Deutsche Version unten

European War Hysteria: the Fight for what?

Since, after years of warnings of further aggressive expansion of NATO that would endanger Russia, Russia has now become militarily active in Ukraine, the mask of „progressive“, social and peace-committed appearance is finally falling for many parties in Europe. Here in Germany, the Greens, formerly disguised as an ecological party and a „peace party,“ are marching in the lead. In fact, it has already unmasked itself in the NATO war_against_Yugoslavia, which violated international law, but the propaganda was so effective that only a few citizens noticed this.

Grotesquely, these forces, permanently talking about „Human Rights“, are rallying around the US Empire, whose power elite has purposefully brought_about_this_conflict. Again and again, they refer to „Western values,“ which supposedly include democracy, freedom and human rights. They practice „shoulder-clasp“ in „Nibelungentreue“ firmly with the power, which is built on genocide, land theft and slavery, with the country, whose „democratic system“ is a caricature of itself, in which racism and weapon mania are unmistakable, with the power, that sees the_whole_world_as_their_colony.

There is a great danger that the spiral of escalation could lead us all on an uncontrollable ride to the very big war, as well as the danger that the prolongation of this war could produce a famine catastrophe in many parts of the world and that the „sanctions mania“ could also severely_damage_EU-Europe. This apparently does not bother the „fighters for Western values.“ Also the probability that further deliveries of weapons will further enormously increase the suffering and the number of dead in Ukraine does not play a role for the local „friends of freedom and democracy“ in their war mania!

The question is inevitable, what really drives them and what are they fighting for in the end? It must be remembered that even after the attack on Serbia, which was contrary to international law, there was a certain awakening, and many of these people marched against_Iraq_War under the slogan „No blood for oil“, so they were not completely unaware of the imperialist_motives of „big brother“. Clearly, these people now not only violate the legitimate interests of their own state and the EU, but today also pervert moral principles and help to „burn“ the people of Ukraine in favor of the geopolitical interests of the U.S. power elite!

So how can we explain the apparent mental distortion of politicians – and journalists – who originally tended to be critical? It seems to me that there are four categories among them. First, there are the more simple-minded ones, completely occupied by their rush for „importance“ within their structures and, so to speak, „defenselessly at the mercy“ of imperial_propaganda, just as many citizens cannot understand that their country is not the „realm of good“ but only the „mask_of_the_imperial_system“.

Second, there are unquestionably politicians whose about-face may be based on simple intimidation, as was evident, for example, in John Bolton’s characteristic_action against the Brazilian diplomat Bustani. These procedures should not be underestimated in their importance! Besides, blackmail also plays a very important role due to the „deep digital insight“ of the US Empire into the „small and big sins“ of politicians and people with influence. „Big Brother“ sees everything (of which only little is in_the_past and now_surfacing).

Thirdly, there are persons who are to be lured probably already with pretended importance and praise from Big Brother, after the slogan „may the power be with me“! How great such people feel, if they „may“ meet the incumbent or former U.S. president, are accepted into the „Atlantik-Bruecke“ or are allowed to participate in the „Bilderberg_Meeting“ as well as in Davos at the “World_Economic_Forum“ with a „head girl mentality“ are certainly very susceptible to this. This quite like Greta Thunberg was happy to declare herself „we_are_a_team“ together with the former drone president Obama.

Perhaps most characteristic – as well as most dangerous – is the fourth group. Such politicians are described by the former member of the Reagan administration, Paul_Craig_Roberts, through his_own_experiences:

Years ago I was in the Pentagon in the office of a very high official being offered an important appointment. I used the opportunity to ask a question about something that had long puzzled me. How, I asked, does Washington manage to get foreign governments to support Washington’s interests at the expense of their own countries? “Money,” the high Pentagon official said. “You mean foreign aid,” I said. “No,” the official said, “we give the political leaders bags full of money. We own them. They report to us.”

With this, I see my often sarcastically posed question about the hypocritical talk of „Western values“ fully substantiated in its justification:

„Western values: in Dollar or Euro?“

That’s what many of these people seem to be fighting for in the end!

Andreas Schlüter

deutsche Version

Europäische Kriegshysterie: der Kampf wofür?

Da nach den jahrelangen Warnungen vor weiterer Russland gefährdender aggressiver Ausdehnung_der_NATO Russland nun in der Ukraine militärisch aktiv geworden ist, fällt endgültig bei vielen Parteien in Europa die Maske des „fortschrittlichen“, sozialen und dem Frieden verpflichteten Auftretens. Allen voran marschieren hier in Deutschland die Grünen, ehemals als ökologische Partei und „Friedenspartei“ getarnt. Tatsächlich hat sie sich zwar schon im völkerrechtswidrigen NATO-Krieg_gegen_Jugoslawien demaskiert, aber die Propaganda war so wirksam, dass nur wenige Bürger dies mitbekommen haben.

Grotesker weise scharren sich die Kräfte, die dauernd die „Menschenrechte“ im Munde führen, um das US-Imperium, dessen Machtelite diesen Konflikt zielstrebig_herbeigefuehrt hat. Dabei bezieht man sich immer wieder auf die „Westlichen Werte“, die da angeblich eben Demokratie, Freiheit und Menschenrechte beinhalten. Man übt seinen „Schulterschluss“ in Nibelungentreue fest mit der Macht, die auf Völkermord, Landraub und Sklaverei aufgebaut ist, mit dem Land, dessen „demokratisches System“ eine Karikatur seiner selbst ist, in dem Rassismus und Waffenwahn unübersehbar sind, mit dem Land, dessen Machtelite die ganze Welt_als_ihre_Kolonie ansieht!

Die Gefahr ist groß, dass die Eskalationsspirale uns alle zu einer unkontrollierbaren Fahrt zum ganz großen Krieg führen könnte, ebenso die Gefahr, dass die Verlängerung dieses Krieges in vielen Teilen der Welt eine Hungerkatastrophe erzeugen könnte und der „Sanktions-Wahn“ auch Europa schwer beschädigen könnte. Dies stört offenbar die „Kämpfer für die westlichen Werte“ nicht. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass weitere Waffenlieferungen das Leiden und die Zahl der Toten in der Ukraine weiter enorm erhöhen, spielt für die hiesigen „Freunde von Freiheit und Demokratie“ in ihrem Kriegswahn keine Rolle!

Die Frage ist unumgänglich, was treibt sie wirklich, und wofür kämpfen sie letztlich? Dabei muss daran erinnert werden, dass auch nach dem völkerrechtswidrigen Angriff auf Serbien doch noch einmal ein gewisses Aufwachen stattfand, und viele dieser Leute gegen den Irak-Krieg unter dem Motto „kein_Blut_fuer_Oel“ gegen diesen Krieg marschierten, also nicht völlig ahnungslos hinsichtlich der imperialistischen Motive des „großen Bruders“ waren. Eindeutig verstoßen diese Leute ja nicht nur gegen die berechtigten Interessen ihres eigenen Staates und der EU, sondern pervertieren eben auch noch moralische Grundsätze und helfen mit, die Menschen der Ukraine zugunsten der geopolitischen Interessen der US-Machtelite zu „verfeuern“!

Wie ist also die scheinbare mentale Verzwergung der sich ursprünglich eher kritisch gebenden Politiker – wie auch von Journalisten – zu erklären? Es scheint mir unter ihnen vier Kategorien zu geben. Da sind erstens die eher simplen Geister, vom nach Bedeutung-Streben in ihren Strukturen ganz in Anspruch genommen und der imperialen_Propaganda sozusagen „wehrlos ausgeliefert“, ganz so, wie auch viele Bürger nicht verstehen können, dass ihr Land nicht das „Reich des Guten“, sondern nur die „Maske_des_imperialen_Systems“ ist.

Zweitens gibt es fraglos Politiker, deren Kehrtwende vielleicht auf simpler Einschüchterung beruht, wie zum Beispiel im charakteristischen_Vorgehen von John Bolton gegen den brasilianischen Diplomaten Bustani sichtbar wurde. Diese Vorgänge sind in ihrer Bedeutung nicht zu unterschätzen! Man kann sich gut vorstellen, dass Politiker aus dem Gefühl der Bedrohung oder realer aus Bedrohung heraus Zitter-Attacken oder mentale_Probleme entwickeln, quasi aus „erzwungener“ kognitiver Dissonanz heraus. Daneben spielt sicher auch Erpressung_von_Politikern aufgrund der „tiefen_digitalen_Einsicht“ des US-Imperiums in die „kleinen und großen Sünden“ von Leuten mit Einfluss eine sehr wichtige Rolle. Der große Bruder sieht alles!

Drittens gibt es Personen, die wohl schon mit vorgeblicher Bedeutung und Lob vom großen Bruder zu ködern sind, nach dem Motto „möge die Macht mit mir sein“! Wie großartig fühlen sich solche Leute, wenn sie den amtierenden oder ehemalige US-Präsidenten treffen „dürfen“, in die „Atlantik-Bruecke“ aufgenommen werden oder bei den „Bilderberg-Konferenzen“, sowie in Davos am „Weltwirtschaftsforum“ teilnehmen dürfen. Personen mit „Schulsprecherinnen-Mentalitaet“ sind da sicher sehr anfällig. Dies ganz so, wie etwa Greta Thunberg glücklich war, mit dem ehemaligen „Drohnen-Präsidenten“ Obama zusammen zum „Team“ erklärt zu werden (das US-Militär ist der größte einzelne_Umweltverschmutzer_der_Welt).

Besonders charakteristisch – wie wohl am gefährlichsten – ist vielleicht die vierte Gruppe. Solche Politiker werden durch das ehemalige Mitglied der Reagan-Administration, Paul_Craig_Roberts/, durch eigene_Erfahrungen beschrieben:

Vor Jahren war ich im Pentagon im Büro eines sehr hohen Beamten, dem ein wichtiger Termin angeboten wurde. Ich nutzte die Gelegenheit, um eine Frage zu stellen, die mich schon lange beschäftigte. Wie, so fragte ich, gelingt es Washington, ausländische Regierungen dazu zu bringen, Washingtons Interessen auf Kosten ihrer eigenen Länder zu unterstützen? „Geld“, sagte der hohe Pentagon-Beamte. „Sie meinen Auslandshilfe“, sagte ich. „Nein“, sagte der Beamte, „wir geben den politischen Führern Taschen voller Geld. Sie gehören uns. Sie sind uns unterstellt.“

Übersetzt mit DeepL Translator (kostenlose Version)

Damit sehe ich meine vielfach sarkastisch gestellte Frage zum scheinheiligen Gerede von den „westlichen Werten“ in ihrer Berechtigung vollends belegt:

Westliche Werte: in Dollar oder Euro?“

Dafür scheinen viele dieser Leute letztlich zu kämpfen!

Andreas Schlüter

Deutsche Version unten

The year of the lemmings, the political lemmings!

The cute little animals called lemmings are wrongly said to commit mass suicide. This may have been promoted by a Disney_movie of the 60s. But, the „Suicide Lemmings“ really exist, but they usually walk on two legs when they are not drunk as a skunk. Who might they be? Well, it is the politicians of the EU states and European NATO states with their media entourage! The Lord calls from across the Atlantic: „go, jump!“, and already they plunge together into the economic and social abyss!

Oh, no, not only themselves, they plunge their states and citizens into this abyss! Our children, grandchildren and the unborn will still have to pay the price for this madness.

Thus one can declare this year with justification the „Year of the – political – Lemmings“!

Andreas Schlüter

PS: However, the leading EU lemmings may jump with a parachute_sewn_from_Dolar_bills, while the seduced will hit hard!

Deutsche Version

Das Jahr der Lemminge, der politischen Lemminge!

Den possierlichen Tierchen, die da Lemminge heißen, wird zu Unrecht nachgesagt, gezielt Massenselbstmord zu begehen. Das mag von einem Disney-Film der 60iger Jahre befördert worden sein. Aber, es gibt die „Selbstmord-Lemminge“ wirklich, sie laufen aber in der Regel, wenn sie nicht sturzbetrunken sind, auf zwei Beinen. Wer mag das sein? Nun, es sind die Politiker der EU-Staaten und europäischen NATO-Staaten mit ihrer medialen Entourage! Der Herr ruft von jenseits des Atlantiks: „los, springt!“, und schon stürzen sie sich gemeinsam in den wirtschaftlichen und sozialen Abgrund!

Oh, nein, nicht nur sich selbst, sie stürzen ihre Staaten und Bürger in diesen Abgrund! Unsere Kinder, Enkel und die Ungeborenen werden noch den Preis für diesen Wahnsinn zahlen müssen.

So kann man dieses Jahr mit Fug und Recht zum „Jahr der – politischen- Lemminge“ erklären!

Andreas Schlüter

PS: Die führenden EU-Lemminge mögen allerdings mit einem Fallschirm_aus_Dollar-Noten genäht, springen, während die Verführten hart aufschlagen werden!

77 Years ago: Day of Victory About the Nazis – Vor 77 Jahren: Sieg über die Nazis!

Unfortunately Nazism is still alive! – Leider ist das Nazitum noch am Leben!

For example with the Azov brigades! – Zum Beispiel mit den Asow-Brigaden!

Andreas Schlüter

Deutsche Version unten

The Pope got it, somehow! Hopefully he´ll live long!

Pope Francis has realized that the Ukraine crisis cannot be understood without the history of the aggressive NATO expansion to the east. And he has_said_this, spoken of the „barking of NATO at the gates of Russia“! Certainly, this was not done for the pure pleasure of the US Power Elite. Is there anything to worry about? After all, even a US president has had_to_pay_dearly for insight and independent thinking.
May he live long!

Andreas Schlüter

See also my previous articles about the Ukarine Crisis!

Der Papst hat es irgendwie verstanden, möge er lange leben!

Papst Franziskus hat wohl doch bemerkt, dass die Ukraine-Krise nicht ohne die Vorgeschichte der aggressiven NATO-Ausdehnung gen Osten verstanden werden kann. Und er hat_dies_ausgesprochen, vom „Bellen der NATO an den Toren Russlands“ gesprochen! Sicher geschah dies nicht zur reinen Freude der US-Machtelite. Muss man sich Sorgen machen? Schließlich hat sogar ein US-Präsident für Einsicht und eigenständiges Denken teuer_bezahlen müssen.

Möge er lange leben!

Andreas Schlüter

Siehe auch meine vorherigen Artikel über die Ukraine-Krise!

deutsche Version unten

Intentional: The Intellectual Death of Europe

When the Nazis occupied Poland, they pursued a cruel strategy_of_exterminating Polish intellectuals. The U.S. power elite, in its quest to fix Europe definitively in vassal status, takes a different approach, hardly killing the bearers of the intelligentsia, but killing the intelligentsia itself, deep into „leftist realms.“ This becomes obvious in how it succeeds in turning logic upside down in the political-social discussion.

In fact, there have been attempts in European politics – albeit far too timid – to reach a mutually beneficial relationship with Russia. Unfortunately, this has not been done forcefully enough, and there has been a failure to set clear limits on U.S. interference in European affairs. These efforts to achieve stable relations were too weak, indecisive and hesitant, and the USA was allowed to push its aggressive policy of encirclement all the way to Ukraine, against all justified Russian warnings! This is what led to the current war in Ukraine.

Now, in the socio-political discussion in Europe, especially in Germany, we are witnessing the complete, almost unchallenged reversal of logic. According to the narrative now „in power“ it was not the aggressive U.S.-led NATO policy that allegedly led to this war, but the efforts for economic cooperation (such as Nordstream2 and diplomatic negotiation efforts to settle the Ukraine conflict. Politicians, who took this reasonable path, are now insulted and bombarded with demands_for_resignation, or, in anticipatory obedience, crawl hastily to their knees!

Above this insane reversal of logic to the current events stands the general „great absurdity“: The USA is supposed to be the haven of freedom, humanity, human rights and democracy! So, it is supposed to be the country of the „haven of good“, which in reality is built on genocide, land theft and slavery, the country whose race laws served the Nazis as_a-model for the „Nuremberg Race Laws“, the country in which electoral districts are systematically_cut in such a way that minorities and the poor do not get a chance! This quasi-religious belief has now actually spread even more rapidly. All this despite the serial manifest collapse of ever new Western illusions: „if Korea falls, the West falls,“ „if Vietnam falls, the West falls,“ „our security is defended in the Hindu Kush,“ etc.! „Cognitive_dissonance“ has become a „state doctrine“ in Europe and especially in Germany, to which increasingly even forces that see themselves as „left-wing“ have completely fallen prey.

That all this can happen in such a way, shows as impressively as frighteningly, how much intellectuality in Europe (EU and NATO members) has already been killed off! Our children, grandchildren and the future generations will have to pay the price for it.

Important addition: The „renowned“ brain researcher Dr_James_Giordano, who ironically is also a member of „ethics committees“, declares among other things In a lecture to military students at West Point the brain to be the „battlefield_of_the_future„! Well, it has been a battlefield for quite a time, if you remember „MKUltra„. And the new developments in Europe just show how effectively the US Empire is fighting this battle. In the process, we’re also dealing with a constant interplay between commerce and politics.

Advertising has long set out to destroy rationality, because the potential customer is not supposed to think about whether he can afford what is offered, nor about whether he needs it at all. And the nephew of Sigmund Freud, Edward_Bernays, stands for the close connection of the fight against intelligence and rationality in politics_as_in_commerce. It should be noted that the intelligence of many U.S. citizens is, of course, also an early casualty. However, there is much to suggest that the „battle for brains“ now goes far beyond mere psychology and even „Gaslighting„. Apparently, there are no limits to even absolutely criminal ideas.

Andreas Schlüter

Gewollt: Der intellektuelle Tod Europas

Als die Nazis Polen besetzten, betrieben sie eine grausame Strategie, die polnischen_Intelektuellen auszurotten. Die US-Machtelite geht in ihrem Streben, Europa endgültig im Vasallenstatus zu fixieren, anders vor, sie tötet kaum noch die Träger der Intelligenz, sondern tötet die Intelligenz selber, und zwar bis tief in „linke_Gefilde“. Offenbar wird dies darin, wie es gelingt, in der politisch-gesellschaftlichen Diskussion die Logik auf den Kopf zu stellen.

Tatsächlich hat es ja in der europäischen Politik – wenn auch viel zu zaghafte – Versuche gegeben, mit Russland zu einem allen zuträglichen Verhältnis zu kommen. Leider geschah dies nicht kraftvoll genug und man versäumte, den USA klare Grenzen der Einmischung in europäische Angelegenheiten aufzuzeigen. Diese Bemühungen zu stabilen Beziehungen fanden zu kraftlos, unentschlossen und zögerlich statt, und man erlaubte den USA, die aggressive Einkreisungspolitik bis in die Ukraine zu treiben, entgegen allen berechtigten russischen Warnungen! Eben dieses führte zum derzeitigen Krieg in der Ukraine.

Nun erleben wir in der gesellschaftlich-politischen Diskussion in Europa, speziell in Deutschland, die komplette, nahezu unwidersprochene Umkehr der Logik. Die aggressive US-geführte NATO-Politik hat angeblich nicht zu diesem Krieg geführt, sondern angeblich die Bemühungen um wirtschaftliche Kooperation (wie Nordstream2 und diplomatische Verhandlungsbemühungen um Beilegung des Ukraine-Konflikts. Politiker, die diesen vernünftigen Weg ansatzweise beschritten, werden nun beschimpft und mit Rücktrittforderungen bombardiert, beziehungsweise, kriechen in vorauseilendem Gehorsam eilig zu Kreuze!

Über dieser wahnwitzigen Umkehr der Logik zu den aktuellen Ereignissen steht die generelle „große Absurdität“: Die USA seien der Hort von Freiheit, Menschlichkeit, Menschenrechten und Demokratie! Es soll also das Land der „Hort des Guten“ sein, das auf Völkermord, Landraub und Sklaverei aufgebaut ist, das Land, dessen Rassengesetze den Nazis als_Vorbild für die „Nürnberger Rassengesetze“ gedient haben, das Land, in dem Wahlkreise systematisch so zugeschnitten werden, dass Minderheiten und Arme nicht_zum_Zuge_kommen! Dieser quasi-religiöse Glaube hat sich nun tatsächlich noch rasant ausgebreitet. Das alles trotz des serienmäßigen offenkundigen Zusammenbruchs immer neuer westlicher Illusionen: „fällt Korea, fällt der Westen“, „fällt Vietnam, fällt der Westen“, „unsere Sicherheit wird am Hindukusch verteidigt“ usw.! „Kognitive_Dissonanz“ ist in Europa und speziell in Deutschland zur „Staatsdoktrin“ geworden, der zunehmend auch sich als „links“ verstehende Kräfte gänzlich verfallen.

Dass dies alles so geschehen kann, zeigt so eindrücklich wie erschreckend, wie sehr Intellektualität in Europa (EU- und NATO-Mitglieder) schon abgetötet worden ist! Unsere Kinder, Enkel und die zukünftigen Generationen werden den Preis dafür bezahlen müssen.

Wichtige Ergänzung: Der „renommierte“ Hirnforscher Dr James Giordano, der ironischerweise auch Mitglied von „Ethik-Kommissionen“ ist, erklärt u. a. In einem Vortrag vor Militär-Studenten in Westpoint das Gehirn zum „Schlachtfeld_der_Zukunft“! Nun, es ist schon länger ein Schlachtfeld, wenn man sich an „MKUltra“ erinnert. Und die neuen Entwicklungen in Europa zeigen eben, wie wirksam das US-Imperium diese Schlacht führt. Dabei haben wir es auch mit einem steten Wechselspiel zwischen dem Kommerz und der Politik zu tun.

Die Werbung hat schon lange darauf gesetzt, Rationalität zu vernichten, denn der potenzielle Kunde soll ja nicht darüber nachdenken, ob er sich das Angebotene leisten kann, und auch nicht darüber, ob er es überhaupt braucht. Und der Neffe von Sigmund Freud, Edward_Bernays, steht für die enge Verbindung des Kampfes gegen Intelligenz und Rationalität sowohl in_Politik_wie_im_Kommerz. Dabei ist festzustellen, dass die Intelligenz vieler US-Bürger natürlich auch ein frühes Opfer ist. Viel spricht allerdings dafür, dass die „Schlacht um die Gehirne“ nun weit über die reine Psychologie und selbst das „Gaslighting“ hinausgeht. Offenbar sind dabei auch absolut verbrecherischen_Ideen keine Grenzen gesetzt.

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

The Naivety of Today’s Western Left

One of the most popular media terms for defaming critical thinking is the „conspiracy theory“. „Suspects“ are then often given the „Aluhut“ (alien hat). Unfortunately, many leftists, from the point of view of their self-image, often willingly participate in this „game“. Hardly a term is characterized so by anti-intellectuality and stupidity, as this term in its today’s, completely in the negative turned general use.

Conspiracies are an integral part of history as well as of the present. In the past, they were often directed against the truly powerful through competition in the sense of a „palace revolution“. Today, especially in the so-called „Western democracies“, conspiracies are directed against the proclaimed „sovereign“, the people, in order to obtain the people’s consent and participation in actions detrimental to this very people. Thereby, however, the swindling of many people into supposedly „just wars“ also has a long tradition. In order to bury critical questions and theories to real conspiracies in a jumble of nonsense, probably also in the sense of „psychological operations“ many really stupid theories are brought into circulation.

Of course also many people are skeptical for good reasons and have lost the confidence in the „noble proclamations“, so then also sometimes people jump willingly on such „trains to Absurdistan“ and thus on nonsense. This leads to gladly seen social fragmentation. But the large number of people who are basically left-wing already largely refrains from too critical views. The „well-behaved“ people who believe the mainstream, on the other hand, prefer conspiracy theories directed against the „evil, evil enemy,“ no matter how absurd they may be.

For Western power (which is certainly not completely unified), whose undoubted center is the U.S. power elite, everything „leftist,“ socialist, communist, and general-interest-oriented, as well as competing independent geopolitical centers, are of course hate objects to be fought. Anyone who has studied imperial politics cannot doubt this. But the real consequences are largely suppressed, even in leftist movements.

There is, however, a remarkable change in the approach of the U.S. power elite. For a long time, it acted openly and often brutally. It has opposed all major humanist causes. A good example of this attitude is also the Apartheid-Regime in South Africa at the time. Everything that demanded freedom, justice, equality, practically fell under the „Suppression of Communism Act“. For a long time, the U.S. power elite acted similarly. One remembers the McCarthy era. But the more wealth the West accumulated (in the Western countries rich by plundering the global South), the more opportunities the Western powers got to use carrots as well as sticks.

Increasingly, a double strategy was developed. Annoying prominent opponents were murdered by „lonely lunatics“ (or they committed suicide in strange ways or had „accidents“), others were bought off. Ultimately, a strategy was developed by the power to infiltrate the movements on humanistic concerns (social justice, peace, anti-racism, gender justice, environment), isolate them from each other and turn them against each other. In short, the goal is to give humanism an „auto-immune disease“ and thus neutralize it. For example, the women’s issue can be turned against the peace movement; in Afghanistan, after all, „they fought so that girls could go back to school“ (which, however, they were not only able to do during the pro-Moscow regime there, Afghanistan also had a high percentage of female lecturers at the universities there).

The democracy question can also be used against the peace movement, because one bombs (if necessary also with uranium_coated_ammunition) allegedly to bring about democracy. In order to punish the „bad Russians“, it is also easy – as the Greens do enthusiastically, and now also want to supply weapons – to undermine ecological demands, for example, to replace ecologically less problematic natural gas with extremely harmful fracking gas.

An important way to do this was – and still is – to infiltrate the various leftist movements, to lead people favoured by that power to the top, and then to redirect the concerns. The US power makes sure that it itself „leads“ and „seduces“ the movements which are actually directed against it!

It should also not be forgotten that, in addition to covert activity to „domesticate“ and depoliticize left-wing parties and movements, „agents provocateurs“ also play a role, using senseless violence to discredit the left. Who knows what might be hidden behind a „black_bloc„. One can also think about the „RAF“ in the Federal Republic at that time. Or you can ask yourself who was involved in the „Red_Brigades“ in Italy at that time. In the largely tamed left-wing parties of Europe, this hardly plays a role today, but it does affect more militant movements, which are thus to be sidelined.

In fact, this approach of power confronts movements that fight for social justice, for peace, in short, for a truly sustainable situation of the world, with the need to form „counter intelligence“. This means forming structures that investigate such attempts at destruction and expose real agents. Of course, this is a fine line, because it cannot be about falling into internal „witch hunts“. But those who reject any self-protection in order not to get into the „smell of Stalinism“ do not do justice to the danger.

I look back on my own experiences in the German LINKE. The character and purpose of a party have been largely forgotten. After all, a party is supposed to help people’s common concerns gain social and political validity. Unfortunately, I experienced how misunderstood „pluralism“ was elevated to a fetish. It became more important to attract young people, especially women of course, largely regardless of whether they shared the original concerns and program. New members can’t get „up in the trees“ that fast without at least being rushed to district committees. The development goes more and more towards becoming a fan club and election association than seriously advancing the important social-ecological and peace-political, ultimately existential concerns.

Threatening is the experience of having observed three members in my district alone where the suspicion is high that they were hanging on „strings“. In the case of one of them, I would even put my hand in the fire that they were threads from across the Atlantic.

One element of repression is more openly apparent again today: censorship! However, it dresses itself in a highly moral cloak, in particular in its obligation „to the truth“. Interesting thereby that a term, which a US president, of whom the media were extremely critical, has „weaponized“, finds its application: „Fake News“! Whereby we land in the end with it also again with the fight term „conspiracy theory“ mentioned at the beginning.

The fundamental importance of these questions to the attacks on „left“ has been underlined once again by the latest findings that at that time Adenauer with the help of the US-guided General Gehlen and his BND had the SPD headquarters (which at that time was still inclined to its own ideas) investigated!

In summary I state:, really left parties and movements must face the reality of the purposeful infiltration and decomposition, must address this also openly and must take structural precautions. Should they rest on the illusion that we in the West live in principle in the „realm of the good“, i.e. in a truly open, law-based pluralistic democracy, then all our struggles for a better world will end again and again in well-worded gibberish and generalities, i.e. ultimately in „going along“ with the powerful!

I add: the biggest illusion is that the country built on genocide, land theft and slavery, namely the USA, could lead humanity into a better future! A left movement that forgets this always soon stops to really fight for social justice, peace and environment.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Die Naivität der heutigen westlichen Linken

Einer der beliebtesten medialen Begriffe zur Diffamierung kritischen Denkens ist die „Verschwörungstheorie“. „Verdächtigen“ wird dann gerne noch der „Aluhut“ aufs Haupt gedrückt. Recht willig machen leider viele, vom Selbstverständnis her Linke, oft bei diesem „Spiel“ auch noch mit. Kaum ein Begriff zeichnet sich so durch Anti-Intellektualität und Dummheit aus, wie dieser Begriff in seiner heutigen, völlig ins Negative gedrehten allgemeinen Verwendung.

Verschwörungen sind integraler Bestandteil der Geschichte wie der Gegenwart. Früher richteten sie sich häufig gegen die wirklich Mächtigen durch Konkurrenz im Sinne einer „Palastrevolution“. Heute richten sich Verschwörungen insbesondere in den sogenannten „westlichen Demokratien“ gegen den proklamierten „Souverän“, das Volk, um die Zustimmung und das Mitmachen des Volkes zu eben diesem Volk abträglichen Aktionen zu erhalten. Dabei hat das Hineinschwindeln vieler Menschen in vermeintlich „gerechte Kriege“ allerdings auch lange Tradition. Um kritische Fragen und Theorien zu realen Verschwörungen in einem Wust von Unfug zu begraben, werden wohl auch im Sinne von „psychologischen Operationen“ viele wirklich blödsinnige Theorien in Umlauf gebracht.

Natürlich sind auch viele Menschen aus guten Gründen skeptisch und haben das Vertrauen in die „hehren Proklamationen“ verloren, so springen dann auch manchmal Leute willig auf solche „Züge nach Absurdistan“ und damit auf Unfug an. Dies führt zu gerne gesehener gesellschaftlicher Zersplitterung. Aber die große Zahl vieler grundsätzlich links gestimmter Menschen nimmt schon weitgehend Abstand von allzu kritischen Betrachtungen. Die „braven“, dem Mainstream glaubenden Menschen hingegen bevorzugen Verschwörungstheorien, die sich gegen den „bösen, bösen Feind“ richten, mögen sie noch so absurd sein.

Für die westliche Macht (die sicher nicht völlig einheitlich ist), deren unzweifelhaftes Zentrum die US-Machtelite ist, sind natürlich alles „Linke“, Sozialistische, Kommunistische und Allgemeinwohl-Orientierte ebenso wie konkurrierende unabhängige geopolitische Zentren Hassobjekte, die zu bekämpfen sind. Wer sich mit imperialer Politik befasst hat, kann dies nicht bezweifeln. Aber die wirklichen Konsequenzen werden auch in linken Bewegungen weitgehend verdrängt.

Es gibt aber auch einen bemerkenswerten Wandel im Vorgehen der US-Machtelite. Lange hat diese offen und oft brutal agiert. Sie hat sich gegen alle wichtigen humanistischen Anliegen gerichtet. Ein gutes Beispiel für solche Vorgehensweise ist das damalige Apartheitsregime in Südafrika. Alles, was Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit forderte, fiel praktisch unter den „Suppression_of_Communism_Act“. Lange agierte die US-Machtelite eben so ähnlich. Man erinnere sich an die McCarthy-Aera. Je mehr Reichtum der Westen aber ansammelte (in den durch Ausplünderung des globalen Südens reichen westlichen Ländern), umso mehr Möglichkeiten bekamen die westlichen Mächte, neben der Peitsche auch Zuckerbrot einzusetzen.

Zunehmend entwickelte man eine Doppelstrategie. Lästige prominente Gegner ließ man von „einsamen Irren“ ermorden (oder sie begingen auf merkwürdige Weise Selbstmord oder „verunglückten“), andere kaufte man ein. Letztlich wurde durch die Macht eine Strategie entwickelt, die Bewegungen zu humanistischen Anliegen (soziale Gerechtigkeit, Frieden, Anti-Rassismus, Geschlechtergerechtigkeit, Umwelt) zu infiltrieren, sie von einander zu isolieren und gegeneinander zu richten. Kurzum, es geht darum, dem Humanismus eine „Auto-immun-Erkrankung“ zu verschaffen und ihn so zu neutralisieren. So kann man z. B. die Frauenfrage gegen die Friedensbewegung richten, in Afghanistan „kämpfte man ja, damit Mädchen wieder zur Schule gehen konnten“ (was sie allerdings während des Moskau-nahen Regimes dort nicht nur konnten, Afghanistan hatte auch einen hohen Prozentsatz weiblicher Dozenten an den Hochschulen dort).

Auch die Demokratiefrage lässt sich gegen die Friedensbewegung einsetzen, denn man bombt (ggf. auch mit Uranummantelter_Munition) ja angeblich, um die Demokratie herbeizuführen. Um die „bösen Russen“ zu bestrafen, kann man auch leicht – wie die Grünen das begeistert tun, und nun auch gerne Waffen liefern wollen – ökologische Forderungen aushebeln, so zum Beispiel, um ökologisch unproblematischeres Erdgas gegen extrem schädliches Fracking-Gas zu ersetzen.

Ein wichtiger Weg dazu war – und ist – eben, die verschiedenen freiheitlichen Bewegungen zu infiltrieren, genehme Leute an die Spitze zu führen und die Anliegen dann umzulenken. Die US-Macht sorgt dafür, dass sie die Bewegungen, die eigentlich gegen sie gerichtet sind, selbst „anführt“ und „verführt“!

Nicht vergessen werden darf auch, dass es neben der verdeckten Tätigkeit zur „Domestizierung“ und Entpolitisierung linker Parteien und Bewegungen auch „Agents provocateurs“ eine Rolle spielen, die mit sinnloser Gewalt die Linke in Verruf bringen sollen. Wer weiß schon, was sich hinter einem „schwarzen_Block“ alles verbergen mag. Auch zur damaligen „RAF“ in der Bundesrepublik kann man sich so seine Gedanken machen. Oder man kann sich fragen, wer damals in Italien bei den „Roten_Brigaden“ so alles mitgemischt hat. In den weitgehend gezähmten linken Parteien Europas spielt dies heute kaum eine Rolle, betrifft aber kämpferischere Bewegungen, die so ins Abseits geführt werden sollen.

Tatsächlich stellt diese Vorgehensweise der Macht Bewegungen, die für soziale Gerechtigkeit, für den Frieden, kurz, für eine wirklich nachhaltige Situation der Welt kämpfen, vor die Notwendigkeit, „Counter Intelligence“ zu bilden. Dies bedeutet, Strukturen zu bilden, die solchen Versuchen der Zerstörung nachgehen und wirkliche Agenten entlarven. Natürlich ist dies ein schmaler Grad, weil es ja auch nicht darum gehen kann, in interne „Hexenjagd“ zu verfallen. Wer aber jeden Selbstschutz ablehnt, um nicht in den „Geruch des Stalinismus´“ zu kommen, wird der Gefahr nicht gerecht.

Ich blicke da auf meine eigenen Erfahrungen in der deutschen LINKEn zurück. Man hat den Charakter und den Zweck einer Partei weitgehend vergessen. Eine Partei soll schließlich den gemeinsamen Anliegen von Menschen zur gesellschaftlichen und politischen Geltung verhelfen. Leider habe ich erlebt, wie man falsch verstandenen „Pluralismus“ zum Fetisch erhoben hat. Es wurde wichtiger, junge Menschen, natürlich insbesondere Frauen, weitgehend unabhängig davon, ob sie die ursprünglichen Anliegen und das Programm teilten, zu gewinnen. Neumitglieder können gar nicht so schnell „auf die Bäume“ kommen, um nicht wenigstens eilig in Bezirksgremien gebracht zu werden. Die Entwicklung geht immer mehr dahin, zum Fan-Club und Wahlverein zu werden, als ernsthaft die wichtigen sozial-ökologischen und friedenspolitischen, letztlich existenziellen Anliegen voran zu bringen.

Bedrohlich ist die Erfahrung, allein in meinem Bezirk drei Mitglieder erlebt zu haben, bei denen der Verdacht groß ist, dass sie an „Fäden“ hingen. Bei einem von ihnen würde ich sogar die Hand dafür ins Feuer legen, dass es sich um Fäden von jenseits des Atlantiks handelte.

Ein Element der Repression tritt heute wieder offener zutage: die Zensur! Allerdings kleidet sie sich in einen hochmoralischen Mantel, insbesondere in ihrer Verpflichtung „der Wahrheit gegenüber“. Interessant dabei, dass ein Begriff, den ein ja umfänglich medial sehr kritisch gesehener US-Präsident „waffenfähig“ gemacht hat, dabei seine Anwendung findet: „Fake News“! Wobei wir letzten Endes damit auch wieder beim eingangs erwähnten Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ landen.

Die grundsätzliche Bedeutung dieser Fragen zu den Attacken auf „Links“ ist noch einmal durch die nun_ruchbar_gewordenen_Erkentnisse unterstrichen worden, dass damals Adenauer mit Hilfe des US-gelenkten General Gehlen und seines BND die SPD-Zentrale (die damals noch zu eigenen Ideen neigte) ausforschen ließ!

Zusammenfassend stelle ich fest:, wirklich linke Parteien und Bewegungen müssen sich der Realität der gezielten Infiltration und Zersetzung stellen, diese auch offen ansprechen und strukturelle Vorkehrungen treffen. Sollten sie sich auf der Illusion ausruhen, wir lebten im Westen prinzipiell im „Reich des Guten“, also in einer wirklich offenen, Gesetzes-basierten pluralistischen Demokratie, dann werden alle unsere Kämpfe für eine bessere Welt immer wieder in wohlfeilem Geschwafel und Allgemeinplätzen, letztlich also im „Mittun“ mit den Mächtigen enden!

Ich füge hinzu: die größte Illusion ist, dass das Land, das auf Völkermord, Landraub und Sklaverei aufgebaut ist, nämlich die USA, die Menschheit in eine bessere Zukunft führen könnte! Eine linke Bewegung, die dies vergisst, hört immer bald auf, wirklich für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Umwelt zu kämpfen.

Andreas Schlüter

Deutsche Version unten

The US Power Elite: they are doing it again!

It in no way diminishes German historical guilt, but it is a historical fact that parts of US capital, the US power elite, helped bring_the_Nazis_to_power. In particular, they also made_possible the initial „blitzkrieg“ through the cooperation of Ford and General Motors with the Nazis. Moreover, US companies continued to help keep the Nazi war_machine_running well into World War II.

One must ask rhetorically: did they want the Nazis to achieve world domination? Well, certainly they didn’t want that. There can have been only one geostrategic goal, to use Nazi Germany to „put the imperial British_competitor in its place“ and to shoot the Soviet Union into misery! Both goals have been achieved to a considerable extent.

The US emerged from World War II not only as „the world’s workbench,“ but also as „the Superpower“ in military and financial terms. On the whole, Western Europe was largely defeated as a major center of industrial and overall economic development and slipped relatively willingly under the wing of „Big Brother.“ Where there was any resistance, not only the „fear of the evil Russians“ was used, but also, if necessary, the terror_of_the_Gladio organization (also called the „NATOs_Secret_Armies„, for which they also gladly resorted to right-wing extremist and Nazi-savvy forces).

Now they are doing it again!

History may not repeat itself, and if it does, then essentially as a farce. But once successful strategies are repeated. Thus, the US power elite is also obviously trying to reapply the Cold War strategy of arming the Soviet Union to death against Russia and China (which, fortunately, does not promise much success). However, we are now witnessing how the US power elite is also again trying to use the Nazi mischief, this_time_in_Ukraine! Here, of course, the US-strategy has been modified. However, it goes in principle again both against the East and against the west of Europe.

Even if the Nazi forces in the Ukrainian government do not appear so openly, they play – especially „Azov-Regiment“ – a major role both as „shock troops“ and in the background not only since the Maidan and, moreover, probably also exert a threatening pressure_on_the_government of Ukraine. Together with the U.S. „confidants“ in Ukraine, they represent, so to speak, the „deep state“ of Ukraine. And they have strong_ambitions stretching also outside Ukraine. With the US power supposedly „forever“ in the back the Ukrainian government acts like a great power, puts up, also in Germany with the diplomat snob Melnyk, in greatest audacity demands and distributes censures.

The recent event in Bucha (which may eventually turn out to be an „Operation Gleiwitz“) increases the pressure on the EU once again. Yet the alleged perpetration by Russian troops is quite dubious, as former UN weapons_inspector_Scott_Ritter and investigative journalist Finian_Cunningham make quite clear. It seems that the official „Western narrative“ doesn´t hold water!

However, apparently large parts of originally leftist social forces are now falling for the show. Thereby, the Nazi forces in Ukraine are absolutely visible. Still 2014 found also the LINKEn politician Gysi still clear words to the Nazi misbehavior in Ukraine on occasion of his speech in Parliament, for him apparently „snow of yesterday“, so that he calls now unabashedly „the Russian people to the rebellion“. Likewise views_from_BBC from that time are blown to the wind.

The danger is great that this time, too, the US power elite’s calculation will work out, if it does not even bring about the pulverization of humanity with its actions. From the „multifunctional“ strategy of the power elite not only the idea of a peaceful Eurasian cooperation will be destroyed for a long time, but the EU will sink into the greatest economic difficulties (also by extorted even higher military expenditures) and Russia will also suffer not inconsiderably from the effects of the confrontation. The empire can then increasingly turn to the declared main enemy China.

At the same time, it is quite possible that at a given moment a large-scale real division of Ukraine (not only with smaller territorial cessions and federal structure) will also be acceptable for the US Empire. Such a result of Nazi megalomania is not unknown to the history of Germany!

The future development is „painted on the wall“: with the strangulation of the energy situation in EU-Europe as well as many other important imports from Russia, the economic situation, as already mentioned, will deteriorate drastically. This will soon lead to dramatic problems that may well cause the EU to disintegrate!

The US policy means not only a „hybrid war“ against Russia (and China), but also against the EU. Its leaders apparently prefer to support Ukrainian Nazis under the guidance of „big brother“ than to care about the welfare of their citizens. The consequences will hit hard not only us, but also our children and grandchildren! This too will then be a result of the megalomania well known from history. The western, US-led media have created a huge hysteria. One can imagine what in that mood the resounding response would be if the „leaders“ from across the Atlantic were to shout, „do_you_want_total_war?“

Andreas Schlüter

Deutsche Version

Die US-Machtelite: sie tun es wieder!

Es mindert deutsche historische Schuld keineswegs, aber es ist eine historische Tatsache, dass Teile des US-Kapitals, der US-Machtelite, mitgeholfen_haben, die Nazis an die Macht zu bringen. Sie haben insbesondere auch durch die Zusammenarbeit_von_Ford_und_GM mit den Nazis den anfänglichen „Blitzkrieg“ ermöglicht. Darüber hinaus haben US-Firmen noch bis weit in_den_Zweiten_Weltkrieg mitgeholfen, die Kriegsmaschine der Nazis am_Laufen zu halten.

Man muss rhetorisch fragen: wollten sie die Nazis zur Weltherrschaft bringen? Nun, ganz sicher wollten sie das nicht. Es kann nur ein geostrategisches Ziel gegeben haben, nämlich Nazi-Deutschland zu benutzen, um den imperialen britischen_Konkurrenten „auf die Plätze zu verweisen“, und um die Sowjet-Union ins Elend zu schießen! Beide Ziele sind zu einem erheblichen Teil erreicht worden.

