rwanda-burundi

Every now and then “News” are propping up in the Western Media about Burundi indicating “Repression” and “misconduct” by the government. Even the UN is accusing the Burundian government of human rights violations and else. In September the New_York_Times writes about the UN condemning the Government with President Nkurunziza of “crimes against humanity”. It “reports” the crisis would have heated “when Mr. Nkurunziza announced his intention to run for a third term – a violation of Burundi´s Constitution”. Well, even BBC_had_to_admit that Burundi´s Supreme court decided the running for a third term would be legal since the first term started under extraordinary circumstances, being appointed by parliament in course of the Arusha agreements and not being elected in a popular vote.

Long Live the Double Standard!

The Western smear campaign against Burundi and Nkurunziza is the more astonishing since Western darling Presidents in Burundi´s surrounding are not respecting any limitation for their number of terms. Uganda´s President Yoweri_Museveni is on top since more than 30 years. Rwanda´s President Paul_Kagame, who invaded Rwanda with his RPF from Uganda and with heavy US support, is President since 2000 and has no limitation in terms (he must be suspected for ruthlessly murdering_critics abroad). DR Congo´s Joseph_Kabila is President since 2001. In Western media usually not many words are dropped about this when hitting on Burundi´s government. But it´s the same when it comes to other “good friends” of the West like for example the “lighthouse of Democracy” in the Middle East, Saudi Arabia. So what is the reason for Western hostility towards Burundi?

Much of Western rhetoric relates to the (fake) mainstream narrative on the tragedy in Rwanda shouting “genocide under way”, a dangerous alarmism of which the Guardian warned in 2015. All that though Burundis_real_social_divide_is_urban_and_rural. But Burundi´s problems might in fact have a lot to do with Rwanda, but in a different way than insinuated by the media. And Burundi´s government stands_in_the_way_of_the_US as Ann Garrison points out correctly.

The US Empire, “Their Man” Kagame and the Plunder of Congo

23 years ago the US Empire has installed the henchman Paul Kagame in Rwanda with a bloody war of aggression waged by the Uganda based RPF and decorated this with a monumental disinformation campaign making the world believe that the former Rwandan government would have planned a “Genocide against the Tutsi”. It was rather a Genocide against the Hutu majority. For the history of that tragedy read:

Half the Truth is a whole Lie! 20 Years of brazen Desinformation!https://wipokuli.wordpress.com/2014/04/20/rwanda-half-of-the-truth-is-a-whole-lie-twenty-years-of-brazen-desinformation/

There is no doubt that the “Scramble for Africa” is going on and that Rwanda´s RPF regime is playing an essential part in it, as Robin Philpot correctly portrays in his book “Rwanda_and_the_New_Scramble_for_Africa”, likewise described by Finian_Cunningham. Coltan, Uranium, Cobalt, Gold diamonds and copper are “waiting for plunder”. Especially the US military is busy “winning_Africa”. Even the “Economist” though upholding the fake Western narrative about Rwanda´s tragedy admits the unholy role of Rwanda and ethnic Tutsis in DR Congo in an article of 2012.

An important role plays the rebel_group_M23 mostly made up of ethnic Tutsis, who were integrated into the Congolese army. Fights between_the_Congolese_army_and_M23 went also on this year. Despite the defection of Tutsi fighters to those rebel groups there is still Tutsi dominance said to prevail in DR Congo´s army. An example was also Laurent_Nkunda, and an example for the close relationship to the US via US Christian sectarianism as well.

The crisis sharpens obviously again in DR Congo, especially in the Kasai region (see links below). Trough the “complicated” conflicts “Big Brothers” hand (“well trained” in steering ethnic conflicts) is shining. The US Power Elite has long lasting experience in such operations also in the Middle East and the Balkans.

Possibly the Geo-Strategic Clou to the Story

In February 2016 it became obvious that Rwanda_is_recruiting_as_well_as_training_and_arming_Burundian_rebels in order to destabilize_Burundi and oust_the_Burundian_President. This most probably has the aim to plunge Burundi into chaos and sharpen ethnic conflicts, and then for Kagame and his RPF to appear as the “savior” of the Burundian Tutsi! Surely with the aim of installing a Tutsi dominated regime and possibly uniting the two countries, restituting a “glorious Tutsi Reign”.

What could be the further aims of Kagame and his US masters? Well, it might silence the slowly developing skepticism about Kagame´s role in Congo and fix again the “Genocide against the Tutsi” narrative. But much more important: it would broaden Kagame´s power basis for his plunder of the DR Congo in favor of Western resource policy. And a Coltan_processing_plant is built in cooperation with a Canadian Company in Rwanda, where_no_Coltan_is_to_be_found. Coltan is in Congo. But Rwanda is the World´s biggest Coltan exporter, guess how?!

Is it very absurd to speculate that Kagame´s plan (and that of his US masters) might be to unite Rwanda and Burundi for a broader power basis and thereafter split the Eastern part of DR Congo off, using militant Tutsi groups in Congo? If that costs thousands of lives in Burundi and more millions of lives in Congo, do you think the US Power Elite dominated by the US_Neocons_and_their_think_tanks would bother?

Andreas Schlüter

Links:

Interview with HE PhD Edouard Bizimana, Burundi´s ambassador in Russia, in French:

https://fr.sputniknews.com/points_de_vue/201709131033024529-burundi-crimes-contre-humanite-onu-rapport/

https://fr.sputniknews.com/points_de_vue/201709141033045050-bizimana-ambassadeur-burundi-situation/

unmasking faces of plotters: http://trumpetnews.co.ug/2017/10/11/intelligence-briefing-unmasking-faces-of-burundi-radical-opposition-leaders-plotting-nkurunziza-downfall/

further Links:

Media on the present humanitarian situation in DR Congo (many times with disinformation concerning the political background):

https://www.nytimes.com/2017/06/20/world/africa/democratic-republic-of-congo-bana-mura.html

https://www.theguardian.com/world/2017/jun/30/congo-violence-fuels-fears-of-return-to-90s-bloodbath

http://www.dailymail.co.uk/wires/afp/article-4604036/Children-raped-DR-Congo-militia-violence-UN.html

https://theowp.org/congo-violence-in-kasai-puts-400000-children-at-risk-of-starvation/

http://www.dw.com/en/mass-graves-in-dr-congo-opposition-stronghold-kasai/a-38534834

http://www.enca.com/africa/one-million-displaced-in-dr-congos-kasai

http://www.news24.com/Africa/News/400-000-drc-children-at-risk-in-violence-hit-kasai-unicef-20170524

http://tvcnews.tv/2017/04/kasai-violence-drives-one-million-congolese-seek-refuge-angola/

https://www.voanews.com/a/us-demands-independent-probe-of-alleged-civilian-massacre-in-drc/3733011.html

More Links:

https://www.globalresearch.ca/war-in-the-congo/16452

https://journals.lib.unb.ca/index.php/jcs/article/view/4358/5015

https://www.pambazuka.org/human-security/pentagon-human-rights-auxiliary-pushes-icc-indict-burundi

https://www.pambazuka.org/democracy-governance/ugandans-resist-museveni%E2%80%99s-bid-life-presidency

https://www.pambazuka.org/governance/victoire-ingabire-danger-kagame-cracks-down-hard-rwanda

https://www.pambazuka.org/democracy-governance/west%E2%80%99s-favorite-african-ruler-wins-99-arrests-opponent

https://www.pambazuka.org/taxonomy/term/5282

&

African Struggles in Perspective“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

Advertisements

hochrechnung-21-44

Nach dem mäßigen „Erfolg“ meiner Partei bei der Bundestagswahl_2017 haben sich mir viele Fragen nochmals mit erhöhter Macht aufgedrängt. DIE LINKE hat als Partei (von einzelnen Personen abgesehen) leider auf die bestehenden Krisen (sowohl sozial wie friedenspolitisch) keine machtvollen linken Antworten geliefert. Bei der heutigen Wahl in Niedersachsen scheint sich dies noch einmal dramatisch zu bestätigen. Schaut man sich den Wahlspot der LINKEN Niedersachsen an, erschließt sich einem vielleicht das Debakel im dortigen Bundesland besonders eindringlich:

linke-niedersachsen

http://www.dielinke-nds.de/nc/politik/aktuelles/

Ein „Weihnachtsmann-Umhängebart“ bringt´s wohl nicht! Als Wähler würde ich mich dort fragen: will man mich verarschen?! Es ist nur ein „kleines Detail“, aber wie ich finde, bezeichnend! Ich muss sagen: ein Trauerspiel!

Andreas Schlüter

Officially the notorious CIA Project_MKUltra was halted in 1973. The program for ruthless actions against groups and individuals included „the research and development of chemical, biological, and radiological materials capable of employment in clandestine operations to control human behavior“. Among other things the program dealt with „Substances which will promote illogical thinking and impulsiveness to the point where the recipient would be discredited in public“. Should we believe the program really ended? Do we think power gives up so easily?

What are the basic conflicts? A tiny, very_tiny_minority controls the riches of the world, its class struggle, and Warren_Buffet_claims_victory_for_the_super_rich, but the struggle isn´t over. The social and economic question is at the center. And that class is also waging „classical wars“ as well as covert wars, proxy wars. That means, the peace question stands side by side with the social question. But most of Buffet´s class dislike that openess and do everything to cover that story up. Covert ops are the means and thus we can be sure: MKUltra is alive!

That tiny super class needs the „right personnel“ at the right places. And they need to divert attention from the basic questions. The class conflict has to be covered by some sceemes of „race_war_concepts“ and their war policy has to be covered by the „others who want war“ and who have to be contained or liquidated. And the madness of that „super class“ and their deadly greed has to be covered by stories about individual madness. And the concepts laid down in MKUltra are among others „ideal“ means to those ends. We would be very naive to believe it´s over!

The „wrong“ President

There is no doubt, the US Power Elite, the „Deep_State“ of the US wanted Clinton as their reliable puppet at the political top. But the woman´s reputation was already bad and many people could see the „snake“ behind her weird_laughing. No doubt, the one compeeting with her was and is an egocentric and egomanic person also coming up with terrible remarks, sexist, suprematist nonsence, but with four very rational points: Detente with Russia, no more „Regime Change Wars“ and putting Trade agreements into question together with re-industrialization of the US, as well as „draining the swamp“. That did the trick. He won.

But this wasn´t to the taste of the Deep State. Soon they signalled to the man that he´s playing with his life and his „struggle_for_survival“ begun, with the result that he was put „on_track“, throwing all his anouncements over board. But there´s still a problem. He portraits the real US arrogancy, he is showing the true face of the ruling class though not a member of it. He is egomanic and in the end not fully controlable (be sure: he´ll not be allowed to „press the button“, but can do other „damage“). He has to go and the „calm“ Pence is waiting. But how to get Trump out? The foolish „Russiagate“ Story didn´t hold water. What next? Sure, the presidential helicopter is old and could fall down one day. But anything like that, such an incident or an assassination by a „lone wulf“ would probably lead to civil war like erruptions. What to do?

Weird Trump

trump-grimassing

No doubt, he was always acting and tweeting in a way that made many people shake their heads. But now he seems to be running out of order. He is using words a „President would never use“, he´s in permanent conflict with his close political surrounding, clash after clash. He´s grimassing and jumping into any conflict possible. More and more it appears: the man is ripe for impeachment! Since some time I´ve been asking myself: what does he take? And after a while: what are they giving to him? Uh, did I forget MKUltra? Why not apply those methods (described up) to a President of whom you want to get rid off? Quote again: „Substances which will promote illogical thinking and impulsiveness to the point where the recipient would be discredited in public“! And for such ops you build on what is there, a tendency to egomanic behaviour, and you push that to the top!

And many people including his followership still harbour the illusion of the US President being the „most powerful man on Earth“. The Power Elite might push him to play the „mad man“. But are there more means to push the topic of the mad man?

Las Vegas Shooting

On the 1st of October a terrible attack on visitors of a Country Music Festival in Las Vegas was launched. It started at 10:05 pm and lasted for about 10 minutes. Most reports give the number of 59 deaths (not including the alleged shooter Stephen Craig Paddock) and the number wounded varying from 489 to 527. The rounds have been fired from the Mandalay Bay Hotel´s 32nd floor (some say also from another floor as well). An enormous number of guns and amount of ammunition was found after the police broke into two appartments rented by Paddock. There are reports of two cameras outside the appartments to warn the shooter. More weaponry was found in the luxurious home of the multi millionaire.