Aus dem Zweiten Weltkrieg gingen die USA nicht nur als „Werkbank der Welt“, sondern auch militärisch und finanzpolitisch als „die Supermacht“ hervor. Insgesamt war Westeuropa als ein wichtiges Zentrum industrieller und insgesamt wirtschaftlicher Entwicklung weitgehend abgeschlagen und schlüpfte relativ willig unter die Fittiche des „Großen Bruders“. Wo es irgendwie Widerstand gab, wurde nicht nur mit der „Angst vorm bösen Russen“, sondern gegebenenfalls auch mit dem Terror_der_Gladio-Organisationen gearbeitet (auch „NATO-Geheimarmeen“ genannt, für die man auch gerne auf rechtsextreme und Nazi-affine Kräfte zurückgriff).

Nun machen sie es wieder!

Geschichte mag sich nicht wiederholen, und wenn, dann wesentlich als Farce. Einmal erfolgreiche Strategien werden aber wiederholt. So versucht die US-Machtelite auch offensichtlich, die im Kalten Krieg erfolgreiche_Strategie, die Sowjetunion tot zu rüsten, nun gegen Russland und China erneut anzuwenden (was glücklicherweise nicht sehr viel Erfolg verspricht). Wir werden nun aber Zeugen, wie die US-Machtelite auch erneut versucht, das Nazi-Unwesen zu benutzen, diesmal in der Ukraine! Dabei ist die Strategie natürlich modifiziert worden. Es geht aber prinzipiell wieder sowohl gegen den Osten als auch gegen den Westen Europas.

Auch, wenn die Nazi-Kräfte in der ukrainischen Regierung nicht so offen zutage treten, spielen sie sowohl als „Stoßtrupp“ wie im Hintergrund nicht erst seit dem Maidan eine große Rolle (wie selbst die Bundeszentrale_fuer_politische_Bildung einräumen muss) und üben zudem wohl auch einen bedrohlichen Druck auf Selensky aus. Sie stellen zusammen mit den „Vertrauenspersonen“ der USA in der Ukraine sozusagen den „tiefen Staat“ der Ukraine dar. Mit der US-Macht vermeintlich „auf ewig“ im Rücken führt sich die ukrainische Regierung wie eine Großmacht auf, stellt, auch in Deutschland mit dem Diplomaten-Flegel_Melnyk, in größter Dreistigkeit Forderungen auf und verteilt Zensuren.

Mit dem jüngsten Ereignis in Butscha (das sich irgendwann als „Operation_Gleiwitz“ herausstellen mag) wird der Druck auf die EU noch einmal erhöht. Dabei ist die behauptete Täterschaft russischer Truppen durchaus zweifelhaft, wie der ehemalige UN-Waffeninspekteur Scott_Ritter und der investigative Journalist Finian_Cunningham recht deutlich darlegen.

Allerdings fallen offenbar nun auch große Teile ursprünglich linker gesellschaftlicher Kräfte auf die Show herein. Dabei sind die Nazi-Kräfte in der Ukraine absolut sichtbar. Noch 2014 fand auch der LINKEn-Politiker Gysi noch_klare_Worte zum Nazi-Unwesen in der Ukraine, für ihn jetzt „Schnee von gestern“, sodass er nun ungeniert „das russische Volk zur Rebellion“ aufruft. Insgesamt ist die deutsche Öffentlichkeit schon lange blind gegenüber den_ukrainischen_Rechtsradikalen. Übrigens konnte auch die ARD noch 2014 die Nazis_in_der_Ukraine nicht übersehen.

Die Gefahr ist groß, dass auch diesmal die Rechnung der US-Machtelite aufgeht, wenn sie nicht sogar mit ihren Aktionen die Pulverisierung der Menschheit herbeiführt. Aus der „multifunktionalen“ Strategie der Machtelite wird nicht nur die Idee einer friedlichen Eurasischen Kooperation auf lange Zeit zunichte sein, sondern die EU wird in größten wirtschaftlichen Schwierigkeiten versinken (auch durch erpresste noch höhere Militärausgaben) und Russland wird auch unter den Auswirkungen der Konfrontation nicht unerheblich leiden. Das Imperium kann sich dann verstärkt dem erklärten Hauptfeind China zuwenden.

Dabei ist es durchaus möglich, dass zum gegebenen Zeitpunkt eine großmaßstäbige wirkliche Teilung der Ukraine (nicht nur mit kleineren Gebietsabtretungen und föderaler Struktur) auch für das Imperium akzeptabel ist. So ein Ergebnis von Nazi-Größenwahn ist der Geschichte zu Deutschland ja nicht unbekannt!

Eine weitere Entwicklung ist „an die Wand gemalt“: mit der Strangulation der Energiesituation in EU-Europa sowie vieler anderer wichtiger Importe aus Russland wird sich eben die ökonomische Situation, wie schon erwähnt, drastisch verschlechtern. Dies wird bald zu dramatischen Verwerfungen führen, die die EU durchaus zum Zerfall bringen können! Die US-Politik bedeutet nicht nur einen „hybriden Krieg“ gegen Russland (und China), sondern auch gegen die EU. Deren Führer unterstützen offenbar lieber unter Anleitung des „großen Bruders“ ukrainische Nazis, als sich um das Wohl ihrer Bürger zu kümmern. Die Folgen werden nicht nur uns, sondern auch unsere Kinder und Enkel hart treffen! Auch dies wird dann ein Ergebnis des aus der Geschichte wohlbekannten Größenwahns sein. Die westlichen, US-geführten Medien haben eine gewaltige Hysterie erzeugt. Da kann man sich vorstellen, wie die schallende Antwort ausfallen würde, würden die „Führer“ von jenseits des Atlantik rufen: „wollt ihr den totalen Krieg?“

Andreas Schlüter

Deutsche Version unten

The German Government: a Case of Treason?!

I swear that I will devote my strength to the welfare of the German people, increase its benefit, avert harm from it, uphold and defend the Basic Law and the laws of the Federation, fulfill my duties conscientiously and do justice to everyone. (So help me God).“ Oath of Office for Federal Chancellor and Federal Minister

Permanently the responsible persons in the west sound of morals. This has become in their mouths an empty shell, into which every imaginable garbage can be filled, as long as it only benefits the „big brother“, the US empire. The Western, US-led NATO policy has now led to_the_war_in_Ukraine with much suffering, to a new Cold War and quasi a new Iron Curtain, which it obviously was supposed to do. This policy was and is per se highly immoral.

But there is another important aspect. Not only is the support of US_hegemonic_plans indeed highly immoral, it is now also recognizably leading to the very greatest problems and harm for the people of Germany (and the EU). And that is where the oath of office of the members of the government comes into play. This oath, after all, includes the assurance to avert harm from the people, and not to act for the benefit of the U.S. power elite and its geopolitical ambitions. The actual actions have practically caused the opposite of what they have committed themselves to. De facto agents of the U.S. empire would act in this way. Only one term comes to mind: Treason!

There would be an „extenuating circumstance“ for a conviction, namely the threat from a third party. One incident comes to mind. For example, in 2002, John Bolton (who was then U.S. Under Secretary of State for Arms Control and International Security) asked Brazilian diplomat José Bustani (then head of the U.N. Organization for the Prohibition of Chemical Weapons) to_resign_within_24_hours, threateningly stating that they knew where his two sons were living in New York. Glenn Glennwald’s statement that Minister Gabriel had told him about the US threat that in case of a German asylum for Snowden the US_would_stop the „cooperation on counter-terrorism“ is also very credible.

The trembling attacks that befell_Chancellor_Merkel are also well documented. Whether only overwork and overtiredness were the cause, one may perhaps doubt in view of such US practices. Perhaps the assassination_of_CDU_politician Walter Lübcke could also be understood as a sign to German politics: look here, we can always find a „lunatic loner who can bring politicians to an ugly end“!
If these interpretations should be correct, then our politicians could make valid „extenuating circumstances“, but then only the conclusion would remain, the mask has fallen, actually Germany is a US colony!

Necessary additional remark: even a weak awakening of the government and a little treading on the brakes regarding the Russia sanctions in the energy sector do not make up for the overall failure. Especially when the federal government allows Ukrainian Ambassador Melnyk (with his links to Ukraino-Nazism) to insult and abuse them without declaring him „persona non grata“ and expelling him. No truly sovereign government of any country would allow such a thing!

Andreas Schlüter

Deutsche Bundesregierung: Ein Fall von Verrat?!

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe).Amtseid für Bundeskanzler und Bundesminister

Permanent tönen die Verantwortlichen im Westen von Moral. Diese ist in ihren Mündern eine leere Hülle geworden, in die sich jeder erdenkliche Unrat, solange er dem „großen Bruder“, dem US-Imperium, nur nützt, hineingefüllen lässt. Die westliche, US-geführte NATO-Politik hat nun zum Krieg in der Ukraine mit viel Leid, zu einem neuen Kalten Krieg und quasi einem neuen Eisernen Vorhang geführt, was sie offenbar auch sollte. Diese Politik war und ist per se in hohem Maße unmoralisch.

Es gibt aber einen weiteren wichtigen Aspekt. Nicht nur ist die Unterstützung der US-Hegemonialpläne tatsächlich hochgradig unmoralisch, sie führt nun auch erkennbar für die Bevölkerung Deutschlands (und der EU) zu allergrößten Problemen und Schaden. Und da kommt der Amtseid der Regierungsmitglieder ins Spiel. Dieser Eid beinhaltet ja wohl auch die Zusicherung, Schaden vom Volk abzuwenden, und nicht etwa, zum Nutzen der US-Machtelite und deren geopolitischen Ambitionen zu wirken. Das tatsächliche Handeln hat praktisch sehenden Auges das Gegenteil von dem bewirkt, wozu sie sich sebst verpflichtet haben. De facto würden so Agenten des US-Imperiums agieren. Zu diesem faktischen Bruch des Amtseides fällt mir nur ein Begriff ein: Verrat!

Es gäbe einen „mildernden Umstand“, nämlich die Bedrohung von dritter Seite. Dazu fällt mir ein Vorgang ein. So hat John Bolton (der damals US-Staatssekretär für Rüstungskontrolle und Internationale Sicherheit war) 2002 den brasilianischen Diplomaten José Bustani (damals Leiter der UN-Organistaion für die Ächtung chemischer Waffen) unmissverstaendlich_aufgefordert, binnen 24 Stunden zurückzutreten, und drohend erklärt, man wisse, wo seine beiden Söhne in New York leben. Sehr glaubwürdig ist auch die Aussage Glenn Greenwalds, Minister Gabriel hätte ihm von der US-Drohung berichtet, im Falle eines deutschen Asyls für Snowden würden die USA die „Zusammenarbeit_zur_Terror-Abwehr“ einstellen. Ja, auch schon vorher, Zeichen_gab_es_wohl_viele!

Gut dokumentiert sind ja auch die Zitterattacken, die Bundeskanzlerin Merkel befielen. Ob da nur Überarbeitung und Übermüdung die Ursache waren, darf man vielleicht angesichts solcher US-Praktiken bezweifeln. Vielleicht konnte auch die Ermordung des CDU-Politikers Walter Lübcke als Zeichen_an_die_deutsche_Politik verstanden werden: schaut her, wir finden immer einen „irren Einzelgännger, der Politikern ein hässliches Ende bescheren kann“!

Sollten diese Interpretationen stimmen, dann könnten unsere Politiker zwar „mildernde Umstände“ gelten machen, aber es bliebe dann nur der Schluss, die Maske ist gefallen, tatsächlich ist Deutschland wohl eine US-Kolonie!

Nötige Zusatzbemerkung: auch ein schwaches Aufwachen der Regierung und ein wenig Treten auf die Bremse bezüglich der Russland-Sanktionen im Energiebereich machen das gesamtheitliche Versagen nicht wett. Zumal, als die Bundesregierung dem ukrainischen Botschafter Melnyk (mit seinen Beziehungen zu Ukraino-Nazis) erlaubt, sie zu beschimpfen und zu beleidigen, ohne ihn zur „Persona non grata“ zu erklären und des Landes zu verweisen. Keine wirklich souveräne Regierung eines Landes würde so etwas zulassen!

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

The World According to the US Power Elite

Many people blindly trust the Western media. They look at the „Kremlin astrologers“ and the constant question „what does Putin want?“, trapped in the image of a monstrous autocrat who allegedly wants to re-establish a Soviet empire. They should ask themselves for once: what does the US Power Elite actually want?

But if you want to know that, you don’t need to penetrate secret archives, you just need to look at freely accessible material. There you can easily find how this power elite has structured_the_US_military. These structures show one thing: this power elite regards_the_whole_globe_as_its_colony. The organization of the „US Military High Commands“ proves this.

It is interesting to note that it is not the region of the North American continent with the USA that bears the name „USCENTCOM“, i.e. Central Command (as one would expect, since that is where the center of US power is). The name „United_States_Central_Command“ is reserved for the Near and Central Asian region, including Egypt. This refers to the theories of the British geographer Halford_Mackinder, who dealt for the British Empire of that time with what was necessary for world domination, namely the control of the central region of the „World Island“, the „Heartland“ of the three continents of the „Old World“!

It is obvious that the heir to the British Empire, the USA, has adopted these analyses almost one-to-one. All this, of course, takes place „under the radar“ of the citizens, who do not have to expect any enlightenment from the media. What is unbelievable is the reversal of logic that portrays the further arming of NATO and the excessive sanctions action against Russia as a consequence of „Russian aggression.“ In fact, however, Russian actions and the current military incursion into Ukraine are a direct result of NATO’s aggressive expansion and de facto incorporation of Ukraine into Western aggression against Russia since the U.S.-orchestrated coup in Ukraine.

Even if one wants to believe that NATO membership may have been a protection in the first Cold War, it should now dawn on one that as a European „ally“ of the USA, i.e., vassal of the USA, one is not a real „protégé“ of the „world master“, but a pawn on the „The_Grand_Chessboard“ on which the „excptional country“, the USA, is playing for final and absolute world domination. Well-known people in the USA like Zbigniew_Brzezinski or the cynic George_Friedman openly_admit_this with the greatest audacity. However, German politicians, first of all the Greens, want to make the citizens further believe that the USA is the stronghold of democracy and human rights, and that it is so to say „holy duty“ to stand by them in „Nibelung loyalty“ in every mess, and if necessary not only to freeze for the „boss“ and to finally ruin the environment with enormously expensive fracking gas, but also to die!

All these connections are accessible in times of the Internet. Who has eyes to see, he sees! If one keeps these closed further, the waking up from this delusion may turn out far more painful than one may imagine.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Die Welt in den Augen der US-Machtelite

Viele Menschen vertrauen blind den westlichen Medien. Sie schauen auf die „Kreml-Astrologen“ und die dauernde Frage „was will Putin?“, gefangen in dem Bild eines monströsen Autokraten, der angeblich ein Sowjet-Reich wieder errichten wolle. Sie sollten sich einmal fragen: was will die US-Machtelite eigentlich?

Wer das aber wissen möchte, braucht nicht in geheime Archive einzudringen, sondern muss nur frei Zugängliches betrachten. Da findet man leicht, wie diese Machtelite das US-Militär strukuriert hat. Diese Strukturen zeigen eines: diese Machtelite sieht die ganze Welt als ihre Kolonie an. Die Organisation der „US_Military_High_Commands“ belegt dieses.

Interessant ist dabei, dass nicht die Region des Noramerikanischen Kontinents mit den USA den Namen „USCENTCOM“, also Zentral-Kommando, trägt (wie man erwarten würde, denn dort ist ja das Zenrum der US-Macht). Der Name „United_States_Central_Command“ ist der Vorder- und Zentral-asiatischen Region einschließlich Ägypten vorbehalten. Das verweist auf die Theorien des britischen Geografen Halford_Mackinder, der sich für das damalige Britische Empire mit seiner „Heartland-Theorie“ damit beschäftigte, was zur Weltherrschaft nötig sei, nämlich die Kontrolle der Zentralregion der „Weltinsel“, der drei Kontinente der „Alten Welt“!

Es ist augenfällig, dass der Erbe des British Empire, die USA, diese Analysen fast eins zu eins übernommen hat. All dies findet natürlich „unter dem Radar“ der Bürger statt, die von den Medien keine Aufklärung zu erwarten haben. Unglaublich ist die Umkehr der Logik, die die weitere Aufrüstung der NATO und das exzessive Sanktionsgeschehen gegen Russland als Folge der „russischen Aggression“ darstellt. Tatsächlich ist aber das russische Vorgehen und das jetzige militärische Eindringen in die Ukraine direkte Folge der aggessiven Ausdehnung der NATO und der de facto Einverleibung der Ukraine in die westliche Aggression gegen Russland seit dem US-orchestrierten Putsch in der Ukraine.

Selbst, wenn man glauben möchte, dass NATO-Mitgliedschaft im ersten Kalten Krieg ein Schutz gewesen sein mag, sollte einem nun aufgehen, dass man als europäischer „Verbündeter“ der USA, sprich, Vasall der USA, kein wirklicher „Schützling“ des „Weltherren“ ist, sondern Bauer auf dem „grossen_Schachbrett“, auf dem das „excptional country“, die USA, um die endgültige und absolute Weltherrschaft spielt. Namhafte Leute in den USA wie Zbigniew_Brzezinski oder der Polit-Analytiker George_Friedman geben_das_in_grosser_Dreistigkeit_offen_zu. Allerdings wollen deutsche Politiker, allen voran Grüne, die Bürger weiter glauben machen, die USA seien der Hort von Demokratie und Menschenrechten, und es sei sozusagen „heilige_Pflicht“, diesen in „Nibelungentreue“ bei jeder Schweinerei zur Seite zu stehen, und gegebenenfalls nicht nur für den „Boss“ zu frieren und die Umwelt mit enorm teurem_Fracking-Gas_aus_den_USA zu ruinieren, sondern auch zu sterben!

All diese Zusammenhänge sind in Zeiten des Internets zugänglich. Wer Augen hat zu sehen, der sehe! Hält man diese weiter geschlossen, mag das Aufwachen aus diesem Wahn weit schmerzhafter ausfallen, als man es sich ausmalen mag.

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

Myth and Mask

Just now written and spoken words in the West are again overflowing with the unctuous words about the „free West“ and about „Western values“, whereby I like to ask with the latter word: in Dollars or in Euros?

The center of this alleged paradise of mankind is – of course – the USA! One could know, the USA are not only built on genocide and slavery, have not only stolen about one_third_of_their_area from Mexico. They have fought countless wars for the benefit_of_the_super-rich. Lynching black Americans has long been a „white national sport“; U.S. racial laws were inspiration_for_the_Nazis. And in a number of U.S. states, these race laws were in effect until the 1960s. The Nazis owed their rise to power in no small part to the support of U.S. capitalists. Incidentally, Henry Ford was „honored“ with one of the highest Nazi decorations.

The U.S. political system is based on two parties that are largely „electoral clubs“ through which puppets of the super-rich, sponsored with vast sums of money from the super-rich, are installed at all levels. The climax then consists in a President as „Puppet in Office“. However, if he should show sense of responsibility, humanity and conscience, so to speak „jump out of the track“, like Kennedy, then …! That this system in the USA leads to more and more social misery and deep division is obvious. So the USA itself is truly not the „ideal figurehead“ for today’s globalized, but US-led capitalism! The myth of the democratic and „value-based“ West actually needed a mask long ago. What was there to do now?

The ideal opportunity presented itself after the collapse of the Nazi regime in Germany. Instead of severely punishing the country (as previously envisaged with the „Morgenthau Plan“), the U.S. power elite gradually came up with an almost brilliant idea. This idea had not only to do with the experience related to the Treaty of Versailles. It was also probably not only driven by the concern to „immunize“ the people in the western part of Germany against the lure of Socialism and Communism. One would create something that would not only make the U.S. appear as a mild and „benevolent hegemon,“ but could provide the ideal mask for capitalism. The old Federal Republic of Germany was made into this mask.

Intermediate remark: Overall, of course, the Marshall Plan with the corresponding aid for many states of war-torn Europe also played a role. However, this also had the function of export aid for the U.S. economy, and thus to make Western Europe once again a functioning trading partner for the U.S. economy, which was now in transition from a war economy to a peacetime economy.

In the three Western occupation zones, people were in any case extremely grateful not to have fallen into the hands of the power whose country had been so barbarically devastated, namely the Soviet Union, but ultimately to the supremacy of the USA, which had not experienced any German devastation in its own country. Mildness up to the use of heavily_incriminated_Nazis (whom they wanted to use for the „anti-communist“ fight) was already a „good“ basis for West German loyalty. But the US power elite quickly recognized the chance to build up an attractive mask for the East.

The production of this German mask was also not only about masking the conditions in the USA itself by the „own product“, but also about disguising the Western capitalist global system. Germany had already ceased to be a colonial power since the end of the First World War, while Great Britain and France maintained their colonial power and almost seamlessly transferred it into „neo-colonial“ plunder. The USA had long since made almost the whole of Latin_America its „colony“, despite all the „anti-colonial rhetoric“. It should also be noted that the Bretton Woods Agreement made almost the whole world a „dollar_colony„. In fact, however, the Western economic supremacy was and still is essentially based on the hegemonic plundering of the global South.

If the old Federal Republic was now allowed to participate quickly and „graciously“ in this plundering, and if a society was established there that also permitted a maximum of formal democracy and personal freedoms, as well as distributed the wealth, although not evenly, but clearly more evenly than in the U.S. center and other Western metropolises, then one had an ideal figurehead (which soon received the name „social market economy“ in Germany). This could then not only show the world: so wonderfully capitalism works, which then allegedly „has nothing to do with colonialism and neo-colonialism“, but comes from the „system superiority“ of just capitalism! And at the „system border“ of the partly permeable Iron Curtain in the divided Germany at that time, the „model“ could unfold then special „radiant power“ which reached far into the Eastern Bloc (of course supported by strong radio stations).

The trade unions were given a relatively strong role (the „Big Brother“ even had a clear hand_in_their_formation), which was undoubtedly also seen as useful in preventing German capital from becoming too independent and overconfident. Politics and especially the „services“ were interspersed with people who „carry on two shoulders“; in this context, their burden of Nazi past dependence was also useful (see Gehlen et al.). All too political „leftists“ had their wings clipped, as with the ban of the KPD and the „Radical Decrees“. But, there is no other way to put it, people in the Federal Republic of Germany lived generally securely, as well as in relative prosperity and individually as free as nowhere else in the world – an „island of the blissful“. The ultimately „artificial“ basis for this, however, was hardly apparent to anyone, if anyone cared at all. This is not to minimize the diligence and discipline in the reconstruction by the citizens.

After the end of the first Cold War and the reunification of Germany, part of the „showcase“ was cleared away, but the advantages of Germany’s charisma for the U.S. power elite were still great, especially to pull the former Eastern European member states of the Eastern Bloc into the orbit. This succeeded because of the illusion: look how „great“ things are now for the people of the former GDR, even if soon many there did not necessarily feel that way! Also in the questions of the historical „system comparison“ just (the divided) Germany plays an important, just also misleading role. This is strongly based on the fact that the unequal preconditions of both German states are not taken into account, as also in the comparison of Western Europe and Eastern Europe.

It should also be noted here that the constructed narrative on postwar Germany was also useful in giving the population of the West the illusion that the U.S. wars were to be as much of a success story for the people in the countries under attack as the „rebuilding of postwar Germany“ under U.S. Leadership.

The future of Germany as well as EU-Europe may hold other things in store. Cold War number two is here, the expansion of the „West“ on the European continent to the extreme is practically_finished for the time being (which does not exclude that the US empire dreams of further expansion to the East with the defeat of Russia and its fragmentation). It is true that the effect of the „mask“ on some parts of the world is still „useful“, but now for US power the focus is probably on using Europe, and especially Germany, as a deployment area „to the east“ and, if necessary, as a potential war theater.

For the U.S. confrontation with its declared main adversary, China, and its environment, the „German mask“ plays an even smaller role. China has proven that its system is capable of lifting a large part of its population out of poverty without excessive plundering of the global South. Without wanting to idealize the Chinese system, I think that for many people in the world it will not be Eurocentric „value gossip“ that will be the deciding factor, but the question of what political developments in a country will bring about in terms of well-being for the large number of its people.

If the citizens in the European societies and especially in Germany do not wake up and do not force their politicians to develop their own role independent of the USA (for which they would first have to understand their previous role), the future looks truly dark!

But one final remark must also be made: After Germany, with the help of parts of an unscrupulous U.S. power elite, had become a fascist monster in the previous century, bringing horror to large parts of the „old world,“ they had unctuously renounced Nazi mania. Now Germany together with EU-Europe is cleverly made the patron saint of Ukrainian Nazi mania. A Ukrainian president, who is in bed with this Nazi gang, is paid homage in the Bundestag with standing ovations. „Sportpalast 2.0″?! For people who look from the outside on this happening here, the mask might probably finally fall!

Andreas Schlüter

Deutsche Version

Mythos und Maske

Gerade jetzt quillt Geschriebenes und Gesprochenes im Westen wieder über von den salbungsvollen Worten über den „freien Westen“ und über „westliche Werte“, wobei ich bei letzterem Wort gerne frage: in Dollar oder in Euro?

Zentrum dieses angeblichen Paradieses der Menschheit sind – natürlich – die USA! Man könnte wissen, die USA sind nicht nur auf Völkermord und Sklaverei aufgebaut, haben nicht nur etwa ein Drittel ihrer Fläche von Mexiko geraubt. Sie haben unzählige Kriege zum Nutzen der Superreichen geführt. Das Lynchen schwarzer Amerikaner war lange „weißer Volkssport“, die Rassengesetze_der_USA waren „Inspiration_fuer_die_Nazis“. Und in einer Reihe von US-Bundesstaaten galten diese Rassengesetze bis in die sechziger Jahre. Die Nazis verdankten ihre Machtergreifung zu nicht unerheblichem Teil der Unterstützung US-amerikanischer_Kapitalisten. Übrigens wurde Henry_Ford mit einem der höchsten Nazi-Orden „geehrt“.

Das politische System der USA fußt auf zwei Parteien, die weitgehend „Wahlvereine“ sind, durch die mit Unsummen von Geld der Superreichen gesponserte Marionetten eben dieser Superreichen auf allen Ebenen installiert werden. Der Höhepunkt besteht dann in einem Präsidenten als „Marionette im Amt“. Sollte dieser allerdings doch Verantwortungsbewusstsein, Menschlichkeit und Gewissen zeigen, sozusagen „aus der Spur springen“, wie weiland Kennedy, dann …! Dass dieses System in den USA zu immer mehr gesellschaftlichem Elend und tiefer Spaltung führt, ist ersichtlich. Die USA sind also selbst wahrlich nicht das „ideale Aushängeschild“ für den heute globalisierten, aber US-geführten Kapitalismus! Der Mythos, die idealisierende Erzählung vom „Land der Freien“ als Zentrum des demokratischen und „wertebasierten“ Westens brauchte eigentlich schon vor Langem eine Maske. Was war da nun zu tun?

Die ideale Gelegenheit bot sich nach dem Zusammenbruch des Nazi-Regimes in Deutschland. Anstatt das Land schwer zu bestrafen (wie vorher mit dem „Morgenthau-Plan“ angedacht) kam die US-Machtelite nach und nach auf eine nahezu geniale Idee. Diese Idee hatte nicht nur mit den Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Vertrag von Versailles zu tun. Sie war auch wohl nicht nur von der Sorge getragen, die Menschen im westlichen Teil Deutschlands gegen die Verlockungen von Sozialismus und Kommunismus zu „immunisieren“. Man würde etwas schaffen, das nicht nur die USA als milden und „gütigen Hegemon“ erscheinen ließe, sondern die ideale Maske für den Kapitalismus abgeben könnte. Zu dieser Maske wurde die alte Bundesrepublik Deutschland gemacht.

Zwischenbemerkung: Insgesamt spielte natürlich auch der Marshall-Plan mit den entsprechenden Hilfen für viele Staaten des kriegsgebeutelten Europas eine Rolle. Dies hatte aber auch die Funktion einer Exporthilfe für die US-Wirtschaft, und damit, Westeuropa wieder zu einem funktionierenden Handelspartner für die nun in Umstellung von der Kriegswirtschaft zur Friedenswirtschaft befindliche US-Wirtschaft zu machen.

In den drei westlichen Besatzungszonen war man sowieso überaus dankbar, nicht der Macht in die Hände gefallen zu sein, deren Land man so barbarisch verwüstet hatte, nämlich der Sowjetunion, sondern letztlich der Oberhoheit der USA, die im eigenen Lande keine deutschen Verwüstungen erlebt hatten. Milde bis zur Benutzung schwerstens belasteter Altnazis (die man ja auch für den „anti-kommunistischen“ Kampf nutzen wollte) war schon eine „gute“ Grundlage für westdeutsche Loyalität. Aber schnell erkannte wohl die US-Machtelite eben die Chance, eine attraktive Maske gen Osten aufzubauen.

Bei der Herstellung dieser deutschen Maske ging es auch nicht nur darum, die Zustände in den USA selbst durch das „eigene Produkt“ zu maskieren, sondern auch darum, das westliche kapitalistische Globalsystem zu verschleiern. Deutschland war schon seit dem Ende des Ersten Weltkrieges keine Kolonialmacht mehr, während Großbritannien und Frankreich ihre Kolonialmacht aufrecht erhielten und fast bruchlos in „neokoloniale“ Ausplünderung überführten. Die USA hatten schon längst bei aller teils „antikolonialen Rhetorik“ fast ganz Latein-Amerika zu ihrer „Kolonie“ gemacht. Anzumerken wäre hier zwischendurch auch, das das Abkommen von Bretton-Woods fast die ganze Welt zu einer „Dollar-Kolonie“ gemacht hat. Tatsächlich beruhte und beruht die westliche wirtschaftliche Übermacht allerdings eben ganz wesentlich auf der hegemonialen Plünderung des globalen Südens.

Ließ man nun die alte Bundesrepublik schnell und „gnädig“ an dieser Plünderung teilnehmen, und errichtete dort eine Gesellschaft, die auch ein Höchstmaß an formaler Demokratie und persönlichen Freiheiten zuließ, sowie den Reichtum zwar nicht gleichmäßig, aber doch deutlich gleichmäßiger als im US-Zentrum und anderen westlichen Metropolen verteilte, dann hatte man ein ideales Aushängeschild (das in Deutschland bald den Namen „soziale Marktwirtschaft“ erhielt). Dieses konnte dann nicht nur der Welt zeigen: so wunderbar funktioniert der Kapitalismus, der dann angeblich „nichts mit Kolonialismus und Neokolonialismus zu tun hat“, sondern kommt aus der „System-Überlegenheit“ eben des Kapitalismus´! Und an der „Systemgrenze“ des hier damals teils durchlässigen Eisernen Vorhangs im geteilten Deutschland, konnte das „Modell“ dann besondere „Strahlkraft“ entfalten, die weit in den Ostblock hineinreichte (natürlich durch starke Radiosender unterstützt).

Die Gewerkschaften bekamen eine relativ starke Rolle (bei ihrer Formierung hatte der „Große Bruder“ sogar eine deutliche Hand_im_Spiel), das wurde fraglos auch als nützlich dafür angesehen, das deutsche Kapital nicht allzu eigenständig und übermütig werden zu lassen. Die Politik und insbesondere die „Dienste“ wurden mit Leuten durchsetzt, die „auf zwei Schultern tragen“, dabei war auch ihre Belastung durch die Nazi-Vergangenheit der Abhängigkeit nützlich (siehe_Gehlen u. a.). Allzu politisch „Linkem“ wurden die Flügel gestutzt, wie mit dem Verbot der KPD und den „Radikalen-Erlassen“. Aber, man kann es nicht anders sagen, die Menschen in der „BRD“ lebten insgesamt im Allgemeinen gesichert, sowie in relativem Wohlstand und individuell so frei, wie sonst nirgendwo auf der Welt – eine „Insel der Seeligen“. Die letztlich „künstliche“ Grundlage dafür war aber kaum jemanden ersichtlich, wenn es überhaupt jemanden interessierte. Dabei soll der Fleiß und die Disziplin beim Wiederaufbau durch die Bürger – in West und Ost – nicht kleingeredet werden.

Nach dem Ende des ersten Kalten Krieges und der Wiedervereinigung Deutschlands wurde zwar ein Teil des „Schaufensters“ abgeräumt, aber die Vorteile der Strahlkraft Deutschlands für die US-Machtelite waren weiterhin groß, insbesondere, um die ehemaligen osteuropäischen Mitgliedsstaaten des Ostblocks in den Orbit zu ziehen. Dies gelang aufgrund der Illusion: schaut, wie „toll“ es nun auch den Menschen der ehemaligen DDR geht, auch wenn bald viele dort es nicht unbedingt so empfanden! Auch in den Fragen des historischen „Systemvergleichs“ spielt gerade (das geteilte) Deutschland eine wichtige, eben auch irreführende Rolle. Dies beruht stark darauf, dass die ungleichen Voraussetzungen beider deutscher Staaten nicht berücksichtigt werden, wie auch beim Vergleich Westeuropas und Osteuropas.

Angemerkt werden muss hier auch, dass das konstruierte Narrativ zu Nachkriegsdeutschland auch nützlich war, der Bevölkerung des Westens die Illusion zu vermitteln, die US-Kriege sollten in den angegriffenen Ländern so eine Erfolgsstory für die Menschen dort werden, wie der „Neubau Nachkriegsdeutschlands“ unter US-Führung.

Die Zukunft Deutschlands wie EU-Europas mag anderes bereithalten. Der Kalte Krieg Nummer zwei ist da, die Ausdehnung des „Westens“ auf dem europäischen Kontinent bis zum Äußersten vorläufig praktisch_abgeschlossen (was nicht ausschließt, dass das US-Imperium von weiterer Ausdehnung nach Osten mit der Niederringung Russlands und dessen Zersplitterung träumt). Zwar ist die Wirkung der „Maske“ auf einige Teile der Welt noch „nützlich“, aber nun steht wohl für die US-Macht im Vordergrund, Europa, und speziell auch Deutschland, als Aufmarschgebiet „gen Osten“ und ggf. als kriegerisches Vorfeld zu nutzen.

Für die Auseinandersetzung der USA mit dem erklärten Hauptgegner China und seinem Umfeld spielt die „deutsche Maske“ eine noch weit geringere Rolle. China hat bewiesen, dass sein System in der Lage ist, einen großen Teil seiner Bevölkerung ohne exzessive Plünderung des globalen Südens aus der Armut herauszuführen. Ohne das chinesische System idealisieren zu wollen, denke ich, für viele Menschen in der Welt wird nicht doppelbödiges, eurozentrisches „Werte-Geschwafel“ den Ausschlag geben, sondern die Frage, was politische Entwicklungen in einem Land für die große Zahl seiner Menschen an Wohl bringen.

Wachen die Bürger in den europäischen Gesellschaften und speziell Deutschland nicht auf, und zwingen ihre Politiker nicht, eine eigene, von den USA unabhängige Rolle (für die sie erst einmal ihre bisherige Rolle begreifen müssten) zu entwickeln, sieht die Zukunft wahrlich finster aus!

Eine abschließende Bemerkung muss aber auch noch sein: Nachdem Deutschland mit Hilfe von Teilen einer skrupellosen US-Machtelite im vorigen Jahrhundert zum faschistischen Monster geworden war, das Horror über große Teile der „alten Welt“ gebracht hatte, hatte man salbungsvoll dem Nazi-Wahn abgeschworen. Jetzt wird Deutschland zusammen mit EU-Europa raffiniert zum Schutzpatron ukrainischen Nazi-Wahns gemacht. Einem ukrainischen Präsidenten, der sich im Bett mit dieser Nazibande befindet, wird im Bundestag mit stehenden Ovationen gehuldigt. „Sportpalast 2.0“?! Für Menschen, die von außen auf dieses Geschehen hier schauen, mag die Maske wohl endgültig fallen!

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

Ukraine Crisis and Outlook: Culmination points in the East-West struggle

Following the words of the first Secretary General of NATO, Hastings_Ismay, regarding NATO´s purpose „to keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down„, one could say that the aim of the Ukraine conflict purposefully brought about by the USA is: to keep the Russians and Chinese out, the USA in, and the Europeans down and in line!

The fighting in Ukraine apparently continues unabated without the public having reliable information about the actual situation and the state of military development. This means further severe human suffering, as in any armed conflict. In the Western public, the focus of the media is on this suffering, especially of the civilian population in Ukraine, which the Ukrainian government would like to encourage in large numbers to dangerously „join in“ (after training_with_wooden_rifles).

Maybe many have forgotten the words of Madeleine Albright when being asked whether the bringing down of Iraq was worth the death of 500,000 children there, caused by the sanctions imposed on Iraq, „yes, it_was_worth_it“. No real outcry followed in the West!

Today, concerning Ukraine and Russia, the reporting here, with its focus on civilian suffering, is quite different from what it was in the past on the essentially U.S.-led wars, such as in Serbia, Afghanistan, Iraq, etc.. There, the coverage revolved primarily around the empire’s „goal kicks,“ as in a soccer match. In the process, the developments and the prehistory of the current belligerent outbreak of a long-simmering conflict are largely ignored („water under the bridge“).

It looks as if effects and causes are systematically interchanged. The practically complete rupture of the West and the structures controlled by it, especially of the world economy, with Russia is presented as a consequence of Russia’s actions. The other way around may „make a shoe out of it.“ A look at the historical dimension of the events seems appropriate beyond all actionism. When Chancellor Scholz spoke on Sunday of a „turning point in time,“ that is on the one hand apt, but if it is understood to mean that „everything was fine“ until „an evil Russian“ simply wanted war, that is not only stupid but very dangerous.

A Retrospective

In the post-war development of the „East-West-relationship“ there are striking culmination points, where there was a „clarification“ of relations and conflicts and certain manifestations of these clarifications. This is comparable to an earthquake as a result of tensions in the earth’s crust and the consequences in the landscape, only as „man’s work“.

It must be remembered that even before the end of the Second World War there were plans in the West to „nuke the Soviet Union off the map“ or at least to_bomb_her_into_Stone_Age (e.g. „Operation Unthinkable“). The dropping of the atomic bombs on Japan was more a message to Stalin than a „military necessity“.

The last joint action of the Western victorious powers and the Soviet Union took place practically from November 20, 1945 to October 1, 1946 in the form of the Nuremberg Trials. The rift that had just begun to emerge before the end of the war manifested itself in Europe especially with the unannounced currency reform in 1948 in the western occupation zones of Germany and the subsequent Berlin blockade, and culminated in the founding of the Federal Republic of Germany on May 23 and the German Democratic Republic (GDR) on October 7, 1949. The „Iron Curtain“ had become a finally visible reality.NATO was founded in 1949, and the accession of the Federal Republic in 1955 was followed by the founding of the Warsaw Pact. The East-West antagonism had thus found clear military contours and structures. More dramatic East-West conflicts now took place primarily outside Europe.

For a long time, the two sides continued to try to play off West Berlin, which was still a source of conflict, against the other side. For the West, especially the United States, West Berlin was a „stake in the flesh of the Eastern Bloc,“ and for the latter an object of pressure. With the construction of the Berlin Wall in 1961, there was a certain clarification, which virtually closed the „Iron Curtain“, so to speak also in the sense of a „stabilizing“ culmination point.

In the further disputes it played a major role (and continues to do so) that the West has for centuries had a considerable power and wealth base in the colonial_plundering of the southern hemisphere. At the same time, the Federal Republic (which was soon allowed to participate extensively) played an important role as a „democratic prosperity showcase“ of the capitalist West with enormous spillover power far into the East. Finally, the U.S.-led West (promoted also by the fact that it succeeded for quite a while in playing the Soviet Union and China off against each other) succeeded in „arming dead“ the Eastern bloc, so to speak. But the leadership of the declining Soviet Union saved Europe from a catastrophic collapse, made German reunification possible, and believed Western promises of „peace dividends“ and assurances not_to_expand_NATO one meter. The Warsaw Pact was dissolved, unlike NATO, and the devious deception worked.

With massive interference and using in particular the political figure of the heavily alcoholic Boris Yeltsin, the West soon succeeded in plunging Russia into economic chaos and turning it into an oligarch system. NATO was rapidly expanded against all promises, and the Balkans were disintegrated, culminating in the attack_on_Serbia in violation of international law. Imperial actions and wars on the part of the West increased from Latin America to Africa (particularly Central-Africa) and the Near East. The „war on terror“ (probably promoted by many „False_Flag_Operations„) played an important role. „Nine Eleven“ was another „useful turning point“ for the US power elite. The U.S. was also in the process of getting a tight grip on the world financial economy by means of the IT development controlled by it.

But, China developed from the interim „workbench of the USA“, yes, almost of the world, to an independent economic giant, and Russia came back to strength and on its feet under Putin’s leadership. „Think tanks“ in the USA had been forging sinister plans for total control of the world for the US power elite since the year 2000 („Project_for_the_New_American_Century„), which also became clearly visible in military_planing. In contrast, the plan for the peace project of the „Belt and Road Initiative“ in the sense of „Eurasian cooperation“ matured in China in close association with Russia (and took clear shape). This also became increasingly attractive for the strong economy of Europe (which, with the admittedly problematic euro, was increasingly seen as dangerous competition in the U.S.), especially Germany. This development became the real nightmare­_of_the_US_Power_Elite and, in their eyes, had to be prevented at all costs.

After the EU „beckoned“ Ukraine with an association agreement, the Yanukovych government suspended the signing of the agreement in 2013. The USA succeeded, among other things, with 5 billion dollars pumped into Ukraine (as was revealed by Victoria Nuland, „fuck_the_EU“) in inciting uprisings and driving Yanukovych into flight. In the process, not only right-wing radicals, but explicitly_Ukrainian_Nazis came on board, among others the Azov Brigades. The Russian-born parts of the population, especially in the southeast of Ukraine, came under existential pressure, which led to a strong independence movement.Unquestionably unacceptable for Russia was the threat to its base for the Black Sea Fleet in Sevastopol in the Crimea. Thus, in 2014, Russia succeeded in holding a referendum through the majority Russian-born population of Crimea, which made annexation to Russia possible. In the West, this was described as a breach of international law and subject to many sanctions.

After the fighting in eastern Ukraine increased, however, there was a glimmer of hope when France, Germany and Russia reached the Minsk_2_Agreement in 2015. This provided for extensive autonomy for the disputed territories. Unfortunately, the Ukrainian government was not willing to actually implement it. Germany and France did not exert any pressure for its implementation. Thus, Russia recognized the independence of the territories and they, under pressure of further attacks from the Ukrainian side, requested Russia’s assistance. The influence of Germany and France on a possible détente had disappeared through self-imposed inaction. The „big brother“ had probably given a hint that could not be overlooked.

The current explosion

Now the guns are talking in Ukraine. Russia will certainly have insights into the iron determination of the U.S. power elite to prevent closer cooperation between Russia and Europe, especially Germany, at any cost. I think it’s fair to say this U.S. power elite has done everything it can to drive the crisis to explode. The specific prevention of Nordstream 2 is also, of course, an important sub-goal on the part of the U.S. to prevent cooperation specifically between Germany and Russia.

To the goal of preventing this plan of intensified cooperation, the U.S. attempt to push itself even closer to Russia by controlling Ukraine will now probably be sacrificed (the obvious assurance on the part of U.S.-NATO not to fight in Ukraine, which has been kept so far, signals this). A Russia-enforced neutrality and partial military „domestication“ of Ukraine could also be used as a social-psychological „scare“ in „NATO Europe“ to shift NATO costs more heavily onto it. Thus, „Hungary“ and the failed uprisings in Czechoslovakia were also used politically by the U.S. in the Cold War at the time to further fortify and popularize NATO. Russia is perhaps „granted under the table“ as a „consolation plaster“ for the end of economic cooperation with Europe, having at least temporarily secured its southwestern flank with Ukraine (which also recently succeeded with the southern flank by stabilizing Kazakhstan). But that remains speculation, assuming the US keep up some „rationality“ in this conflict.