But the alleged „shooter“ doesn´t fit into what is usually „expected“ from a weird „lone wulf“ like for example Breivik. He was living with a woman, had continous contact with his brother and showed no signs of fanatism except being a fanatic gambler (though the IS ridiculously claimed the deed). In fact the whole slaughter_in_Las_Vegas appears to have many elements of a false flag operation and the man either being a patsy or even the whole tragedy being an MKUltra operation based on extended psychological manipulation. And quite some hints direct to „helpers“. Surely nothing is sure and Paul_Craig_Roberts treats the case with caution stressing the uncertainty. On „Covert Geopolitics“ Jon Rappoport sees the „official_scenario_crumbling“. After all the tragic events bear many of the symptoms of a false flag like many „terror_attacks“, like classically a „dead perpetrator“. But if so, to which end? Simply the „Strategy_of_tension“ might not be enough of an explanation if it has really been staged.

Trying to connect possible dots

Two stereotypes have been applied for long in the Western media: African Americans portrayed as criminals and, according to Hillary Clinton´s infamous remark, „Super_Predators“, Muslims portrayed as Terrosrists, white Americans mostly being the victims of those dangerous people. Well, at times dump cops letting some old racism out completed the picture. Now the problem for the Power Elite is to get rid of a super rich white guy (Trump). Ok, many people would be glad to see that guy impeached, including those lunatics who think Clinton would be a „good President“, despite her being backed by Neocon_Fascists. But there´s also a large number of angry poor Whites, white suprematists and Militia men (many of them gun addicts). On the later two groups the US Power Elite is counting from time to time, when support for wars is necessary. And those two groups are rather vigilant and could become uncontrolable if it comes to Trumps´s impeachment. How to pacify those ones when it comes to „necessary steps“?

A new character picture has to come into the game: the madgone rich White. It is necessary for that step of impeachment by the Power Elite that Trump´s followership has to get scared by such a picture. They have to understand that such personalities could also become a deadly danger for them. So the wanted lesson for Trumpists could be: look, such rich white madgone men (mmh, like Trump as well) could also become a deadly danger for you white Country music lovers, many of you being Trump followers!

Far fetched? Maybe, but many people who haven´t read the declassified MKUltra papers would take all thoughts about covert ops to be „far fetched“and „outrageous_conspiracy_theories“! And in this presented theory all those „weird“ details make sense. We – the ordinary people – don´t have the means to verify such theories, but, damn, why shouldn´t we be allowed to speculate, if the „serious“ media are spreading idiotic theories about hated foreign countries and governments?!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.anonews.co/cia-agent-terror/

http://www.businessinsider.de/timeline-shows-exactly-how-the-las-vegas-massacre-unfolded-2017-10?op=1

https://www.globalresearch.ca/selected-articles-the-las-vegas-shooting/5611843

http://www.businessinsider.de/timeline-shows-exactly-how-the-las-vegas-massacre-unfolded-2017-10?r=US&IR=T

https://en.wikipedia.org/wiki/2017_Las_Vegas_Strip_shooting

Die „Qual der Wahl“ hat vorerst ihr Ende gefunden, allerdings kann man nicht völlig ausschließen, dass es zu keiner „stabilen“ Regierungsbildung kommt und Neuwahlen auf uns zukommen.

Die Ergebnisse: CDU/CSU 33% (CDU 26,8%, CSU 6,2%), SPD 20,5%, AfD 12,6%, FDP 10,7%, DIE LINKE 9,2%, Grüne 8,9%, Sonstige 5% bei einer Wahlbeteiligung von 75,6%. Somit stellen die Nichtwähler mit 24,4% die zweitstärkste Gruppe.

Was sagen uns diese Ergebnisse?

Laut ZEIT_ONLINE vom 15. August 2012 ergab eine Emnid-Umfrage: „Acht von zehn Bundesbürgern wünschen sich angesichts der europaweiten Krise eine neue Wirtschaftsordnung.“ Laut SPIEGEL_ONLINE vom 10.06.2015 sagen gar „58 Prozent der befragten Deutschen …, dass Deutschland im Falle eines „ernsthaften militärischen Konflikts“ zwischen Russland und einem benachbarten Nato-Land dem Verbündeten nicht militärisch zur Hilfe kommen sollte“, lehnen also die NATO-Politik deutlich ab. Dennoch werden überwiegend Parteien gewählt, die das Gegenteil vertreten, also CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne (die zwar gegen Waffenexporte, aber nicht gegen die NATO-Politik sind). Erklären kann man dieses Verhalten wohl zu einem Teil mit der Desinformationspolitik_der_Medien, aber das reicht sicher nicht aus.

Oh, wie schön ist Panama, äh, Jamaika!

Die mögliche „Jamaika-Koalition“, die auf uns zukommt, nachdem die SPD erkannt hat, dass „Mutti“ ihre Koalitionspartner „frisst“, dabei allerdings selbst nicht „dicker“ wird, wird aus weitgehender US-Botmäßigkeit, unsozialer neoliberaler „Eigenverantwortung“ und olivgrüner Kriegsunterstützung bestehen, sollte sie denn wirklich zustandekommen. Grausige Aussichten! Ja, und es wird interessant werden, wie viele Kröten die ehemaligen „Kröten-Schützer“ zu schlucken bereit sein werden? Dies wird nicht so lecker wie vielleicht Froschschenkel werden!

kroetenschlucker

Krötenschlucker

Jedenfalls hat das Ergebnis dazu geführt, dass Merkel, zwar geschwächt, einer zerstrittenen, aber insgesamt „transatlantisch gestimmten“ Koalition vorstehen könnte, der man sehr schnell etwaige kritische „Flausen“ von mehr Unabhängigkeit austreiben könnte. Und dabei wird ein Druckmittel auch die „verschlechterte Reputation“ Deutschlands durch die „tönenden Rechten“ im Bundestag sein, die der „große Bruder“ wohl – vielleicht mehr indirekt – gefördert hat. Daher bezieht der Titel dieses Artikels wohl seine volle Berechtignung!

Die Flüchtlingskrise als Hebel des Rechtsrutsches

Eine bedeutende Rolle spielte fraglos die Flüchtlingskrise. Diese wurde zweifellos schön geredet und in ihren gesellschaftlichen Auswirkungen verharmlost. Es ist sicher so, dass die Bundesregierung grundsätzlich kaum anders handeln konnte als der Strom in Gang gekommen war, wollte sie eine gefährliche Destabilisierung des Balkan vermeiden und mindesten humanitären Anforderungen gerecht werden, wobei allerdings ein unabgestimmtes Vorpreschen die Probleme verschärft hat. Aber, wie ist das Elend entstanden?

Immer wieder haben europäische Regierungen der US-Politik ein „helfendes Händchen“ zum Legen des „Feuerings um Europa“ geliehen, insbesondere bei der Zerstörung Libyens und dann bei den Versuchen, Syrien ins totale Chaos zu stürzen. Dabei haben die USA auch wieder uranummantelte_Munition eingesetzt. Wer dort etwas über die Auswirkungen dieser Munition wusste, wird auch das Gefühl gehabt haben: „bloß weg hier“! Gezielte Vernichtung von Lebensraum durch den „wichtigsten Verbündeten“ Deutschlands (sage mir, wer Dein Verbündeter ist, und ich sage Dir, wer Du bist). Aber dann kam es noch hirnloser: Europa hat sehenden Auges die finanzielle Austrocknung der Flüchtlingslager durch Streichen_der_Nahrungsmittelhilfe im Umfeld Syriens zugelassen. Damit war das Problem vorprogrammiert. Länder, die solche Entwicklungen fördern oder zulassen, sollten sich über die Folgen nicht wundern. Wenn das Gerede von der Bekämpfung der Fluchtursachen auch nur ansatzweise ernstgemeint wäre, hätte man eine Menge Gelegenheit gahabt, das rechtzeitig zu tun.

Den „Belzebub“ hat man ordentlich gepusht!

Man hat fast den Eindruck, als wäre alles dafür getan worden, die sozial und wirtschaftlich neo-liberale AfD den Deutschen als den angemessenen Protest zu „verkaufen“. Tatsächlich besteht schon lange der Verdacht, dass „transatlantische Kräfte“ die Rechtsentwicklung im Sinne der „Strategie_der_Spannung“ nach Kräften fördern, um linke Entwicklungen zu verhindern. Kaum eine Partei hatte so durchgängig Medienpräsenz wie diese Partei, die sich von einer Euro- und EU-kritischen Partei zu einem Sammelbecken völkischen Nationalismus´ mauserte. Der „Gauleiter“ versuchte dann gar, die Wehrmachtsuntaten in Osteuropa wegzuwischen (wobei ja niemals medial wirklich unsinnigerweise alle Soldaten zu „Tätern“ erklärt worden waren). Nun aber besteht offenbar die Möglichkeit, um die Gegnerschaft gegen die wildgewordenen Nationalisten einen parteilichen „Einheitsbrei“ zu schweißen, der ihnen wahrscheinlich noch mehr Zulauf bereiten wird.

Das Versagen der LINKEN

Man hätte angesichts der Skepsis vieler Bundesbürger der NATO-Politik und dem grassierenden Neo-Liberalismus gegenüber erwarten können, dass „linke Antworten“ auf die verschiedenen sozialen, wirtschaftlichen und friedenspolitischen Krisen einer LINKE enormen Zulauf verschafft hätten. Aber, abgesehen von einem kleinen pauschalen Zugewinn (starke Verluste im Osten, etwas stärkere Gewinne im Westen) nichts davon! Woran lag das?

Recht einfach: klare Antworten und klare Forderungen blieben weitgehend aus! Stattdessen findet sich in meiner Partei eine „Fetischisierung der Pluralität“, die lähmt, eine weitverbreitete Sehnsucht nach „Koalitionsfähigkeit“ und die Furcht, des „Anti-Amerikanismus´“ beschuldigt zu werden. Und dann der Opportunismus! Eine Zustimmung von Teilen der LINKEN, vorneweg Rameloh, zur Autobahnprivatisierung war allerdings ein Offenbarungseid!

kroetenschlucker-2

Noch ein Krötenschlucker

Das, was in diesem Artikel eben zu den Ursachen der akuten Krisen ausgeführt wurde, habe ich in den vernehmbaren Äußerungen meiner Partei im Wahlkampf nur sehr selten und kaum in geballter Form vernommen. Immer wieder haben selbst eigentlich klare Leute zugelassen, dass die Friedensfrage weitgehend aus den Diskusionsrunden ausgeklammert wurde. Man hat sich sogar dazu bringen lassen, auf Schröder (dem tatsächlich die „Agenda-Verbrechen“ nicht verziehen werden sollten) wegen seiner – sicher wohldotierten – Versuche, die europäisch-russischen Wirtschaftsbeziehungen zu reparieren, einzuprügeln, Prügel für die falsche Tat!

Eine Bilanz ist unausweichlich!

Ich fürchte, eine Bilanz des zehnjährigen Projekts der LINKEN in dem Sinne, ob sie ihrer Aufgabe – die sie alleine durch ihre Namenswahl für sich reklamiert hat – gerecht wird, die ungeheuren sozialen, wirtschaftlichen und insbesondere friedenspolitischen Herausforderungen zu beantworten und die nötigen politisch-sozialen Bewegungen zu deren Bewältigung anzuführen, steht dringend aus!

Wird diese Frage mit „nein“ beantwortet werden müssen, würde sich die linke Frage anschließen: „Was tun?“!

Andreas Schlüter

groko-hochzeit

Ja, es wird wohl wieder zur „GroKo“ kommen, möchte man zumindest nach dem freundlichen Gespräch zwischen Merkel und Schulz (das fälschlicherweise als „Duell“ bezeichnet wurde) und den Umfragen mit großer Gewissheit vermuten. Vielleicht verstehen sie sich dann nach zwei weiteren Jahren so gut, dass sie fusionieren können!

CDU + SPD + CSU >>> CPSDU, Christlich Pseudo-Soziale Deutsche Union

Im Sinne der Sparpolitik ein großer Schritt, es würde vier Großbuchstaben einsparen!

Andreas Schlüter

luegen-die-medien

Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.“

Mit diesem Zitat von Georg Christoph Lichtenberg beginnt die Einleitung von Jens Wernickes Buch „Lügen die Medien? Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung“, Westenverlag, 360 Seiten, ISBN 978-3-86489-188-5.

Diesen Mut, zumindest im übertragenen Sinne Bärte anzusengen, beweist Wernicke auch gleich in dieser Einleitung, denn er wagt es, die Welt-Arena, in der die mediale Auseinandersetzung stattfindet, bildhaft zu umreißen. Er scheut sich nicht, klar auszusprechen, dass die Mächtigen des Westens „ein Regime der >>Akkumulation durch Enteignung<<“ betreiben. „Und das müssen sie auch, benötigt die Megamaschine doch >>Raubzüge<< gegen fremde Völker und die Armen im eigenen Land, denn sonst zerbrächen die bestehenden Verhältnisse in kürzester Zeit.“ Hiermit hat er auch die Untrennbarkeit von sozialer Frage und Friedensfrage aufs Deutlichste angesprochen.