A particular benefit for the U.S. Power Elite is, as I said, that China’s plan of Eurasian cooperation all the way to Western Europe has largely failed. Well, China is ultimately regarded by the U.S. as the main adversary. In this regard, China can probably now rely on an even firmer relationship with Russia. Europe, however, will experience that energy dependence on the U.S. and its Near Eastern „super-democratic oil allies“ may well become far more uncomfortable in the long run than the alleged „dangerous energy dependence“ on Russia. Economic and thus social upheavals are virtually certain. Weakening Europe and keeping it in even closer dependence will be one of the goals.

I would like to repeat myself: We are facing hard times in Europe, especially in Germany, for which not Putin in the first place, but the US power and European, especially German political blindness will be responsible. The „value-propagating Oliv Greens“ and the practical political impotence of large parts of the left had a particularly serious share in the establishment of this blindness.

All in all, the part of the European political spectrum that considers itself „left-wing“ or pretends to be so (clearly also in Germany again with the SPD) behaves as the Social Democracy did in Wilhelmine Germany with the approval of the war credits for the beginning of the First World War. The following catastrophe is known! In this connection the backtracking of the Federal Government from the refusal to deliver arms to Ukraine or to agree to the delivery of arms, which are originally of German origin, is once again very frightening!

It is to be hoped that the Russian leadership’s rationality and clarity will prevail despite all provocation by the West, and that the operations will be strictly limited so that the suffering of the people on the ground will not continue to expand beyond measure. There may also be currents in the U.S. leadership that deviate from the „general line“ that I have assumed and that would like to give Russia a European „Afghanistan“ with Ukraine. May Putin’s often claimed awareness of the suffering of war, fed by history, provide the guideline not to fall into such a trap. The announcement of Ukrainian-Russian negotiations on the border with Belarus gives some hope, and success is to be hoped for.

Incidentally, China may be on Russia’s side on the one hand, but on the other hand it may also be acting diplomatically as a moderator, exerting a moderating influence on Russia, as indicated by its last abstention in the UN Security Council. This may also have to do with the fact that the question of secession is a particularly delicate issue for China.

The new „iron curtain“ before the completion!

The actions of the US-led West have caused an explosion and the new fall of an „Iron Curtain“ in Europe. Let us hope that this situation will now be handled with as much care on all sides as was generally the case in the times of the first Cold War, in order to prevent the very big catastrophe. The now made announcement of Turkey to close the Bosporus for warships now holds further, worrying conflict potential! We should be alarmed. How necessary it would be, especially in Germany, to have politicians like Willy Brandt again, who, even in the middle of the Cold War, allowed historical humility to flow into his dealings and relied more on reconciliation than on confrontation!

Important open Questions

All this said, there are still big open questions! Yes, the second „Iron Curtain“ has obviously fallen. The first Iron Curtain was lowered by the Soviet Union with defensive intent. This second Iron Curtain was lowered by the West with offensive intent. Socially, here in Germany as well as in the whole West, a second „McCarthy Era“ seems to be approaching us.

The media are to a high degree „in line“. Thoughtfulness and differentiation are „out“. I do not want to follow the same pattern with my justified counter-position.

Marx wrote in „The Eighteenth Brumaire of Louis Bonaparte“: „Hegel remarked somewhere that all great world-historical facts and persons occur, as it were, twice. He forgot to add: one time as tragedy, the other time as farce.“ At the same time, certainly, the farce is often a tragedy for many people at the same time.

The first „Iron Curtain“ existed for about 45 years. The second will probably last as long as the US Power Elite retains its power and as long as Russia remains strong. Russia’s position on the aggressive behavior of the US-led West in Ukraine cannot be denied its justification in many respects. But being right does not mean success. The „Great Patriotic War“ was won by a great unity and willingness to suffer. For almost everyone in the Soviet Union it was clear that it was a war to the death against the enemy Nazi Germany, which the USA allowed to continue fighting until they thought that the Soviet Union was „sufficiently“ weakened.

Even if Putin’s government may think, not without reason, that the war against the strongly fascist forces in Ukraine is a „small patriotic war“, it will not seem so to all people in Russia. In Russia, too, young people in particular are quite influenced by the image of the „good life in the West“ and are certainly more oriented to their individual well-being than to „great historical conflicts.“ However, they will certainly look at the numbers of Russian soldiers returning in coffins. As much as the extended sanctions will hit hard the citizens in the „headless“ European vassal states of the U.S., they will probably hit the people in Russia even harder. Divisions may also open up in Russia’s political system (which may not just be „dreams“ of the U.S. power elite). Thus, the risk of severe social upheaval and dwindling support cannot be ruled out for the Russian government.

It will depend very much on whether the Russian government succeeds in limiting the operations and ending the war soon (for which, however, it needs negotiating partners). An important question is how willing China is to moderate Russia on the one hand and to support Russia economically in the consequences of the sanctions on the other.

I have mentioned here the suffering of this war on all sides sufficiently to be able to defend myself justifiably against the accusation of cynicism, but I would like to state it clearly: in view of the ruthless world domination plans of the US Power Elite, a collapse of Russia would indeed be a geopolitical catastrophe! The „dreams of the USA of the second dead armament“ against Russia and China could lead in the long run to the fact that the USA will arm itself dead, but Russia will have to avoid fighting itself dead in Ukraine.

All in all also it is of course a great tragedy that in this conflict the means are „burned“ which would be urgently needed to tackle the enormous problems (environmental and climate problems, social problems as well as among other things the consequences of the Corona pandemic) which people all over the world are confronted with. There one can only shake the head over the 100_billion_Euro, which the Federal Government of Germany wants to make available in its irresponsibility to the armament!

The Ukraine war is, as I said, a tremor as a result of the growing tensions of the last three decades between the U.S. power elite together with its European vassals and Russia on the other side. It remains to be seen whether it is only a „foreshock“ and whether – possibly – even more dangerous aftershocks will follow. We in the West should pay more attention to what „our“ power elites contribute to the suffering of people worldwide (and stand up against their dangerous „games“) than demonize and condemn Putin

.Andreas Schlüter

deutsche Version

Ukraine-Krise und Ausblick: Kulminationspunkte im Ost-West-Ringen

Anknüpfend an die Worte des ersten Generalsekretärs der NATO, Hastings_Ismay, hinsichtlich des Zwecks der NATO, „die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten“, könnte man sagen, der Zweck des durch die USA zielstrebig herbeigeführten Ukraine-Konflikts sei: „die Russen und Chinesen draußen, die USA drinnen, und die Europäer unten und auf Linie zu halten“!

Die Kampfhandlungen in der Ukraine gehen offenbar unvermindert weiter ohne dass die Öffentlichkeit verlässliche Informationen über die tatsächliche Situation und den Stand der militärischen Entwicklung hätte. Dies bedeutet weiteres schweres menschliches Leid, wie in jeder kriegerischen Auseinandersetzung. In der westlichen Öffentlichkeit geht der mediale Fokus umfänglich auf eben dieses Leid insbesondere der Zivilbevölkerung in der Ukraine, die allerdings seitens der ukrainischen Regierung am Liebsten in großer Zahl zum gefährlichen „Mittun“ animiert werden sollte.

Ganz anders liegt aber die hiesige Berichterstattung mit dem Schwerpunkt auf dem zivilen Leid, als dies in der Vergangenheit zu den im wesentlichen von US-geführten Kriegen, wie in Serbien, Afghanistan, dem Irak usw., der Fall war. Dort drehte sich die Berichterstattung vor Allem wie bei einem Fußballspiel um die „Torschüsse“ des Imperiums. Dabei werden die Entwicklungen und die Vorgeschichte des jetzigen kriegerischen Ausbruchs eines lange schwelenden Konfliktes weitgehend ausgeblendet („Schnee von gestern“).

Angesichts der moralischen Arroganz des Westens gegenüber Russland zur heutigen Krise muss an die damalige US-Außenministerin Madeleine Albright erinnert werden. Ihre Antwort auf die Frage, ob die Schwächung des Irak den Tod von einer halben Million Kinder, verursacht durch die damaligen Sanktionen, wert gewesen sei: „ja, wir denken, es_war_es_wert!“. Die Dame war dann auch in einer Zuschaltung auf_dem_Parteitag der Grünen willkommen!

Es sieht so aus, als ob im Westen medial zur Ost-West-Entwicklung systematisch Wirkungen und Ursachen miteinander vertauscht würden. Der praktisch komplette Bruch des Westens und der durch ihn kontrollierten Strukturen gerade der Weltwirtschaft mit Russland wird als Konsequenz des russischen Vorgehens dargestellt. Anders herum mag „ein Schuh daraus“ werden. Ein Blick auf die historische Dimension des Geschehens scheint jenseits allen Aktionismus´ angebracht. Wenn Bundeskanzler Scholz am Sonntag von einer „Zeitenwende“ sprach, ist das einesteils treffend, wenn man es aber so versteht, dass „alles gut“ war, bis „ein böser Russe“ einfach Krieg wollte, ist das nicht nur dumm, sondern sehr gefährlich.

Ein Rückblick

In der Nachkriegs-Entwicklung des „Ost-West-Verhältnisses“ finden sich markante Kulminationspunkte, an denen es quasi zur „Klärung“ von Konflikten und zu bestimmten Manifestationen dieser Klärungen kam. Dies ist vergleichbar einem Erdbeben als Folge von Spannungen in der Erdkruste und den Folgen in der Landschaft, nur eben von „Menschen an der Macht“ erzeugt.

Erinnert werden muss daran, dass es schon am Ende des Zweiten Weltkrieges in den USA und Großbritannien Pläne gab, die „Sowjetunion atomar von der Landkarte zu tilgen“ (z.B. „Operation_Unthinkable“, „Plan_Totality“). So war ja auch der Abwurf der Atombomben über Japan mehr eine Botschaft an Stalin, als eine „militärische Notwendigkeit“.

Die letzte gemeinsame Aktionen der westlichen Siegermächte und der Sowjetunion fanden praktisch vom 20. November 1945 bis 1. Oktober 1946 in Form der Nuernberger_Prozesse statt. Das sich eben schon vor Kriegsende abzeichnende Zerwürfnis manifestierte sich in Europa besonders mit der nicht angekündigten Währungsreform 1948 in den westlichen Besatzungszonen Deutschlands und der folgenden Berlin-Blockade, und kulminierte in der Gründung der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) am 7. Oktober 1949. Der „Eiserne Vorhang“ war eine endgültig sichtbare Realität geworden.

1949 wurde die NATO gegründet und dem Beitritt der Bundesrepublik 1955 folgte die Gründung des Warschauer Paktes. Der Ost-West-Gegensatz hatte somit klare militärische Konturen und Strukturen gefunden. Dramatischere Ost-West-Auseinandersetzungen spielten sich nun vornehmlich außerhalb Europas ab.Der weiterhin bestehende Konfliktherd Westberlin wurde noch längere Zeit von den beiden Seiten dabei je versucht, gegen die andere Seite auszuspielen. Für den Westen, speziell die USA, war Westberlin ein „Pfahl im Fleisch des Ostblocks“, für diesen ein Objekt von Druckmöglichkeiten. Mit dem Bau der Berliner Mauer 1961 findet sich eine gewisse Klärung, die den „Eisernen Vorhang“ quasi schloss, sozusagen auch im Sinne eines „stabilisierenden“ Kulminationspunktes.

In den weiteren Auseinandersetzungen spielte eine große Rolle (und tut dies weiter), dass der Westen seit Jahrhunderten eine erhebliche Macht- und Wohlstands-Basis in der Auspluenderung_der_suedlichen_Hemisphaere hat. Die Bundesrepublik (die bald umfänglich daran teilnehmen durfte) spielte gleichzeitig eine wichtige Rolle als „demokratisches Wohlstandschaufenster“ des kapitalistisches Westens mit enormer Ausstrahlungskraft bis weit in den Osten. Schließlich gelang es dem US-geführten Westen (befördert auch dadurch, dass es eine ganze Weile gelang, die Sowjetunion und China gegeneinander auszuspielen), den Ostblock quasi „tot zu rüsten“. Aber die Führung der niedergehenden Sowjetunion bewahrte Europa vor einer Zusammenbruchs-Katastrophe, ermöglichte die deutsche Wiedervereinigung und glaubte den westlichen Versprechungen auf „Friedens-Dividende“ und den Zusicherungen, die NATO keinen Meter auszuweiten. Der Warschauer Pakt wurde im Gegensatz zur NATO aufgelöst, die hinterhältige Täuschung funktionierte.

Mit massiver Einmischung und insbesondere die politische Figur des schwer alkoholabhängigen Boris Jelzin benutzend, gelang es dem Westen bald, Russland ins wirtschaftliche Chaos zu stürzen und in ein Oligarchen-System zu verwandeln. Die NATO wurde gegen alle Versprechen zügig ausgedehnt, der Balkan zersetzt, was in dem völkerrechtswidrigen Angriff auf Serbien kulminierte. Imperiale Aktionen und Kriege seitens des Westens nahmen von Latein-Amerika über Afrika bis Vorderasien zu. Dabei spielte der „Krieg gegen den Terror“ (wohl durch viele „False-Flag-Operationen“ befördert, eine gewichtige Rolle. „Nine Eleven“ war für die US-Machtelite eine weitere „nützliche Zeitenwende“. Die USA waren dabei, auch gerade mittels der von ihr kontrollierten IT-Entwicklung auch die Welt-Finanzwirtschaft in den Griff zu bekommen.

Aber, China entwickelte sich von der zwischenzeitlichen „Werkbank der USA“, ja, fast der Welt, zu einem eigenständigen Wirtschaftsriesen, und Russland kam unter der Führung Putins wieder zu Kräften und auf die Beine. „Denkfabriken“ in den USA schmiedeten schon besonders seit dem Jahr 2000 für die US-Machtelite finstere Pläne zur totalen Kontrolle der Welt („Project_for_the_New_American_Century“), was sich auch in militaerischen_Planungen deutlich sichtbar machte. Dagegen reifte bei China im engen Verbund mit Russland der Plan für das Friedensprojekt der „Belt and Road Initiative“ im Sinne einer „Eurasischen Kooperation“ (und nahm deutliche Gestalt an). Dies gewann auch für die starke Wirtschaft Europas (die mit dem zwar problembehafteten Euro in den USA immer mehr als gefährliche Konkurrenz gesehen wurde), speziell auch Deutschlands, zunehmend an Attraktivität. Diese Entwicklung wurde zum eigentlichen Albtraum_der_US-Machtelite und musste in ihren Augen um jeden Preis verhindert werden.

Nachdem die EU der Ukraine mit einem Assoziierungsvertrag „gewinkt“ hatte, setzte die Regierung Janukowytsch die Unterzeichnung des Vertrags aber 2013 aus. Den USA gelang es unter Anderem mit in die Ukraine gepumpten 5 Milliarden Doller (wie durch_Victoria_Nuland_ruchbar wurde) Aufstände anzuzetteln und Janukowytsch in die Flucht zu treiben. Dabei kamen nicht nur rechtsradikale, sonder explizit ukrainische_Nazis_mit_ins_Boot, unter Anderem die Asow-Brigaden. Die russisch-stämmigen Bevölkerungsteile gerade des Südostens der Ukraine kamen unter existenziellen Druck, was zu einer starken Unabhängigkeits-Bewegung führte.

Fraglos untragbar war für Russland die Gefährdung seiner Basis für die Schwarzmeerflotte in Sewastopol auf der Krim. So gelang es Russland durch die mehrheitlich russischstämmige Bevölkerung der Krim 2014 ein Referendum durchzuführen, das die Angliederung an Russland ermöglichte. Im Westen wurde dies als Völkerrechtsbruch bezeichnet und mit vielen Sanktionen belegt. Nachdem die Kämpfe in der Ost-Ukraine zunahmen, gab es aber einen Hoffnungsschimmer, als es durch Frankreich, Deutschland und Russland 2015 zum Minsk 2 Abkommen kam. Dieses sah eine weitgehende Autonomie für die umkämpften Gebiete vor. Leider war die ukrainische Regierung nicht gewillt, dies wirklich umzusetzen. Deutschland und Frankreich übten keinerlei Druck für die Umsetzung aus. Somit erkannte Russland die Unabhängigkeit der Gebiete an und diese, unter dem Druck weiterer Angriffe von ukrainischer Seite, ersuchten Russland um Beistand. Der Einfluss Deutschlands und Frankreichs auf eine mögliche Entspannung war durch selbstgewählte Untätigkeit verschwunden. Der „große Bruder“ hatte wohl einen nicht zu übersehenden Wink gegeben.

Die aktuelle Explosion

Nun sprechen in der Ukraine die Waffen. Russland wird sicher auch Erkenntnisse über die eiserne Entschlossenheit der US-Machtelite haben, eine engere Zusammenarbeit zwischen Russland und Europa, speziell Deutschland, um jeden Preis zu verhindern. Man kann wohl sagen, diese US-Machtelite hat alles getan, um die Krise zur Explosion zu treiben. Auch die spezielle Verhinderung von Nordstream 2 ist natürlich ein wichtiges Teilziel seitens der USA, die Kooperation speziell von Deutschland und Russland zu verhindern.

Dem Ziel der Verhinderung dieses Plans der intensivierten Zusammenarbeit wird nun wohl der Versuch der USA, sich mit der Kontrolle Ukraine noch dichter an Russland zu schieben, geopfert werden (die offenkundig bisher eingehaltene Zusicherung seitens USA-NATO, nicht in der Ukraine zu kämpfen, signalisiert dies). Eine durch Russland erzwungene Neutralität und teilweise militärische „Domestizierung“ der Ukraine könnte auch als sozialpsychologisches „Schreckensbild“ in „NATO-Europa“ genutzt werden, um die NATO-Kosten stärker auf dieses zu verschieben. So wurden damals auch „Ungarn“ und die gescheiterten Erhebungen in der Tschechoslowakei politisch von den USA im Kalten Krieg zur weiteren Befestigung und Popularisierung der NATO genutzt. Russland wird vielleicht als „Trostpflaster“ für das Ende der wirtschaftlichen Kooperation mit Europa „unter der Hand gewährt“, mit der Ukraine seine Südwest-Flanke zumindest vorübergehend gesichert zu haben (was mit der Südflanke auch unlängst durch die Stabilisierung Kasachstans gelang).

Besonderer Gewinn für die US-Machtelite ist dabei eben, wie gesagt, auch, dass für China der Plan der Eurasischen Kooperation bis nach Westeuropa weitgehend gescheitert ist. Nun, China ist ja letztlich seitens der USA als Hauptgegner angesehen. Dabei kann China sich nun wohl auf ein noch festeres Verhältnis zu Russland verlassen. Europa wird allerdings erleben, dass die Energieabhängigkeit von den USA und ihren vorderasiatischen, „super-demokratischen Öl-Verbündeten“ wohl auf Dauer weit ungemütlicher werden kann, als die angebliche „gefährliche Energieabhängigkeit“ von Russland. Wirtschaftliche und damit soziale Verwerfungen sind praktisch sicher. Europa zu schwächen und in noch engerer Abhängigkeit zu halten, wird mit ein Ziel sein.

Ich möchte mich wiederholen: Wir gehen in Europa, speziell in Deutschland, schweren Zeiten entgegen, für die nicht in erster Linie Putin, sondern die US-Macht und europäische, wie speziell gewollte deutsche, politische Blindheit verantwortlich sein werden. Die „Werte-propagierenden Olivgrünen“ und die praktische politische Impotenz weiter Teile der Linken hatten an der Etablierung dieser Blindheit einen besonders gravierenden Anteil.

Insgesamt verhält der sich „links“ wähnende oder sich so gebende Teil des europäischen politischen Spektrums (deutlich auch in Deutschland eben wieder mit die SPD) sich so, wie es im wilhelminischen Deutschland die Sozialdemokratie mit der Zustimmung_zu_den_Kriegskrediten zum Beginn des Ersten Weltkriegs geschah. Die folgende Katastrophe ist bekannt! Dabei erschrickt das Ab-Rücken der Bundesregierung von der Weigerung, Waffen an die Ukraine zu liefern oder der Lieferung von Waffen, die ursprünglich deutscher Herkunft sind, zuzustimmen, noch einmal sehr!

Es ist zu hoffen, dass Rationalität und Klarheit der russischen Führung trotz aller Provokation durch den Westen die Oberhand behält, und die Operationen eng begrenzt werden und damit das Leid der Menschen vor Ort sich nicht weiter maßlos ausdehnt. Es mag in der US-Führung ja auch von der meinerseits vermuteten „Generallinie“ abweichende Strömungen geben, die Russland gerne mit der Ukraine ein europäisches „Afghanistan“ verpassen möchten. Möge das seitens Putins oft reklamierte, aus der Geschichte gespeiste Bewusstsein von den Leiden des Krieges die Leitlinie geben, nicht in so eine Falle hinein zu tappen. Ein wenig Hoffnung gibt die Ankündigung ukrainisch-russischer Verhandlungen an der Grenze zu Weißrussland, denen Erfolg sehr zu wünschen ist.

China mag sich übrigens einerseits an der Seite Russlands stehend, doch auch diplomatisch andererseits als Moderator, mäßigend auf Russland einwirkend, profilieren, wie sich das auch durch die letzte Stimmenthaltung im UN-Sicherheitsrat andeutete. Das mag auch damit zu tun haben, dass für China die Frage einer Abspaltung von Landesteilen eine ganz besonders delikate Frage ist.

Der neue „Eiserne Vorhang“ vor der Fertigstellung!

Das Handeln des US-geführten Westens hat das neuerliche Fallen eines „Eisernen Vorhangs“ in Europa bewirkt. Hoffen wir, dass man mit dieser Situation nun allseits so vorsichtig umgeht, wie das im Allgemeinen in den Zeiten des ersten Kalten Krieges der Fall war, um die ganz große Katastrophe zu verhindern. Die jetzt erfolgte Ankündigung der Türkei, den Bosporus für Kriegsschiffe zu sperren, birgt nun weiteres, besorgniserregendes Konfliktpotential! Wir sollten alarmiert sein. Wie nötig wären gerade in Deutschland wieder Politiker wie Willy Brandt, der auch mitten im Kalten Krieg geschichtliche Demut in sein Handel einfließen ließ und mehr auf Ausgleich als auf Konfrontation setzte!

Große offene Fragen

All dies gesagt, gibt es dennoch große offene Fragen! Ja, der zweite „Eiserne Vorhang“ ist wohl gefallen. Den ersten Eisernen Vorhang hatte die Sowjetunion in defensiver Absicht gesenkt. Diesen zweiten Eisernen Vorhang hat der Westen in offensiver Absicht heruntergelassen. Gesellschaftlich scheint auch hier in Deutschland wie im ganzen Westen eine zweite „McCarthy-Aera“ auf uns zuzukommen.

Die Medien sind in hohem Maße „gleichgeschaltet“. Nachdenklichkeit und Differenzierung sind „out“. Ich möchte mit meiner berechtigten Gegenposition nicht nach gleichem Schema verfahren.

Marx schrieb in „Der_achtzehnte_Brumaire_des_Louis_Bonaparte“: „Hegel bemerkte irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen, hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce.“ Dabei ist sicher oft auch die Farce für viele Menschen gleichzeitig eine Tragödie.

Der erste „Eiserne Vorhang“ bestand für rund 45 Jahre. Der zweite wird wohl solange bestehen, wie die US-Machtelite ihre Macht behält und solange, wie Russland stark bleibt. Russlands Position zum aggressiven Verhalten des US-geführten Westens in der Ukraine kann in Vielem ihre Berechtigung nicht abgesprochen werden. Aber Recht zu haben, bedeutet noch nicht, Erfolg zu haben. Der „grosse_vaterlaendische_Krieg“ wurde durch eine große Geschlossenheit und Leidensbereitschaft gewonnen. Für fast jeden Menschen in der Sowjetunion war klar, es war ein Krieg auf Leben und Tod gegen den Gegner Nazi-Deutschland, den die USA so lange gewähren ließen, bis sie meinten, dass die Sowjetunion genügend geschwächt sei.

Auch wenn Putins Regierung nicht ohne Grund meinen mag, dass der Krieg gegen die stark faschistisch durchsetzten Kräfte in der Ukraine ein „kleiner vaterländischer Krieg“ sei, wird er nicht allen Menschen in Russland so erscheinen. Auch in Russland sind gerade die jungen Menschen nicht wenig vom Bild des „guten Lebens im Westen“ beeinflusst und sicher mehr an ihrem individuellen Wohlergehen orientiert, als an „großen geschichtlichen Auseinandersetzungen“. Sie werden sicher aber auf die Zahlen von in Särgen zurückkommenden russischen Soldaten schauen. So sehr die ausgedehnten Sanktionen auch die Bürger in den „kopflosen“ europäischen Vasallenstaaten der USA hart treffen werden, die Menschen in Russland werden sie wohl noch mehr treffen. Es mögen sich auch Spaltungen im politischen System Russlands auftun (was nicht nur „Träume“ der US-Machtelite sein mögen). Damit ist für die russische Regierung die Gefahr schwerer gesellschaftlicher Verwerfungen und schwindender Unterstützung nicht ausgeschlossen.

Es wird wohl sehr darauf ankommen, ob es der russischen Regierung gelingt, die Operationen zu begrenzen und den Krieg bald zu beenden (wozu es aber Verhandlungspartner braucht). Eine wichtige Frage ist dabei, wie bereit China einesteils ist, mäßigend auf Russland einzuwirken, und anderenteils, Russland bei den Folgen der Sanktionen ökonomisch zu unterstützen.

Ich habe hier das Leid dieses Krieges auf allen Seiten genügend angesprochen, um mich berechtigt gegen den Vorwurf des Zynismus verwahren zu können, möchte es aber klar aussprechen: angesichts der rücksichtslosen Weltherrschaftspläne der US-Machtelite wäre ein Zusammenbruch Russlands tatsächlich eine geopolitische Katastrophe! Die „Träume der USA von der zweiten Tot-Rüstung“ gegenüber Russland und China könnten langfristig dazu führen, dass sich die USA selbst tot rüsten, Russland aber wird vermeiden müssen, sich in der Ukraine selbst tot zu kämpfen.

Insgesamt ist es natürlich eine große Tragödie, dass in dieser Auseinandersetzung die Mittel „verbrannt“ werden, die dringend gebraucht würden, um die gewaltigen Probleme (Umwelt- und Klimaprobleme, soziale Probleme wie auch u.a. die Folgen der Corona-Pandemie), vor die die Menschen in aller Welt gestellt sind, anzugehen. Da kann man über die 100 Milliarden Euro, die die Bundesregierung in ihrer Verantwortungslosigkeit der Rüstung zur Verfügung stellen will, nur den Kopf schütteln!

Der Ukraine-Krieg ist, wie gesagt, ein Beben als Ergebnis der wachsenden Spannungen der letzten drei Jahrzehnte zwischen der US-Machtelite zusammen mit ihren europäischen Vasallen und Russland auf der anderen Seite. Es wird sich zeigen, ob es nur ein „Vorbeben“ ist, und ob – womöglich – noch gefährlichere Nachbeben folgen. Wir im Westen sollten mehr darauf schauen, was „unsere“ Machteliten zum Leiden der Menschen weltweit beitragen (und gegen ihr gefährliches „Spiel“ aufstehen) als Putin zu dämonisieren und zu verdammen.

Andreas Schlüter

Deutsche Fassung unten

A necessary Addition to the Previous Article about Ukraine due to the Current Events

After the assumption expressed by me, it would remain with the status quo and the US leadership would sound: we have prevented it with strong NATO attitude that Russia intervenes in the Ukraine, it came nevertheless to such an intervention! The U.S. power probably had the impression that the public would associate the absence of a Russian military action with French-German détente efforts rather than with „tough NATO posture“. Thus, U.S. policy not only intensified war rhetoric, but announced (even as a master of „false flag operations“, as for the example the planned Operation_Northwoods shows) that Russia would use such actions to create a pretext for aggression. At the same time, Ukraine apparently intensified attacks_on_Donets_and_Luhansk (see large explosion e.g. of the gas pipeline). The brazen statements of the U.S. president that they already had ways and means to prevent Nordstream 2 even against German wishes also gave a revealing sign.

For Putin’s government, it was thus clear: the U.S. power elite wants to prevent at all costs any development that would proceed in the spirit of Eurasian cooperation and, in particular, any development that would improve German-Russian_relations. Likewise, he must see the situation of ethnic Russians in eastern Ukraine as endangered by the non-implementation of Minsk 2 and the intensified Ukrainian attacks. This unquestionably created a subjective compulsion for him to act. And the US-led West had long ago provided the real „blueprint“ for possible action: the recognition of Kosovo and the NATO attack on Serbia in violation of international law! In addition, there are countless examples of unpunished violations of international law by the USA and its „allies“ from Latin America to the Near and Middle East and elsewhere.

One can stand with some justification on the point of view that one breach of international law does not justify another one (as what one can consider the Russian actions against Ukraine at least formally with reason), but the perpetrators at the one are not legitimate judges (and policemen) opposite the causer of the other one! The high moral horse, on which the U.S. power sets itself opposite Russia, proves itself intellectually rather as a ridiculous, childish rocking horse!

A painful learning process is in the offing for Germany. The sanctions, some of which Germany has allowed to be imposed on it and some of which it has imposed on itself, will backfire badly. The opportunity to use Russian gas as a bridging technology for the restructuring of the energy industry will be destroyed in favor of the extremely environmentally harmful American fracking gas, and Germany in particular will face an energy crisis and its severe social consequences.

If you want to find these connections well illuminated, listen to a voice of reason that is systematically omitted from the media: Paul Craig Roberts on the Ukraine crisis:

We are facing hard times, for which not Putin in the first place, but US power and European and especially German political blindness will be responsible.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Eine nötige Ergänzung zum vorigen Artikel über die Ukraine anlässlich der jüngsten Ereignisse

Nach der von mir geäußerten Vermutung, es würde beim Status quo bleiben und die US-Führung würde tönen: wir Haben es mit starker NATO-Haltung verhindert, dass Russland in der Ukraine eingreift, ist es doch zu so einem Eingriff gekommen! Es hatte die US-Macht wohl den Eindruck, man würde in der Öffentlichkeit das Ausbleiben einer russischen Militär-Aktion wohl eher mit französisch-deutschen Entspannungsbemühungen als mit „harter NATO-Haltung“ in Zusammenhang bringen. So verstärkte die US-Politik nicht nur die Kriegs-Rhetorik, sondern kündigte (selbst als Meister von „False_Flag_Aktionen“) an, Russland würde mit solchen Aktionen einen Vorwand für eine Aggression schaffen wollen. Gleichzeitig verstärkte offenbar die Ukraine die Angriffe_auf_Donez_und_Luhansk (siehe grosse_Explosionen z. B. Bei der Gas-Pipeline) und mehr war denkbar *).

Die dreisten Äußerungen des US-Präsidenten, man hätte schon Mittel und Wege, Nordstream 2 auch gegen deutsche Wünsche zu verhindern, gaben auch ein aufschlussreiches Zeichen.

Für Putins Regierung war damit mittlerweile klar: die US-Machtelite will um jeden Preis eine Entwicklung verhindern, die im Sinne der Eurasischen Kooperation abläuft und insbesondere auch alle Entwicklungen, die das deutsch-russische Verhältnis besser werden lässt. Ebenso musste er die Situation der ethnischen Russen in der Ost-Ukraine durch das Nicht-Umsetzen von Minsk 2 und die verstärkten Angriffe der Ukraine als gefährdet ansehen. Daraus ergab sich für ihn fraglos ein subjektiver Zwang zum Handeln. Und der US-geführte Westen hatte schon vor Langem die echte „Blaupause“ für ein mögliches Vorgehen geliefert: die Anerkennung des Kosovo und den völkerrechtswidrigen NATO-Angriff_auf_Serbien! Dazu kommen unzählige Beispiele ungeahndeter Völkerrechtsbrüche der USA und ihrer „Verbündeten“ von Latein-Amerika über den Nahen und Mittleren Osten bis sonst wo hin.

Man kann sich zwar mit einiger Berechtigung auf den Standpunkt stellen, ein Völkerrechtsbruch rechtfertige keinen anderen (als was man die russischen Aktionen gegen die Ukraine zumindest formal mit Grund ansehen kann), aber die Täter beim Einen sind keine legitimen Richter (und Polizisten) dem Verursacher des Anderen gegenüber! Das hohe moralische Ross, auf das sich die US-Macht Russland gegenüber setzt, erweist sich intellektuell betrachtet eher als lächerliches, kindisches Schaukelpferd!

Für Deutschland kündigt sich ein schmerzhafter Lernprozess an. Die Sanktionen, zu denen man sich Zwänge teils hat auferlegen lassen und teils selbst auferlegt hat, werden als Schuss sehr nach hinten losgehen. Die Chance, russisches Gas auch als Brückentechnologie für den Umbau der Energiewirtschaft zu nutzen, wird zugunsten des extrem umweltschädlichen amerikanischen Fracking-Gases zerstört werden, und Deutschland insbesondere wird einer Energiekrise und ihren schweren sozialen Auswirkungen entgegengehen.

Wer diese Zusammenhänge gut beleuchtet finden will, höre auf eine Stimme der Vernunft, die systematisch aus den Medien ausgeblendet wird: Michael Lüders zur Ukrainekrise: https://www.youtube.com/watch?v=O_3Z7oK67Yk

Wir gehen schweren Zeiten entgegen, für die nicht in erster Linie Putin, sondern die US-Macht und europäische wie speziell deutsche politische Blindheit verantwortlich sein werden.

Andreas Schlüter

*) Das Dekret des Nationalen Sicherheitsrates der Ukraine vom
März 2021 sieht z.B. auch quasi eine Rückeroberung der Krim vor (Übersetzung mit „deepl“ möglich):

https://www.president.gov.ua/documents/1172021-37533

„Mein Video-Vortrag: Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik“: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Deutsche Version unten

The Vabanques Game of the USA and NATO

After the defeat in Afghanistan, the USA and its vassals want to regain their reputation. They claim that Russia is going to invade Ukraine next week (which Russia is not planning at all). This will not happen and the USA will proudly claim that the resolute action of the „alliance“ would have prevented it! If it wouldn’t be so dangerous, one could laugh oneself to death!

Andreas Schlüter

„Comment: The Next Cold War and the New Arms Race“: https://wipokuli.wordpress.com/2021/10/30/comment-the-next-cold-war-and-the-new-arms-race-kommentar-der-neue-kalte-krieg-und-ein-weiterer-rustungswettlauf/

„Geo-Politics: The Core of Crisis and Chaos and the Nightmares of the US Power Elite“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

Deutsche Version

Das Vabanquespiel der USA und der NATO

Nach der Niederlage in Afghanistan möchten die USA mit ihren Vasallen ihren Ruf zurückgewinnen. Sie behaupten, Russland wolle nächste Woche in die Ukraine einmarschieren (was Russland keineswegs plant). Das wird eben nicht passieren und die USA werden dann stolz behaupten, das entschlossene Auftreten des „Bündnisses“ hätte dies eben verhindert! Wäre es alles nicht so brandgefährlich, könnte man sich kaputt lachen!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

“NATO Expansion und Genscher: Freudscher Versprecher?!”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/03/05/nato-expansion-genscher-freudscher-versprecher/

deutsche Version unten

Imagine: What would happen if Mexico…

Imagine what would happen if Mexico joins in a „Treaty for Defense“ with Russia and China which allows those two coutries to station troups in Mexico!

Actually not much fantasy is needed, just remember the „Cuban_Missile_Crisis“ and the „United_States_invasion_of_Grenada“!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

deutsche Version

Stellt vor: was würde geschehen, wenn Mexiko…

Stellt Euch vor, was passieren würde, wenn Mexiko ein „Verteidigungsbündnis“ mit Russland und China schließen würde, das diesen beiden Ländern erlauben würde, Truppen in Mexiko zu stationieren!

Tatsächlich ist nicht viel Phantasie nötig, um sich vorzustellen, was passieren würde. Erinnert Euch nur an die „Kubakrise“ und die „US-Invasion_in_Grenada“!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

“NATO Expansion und Genscher: Freudscher Versprecher?!”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/03/05/nato-expansion-genscher-freudscher-versprecher/

Deutsche Version unten

Season´s Greetings and a Hopefully Better New Year!

Thanking my readers I send Season´s Greetings and wish you a hopefully better New Year (though hope is limited)! We´re still stricken by the Corona crisis, but we shouldn´t forget the other dangers. The ecologic crisis and climate crisis are far from being solved, plunder and exploitation especially of the Southern Hemisphere are going on and create an extended social crisis. And most acute are the dangers to World peace, created by the „so democratic“ Western elites pushing NATO expansion and military escalation. They must be stopped!

With best wishes

Andreas Schlüter

Some links:

My articles on Africa: https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Overview over my little Art Works: https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/14/overview-over-my-little-art-works-uebersicht-ueber-meine-kleinkunst/

Frohe Feiertage und ein hoffentlich besseres Neues Jahr!

Mit Dank an meine treuen Leser wünsche ich frohe Feiertage und ein hoffentlich besseres Neues Jahr 2022 (wobei die Hoffnung leider gedämpft ist). Schlimm trifft uns immer noch die Corona-Krise, aber wir sollen dabei die anderen Gefahren nicht übersehen. Nicht nur kämpft die Welt mit einer ökologischen und klimatischen Krise sowie sozialen und Armutskrisen, gerade aber auch die Machteliten des „ach so demokratischen“ Westens drehen an der militärischen Eskalations-Schraube. Fallen wir ihnen in den Arm!

Mit den besten Wünschen

Andreas Schlüter

Einige Links:

Linksammlung zu meinen Artikeln über Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

deutsche Version unten

Additional Comment: Climate Crisis and New Cold War

No doubt, no matter how much natural factors may be involved in climate warming, man-made factors are sitting on top of the dangerous process, driving it towards a tipping point. Objectively, both considerable restrictions in the consumption of fossil energy sources and thus reduction of certain productions are indispensable, as well as, in order to include the world as a whole in the „ecological healing process“, a far fairer distribution process, i.e. social-economic redistribution.

In particular, the waste of resources on the military, which is useless for humanity as a whole, contributes to the dangerous process. The U.S. military, for example, with its hundreds of military bases, is the largest single polluting factor for climate and ecology. In 2020, the U.S. spent nearly three times as much money on armaments as China and Russia combined.

As stated in the previous commentary, it is obviously the goal of the U.S. Power Elite to once again pull off the „act“ of deadly ruin by arms race that was so „successful“ against the then Eastern Bloc and brought it to its knees. Thus this strategy represents not only an enormous danger for the world peace as such, but likewise for the climatic situation of the world.

But it must also be noted that the unleashed neoliberal system of the West, masked as „flawless democracy,“ has far greater difficulties in mitigating the hardships that would necessarily result from the necessary massive restructuring of the economy through redistribution than is the case with the systems of China and Russia, which are repeatedly branded as „authoritarian“. However, these are also forced into superficial economic competition by U.S.-driven power poker (note: the point is not to idealize China and Russia as „perfect“).

The question is, whether a social and economic order, which is highly based on greed and profit interest, like our „Western world“, can be able to solve these problems in the interest of the majority of people. The answer can be only: NO!

It must be clear, who does not want to talk about the US-led war policy of the West and its imperial hegemony claim, should be silent about the climate catastrophe coming up to us! As long as this does not play a role at the climate conferences, the slogan can only be: together into the downfall!

Andreas Schlüter

Links:

https://theintercept.com/2019/09/15/climate-change-us-military-war/

https://www.pressenza.com/2020/02/dont-mention-the-us-military-carbon-footprint/

https://theconversation.com/us-military-is-a-bigger-polluter-than-as-many-as-140-countries-shrinking-this-war-machine-is-a-must-119269

https://www.statista.com/chart/18359/estimated-military-carbon-dioxide-emissions/

htps://wipokuli.wordpress.com/2017/09/03/uranium-coated-ammunition-us-military-did-it-again-uranummantelte-munition-us-militaer-hat-es-wieder-getan/https://wipokuli.wordpress.com/2019/09/22/nine-eleven-climate-ecology-and-the-left-necessary-consequences-to-be-drawn-nine-eleven-klima-oekologie-und-linke-politik-die-noetigen-konsequenzen/

deutsche Version

Zusatz-Kommentar: Klimakrise und neuer Kalter Krieg

Kein Zweifel, wie sehr auch natürliche Faktoren an der Klima-Erwärmung beteiligt sein mögen, die menschengemachten Faktoren setzen sich auf den gefährlichen Prozess auf, und treiben ihn auf einen Kipp-Punkt zu. Objektiv sind sowohl erhebliche Einschränkungen im Verbrauch an fossilen Energieträgern und damit letztlich bestimmter Produktionen unabdingbar, wie auch, um die Welt insgesamt in den „ökologischen Heilungsprozess“ einzubeziehen, ein weitaus fairerer Verteilungsprozess, also sozial-ökonomische Umverteilung.

Ganz besonders trägt dabei die für die Menschheit insgesamt nutzlose Vergeudung der Ressourcen für das Militär zu dem gefährlichen Prozess bei. So ist das US-Militär mit seinen hunderten von Militärbasen der größte einzelne Belastungsfaktor für Klima und Ökologie. 2020 haben die USA knapp dreimal soviel Geld für die Rüstung ausgegeben wie China und Russland zusammen.

Wie im vorigen Kommentar ausgeführt, ist es offensichtlich das Ziel der US-Machtelite, die „Nummer“ der Tot-Rüstung, die dem damaligen Ostblock gegenüber so „erfolgreich“ war und diesen in die Knie gezwungen hat, noch einmal durchzuziehen. Damit stellt diese Strategie nicht nur eine gewaltige Gefahr für den Weltfrieden als solchen dar, sondern ebenso für die Klimasituation der Welt.

Aber ebenso ist festzustellen, dass das als „lupenreine Demokratie“ maskierte entfesselte neoliberale System des Westens weit größere Schwierigkeiten hat, durch Umverteilung die Härten, sich notwendigerweise aus nötigem massiven Umbau der Wirtschaft ergeben würden, abzumildern, als dies bei den immer wieder als „autoritär“ gebrandmarkten Systemen Chinas und Russlands der Fall ist. Diese werden aber durch den US-getriebenen Machtpoker auch in oberflächlichen Wirtschaftswettlauf gezwungen (Anmerkung: es geht nicht darum, China und Russland als „perfekt“ zu idealisieren).

Die Frage ist, ob eine Gesellschaftsordnung, die hochgradig auf Gier und Profitinteresse beruht, wie eben doch unsere „Westliche Welt“, in der Lage sein kann, diese Probleme im Interesse der Mehrheits-Menschheit zu lösen. Die Antwort kann wohl doch nur lauten: NEIN!

Es muss klar sein, wer nicht über die US-geführte Kriegspolitik des Westens und deren imperialen Hegemonie-Anspruch reden will, kann von der auf uns zukommenden Klima-Katastrophe getrost schweigen! Solange dies keine Rolle bei den Klima-Konferenzen spielt, kann die Parole nur heißen: gemeinsam in den Untergang!