Fakten- und datenreich belegt er in der Einleitung die „Vertrauenskrise der Medien“. Und er belegt, was es mit den salbungsvollen Worten des Mainstreams zur Demokratie in Wirklichkeit auf sich hat, indem er ausführlich den us-amerikanischen „Vater der Public Relations“, Edward_Bernays, zu Wort kommen lässt: „…Organisationen, die im Verborgenen arbeiten, lenken die gesellschaftlichen Abläufe. Sie sind die eigentlichen Regierungen in unserem Land.“

Ein Schatz an Analysen von Insidern und kritischen Beobachtern

In seinem Buch lässt Wernicke eine ganze Reihe kritischer Journalisten, die er als „Macher“ im ersten Kapitel einführt, wie Walter von Rossum, David Goeßmann, Ulrich Teusch, Ulrich Tilgner, Stephan Hebel, Werner Rügemer und Eckart Spoo zu Wort kommen. Als „Denker“ werden Politologen, Historiker, Psychologen und Geheimdienst-Experten wie Noam Chomsky, Uwe Krüger, Rainer Mausfeld, die Forschungsgruppe zu Propaganda in Schweizer Medien, Jörg Becker, Michael Walter, Erich Schmidt-Enboom, Klaus-Jürgen Bruder, Kurt Gritsch und Daniele Ganser vorgestellt und kommen ebenso zu Wort. Das dritte Kapitel ist der Zivilgesellschaft mit Maren Müller, Hektor Haarkötter, Sabine Schiffer, Gert Hautsch, Rainer Butenschön, Markus Fiedler und Daniela Dahn gewidmet.

Die Äußerungen der medialen „Insider“ machen deutlich, wie vielschichtig die Beantwortung der Titelfrage ausfallen muss, und wie fließend der Übergang zwischen Anpassung an unausgesprochene Vorgaben, an ausgesprochene Vorgaben in Redaktionsstatuten (wie beim Springerverlag) bis hin zu gerne kolportierten (und für den Schreiber selbst doch erkenntlichen) Unwahrheiten ist. Walter von Rossum erläutert so ausführlich wie einleuchtend, welche Rolle dabei grundsätzlich gesellschaftlicher Konformismus spielt und wie sehr der bürgerliche Mensch (einschließlich vieler Journalisten) sich „mit seiner eigenen Unterdrückung regelrecht identifiziert“ (S.25).

Propaganda versus Information

Das Kapitel, in dem die Analytiker („Die Denker“) zu Wort kommen, beginnt mit gutem Grund bei Noam_Chomskys tiefreichenden Analysen zur propagandistischen Rolle der Medien im Kapitalismus. Diese sind Grundlage eines im Buche wiedergegebenen Vortrages, den Chomsky im Juli 1997 im „Z Media Institute“ hielt. Deutlich wird hier die gesellschaftliche Rolle der Medien zur Herstellung von Konsens im Sinne der Herrschenden.

Die Aufgabe der Medien ist es leider tatsächlich, Demokratie nicht wirklich Demokratie sein zu lassen, sondern die Beherrschten eben entweder zur Zustimmung den Anliegen der Mächtigen gegenüber zu bringen oder sie gegebenenfalls schlicht abzulenken.

Fraglos hat Chomsky bei der Analyse der Medienrolle sehr Wichtiges und Bahnbrechendes geleistet. Allerdings werde ich am Ende dieser Besprechung auch noch auf ein „merkwürdiges Versagen“ des vielzitierten Denkers eingehen.

Die „Öffentlich-Rechtlichen“

Auch sehr eindrucksvoll ist die Kritik, die die Vorsitzende der „ständigen Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e. V.“, Maren Müller (ehemalige Mitarbeiterin des MDR) vorbringt. Maren Müller befasst sich mit Programmbeschwerden von kritischen Zuschauern der öffentlich-rechtlichen Sender. So bemängelt sie sehr treffend, dass tatsächlich „demokratische Willens- und Meinungsbildung nicht stattfinden kann, wenn das Publikum ausgerechnet von jenen manipuliert wird, die laut Gesetz für die Schaffung von Meinungspluralität Verantwortung tragen“ (S. 260). Sie stellt fest: „Was allerdings teilweise an propagandistischen Inhalten über die Kanäle der 22 öffentlich-rechtlichen TV-Sender und deren 64 Radioprogramme schwappt, ist schwer zun ertragen“ (S. 259).

Wie man auch „mit Fakten lügen“ kann, nämlich durch Weglassen weiterer Fakten, macht Sabine Schiffer vom „Institut für Medienverantwortung“ eindrücklich klar, ebenso, welche Rolle das „Wording“, die Wortwahl, bei der Wirkung von Nachrichten spielen kann (S. 292). Dies spielt auch bei „symbolischen Dekonstruktion des Sozialstaates“ eine wichtige Rolle, wie im Interview mit Michael Walter deutlich wird (S. 196 ff).

Theoriebildung verboten:

So gerne die Mainstream-Medien mit haltlosen Vermutungen den Konzepten der Mächtigen des Westens zur Hand gehen, so diffamierend gehen sie mit wohldurchdachten und mit plausiblen Argumenten unterfütterten Theorien kritischer Geister zum Weltgeschehen um. Ebenso diffamierend wird über die Friedensbewegung und die Bewegungen gegen die Handelsabkommen wie TTIP und CETA berichtet. Gerne werden diese Bewegungen der Kumpanei mit Rechten und der „Querfront-Sympathien“ verdächtigt.

Hierzu äußert sich im Buch ausführlich der schweizer Historiker Daniele Ganser in einem Interview (S. 249 ff). Völlig zurecht verweist Ganser darauf, wie ausführlich durch Wikileaks die „Verschwörungsneigung“ der US-Machtelite belegt ist. Aber die intellektuell so alberne „Verschwörungstheorie-Keule“ wird dennoch unablässig geschwungen. Insbesondere Gansers Untersuchungen zu Nine Eleven machen ihn natürlich zur Zielscheibe solcher Diffamierungen. Dabei ist das offizielle Narrativ zu Nine Eleven die Grundlage us-geführter westlicher (Kriegs)-Politik. Ungeachtet der zunehmenden Zahl von Zweiflern halten Politik und Mainstream die Mär unbeirrt hoch. Gleichzeitig stellt Ganser zur Diskussion in den alternativen Medien fest: „Die Debatte wird gezielt mit Blödsinn kontaminiert…“ (S. 252).