Andreas Schlüter

Links:

https://www.bazonline.ch/wissen/natur/das-usmilitaer-verschmutzt-die-umwelt-staerker-als-140-laender/story/23828059

https://www.klimareporter.de/international/militaer-ist-toedlich-auch-fuer-umwelt-und-klima

https://www.heise.de/tp/features/Das-US-Militaer-einer-der-groessten-Klimasuender-in-der-Welt-4455925.html

https://www.die-linke.de/fileadmin/download/zusammenschl%C3%BCsse/BAG_Frieden_und_internationale_Politik/Klima_und_Krieg_Flyer_BAG_FIP.pdf

https://www.welt.de/wirtschaft/article211016375/CO2-Emissionen-Krieg-und-Ruestung-die-vergessenen-Klimasuender.html

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157935/umfrage/laender-mit-den-hoechsten-militaerausgaben/

https://www.isw-muenchen.de/2019/11/die-klimakiller-ruestung-krieg-und-militaer/

https://www.mitwelt.org/militaerausgaben-ruestungsausgaben-deutschland-nato-russland-vergleich

https://wipokuli.wordpress.com/2017/09/03/uranium-coated-ammunition-us-military-did-it-again-uranummantelte-munition-us-militaer-hat-es-wieder-getan/

https://wipokuli.wordpress.com/2019/09/22/nine-eleven-climate-ecology-and-the-left-necessary-consequences-to-be-drawn-nine-eleven-klima-oekologie-und-linke-politik-die-noetigen-konsequenzen/

deutsche Version unten

enlargement-of-nato

Comment: The Next Cold War and the New Arms Race

It is obvious that the U.S. Power Elite hopes to repeat the „Arms Race“ that brought the former Eastern Bloc to its knees by further expanding NATO against Russia and continuing to encircle China. These people are probably not insane enough to really want a big war – as dangerous as this „game“ is – but they just think that such a race would ruin their two supposed adversaries economically. And it is also clear, the „Anglo-Saxon racism“ does not allow them to tolerate other peoples and societies „at eye level“. And of course, the permanent „westward expansion“ (now seen from Germany to the Far East) is embedded in the „State DNA“ of the USA.

What might strategists in the Russian and Chinese governments be thinking? Possibly they do think: „go ahead, ruin your own societies and your own countries by this madness!“

Of course, it must additionaly be remembered that the U.S. and NATO military is the single biggest factor in the climate and ecological disaster. And the neoliberal NATO societies will unquestionably have a harder time dealing with these problems than China and Russia.

Thus only the conclusion remains: as ingenious as the US Power Elite acts in its global devilries in detail, in the overall strategy one must regard them as madmen! If they do not lead the world into an overall catastrophe, they will lead their area of the world in any case into the ruin. For the European vassals the question arises: together into the ruin?!

Andreas Schlüter

Links:

„Geo-Politics: The Core of Crisis and Chaos and the Nightmares of the US Power Elite“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

https://www.globalresearch.ca/why-not-abandon-all-foreign-bases/5759203

Kommentar: der neue Kalte Krieg und ein weiterer Rüstungswettlauf

Es ist wohl offensichtlich, die US-Machtelite hofft, mit weiterer Ausdehnung der NATO gegen Russland und fortgesetzter Einkreisung Chinas die Nummer mit der „Tot-Rüstung“, die den damaligen Ostblock in die Knie zwang, noch einmal zu wiederholen. Diese Leute sind wohl nicht wahnsinnig genug, wirklich einen großen Krieg zu wollen – so gefährlich, wie dieses „Spiel“ auch ist – aber sie denken eben, dass so ein Wettlauf ihre beiden vermeintlichen Kontrahenten wirtschaftlich ruinieren würde. Und es ist auch klar, der „angelsächsische Rassismus“ erlaubt es ihnen nicht, andere Völker und Gesellschaften „auf Augenhöhe“ zu ertragen. Und natürlich, die permanente „West-Ausdehnung“ (nun von Deutschland aus gesehen) in den Fernen Osten ist in der „Staats-DNA“ der USA verankert.

Was mögen da Strategen in der russischen und chinesischen Regierung vielleicht denken? Möglicherweise denken sie doch: „macht ruhig, ruinieren werdet ihr eure Gesellschaften und eure Länder!“ Dabei ist natürlich zu bedenken, dass das US- und NATO-Militär der größte einzelne Faktor der Klima- und Öko-Katastrophe ist. Und mit diesen Problemen werden die neoliberalen NATO-Gesellschaften fraglos auch schwerer fertig werden als China und Russland.

So bleibt nur der Schluss: so raffiniert die US-Machtelite in ihren globalen Teufeleien im Einzelnen agiert, in der Gesamt-Strategie muss man sie als Wahnsinnige ansehen! Wenn sie die Welt nicht in eine Gesamt-Katastrophe führen, werden sie ihren Bereich der Welt auf jeden Fall in den Ruin führen. Für die europäischen Vasallen ergibt sich die Frage: gemeinsam in den Ruin?!

Zusatz für die deutschen Leser: Nichts aus der Geschichte gelernt?!

Andreas Schlüter

Links:

„75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – und eine finstere Zukunft?!“: https://wipokuli.wordpress.com/2020/05/09/end-of-ww-ii-in-europe-75-years-ago-and-a-grim-future-75-jahre-seit-dem-ende-des-zweiten-weltkriegs-in-europa-und-eine-finstere-zukunft/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/rolf-muetzenich-annegret-kramp-karrenbauer-kritik-atomwaffen-interview

deutsche Version unten

Blockade of JFK Files Release

How the hell is it 58 years later, and what in the world could justify not releasing these documents?”, „Politico“ quotes JFK´s Nephew Robert F. Kennedy Jr. about the further „delay“ of the files publication. In the final analysis the astonishment is almost astonishing. Always concerns for „State Security“ were invoked for the decades long blockade. Nowadays it must be clear: not „State Security“ is concerned, but „Deep State Security“ is the matter. No people really involved in the case are still alive, much of the organizational structures of the US secret services being reorganized.

Still the fairy tale of the „lone shooter from behind“ is upheld, but the famous „Zapruder_Film“ teaches us otherwise, since it shows the President´s head being thrown back by a shot coming from the front. Many sound analysis have been done of the case, especially by David Talbot and Russ Baker (https://wipokuli.wordpress.com/2016/04/20/deep-state-usa-dulles-dallas-and-devilish-games/). If the whole story of Kennedy´s assassination would be laid open by unredacted files, it would become clear: there is a „Deep State“ in the US, as deep as it is, being high above the „democratically elected“ autorities and even high above a US President! No one could believe that those hidden structures of power would have gone! Gone would be the fairy tale of „US Democracy“ and „Western Values“!

Andreas Schlüter

Links:

https://www.project-syndicate.org/commentary/jfk-assassination-records-withheld-again-by-biden-by-james-k-galbraith-2021-10

„Assassination of JFK: Half a Century of Lies“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/22/assassination-of-jfk-half-a-century-of-lies/

„56 Years ago: Assassination of JFK“: https://wipokuli.word press.com/2019/11/23/56-years-ago-assassination-of-jfk-vor-56-jahren-ermordung-von-jfk/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

https://www.globalresearch.ca/what-cia-hiding-jfk-assassination/5759881

deutsche Version

Blockade der Veröffentlichung von JFK-Akten

„Wie zur Hölle ist dieses 58 Jahre später möglich, und was in der Welt könnte die Nichtfreigabe dieser Dokumente rechtfertigen?“, zitiert „Politico“ JFKs Neffen Robert F. Kennedy Jr. hinsichtlich der weiteren „Verzögerung“ der Veröffentlichung der Akten. Letztlich ist eigentlich die Verwunderung verwunderlich. Immer wurden Bedenken wegen der „Staatssicherheit“ für die jahrzehntelange Blockade angeführt. Heute muss klar sein: Es geht nicht um die „Staatssicherheit“, sondern um die Sicherheit des „Tiefen Staates“. Keiner der wirklich in den Fall verwickelten Personen ist mehr am Leben, die Organisationsstrukturen der US-Geheimdienste sind weitgehend umstrukturiert.

Noch immer wird das Märchen vom „einsamen Schützen von hinten aus dem Schulbuchlager“ aufrechterhalten, doch der berühmte „Zapruder_Film“ lehrt uns das Gegenteil, denn er zeigt, wie der Kopf des Präsidenten durch einen von vorne kommenden Schuss zurückgeworfen wird. Es wurden viele fundierte Analysen zu diesem Fall erstellt, insbesondere von David Talbot und Russ Baker (https://wipokuli.wordpress.com/2011/10/19/%e2%80%9eallmacht%e2%80%9c-usa-und-kein-ende-%e2%80%9efamily-of-secrets%e2%80%9c/). Wenn die ganze Geschichte durch unredigierte Akten offengelegt würde, würde klar werden: Es gibt einen „Tiefen Staat“ in den USA, so tief wie er ist, steht er hoch über den „demokratisch gewählten“ Autoritäten und sogar hoch über einem US-Präsidenten! Niemand könnte mehr glauben, dass diese verborgenen Strukturen der Macht verschwunden wären! Vorbei wäre es mit dem Märchen von der „US-Demokratie“ und den „westlichen Werten“!

Andreas Schlüter

Links:

„Kennedys Ermordung: ein halbes Jahrhundert der Lügen!“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/23/kennedys-ermordung-ein-halbes-jahrhundert-lugen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

deutsche Version unten

Twenty Years since Nine Eleven: The Elephant Herd in the Room

For a long time there has been the word about the „elephant in the room“ that everyone sees but no one dares to talk about. A particularly striking example of this was the circumstances surrounding the assassination_of_JFK, where the famous „Zapruder_Film“ vividly proves that the fatal shot to Kennedy’s head came from the front. Hardly anyone, however, dares to call the official narrative of the „lone gunman“ shooting from behind out of the schoolbook depository a fistful of official lies.

To many events concerning the USA there are thick elephants in the respective „event room“, but to Nine Eleven there is a whole herd of elephants in the room. Beginning with the fact that „coincidentally“ exactly on the day, on which allegedly more than a dozen Saudis used the airplanes as weapons, a large air_defense_exercise took place to exactly such a scenario! Well, we should believe that the alleged attackers were able to trick the siphisticated air defense system of the US!

In New York, the Twin Towers were hit by two planes and practically collapsed on the ground plan. From one of the exploding planes the passport of an alleged hijacker is said to have fallen quite undamaged. Even more „impressive“ then is the_collapse of „WTC 7“ really exactly on its footprint. This building was indeed hit by debris and a few office fires raged. The collapse after hours gives everything but the picture of an uncontrolled collapse but was clearly classified by an expert as “controlled demolition”.

The events in New York, in particular, are being dealt with by a group of thousands of Architects_and_Engineers and other well-trained people who are certainly not vehemently disagreeing with the official narrative to further their careers.

Something hit the Pentagon right in the wing that was just being_renovated and structurally strengthened, but only had offices in it, which are in search of vast sums of money that have disappeared in the military budget.

In addition, there are a lot of other „elephants“ that can be found in the links at the end of this article. In fact, a close look at the abundance of details yields only one possible conclusion: it was an „inside job“ by the U.S. Power Elite, the U.S. „Deep_State„. It could only have been a „false flag operation“, far dwarfing in scope the Nazi’s „Operation_Gleiwitz“ to justify the attack on Poland in 1939!

In the September 2000 paper „Rebuilding_America´s_Defenses“ by the Neocon Think Tank „Project for the New American Century,“ the following is said on p. 51 about the difficulties in efforts to substantially increase the U.S. military even after the end of the Cold War: „Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.

For the people who still have a little energy and time to question things, many inconsistencies arise, but it is probably also provided for additional „smoke screens”. For the „calming down of critical spirits“ there are then „admissions of power“ according to the motto „we could not have imagined such a thing“ (which, however, was exactly the subject of the exercises at that time). A failure is „admitted“. Then there are other „lines_of_defense„: the „28 pages“ on Saudi Arabia’s involvement (perhaps one will have to „take over the store“ at some point). However, should things get „very tight“, there are also elements that could show the confidant MOSSAD as_the_perpetrator and patsy.

In fact, the U.S. Power Elite seems to have succeeded in enforcing widespread silence not only among the media and in the public discourse of the „allies“ (to be more accurately described as vassals), but even among geopolitical opponents. In any case, anyone who „still wants to be something“ in Western societies must either repeat and support the official narrative, or at least shut up. Those who do not follow are defamed in the most vicious way.

There are indications that at the same time nonsensical theories about conspiracies are deliberately promoted as well as weird_presentations of truths in order to let the sensible interpretations in between disappear. In any case many people feel that many times they are offered lies and deceptions. There it is then unfortunately also easily possible that then, if absolutely rightly officially warnings against dangers come up, like the Corona virus, the people believe in swindle and stultification.

All this is terrible enough, but this act of state terrorism has served for twenty years as a justification for a series of wars with millions of victims. Those responsible for these atrocities really belong in front of a court like the one that settled accounts with the Nazi superiors in Nuremberg at that time!

Each movement or party, which fights seriously for a socially and ecologically fair, in particular also more peaceful society, can be taken actually only seriously, if it fights also for the truth to this gigantic process, which represents truly a change of times! Enough with twenty years of creepy „bedtime stories“ about the „bearded man in the cave“ in Afghanistan!

Andreas Schlüter

Links:

“Nine Eleven: A marvelous Compilation”:

“Nine Eleven a Dozen Years ago – Stirred it the Third World War?”: https://wipokuli.wordpress.com/2013/09/11/nine-eleven-a-dozen-years-ago-stirred-it-the-third-world-war/

„USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

My articles on the US: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

„Nine Eleven in five minutes“: https://www.youtube.com/watch?v=i_QFYn_G1lc

“Geo-Politics: The Core of Crisis and Chaos: The Nightmare of the US Power Elite”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

deutsche Version

Zwanzig Jahre seit Nine Eleven: die Elefantenherde im Raum

Seit Langem gibt es das Wort vom „Elefanten im Raum“, den jeder sieht, aber über den keiner zu sprechen wagt. Ein besonders markantes Beispiel hierfür waren die Umstände um Kennedys_Ermordung, wo der berühmte „Zapruder_Film“ aufs Eindringlichste belegt, dass der tödliche Schuss in Kennedys Kopf von vorn kam. Kaum jemand wagt aber, das offizielle Narrativ des „Einzelschützen“ von hinten aus dem Schulbuchlager als faustdicke offizielle Lüge zu bezeichnen.

Zu vielen Ereignissen die USA betreffend gibt es im jeweiligen „Ereignisraum“ dicke Elefanten, aber zu Nine Eleven tummelt sich eine ganze Elefantenherde im Raum. Angefangen mit der Tatsache, das „zufällig“ genau an dem Tag, an dem angeblich mehr als ein Dutzend Saudis die Flugzeuge als Waffen benutzt haben sollen, eine große Luftwaffenuebung zu eben genau so einem Szenario stattgefunden hat! Nun, wir sollen glauben, dass die angeblichen Angreifer in der Lage waren, das ausgeklügelte Luftverteidigungssystem der USA (auch das um das Pentagon herum) außer Kraft zu setzen!

In diesem Artikel von mir, der sich auch mit den weiteren Auswirkungen von Nine Eleven beschäftigt, finden sich die Links zu weiteren nun folgenden Einzelheiten:

“Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?”:

In New York wurden die Zwillingstürme von zwei Flugzeugen getroffen und stürzten praktisch fast auf dem Grundriss zusammen. Aus einem der explodierenden Flugzeuge soll der Pass eines angeblichen Entführers ziemlich unbeschädigt gefallen sein. Noch „eindrucksvoller“ ist dann der Zusammensturz von „WTC 7“ wirklich exakt auf dem Grundriss. Dieses Gebäude wurde zwar von Trümmern getroffen und es wüteten ein paar Bürofeuer. Der Zusammensturz nach Stunden ergibt alles, nur nicht das Bild eines unkontrollierten Zusammensturzes.

Insbesondere mit den Ereignissen in New York beschäftigt sich eine Gruppe von tausenden Architekten und Ingenieuren und weiteren gut ausgebildeten Menschen, die dem offiziellen Narrativ sicher nicht zur Beförderung ihrer Karrieren vehement widersprechen.

In das Pentagon schlug etwas genau in den Flügel ein, der zwar gerade renoviert und Struktur-verstärkt wurde, in dem sich aber nur Büros befanden, die sich mit der Suche nach im Militärhaushalt verschwundenen Unsummen befinden.

Dazu kommen eine Menge weiterer „Elefanten“, die man in dem vorigen verlinkten Artikel finden kann. Tatsächlich ergibt der genaue Blick auf die Fülle der Details nur eine mögliche Schlussfolgerung: es war ein „Inside Job“ der US-Machtelite, des „Tiefen Staats“ der USA. Es kann sich nur um eine „False Flag Operation“ gehandelt haben, die die „Operation Gleiwitz“ der Nazis zur Begründung des Angriffs auf Polen 1939 vom Umfang her weit in den Schatten stellt!

Im Papier „Rebuilding America´s Defenses“ des Neocon Think Tanks „Project for the New American Century“ vom September 2000 wird auf S. 51 zu den Schwierigkeiten bei den Bemühungen, auch nach dem Ende des Kalten Krieges das US-Militär erheblich aufzustocken, Folgendes gesagt: “Außerdem wird der Prozess der Transformation, auch, wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich ein langwieriger sein, es sei denn, es käme zu einem katastrophalen und katalysierenden Ereignis – wie einem neuen Pearl Harbor.” (Übersetzung vom Autor). Ein Schelm, der Böses dabei denkt!

Für die Menschen, die noch ein wenig Energie und Zeit haben, Dinge zu hinterfragen, ergeben sich viele Unstimmigkeiten, aber es ist wohl auch für zusätzliche “Nebelwände” gesorgt. Zur “Beruhigung kritischer Geister” gibt es dann “Eingeständnisse der Macht” nach dem Motto “wir haben uns so etwas nicht vorstellen können” (was aber genau der Gegenstand der damaligen Übungen war). Ein Versagen wird “eingestanden”. Dann gibt es weitere “Verteidigungslinien”: die “28 Seiten” zur Verwicklung Saudi Arabiens (vielleicht muss man ja irgendwann auch “den Laden” übernehmen). Sollte es “ganz eng” werden, sind aber auch Elemente enthalten, die den Mitwisser MOSSAD als Urheber darstellen könnten.

Tatsächlich scheint es der US-Machtelite gelungen zu sein, nicht nur bei den Medien und im öffentlichen Diskurs der „Verbündeten“ (genauer als Vasallen zu bezeichnen), sondern sogar bei den geopolitischen Opponenten weitgehendes Stillschweigen erzwungen zu haben. Wer jedenfalls in den westlichen Gesellschaften „noch etwas werden will“, hat entweder das offizielle Narrativ zu wiederholen und zu unterstützen, oder zumindest die Klappe zu halten. Wer dem nicht folgt, wird aufs Übelste diffamiert.

Dabei gibt es Anzeichen dafür, dass gleichzeitig unsinnige Theorien zu Verschwörungen gezielt befördert werden, um die sinnvollen Deutungen dazwischen untergehen zu lassen. Jedenfalls spüren viele Menschen, dass hier offiziell Lug und Trug betrieben wird. Da ist es dann leider auch leicht möglich, dass dann, wenn absolut zu recht offiziell vor Gefahren, wie dem Corona-Virus gewarnt wird, die Leute an Schwindel und Verdummung glauben.

Das alles ist furchtbar genug, aber diese Tat des Staatsterrorismus´ dient seit zwanzig Jahren als Rechtfertigung für eine Serie von Kriegen mit Millionen von Opfern. Die Verantwortlichen für diese Untaten gehören tatsächlich vor ein Gericht wie das, das damals in Nürnberg mit den Nazi-Oberen abrechnete!

Jede Bewegung oder Partei, die ernsthaft für eine sozial und ökologisch gerechte, insbesondere aber auch friedlichere Gesellschaft kämpft, kann eigentlich nur ernst genommen werden, wenn sie auch für die Wahrheit zu diesem gigantischen Vorgang, der wahrlich eine Zeitenwende darstellt, kämpft! Schluss mit zwanzig Jahren gruselige „Gute-Nacht-Geschichten“ vom „Bärtigen in der Höhle“ in Afghanistan!

Andreas Schlüter

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Mein Video-Vortrag: Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Deutsche Version unten

1st September, Anti War Day – Time to Wake up!

On this day the beginning of WW II and the giant German crimes are commemorated. These days it seems that the twenty years lasting US war against Afghanistan on the ground might not really be ended but might be changed into an air war against that country (mostly because the US Empire wants to concentrate its forces on the encirclement_of_China – and Russia).

The attack by the Nazi regime on Poland was started by a “False Flag Attack” on the German Gleiwitz_radio_station organized by the Nazis. The pretext for the US led war against Afghanistan being part of the “War on Terror” devastating Near and Middle East as well, was “Nine_Eleven” now almost 20 years ago.

Everyone really delving into that topic and its details cannot but come to the conclusion that this event was an “Inside_Job”, a giant False Flag operation by the “Deep_State” of the US dwarfing the Gleiwitz event.

We have to learn our lesson: the US Power Elite in its desire for total World control poses the greatest threat for mankind! We have to stop our governments from supporting those power games which put the lives of us all at risk! Break away from the US and end transatlantic serfdom!

Andreas Schlüter

Deutsche Version

1. September, Antikriegstag – Zeit aufzuwachen!

An diesem Tag wird an den Beginn des Zweiten Weltkriegs mit dem Überfall Deutschlands auf Polen und an die ungeheuerlichen Verbrechen der Nazis erinnert. Es scheint dieser Tage auch so, dass der fast zwanzig Jahre dauernde US-geführte Bodenkrieg gegen Afghanistan nicht wirklich beendet, sondern in einen Luftkrieg gegen das Land gewandelt wird (vor Allem wohl, weil die USA ihre Kräfte auf die Einkreisung_Chinas – und Russlands – konzentrieren wollen).

Der Überfall auf Polen wurde mit der durch die Nazis organisierten „False Flag Operation“ des Überfalls auf den deutschen Radiosender_Gleiwitz eingeleitet. Der Ausgangspunkt des US-geführten Angriffskrieges gegen Afghanistan war Nine_Eleven, womit auch der sogenannte „Krieg gegen den Terror“ begann, der auch den Nahen und Mittleren Osten in ein Trümmerfeld und Chaos verwandelte.

Jeder, der sich tatsächlich ehrlich und intensiv mit den Ereignissen um Nine Eleven beschäftigt kann zu keinem anderen Schluss kommen, als dass es sich um eine gigantische „False Flag Operation“ durch den „Tiefen Staat“ der USA gehandelt haben muss, die die Operation Gleiwitz regelrecht als „Zwergen-Werk“ erscheinen lassen muss!

Wir müssen unsere Lektion lernen: die US-Machtelite stellt mit ihrer Gier nach totaler Weltbeherrschung die größte Gefahr für die Welt und die Menschheit dar. Wir müssen unsere Regierungen daran hindern, diese Machtspiele zu unterstützen, die unser aller Leben in Gefahr bringen! Brechen_wir_mit_der_US-Politik und der transatlantischen Servilität!

Andreas Schlüter

Es ist keine Frage, als am 13. August 1961 die Mauer in Berlin errichtet wurde, war das für viele Menschen, ganz besonders in Berlin, eine Tragödie. Es ist legitim, dass dieser Tragödie gedacht wird. Was aber bei den Feierlichkeiten real rednerisch daraus gemacht wird, ist eine Perversion der Geschichte, ja, die Liquidation der Geschichte!

Schamlos wird vom „freien Westen“ und dem östlichen „Unrechtsstaat“, den man tendenziell dem Nazi-Staat als „zweiter Diktatur auf deutschem Boden“ an die Seite stellt, geschwafelt. Leider ist das mit dem „freien Westen“ so eine Sache. Die führenden Staaten des Westens haben nicht nur eine lange Kolonialgeschichte, sondern eine anhaltende Geschichte der imperialen Ausplünderung des globalen Südens, was die Grundlage des Wohlstandes dieser Gesellschaften ist (die es erlaubt, „milder“ mit der eigenen arbeitenden Bevölkerung umzugehen). Diese Staaten haben nach der Oktoberrevolution bis in die Zwanziger militärisch versucht, die alten Verhältnisse in Russland wieder herzustellen. Teile des US-Kapitals waren daran beteiligt, die Nazis in Deutschland an die Macht zu bringen. Noch vor Ende des Zweiten Weltkriegs gab es im Westen Pläne, die Sowjetunion mit 200 Atomsprengköpfen (die eilig produziert werden sollten) in Grund und Boden zu bomben.

Sehr schnell erlaubte man dann der alten Bundesrepublik wieder, an der Plünderung des globalen Südens teilzunehmen, um als „Schaufenster des Kapitalismus´“ zur Destabilisierung des Ostblocks beizutragen. Bei aller Anerkenntnis der teils kruden Repressionsmaßnahmen in der DDR sollte dieser Teil der Geschichte nicht vergessen werden. Darüberhinaus: zum vielgepriesenen „Freien Westen“ gehörten auch Apartheid-Südafrika und das faschistische Pinochet-Regime in Chile, und es gehört weiterhin das Besatzungsregime Israels, das gar nicht genug Mauern bauen kann, um Palästinenser in Ghettos einzusperren, dazu. Und mit Agent Orange hat man Vietnam dauerhaft vergiftet, mit uranummantelter Munition soll an vielen Stellen „Demokratie herbei gebombt werden“. „Westliche Werte“: in Dollar oder in Euro?

Kennedy war einsichtig genug, anzuerkennen: „Die Mauer ist keine sehr schöne Lösung. Aber sie ist immerhin besser als Krieg.“ (laut MDR vom 24. August 2018). Tatsächlich war Kennedy wohl für die Aspirationen der eigentlichen US-Machtelite zu vernünftig und friedensbereit (wie sich auch beim Kompromiss zur Kuba-Krise zeigte), was wohl zu seiner Ermordung durch den „Tiefen Staat“ der USA führte.

Wer diese Geschichte im Zusammenhang mit dem Mauerbau und den assoziierten Tragödien verschweigt, und stattdessen mit dem „Freien Westen“ eigentlich „sich selbst feiert“ (nach dem Motto: „wir waren und sind die Guten“) begeht übelste Geschichtsklitterung!

Andreas Schlüter

In Hamburg geborener Soziologe und noch immer Mitglied DIE LINKE

Trump, You Are Fired! – Trump, du bist gefeuert!

Veröffentlicht: November 7, 2020 in Politik
Schlagwörter:, , ,

Andreas Schlüter

Deutsche Version unten

The Age of Deception: 19 Years since Nine Eleven

Two decades ago the Neocon Think Tank „Project for the New American Century“ finished the paper „Rebuilding America´s Defenses“:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

On page 51 at the end of one paragraph, where they were contemplating about the difficulties to „sell“ further stepping up of military expenditures to the public, you can read:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”.

This one can really see as an announcement of what was implemented one year later, on the 11th of September 2001. That the develish False Flag Operation was perpetrated by the US Neocon Power Elite, can hardly be doubted. „False Flag Operations“ are not at all new, but what we see since then is that such operations go on and on. We could rightfully say:

we´re living in the Age of Deception!

Unfortunately WordPress, with which I have my Blog WiPoKuLi, has now adopted a new editing program which is much more difficult to handle. It is no more possible to write the post with all hyperlinks in Word or Open Office and then just copy all into WordPress, since it doesn´t process the hyperlinks properly. Why they did, what is widely critized, I don´t know, possibly to force people into paid versions of WordPress, if not to cripple free journalism?!

Thus I bind in here a PDF file with the links to older articles about Nine Eleven:

nine-eleven-compilation

Andreas Schlüter

 

Deutsche Version

Das Zeitalter der Täuschungen: 19 Jahre seit Nine Eleven

Vor zwei Jahrzehnten beendete das „Project for the New American Century“, ein Neocon Think Tank, das Papier „Rebuilding America’s Defenses“:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Auf Seite 51 kann man am Ende eines Absatzes lesen, wo über die Schwierigkeiten geklagt wird, nach dem Ende des Kalten Krieges der Öffentlichkeit eine weitere Erhöhung der Militärausgaben zu „verkaufen“:

Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.“

(Übersetzung vom Autor)

Was man wirklich als eine Ankündigung sehen kann, wurde ein Jahr später, am 11. September 2001 umgesetzt. Das die teuflische False-Flagg-Operation von der US-Neocon-Machtelite verübt wurde, kann schwerlich bezweifelt werden. „False Flag Operations“ sind keineswegs neu, aber was wir seitdem sehen, ist, dass solche Operationen sich enorm häufen. Wir könnten mit Recht sagen:

wir leben im Zeitalter der Täuschung!

Leider hat WordPress, mit dem ich meinen Blog WiPoKuLi habe, jetzt ein neues Editierprogramm eingeführt, das viel schwieriger zu handhaben ist. Es ist nicht mehr möglich, den Beitrag mit allen Hyperlinks in Word oder Open Office zu schreiben und dann einfach alles in WordPress zu kopieren, da es die Hyperlinks nicht richtig verarbeitet. Warum sie das getan haben, was weithin kritisiert wird, weiß ich nicht, möglicherweise, um die Leute in bezahlte Versionen von WordPress zu zwingen, wenn nicht gar, um den freien Journalismus zu beeinträchtigen? Deshalb binde ich hier eine PDF-Datei mit den Links zu älteren Artikeln zum Thema ein:

nine-eleven-kollektion

Andreas Schlüter

 

Addition to the article – Zusatz zum Artikel:

navalny-and-the-political-battleground-germany-navalny-und-das-politische-schlachtfeld-deutschland

Deutsche Version unten

The Age of Fairy Tales and the Destruction of Logic

If Western Politicians and Media would be right with their narrative that the Kremlin ordered the poisoning of the relatively unimportant rightist Navalny, then we have to imagine the following:

Putin is sitting in his office and is contemplating about this:

Oh, our American friends are so upset with the project of the Eurasian Cooperation and particularly with Nordstream 2, since by all means they want Europe to buy their fracking products and be even more depending on the US. What could I do to help them?

Oh, I know, I let my men poison that unimportant rightist Navalny, but he should not die. Rather I´ll allow that he´ll be transferred to Berlin, so that they can detect my poisoning. That will help them to portray me as a really bad guy and scare the hell out of the Europeans and particularly the Germans, who also really wanted Nordstream 2! That will do the trick!”

And he has given such “help to the US” now for the third_or_fourth_time. What an impressing scenario!

Well, now to be serious, Putin ordering Navalny be poisoned is rather a fairytale for imbeciles! But obviously those ones, who are propagating the “Putin did it!”, take us to be imbeciles. Well, indeed such a bogus story makes no sense at all. But people propagating it either have an agenda or are not even able to spell the word “Geo-Strategy”. The whole narrative by Western politicians and media means the fundamental annihilation of any logic!

The Crux with the Navalny Case for Western Politicians

Now, if we follow logic, the assumption that the Kremlin is responsible for Navalny´s “poisoning” must be dismissed. Remains the question “who done it?” (provided anybody did anything at all, and it isn´t just a “Gulf_of_Tonkin”).

Though the possibility that some murky Russian oligarchs played their own games (for which in this case they´d surely be held accountable by Putin) couldn´t totally be ruled out, there is the old question number one in a criminal case: cui bono? (For whose benefit?). And that leads straight to the US Power Elite and their desire to stop Nordstream 2 and the Eurasian Cooperation as such.

The examples of US “False Flag Operations” are_legion, there are uncountable cases, “unclassified” ones, otherwise proven ones and such cases where logic and plausibility don´t leave any doubt that US “intelligence” was behind them. There is also enough proof that that Power Elite doesn´t hesitate to sacrifice large numbers of lives, even innocent own country men. For this the early blueprint was the planned “Operation_Northwoods”. “Operation_Gladio” is an extended example that they are also not shy to bully “allies”, better say vassals. And we should not believe they couldn´t have done it in Russia. Without doubt both sides have their agents (at times double agents) on the other side.

High ranking US personalities even propagated openly to kill_Russians_and_Iranians. And, what is Navalny to them, a figure who could easily be sacrificed on the Chessboard! And such an incident might have been the nightmare of the Kremlin, as written for example here from : newstatesman.com “Tatiana Stanovaya, an expert at the Carnegie Moscow Centre, wrote on her Telegram channel that she thinks it extremely unlikely that Navalny’s alleged poisoning was ordered by the Kremlin. “Some years ago I was told that Navalny’s murder was seen in the Kremlin as a kind of nightmare scenario – one that would be seen as a dangerous provocation that would spark protests.”

But who among Western politicians would be brave enough to point to these facts. And even denying “consequences” over “Putin´s alleged crime” would almost be like pointing to Russia´s adversaries. Nevertheless there are even German politicians at least brave enough to say, the Navalny case is one thing, about which there is no full clearness, Nordstream 2 is another thing, they shouldn´t be mixed up. There is a split on that even going through the big German parties CDU and SPD. Only the “Greens” show that they are almost totally taken over by the “Transatlantic Virus”.

Navalny Case Meant to Threaten Opponents? Maybe!

The fairytale goes that Putin wanted to threaten opponents by “punishing” Navalny, but the whole story – provided there was a poisoning at all – could by other perpetrators really be meant to threaten even politicians in European countries. In the end most of them know quite well from where this thing most probably came – from the “Master of the Universe”, the Deep State of the “exceptional country”. And threatening_is_a_standard_operation_procedure for the US, as also shown by the Assange case. It could be meant to show European politicians: watch out, you see that we can even finger nasty things in Russia! One should also remember that Germany_was_threatened by the US in case Germany would provide asylum to Snowden.

So let us not allow “officials” and the media to destroy logic and befuddle us about what everyone who wants to see must clearly see: the whole thing is at best a “Gulf of Tonkin” (with faked blood results made in a lab of the German armed forces getting orders from somewhere else), but most probably a False Flag directly committed by Western “Intelligence” (surely in possession of Novichok) in Russia!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

PS: WordPress has changed its editing program, thus it is possible that Hyperlinks are not working.

 

Deutsche Version Navalny:

Das Märchenzeitalter und die Zerstörung der Logik

Hätten westliche Politiker und Medien mit ihrer Erzählung Recht, dass der Kreml die Vergiftung der relativ unbedeutenden rechtslastigen Person Navalny befohlen hat, dann müssten wir uns das Folgende vorstellen:

Putin sitzt in seinem Büro und macht sich diese Gedanken:

Oh, unsere amerikanischen Freunde sind so verärgert über das Projekt der Eurasischen Zusammenarbeit und insbesondere über Nordstream 2, denn sie wollen unbedingt, dass Europa ihre Fracking-Produkte kauft und noch mehr von den USA abhängig ist. Was könnte ich tun, um ihnen zu helfen?

Oh, ich weiß, ich lasse meine Leute diesen unbedeutenden rechtsgerichteten Navalny vergiften, aber er sollte nicht sterben. Vielmehr werde ich zulassen, dass er nach Berlin verlegt wird, damit sie die Vergiftung durch mich feststellen können. Das wird ihnen helfen, mich als einen wirklich bösen Kerl darzustellen und die Europäer und vor allem die Deutschen, die Nordstream 2 auch wirklich wollten, zu Tode zu erschrecken! Das wird seinen Zweck erfüllen!“

Und diese „Hilfe für die USA“ hat er nun schon zum_dritten_oder_vierten_Mal geleistet. Was für ein beeindruckendes Szenario!

Nun aber im Ernst: das Putin befohlen hätte, Navalny zu vergiften, ist ein Märchen für Schwachköpfe! Aber offensichtlich halten uns diejenigen, die das „Putin hat es getan!“ propagieren, für Schwachköpfe. Nun, in der Tat macht ein solches Narrativ keinenrlei Sinn. Aber die Leute, die es medial propagieren, haben entweder eine Agenda oder sind nicht einmal in der Lage, das Wort „Geo-Strategie“ zu buchstabieren. Die ganze Erzählung westlicher Politiker und Medien bedeutet die grundlegende Vernichtung jeglicher Logik!

Westliche Politiker und die Crux mit dem Navalny-Fall

Folgt man nun der Logik, muss die Annahme, dass der Kreml für die „Vergiftung“ Navalnys verantwortlich sei, schlichtweg verwerfen. Bleibt aber dann die Frage „Wer hat es getan?“. (vorausgesetzt, irgendjemand hat überhaupt etwas getan, und es handelt sich nicht nur um einen „Golf_von_Tonkin“).

Obwohl die Möglichkeit nicht völlig ausgeschlossen werden könnte, dass einige undurchsichtige russische Oligarchen ihre eigenen Spiele spielten (wofür sie in diesem Fall sicherlich von Putin zur Rechenschaft gezogen würden), gibt es in einem vernünftigen Strafverfahren die alte Frage Nummer eins: cui bono? (Zu wessen Nutzen?). Und das führt direkt zur US-Machtelite und ihrem Wunsch, Nordstream 2 und die Eurasische Kooperation als solche um jeden Preis zu stoppen.

Die Beispiele für „False-Flagg-Operationen“ sind_Legion, ungeheuer viele davon gehen auf das Konto westlicher Geheimdienste, insbesondere der USA. Es gibt unzählige Fälle, „de-klassifizierte“, anderweitig bewiesene und solche Fälle, bei denen Logik und Plausibilität keinen Zweifel daran lassen, dass der „Geheimdienst“ der USA hinter ihnen stand. Es gibt auch genügend Beweise dafür, dass diese Machtelite nicht zögert, eine große Zahl von Menschenleben zu opfern, selbst unschuldige Landsleute. Die frühe Blaupause dafür war die geplante „Operation_Northwoods“. Die „Gladio-Netzwerke“ sind ein erweitertes Beispiel dafür, dass sie sich auch nicht scheuen, „Verbündete“, besser gesagt Vasallen, zu schikanieren. Und wir sollten nicht glauben, dass sie es in Russland nicht geschafft haben könnten. Zweifellos haben beide Seiten ihre Agenten (zuweilen Doppelagenten) auf der anderen Seite.

Hochrangige US-Persönlichkeiten haben sogar_offen_propagiert, Russen und Iraner zu töten. Und was ist Navalny für die US-Machtelite, fraglos eine Figur, die leicht auf dem Schachbrett geopfert werden könnte! Und ein solcher Vorfall könnte der Alptraum des Kremls gewesen sein, wie zum Beispiel im „New_Statesman“ geschrieben steht:

Tatjana Stanowaja, eine Expertin des Moskauer Carnegie-Zentrums, schrieb auf ihrem Telegrammkanal, dass sie es für äußerst unwahrscheinlich hält, dass die angebliche Vergiftung durch Navalny vom Kreml angeordnet wurde. „Vor einigen Jahren erfuhr ich, dass ein Mord an Navalny im Kreml als eine Art Alptraumszenario angesehen werde – als eine gefährliche Provokation, die Proteste auslösen würde.”

Aber wer unter den westlichen Politikern wäre mutig genug, auf diese Tatsachen hinzuweisen? Und selbst das Verweigern von „Konsequenzen“ wegen „Putins angeblichem Verbrechen“ wäre fast so, als würde man auf Russlands Gegner hinweisen. Nichtsdestotrotz gibt es sogar deutsche Politiker, die zumindest mutig genug sind zu sagen, der Fall Navalny ist eine Sache, über die es keine vollständige Klarheit gibt, Nordstream 2 ist eine andere Sache, sie sollten nicht vermischt werden. Darüber gibt es eine Spaltung, die sogar durch die großen deutschen Parteien CDU und SPD geht. Nur die „Grünen“ zeigen, dass sie fast vollständig vom „Transatlantischen Virus“ befallen sind.

Soll der Navalny-Fall Opponenten einschüchtern? Vielleicht!

Das Märchen besagt, dass Putin durch die „Bestrafung“ Navalnys Gegner einschüchtern wollte, aber die ganze Geschichte – vorausgesetzt, es gab überhaupt eine Vergiftung – könnte von anderen Tätern wirklich dazu gedacht sein, sogar Politiker in europäischen Ländern weiter einzuschüchtern. Letztlich wissen die meisten von ihnen recht gut, woher diese Sache höchstwahrscheinlich stammt – vom „Master of the Universe“, dem tiefen Staat des „Exceptional Country“. Und Einschüchtern ist eine „Standardoperation“, wie auch der Fall Assange zeigt. Sie könnte dazu dienen, europäischen Politikern zu zeigen: Vorsicht, ihr seht, dass wir sogar in Russland solche Sachen machen können! Man sollte sich daran erinnern, was_Deutschland_angedroht_wurde, falls Deutschland Snowden Asyl gewähren würde.

Lassen wir also nicht zu, dass „Offizielle“ und die Medien die Logik zerstören und uns darüber verwirren, was jeder, der sehen will, klar sehen muss: Das Ganze ist bestenfalls ein „Golf von Tonkin“ (mit gefälschten Blutresultaten, die in einem Labor der Bundeswehr gemacht wurden, das von irgendwo anders Befehle erhält), aber höchstwahrscheinlich eine „False Flagg Operation“, die direkt vo westlichen „Geheimdiensten“ (sicherlich im Besitz von Novichok) in Russland begangen wurde!

Andreas Schlüter

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

PS: WordPress hat sein Editierprogramm geändert. So ist es möglich, dass Hyperlinks nicht arbeiten!

 

 

cui-bono-2

covid-19-sturm-auf-reichstag

attempted storm on Reichstag – versuchter Sturm auf den Reichstag

deutsche Version unten

The US Empire and the Special Role of Germany

The US Power Elite is fiercely determined to go ahead with its efforts to gain full World control, despite its obvious economic weakness compared to growing economic power in Eurasia. It shows again and again that it_is_not_willing_to_accept_equals in this World. The dreams having bloomed after the breakdown of the East Bloc at the end of the eighties due_to_Western_imposed_arms_race (which had its strenght also based on the plunder of the Southern Hemisphere) have not ended. Those dreams were nourished by the phase of Russian economic decline in the nineties, when the US were able to_reinstall_the_alcoholic_Jeltsin.

Soon the promise_given_by_the_West to Russia not_to_expand_NATO_eastwards was broken. The “terrorist card” was played to weave also Russia and China (also targeted) into the game. They were fooled quite a long time, especially with the “Big Bang” Nine Eleven, the “False_Flag_masterpiece”. Nobody who really dealt with the events around Nine Eleven since then can today deny the False Flag, except having an agenda.

Probably it was only Israel´s Power Elite being_fully_aware_of_the_game from the onset and liking it in two ways. It was also basis for Israel´s “War against Terrorism” (means the war against the Palestinians) and a fantastic play ground for blackmailing the involved part of the US Power Elite, the Neocon faction. But the militarist extended operations in Near East and Middle East weakened the US economy and moreover the de-industrialization of the US shifting more and more production to Asia, especially China, backfired and strengthened Chinas economic basis. Moreover with Putin coming to power Russia´s politics regained intelligence and the links between Russia and China grew, since the two realized the fierce determination of the US to get full spectrum dominance.

Rebuilding America´s Defenses”

Much of what we observed during the last two decades was already announced in the paper “Rebuilding America´s Defenses”, issued by the Neocon Think Tank “Project for the New American Century” in September 2000:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Not only can you find there a sort of “announcement” of Nine Eleven on page 51 concerning the difficulties to sell more expenditures for the military after the end of the Cold War to the public:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”, but on the end of one paragraph on page 60 clearly the readiness also to apply biological warfare:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.”.

The current pandemic bears all fingerprints of an orchestrated bio attack being multifunctional, as elaborated here:

An Existential Question and two very Different Answers“: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

It is also directed at the Chinese-Russian efforts to build a “Eurasian Cooperation”, manifested in the “Belt and Road Initiative” which is the nightmare of the US Empire:

https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

The special role of Germany in the Empire´s Geo-Strategic “Games”

In a lecture at the “Chicago Council on Foreign Affairs” George Friedman, founder of “Stratfor”, explained in detail the long lasting efforts to keep_Russia_and_Germany_apart. This gains new strong actuality with the attraction the Eurasian project bears for Central European capital, particularly German capital, as manifested also in the Nordstream 2 project, which the US Empire_tries_to_sabotage by all means. Not even the doggish German role in supporting the Empire´s disastrous policy of destroying Africa for example by hosting the United_States_Africa_Command in Stuttgart and enable the US_drone_murders_via_Ramstein, or the docile acceptance of other US imperial actions saves Germany from intimidation and sanctions if the project will continue.

Well, there are deeper splits in the US Power between the core of the Neocon Power Elite – which is now closely associated with the Democratic Party – on one side, and the Trump circles very close to Israel (“Israel-Gate”) and Saudi Arabia, but both sides are very eager to pressurize Germany. As for Trump, his annoyance is also fired by the critical stance of the German government towards him (since the German government knows quite well that the final power is with the Neocon/Democrat faction).