Im Zentrum des Problems: die Nachrichtenagenturen

Der Beitrag der Forschungsgruppe zu Propaganda in Schweizer Medien (S. 154 ff) legt ein besonders grundlegendes Übel bloß. Angesichts der abnehmenden Zahl von wirklich recherchierenden Journalisten und Reportern kommt den Nachrichtenagenturen eine zentrale Bedeutung zu. Globale Nachrichtenagenturen gibt es nur noch drei, Associated Press, Agence France-Press und Reuters London. Auch im deutschsprachigen Raum sind es nur noch drei. Damit sind es nur wenige Quellen aus denen geschöpft wird und die in enger Verbindung „zur Macht“ stehen. Auch Auslandskorrespondenten sind oft zwar räumlich näher am Geschehen, ohne dies aber inhaltlich zu sein.

Pseudonachrichten beziehen die Medien dafür öfter durch PR-Agenturen und natürlich die Geheimdienste. Damit sind sehr viele „Nachrichten“ direkte Ergebnisse von Steuerung. „Namhafte“ große Zeitungen wie die New York Times liefern dann auch häufig „Vorlagen“, auf die man sich journalistisch „beruft“ (S. 166). Dieses wird noch einmal ausgiebig durch eine Fallstudie zum Syrienkrieg belegt (S. 171).

Mausfeld macht die innere Logik klar

Wie sehr die großen Medien „Ideologie produzieren“ erläutert Professor Rainer_Mausfeld von der Christian-Albrechts-Universität Kiel im Interview (S. 134 ff). Mausfeld ist Wahrnehmungs- und Kognitionsforscher und hat sich große Verdienste zu den Erkenntnissen bezüglich der „Fraktionierung“ der Wahrnehmung, also der Verhinderung eines schlüssigen Bildes von Ereignissen und Zusammenhängen, erworben.

Mausfeld konstatiert, dass in einer wirklichen Demokratie die Medien und das Bildungswesen eine außerordentliche Rolle spielen, da die Bürger ja wissen müssen, worum es geht, wenn sie entscheiden sollen. Es bedarf auch eines kollektiven Entscheidungsraumes. Tatsächlich kommen Medien und Bildungssystem den Anforderungen nicht nach, was kein „Betriebsunfall“ sei. Diese Entwicklung hat absichtlich stattgefunden (S. 137), um das „als irrational, infantil und launenhaft angesehene >>dumme Volk<< von politischer Macht und Einfluss fernzuhalten.

Tatsächlich bedarf es nach Mausfeld im Bereich der Medien selbst dabei oft keiner großen Verschwörung, da die ökonomischen und organisatorischen Strukturen mit ihren Filterfunktionen wirkungsvoll Konformität erzeugen. So verbreiten sie bei vielen wirkungsvoll totalitäre neoliberale Ideologie.

Die Medien „sind keine Wachhunde des öffentlichen Interesses gegenüber den Zentren der Macht, sondern vielmehr ihre Schutzhunde“ (S. 138).

Über das Buch hinaus sei hier auf den Erkenntnischatz von Mausfelds Schriften und Vorträgen hingewiesen.

Ein überaus wichtiges und nötiges Buch

In seinem Resümee stellt Jens Wernicke die Notwendigkeit der Unterscheidung zwischen Meinungs- und Pressefreiheit heraus. Treffend stellt er fest: „wirklich frei sind hier nur die Arbeitgeber der Journalisten – frei, ihre Meinung verbreiten zu lassen“ (S. 333).

Nun, so eingeschränkt die wirkliche Pressefreiheit ist, so ist Jens Wernicke für dieses Buch und dem Westendverlag für die Veröffentlichung desselben zu danken. Dieses Buch ist Jeder und Jedem zu empfehlen. Es ist faktenreich und bei aller Klarheit differenziert und sollte auch eine Ermutigung für den noch mit Gewissen ausgestatteten Teil der schreibenden Zunft zur Selbstreflexion sein, die Spielräume auszunutzen und nicht den Trend zur „Schere im Kopf“ in vorauseilendem Gehormsam zur Anwendung zu bringen. Aber es wird auch klar, die Mainstream-Medien sind im Großen und Ganzen nicht angetan, zur Lösung der gesellschaftlichen Probleme beizutragen, sondern sie sind Teil der gesellschaftlichen Probleme und diese können nur durch gesellschaftliche Bewegungen und Kämpfe gelöst werden.

Nachtrag: Chomsky als Beispiel des von ihm so trefflich analysierten Problems

Eine kritische Anmerkung sei mir nicht verwehrt: sehr viel ist in diesem Buch von Noam Chomsky und seinen unbestreitbaren Verdiensten zur Darlegung der medialen Kontrolle durch die Mächtigen die Rede, aber Chomsky bietet leider auch selbst ein eklatantes Beispiel für die Verengung des „erlaubten Betrachtungs- und Diskussionsfeldes“.

Gerade zu Kennedys Ermordung und Nine Eleven, zwei „zeitenwendenden“ Ereignissen, deren offizielle Narrative so voller zum Himmel schreiender Widersprüche sind (wobei Nine Eleven die Grundlage us-geführter Kriegspolitik ist), hat Chomsky mehrfach erklärt, dass sie für die allgemeine Analyse irrelevant seien. Ist es sein Alter, das ihn die Brisanz nicht verstehen lässt, ist es die Furcht, dass seine sonstigen Analysen durch die Beschäftigung mit diesem hochbrisanten Stoff diskreditiert würden, oder ist es letztlich Hasenfüßigkeit und die Furcht, „ins Abseits zu geraten“? Hält Chomsky diese beiden Themen für „schwarze Löcher“, aus denen es kein Entrinnen gibt?

Andreas Schlüter

tower-falling

Deutsche Version unten

Nine Eleven 16 Years ago

The lies around that dramatic and deadly day are living on for 16 years now. Well, the lies about Kennedy´s assassination by the „Deep_State“ and the CIA are now living on for almost 54 years. It depends on the question of how strong the resistance against Imperialism will grow, whether that fundamental disinformation about Nine Eleven will survive that long.