Another “Crime” by Germany in the eyes of the US Empire

With the “Plandemic” of Covid-19 ravaging also the common people within the US and GB, Germany has somehow up to now got away relative mildly. Why is that so? Well, Neoliberalism wasn´t yet able to destroy the German health-service and “Social State” the way this happened in the US, GB and other Western Capitalist states. And the health measures taken were also somehow effective. This is surely seen as a disadvantage in keeping Germany under pressure.

As much as West Germany´s social advantages were welcomed by the “master” during Cold War as a shop window to show the East the “friendly face of Capitalism” and help attract Easterners to “Western values”, the remains of all those advantages (not yet fully dismantled after German reunification) are now a “bad example” within the West. Western Politicians still having a sense of social responsibility like for example Bernie_Sanders or Jeremy_Corbyn and their followers would like to have something like the German situation in their countries. In all Germany stands better at this point of the crisis than many other Western countries. What to do for the Empire in order to increase political pressure on the German government – and also to bring the number of Covid-19 cases up?

With all its potential of covert influence and operatives the Empire is having in Germany, surely they were able all the time to push rightist movements in Germany (see also “Operation_Gladio” which surely isn´t dead) in order to keep the German government under constant pressure (like they did with orchestrated “Islamist_Terror” as well). Thus we can almost be sure that they also push movements which rebel against the sense making health measure taken against the pandemic. To the “Deep State” of the US it doesn´t matter if those movements display “anti-American” connotations. To them it´s the result which counts.

Now in the Covid-19 crisis the “Shock Doctrine” and the “Strategy_of_Tension” is also working with many people just stressed by the necessary restrictions. Many fall into the trap of just seeing the psychological effects of the measures, they can be trapped into believing the whole pandemic is a hoax just only to intimidate them, but it isn´t a hoax (though surely they should be intimidated), it´s a bio attack (or, for that at least a serious pandemic)! And to be clear, also many people with no rightist affiliations fall into the trap, even leftists can be fooled. There is the absurd situation that people wave the German constitution and think they are fighting for freedom, whereas they are fooled into the Empire´s game!

If people are afraid of – possibly forced – vaccinations from dubious sources (I deeply mistrust the Gates Foundation) and increased surveillance, for which there are really reasons, they should know that rising numbers of cases in Germany are massively increasing those dangers.

Conclusion: Big Brother wants to give the German Government the

smell of a Color Revolution”!

Surely the US Power Elite doesn´t really want to topple the German government, the more since they were able to install a whole number of people deeply infected by Trans-Atlantic thinking and believes, for example via the “Atlantik-Bruecke”. But they want to give the German government the smell of a “Color_Revolution” to scare them. On this 29th of August here in Berlin we had a big demonstration against the Government and the measures taken against the pandemic. Surely the majority of demonstrators were no rightist radicals, but mainly frustrated by the discipline and restrictions the measures enforced against the pandemic. There were on the other side a whole number of rightist movements and agitators even calling to topple the government (even by force), including an attack_on_the_Reichstag. By and large it appears the whole thing was ending somehow peacefully.

But looking at those gatherings (including the one from 1st of August) one thing is clearly to be seen: it has no general political and socially based clear line from which a necessary fundamental reform of this society for more social justice and peace could result. For the majority of the participants it is based on frustration and anger about the situation (taking the government to be responsible whereas the virus is responsible – and those probably having released it). The gatherings have no concept, but probably many organizers are having an agenda. Ideologically it bears all hallmarks of a color revolution including determined rightist elements. It has not gained momentum (and as said probably is not designed to have). It is also a symptom of (inspired) fragmentation.

For those left comrades being in the danger to mistake all these things as a beginning revolution for the better, I´d tell them, this is ideologically just a “Mini-Maidan”, designed in the end to scare the German Government into even more obedience towards the US and to let Germany be affected the way other Western countries are ravaged by Covid-19.

A proper political and social upheaval would be based on demands to divert the funds used for aggressive NATO policy into the repair of the social and economic pandemic damage and to fight the ever more growing social and economic injustice! And, indeed, we need a political revolution against the transatlantic_dominance!

Ok, back to my other projects!

Andreas Schlüter

List of my articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Against misinterpretation of Covid-19 statistics: https://www.facebook.com/watch/live/?v=4326710077404117&ref=watch_permalink

deutsche Version

Das US-Imperium und die besondere Rolle Deutschlands

Die Machtelite der USA ist fest entschlossen, trotz ihrer offensichtlichen wirtschaftlichen Schwäche im Vergleich zur wachsenden Wirtschaftsmacht in Eurasien, ihre Anstrengungen fortzusetzen, um die volle_Kontrolle über die Welt zu erlangen. Sie zeigt immer wieder, dass sie nicht bereit ist, Gleichgestellte in dieser Welt zu akzeptieren. Die Träume, die nach dem Zusammenbruch des Ostblocks Ende der achtziger Jahre aufgrund des vom Westen aufgezwungenen Wettrüstens aufgeblüht sind, sind nicht beendet. Diese Träume wurden durch die Phase des wirtschaftlichen Niedergangs Russlands in den neunziger Jahren genährt, als die USA den Alkoholiker Jelzin_wieder_zum_Praesidenten-machten.

Bald wurde das Versprechen des Westens an Russland, die_NATO_nicht_nach_Osten_zu_erweitern, gebrochen. Die „Terroristenkarte“ wurde ausgespielt, um auch Russland und China (ebenfalls gezielt) in ihr Spiel einzuweben. Sie wurden ziemlich lange getäuscht, insbesondere mit dem „Urknall“ Nine Eleven, dem „Meisterwerk_der_False-Flag-Operationen“. Niemand, der sich seither wirklich ernsthaft mit den Ereignissen um „Nine Eleven“ beschäftigt hat, kann heute den „Inside Job“ leugnen, außer er hätte eine Agenda.

Wahrscheinlich war es nur die israelische Machtelite, die über das Spiel von_Anfang_an_Bescheid_wusste und es in zweierlei Hinsicht mochte. Es war auch die Grundlage für Israels „Krieg gegen den Terrorismus“ (gemeint ist der Krieg gegen die Palästinenser) und eine fantastische Spielwiese für die Erpressung des involvierten Teils der US-Machtelite, der Neocon-Fraktion. Aber die ausgedehnten militaristischen Operationen im Nahen und Mittleren Osten schwächten die US-Wirtschaft, und dann führte auch die Deindustrialisierung_der_USA, die immer mehr Produktion nach Asien, insbesondere China, verlagerte, zu einem „Blow Back“ und einer Stärkung der wirtschaftlichen Basis Chinas. Darüber hinaus gewann Russlands Politik mit der Machtübernahme Putins an Intelligenz zurück, und die Verbindungen zwischen Russland und China wuchsen, da die beiden die grimmige Entschlossenheit der USA erkannten, die absolute Dominanz über die Welt zu erlangen.

„Rebuilding America´s Defenses“

Vieles von dem, was wir in den letzten zwei Jahrzehnten beobachtet haben, wurde bereits in dem Papier „Rebuilding America’s Defenses“ angekündigt, das im September 2000 vom Neocon Think Tank „Project for the New American Century“ herausgegeben wurde:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Man findet dort nicht nur eine Art „Ankündigung“ von „Nine Eleven“ auf Seite 51 (im Zusammenhang mit der Klage, wie schwer es sei, nach dem Ende des Kalten Krieges der Öffentlichkeit weitere Aufrüstung zu „verkaufen“):

Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.„, sondern findet auf S. 60 auch noch:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“, was auf Deutsch heißt: Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die spezifische Genotypen angreifen können, könnten die biolgische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors in ein nützliches politisches Instrument transformieren“ (Übersetzung vom Autor).

Die aktuelle Pandemie trägt alle Fingerabdrücke eines orchestrierten Bioangriffs, der multifunktional ist, wie hier ausgeführt wird:

Eine existenzielle Frage und zwei sehr verschiedene Antworten”: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

Sie richtet sich auch gegen die chinesisch-russischen Bemühungen um den Aufbau einer „eurasischen Kooperation“, die sich in der „Belt_and_Road_Initiative“ manifestiert, die der Alptraum des US-Imperiums ist.

Die besondere Rolle Deutschlands in den geostrategischen „Spielen“ des Imperiums

In_einem_Vortrag vor dem „Chicago Council on Foreign Affairs“ erläuterte George Friedman, der Gründer von „Stratfor“, ausführlich die langjährigen US-Bemühungen, Russland und Deutschland voneinander fernzuhalten. Diese gewinnen mit der Anziehungskraft, die das eurasische Projekt auf die mitteleuropäische, insbesondere deutsche Kapital ausübt, eine neue starke Aktualität, die sich auch im Nord_Stream_2 Projekt manifestiert, das das US-Imperium mit_allen_Mitteln_zu_sabotieren versucht. Nicht einmal die unterwürfige deutsche Rolle bei der Unterstützung der widerlichenen Politik des US-Imperiums zur Zerstörung Afrikas, z.B. durch die „Beherbergung“ des United_States_Africa_Command in Stuttgart sowie die logistische Unterstützung der US_Dronenmorde_via_Ramstein, oder die fügsame Akzeptanz anderer Aktionen des US-Imperiums bewahrt Deutschland vor Einschüchterung und Sanktionen, wenn das Projekt Nordstream 2 fortgesetzt wird.

Nun, es gibt tiefere Spaltungen in der US-Macht zwischen dem Kern der Neokonservativen Machtelite – die jetzt eng mit der Demokratischen Partei verbunden ist – auf der einen Seite und den Trump-Kreisen, die Israel (auch_in_sonderbar_gespaltener_Haltung) und Saudi-Arabien sehr nahe stehen, aber beide Seiten sind sehr bestrebt, Deutschland unter Druck zu setzen. Was Trump betrifft, so wird sein Ärger auch durch die kritische Haltung der deutschen Regierung ihm gegenüber geschürt (da die deutsche Regierung recht gut weiß, dass die letzte Macht bei der Neocon/Demokraten Fraktion liegt).

Ein weiteres „Verbrechen“ Deutschlands in den Augen des US-Imperiums

In der „Plandemie“ Covid-19, die auch das „gemeine Volk“ in den USA und Großbritannien schwer betrifft, ist Deutschland bisher irgendwie relativ glimpflich davongekommen. Warum ist das so? Nun, der Neoliberalismus war noch nicht in der Lage, das deutsche Gesundheitswesen und den „Sozialstaat“ so zu zerstören, dass er auf einem Stand sei, wie dies in den USA, Großbritannien und anderen westlichen kapitalistischen Staaten der Fall ist. Und die ergriffenen Gesundheitsmaßnahmen waren auch irgendwie wirksam. Dies wird sicherlich vom Imperium als ein Nachteil angesehen, um Deutschland unter Druck zu halten.

So sehr der „große Meister“ die sozialen Vorteile Westdeutschlands während des Kalten Krieges als_Schaufenster begrüßte und benutzte, um dem Osten das „freundliche Gesicht des Kapitalismus“ zu zeigen und dazu beizutragen, die Menschen im Osten für „westliche Werte“ zu gewinnen, so sehr sind die Reste all dieser Vorteile (die nach der deutschen Wiedervereinigung noch nicht vollständig abgebaut wurden) heute ein „schlechtes Beispiel“ innerhalb des Westens. Westliche Politiker, die noch immer ein soziales Verantwortungsgefühl wie Bernie_Sanders oder Jeremy_Corbyn haben, und ihre Anhänger hätten gerne so etwas wie die deutsche Situation in ihren Ländern. Insgesamt steht Deutschland an diesem Punkt der Krise besser_da_als_viele_andere westliche Länder. Was kann das Imperium tun, um den politischen Druck auf die deutsche Regierung zu erhöhen – und auch um die Zahl der Covid-19-Fälle zu erhöhen?

Mit all seinem Potential an verdecktem Einfluss und Agenten, die das US-Imperium in Deutschland hat, waren sie sicherlich die ganze Zeit in der Lage, rechtsgerichtete Bewegungen in Deutschland fördern (siehe auch „Gladio“, das sicher nicht tot ist), um die deutsche Regierung ständig unter Druck zu halten (wie sie es auch mit dem orchestrierten „islamistischen_Terror“ getan haben). So können wir sicher sein, dass sie auch Bewegungen fördern, die gegen die sinnvollen gesundheitspolitischen Maßnahmen gegen die Pandemie rebellieren. Für den „Deep State“ der USA spielt es keine Rolle, ob diese Bewegungen „antiamerikanische“ Konnotationen aufweisen. Für sie zählt das Ergebnis.

Jetzt in der Covid-19-Krise funktioniert die „Schockdoktrin“ und die „Strategie der Spannung“ auch bei vielen Menschen, die gerade durch die notwendigen Einschränkungen gestresst sind. Viele tappen in die Falle, nur die psychologischen Auswirkungen der Maßnahmen zu sehen, sie können in dem Glauben gefangen werden, die ganze Pandemie sei ein Schwindel, nur um sie einzuschüchtern, aber es ist kein Schwindel (obwohl sie sicherlich eingeschüchtert werden sollten), es ist höchstwahrscheinlic ein Bioangriff (oder zumindest eine ernsthafte Pandemie)! Und um es klar zu sagen, auch viele Menschen ohne „Rechtslastigkeit“ fallen in die Falle, selbst Linke lassen sich täuschen. Da gibt es die absurde Situation, dass die Menschen mit der deutschen Verfassung winken und glauben, für die Freiheit zu kämpfen, während sie in das Spiel des US-Imperiums einbezogen werden!

Wenn die Menschen Angst vor – möglicherweise zwangsweisen – Impfungen aus zweifelhaften Quellen (ich misstraue der Gates Foundation zutiefst) und verstärkter Überwachung haben, wofür es wirklich Gründe gibt, dann sollten sie wissen, dass steigende Fallzahlen in Deutschland diese Gefahren massiv erhöhen.

Schlussfolgerung: Big Brother will die deutsche Regierung

den „Geruch einer Farbenrevolution“ riechen lassen!

Sicherlich will die US-Machtelite die deutsche Regierung nicht wirklich stürzen, zumal sie eine ganze Reihe von Figuren zum Beispiel über die „Atlantik-Bruecke“ installieren konnte, die tief vom transatlantischen Denken und Glauben infiziert sind. Aber sie wollen der deutschen Regierung den Geruch einer Farbenrevolution geben, um sie weiter einzuschüchtern.

An diesem 29. August hatten wir hier in Berlin eine große Demonstration gegen die Regierung und die Maßnahmen, die gegen die Pandemie ergriffen wurden. Sicherlich waren die meisten Demonstranten keine Rechtsradikalen, sondern vor allem frustriert über die nötige Disziplin und die Einschränkungen durch die Maßnahmen, die gegen die Pandemie durchgesetzt wurden. Auf der anderen Seite gab es eine ganze Reihe von rechten Bewegungen und Agitatoren, die sogar den Sturz_der_Bundesregierung wünschten oder dazu aufriefen (sogar mit Gewalt).

Und schließlich schließlich kam es noch zu einem Gipfel des Wahnsinns mit einem „trumpistischen“ (?) Eklat (einschließlich einer Reihe von US-Fahnen):

https://www.youtube.com/watch?v=lrk8KEF-1tI&feature=youtu.be

Im Großen und Ganzen ist das Ganze vorerst irgendwie friedlich geendet.

Aber wenn man sich diese Versammlungen (einschließlich der vom 1. August) ansieht, ist eines klar zu erkennen: Es gibt keine allgemeine politische und sozial begründete klare Linie, aus der sich eine notwendige grundlegende Reform dieser Gesellschaft für mehr soziale Gerechtigkeit und Frieden ergeben könnte. Für die Mehrheit der Teilnehmer beruht sie auf Frustration und Ärger über die Situation (wobei die Regierung zur Verantwortung gezogen wird, während das Virus verantwortlich ist).

Die Versammlungen haben kein Konzept, aber wahrscheinlich haben viele Organisatoren eine Agenda. Ideologisch gesehen tragen die derzeitigen Proteste alle Merkmale einer „Farbenrevolution“, einschließlich entschlossener rechtsgerichteter Elemente. Sie hat keine wirkliche Dominanz gewonnen (und ist, wie gesagt, wahrscheinlich auch nicht dafür gedacht). Sie ist aber auch ein Symptom der (intendierten) Fragmentierung.

Den linken Genossen, die in der Gefahr sind, all diese Dinge als eine beginnende Revolution zum Besseren zu missverstehen, würde ich sagen, dass dies ideologisch gesehen nur ein „Mini-Maidan“ ist, der letztlich darauf abzielt, die deutsche Regierung zu noch mehr Gehorsam gegenüber den USA zu zwingen und Deutschland so von Covid-19 betroffen werden zu lassen, wie das in anderen westlichen Ländern der Fall ist.

Ein richtiger politischer und sozialer Umbruch müsste von der Forderung ausgehen, die für eine aggressive NATO-Politik verwendeten Mittel in die Reparatur der sozialen und wirtschaftlichen Pandemieschäden umzuleiten und die immer größer werdende soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit zu bekämpfen! Und in der Tat brauchen wir eine politische Revolution_gegen_die_transatlantische_Dominanz!

Ok, zurück zu meinen anderen Projekten!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

will-we-understand

Deutsche Version unten

Amidst the Crisis: Will We Understand and Act Accordingly?

No doubt, there is a pandemic ravaging the World. This is on top of the general ecologic and resource crisis Humanity is confronted with. At the same time this is a smoke screen under which a dangerous development concerning regional peace and World peace is emerging and all sorts of fantasies about digital control are tried to be put into reality.

There are strong indications that the pandemic might be orchestrated by the US Power Elite according_to_the_timeline of its emergence. Likewise that might have been the specific “anti-humanist” answer_by_the_Empire to the ecologic and resource crisis. But irrespective of the question whether it was orchestrated or not it is obviously been used by the powers that (shouldn´t) be in the sense of the “Shock Doctrine” in several ways. We see US lead NATO strategies being stepped up to encircle Russia and China, at the same time Western aggression against countries of the Southern Hemisphere “not in line” is also increasing. And we see Israel also stepping up its aggressions against its surrounding, bombing_Gaza_again and possibly including a monumental crime_against_Lebanon. At the same time capitalist concentration and digital control of large parts of the World is stepped up.

With all the increasing dangers we can observe a lot of confusion and splits within the left leaning forces. There are people who lump China and Russia together with the US Empire on basis of authoritarian traits within the first two countries, neglecting a more differenced analysis of their elites revenues and power basis, whereas Russia and China could (and to my view should) also be seen as necessary counter weights against total US dominance about this World, at times with a very optimistic view on them.

Also some take the policies of the US Empire and their European vassals simply as one, also not seeing the differences in their foundations and interests (as surfacing for example about “Nord-Stream_2”).

Then there are also even leftists denouncing_security_measures against Covid-19 within a number of countries like Germany, which has up to now experienced a relatively mild health crisis (most probably due to a health system still relatively intact since Neo-Liberalism wasn´t yet able to totally destroy it and according to exact those security measures). I believe the fact that Germany has up to now come out mildly wasn´t really pleasing the US Empire.

No doubt, the economic consequences of those measures are very harsh. What those ones on the left fighting against security measures don´t obviously understand, is that any government irrespective of its ideological foundation – if honestly wanting to keep society running – will take harsh actions in a state of emergency.

But why this split especially within the left? It´s part of the (possibly planned) shock effect (and “Shock_Doctrine”)! To have a successful socially oriented struggle for a more just and social society you need many people (and surely a clear line). Many qualities are needed, Energy, vigilance and possibly also a bit of impatience, analytical clearness, and also a cool mind including caution for example. Only few people combine these qualities in a balanced way. You have to make people work together who have some more of this and some more of that, people of different dispositions have to be hold in context.

With a suddenly starting and longer lasting shock situation, demanding lots of discipline that unity could be blown up. Stress might be too much for a whole number of people, even quite intelligent and learned ones. A number of them might tend to see only the superficial aspects (like the demanded discipline, which surely some adverse forces are trying_to_exploit) and belittle the fundamental threat. They might tend to take the danger more or less as a hoax (“singing in the dark forest”). So you can see people who are otherwise genuinely leftist somehow “side with Trump and Bolsorano” as far as the response to the measures the pandemic demands is concerned, and fall for a throughout Anarchist line at the same time.

Not to be misunderstood: when it comes to forced vaccinations (especially from “Gates controlled poison kitchens”) and digital surveillance you will see me on the barricades! But exactly to not end there we have to fight the pandemic – from which scores of people, especially the poor in this World and minorities in the West, are either dying or getting lasting damages – with discipline.

We have also to make clear to people that such a crisis exposes the fact that a neoliberal Capitalist and globalist World is not able to cope with such situation in an acceptable (for the majority of the people) way.

We have a long struggles ahead. At the same time I fear that the splitting will last for quite a time. The atmosphere of debate seems to be poisoned. I fear it needs some time of deeper analysis to mend those splits by creating a better understanding. I´ll take some time myself to give my little contribution to that!

Andreas Schlüter

See also my articles on the US: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Deutsche Version

Inmitten der Krise: Werden wir verstehen und entsprechend handeln?

Zweifellos gibt es eine Pandemie, die die Welt verwüstet. Diese kommt zu der allgemeinen Krise, der ökologischen und Ressourcenkrise hinzu, mit der die Menschheit konfrontiert ist. Gleichzeitig ist dies ein Nebelvorhang, unter dem sich eine gefährliche Entwicklung in Bezug auf den regionalen Frieden und den Weltfrieden abzeichnet und alle möglichen „feuchten Träume“ zur digitalen Kontrolle versucht werden, in die Realität umzusetzen.

Es gibt starke Anzeichen dafür, dass die Pandemie von der US-Machtelite entsprechend dem zeitlichen Ablauf orchestriert_worden sein könnte. Das könnte auch die spezifische „anti-humanistische“ Antwort auf die Umwelt- und Ressourcenkrise gewesen sein. Aber unabhängig von der Frage, ob sie orchestriert war oder nicht, wird sie offensichtlich von der US-Machtelite im Sinne der „Schock-Strategie“ auf verschiedene Weise benutzt. Wir sehen, dass die von den USA angeführte NATO-Strategie verstärkt wird, um Russland und China einzukreisen, gleichzeitig nimmt die westliche Aggression gegen Länder der südlichen Hemisphäre, die „nicht auf unserer Linie liegen“, ebenfalls zu. Und wir sehen auch, dass Israel seine Aggressionen gegen seine Umgebung verstärkt, den Gazastreifen erneut bombardiert und möglicherweise auch ein monumentales Verbrechen_gegen_den_Libanon verübt hat. Gleichzeitig wird die kapitalistische Konzentration und digitale Kontrolle großer Teile der Welt verstärkt.

Bei all den zunehmenden Gefahren können wir gleichzeitig eine Menge Verwirrung und Spaltungen innerhalb der linksgerichteten Kräfte beobachten. Es gibt Leute, die China und Russland auf der Grundlage autoritärer Tendenzen innerhalb der beiden erstgenannten Länder mit dem US-Imperium in einen Topf werfen und dabei eine differenziertere Analyse der Revenuen und der Machtbasis ihrer Eliten vernachlässigen, während man aber sehr wohl China und Russland als wichtige Gegenkräfte gegen eine totale US-Dominanz über die Welt sehen kann (und m. E. sollte). Auch nehmen manche die Politik des US-Imperiums und ihrer europäischen Vasallen einfach als eine Einheit wahr und sehen nicht die Unterschiede in ihren jeweiligen Grundlagen und Interessen, wie zum Beispiel gerade der Konflikt_zu_Nordstream_2 zeigt.

Dann gibt es sogar Linke, die die Sicherheitsmaßnahmen innerhalb einer Reihe von Ländern wie Deutschland anprangern, das bisher relativ glimpflich davon gekommen ist (höchstwahrscheinlich aufgrund eines Gesundheitssystems, das noch relativ intakt ist, da der Neoliberalismus es noch nicht völlig zerstören konnte, und genau diesen Sicherheitsmaßnahmen zufolge). Ich glaube, dass die Tatsache, dass Deutschland bisher relativ milde betroffen ist, dem US-Imperium nicht wirklich gefallen hat.

Zweifellos sind die wirtschaftlichen Folgen dieser Maßnahmen schlimm. Was diejenigen auf der linken Seite, die gegen Sicherheitsmaßnahmen kämpfen, offensichtlich_nicht_verstehen, ist, dass jede Regierung unabhängig von ihrer ideologischen Grundlage – wenn sie ehrlich die Gesellschaft am Laufen halten will – im Ausnahmezustand harte Maßnahmen ergreifen wird.

Aber warum diese Spaltung gerade innerhalb der Linken? Es ist Teil der (möglicherweise geplanten) Schockwirkung! Um einen erfolgreichen sozial orientierten Kampf für eine gerechtere und sozialere Gesellschaft zu führen, braucht man viele Menschen (und sicherlich eine klare Linie). Viele Qualitäten sind nötig, Energie, Wachsamkeit und vielleicht auch ein bisschen Ungeduld, analytische Klarheit und auch einen kühlen Kopf einschließlich der Vorsicht. Nur wenige Menschen kombinieren diese Eigenschaften in ausgewogener Weise. Man muss Menschen zusammenarbeiten lassen, die etwas mehr von diesem und etwas mehr von jenem haben, Menschen unterschiedlicher Veranlagung müssen im Kontext gehalten werden.

Bei einer plötzlich einsetzenden und länger anhaltenden Schocksituation, die viel Disziplin erfordert, könnte diese Einheit gesprengt werden. Der Stress könnte für eine ganze Reihe von Menschen zu viel sein, auch für recht intelligente und gebildete Menschen. Eine Reihe von ihnen könnte dazu neigen, nur die oberflächlichen Aspekte zu sehen (wie die geforderte Disziplin, die sicherlich einige feindliche Kräfte auszunutzen versuchen) und die grundlegende Bedrohung herabzuspielen. Sie könnten dazu neigen, die Gefahr als Schwindel zu betrachten („Singen im dunklen Wald“). Man kann also Leute sehen, die ansonsten wirklich auf der linken Seite stehen, nun aber „an der Seite von Trump und Bolsorano stehen“, wenn es um die Sicherheitsmaßnahmen bezüglich der Pandemie geht.

Um nicht missverstanden zu werden: Wenn es um Zwangsimpfungen (vor allem aus „von Gates kontrollierten Giftküchen“) und digitale Überwachung geht, wird man mich auf den Barrikaden sehen! Aber gerade um nicht dort zu enden, müssen wir die Pandemie – an der zahlreiche Menschen, vor allem die Armen dieser Welt und Minderheiten in den westlichen Ländern, entweder sterben oder bleibende Schäden davontragen – mit Disziplin bekämpfen.

Wir müssen den Menschen auch deutlich machen, dass eine solche Krise die Tatsache offenbart, dass eine neoliberale kapitalistische und auf diese Weise globalisierte Welt nicht in der Lage ist, mit einer solchen Situation in einer (für die Mehrheit der Menschen) akzeptablen Weise umzugehen (ganz ebenso, wie sie die ökologische und Rohstoffkrise nicht bewältigen kann).

Wir haben einen langen Kampf vor uns. Zugleich befürchte ich, dass die Spaltung noch einige Zeit andauern wird. Die Atmosphäre der Debatte scheint vergiftet zu sein. Ich fürchte, es braucht einige Zeit der tieferen Analyse, um diese Spaltung durch ein besseres Verständnis zu beheben. Ich werde mir nun Zeit nehmen, um meinen kleinen Beitrag dazu zu leisten!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

iconoclasm-rejoyced

Deutsche Version unten

Western Iconoclasm Coming Home! Is there More to it?

How happy were imperial Western political, economic and media forces, when statues of their opponents were toppled, like the one of Saddam Hussein after the Iraq War, of Lenin after the collapse of the East Block, or of Stalin in the Hungarian Upheaval 1956. Now the same forces are extremely offended when statues of personalities from Colonial History or the History of the Confederate Southern States of the US are under attack, or likewise historical relics of Colonialism in Germany. The fury against those monuments and Art Works (or street names) is refering to the justified anger about the History of Colonialism and Racism.

In a way one could say: Iconoclasm is coming home!

But there is a Big „But“

When JFK was murdered, the „uncouth“ words of Malcom X (whom I really hold in high esteem) were: „the_chicken_are_coming_home_to_roost“, which meant: don´t complain, what the US are doing all over the world, assassinating politicians, has come back to the US. The great man (Malcolm) was at that point not aware that JFK_was_murdered_by_exactly_those_forces who also do the other killings (and who killed also him later on)!

But we (who are fighting for a more just world, free from Exploitation, Colonialism and Racism) should be clear about one thing: the Western or Western inspired topplings of their opponents statues were the brutal manifestation of their already achieved victories. Are we already in the position to celebrate true victories about those forces of evil or should we be mislead to mistake „the victory“ over a statue for the real victory?!

Is it really productive just to provoke the mislead majorities in Western countries by things which appear to them as vandalism to push them deeper into the arms of the powers that – shouldn´t – be, whereas in reality we should make them aware that most of them are also exploited and marginalized? In order to work for real class solidarity we should possibly find other ways of struggle.

Not to be misunderstood, I do not care for those monuments under attack which are in reality a symbol for Western shame, but it would be more productive to counter them by „counter statements“ materialized for example by other monuments or plates enlightening people about the true nature of those „historical personalities“. A serious counter statement was for example given by Colin_Kaepernick, no matter how the system has punished him professionally for his bravery. Luckily there are people who are following his example. But many still think the struggle is about monuments. And that is based on the wrong belief that Colonialism would have ended, like the talks about “post Colonial times” try to suggest, what_a_hoax!

Are there possibly forces trying to mislead us into striving for pseudo victories and detract us from the struggles for real change? Is the support from someone like George Soros, who has no_guilty_consciousness for collecting property from its Jewish owners during Nazi occupation in Hungary, who did a lot to destabilize Eastern countries with fake “Color_Revolutions” and who is quite proud of amassing_enormous_wealth from the exploited masses something that fits to a struggle for a more just World? Should we choose symbolic pseudo-activism even open to be infiltrated by extremist forces from the other side?

No, we have a long and protracted struggle ahead against globalized neoliberal – and technocratic – Capitalism associated with ongoing Colonialism, Racism and warmongering. This system is claiming millions of lives not only in Africa and Middle East, and doesn´t probably even hesitate to apply Bio-Terrorism. We need to form alliances and really organize instead of fighting symbols!

Andreas Schlüter

Westliche Bilderstürmerei kommt heim! Aber steckt vielleicht noch mehr dahinter?

Wie glücklich waren die politischen, wirtschaftlichen und medialen Kräfte des imperialen Westens, als die Statuen ihrer Gegner gestürzt wurden, wie die von Saddam Hussein nach dem Irak-Krieg, von Lenin nach dem Zusammenbruch des Ostblocks oder von Stalin im Ungarischen Aufstand 1956. Nun sind die gleichen Kräfte extrem beleidigt, wenn Statuen von Persönlichkeiten aus der Kolonialgeschichte oder der Geschichte der konföderierten Südstaaten der USA angegriffen werden, oder auch historische Relikte des Kolonialismus in Deutschland. Das Wüten gegen diese Denkmäler und Kunstwerke (oder Straßennamen) beruft sich auf die Widerwärtigkeiten der westlichen Geschichte zu Kolonialismus und Rassismus.

In gewisser Weise könnte man sagen: Die Bilderstürmerei kommt nach Hause!

Aber es gibt ein großes „Aber“

Als JFK ermordet wurde, waren die „unfrommen“ Worte von Malcom X (den ich wahrlich sehr schätze): „The Chicken are coming home to roost„, was bedeutete: „Beklagt euch nicht, was die USA in der ganzen Welt tun, nämlich Politiker zu ermorden, ist in die USA zurückgekehrt. Der große Mann (Malcolm) wusste damals noch nicht, dass_JFK_von_genau_den_Kraeften_ermordet wurde, die auch die anderen Morde verüben (und die später auch ihn ermorden ließen)!

Aber wir (die wir für eine gerechtere Welt kämpfen, frei von Ausbeutung, Kolonialismus und Rassismus) sollten uns über eines im Klaren sein: Das westliche oder westlich inspirierte Stürzen der Statuen ihrer Gegner war die brutale Manifestation ihrer Siege! Sind wir bereits in der Lage, den Sieg über diese Mächte des Bösen zu feiern, oder sollen wir in die Irre geführt werden, „den Sieg“ über eine Statue mit dem wirklichen Kampf gegen die Ausbeutung, den Kolonialismus und den Rassismus zu verwechseln?

Ist es wirklich produktiv, die irregeleiteten Mehrheiten in den westlichen Ländern durch Dinge, die ihnen als Vandalismus erscheinen, nur zu provozieren, um sie tiefer in die Arme der Mächte zu treiben, die es nicht geben sollte, während wir ihnen eigentlich bewusst machen sollten, dass die meisten von ihnen auch ausgebeutet und an den Rand gedrängt werden? Um für echte Klassensolidarität zu arbeiten, sollten wir wahrscheinlich andere Wege des Kampfes finden.

Um nicht missverstanden zu werden: Mir liegen die angegriffenen Denkmäler, die in Wirklichkeit ein Symbol für westliche Schande sind, nicht wirklich am Herzen, aber es wäre produktiver, ihnen mit „Gegenaussagen“ zu begegnen, die zum Beispiel durch andere Denkmäler oder einordnende Tafeln umgesetzt werden könnten, die die Menschen über die wahre Natur dieser „historischen Persönlichkeiten“ aufklären. Ein ernsthaftes „Gegen-Statement“ wurde zum Beispiel von Colin_Kaepernick gegeben, egal wie das System ihn beruflich für seine Tapferkeit bestraft hat. Glücklicherweise gibt es Menschen, die seinem Beispiel folgen. Aber viele denken immer noch, dass es bei dem Kampf um Denkmäler geht. Leider verkommt auch_linke_Politik in den USA immer öfter in diesem Sinne.

Gibt es möglicherweise Kräfte, die versuchen, uns zu Pseudo-Siegen zu verleiten und uns von den Kämpfen um echte Veränderungen abzulenken? Ist die Unterstützung von jemandem wie George Soros mit seiner „Open_Society“, der kein_schlechtes_Gewissen hatte, weil er während der Nazi-Okkupation in Ungarn Eigentum von seinen jüdischen Eigentümern gesammelt hat, der viel_zur_Destabilisierung der östlichen Länder mit sogenennten „orangenen Revolutionen“ beigetragen hat und der ziemlich stolz darauf ist, von den ausgebeuteten Massen enorme_Reichtuemer anzuhäufen, etwas, das zu einem Kampf für eine gerechtere Welt passt? Sollten wir uns wirklich für einen symbolischen Pseudoaktivismus entscheiden, der sogar offen dafür ist, von extremistischen Kräften der anderen Seite infiltriert zu werden?

In Deutschland wir man aufpassen müssen, dass auch der Kampf um die Umbenennung von Straßen nicht Ablenkungscharakter gewinnt. Auf einer derartigen Veranstaltung_2011_in_Berlin zur Umbenennung des Gröbenufers in May-Ayim-Ufer fiel zum Beispiel kein einziges Wort über den zur gleichen Zeit in Libyen tobenden Kolonialkrieg des Westens! Und hin und wieder gerät guter Wille zur bedauernswerten Geschichtsvergessenheit.

Nein, wir haben einen mühsamen und langwierigen Kampf gegen den globalisierten neoliberalen Kapitalismus, der untrennbar mit anhaltendem Kolonialismus, Rassismus und Kriegstreiberei verbunden ist, vor uns. Dieses System fordert nicht nur in Afrika und im Nahen Osten Millionen von Menschenleben und zögert wahrscheinlich nicht einmal, den Bio-Terrorismus anzuwenden. Wir müssen Allianzen bilden und uns wirklich organisieren, anstatt Symbole zu bekämpfen!

Andreas Schlüter

soviet-war-memorial

Deutsche Version unten

End of WW II in Europe 75 Years ago – And a Grim Future?!

For the liberation of Europe from Nazi Barbarism our thanks have to go to the millions of Soviet Soldiers who carried the heaviest burden and gave their lives to end the nightmare in Europe – and also to those Soldiers from the other allies.

Most probably especially the Soviet Soldiers with their enormous contribution saved Germany from becoming the first test field for the Nuclear Bomb which was then instead tested in Hiroshima and Nagasaki against already practically defeated Japan! Thank you, Red Army, for saving Germany also from the nuclear disaster!

Has World Peace been the Consequence of the Nightmare?

Mostly unknown in the Western World is to which extend part of US_capital_helped_the_Nazis to power. Also vastly unknown is that the US military was dreaming of pulverizing_their_former_ally, the Soviet Union to ashes short time after WW II. A fierce struggle of those forces was also aimed at the total dominance about the world which hit especially the Southern Hemisphere hard and has claimed millions of lives up to now, like for_example_in_Central_Africa.

The US Empire was successful in destroying the East Bloc and thus „ending the Cold War“. But no „peace dividend“ in sight. They want the „whole_cake“.

Being driven by their nightmare_of_a_Eurasian_Cooperation from China to the Atlantic the US Power Elite have a rapidly developing China and a refreshed Russia on top of their „Eating List“. The CIA works on „Mind Control“ (MKultra). In its Think Tanks the US Power Elite dreams fascist dreams even of „Bio_War_as_a_politically_useful_tool“. And faced with the growing ecological and resource crisis they might have come to devilish conclusions culminating in anti-human_strategies which can be regarded as their „Final Solution“.

And What About Germany?

Instead of being thankful to the Russian people for their sacrifices and looking for a peaceful neighborhood with them, German governments are allowed by the reunited Germans to support the Western policy oft sanctions and encirclement against Russia.

The_concessions_of_those_days_Soviet_Union_are_answered_by_a_German_policy_of_infamy!

What is left of the post war slogan „never again“? German arms industry is flourishing and German arms are sold well even into regions of war and crisis! The German Governments allow the US to use their ground for imperial operations and even they let Ramstein_be_used as a relay station for ruthless US drone murders! The reunited Germany is far from really being the opposite of what they have been freed of 75 years ago. Looking at my country I see no real „Peace Force“ but a lousy vassal of Western Imperialism decorated with fake „Western Values“!

Germans, make no mistakes: your country will possibly be used as a battleground against Russia, the stationing of NATO nuclear arms will not make you safe, but will make you a target in case of Western aggression against Russia being stepped up. If my suspicion is true, you´re as well suffering from a US bio attack on the world. A numerically tiny but all too powerful class, the US Power Elite – which seems to wage_an_abscure_Revolution in front of our “closed eyes” – drives the World nearer and nearer to the abyss!

What makes me look into a grim future is the absence of real strong political resistance against all these developments, I fear for the worst, if people don´t wake up! Not too much reason to really enjoy the well respected „Day of Liberation“.

Andreas Schlüter

Now going back to my projects!

Deutsche Version

75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – und eine finstere Zukunft?!

Für die Befreiung Europas von der Nazibarbarei muss unser Dank an die Millionen sowjetischer Soldaten gehen, die die schwerste Last trugen und ihr Leben gaben, um den Alptraum in Europa zu beenden – und auch an die Soldaten der anderen Verbündeten.

Wahrscheinlich haben gerade die sowjetischen Soldaten mit ihrem enormen Beitrag Deutschland_davor_bewahrt, das erste Testfeld für die Atombombe zu werden, die dann stattdessen in Hiroshima und Nagasaki gegen das bereits praktisch besiegte Japan getestet wurde! Danke, Rote Armee, dass Du Deutschland wohl auch vor der Atomkatastrophe gerettet hast!

War der Weltfrieden die Folge des Albtraums?

Weitgehend unbekannt in der westlichen Welt ist, in welchem Umfang ein Teil des US-Kapitals den_Nazis_zur_Macht_verhalf. Weitgehend unbekannt ist auch, dass das US-Militär davon träumte, seinen ehemaligen Verbündeten, die Sowjetunion, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg atomar_zu_pulverisieren, ebenso, wie_auch_Churchill_dies_tat. Ein erbitterter Kampf dieser finsteren Kräfte zielte und zielt auch auf die totale Vorherrschaft über die Welt ab, die vor allem die südliche Hemisphäre hart traf und trifft, und bis heute Millionen von Menschenleben gefordert hat, wie_zum_Beispiel_Zentralafrika.

Dem US-Imperium gelang es, den Ostblock durch „Totrüsten“ zu zerstören und damit „den Kalten Krieg zu beenden“. Doch eine „Friedensdividende“ ist nicht in Sicht. Sie wollen den „ganzen_Kuchen„.

Von ihrem Alptraum einer eurasischen Kooperation von China bis zum Atlantik getrieben, hat die US-Machtelite ein sich rasch entwickelndes China und ein erholtes Russland an die Spitze ihrer „Essensliste“ gesetzt und scheut sich auch nicht, Europa_unter_Druck_zu_setzen. Die CIA arbeitet an „Mind Control“ (MKULTRA). In ihren Think Tanks träumt die US-Machtelite faschistische Träume sogar vom „Biokrieg_als_nuetzlichem_politischen_Werkzeug„. Und angesichts der wachsenden Umwelt- und Ressourcenkrise könnten sie zu teuflischen Schlussfolgerungen kommen, die in menschenfeindlichen Strategien gipfeln, die als ihre „Endlösung“ betrachtet werden können.

Und was ist mit Deutschland?

Anstatt dem russischen Volk für seine Opfer dankbar zu sein und eine friedliche Nachbarschaft mit ihm zu suchen, wird den deutschen Regierungen von den Deutschen erlaubt, die westliche Politik der Sanktionen und Einkreisung gegen Russland zu unterstützen. Nichts ist von Genschers Zusicherung geblieben, nach der Wiedervereinigung die NATO_nicht_nach_Osten_auszudehnen.

Was bleibt von dem Nachkriegsmotto „Nie wieder“ übrig? Die deutsche Rüstungsindustrie floriert und deutsche Waffen werden auch in Kriegs- und Krisenregionen gut verkauft! Die deutschen Regierungen erlauben den USA, ihren Boden für imperiale Operationen zu nutzen, und sie lassen sogar zu, dass Ramstein_als_Relais-Station für rücksichtslose US-Drohnenmorde benutzt wird! Das wiedervereinigte Deutschland ist weit davon entfernt, wirklich das Gegenteil von dem zu sein, wovon es vor 75 Jahren befreit wurde. Wenn ich mein Land betrachte, sehe ich keine „Friedensmacht“, sondern einen lausigen Vasallen des westlichen Imperialismus, der mit falschen „westlichen Werten“ dekoriert ist!

Deutsche, macht keine Fehler: Euer Land wird möglicherweise als Schlachtfeld gegen Russland benutzt werden, die Stationierung von NATO-Nuklearwaffen wird Euch nicht sicher machen, aber Ihr werdet zur Zielscheibe für den Fall, dass die westliche Aggression gegen Russland verstärkt wird. Wenn mein Verdacht zutrifft, leiden auch wir unter einem Bioangriff der USA auf die Welt. Als zahlenmäßig winzige, aber allzu mächtige Klasse treibt die US-Machtelite die Welt immer näher an den Abgrund! Sie hat wohl auf die existenziellen Fragen von Ökologie- und Rohstoffkrise eine höchst unmenschliche_Antwort parat.

Was mich in eine düstere Zukunft blicken lässt, ist das Fehlen eines wirklich starken politischen Widerstands gegen all diese Entwicklungen, ich fürchte das Schlimmste, wenn die Menschen nicht aufwachen! Kein allzu großer Grund, den viel beachteten „Tag der Befreiung“ wirklich zu genießen.

Andreas Schlüter

Nun geht es zurück an meine Projekte!

the-new-trinity

Deutsche Version unten

An Existential Question and two very Different Answers

see also my previous article!

There can hardly be any doubt, the world is facing a multi-folded Question: How can mankind find a sustainable balance to deal with the ecologic potential of the earth (that has to cope with human activities) and get along with the given amount of natural recourses? Climate Change might have also a natural component, but man made carbon dioxide is adding up to whatever else might also cause warming. The blueprint for pending climate disaster is to be found in geophysics at the end_of_Perm as geo-physicists know. And there is a general ecologic crisis! And for the recourse crisis: recourses of fossil energy and many other materials essential to technical progress like rare earths or Coltane are limited. A number of countries and societies are competing for access to those recourses.

No matter how different the presentations of the question and of the answers are by different interest groups, the question is undeniable! In the year 2023 there will be eight billion people in this world who are thriving for a more or less decent life and their share of this world.

The Humanist and Socially Oriented Answer

For a Humanist the answer is quite clear: the question demands a fair sharing of the Earth´s potential and of the recourses. Only if all societies have the chance to develop and make use of their own resources they will avoid what evolution has implanted in man: the more insecure existence the more people will reproduce. If the life situation is secured there is the chance of a stable reproduction and numerical halt (which is surely needed on the long run for a sustainable world situation), as shown by demography in highly industrialized countries. As long as people have no share in the possibilities human history (based on the hard work of uncountable generations) has provided they feel insecure and will try to achieve the desired goal by increasing their number. Only a world with fair participation can reach stability in a peaceful way. And surely many people in the industrial countries have to be educated to resist the brainwashing that makes them desire unnecessary things or waste recourses.

Well, this is the humanist answer. But there is a “but”: Humanists (you can also call them “Socialists”) are not in control of this world – at least not to an extend that could implant this kind of answer into reality!

The Most Powerful People and their Answer

Where do we find the biggest concentration of power in this world? Well, in the United States! Its military is so arrogant even to divide the world into regions with their own “Military_High_Commands”! Is the USA a Democracy? Well, one just needs to look at its political system, where the super rich decide by “donations” and by election fraud via voting-machines who is going to be their “Puppet in Office”. Everybody who has really studied the US system knows about the “Deep_State”, at times also called the “permanent Government”. Let us call it the “US Power Elite”. This group will not express their answer openly (at least not totally). We have to understand what this Elite is today in order to see the answer they are preparing.

Structure and Mind of the US Power Elite

This Power Elite has a history based on capitalist concentration processes described well for example by Karl Marx (one_Capitalist_kills_many). Its main basis is modern financial Capitalism. The heads of big Companies – today especially connected with the new technologies – like Microsoft, Amazon and Facebook are not only part of the finance elite but provide enormous control potential over large parts of the world. What Eisenhower described as the “Military_Industrial_Complex” could today be seen as the “Military Finance-Industrial Intelligence Complex”. Though it has got more “columns of power” it has been shrinking in the number of people finally deciding. The descriptions by C. Wright Mills (“The_Power_Elite”) and George William Domhoff (“Who_Rules_America?”) appear today almost idyllic. Noted should be the analysis of Hans Jürgen Krysmanski († 2016).

No doubt, the US Power Elite is not totally monolithic, there could be conflicts over_strategies_and_tactics. It is not hermetically closed, “newcomers” could deserve entry by being of great use, like for example Bill Gates or Jeff Bezos. At times it incorporates “fresh blood”, also coming from the ranks of the “intellectual servants” of the Power Elite. After all I would estimate the present Power Elite to consist of about 100 to 120 people.

Socio-Psychological Intrusion:

It is interesting to know that this (100 to 120) is the group seize “modern humans” (Homo Sapiens) have lived for most time of their existence and are “programmed” to deal with as an “in group”. Human evolution provided man to deal with this seize in the most effective socio-psychic way. The “ruling class” a century ago was also dubbed the “upper 10,000”, far more than that number. There was a proverb in imperial Germany: “human begins with the lieutenant”. That ruling class needed complex processes to form its “will and actions”. And what is called “Classic Greek Democracy” was rather the way the ruling class of Athens, consisting of the minority of “free men”, has, as a numerous ruling class, formed its will somehow peacefully to be active. The political system of the US also reflects a lot of such procedures the minority of “Free (white) Men” historically needed.

Nowadays within the Power Elite each of them knows each other (no matter that they surely will not always love each other). They are the “real humans”, that´s the way they surely feel. At times they have a problem with some of their offspring. Being generally socialized during childhood to fit into their family life, when they grow they are at times not aware of the boundaries to the “common people”. JFK and RFK being children of the Power Elite had to be taken “out of the game” since they developed too much responsibility for others then theirs. Usually upper class “secret societies” like “Skull_and_Bones” are not circles where decisions are made (as some naïve people believe), but places where the original socialization is reverted i. e. were de-socialization is done with respect to general humanity. And they are places where loyal henchmen for Power are recruited.

It should be noted that people dealing with “Exobiology” (speculations about life on other planets) are considered to be serious Scientists while people who deal with the “inner life of super wealth and power” are considered “Conspiracy Theorists” with the most negative connotation. That is not really astonishing since power hates insight. And my suspicion is that weird speculations are systematically pushed in order to smear serious skeptics of mainstream narratives more effectively.

Necessary Conclusion about the Power Elite´s Mindset

What should be the conclusion of the socio-psychological analysis of the Elite? Well, they look at the World (which they´d like to get full control about) like a farmer would look at his estate. There are cattle and crops of which he wants to make use and slaughter and harvest at need, and there are weed and disturbing animals which should be eradicated. With this cold view the Power Elite looks at all “common people”, also of their own country. Mostly there is no hate (not like with the “classic” Fascists for example of German History). The farmer doesn´t hate his cattle when “the time comes”, even he poisons disturbing life without much emotion. It is not for nothing that in the “higher circles” the Eugenics_Movement was developed. It came into life in the Anglo-American sphere not originally in Germany. By the way, a prominent member of the British “Elite”, Prince Philip, said already many years ago: “In the event that I am reincarnated, I would like to_return_as_a_deadly_virus, to contribute something to solving overpopulation.”!

But the Power Elite, as mighty as it is, is not almighty. At this stage it needs to masquerade, it needs to create_consent – or, at times, discent. It needs its useful workers, its henchmen within the Military and the Administration, it needs its vassal states, its vassal organizations. At times it needs to parade as “humanitarian”, at times it needs to give the useful helpers the feeling of being something better (thus playing with various types_of_Racism). By and large the Power Elite often has to hide its goals and aspirations. We could as well say, the Power Elite needs to CONSPIRE! Actually with the “Club of Rome” the Power Elite since the Seventies somehow pretended to look for the humanist answer concerning the fundamental question. But the veil they are wearing has many holes and gets transparent at times.

What might be the Power Elite´s real Answer to the Challenges?

Let me quickly name the challenges of the US Power Elite again. There is the ecological and recourse crisis connected to the topic of “Overpopulation”. The recourse crisis is also closely connected to their geo-strategic struggle with the main adversaries China and Russia and their “nightmare_the_Eurasian_Cooperation”. Also the process of capital_concentration is not yet complete. There are formations like BlackRock in connection with the IT-World working hard on completing capital concentration in the Western World. At the same time the “anarchic”, independent circles of capital are still depending on creating needs and consumption which is not really serving the final goal of the inner Power Elite (indeed also many times not really in the interest of the common people).

Bearing in mind the mentality of the “farmer” there are a number of priorities for the US Power Elite: weakening the adversary States and societies, reducing World population and stop consumption which does not serve the direct interest of the real Power Elite. And, it is very important for the Power Elite, to get full control at least about the people in the US and all vassal States and the Southern Hemisphere.

Now as far as “military solutions” concerning the adversary states are concerned, surely the military “intervention power” against smaller countries is “superior”. Moreover there was the obvious plan to repeat the way the East Block was forced_to_its_knees in the Cold War by arms race, but the defensive military power of China and Russia has grown immensely. Thus they also cannot be directly attacked. Covered operation take place associated with elements of “deniability”, like those operations against “disturbing individuals”. In the later field attacks become more open with impunity like the case of Assange demonstrates. Of enormous importance are the “Cyber Space” and thus “Cyber War”.

At times the elements of the “War against the World” are presented in an astonishing openness. This happened already in September 2000 with a paper made by the most important neoconservative Think Tank “Project for the New American Century”. The paper has the title “Rebuilding America´s Defenses”,

https://wikispooks.com/w/images/3/37/RebuildingAmericasDefenses.pdf

It is “strange enough” that one can find on page 51 something that sounds like the announcement of “Nine Eleven”. After talking about the difficulties to “sell” to the Western public after the end of the Cold War the stepping up of armament one reads: Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.

What is overall important in connection with the topic of this article is to be found at the end of one paragraph on page 60: “And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.

Here we find the open announcement that the US Power Elite is ready to apply Bio War! This should be kept in mind! But there is also the need of “deniability” since powerful states could retaliate. If such attack of bio warfare would be launched it should appear as a “natural” pandemic. It makes one bitterly laugh if “serious people” argue against the suspicion of a planned Covid-19 attack with this point: if it would be a bio attack they would have used a more deadly virus and one could trace the manufacturing, a very naive (or “inspired”) position totally neglecting the “need for deniability”.

And „Big Pharma“ could gain enormous profits from vaccinations and make countries of the Southern Hemisphere even more dependent!

Not to be misunderstood: the present pandemic is deadly serious. Vaccination has many times served public health, but only if in well meaning hands. Mankind would be better of if such cures and vaccines would not come from that corner but rather from countries like Cuba, Russia, China or India (this said without declaring their leaders to be „pure Saints“). By all means we should not believe that the whole pamndemic would be a „hoax“, as some mislead people are propagating.

Not enough with this: the powers that (shouldn´t) be could try to introduce “for security reasons” a type of “Passport” allowing electronic surveillance. Are those only weird fantasies? Oh, the organizer for such actions is there. It´s the one who provided the US Power Elite with extended digital control over large parts of the world via Microsoft: Bill Gates!

The strange “Saviors” in the acute Crisis

Well, Bill Gates (also known for his connection_with_Jeffrey_Epstein): Quite a proportion of his enormous wealth he has put into the “Bill and Melinda Gates Foundation”, through which he is for example driving the “Green Revolution” and closely cooperating with notorious_Monsanto, the company deeply involved in GMO and poisoning the World. He is funding the World Health Organization. Since years he is warning of a “big pandemic” (into its preparation he might be involved) to come. The foundation is closely linked to giant vaccine campaigns and big Pharmaceutical Industry also connected to microchip-projects. His vaccination_projects are more than questionable, most probably_dangerous. By great sections of the mainstream he´s presented to the public as a great Philanthropist and acclaimed by numerous prominent people, as someone who wants “to give back to the world”! On the contrary, the son of a man who has been active_in_the_Eugenics_Movement is deeply concerned with “reducing World population”, he might well be as dangerous_as_presented at times.

And who “saves” us in times of “lock down” with closed shops from missing so many things? Jeff Bezos with Amazon! This is a great push to capital concentration in the field of trade and distribution. Orders go via internet, wonderful, Big Brother knows what each and everyone is buying. Oh, surely internet banking also gets a big push. The efforts to_get_rid_of_cash are massively supported by the crisis.

We are faced with serious health dangers which force us “to care for each other by distancing” with quite good reasons. So we´re even more forced to use the Internet into which Bill Gates took care that gates into our communication are inbuilt. And there is Facebook! Organized by the third “savior”, Mark Zuckerberg with Facebook (closely_connected_to_the_NSA)! All goes via Silicon_Valley and the Internet, which has from the beginning been “a child of the US military”, created by ARPA, now DARPA. Facebook inspires people to “to strip themselves naked”, the more so with the necessary restrictions on personal contact.

Well, those days James Brown sung “This is a Man´s World”, one feels tempted to sing: This is Bill Gates´, Jeff Bezos´ and Mark Zuckerberg´s World”! And it is praised to us as the “wonderful World Community”.

Conclusion and Perspective

The US Power Elite looks at all common people everywhere, no matter whether black, brown, yellow or white, as Cattle, crops, weed or vermin. They are aware of the fundamental crisis, which Capitalism has brought about (ecologic crisis and recourse crisis). They show readiness (provided one wants to see) to eradicate what or whoever is disturbing their games, as millions_of_deaths_for_example_in_Africa or Middle East and also some of their publications show. The ruthless character of the US Power Elite is also proven by the CIA-programm MKultra.

It should be added that there are natural geophysical disasters pending over the USA which could on the long run massively weaken the “exceptional country”, like the pending “Big_One” of the West Coast, the giant_Magma_bubble under Yellowstone (which has devastated the North American continent several times in Earth History) and an instable volcano flank on the Canary Islands (threatening the East Coast of the US with a_giant_Tsunami). All three disasters are one day surely coming, the only question is when? These pending dangers could possibly “inspire” the US Power Elite to step up with the destabilization of the World, in order “to reign over chaos”.

The actual pandemic and the crisis – including the economic reduction – it has caused fit indeed into a concept which would follow the Power Elite´s logic. Being a Sociologist and geo-strategic Analyst but not a Virologist I´m not in the position to prove the pandemic to really be an act of US Bio War (for which the indications seem to be overwhelming), but plausibility is supporting my assumption, as the existing reactions and the plans on the side of US-driven pharmaceutical efforts also do.

It is possible that we are witnessing a Revolution. Not the Revolution we, the people would like to have. This might be the takeover by a class which is distinct from the classical Capitalist class, let´s give it a “working term”, let us call them the “Feudal-Capitalist Centralists”. Today the term “New World Order” is often accociated with rightist Nationalists and somehow taboo in the mainstream sphere. But it was George_H_Bush who on 11th September (!) 1990 announcd a “New_World_Order” to come. Irrespective whether he had the obvious concept of the present day US Power Elite already in mind, we see the US Power Elite working hard on establishing A New World Order, which is scary like hell!

If this analysis is giving the real picture, large parts of mankind are in the danger to be driven deeper into misery and even being threatened by extinction. The forces of resistance within the USA and the Western allies are weak. Without the existing resisting powers like China, Russia and else (without idealizing them) the US Power Elite would already have won total victory and Orwell´s nightmare as presented in “1984” would fully cover our World.

Now there´ll be a break again on my blog and I´ll be busy with other projects!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Deutsche Version

Eine existenzielle Frage und zwei sehr verschiedene Antworten

Ich verweise auch auf meinen vorigen Artikel

Es kann kaum ein Zweifel daran bestehen, dass die Welt vor einer zweifachen Frage steht: Wie kann die Menschheit ein nachhaltiges Gleichgewicht finden, um mit dem ökologischen Potential der Erde (gegenüber menschlichen Aktivitäten) umzugehen und mit der gegebenen Menge an natürlichen Ressourcen auszukommen? Der Klimawandel mag auch eine natürliche Komponente haben, aber das vom Menschen erzeugte Kohlendioxid summiert sich in seiner Wirkung zu dem, was sonst noch eine Erwärmung verursachen mag, ein Indikator ist das Schwinden des arktischen_Eises. Die Blaupause für die bevorstehende Klimakatastrophe ist, wie die Geophysiker wissen, in der Erdgeschichte am_Ende_des_Perm zu finden. Und es gibt eine ganz allgemeine Umweltkrise! Und was die Rohstoffkrise angeht: Die Ressourcen an fossiler Energie und vielen anderen Materialien, die für den technischen Fortschritt unerlässlich sind, wie Seltene Erden oder Coltan, sind begrenzt. Eine Reihe von Ländern und Gesellschaften konkurrieren um den Zugang zu diesen Ressourcen.

So unterschiedlich die Darstellungen der Frage und der Antworten von verschiedenen Interessengruppen auch sein mögen, die Frage selbst ist unbestreitbar! Im Jahr 2023 wird es acht Milliarden Menschen auf dieser Welt geben, die sich ein mehr oder weniger menschenwürdiges Leben und ihren Anteil an dieser Welt erhoffen.

Die humanistische und sozial orientierte Antwort

Für einen Humanisten ist es letztlich klar: Die Probleme verlangen eine gerechte Verteilung des Potentials der Erde und der Ressourcen. Nur wenn alle Gesellschaften die Chance haben, sich zu entwickeln und ihre eigenen Ressourcen zu nutzen, werden sie das vermeiden, was die Evolution dem Menschen eingepflanzt hat: Je unsicherer die Existenz, desto stärker pflanzen Menschen sich fort. Ist die Lebenssituation gesichert, besteht die Chance einer stabilen Reproduktionsrate- und Stopps des Bevölkerungswachstums (der für eine tragfähige Weltsituation sicherlich langfristig notwendig ist), wie die Demographie in hochindustrialisierten Ländern zeigt. Solange viele Menschen keinen Anteil an den Möglichkeiten haben, die die Menschheitsgeschichte (basierend auf der harten Arbeit unzähliger Generationen) zu bieten hat, fühlen sie sich unsicher und werden versuchen, das angestrebte Ziel zu erreichen, indem sie ihre Zahl erhöhen. Nur eine Welt mit gerechter Teilhabe kann Stabilität auf friedlichem Wege erreichen. Und sicherlich müssen viele Menschen in den Industrieländern dazu erzogen werden, der Gehirnwäsche zu widerstehen, die sie dazu bringt, unnötige Dinge zu begehren oder Ressourcen zu verschwenden.

Nun, das ist die humanistische Antwort. Aber es gibt ein „aber“: Humanisten (man kann sie auch „Sozialisten“ nennen) haben diese Welt nicht unter Kontrolle – zumindest nicht in einem Ausmaß, das eine solche Antwort in die Realität umsetzen könnte!

Die mächtigste Menschengruppe der Erde und ihre Antwort

Wo finden wir die größte Machtkonzentration in der Welt? Nun, in den Vereinigten Staaten! Ihr Militär ist so arrogant, die Welt sogar in Regionen mit eigenen „militaerischen_Oberkommandos“ zu unterteilen! Sind die USA eine Demokratie? Nun, man muss sich nur ihr politisches System ansehen, in dem die Superreichen durch „Spenden“ und Wahlbetrug über Wahlmaschinen entscheiden, wer ihre „Marionette im Amt“ sein wird. Jeder, der das US-System wirklich studiert hat, kennt den „Tiefen Staat“, der manchmal auch als „permanente Regierung“ bezeichnet wird. Nennen wir ihn die „US-Machtelite„. Diese Gruppe wird ihre Antwort nicht offen aussprechen (zumindest nicht vollständig). Wir müssen verstehen, was diese Elite heute ist, um die Antwort zu sehen, an der sie arbeiten.

Struktur und Denkweise der US-Machtelite

Diese Machtelite hat eine Geschichte, die auf kapitalistischen Konzentrationsprozessen beruht, die beispielsweise von Karl Marx eindringlich beschrieben wurden (ein Kapitalist schlägt je viele tot). Ihre Hauptgrundlage ist der moderne Finanzkapitalismus. Die Chefs von riesigen Großkonzernen – heute vor allem mit den neuen Technologien verbunden – wie Microsoft, Amazon und Facebook gehören nicht nur zur Finanzelite, sondern bieten ein enormes Kontrollpotenzial über weite Teile der Welt.

Was Eisenhower in seiner Abschiedsrede als „militärisch-industriellen Komplex“ bezeichnete, könnte heute als „militärischer Finanz- und Industrie-Intelligence-Komplex“ angesehen werden. Obwohl er über mehr „Machtsäulen“ verfügt, ist die Zahl der Menschen, die letztendlich entscheiden, enorm geschrumpft.

Die Beschreibungen von C. Wright Mills („Die_Machtelite„) und George William Domhoff („Wer_regiert_Amerika?“) erscheinen heute fast idyllisch. Nahe an der gegenwärtigen Situation ist die Analyse von Hans Jürgen Krysmanski († 2016). Erschreckende Einblicke gibt Werner Rügemer in “Die_Kapitalisten_des_21sten_Jahrhunderts”.

Zweifellos ist die US-Machtelite nicht völlig monolithisch, es kann Konflikte über Strategie und Taktik geben. Sie ist nicht hermetisch abgeschlossen, „Neuankömmlinge“ könnten den Eintritt verdienen, indem sie von großem Nutzen sind, wie zum Beispiel Bill Gates oder Jeff Bezos. Zuweilen fließt „frisches Blut“ ein, das auch aus den Reihen der „Denkknechte“ der Machtelite stammt. Immerhin schätze ich, dass die gegenwärtige wirkliche US-Machtelite aus etwa 100 bis 120 Personen besteht.

Sozialpsychologische Einfügung:

Es ist wichtig zu wissen, dass dies (100 bis 120) die Gruppengöße ist, in der die „modernen Menschen“ (Homo Sapiens) die die meiste Zeit ihrer Existenz gelebt haben und dafür „programmiert“ sind, um mit dieser Zahl als Gruppe umzugehen und zu gemeinsamem Handeln zu finden. Die menschliche Evolution hat dem Menschen die Möglichkeit gegeben, mit dieser Gruppengröße auf die effektivste sozio-psychische Weise umzugehen. Die „herrschende Klasse“ wurde vor einem Jahrhundert auch als die „oberen 10.000“ bezeichnet, weit mehr als diese Zahl. Im kaiserlichen Deutschland gab es ein Sprichwort: „Der Mensch fängt beim Leutnant an“. Diese herrschende Klasse brauchte komplexe Prozesse, um ihren „Willen und ihre Handlungen“ abzustimmen. Und was als „klassische griechische Demokratie“ bezeichnet wird, war eher die Art und Weise, wie die herrschende Klasse von Athen, die aus der Minderheit der „freien Menschen“ besteht, als relativ zahlreiche herrschende Klasse ihren Willen mehr oder weniger friedlich gebildet hat, um aktiv zu sein. Das politische System der USA spiegelt auch eine Menge solcher Verfahren wider, die die Minderheit der „Freien (weißen) Männer“ historisch gebraucht hat, ihren Staat zu kontrollieren.

Heutzutage kennt innerhalb der US-Machtelite jeder jeden von ihnen (auch wenn sie sich sicherlich nicht immer lieben werden). Sie sind die „echten Menschen“, so fühlen sie sich sicher. Manchmal haben sie ein Problem mit einigen ihrer Nachkommen. Da sie in der Kindheit allgemein sozialisiert werden, um sich in ihr Familienleben einzufügen, sind sie sich, wenn sie heranwachsen, manchmal der Grenzen zum „gemeinen Volk“ nicht “richtig” bewusst. JFK und RFK waren Kinder der Machtelite, sie mussten sie „aus dem Spiel“ genommen werden, da sie zu viel Verantwortung für andere als nur ihre eigene Gruppe entwickelten. Gewöhnlich sind „Geheimbünde“ der Oberschicht wie „Skull_and_Bones“ keine Zirkel, in denen wirkliche Entscheidungen getroffen werden (wie einige naive Leute glauben), sondern Veranstaltungen, in denen die ursprüngliche Sozialisierung (die sie zu brauchbaren Familienmitgliedern machen sollte) partiell rückgängig gemacht wird, d. h. wo die De-Sozialisierung im Hinblick auf die allgemeine Menschlichkeit erfolgt. Ebenso werden dort “treue Adjutanten” und Handlanger für die Söhne der Macht rekrutiert.

Es ist bemerkenswert, dass Menschen, die sich mit „Exobiologie“ (Spekulationen über Leben auf anderen Planeten) befassen, als ernsthafte Wissenschaftler angesehen werden, während Menschen, die sich mit dem „Innenleben von Superreichtum und Macht“ befassen, als „Verschwörungstheoretiker“ mit der negativsten Konnotation gelten. Das ist nicht wirklich erstaunlich, denn Macht hasst Einsicht. Und ich habe den Verdacht, dass irre Spekulationen systematisch gefördert werden, um ernsthafte Skeptiker der Mainstream-Erzählungen effektiver zu verleumden.

Notwendige Schlussfolgerung über die Denkweise der Machtelite

Was sollte das Fazit der sozialpsychologischen Analyse der Elite sein? Nun, sie blicken auf die Welt (über die sie gerne die volle Kontrolle erhalten würden), wie ein Großbauer auf sein Anwesen blicken würde. Es gibt Rinder und Feldfrüchte, die er nutzen und bei Bedarf schlachten und ernten möchte, und es gibt Unkraut und “Ungesziefer”, die ausgerottet werden sollten. Mit dieser kalten Sichtweise schaut die Machtelite auf alle „einfachen Leute“, auch des eigenen Landes. Meistens gibt es keinen Hass (nicht wie bei den „klassischen“ Faschisten z.B. der deutschen Geschichte). Der Bauer hasst sein Vieh nicht, wenn „die Zeit gekommen ist“, auch vergiftet er ohne viel Gefühl störendes Leben. Nicht umsonst wurde in den „höheren Kreisen“ die_Eugenik entwickelt. Sie entstand im anglo-amerikanischen Raum, nicht ursprünglich in Deutschland.

Aber die Machtelite, so mächtig sie auch ist, ist nicht allmächtig. In diesem Stadium muss sie sich maskieren, sie muss oft Zustimmung_erzeugen. Sie braucht ihre nützlichen Arbeiter, ihre Schergen innerhalb des Militärs und der Verwaltung, sie braucht ihre Vasallenstaaten, ihre Vasallenorganisationen. Manchmal muss sie als „humanitär“ aufmarschieren, manchmal muss sie den nützlichen Helfern das Gefühl geben, etwas Besseres zu sein (und so mit verschiedenen Arten von Rassismus spielen). Im Großen und Ganzen muss die Machtelite ihre Ziele und Bestrebungen oft verbergen. Man könnte auch sagen, die Machtelite muss sich VERSCHWÖREN! Tatsächlich gab die Machtelite seit den siebziger Jahren mit dem „Club of Rome“ irgendwie vor, die humanistische Antwort auf die genannte Grundfrage zu suchen. Aber der Schleier, den sie trägt, hat viele Löcher und wird manchmal durchsichtig.

Was könnte die wirkliche Antwort der Machtelite auf die Herausforderungen sein?

Man lasse mich die Herausforderungen dieser US-Machtelite noch einmal kurz nennen. Da ist die Umwelt- und Ressourcenkrise, die mit dem Thema „Überbevölkerung“ verbunden ist. Die Ressourcenkrise steht auch in engem Zusammenhang mit ihrem geostrategischen Kampf gegenüber den von ihnen erklärten Hauptgegnern China und Russland und ihrem „Albtraum_von_der_Eurasischen_Zusammenarbeit„. Auch der Prozess der Kapitalkonzentration ist noch nicht abgeschlossen. Es gibt Formationen wie BlackRock im Zusammenhang mit der IT-Welt, die hart an der Vollendung der Kapitalkonzentration in der westlichen Welt arbeiten. Gleichzeitig aber sind die „anarchischen“, unabhängigen Kreise des Kapitals nach wie vor darauf angewiesen, Bedürfnisse und Konsum zu schaffen, was dem Endziel der inneren Machtelite nicht wirklich dient (ja oft auch nicht wirklich im Interesse des einfachen Volkes).

Angesichts der Mentalität des „Großbauern“ gibt es für die US-Machtelite eine Reihe von Prioritäten: Schwächung der gegnerischen Staaten und Gesellschaften, Verringerung der Weltbevölkerung und Stopp des Konsums, der nicht dem direkten Interesse der wirklichen Machtelite dient. Und, es ist sehr wichtig für die Machtelite, zumindest über die Menschen in den USA und allen Vasallenstaaten und der südlichen Hemisphäre die volle Kontrolle zu erlangen.

Was nun die „militärischen Lösungen“ in Bezug auf die gegnerischen Staaten betrifft, so ist die militärische „Interventionsmacht“ gegenüber kleineren Ländern sicherlich allen anderen Staaten gegenüber überlegen. Darüber hinaus gab es den offensichtlichen Plan, die Art und Weise zu wiederholen, wie der Ostblock im Kalten Krieg durch das Wettrüsten in_die_Knie_gezwungen wurde, aber die defensive militärische Macht Chinas und Russlands ist immens gewachsen. Daher können sie auch nicht direkt angegriffen werden. Verdeckte Operationen finden in Verbindung mit Elementen der „Leugnungsfaehigkeit“ statt, wie z.B. die Operationen gegen „störende Individuen“. Im letzteren Feld werden Angriffe ungestraft offener, wie der Fall Assange zeigt. Von enormer Bedeutung sind der „Cyber Space“ und damit der „Cyber War“.

Zuweilen werden die Elemente des „Krieges gegen die Welt“ in einer erstaunlichen Offenheit dargestellt. Dies geschah bereits im September 2000 mit einem Papier des wichtigsten neokonservativen Think Tanks „Project for the New American Century„. Das Papier trägt den Titel „Rebuilding America’s Defenses„,

https://wikispooks.com/w/images/3/37/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Es ist „merkwürdig genug“, dass man auf Seite 51 etwas finden kann, das wie die Ankündigung von „Nine Eleven“ klingt. Nachdem über die Schwierigkeiten gesprochen wurde, der westlichen Öffentlichkeit nach dem Ende des Kalten Krieges die Intensivierung der Aufrüstung zu „verkaufen“, liest man „Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katastrophales Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.”

Was im Zusammenhang mit dem Thema dieses Artikels außerordentlich wichtig ist, findet sich am Ende eines Absatzes auf Seite 60: „Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte “Genotypen” abzielen können, könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors in ein politisch nützliches Werkzeug verwandeln.”

Hier finden wir die offene Ankündigung, dass die US-Machtelite bereit ist, den Biokrieg anzuwenden! Das sollte man im Auge behalten! Aber es gibt eben auch die erwähnte Notwendigkeit der „Bestreitbarkeit“ (Deniability), da mächtige Staaten zurückschlagen könnten. Wenn ein solcher Angriff der Biokriegsführung gestartet würde, sollte dies als „natürliche“ Pandemie erscheinen. Es bringt einen bitterlich zum Lachen, wenn „ernsthafte Leute“ gegen den Verdacht eines geplanten Covid-19-Angriffs mit diesem Punkt argumentieren: Wenn es sich um einen Bioangriff handeln würde, hätten sie ein tödlicheres Virus verwendet, und man könnte die Herstellung zurückverfolgen, eine sehr naive (oder „inspirierte“) Position, die die „Notwendigkeit der Bestreitbarkeit“ völlig vernachlässigt.

Und „Big Pharma“ könnte unglaubliche Profite machen. Die Länder des globalen Südens würden noch abhängiger werden.!

Um nicht missverstanden zu werden: die gegenwärtige Pandemie ist tödlich ernst. Die Impfung hat der öffentlichen Gesundheit schon oft gedient, aber nur, wenn sie in wohlmeinenden Händen liegt. Die Menschheit wäre besser dran, wenn solche Heilmittel und Impfstoffe nicht aus dieser Ecke kämen, sondern aus Ländern wie Kuba, Russland, China oder Indien (dies gesagt, ohne ihre Führer zu reinen Heiligen zu erklären). Auf keinen Fall sollten wir Leuten glauben, die behaupten, die Pandemie sei nur ein Schwindel!

Doch damit nicht genug: Die US-Machtelite könnte über Organisationen versuchen, „aus Sicherheitsgründen“ eine Art „Reisepass“ einzuführen, der eine elektronische Überwachung ermöglicht. Sind das völlig irre Phantasien? Oh, der Organisator für solche Aktionen ist da. Es ist derjenige, der der US-Machtelite durch Microsoft eine ausgedehnte digitale_Kontrolle über weite Teile der Welt verschafft hat: Bill Gates!

Die seltsamen „Retter“ in der akuten Krise

Nun, Bill Gates (auch bekannt für seine Verbindung_zu_Jeffrey_Epstein): Einen beträchtlichen Teil seines enormen Reichtums hat er in die „Bill and Melinda Gates Foundation“ gesteckt, durch die er zum Beispiel die „Grüne Revolution“ vorantreibt und eng_mit_der_Firma_Monsanto zusammenarbeitet, die sich intensiv mit genmaipulierten Pflanzen und der Vergiftung_der_Welt beschäftigt. Er finanziert die Weltgesundheitsorganisation zu einem bedeutenden Teil. Seit Jahren warnt er vor einer bevorstehenden „großen Pandemie“ (an deren Vorbereitung er möglicherweise beteiligt ist). Die Stiftung ist eng mit großen Impfstoffkampagnen und der gewaltigen Pharmaindustrie_verbunden verbunden. Von großen Teilen des Mainstreams wird er der Öffentlichkeit als großer Philanthrop präsentiert und von zahlreichen prominenten Menschen als jemand bejubelt, der „der Welt etwas zurückgeben will“! Im Gegenteil, der Sohn eines Mannes, der in_der_Eugenik-Bewegung_aktiv war, ist zutiefst der „Verringerung der Weltbevölkerung“ verpflichtet.

Und wer „rettet“ uns in Zeiten der „Quarantäne“ mit geschlossenen Geschäften davor, so viele Dinge zu vermissen? Jeff Bezos mit Amazon! Dies ist ein großer Schub_zur_Kapitalkonzentration im Bereich des Handels und Vertriebs. Bestellungen gehen über das Internet, wunderbar, Big Brother weiß, was_jeder_und_jede_kauft. Oh, sicherlich bekommt auch das Internet-Banking einen großen Schub. Die Bemühungen, das_Bargeld_los_zu_werden, werden durch die Krise massiv unterstützt.

Wir sind mit ernsthaften gesundheitlichen Gefahren konfrontiert, die uns aus guten Gründen zwingen, „durch Distanzierung füreinander zu sorgen„. Umso mehr sind wir gezwungen, das Internet zu nutzen, in dem Bill Gates dafür gesorgt hat, dass “Einfallstore” (Gates) in unsere Kommunikation eingebaut sind. Und es gibt Facebook! Organisiert vom dritten „Retter“, Mark Zuckerberg! ,Alles_geht_über_das_Internetnet das von Anfang an ein “Kind_des_US-Militaers“ war, geschaffen von der ARPA, jetzt DARPA. Facebook inspiriert die Menschen dazu, sich „nackt auszuziehen“, umso mehr mit den notwendigen Einschränkungen im persönlichen Kontakt.

Nun, in jenen Tagen, sang James Brown „This is a Man’s World“, heute fühlt man sich versucht zu singen: “Dies ist Bill Gates‘, Jeff Bezos‘ und Mark Zuckerbergs Welt“! Und es wird uns dies als die „wunderbare Weltgemeinschaft“ gepriesen.

Schlussfolgerung und Perspektive

Die US-Machtelite betrachtet alle gewöhnlichen Menschen überall, egal ob schwarz, braun, gelb oder weiß, als Vieh, Getreide, Unkraut oder Ungeziefer. Sie ist sich der fundamentalen Krise bewusst, die der Kapitalismus herbeigeführt hat (ökologische Krise und Ressourcenkrise). Sie zeigt die Bereitschaft (vorausgesetzt man will es sehen), das, was oder wer auch immer ihre Spiele stört, auszurotten, wie Millionen von Toten zum_Beispiel_in_Afrika oder im Nahen Osten und auch einige ihrer Publikationen zeigen. Auch das CIA-Programm MKultra ist Beleg für die Skrupellosigkeit der US-Machtelite.

Hinzuzufügen ist, dass über den USA geophysikalische Naturkatastrophen wie Damoklesschwerter hängen, die das „exceptional Country“ langfristig massiv schwächen könnten, wie das bevorstehende Mega-Erdbeben, das „Big_One“ an der Westküste, die riesige Magmablase_unter_dem_Yellowstone (die den nordamerikanischen Kontinent in der Erdgeschichte mehrfach verwüstet hat) und eine instabile Vulkanflanke_auf_den_Kanarischen_Inseln (die die Ostküste der USA durch einen möglichen Tsunami bedroht). Alle drei Katastrophen werden sicherlich eines Tages kommen, die Frage ist nur, wann? Diese drohenden Gefahren könnten möglicherweise die US-Machtelite „inspirieren“, die Destabilisierung der Welt voranzutreiben, um „über das Chaos zu herrschen“.

Die gegenwärtige Pandemie und die durch sie verursachte Krise – einschließlich des wirtschaftlichen Niedergangs – passen in der Tat in ein Konzept, das der Logik dieser Machtelite folgen würde. Als Soziologe und geostrategischer Analytiker, aber nicht als Virologe bin ich nicht in der Lage, zu beweisen, dass die Pandemie wirklich ein Akt des US-Biokrieges ist (wofür die Anzeichen allerdings überwältigend zu sein scheinen), aber die Plausibilität stützt meine Annahme, wie auch die bestehenden Reaktionen und die Pläne auf der Seite der US-getriebenen pharmazeutischen Bemühungen.

Es ist möglich, dass wir Zeugen einer Revolution sind. Nicht einer Revolution, die wir, das Volk, vielleicht gerne hätten. Dies könnte die Übernahme großer Teile der Welt durch eine Klasse sein, die sich von der klassischen Kapitalistenklasse unterscheidet, geben wir ihr einen „Arbeitsbegriff“, nennen wir sie die „feudal-kapitalistischen Zentralisten“. Gerne wird heute der Begriff “Neue Weltordnung” mit rechten Nationalisten verbunden, nein, es war George H. Bush der am 11. September (!) 1990 eine “Neue:Weltordnung” ankündigte! Er mag des offenkundigen Konzepts der heutigen US-Machtelite noch nicht voll bewusst gewesen sein, aber heute sehen wir die US-Machtelite daran arbeiten, eine neue Weltordnung zu etablieren, die wahrlich zum Fürchten ist.

Wenn diese Analyse das wahre Bild ergibt, sind große Teile der Menschheit in der Gefahr, tiefer ins Elend getrieben zu werden und sogar vom Vernichtung bedroht zu sein. Die Widerstandskräfte innerhalb der USA und der westlichen Verbündeten sind schwach. Ohne die bestehenden widerständigen Mächte wie China, Russland und andere (ohne sie zu idealisieren) hätte die US-Machtelite bereits den totalen Sieg errungen, und Orwells Albtraum, wie er in „1984“ dargestellt wurde, würde unsere Welt vollständig bedecken.

Jetzt wird es wieder eine Pause auf meinem Blog geben, da ich zu anderen Projekten zurückkehren muss!

Andreas Schlüter

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Und noch zu Bill Gates: https://kenfm.de/tagesdosis-24-4-2020-die-bill-und-melinda-gates-stiftung/

corona-9-11

deutsche Version unten

2020: The State of Affairs

Almost 20 years ago, in September 2000 the „Project for the New American Century“ issued the paper „Rebuilding America´s Defenses“. On page 60 you find the announcement of Fascist_atrocities! It reads:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://web.archive.org/web/20130501130739/http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf

The US Power Elite has many times declared China to be the most “dangerous opponent” to US “exceptionalism” and the US effort to bring_the_whole_world_under_control. Especially the Chinese-Russian efforts to build a “Eurasian Cooperation” are a big nightmare_of_the_US_Power_Elite. The Corvid-pandemic has allegedly started in China in the Wuhan province. What almost everywhere in the mainstream media is missing is the fact that last year the Military_World_Games 2019 took place in Wuhan with a large – though not very successful – US delegation. Strange coincident! Is it really absurd to turn to the “usual suspect” (the more since there are indications of “advanced_knowledge”)?

And another strange incident has to be noted: around that time there was the “Event_201”, organized by the Johns Hopkins Center for Health Security in partnership with the World Economic Forum and the Bill and Melinda Gates Foundation. They “played” with a scenario of a Corona virus pandemic taking 65 Million lives worldwide. The organizers later hurried to deny with a “Clarification” that this was a “prediction” of the current crisis. This is another point to harbor suspicions that this might be an act of bio terrorism perpetrated by the US Power Elite.

Alternative media and Chinese sources (and Iranian and Russian) have come_up_with_such_a_suspicion, dubbed “Conspiracy Theories” in Western media, where such thoughts are dismissed as absurd. One argument brought forward against the suspicion is: if the US would apply a bio weapon, then there should be more deaths. Likewise people reject such a suspicion because the pandemic is also spreading to Western countries. Are those really valid arguments against the suspicion?

Cui Bono?

Let´s look at the effects of the crisis up to now and let´s ask what of them could be in the interest of the US Power Elite. The Chinese economy is heavily affected by the crisis, likewise are the economic relations of China with Europe and the EU, thus the Chinese-Russian efforts for the Eurasian Cooperation. Also Iran is struck hard by the pandemic. The EU – since long being targeted by the US Power Elite – is in turmoil. People in most Western countries are in panic, just looking at their own individual health, being driven into social isolation and no more looking at the things the US Empire to doing to the world as far as the danger of war, the ecologic disaster and growing social divisions are concerned. People are more and more obedient and ready to accept authoritarian solutions. Moreover many companies are in heavy crisis, getting ready to be overtaken by large Hedgefonds like “Blackrock” etc.. Everyone who has looked into the nature of the US Power Elite will know, a whole number of its members must be jubilating.

But, I hear some people say, the US is also affected by the disaster! There could be two answers to that. One is: think of “the Sorcerer´s Apprentice” (the famous poem by Goethe).

The second answer could refer to an even more cynic aspect of the Power Elite. Do you really think that Elite is concerned with the public wellbeing in the US? Who will suffer most losses in the US? Those will be members of the poor people, mainly African Americans and “Latinos” as well as poor whites. The real Power Elite believes they could survive anything “well_bunkered” and doesn´t care a damn for those ones, as long as they expect a favorable result for their aspirations at large. Well, the whole thing could cost Trump his reelection. So what? The Neocon Power Elite wasn´t happy with Trump anyway, though they have put him somehow “on_track”. They have pushed Bernie Sanders aside and are preparing for Biden to become their puppet in office!

But that all doesn´t mean that the US Power Elite might not have miscalculated on the long run and hopefully they have. Taking all the effects into consideration there is no sound point to wipe the suspicion away that this crisis has been orchestrated by the powers that – shouldn´t – be!

Don´t make a mistake!

But there is another important point for us trying to organize resistance against those powers: surely there comes exaggeration into the play, since panic is an aspired goal of “Disaster_Capitalism” (how Naomi Klein characterized the system). But we would be misguided if we think the whole thing as such is a “hoax by the powerful” to drive us into obedience. Yes we should be driven into obedience, but not by a hoax, but by a true act of bio terrorism! If the resisting forces would make people believe just in a hoax, we would rightfully be held responsible by the public for the tragic outcomes. And be sure, if I´m right and this has been orchestrated, those forces will also push_fake_analysis like “this all is a hoax” in order to step up the disaster! They work on various levels and like absurd fake “analysis” as part oft desinformation, as many examples show.

We should make people aware of the glaring contradictions in the “official narrative”. We have to expose the power structures that have brought about the crisis. These power structures are directly tied to globalized neoliberal Capitalism, imperial efforts for World domination and the class question. And there is a striking parallel.

Another “Nine Eleven”?!

The Power Elite is obviously so self confident, that it announces its atrocities with impunity. That was the case with “Nine Eleven”.

Let´s go back to the above mentioned “Rebuilding America´s Defenses”. It is strange enough that one can find on page 51 something that sounds like the announcement of “Nine Eleven”. After talking about the difficulties to “sell” to the Western public after the end of the Cold War the stepping up of armament one reads:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.

This was written one year before Nine Eleven. Not too astonishing for those who have studied the absurdities of the “official narrative” about the event.

Anyway, Nine Eleven was used to legitimize the “War on Terror” which is in reality a war of terror against the Southern Hemisphere and against civil rights. It did not only kill hundreds of thousands but polluted_whole_regions by depleted Uranium. The effect is similar to the pollution of Vietnam by “Agent Orange” during the Vietnam War. It was also part of the effort for total World control.

In my eyes the similarities between Nine Eleven and the Corvid-19 crisis are striking, though the US Power Elite is this time not blaming anyone for it (apart from some pointing to China). Both events to my view serve geo-strategic aims and both are followed by enormous social, economic and political consequences which the US Power Elite tries to get maximum gains of. Imagine the US would be in possession of the only means against Covid-19! They tried already to_get_exclusive_access to something developped by the German company “Curevac” and possibly buy the whole company, which luckily failed.

Anyway, people are right to take care of their health, follow sound advises to protect themselves and others, care for others by “keeping distance” and be diciplined on that. But likewise it is highly important to understand how such disasters are probaly orchestrated and who is benefitting from it! If we, “the people”, do not organize ourselves and build true resistance we will fall victim to the self appointed “Masters of the Universe” and their weird concepts, which include ideas of exterminating those ones being “of no use” for the super rich!