Here´s what has been written about Nine Eleven on this blog:

Nine Eleven: A marvelous Compilation”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/03/20/nine-eleven-a-marvelous-compilation/

US Neocon Power Elite: Lines of Defense around the Inside Job Nine Eleven“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/09/29/us-neocon-power-elite-lines-of-defense-around-the-inside-job-nine-eleven/

Media, Independent and Mainstream: Fake News and Fake Narratives“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/12/18/media-independent-and-mainstream-fake-news-and-fake-narratives/

Nine Eleven One And A Half Decade Ago: Whose Conspiracy?“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/09/10/nine-eleven-one-and-a-half-decade-ago-whose-conspiracy-part-1/

Recommendation: The Corbett Report! & Nine Eleven in Five Minutes!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/06/28/recommendation-the-corbett-report/

Nine Eleven a Dozen Years ago – Stirred it the Third World War?” https://wipokuli.wordpress.com/2013/09/11/nine-eleven-a-dozen-years-ago-stirred-it-the-third-world-war/

USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

Nine Eleven and the Neocons: Finally Doing the Trick?”

https://wipokuli.wordpress.com/2015/02/08/nine-eleven-and-the-neocons-finally-doing-the-trick/

Swiss historian Daniele Ganser on Nine Eleven: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/09/daniele-ganser-nine-eleven-reloaded/

Possibly the real Reason why Trump must go?!”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/26/possibly-the-real-reason-why-trump-must-go-vielleicht-der-wahre-grund-warum-trump-gehen-muss/

If we don´t understand what basically happened on that day and what was perpetrated by the US Neocon Power Elite (as well as what happened to Kennedy) we´ll not understand the deadly danger in which this world finds itself!

Andreas Schlüter

Links:

Architects and Engineers http://www.ae911truth.org/

Daniele Ganser on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=KEN2wbaYlik

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Deutsche Version

Nine Eleven vor 16 Jahren

Vor 16 Jahren wurden die tödlichen Anschläge von Nine Eleven verübt. Seit 16 Jahren feiert die offizielle Lügenversion zu den Ereignissen fröhliche Urständ. Seit fast 54 Jahren überlebt auch die offizielle Desinformation zu Kennedys Ermordung durch den „Tiefen Staat“ und die CIA. Es wird davon abhängen wie stark sich der antiimperialistische Widerstand entwickelt, ob das Lügenmärchen zu Nine Eleven ebenso lange überlebt, oder ob die Welt sich von dem Lügengespinst befreien kann.

Hier ist aufgelistet, was auf diesem Blog zu Nine Eleven geschrieben wurde:

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Das „Post-Faktische Zeitalter“: wer bedient es?“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/12/13/das-post-faktische-zeitalter-wer-bedient-es/

Die Neocon US-Machtelite: Verteidigungslinien um den Inside-Job Nine Eleven“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/09/30/die-neocon-us-machtelite-die-verteidigungslinien-um-den-inside-job-nine-eleven/

Eineinhalb Jahrzehnte seit Nine Eleven und Unhaltbares wird aufrecht erhalten!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/09/11/eineinhalb-jahrzehnte-seit-nine-eleven-und-unhaltbares-wird-aufrecht-erhalten/

Nine Eleven vor dreizehn Jahren: „Dreizehn Jahre lang Wiederholung der Märchenstunde von George W. Bush!“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/09/11/nine-eleven-vor-dreizehn-jahren-dreizehn-jahre-lang-wiederholung-der-marchenstunde-des-george-w-bush/

Schweizer Historiker Daniele Ganser über Nine Eleven: http://tinyurl.com/clnpovo

Nine Eleven vor zehn Jahren: Gedenken, Gedanken und Geheimnisse“: https://wipokuli.wordpress.com/2011/09/09/nine-eleven-vor-zehn-jahren-gedenken-gedanken-und-geheimnisse/

Wenn wir nicht begreifen, was grundsätzlich am 11. September 2001 geschah (ebenso wie was tatsächlich bei der Ermordung_Kennedys geschah), werden wir nicht begreifen, in welch tödlicher Gefahr wir uns durch die US-Machtelite befinden.

Andreas Schlüter

Links:

Architects and Engineers, deutsche Untertietel: https://www.youtube.com/watch?v=PW_qfbw2438

& https://www.youtube.com/watch?v=FRv_a3vzuV4

Dr. Daniele Ganser: https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4

WDR zu Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=2eTHLqa7k60

ORF & Geheimdienste: https://www.youtube.com/watch?v=7S9asi-tctw

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

modern-pyramid

Obviously climate change pushes extraordinary Hurricanes notoriously wrecking normal houses. There should be a consequence in rebuilding homes in the regions affected, like the Caribbeans and Pacific Islands. The shape of a pyramid seems to be the propper solution. Where the roofs of “normal” houses allows the storm to get a grip on them, the pyramid shape would rather have the storm press the house to the ground. Windows should be easily covered by movable plates. It all should be checked by physicists in a wind channel!

Andreas Schlüter

Links on some researches and articles:

Science Daily on roof shapes: https://www.sciencedaily.com/releases/2016/10/161013155328.htm

&

https://www.sciencedaily.com/releases/2007/06/070619155735.htm

It shouldn´t be built like this pyramid with many weak points (it´s not just the shape, but also the materials): https://www.coastalbreezenews.com/articles/the-pyramid-of-cape-romano/

Other solutions:

Dome structure: https://www.forbes.com/sites/quora/2016/03/22/what-would-it-take-to-build-a-completely-tornado-proof-house/#915745627caa

http://www.monolithic.org/benefits/benefits-survivability

This one isn´t dwelling too much on the shape: https://www.fastcodesign.com/3021580/is-it-even-possible-to-design-buildings-that-can-withstand-250-mph-typh

A nice graphic inside to show the way wind forces work: https://noaanhc.wordpress.com/2016/05/19/day-5-strengthen-your-home/

And some more: http://www.deltechomes.com/learn-more/hurricane-resistance/

https://www.roofcostestimator.com/top-15-roof-types-and-their-pros-cons/

 

uranummantelte-munition

Deutsche Version unten

Uranium Coated Ammunition: US Military did it Again!

The disastrous effects of ammunition coated with Depleted_Uranium is well known though downplayed many times. US Forces used this dangerous type in the Gulf_War 1990 to 1991. They used it on the Balkans and in Afghanistan, and again in the Iraq War in 2003 on civilian_areas. A state doing such things would rightfully be called a Rogue State!

As the Washington_Post_reports US Forces did it again: they used this in Syria in November 2015, thousands of rounds! For a military being aware of the consequences this can only be seen as a war crime. And for a Government allowing this, one can only say: you represent a Rogue State! And for allies of such a State: to hell with all your talks about “Western Values” (in Dollar or in Euro?)! If you don´t kick the US military out of your country you´re complicit in those crimes!