Andreas Schlüter

See also:

WUHAN OUTBREAK: CHINA DEMANDS AN HONEST ACCOUNTING

Deutsche Version

2020: der Stand der Dinge

Vor fast 20 Jahren, im September 2000, veröffentlichte der Think Tank „Project_for_the_New_American_Century“ das Papier „Rebuilding America’s Defenses“. Auf Seite 60 finden wir die Ankündigung faschistischer Gräueltaten! Sie lautet:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://web.archive.org/web/20130501130739/http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Übersetzt: „Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Genotypen „abzielen“ können, können die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors in ein politisch nützliches Werkzeug verwandeln.

Die US-Machtelite hat China schon oft zum „gefährlichsten Gegner“ des amerikanischen „Exzeptionalismus“ und der US-Bemühungen, die ganze Welt unter Kontrolle zu bringen, erklärt. Insbesondere die chinesisch-russischen Bemühungen um den Aufbau einer „eurasischen Zusammenarbeit“ sind ein großer Albtraum_der_US-Machtelite. Nun hat die Covid-Pandemie angeblich in China in der Provinz Wuhan begonnen. Was fast überall in den Mainstream-Medien fehlt, ist die Tatsache, dass im vergangenen Jahr die “Militaerweltspiele” in Wuhan mit einer großen – wenn auch nicht sehr erfolgreichen – US-Delegation stattfanden. Seltsamer Zufall! Ist es wirklich absurd, sich den „üblichen Verdächtigen“ zu zu wenden?

Und noch ein seltsamer Vorfall ist zu erwähnen: Etwa zu dieser Zeit fand das „Event_201“ statt, die vom Johns Hopkins Center for Health Security in Partnerschaft mit dem Weltwirtschaftsforum und der Bill and Melinda Gates Foundation organisiert wurde. Sie „spielten“ mit dem Szenario einer Corona-Virus-Pandemie, die weltweit 65 Millionen Menschenleben fordert. Die Organisatoren leugneten mit einer “Erklaerung” später hastig, dass dies eine „Vorhersage“ der gegenwärtigen Krise sei. Dies ist ein weiterer Punkt, der den Verdacht aufkommen lässt, dass es sich um einen Akt des Bioterrorismus handeln könnte, der von der US-Machtelite verübt wurde.

Alternative Medien und chinesische Quellen (sowie iranische und russische) sind mit einem solchen Verdacht an die Öffentlichkeit getreten, der in den westlichen Medien als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet wird, wo solche Gedanken als absurd abgetan werden. Ein Argument, das gegen den Verdacht vorgebracht wird, ist: Wenn die USA eine Bio-Waffe einsetzen würden, dann müsste es mehr Tote geben. Ebenso wird ein solcher Verdacht zurückgewiesen, weil sich die Pandemie auch auf westliche Länder ausbreitet. Sind das wirklich stichhaltige Argumente gegen den Verdacht?

Cui Bono?

Schauen wir uns die bisherigen Auswirkungen der Krise an und fragen wir, was davon im Interesse der US-Machtelite sein könnte. Die chinesische Wirtschaft ist stark von der Krise betroffen, ebenso die Wirtschaftsbeziehungen Chinas mit Europa und der EU, also die chinesisch-russischen Bemühungen um die eurasische Zusammenarbeit. Auch der Iran ist von der Pandemie stark betroffen. Die EU – seit langem im Visier der US-Machtelite – ist in Aufruhr. Die Menschen in den meisten westlichen Ländern sind in Panik, schauen nur auf ihre eigene individuelle Gesundheit, werden in die soziale Isolation getrieben und schauen nicht mehr auf die Dinge, die das US-Imperium der Welt antut, was die Kriegsgefahr, die ökologische Katastrophe und die wachsende soziale Spaltung betrifft. Die Menschen sind immer gehorsamer und bereit, autoritäre Lösungen zu akzeptieren. Außerdem befinden sich viele Unternehmen in einer schweren Krise und stehen davor, von großen Hedgefonds wie “Blackrock” etc. geschluckt zu werden. Jeder, der sich mit dem Wesen der US-Machtelite befasst hat, weiß, dass eine ganze Reihe ihrer Mitglieder jubeln muss.

Aber, so höre ich einige Leute sagen, auch die USA sind von der Katastrophe betroffen! Darauf könnte es zwei Antworten geben. Die eine ist: Denken Sie an Goethes „Zauberlehrling„.

Die zweite Antwort könnte sich auf einen noch zynischeren Aspekt der Machtelite beziehen. Glauben wir wirklich, dass die US-Elite sich um das öffentliche Wohl in den USA kümmert? Wer wird in den USA die meisten Verluste erleiden? Das werden Mitglieder der armen Bevölkerung sein, hauptsächlich Afroamerikaner und „Latinos“ sowie arme Weiße. Die wirkliche Machtelite glaubt, dass sie alles “gut_verbunkert” überleben könnte, und kümmert sich einen Dreck um diese, solange sie ein günstiges Ergebnis für ihre Bestrebungen im Allgemeinen erwarten. Nun, das Ganze könnte Trump seine Wiederwahl kosten. Na und? Die Neocon-Machtlite war sowieso nicht glücklich mit Trump, obwohl sie ihn irgendwie „auf_Linie“ gebracht hat. Sie haben Bernie Sanders beiseite gedrängt und bereiten sich darauf vor, dass Biden ihre “Marionette im Amt” wird!

Aber das alles bedeutet nicht, dass sich die US-Machtelite auf lange Sicht nicht verkalkuliert haben könnte, und das hat sie hoffentlich auch. Wenn man alle Auswirkungen in Betracht zieht, gibt es keinen vernünftigen Grund, den Verdacht zu zerstreuen, dass diese Krise von den Mächten – die es nicht geben sollte – inszeniert wurde!

Machen wir keinen Fehler!

Aber es gibt noch einen weiteren wichtigen Aspekt in dem Bestreben, den Widerstand gegen diese Mächte zu organisieren: Sicherlich kommt Übertreibung ins Spiel, denn Panik ist ein angestrebtes Ziel des „Katastrophen-Kapitalismus“ (wie Naomi Klein das System charakterisierte). Aber wir würden einen schweren Fehler begehen, wenn wir das Ganze als solches für einen „Schwindel der Mächtigen“ hielten, um uns zum Gehorsam zu treiben. Ja, wir sollen in den Gehorsam getrieben werden, aber nicht durch einen Schwindel, sondern durch einen wahren Akt des Bioterrorismus! Wenn die Widerstandigen die Menschen nur an einen Schwindel glauben lassen würden, würden wir von der Öffentlichkeit zu Recht für die tragischen Ergebnisse verantwortlich gemacht werden. Und seien wir sicher, wenn ich Recht habe und dies inszeniert wurde, werden diese Kräfte auch falsche Analysen wie „das alles ist ein Schwindel“ fördern, um die Katastrophe zu verstärken! Sie arbeiten auf verschiedenen Ebenen und fördern direkt oder indirekt auch unsinnige Theorien als Teil von Desinformationen, wie viele Beispiele zeigen.

Wir sollten die Menschen auf die eklatanten Widersprüche in der „offiziellen Erzählung“ aufmerksam machen. Wir müssen die Machtstrukturen aufdecken, die die Krise verursacht haben. Diese Machtstrukturen sind direkt mit dem globalisierten neoliberalen Kapitalismus, den imperialen Bemühungen um die Weltherrschaft und der Klassenfrage verbunden. Und es gibt eine auffällige Parallele.

Noch ein „Nine Eleven“?!

Die Machtelite ist offensichtlich so selbstbewusst, dass sie ihre Gräueltaten ungestraft ankündigt. Das war wohl auch bei „Nine Eleven“ der Fall.

Kehren wir zurück zu dem oben erwähnten Papier „Rebuilding America´s Defenses“. Es ist interessant, dass man auf Seite 51 etwas findet, das sich wie die Ankündigung von „Nine Eleven“ anhört. Nachdem über die Schwierigkeiten gesprochen wurde, der westlichen Öffentlichkeit nach dem Ende des Kalten Krieges die verstärkte Aufrüstung zu „verkaufen“, liest man:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.

Übersetzt: „Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.

Dies wurde ein Jahr vor Nine Eleven geschrieben. Nicht allzu erstaunlich für diejenigen, die die Absurditäten der „offiziellen Erzählung“ über das Ereignis studiert haben.

Jedenfalls wurde „Nine Eleven“ benutzt, um den „Krieg gegen den Terror“ zu legitimieren, der in Wirklichkeit ein Krieg des Terrors gegen die südliche Hemisphäre und gegen die Bürgerrechte ist. Er tötete nicht nur Hunderttausende, sondern verseuchte_ganze_Regionen durch abgereichertes Uran. Der Effekt ist ähnlich wie die Verschmutzung Vietnams durch „Agent Orange“ während des Vietnamkriegs. Es war auch Teil der Bemühungen um die totale Kontrolle der Welt.

In meinen Augen sind die Ähnlichkeiten zwischen Nine Eleven und der Corvid-19-Krise auffällig, obwohl die US-Machtelite diesmal niemanden dafür verantwortlich macht (abgesehen von einigen, die auf ein “Versehen Chinas” zeigen). Beide Ereignisse dienen meiner Ansicht nach geostrategischen Zielen, und beide haben enorme soziale, wirtschaftliche und politische Konsequenzen, aus denen die US-Machtelite das Maximum herauszuholen versucht. Stellen wir uns vor, die USA wären im Besitz des einzigen Mittels gegen Covid-19! Sie versuchten bereits, exklusiven Zugang zu einer Entwicklung der deutschen Firma „Curevac“ zu bekommen und möglicherweise die_ganze_Firma_zu_kaufen, was glücklicherweise fehlschlug.

Wie auch immer, die Menschen haben die Pflicht, sich um ihre Gesundheit zu kümmern, vernünftige Ratschläge zu befolgen, um sich und andere zu schützen, sich durch „Distanz“ um andere zu kümmern und dabei diszipliniert vorzugehen. Aber ebenso wichtig ist es, zu verstehen, wie solche Katastrophen wahrscheinlich inszeniert werden und wer davon profitiert! Wenn wir, die “gewöhnlichen” Menschen, uns nicht organisieren und wahren Widerstand aufbauen, werden wir den selbst ernannten „Masters of the Universe“ und ihren teuflischen Konzepten, die die Ausmerzung der “nicht Verwertbaren” beinhalten, zum Opfer fallen!

Andreas Schlüter

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

erde

deutsche Version unten

Season´s Greetings, a good 2020

and Thanks to my Readers!

Due to two projects I´ve not written as much as I used to write before. But many readers are still visiting my blog. I want to thank you all! All the best for the Holidays and for the New Year 2020!

Mankind is still facing existential threats and even more so these days. A great proportion of Mankind is living under terrible conditions, especially in the Southern Hemisphere, but many people also in the „Metropoles“ are suffering from worsening conditions. US-lead NATO activities aimed at crushing upcoming countries even increase the risk of a big war. Neoliberal greed for profits are trampling ecolocical needs under foot. More people need to wake up and resist those forces.

Thus I wish not only a good but also a vigilant New Year!

Andreas Schlüter

PS: For those who want to spread more of my analysis here are some link collections:

List of my Articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

African Struggles for Social Justice and Democracy in Perspective, reflected in a series of Articles“:https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

Some Science:

Mutation in the Number of Chromosomes in Evolution“: https://wipokuli.wordpress.com/2012/06/28/mutation-in-the-number-of-chromosomes-in-evolution/

Between Neurophysiology and Philosophy: Some Speculations about Consciousness”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/10/29/between-neurophysiology-and-philosophy-some-speculations-about-consciousness/

deutsche Version

Schöne Feiertage, ein gutes 2020

und Dank an meine Leser!

Zweier Projekte wegen habe ich in diesem Jahr nicht so viel auf meinem Blog geschrieben wie sonst üblich. Da freue ich mich besonders, dass mein Blog weiterhin fleißig besucht wird. Ich möchte allen meinen Lesern sehr danken und wünsche schöne Feiertage und ein gutes Neues Jahr 2020!

Die Menschheit ist weiterhin, vielleicht so wie noch nie zuvor, von existenziellen Gefahren bedroht. Ein großer Teil der Menschheit lebt unter erbärmlichen Bedingungen, dies besonders in der südlichen Hemisphäre, aber auch in den „Metropolen“ leiden viele Menschen. Die US-geführte NATO-Politik gefährdet den Weltfrieden, insbsondere, weil die US-Machtelite die aufstrebenden Länder wieder in die Knie zwingen will. Die Profitgier des neoliberalen Kapitalismus´ tritt alle ökologischen Belange mit Füßen und bedroht die Menschheit mit ungeahnten Umweltkatastrophen und, nicht zu vergessen, mit erheblichen elektromagnetischen Gefahren.

Somit wünsche ich nicht nur ein gutes, sondern auch ein kämpferisches Neues Jahr 2020!

Andreas Schlüter‏

PS: Für diejenigen, die meine Analysen auch weiter verbreiten möchten, hier noch ein paar Linksammlungen:

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Linksammlung zu meinen Artikeln über Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Linkliste meiner Artikel zur Evolution, Humanevolution und Frühgeschichte: https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/06/linkliste-meiner-artikel-zur-evolution-humanevolution-und-vorgeschichte/

 

boycott-uncle-sam

Deutsche Version unten

Enough is Enough: Boycott all US Products!

The US Power is doing endless damage to the World. Endless wars and plunder of the Southern Hemisphere, total ecological irresponsibility, claim to be the „Exceptional Country“ and even Think Tank dreams of “biological_Race_War“ are Uncle Sam´s trade marks. The US Power tramples under foot all aspects of International Law and UN principles.

But too many people in Europe are still believing the US would defend „Freedom and Democracy“. But at least now people of the European „Allies“, better say vassals, should wake up! Not only a mad gone President but the majority of the US representatives approved a bill sanctioning_companies_involved in the building of „Nordstream 2“ (which should guarantee Europe´s supply with Russian gas). The US Power Elite wants to do anything possible to_prevent_Eurasian_Cooperation as well as to sell their ecological disatrous_fracking_gas. People, really time to wake up!

Indeed we should say bye bye to Uncle Sam. A US-lead NATO is endangering even human existence in the effort to economically destroy Russia and China by a new arms race. That NATO creates a “Ring of Fire” around Europe, not only inflicting unspeakable sufferings on the people of those regions, but destabilzing Europe by streams oft refugees. European politicians should drop NATO. The German government should end the presence of US troop and nuclear arms as well as the support for drone_murders_via_Ramstein! But that might be too much for our still spineless German government. Surely “Terror_might_be_coming” (orchestrated by US „intelligence“). But do we want to become slaves?

Well, if the European Governments are too obedient, then let´s take things into our own hands:

Boycott all US products!

Andreas Schlüter

Europe: There Will be no Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominance!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

deutsche Version

Es reicht: Boykottiert alle US-Produkte!

Die US-Macht fügt der Welt immer wieder unermesslichen Schaden zu. Endlose Kriege und hemmungslose Plünderung der südlichen Hemisphäre, völlige ökologische Verantwortungslosigkeit, der Anspruch, das “exceptional Country” zu sein und sogar faschistische Think-Tank-Träume vom “biologischen_Rassenkrieg” sind ihr “Markenzeichen”. Die US-Machtelite tritt alle Aspekte des Völkerrechts und der UN-Prinzipien mit Füßen.

Leider glauben immer noch zu viele Menschen in Europa, die USA würden „Freiheit und Demokratie“ verteidigen. Aber spätestens jetzt sollten die Menschen in den „verbündeten“ Staaten Europas, sie man besser Vasallenstaaten nennen sollte, aufwachen! Nicht nur ein durchgeknallter US-Präsident, sondern die Mehrheit des US-Kongresses hat ein Gesetz verabschiedet, das die Unternehmen, die am Pipeline-Projekt „Nordstream 2“ (das die Versorgung Europas mit russischem Gas sicherstellen soll) mitarbeiten, mit_schweren_Sanktionen_belegen soll. Die US-Machtelite will nicht nur die Eurasische_Kooperation_verhindern, sondern auch dafür sorgen, dass die USA ihr Gas_aus_uweltbelastenden_Fracking-Prozessen verkaufen können. Leute, Zeit aufzuwachen!

Wahrlich sollten wir Uncle Sam „bye bye“ sagen. Eine US-geführte NATO gefährdet sogar die Menschheit durch den Versuch, Russland und China durch einen neuen Rüstungswettlauf niederzuringen. Die US-geführte NATO legt einen Feuerring um Europa und verursacht in den betreffenden Regionen nicht nur unermessliches Leid, sondern destabilisiert_auch_Europa durch die erzeugten Flüchtlingsströme. Europa sollte die NATO verlassen. Die deutsche Regierung sollte die Anwesenheit von US-Truppen und deren Nuklearwaffen beenden und auch ihre Unterstützung für die durch Ramstein weitergeleiteten Drohnenmorde. Aber vielleicht ist das zu viel von der rückgradlosen Bundesregierung verlangt. Natürlich würde der_Terror_kommen (US-orchestriert). Aber wollen wir Sklaven werden?

Nun, wenn die europäischen Regierungen den USA gegenüber zu unterwürfig sind, sollten wir die Dinge in die eigenen Hände nehmen:

Boykottiert alle US-Waren!

Andreas Schlüter

Deutschland, Europa: es wird keinen Frieden und keinen sozialen Fortschritt ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz geben!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

https://www.nachdenkseiten.de/?p=57195

 

 

shot-from-front

deutsche Version unten

56 Years ago: Assassination of JFK

On the 22nd of November 1963, 56 years ago, the „Deep_State“ of the US has proven that there are no limitations for its actions. Kennedy was murdered because of his hesitation to take full risk in the confrontation with the Soviet Union, which annoyed the US Power Elite to the extreme.

Already after the Second World War the Philosopher Karl Popper had sharpened the Term „Conspiracy_Theory“ as a derrogative term against Communism. It was in the years after Kennedy´s assassination in face of the overwhelming evidence especially from the famous „Zapruder_Film“ that the official story of the deadly shot from behind coming from the „school book depository“ was more and more questioned. Thus the CIA weaponized_the_term_Conspiracy_Theory in order to silence and ridicule skeptics.

Many conspiracies by the imperial power followed and always the official „fake-narratives“ were protected by smearing skeptics with that denouncing term. Indeed JFK´s assassination was in a way the starting point of the „Age of Impunity“ in the US as far as actions of the Deep State are concerned. For the extend of such actions one could really call the US the „exceptional country“!

Andreas Schlüter

More links:

Assassination of JFK: Half a Century of Lies“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/22/assassination-of-jfk-half-a-century-of-lies/

JFK´s Assassination 54 Years ago: Landmark of the US Deep State´s Extent”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/11/22/jfks-assassination-54-years-ago-landmark-of-the-us-deep-states-extent-jfks-ermordung-vor-54-jahren-wahrzeichen-der-ausdehnung-des-tiefen-staats-der-usa/

Today 53 years ago on the 22th of November: Kennedy´s Assassination!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/11/22/today-53-years-ago-on-the-22th-of-november-kennedys-assassination/

Mary´s Mosaic: Looking into an Abyss“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/12/17/marys-mosaic-looking-into-an-abyss-part-ii/

Kennedy and no Change“: https://wipokuli.wordpress.com/2012/01/06/kennedy-and-no-change/

Kennedy´s Assassination in a Clearer Light“: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/23/kennedys_assassination-in-a-clearer-light/y

Another Lie is Half a Century old“: https://wipokuli.wordpress.com/2018/06/06/rfk-another-lie-is-half-a-century-old/

USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

deutsche Version

Vor 56 Jahren: Ermordung von JFK

Vor 56 Jahren, am 22. November 1963, wurde John F. Kennedy ermordet. Sehr bald wurde klar, insbesondere durch den berühmten „Zapruder_Film“, dass die offizielle Version des „tödlichen Schusses von hinten aus dem Schulbuchlager“ nicht stimmen konnte. Stimmen mehrten sich, dass diese Mordtat aus den Rängen der US-Machtelite orchestriert worden sein musste. Offenkundig hatte Kennedys Weigerung, bei der Konfrontation der USA mit der Sowjetunion ins „volle Risiko“ zu gehen, den „Tiefen Staat“ der USA zutiefst verärgert.

Schon nach dem Zweiten Weltkrieg hatte der Philosoph Karl Popper den Begriff „Verschwörungstheorie“ als „Kampfbegriff_gegen_den_Kommunismus“ scharf gemacht. Um die zunehmende Skepsis gegenüber den offiziellen Verschleierungsaktionen zum Verstummen zu bringen und die Skeptiker lächerlich zu machen, förderte die CIA nun gezielt den Begriff als diffamierendes_Etikett.

Tatsächlich folgten und folgen unzählige Verschwörungen und „False Flag Operations“ der US-Machtelite mit den dazugehörigen Vertuschungen. In dieser „Kunst“ seiner Machtelite kann man die USA wahrlich als das „exceptual Country“ bezeichnen. Viel bedeutender und gefährlicher als die „fake News“ sind tatsächlich die „falschen_Narrative“!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Kennedys Ermordung: ein halbes Jahrhundert der Lügen“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/23/kennedys-ermordung-ein-halbes-jahrhundert-lugen/

Rubikon zum Kennedy-Mord, Teil 1: https://www.rubikon.news/artikel/die-mutter-aller-verschworungen

Rubikon zum Kennedy-Mord, Teil 2: https://www.rubikon.news/artikel/der-platz-auf-dem-john-f-kennedy-starb

Rubikon zum Kennedy-Mord, Teil 3: https://www.rubikon.news/artikel/im-labyrinth-der-vertuschung

USA, der Bush-Clan, “Family of Secrets” und Kennedy: https://wipokuli.wordpress.com/2011/10/19/%e2%80%9eallmacht%e2%80%9c-usa-und-kein-ende-%e2%80%9efamily-of-secrets%e2%80%9c/

Heute vor 53 Jahren am 22. November: die Ermordung Kennedys!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/11/22/heute-vor-53-jahren-am-22-november-die-ermordung-kennedys/

JFKs Ermordung vor 54 Jahren: Wahrzeichen der Ausdehnung des Tiefen Staats der USA”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/11/22/jfks-assassination-54-years-ago-landmark-of-the-us-deep-states-extent-jfks-ermordung-vor-54-jahren-wahrzeichen-der-ausdehnung-des-tiefen-staats-der-usa/

USA und Israel: schmutzige Geheimnisse und Erpressungsmacht“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/21/usa-und-israel-schmutzige-geheimnisse-und-erpressungsmacht/

https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/john-f-kennedy-und-der-geheimplan-operation-northwoods

the-killer-of-hope

Deutsche Version unten

Again and Again: Killing Hope!

Now one of the great hopes of Latin America is deposed_by_a_US-inspired_coup: Evo Morales! All complications_of_the_electoral_process should not befuddle us. Uncle Sam wanted since long to kill_hope in Bolivia!

And again the point is not “Democracy” but resources, in this case the World´s largest deposits of Lithium!

Andreas Schlüter

Links:

Lithium: https://www.globalresearch.ca/take-lithium-stay/5694951

Colonialism Alive and Well, Better Say as Bad as Ever! Part 1”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/27/colonialism-alive-and-well-better-say-as-bad-as-ever-part-1-der-kolonialismus-lebt-und-feiert-froehliche-urstaend-teil-1/

Colonialism Alive and Well, Better Say as Bad as Ever! Part 2”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/30/colonialism-alive-and-well-better-say-as-bad-as-ever-part-2-der-kolonialismus-lebt-und-feiert-froehliche-urstaend-teil-2/

Colonialism Alive and Well, Better Say as Bad as Ever! Part 3: Proxy Colonialism in West Papua”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/12/05/colonialism-alive-and-well-better-say-as-bad-as-ever-part-3-proxy-colonialism-in-west-papua/

Immer wieder: die Hoffnung töten!

Nun ist eine der großen Hoffnungen Latein-Amerikas durch_einen_US-inspirierten_Coup_gestürzt worden: Evo Morales! Alle „Komplikationen“ der Wahl sollten uns nicht verwirren. Uncle Sam wollte seit Langem auch in Bolivien „die_Hoffnung_toeten“!

Und wieder ist es nicht „Demokratie“, um die es geht, sondern die Bodenschätze, in diesem Falle die größten Vorräte der Welt an Lithium!

Andreas Schlüter

Links:

Der Kolonialismus lebt und feiert fröhliche Urständ! Teil 1”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/27/colonialism-alive-and-well-better-say-as-bad-as-ever-part-1-der-kolonialismus-lebt-und-feiert-froehliche-urstaend-teil-1/

Der Kolonialismus lebt und feiert fröhliche Urständ! Teil 2”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/30/colonialism-alive-and-well-better-say-as-bad-as-ever-part-2-der-kolonialismus-lebt-und-feiert-froehliche-urstaend-teil-2/

the-germans-to-the-front

Deutsche Version unten

A Day of Joy for Many Turned into an Anniversary of Infamy!

When the Berlin Wall fell on November 1989 many people in the two German states jubilated and saw it rightfully as the beginning of German reunification. Anyway, there was a symbol of arrogance and paternalism on the side of the Federal Republic by providing a “Begrüßungsgeld” (“welcome money”, so to speak) of DM 100 for the “poor relatives”. What did that stand for?

Usually the state of affairs between the two blocs Le those days is looked at as a “failed competition” on the eastern side and the proven failure of “real Socialism”. It is widely neglected how the economy of the West was – and_is_to_this_day – “benefitting” from the imperialist and neo-colonialist plunder of the Southern Hemisphere. West Germany despite the history of Nazi crimes was soon allowed to participate in this plunder and was made a shop window towards the East.

I grew up in that shop window, precisely in Hamburg. Enjoying many freedoms and the advantages of a “well to do society” (though not from a wealthy family) I might have had a much more comfortable time as if growing up in the GDR. But does being more comfortable mean moral superiority? I became early – at about the age of 17 – aware where that wealth came from: to a great part from colonial and neo-colonial esploitation. And I became also aware that a lot of cruel repression in countries of the East bloc was not just “home made degeneration of Socialism” but stemmed also from Western manipulations and hidden attacks (which is not an excuse for maltreatment of innocents). Who supported the anti-colonial struggle and then resistance for example against the Apartheid Regime in South Africa or the resistance against the fascist Pinochet Regime in Chile? It was the East Bloc! Despite all its talks about freedom the West went on – and still is – with brutal plunder and wars of extinction against many people in the South! Anyway, the Cold War brought Humanity again and again near_to_extinction.

After all the Berlin Wall fell, the Soviet Union allowed not only the German Reunification but also allowed many East European countries out of its grip. Warsaw Pact was dissolved. Not so with the West! There are videos showing Genscher (those days German foreign Minister) announcing in the name of the West that NATO would not_even_be_an_inch_expanded to the East. On the contrary: NATO is more and more expanded. The “Master of the West”, the US, insist to be Master of the Globe, trying to make all of it it its colony.

Wars_of_extinction are being stepped up. The US Power Elite is turning_its_nightmare of the possible Eurasian Cooperation into a relentless war of destruction and destabilization especially in North Africa, Middle East and the Ukraine, laying “a ring of fire” around Europe. And all this with the help and support of many European Governments, and, shame, shame, shame, including the German government!

The new parts of the Federal Republic of Germany were soon stripped_off_their_industrial_base, made another plunder ground. Step by step both parts of Germany saw the erosion of their respective social advantages. But the Eastern part of Germany is even hit harder by globalized Neoliberal plunder. It appears most likely that after the “End of the Cold War” NATO´s “NATO-s_Secret_Armies”, known under the name “Gladio” were extended to the Eastern parts of Germany instead of being dissolved. For Western Imperialism it must have been necessary to “counter the echo of Socialism” in the Eastern parts of Germany by right wing activities. In this light many things in connection for example with the “NSU-complex” and its murderous activities must be seen. The “imperial plan” might be to absorb the bitterness of the Easterners about their “second class citizenship” into neo-fascist developments.

And the former “never again” coming from both postwar parts of Germany concerning war and robbery against other people is substituted by even more becoming very active helpers for US Imperialism and its murderous economic and military wars. Wolfgang Ischinger wrote in November 2016 with regards to the European vassals of the US (including Germany): ”But wherever Mr. Trump looks, he will not find better partners to work with to secure America´s strategic interests and to serve as force multipliers for its military power” (https://www.nytimes.com/2016/11/12/opinion/what-europe-needs-to-hear-from-trump.html).

In the end this doesn´t even benefit Germany, but increases the danger of being made the battleground for the US-lead war against Russia! German politicians at times “rebel” a bit (because German capital has some interest in better cooperation with Russia and China), but seem to be highly afraid of (US inspired) “Terrorism” and obviously for their own lives. They got reminded of their vulnerability by murder of_politicians and threats, which might not be just “individual” actions but inspired by the powers that – shouldn´t – be!

After all I do not deny that for many people family reunion was something to enjoy. No doubt, it is a problem to keep a nation in two parts. I myself enjoy the fact that after the wall fell, I made friends and found good comrades in the struggle for a more just World among people from the former GDR, friendships I don´t want to miss! Yesterday I went to meet one of those friends and we enjoyed the chance of exchange about many things. And not at all to forget, my son´s nice girlfriend with whom he stays for almost ten years is also from “the East”! There are also good results from History. But…

Looking at the type of celebration the mainstream is having, I fear people are sleepwalking_again_into_another_human_disaster! I fear the danger that the US lead West might win the run for being “Master of Disaster” at the price of human extinction. And Germany is following willingly and blindly. Does History repeat itself?! Indeed, an anniversary of infamy, where the blood soaked Western politics is celebrating itself!

Andreas Schlüter

See also: Questionable Anniversaries –The Fall of the Berlin Wall”: http://www.informationclearinghouse.info/52604.htm

genscher-baker

deutsche Version

Ein Tag der Freude für Viele verwandelt in einen Jahrestag der Schande!

Als die Berliner Mauer im November 1989 fiel, jubelten viele Menschen in beiden Teilen Deutschlands und sahen darin den Beginn der deutschen Wiedervereinigung. Nun, es gab ein Symbol für Arroganz und Bevormundung auf der Seite der alten Bundesrepublik, indem ein Begrüßungsgeld von 100 DM für die „armen Verwandten“ großzügig „gewährt“ wurde. Wofür stand das?

In der Regel wird das Verhältnis der damaligen beiden Blöcken als ein „gescheiterter Wettbewerb“ auf der Seite des Ostblocks und das nachgewiesene Scheitern des „realen Sozialismus“ angesehen. Es wird weitgehend vernachlässigt, wie die Wirtschaft des Westens von der imperialistischen und neokolonialistischen Plünderung der südlichen Hemisphäre profitierte und bis_heute_profitiert. Westdeutschland durfte trotz der Geschichte der NS-Verbrechen bald an dieser Plünderung teilnehmen und wurde zum „Schaufenster nach Osten“ hin gemacht.

Ich bin in diesem Schaufenster aufgewachsen, in Hamburg. Mit vielen Freiheiten und den Vorteilen einer „Wohlhabenden Gesellschaft“ (wenn auch nicht aus einer wohlhabenden Familie) habe ich wohl eine angenehmere Zeit gehabt, als wenn ich in der DDR aufgewachsen wäre. Aber bedeutet komfortabler zu leben auch moralische Überlegenheit? Waren_wir_wirklich_die_Guten? Ich wurde mir früh – ungefähr im Alter von 17 Jahren – bewusst, woher dieser Reichtum kam. Und mir wurde auch bewusst, dass eine Menge grausamer Unterdrückung in Ländern des Ostblocks nicht nur eine „hausgemachte Degeneration des Sozialismus“ war, sondern auch auf westliche Manipulationen und versteckte Angriffe zurückzuführen war (was keine Entschuldigung für Misshandlungen von Unschuldigen ist). Wer hat den antikolonialen Kampf und dann den Widerstand zum Beispiel gegen das Apartheid-Regime in Südafrika oder den Widerstand gegen das faschistische Pinochet-Regime in Chile unterstützt? Es war der Ostblock! Trotz allen Geredes über „Frieden“ und „Freiheit“ ging und geht der Westen mit brutaler Pluenderung_und_Ausloeschungskriegen gegen viele Menschen im Süden weiter vor! Wie auch immer, der Kalte Krieg brachte die Menschheit auch immer wieder in die Nähe der Vernichtung.

Nach dem Fall der Berliner Mauer hat die Sowjetunion nicht nur die deutsche Wiedervereinigung zugelassen, sondern auch viele osteuropäische Länder aus ihrer Kontrolle entlassen. Der Warschauer Pakt wurde aufgelöst. Nicht so im Westen! Es gibt Videos, die zeigen, wie Genscher (damals Bundesaußenminister) bei den „Zwei plus Vier Gesprächen“ im Namen des Westens sehr vollmundig ankündigte, dass die NATO nicht_einmal_einen_Zentimeter_nach_Osten_ausgedehnt werden würde (übrigens: Genscher_unterlief_ein_sonderbarer_Versprecher). Im Gegenteil: Die NATO wird immer weiter ausgebaut. Der „Herr des Westens“, die US-Machtelite, besteht darauf, der Herr des Globus zu sein und zu versucht, alles zu seiner Kolonie zu machen.

Vernichtungskriege werden verschärft und „merkwürdige_Phantasien“ gedeihen. Die US-Machtelite beantwortet ihren Albtraum von der möglichen eurasischen Zusammenarbeit mit einem unerbittlichen Krieg der Zerstörung und Destabilisierung, insbesondere in Nordafrika, im Nahen Osten und in der Ukraine, und legt „Feuerring_um_Europa“. Und das alles mit der Hilfe und Unterstützung vieler europäischer Regierungen, und Schande, Schande, Schande, auch der deutschen Regierung!

Die „neuen Bundesländer“ wurden bald ihrer industriellen Basis beraubt und gründlich geplündert, was selbst einem Professor_Sinn_auffaellt. In beiden Teilen Deutschlands verschlechterten sich nach und nach die jeweiligen sozialen Verhältnisse. Der Osten Deutschlands ist jedoch noch stärker von der globalisierten neoliberalen Plünderung betroffen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass nach dem Ende des Kalten Krieges die unter dem Namen „Gladio“ bekannten „NATO-Geheimarmeen_in_Europa“ nicht aufgelöst, sondern auf den Osten Deutschlands ausgedehnt wurden. Für den westlichen Imperialismus mag es notwendig erschienen sein, dem Echo des Sozialismus in den östlichen Teilen Deutschlands durch rechtsextreme Aktivitäten „entgegen_zu_wirken“. In diesem Licht sind viele Dinge zu sehen, die zum Beispiel mit dem „NSU“ und seinen mörderischen Aktivitäten zu tun haben. Der „imperiale Plan“ könnte darin bestehen, die Verbitterung der Ostbürger über ihre „Staatsbürgerschaft zweiter Klasse“ in neofaschistische Entwicklungen umzuleiten.

Und das ehemalige „Nie wieder“, das aus beiden Nachkriegsteilen Deutschlands hallte, wurde dadurch ersetzt, sich intensiv an den US-geführten NATO-Kriegen zu beteiligen. Auch die elektronischen Befehle für die Dronen-Morde der USA werden über das deutsche Ramstein_weitergeleitet. Wolfgang Ischinger schrieb im November 2016 in Bezug auf die europäischen Vasallen der USA (einschließlich Deutschlands): „Aber wo immer Herr Trump hinschaut, wird er keine besseren Partner finden, mit denen er zusammenarbeiten kann, um die strategischen Interessen der USA zu sichern und als Multiplikatoren für seine militärische Macht zu dienen“ (https://www.nytimes.com/2016/11/12/opinion/what-europe-needs-to-hear-from-trump.html).

Letztendlich kommt das wahrlich nicht Deutschland zugute, sondern erhöht die Gefahr, zum Schlachtfeld für den von den USA angeführten Krieg gegen Russland zu werden! Deutsche Politiker rebellieren_manchmal_ein_wenig (weil das deutsche Kapital ein gewisses Interesse an einer besseren Zusammenarbeit mit Russland und China hat), was öfter unangenehme_Folgen zu haben scheint! Sie scheinen aber insgesamt große Angst vor (von den USA inspiriertem) „Terrorismus“ und offensichtlich um ihr eigenes Leben zu haben. Sie wurden durch Morde und Drohungen an ihre Verwundbarkeit erinnert, die möglicherweise nicht nur „individuelle“ Aktionen waren, sondern von den Mächten inspiriert wurden, die es nicht geben sollten!

Schließlich bestreite ich natürlich nicht, dass die Zusammenführung von Familien für viele Menschen etwas war, das man genießen kann. Zweifellos ist es ein Problem, eine Nation in zwei Teilen zu halten. Ich selbst freue mich, dass ich nach dem Mauerfall Freunde gefunden und gute Kameraden im Kampf für eine gerechtere Welt unter Menschen aus der ehemaligen DDR gefunden habe, Freundschaften, die ich nicht missen möchte! Gestern habe ich einen dieser Freunde getroffen und wir hatten die Gelegenheit, uns über viele Dinge auszutauschen. Und nicht zu vergessen, die liebe Freundin meines Sohnes, mit der er fast zehn Jahre zusammen ist, kommt ebenfalls aus dem Osten! Es gibt auch gute Ergebnisse aus der Geschichte. Aber…

Angesichts der Art von Feier, die der Mainstream feiert, fürchte ich, dass die Menschen wieder_in_eine_neue_Katastrophe_schlafwandeln könnten! Ich fürchte, dass die US-amerikanische Führung mit ihrem globalen Machtanspruch das Ende der Menschheit herbeiführen könnte. Und Deutschland folgt bereitwillig und blind. Wiederholt sich die Geschichte? In der Tat, ein Jahrestag der Schande, in dem letztlich die blutgetränkte westliche Politik sich selbst feiert!

Andreas Schlüter

gladio-darknet

deutsche Version unten

Darknet: The Smell oft Gladio 2.0

Last Friday it was announced that the German_Police_closed_down an illegal monumental internet server center located in a former NATO bunker formerly run by the German forces. The server center indeed solely served “dark net” activities linked to organized crime dealing with drugs, weapons_and_other_dangerous_stuff. The bunker had been sold to a rich Dutchman who is the main suspect among the thirteen people being under investigation.

Heee, a former NATO bunker, left with a lot of “security installations” just sold of to a rich guy? As if anybody could just buy such installation! There must have been a “guiding hand” in this process. To me it smells from “Gladio”, well, say Gladio 2.0! And it seems, Gladio “went Cyber”! What was to be expected in “modern times”, since it would be useful to shift money, weapons and other “useful” items for covert operations and gain more blackmail power like also in the case of the “Epstein_Network”.

What was/is Gladio?

Gladio was the name of the branch oft “NATO´s secret Armies”, now generally used for those structures. Originally those structures were formed by the US and GB as a “stay behind army” for an allegedly possible Soviet Invasion of West Europe. From the beginning extreme rightist personnel including outright fascist and Nazi personnel were recruited. In Germany an “outstanding” henchman was Nazi-General Reinhard_Gehlen being “astonishingly” entrusted with building up Germany´s “Bundesnachrichtendienst”.

Soon the aim of the secret armies was shifted to prevent leftist developments in West European countries and keep their governments, the “allies”, better called vassals, under pressure. And soon the methods of those structures shifted_to_organized_terror. The Swiss Historian Daniele Ganser earned fame among criticaly thinking people. He did a lot of research on the applied “Strategy_of_Tension”. Often the terrorist activities were masked as done by extremist leftist, in Italy on the “Red Brigades”, “False Flag operations” became “standard operation procedure”. But it seems that even leftist groups were at times infiltrated.

In the mainstream media Gladio, if ever talked about like in German “Spiegel”, it is treated as a sole thing of the Cold War. But be sure, those structures are not dead. US lead NATO expansion revealed that the US Power Elite was eager to expand its grip further. Also there were fears that in a unified Germany Socialism – though failed in the concrete form – might find an echo.

But that´s not all, the US Power Elite is shaken by their “nightmares”. Indeed central Europe capital could find interesting chances with the Chinese-Russian project of “Eurasian_Cooperation”. Thus it would be very naive to believe “Gladio” would be over! And we should know that the CIA is the organized_crime_branch of the US Power Elite! The strategy of tension is going on, the European Governments, especially that of Germany, have to be kept under pressure.

Indeed, for the one who wants to see, Gladio surfaced also with the case of the “National_Socialist_Underground” and nowadays with extremist_right_networks also in_the_German_Forces and connected to the “Prepper-scene”, which gained attention with the mysterious case of the German_Offiver_Franco_Albrecht. Many of the publications referred to here including “Prospect_Magazine” – though boasting to be “The magazine with more range and intellectual depth than any other” – are falling short of naming the obvious possibility: that all this can plausibly be explained with Gladio!

Well, if really ready to see the Gladio-connection, one might take this as another example how much terrible developments in Europe and particularly Germany got “inspired_by_the_US”!

Changed Attitude of Europe´s Governments?

As much as those days West Europe´s governments were bribed or blackmailed into complicity with Gladio policy (and still unwilling to reveal the past) at least because of their economic interests differing from that of the US it seems they might try to loosen that pressure. Their problem: if they go too far with their desire for a more independent policy, “terror_might_be_coming”! But the problem is also that there are still quite a large number oft people in German administrative organizations who “carry on two shoulders”, means, who work in service of the “Empire”. This is clearly shown with the various cover ups of the recent events named above.

Anyway, it seems some actions are taken in as far as already in May this year police landed a blow_against_a_dark_web_marketplace. It will be seen how far German authorities are willing to really end those activities.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Darknet: Der Geruch von Gladio 2.0

Am vergangenen Freitag wurde bekannt gegeben, dass die Polizei am Donnerstag zusammen mit der GSG9 ein illegales, monumentales Internet-Serverzentrum in einem ehemaligen NATO-Bunker, der früher von den deutschen Streitkräften betrieben wurde, ausgehoben_hat. Das Serverzentrum diente in der Tat ausschließlich „DarkNet“-Aktivitäten im Zusammenhang mit dem organisierten Verbrechen im Umgang mit Drogen, Waffen, Kinderpornografie und anderen gefährlichen Dingen. Der Bunker in Traben-Trarbach an der Mosel war an einen reichen Holländer verkauft worden, der der Hauptverdächtige unter den dreizehn verdächtigen Personen sein soll. Ein gewaltiges Polizeiaufgebot hat nach_5_Jahren_Ermittlingsarbeit_zugeschlagen.

Heee, ein ehemaliger NATO-Bunker, der mit einer Menge „Sicherheitseinrichtungen“ ausgestattet war, wurde an einen reichen Mann verkauft? Als ob irgendjemand einfach eine solche Einrichtung kaufen könnte! In diesem Vorgang muss es wohl eine „helfende Hand“ gegeben haben. Für mich riecht es nach „Gladio“, na ja, sagen wir mal Gladio 2.0!

Was war/ist Gladio?

Gladio war der Name des italienischen Zweigs der „Geheimarmeen der NATO“ in Europa, der heute allgemein für diese Strukturen verwendet wird. Ursprünglich wurden diese Strukturen von den USA und Großbritannien als sogenannte „Stay behind Armee“ für eine angeblich mögliche sowjetische Invasion Westeuropas gebildet. Von Anfang an wurde dafür rechtsextremes Personal rekrutiert, einschließlich Faschisten und Nazis. Schnell verlagerte sich das Ziel dazu, linke Entwicklungen in westeuropäischen Ländern zu verhindern und ihre Regierungen, die „Verbündeten“, besser gesagt Vasallen, unter Druck zu halten. Bald haben sich die Methoden auf organisierten Terror verlagert. Der Schweizer Historiker Daniele Ganser wurde unter kritisch denkenden Menschen sehr bekannt. Er hat sehr umfänglich über diese_Strukturen recherchiert. Auch Elias Davidson hat viel zur „Strategie_der_Spannung“ gearbeitet. Oft wurden die terroristischen Aktivitäten „extremistischen Linken“ angehängt, in Italien oft den „Roten Brigaden“, es waren aber „Operation unter falscher Flagge“.