If you want to know more about the deadly consequences of this ammunition, watch this video with English subtitles:

https://www.youtube.com/watch?v=djv8UyrrC34

and this one:

https://www.youtube.com/watch?v=0L6mGh-u76A

and this video to show the history of how ruthless the powerful don´t even spare their own people:

https://www.youtube.com/watch?v=3iGsSYEB0bA

Another Nuremberg Trial should be waiting for the perpetrators!

And the Power Elite of the US dares to call North Korea a danger to the World!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.newsweek.com/how-us-made-use-radioactive-bombs-routine-443732

http://theantimedia.org/u-s-using-depleted-uranium-syria/

http://foreignpolicy.com/2017/02/14/the-united-states-used-depleted-uranium-in-syria/

https://www.counterpunch.org/2017/02/23/why-did-the-us-use-depleted-uranium-weapons-in-syria/

http://www.au.af.mil/au/awc/awcgate/dod/du_factsheet_4aug98.htm

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

deutsche Version

Uranummantelte Munition: US-Militär hat es wieder getan!

Seit langem sind die Gefahren_der_Benutzung von mit abgereichertem_Uran ummantelter Munition bekannt. Insbesondere die USA benutzten diese Munition im ersten Golfkrieg, in den Balkankriegen in Afghanistan und beim Überfall auf den Irak. Insbesondere die Benutzung_auf_dem_Balkan löste in Deutschland heftige Kontroversden aus. Im März 2015 behauptete ein Vertreter von CENTCOM, die USA würden keine derartige Munition im Irak und in Syrien einsetzen. Wie immer eine sehr “glaubwürdige” Äußerung.

Im Februar diese Jahres kam nun heraus, die USA_geben_den_Einsatz_von_Uranmunition_zu! Dieser Einsatz fand im November 2015 in Syrien statt. Ein Staat, dessen Führung so etwas tut, ist richtigerweise zu bezeichnen als Schurkenstaat! Wer sich über die Folgen solcher Einsätze informieren möchte, dem sei der Film “Tödlicher Staub” empfohlen:

https://www.youtube.com/watch?v=nulXor6JeRQ

Wann wachen wir endlich auf?!

Die USA zerstören nicht nur indirekt als Terror-Unterstützer und direkt durch Militäraktionen viele Länder und treiben Abertausende in Tod und Elend, sie zerstören die Umwelt in vielen Ländern gerade in der Umgebung Europas dauerhaft. Wie lange will Europa noch zuschauen und eine “helfende Hand reichen”, wenn die USA Zustände schaffen, die millionenfach Menschen in den “sicheren Hafen” Europa treiben müssen. In Deutschland steht die Bundestagswahl bevor, man sollte sich sehr genau anschauen, welche Parteien “in Nibelungentreue fest” zur US-Politik stehen! Würden die nach dem Zweiten Weltkrieg gerade auch bei Gründung der UN verkündeten Prinzipien wirklich eine Rolle spielen, würden auf diese Staats-Schurken und ihre Unterstützer ein Nürnberger Prozess 2.0 warten!

Diese Polit-Monster sollen unsere “wichtigsten Verbündeten” sein, und der “Transatlantismus” soll “Staatsraison” sein? Dann gute Nacht, Deutschland und Europa. Wann begreifen wir: gilt noch das “nie wieder” der Nachkriegszeit, dann ist erbitterter Widerstand angezeigt!

Ach, und die Machtelite der USA nennt Nord-Korea eine Gefahr für die Welt.

Andreas Schlüter

Links:

http://www.regensburg-digital.de/uranmunition-frieder-wagner-die-geburtsklinik-von-basra-war-ein-blick-in-die-holle/16112012/

https://www.heise.de/tp/features/Pentagon-bestaetigt-Einsatz-von-Uran-Munition-in-Syrien-3526583.html

http://www.ag-friedensforschung.de/themen/DU-Geschosse/kremer.html

https://www.dfg-vk.de/uranmunition/halbe-wahrheiten-und-ganze-luegen-wie-die-gesundheitsgefaehrdung-durch-uranmunition-kleingeredet-wird

https://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/08/message_01-2008_Uranmunition.pdf

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

sonntagsfrage-29-august

Liebe Mitwählerinnen und Mitwähler: wenn wir dieses Land sozial gerecht und ausgrenzungsfrei, friedlich und ökologisch nachhaltig haben wollen, kann man diese Parteien auf keinen Fall wählen: CDU, SPD, Grüne, FDP, AFD und Piraten!

Es ist im Grunde ziemlich einfach: wer christlich (im wahren Wortsinn) ist (oder das Gebot des Propheten, mildtätig zu sein, ernst nimmt) kann die CDU mit ihrer Politik für die Banken, Krisen- und Kriegsprofiteure nicht wählen! Wer sozialdemokratisch ist, kann die Bande, die für HARTZ IV und die Rente mit 67 verantwortlich ist, nicht wählen! Wer die Umwelt hochhält, kann eine Partei, die fast jeden Krieg des Westens unterstützt, nämlich die Oliv-Grünen, nicht wählen, denn Krieg ist der größte Umweltzerstörer! Wer freiheitlich denkt, kann die FDP nicht wählen, die real nur die Freiheit der Reichen fördert! Wer eine Alternative für Deutschland will, kann die AfD nicht wählen, weil die keine Alternative will, nur die gleiche neoliberale Schei…, aber ohne Euro (was als solches ja bedenkenswert wäre) und ohne Migranten und mit noch mehr Rassismus (und gesellschaftlicher Spaltung)! Wer dem Piratenmotto „den Reichen nehmen“ folgen möchte, kann die Piratenpartei, die nur zum Internet, aber kaum zu sozialer Gerechtigkeit was sagt (und nun auch schon fast verschwunden ist), nicht wählen!

Zehn Jahre sind seit der Vereinigung von Linkspartei/PDS und WASG vergangen. Zeit, Bilanz zu ziehen, wird nach den Wahlen sein. Und es wird auch Zeit sein, Bilanz zu ziehen, ob dieses schon der Weg war, ein soziales und friedliches Deutschland, das nicht vom „Transatlantismus“ in immer neue Komplizenschaft bei der Zerstörung von Europas Umgebung und der Welt gezogen wird, zu schaffen. Nun aber heißt es wohl noch einmal, zähneknirschend (wie ich) meine Partei, DIE LINKE, zu wählen!

Andreas Schlüter