Wenn in den Massenmedien jemals wie im „Spiegel“ darüber gesprochen wird, wird dies ausschließlich als eine Sache des Kalten Krieges behandelt. Aber man sei sicher, dass diese Strukturen nicht tot sind. Die US-geführte NATO-Erweiterung zeigt, dass die US-Machtelite bestrebt ist, ihren Einfluss immer weiter auszubauen. Auch gab es Befürchtungen, dass in einem vereinten Deutschland der Sozialismus – obwohl er in der konkreten Form gescheitert ist – ein Echo finden könnte.

Aber das ist noch nicht alles, die US-Machtelite wird von ihren „Albträumen gequält“. In der Tat könnte das mitteleuropäische Kapital mit dem chinesisch-russischen Projekt der „Eurasischen_Kooperation“ interessante Chancen der Entfaltung finden, hier unterscheiden sich Interessen der US-Machtelite deutlich nicht nur von denen der Bevölkerung Europas, sondern auch von denen vieler Reicher und Mächtiger in Europa. Dagegen glaubt die Machtelite „ein_Mittel_zu_haben“. Daher wäre es sehr naiv zu glauben, dass „Gladio“ vorbei wäre!

Es ist nun sehr gut vorstellbar, dass die „neuen“ Gladio-Strukturen sich des Darknets bedienen. Dies wäre einerseits zum Verschieben von Geld, Waffen und anderen „Utensilien“ der verdeckten Operationen „nützlich“, zum Anderen aber auch als Grundlage für Erpressungen, wie dies auch beim Epstein-Netzwerk der Fall war. Existieren diese Strukturen wirklich noch, wofür es eben viele palusible Hinweise gibt, ist es klar, dass sie „mit der Zeit gehen“!

Tatsächlich gibt es viele Vorkommnisse, die auf ein „Weiterarbeiten“ der Gladio-Strukturen hindeuten. Insbesondere der „NSU-Komplex“ (auch mit den ungeheuerlichen Vorgängen um die Ermordung der Polizistin Michele_Kiesewetter) sowie die bedrohlichen Zeichen für rechtsextreme_Netzwerke_in_der_Bundeswehr und der „Prepper-Szene“, wie sie im Zusammenhang mit dem Oberleutnant Franco Albrecht dem „Puppenspiel“ zutage getreten sind, sind hier zu nennen.

Vielleicht eine veränderte Haltung der europäischen Regierungen?

So wie die Regierungen Westeuropas damals bestochen oder erpresst wurden, um sich der Gladio-Poitik zu unterwerfen (und immer noch nicht bereit sind, diese Vergangenheit offenzulegen), scheint es, als ob sie nun versuchen würden, sich vorsichtig ein wenig aus dem Griff der USA zu lösen. Ihr Problem: Wenn sie mit ihrem Wunsch nach einer unabhängiger werdenden Politik zu weit gehen, wird „der_Terror_kommen„! Gabriel bestreitet das zwar, aber Glen Greenwald ist glaubwürdig in seiner im „Spiegel“ kolportierten Aussage dazu, was Gabriel ihm auf die Frage, warum Deutschland Snowden kein Asyl gewähren würde, geantwortet habe: „Sie haben uns gesagt, sie würden uns nicht mehr an ihren Erkenntnissen über Verschwörungen und anderen Einsichten der Geheimdienste teilhaben lassen“!

Das große Problem ist aber, dass es in deutschen Regierungs- und Verwaltungsorganisationen eine ganze Reihe von Menschen gibt, die „auf zwei Schultern“ stehen, also im Dienst des „Imperiums“ stehen.

Wie auch immer, es sieht so aus, als ob einige Maßnahmen bereits im Mai dieses Jahres ergriffen wurden, mit einem Schlag gegen den Darknet-Betreiber „Wall_Street_Market“. Es wird sich zeigen, inwieweit die deutschen Behörden bereit sind, diese Aktivitäten wirklich einzudämmen.

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Die Verschleierung um die Ermordung von Michèle Kiesewetter: ein unglaublicher Skandal!” https://wipokuli.wordpress.com/2017/04/26/die-verschleierung-um-die-ermordung-von-michele-kiesewetter-ein-unglaublicher-skandal/

Gladio, “NSU” & Geheimdienste: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/12/%e2%80%9egladio-eine-%e2%80%9euntote-organisation/

https://www.nachdenkseiten.de/?p=47631

http://julius-hensel.ch/2014/01/nsu-tiefer-staat/

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39126/1.html

http://friedensblick.de/10883/gladio-nsu-terror/

https://deutsch.rt.com/inland/35774-terror-in-deutschland-nsu-stay/

http://www.cicero.de/berliner-republik/nsu-leichenhirn-im-sondermuell/60384

http://www.gmx.net/magazine/panorama/fall-peggy/peggy-knobloch-nsu-uwe-boehnhardt-theorien-dna-fund-31959434

http://www.morgenpost.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

https://hajofunke.wordpress.com/category/tino-brandt/

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bericht-bringt-nsu-terrorist-mit-mordfall-in-verbindung-fall-peggy-dna-von-uwe-boehnhardt-auf-ihrem-skelett.f18d8f2f-c132-46b6-8553-f483d98855d7.html

http://www.taz.de/!5025803/

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/fall-peggy-hinweise-auf-kindesmissbrauch-im-nsu-umfeld/14687132-2.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.untersuchungsausschuss-finanzierte-sich-der-nsu-ueber-zuhaelterei-von-kindern.318cd538-85ca-410c-a999-119d694489ad.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/verdacht-auf-kindesmissbrauch-neonazi-und-zeuge-im-nsu-prozess-sitzt-in-u-haft/10110170.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/tino-brandt-urteil-missbrauch-landegricht-gera

usa-ecology

deutsche Version unten

Nine Eleven, Climate, Ecology and the Left: Necessary Consequences to be Drawn

All_what_we_know_about_Nine_Eleven, irrespective of which particular details might possibly be hidden for ever, one conclusion is crystal-clear and can never be denied anymore: it was an Inside Job perpetrated by the US Neocon Power Elite! This social formation has its continuity through the decades, it is rightfully called the “Deep_State”. The total absence of any morality and general accountability of that class (a class even different from how the capitalist class was perceived in Marx´s times) surfaced already in the most impressive way with the assassination_of_JFK.

To everybody who has enough intellectual training, capacity and access to information as well as morality and uncompromised mind the nature of this economic, social and political formation in the US society is revealed: those members of the Power Elite look at all common people, as well as at their society as such in a way a farmer looks at his farm. Everybody is either useful cattle, or crop or useless weed. And they are busy to expand this view and attitude to the whole_Globe as such.

The Problem for the Power Elite

The problem for the Power Elite: most human beings have at least some brains and can understand a bit of their situation and could possibly rebel. But because the global plunder has furnished the Power Elite with enormous recourses they are not forced to use open terror but conspiracies to manufacture consent, just as Edward_Bernays_has_taught_them! And they go even far beyond “simple” manipulation via the media but became “Masters oft dark operations”, of “false flag attacks”, with the intent of killing_hope worldwide. A dramatic example is the US inspired_genocide_in_Central_Africa.

The list of such attacks is very long and probably covers_most_cases oft alleged “Islamist Terrorism”. One can not deny that there are surely honest people within the US administrative apparatus, but the Power Elite needs many times only to bribe or blackmail people in key positions to let the events happen (surely including people in the “intelligence” who´ve “sold their souls” and are functioning according to the “Need_to_know” principle) and afterwards cover them up.

In alternative media Rumsfeld´s revelation oft “2.3 trillion_Dollar_missing” went viral. Actually the chances for “black operations” in various fields grow enormously because many US budgets (federal and state wise) became classified in a “financial_Coup_d-etat”. That does not only allow the Power Elite to “privatize” funds but also to step up with bribing and blackmailing oft people in key positions. And long is also the list oft important people who have had nasty accidents or get “suicided”. Indeed bribing and blackmailing oft people in important positions is “standard operation procedure”, as also the “work” of Jeffrey_Epstein_has_shown! Be sure, such methods are applied to many people taking high positions in the econony, politics and even unions and social movements within the Western World.

War Policy, Climate and Ecology

The official narrative that „covers“ the Inside Job Nine Eleven is the clue for an even increased Western arming and war policy. In fact, war, as Oskar Lafontaine rightly says, is the „greatest environmental destroyer“. The perfidious military mania of the US Power Elite not only harbors the danger of the atomic holocaust for humanity, but together with the neoliberal profit addiction contributes to the threatening climate catastrophe and ecological destruction.

There is a ranking of countries in terms of CO2 emissions. In fact, the US military’s CO2 emissions from US CO2 emissions are not included, as read in the Swiss „Tagesanzeiger“ (probably because „the US military is protecting the entire world,“ just kidding!). If you include the output of the US military in this list, this ranked in front of 140 other countries! However, this is hardly a miracle with about 1,000 US military bases and installations, according to “Globalresearch”.

Already during „Cold War“, the US military was responsible for „ecocide“, not just environmental pollution in abandoned_US_bases_in_Greenland and elsewhere, but also the excessive use of „Agent_Orange“ in the genocidal US wars in Southeast Asia and the contamination of Polynesia by the nuclear_tests_in_the_Bikini_Atoll.

But even after the end of the Cold War, the ecological (or ecologically catastrophic) warfare of the United States continued. In the NATO_war_on_Yugoslavia as well as in the_first_Gulf_War, with gruesome consequences for the next generations.

The unrestrained military and military policy of the United States after Nine Eleven not only counts for huge greenhouse gas sins, but of course for the incredible sufferings and destruction in Afghanistan, Iraq, Libya and Syria.

And yes, even though the dangers have been known, the US military has done it also in 2003 and used_depleted_uranium_weapons_in_civilian_areas_in_Iraq, and in 2015 in Syria they_did_it_again! And we are surprised that people are fleeing ?!

And I’m really worried about the climate movement, when their „icon“, the inexperienced Greta Thunberg meets, and makes shake hands and “fist_bumping” with the former „Drone President“, assuring that they are „a team“! That’s what results when you leave the fight for the climate to the children.

The children (who are quite rightly worried) are not to be blamed, but the naivety to „green-wash“ the former President and the US-sponsored war policy can be used! Really effective movements need no naive icons, but leadership, in which intelligence, power of persuasion and extensive knowledge are combined with commitment and passion. Enthusiasm alone is not enough, naivety is always exploited and misguided in this world! Thus, time and again, it is possible to isolate the various – all important – humanistic concerns from each other and finally play off against each other.

The Left has to speak out clearly

All people who want to fight for a social, just and peaceful World with the Ecology being intact, so to speak, all people who can rightfully be called Leftists, have to come clear with this: name the US Power Elite as what it is, a bunch of people ready to rob, rape, blackmail, murder and mass murder, all full of despise for all “common people”! We have to get clear and say it loud: that bunch of greedy and totally amoral people (the hard core maybe about 100 individuals) is the main danger for mankind’s existence! This has to be revealed to the public, no matter how dangerous that step is for us speaking out! The system has to be robbed of its mask! We don´t have to be afraid of being called “Conspiracy Theorists”. The readiness to speak clearly about this is also the test for “progressive” political Candidates in the US, be they Democrats, Greens or whatever else. I hardly see that readiness.

Failing to do so would mean that the left in the US as well as outside (especially with the “allies”, better called Vassals) would loose it! If we do not have the brains and the heart and fury to make the majority of mankind aware oft which system dominates the World, people will not be able to fight it successfully and we all will be doomed!

Andreas Schlüter

Now, because of some greater projects, again there are a few months rest_needed for WiPoKuLi!

deutsche Version

Nine Eleven, Klima, Ökologie und linke Politik: die nötigen Konsequenzen

Alles, was wir zu Nine Eleven wissen

Alles, was_wir_zu_Nine_Eleven_wissen, unabhängig davon, welche Details möglicherweise für immer verborgen bleiben, eine Schlussfolgerung ist glasklar und kann nicht mehr geleugnet werden: Es war ein Inside Job der US-amerikanischen Neocon Machtelite! Diese soziale Formation hat ihre Kontinuität über die Jahrzehnte entwickelt. Das völlige Fehlen jeglicher Moral und allgemeiner Rechenschaftspflicht dieser Klasse (eine Klasse, die sich von der Wahrnehmung der Kapitalistenklasse zu Marx ‚Zeiten unterscheidet) trat bereits mit Kennedys_Ermordung auf „beeindruckende“ Weise an die Oberfläche.

Jedem, der über genügend intellektuelle Ausbildung, Kapazität und Zugang zu Informationen sowie Moral und kompromisslosen Verstand verfügt, wird die Natur dieser wirtschaftlichen, sozialen und politischen Formation in der US-Gesellschaft offenbart: Diese Mitglieder der Machtelite betrachten alle gewöhnlichen Menschen, ebenso wie ihre Gesellschaft als solche, so, wie ein Landwirt seinen Hof betrachtet. Jeder ist entweder Nutzvieh oder Nutzpflanze oder nutzloses Unkraut. Und sie sind damit beschäftigt, diese Sichtweise und Haltung auf die Welt als solche auszudehnen.

Das Problem für die Machtelite und seine „Lösung“

Das Problem der Machtelite: Die meisten Menschen haben zumindest ein wenig Verstand und können ein wenig von ihrer Situation verstehen und könnten möglicherweise rebellieren. Aber weil die globale Plünderung die Machtelite mit enormen Mitteln ausgestattet hat, sind sie nicht gezwungen, offenen Terror anzuwenden, sondern greifen zu Verschwörungen, um Zustimmung herzustellen, so, wie_Edward_Bernays_es_ihnen_beigebracht_hat! Und sie gehen sogar weit über die „einfache“ Manipulation durch die Medien hinaus, sondern werden „Meister_der_verdeckten_Operationen„, oft der „False Flag“ Operationen! Ein dramatisches Beispiel ist auch der durch die US-Politik „inspirierte“ Massenmord_in_Zentralafrika.

Die Liste solcher Angriffe ist sehr lang und deckt wahrscheinlich die meisten Fälle des angeblichen „islamistischen Terrorismus“ ab. Man kann nicht leugnen, dass es mit Sicherheit ehrliche Leute im US-Verwaltungsapparat gibt, aber es ist oft genug ausreichend, Leute in Schlüsselpositionen zu bestechen oder zu erpressen, um die Ereignisse zu organisieren (natürlich schließt dies auch Leute in der „Intelligence“ ein, die „ihre Seele verkauft“ haben und die nach dem „Need to Know“-Prinzip funktionieren) und ihre Beteiligung anschließend zu vertuschen.

In den alternativen Medien machte Rumsfelds Enthüllung einen Tag vor Nine Eleven, dass „2,3_Billionen_Dollar_an_Transaktionen_nicht_nachvollziehbar“ sind, die Runde. Tatsächlich steigen die Chancen für verdeckte Operationen in verschiedenen Bereichen auch noch enorm, da viele US-Budgets (bundes- und einzelstaatlich) als_geheim_klassifiziert werden. Das erlaubt der Machtelite nicht nur, Gelder zu „privatisieren“, sondern auch die Bestechung und Erpressung von Personen in Schlüsselpositionen zu forcieren. Und lang ist auch die Liste wichtiger Personen, die schlimme Unfälle hatten oder wohl „geselbstmorded“ wurden. Diese Methoden werden tatsächlich umfänglich auch gegenüber Gewerkschaften und Parteien angewandt. Die erkaufte „Zahmheit“ von Politikern trägt wesentlich zur Parteienverdrossenheit vieler Menschen bei, ohne dass die Ursache wirklich kennen würden.

Die Kriegspolitik, Klima und Ökologie

Das offizielle Narrativ, das den Inside Job Nine Eleven „umhüllt“, ist der Ausgangspunkt einer ins Unermessliche gestiegenen westlichen Aufrüstungs- und Kriegspolitik. Tatsächlich ist Krieg, wie Oskar Lafontaine zu recht sagt, der „größte Umweltzerstörer“. Der gefährliche Militärwahn der US-Machtelite birgt also nicht nur die Gefahr des atomaren Holocaust für die Menschheit, sondern trägt zusammen mit der neoliberalen Profitsucht zur drohenden Klimakatastrophe und zur ökologischen Zerstörung bei.

Es gibt eine Rangfolge der Länder an CO2-Ausstoß. Tatsächlich ist der CO2-Ausstoß des US-Militärs beim CO2-Ausstoß der USA nicht mitgerechnet, wie im schweizer „Tagesanzeiger“ zu lesen (wahrscheinlich, weil „das US-Militär ja die ganze Welt beschützt“, kleiner Scherz am Rande!). Wenn man nun den Ausstoß des US-Militärs in diese Liste einfügt, rangiert dieses vor 140 weiteren Ländern! Nun ist das bei annähernd 1000 US-Militärbasen im Ausland, wie die „AG-Friedensforschung“ schon 2004 schätzte, allerdings kaum ein Wunder.

Schon im „Kalten Krieg“ war das US-Militär für „Oekozid“ verantwortlich, nicht nur durch die Umwelt belastende Hinterlassenschaften in verlassenen_US-Basen auf Grönland und anderswo, sondern auch insbesondere durch den exzessiven Gebrauch von „Agent_Orange“ in den völkermörderischen US-Kriegen in Südostasien und durch die Verseuchung Polynesiens bei den Nuklear-Tests im Bikini-Atoll.

Aber auch nach dem Ende des Kalten Krieges ging die ökologische (bzw. ökologisch katastrophale) Kriegsführung der USA weiter. Im_Balkankrieg_gegen_Serbien wie auch im_ersten_Irak_derUSA_wurde_Uranmunition_eingesetzt , mit grauenhaften Folgen für die Nachgeborenen.

Die ungehemmte Rüstungs- und Militärpolitik der USA ist aber noch vermehrt auch nach Nine Eleven nicht nur für gewaltige Treibhausgas-Sünden verantwortlich, sondern natürlich auch für die unglaublichen Zerstörungen in Afghanistan, dem Irak, Libyen und Syrien. Und ja, man mag es kaum glauben, obwohl die Gefahren längst bekannt sind, das_US-Militaer_hat_es_wieder_getan, nämlich uranummantelte Munition im Irak und 2015 in Syrien eingesetzt! Da konnte 2003 selbst „der_Spiegel“ nicht umhin, darüber zu berichten. Und wir wundern uns, dass Menschen fliehen?!

Und mir wird wirklich Angst um die Klima-Bewegung, wenn deren „Ikone“, die unbedarfte Greta_Thunberg_Barack_Obama_trifft, und mit dem ehemaligen „Drohnen-Präsidenten“ ordentlich Shake_Hands macht und man sich versichert, das man „ein Team“ sei! Das kommt dabei heraus, wenn man den Kampf ums Klima den Kindern überlässt.

Den Kindern (die völlig zu recht hochbesorgt sind) ist wohl nichts vorzuwerfen, aber flugs kann die Naivität zum „Reinwaschen“ der „Mogelpackung“ Obama und der von ihm mitgetragenen US-Kriegspolitik genutzt werden! Wirklich wirksame Bewegungen brauchen keine naiven Ikonen, sondern Führung, in denen sich Intelligenz, Überzeugungskraft und umfängliches Wissen mit Engagement und Herzblut vereinigt. Enthusiasmus allein genügt nicht, Naivität wird in dieser Welt immer ausgenutzt und fehlgeleitet! So gelingt es immer wieder, die verschiedenen – alle hochwichtigen – humanistischen Anliegen voneinander zu isolieren und schließlich gegeneinander auszuspielen.

Eine wirkliche Linke muss dies klar aussprechen

Alle Menschen, die für eine soziale, gerechte und friedliche Welt kämpfen wollen, ebenso für eine lebensfreundliche Umwelt, alle Menschen, die zu Recht als Linke bezeichnet werden wollen, müssen die US-Machtelite als das benennen, was sie ist: Eine Gruppe von Menschen, die bereit sind, zu rauben, zu vergewaltigen, zu erpressen und zu morden bis hin zum Massenmord. Wir müssen uns klar machen und es laut sagen: Dieser Haufen gieriger und total amoralischer Menschen (der harte Kern vielleicht ungefähr 100 Individuen) ist die Hauptgefahr für die Existenz der Menschheit! Dies muss der Öffentlichkeit offenbart werden, egal wie gefährlich dieser Schritt ist. Das System muss seiner Maske beraubt werden! Wir müssen uns nicht davor fürchten, „Verschwörungstheoretiker“ genannt zu werden. Die Bereitschaft, klar darüber zu sprechen, ist auch der Test für „fortschrittliche“ politische Kandidaten in den USA, seien es Demokraten, Grüne oder was auch immer. Diese Bereitschaft sehe ich kaum.

Andernfalls würden die Linken sowohl in den USA als auch außerhalb (besonders bei den „Verbündeten“, besser gesagt den Vasallen) verlieren! Dieses gilt in Deutschland nun auch ganz besonders für DIE LINKE! Wenn wir nicht den Verstand, das Herz und den Mut haben, um der Mehrheit der Menschen bewusst zu machen, welches System die Welt beherrscht, werden die Menschen nicht in der Lage sein, erfolgreich dagegen anzukämpfen, und wir alle werden zum Untergang verurteilt sein!

Andreas Schlüter

PS: nun hat wieder wegen größerer Projekte WiPoKuLi_einige_Monate_Ruhe_noetig

nine-eleven-18

deutsche Version unten

A Sad Anniversary: 18 Years Since Nine Eleven and a Sign on the Wall

Concerning further Arms Race after the end of the Cold War:

Further the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”

Quotation from “Rebuilding America´s Defenses” from September 2000, by the Think Tank “Project_for_the_New_American_Century”, page 51,

http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Eighteen years ago the US were struck by terror, taking the lives of about 3000 people. The following and still ongoing “War on Terror”, which indeed is a terror war, took millions of lives and was and is also a war on civil rights. But by whom was that evil deed perpetrated?

The case presented by the establishment to the public is lousy to the utmost. The presented “perpetrator”, the “bearded in the cave”, was not even “honored” with a warrant by the FBI because of lack of proof. The inconsistencies in the allegation, “Al Qaeda did it”, are countless, possibly the most ridiculous one is the unburned passport of one of the alleged hijackers “falling_from_the_skies”.

No doubt, there are quarrels within the vast group of serious people rejecting the official version. A group of experts on one field might not even understand the points of other experts dealing with another aspect. Wellknown is the tendency of scientists to engage in little wars over secondary details, since each one likes to take the aspect he´s dealing with as the “cornerstone” of a much wider phenomenon.

Obvious are distractions from the inside job by “interested circles” dwelling on the “28 pages” pointing to the Saudis. There are also psychological operations intruding clear disinformation and absurd speculations (“mini nukes”, “direct energy” “hologram planes” etc.) into the scene meant to discredit the enormously large group of “skeptics” dubbing them “conspiracy theorists” (a term pushed by the CIA after the absurdity of the “lone shooter Oswald tale” became too obvious). At times truth (unwanted by the powerful) is mixed either with absurdities or presented in an absurd frame or in a disgusting manner, following the line: “say_the_truth_in_a_way_that_it_will_be_rejected”.

It should be said, it is not too proper to say we know “what really happened”, since all aspects concerning all “chains of command” for the various fields of that monumental False Flag might never be cleared. There´s the principle “need_to_know” reigning in covert operations. So we might never know all details, but enough things can be said with certainty.

Beyond any Doubt: a False Flag!

The number of “coincidences” rose to an amount saying it all:

The paper “Rebuilding America´s Defenses” speculating exactly one year before Nine Eleven of a “helpful” event like a “new Pearl Harbor” (see above)

Strange stock market and other financial_operations in connection with the involved Airlines before Nine Eleven

Most significant: many drills and wargames with the exact scenario of Nine Eleven, EVEN ON THAT VERY MORNING!

A plane flying in a “great” flight maneuver within the most protected airspace of the world into exactly that wing of the Pentagon which was just under reconstruction_and_renovation (with already strengthened structure and walls) but containing offices dealing with the “missing_2.3_trillion_dollar”.

This all was accompanied by a mysterious_white_plane

A passport of one of the alleged hijackers falling unburned from the skies (see above).

Incidentally” FEMA´s Disaster Center was already transferred to Pier 92 in New York Harbor to have a drill the next day (see down on Giuliani).

Is it proper after a monumental crime to destroy the “crime scene” so fast, like New York´s Major Rudy_Giuliani_did?

Top of the Absurdities

But the top of the absurdities is made up by the fact that we should believe 19 Arabs with (certified) little_flight_abilities even on single engine planes should have been able to fly those precise maneuvers hitting exactly two Twin Towers and the Pentagon. Many reports were published showing the poor flying abiliteis of the alleged Hijackers. Thorough researches came to the conclusion that the alleged hijackers_were_not_even_onboard_the_planes. One has to know that since_the_60ies there were experiments with the remote_takeover_of_planes. Radio control of a big plane was even part of the notorious “Operation_Northwoods”.

All this is already enough to be convinced beyond any healthy doubt that this could only have been an Inside Job.

Extended Researches

Indeed an enormous lot of hard work has been invested by Architects_and_Engineers_for_Nine_Eleven_Truth to prove that the collapse of three buildings hit by two planes could not have been spontaneous without explosives being planted before. But there are also some skeptics concerning the official narrative denying the controlled demolition. On the other hand there are some “exotic” theories oft “direct energy weapons” or “mini nukes”, which could be neglected.

But with the clear conclusion that mighty parts of the US Power Elite have orchestrated Nine Eleven as the alibi for extended war policy and further militarization of the US society as well as spying and bullying the whole world, I ask myself this: wouldn´t they have desired the most extreme mental response of the society? Would two holes in two high rise buildings have been enough to achieve that goal? Wasn´t the term “Ground Zero” too quickly at hand (the very same day)? Could it also be that there were some structural elements inbuilt into the WTC to guarantee that the buildings one day in late future could easily be brought down into their footprints – when need to be exchanged – and the perpetrators knew about that? It seems likely that locations for the necessary divices for a controlled demolition (“necessary one day”) might have been inbuilt.

Actually there is hardly space to reject the findings oft the Architects and Engineers!

This is also to be watched in this Video (with German subitles):

https://www.youtube.com/watch?v=H98ERsrURgE

An Additional Aspect

There is an additional aspect to the event: obviously a deep insight of the MOSSAD gave Israel´s power elite a lot of blackmail power over the US Power Elite concerning questions of Near and Middle East. For this see:

USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

Living in the Times of Covert Operations

Nine Eleven is now eighteen years ago, the “War on Terror” is still going on. But there are now additional targets of US aggression. 2001 the aim was to have a pretext for wars gaining more control of the Southern Hemisphere and its recourses, those days Russia was still down, China was slowly rising. Nowadays Russia has regained strength and China is quite powerful. So the US_Power_Elite_has_a_nightmare: The “Eurasian Cooperation” wanted by China as well as Russia, and being also attractive for European industries. It manifests itself in the “New Silk Road”, part of it the “One Belt – One Road Initiative”, connection Eurasia from China even up to Spain. And the project is even larger and looking for naval manifestation as well. The US Power Elite knows, if this concept would unfold to the full extend, the US are out!

So it is obvious: the geo-strategic aim of the US will be to disrupt this project by building a barrier against this. Thus the plan “seven_countries_in_five_years” from short time after (or better before) Nine Eleven, originally designed to get hold of Middle East resources fits into that “necessity”. The same aim is followed by the US concerning_the_Ukraine, as “nicely” explained_by_George_Friedman.

As for Syria (likewise for the Ukraine taken over by fascist forces) the Russian government has decided enough is enough. In accordance with international law Russia (and Iran) are protecting Syria from being plunged into total chaos by the US, GB, France, Israel and the terrorist Islamist proxy forces troubling the Region.

And again False Flag Operations “bloom”. To get Western public support the Western secret services and their allies stage one False Flag after the other. Years ago they started with the Litvinenko_operation. Now we had the Skripal_operation, even “doubled”, smeared against all logic on Russia. Then there are the “chemical_attacks” in Syria smeared on Syria´s government and thus also on Russia, also opposing all logic which would have to ask “cui bono?”.

The Sign of Fire on the Wall

With a desolate and unwanted Trump, becoming “Plan_B” of the US Power Elite, it was easy to push him away from his rejection of Regime Change Wars. They made him send cruise missiles into Syria, thus becoming “Trumpillary”. It seems with warmongers at his side like Pompeo (Bolton has just been fired by Trump) and the outspoken threats against Iran, more wars are possible. There are splits_within_the_US_Power_Elite, but one shouldn´t count on the “resistance_in_the_White_House” within the White House.

It is possible that there will be more “tests”: if Russia ducks away, then all is good and fine for Trump for the time, and he´ll be allowed to bully the world for some more time. If not, then he might be removed from office the last moment, selling this to the world as a “triumph of American Democracy” and the Neocons will go on with Pence to play “risky games”. But those are “games” leading us to the edge of extinction!

Conclusion

It is hard time for all of us to leave the details of the monstrous event and concentrate on the monstrous core of the story: we have a US Power Elite that has formed a “permanent_government” and and is presiding over a “Deep_State” apparatus totally separated from any “democratic” foundation and control. It has abandoned all respect for the constitution as well as for International Law and any morality. It doesn´t mind either the lives of US citizens nor the lives of people elsewhere. It is an outcome oft the highest stage of Capitalist concentration of wealth and power. It is especially with its predominant “Neoconservative” wing far from conserving anything (exept its own power) but rather following a policy_of_exstinction.

If the left doesn´t get clear about the extent of these structures and their “designs” it´s going to loose it. If strong social and political movements would not be formed and thus societies further allow European governments to maintain there vassal behavior and join in those “games” we might all be doomed!

Andreas Schlüter

Links:

Nine Eleven: A marvelous Compilation”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/03/20/nine-eleven-a-marvelous-compilation/

Nine Eleven a Dozen Years ago – Stirred it the Third World War?” https://wipokuli.wordpress.com/2013/09/11/nine-eleven-a-dozen-years-ago-stirred-it-the-third-world-war/

US Neocon Power Elite: Lines of Defense around the Inside Job Nine Eleven“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/09/29/us-neocon-power-elite-lines-of-defense-around-the-inside-job-nine-eleven/

https://www.corbettreport.com/911-a-conspiracy-theory/

https://www.ae911truth.org/

http://pilotsfor911truth.org/index.html

https://www.ff911truthandunity.org/

https://ahtribune.com/us/3462-911-unmasked.html

https://www.globalresearch.ca/where-was-osama-bin-laden-on-september-10-2001-one-day-before-911-he-was-in-a-pakistani-military-hospital/5607143

https://www.globalresearch.ca/osama-bin-laden/5688305

https://www.globalresearch.ca/911-big-lie-exposed/5688163

Trump on Nine Eleven short time after it happened: https://www.youtube.com/watch?v=Rt-ldMj9y9w

another deep analysis: https://www.amazon.com/Hijacking-Americas-Mind-11-Counterfeiting/dp/0875869726

deutsche Version

Ein trauriger Jahrestag: 18 Jahre seit Nine Eleven und die Feuerschrift an der Wand

Zur weiteren Aufrüstung nach dem Ende des Kalten Krieges:

Darüber hinaus wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, ohne ein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor.
Zitat aus „Rebuilding America´s Defenses“ vom September 2000, vom Think Tank „
Project_for_the_New_American_Century„, Seite 51,

http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Vor 18 Jahren wurden die USA von Terrorangriffen heimgesucht, bei denen etwa 3000 Menschen ums Leben kamen. Der folgende und immer noch andauernde „Krieg gegen den Terror“, der in der Tat ein Terrorkrieg ist, hat Millionen von Menschenleben gekostet und war und ist auch ein Krieg gegen die Bürgerrechte. Aber von wem wurde diese böse Tat begangen?

Die Erklärung, die das Establishment der Öffentlichkeit vorlegt, ist äußerst unglaubwürdig. Der vorgestellte (oder imaginierte) „Meister-Terrorist“, der „Bärtige in der Höhle“, wurde vom FBI wegen fehlender Beweise nicht einmal mit einem Haftbefehl „geehrt“. Die Unstimmigkeiten in der Behauptung „Al Qaida hat es getan“ sind zahllos, möglicherweise das lächerlichste „Indiz“ ist der unverbrannte Reisepass eines der angeblichen Entführer.

Zweifellos gibt es Streitereien innerhalb der großen Gruppe ernsthafter Leute, die die offizielle Version ablehnen. Eine Expertengruppe auf einem Gebiet versteht möglicherweise nicht einmal die Punkte anderer Experten, die sich mit einem anderen Aspekt befassen. Bekannt ist die Tendenz von Wissenschaftlern, sich auf kleine Kriege um sekundäre Details einzulassen, da jeder gerne den Aspekt, den er behandelt, als „Eckpfeiler“ eines viel weiter gefassten Phänomens betrachtet.

Offensichtlich sind Ablenkungen von der letztlich einzig möglichen Erklärung, dass es ein „Inside Job“ gewesen sein muss, durch „interessierte Kreise“, die auf die „28 Seiten“ und auf die Saudis zeigen. Es gibt auch psychologische Operationen, die klare Desinformation und absurde Spekulationen („Mini-Nukes“, „Direktenergie“, „Hologramm-Flugzeuge“ usw.) in die Szene einbringen, um die enorm große Gruppe von „Skeptikern“ zu diskreditieren, die sie „Verschwörungstheoretiker“ nennen (ein Begriff, den die CIA nach den Absurditäten bei der Ermordung Kennedys forcierte).

Manchmal wird die (von den Mächtigen unerwünschte) Wahrheit entweder mit Absurditäten vermischt oder in einem absurden Rahmen oder auf ekelhafte Weise dargestellt, nach dem Motto: „Sag die Wahrheit auf eine Art, die abgelehnt wird“.

Es wäre nicht wirklich richtig, zu sagen, dass wir wissen, was wirklich passiert ist, da alle Aspekte, die alle „Befehlsketten“ für die verschiedenen Bereiche dieser monumentalen „Flase-Flag-Operation“ betreffen, möglicherweise nie geklärt werden können. In verdeckten Operationen herrscht das Prinzip „need_to_know“. Wir werden vielleicht nie alle Einzelheiten erfahren, aber es können mit Sicherheit genug Dinge gesagt werden.

Über jeden Zweifel erhaben: ein „Inside Job“!

Die Anzahl der „Zufälle“ stieg auf eine Zahl, die alles aussagt:

Die Schrift „Rebuilding America´s Defenses“ spekuliert genau ein Jahr vor Nine Eleven über eine „hilfreiche“ Veranstaltung wie ein „neues Pearl Harbor“ (s.o.)

Seltsame Börsen- und andere Finanzoperationen im Zusammenhang mit den beteiligten Fluggesellschaften vor dm 11. September, die tatsächlich auf Vorkenntnisse_zu_Nine_Eleven schließen lassen.

Das Wichtigste: Viele Übungen und „Wargames“ mit dem genauen Szenario von Neun Eleven, AUCH AN DIESEM MORGEN! Dazu gab es gezielte_Behinderungen des „Air Policing“.

Ein Flugzeug, das in einem unglaublichen Flugmanöver im geschütztesten Luftraum der Welt in genau den Flügel des Pentagons fliegt, der sich gerade im Umbau und der Renovierung befand (mit bereits verstärkter Struktur und Mauern), aber Büros enthielt, die sich mit dem „fehlenden_2,3_Billionen_Dollar-Transaktionen“ befassten.

Dies alles wurde von einem mysteriösen „weissen_Flugzeug“ begleitet

Ein Pass eines mutmaßlichen Entführers, der unverbrannt vom Himmel fällt (https://www.youtube.com/watch?v=6ySaAP6Vm44).

„Im Übrigen“ wurde am 10. September das FEMA-Katastrophenzentrum bereits zum Pier 92 im New Yorker Hafen verlegt, um am nächsten Tag eine Übung durchzuführen.

Ist es nach einem monumentalen Verbrechen angebracht, den „Tatort“ so schnell zu zerstören wie_es_New_Yorks_Buergermeister_Giuliani_tat?

Der Gipfel der Absurdität

Aber die Spitze der Absurditäten ist die Tatsache, dass wir glauben sollten, dass 19 Araber mit (bestätigter) Flugunfähigkeit – selbst in einmotorigen Flugzeugen – in der Lage sein sollten, genau diese Manöver zu fliegen, die genau zwei Twin Towers und das Pentagon treffen. Gründliche Nachforschungen kamen zu dem Ergebnis, dass die mutmaßlichen Entführer gar_nicht_an_bord_der_Flugzeuge waren. Auch gibt es erstaunliche Feststellungen zu den Persönlickheiten der_angeblichen_Entführer. Man muss wissen, dass es seit den 60er Jahren Experimente mit der Fernübernahme von Flugzeugen gab. Die Fernsteuerung eines großen Flugzeugs war sogar Teil der berüchtigten, aber verhinderten „Operation_Northwoods„. Ja, da muss man fragen, wer_steuerte_die_Flugzeuge wirklich? Schon lange gibt es Eperimente mit der Fernuebernahme_von_Flugzeugen.

All dies ist bereits genug, um zweifelsohne davon überzeugt zu sein, dass dies nur ein „Inside Job“ gewesen sein könnte.

Eine gewaltige Recherche-Arbeit

Von den „Architekten_und_Ingenieuren_fuer_die_Wahrheit_zu_Nine_Eleven“ (mit über 3000 Experten) wurde viel harte Arbeit investiert, um zu beweisen, dass der Einsturz von drei Gebäuden, die von zwei Flugzeugen getroffen wurden, ohne vorheriges Plazieren von Sprengstoff nicht spontan hätte geschehen können. Aber es gibt auch ernsthafte Skeptiker, die diese Theorie eines kontrollierten Einsturzes leugnen.

Aber mit der klaren Schlussfolgerung, dass mächtige Teile der US-Machtelite Nine Eleven als Alibi für eine erweiterte Kriegspolitik und eine weitere Militarisierung der US-Gesellschaft sowie für das Ausspähen und das Mobbing der ganzen Welt orchestriert haben, frage ich mich: War nicht die extremste mentale Reaktion der Gesellschaft gewünscht? Wären zwei Löcher in zwei Hochhäusern genug gewesen, um dieses Ziel zu erreichen? War der Begriff „Ground Zero“ nicht zu schnell zur Hand (noch am selben Tag)? Könnte es auch sein, dass in den hohen WTC-Gebäuden einige strukturelle Elemente eingebaut gewesen sind, die gewährleisteten, dass die Gebäude eines Tages in der späten Zukunft leicht in ihren Grundriss abgebrochen werden können – wenn sie ausgetauscht werden müssten. Es ist vorstellbar, dass somit Sprengladungen zu einere kontrollierten Sprengung – anders als sonst oft bei einem Abbruch – ohne allzu großen Aufwand eingebaut werden konnten.

Tatsächlich gibt es kaum Spielraum, um die Erkenntnisse der Architekten und Ingenieure für die Wahrheit zu Nine Eleven wegzuwischen!

Dies ist auch in diesem Video (mit deutschen Untertiteln) zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=H98ERsrURgE

Ein zusätzlicher Aspekt

Das Ereignis hat noch einen weiteren Aspekt: ​​Offensichtlich verschaffte ein tiefer Einblick des MOSSAD in die Vorkommnisse um Nine Eleven der Machtelite Israels viel Erpressungsmacht über die US-Machtelite in Fragen des Nahen und Mittleren Ostens. Hierzu siehe:

USA und Israel: schmutzige Geheimnisse und Erpressungsmacht“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/21/usa-und-israel-schmutzige-geheimnisse-und-erpressungsmacht/

Leben in Zeiten verdeckter Operationen

Seit Neunzehn Jahre läuft der „Krieg gegen den Terror“. Aber es gibt jetzt zusätzliche Ziele der US-Aggression. 2001 war es das Ziel, einen Vorwand für Kriege zu haben, die mehr Kontrolle über die südliche Hemisphäre und ihre Rohstoffe verschaffen sollten. Damals war Russland noch am Boden, China stieg langsam auf. Heutzutage hat Russland wieder an Stärke gewonnen und China ist ziemlich mächtig. Es gibt einen „Albtraum der US-Machtelite“: Die von China und Russland gewünschte „eurasische Zusammenarbeit“, die auch für europäische Industrien attraktiv ist. Es manifestiert sich in der „Neuen Seidenstraße“, der Eisenbahnverbindung von China bis nach Spanien, einem Teil des „One Belt, one Road Projects“. Und das Projekt ist noch größer und sucht auch nach maritimen Manifestationen. Die US Machtelite weiß, wenn sich dieses Konzept in vollem Umfang entfalten würde, sind die USA raus! Dies führt sicher auch zu Aktionen gegen Europa:

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

Es liegt also auf der Hand: Das geostrategische Ziel der USA wird es sein, dieses Projekt zu stören, indem eine Barriere dagegen errichtet wird. Daher passt der Plan „sieben_Laender_in_fuenf_Jahren“ kurz nach (oder eher vor) Nine Eleven gefasst, der ursprünglich entworfen wurde, um Ressourcen aus dem Nahen Osten zu beschaffen, in diese „Notwendigkeit“.

Für Syrien (ebenfalls für die von faschistischen Kräften übernommene Ukraine) hat die russische Regierung entschieden, dass genug genug ist. In Übereinstimmung mit dem Völkerrecht schützen Russland (und der Iran) Syrien davor, von den USA, Großbritannien, Frankreich, Israel und den terroristischen islamistischen Stellvertretern, die die Region verwüsten, ins totale Chaos gestürzt zu werden.

Und wieder „erblühen“ Operationen unter falscher Flagge. Um die westliche Öffentlichkeit zu verwirren, setzen die westlichen Geheimdienste und ihre Verbündeten eine „False Flag“ nach der anderen in Szene. Vor Jahren begannen sie mit der Litvinenko-Operation. Jetzt hatten wir die „Skripal-Operation“, sogar „verdoppelt“, gegen alle Logik Russland „angeschmiert“. Dann gibt es die „chemischen Angriffe“ in Syrien, die auf die syrische Regierung und damit auch auf Russland gerichtet sind und sich auch jeder Logik widersetzen, die nach „cui bono?“ Fragen müsste.

Das Feuerzeichen an der Wand

Mit einem unseriösen und unerwünschten Trump, der nun „Plan-B“ der US-Machtelite geworden ist, war es einfach, ihn von seiner Ablehnung der „Regime Change Wars“ abzubringen. Diese Kräfte veranlassten ihn, Marschflugkörper auf Syrien zu schießen und er wurde so zu „Trumpillary“. Es scheint, dass mit Kriegstreibern an seiner Seite wie Pompejo (Bolton ist gerade geschasst worden) und den ausgesprochenen Drohungen gegen den Iran weitere Kriege möglich sind. Es gibt Spaltungen in der US-Macht Elite, aber man sollte nicht mit dem Widerstand im Weißen Haus im Weißen Haus rechnen.

Es ist möglich, dass das dies ein „Experiment“ ist: Wenn sich Russland zurückhälht, ist für Trump erstmal „alles in Ordnung“ und er darf die Welt noch einige Zeit schikanieren. Wenn nicht, dann könnte er im letzten Moment aus dem Amt entfernt werden und dies als „Triumph der amerikanischen Demokratie“ der Welt „verkauft“ werden und das Spiel der Machtelite mit Pence fortgesetzt werden. Aber dies ist ein „Spiel“ voller Risiken, das an die Grenze unser Auslöschung führt!

Fazit

Es ist nötig, die Details des monströsen Ereignisses zu verlassen und uns auf den monströsen Kern der Geschichte zu konzentrieren: Wir haben eine US-Machtelite, die eine „permanente Regierung“ gebildet hat und einen „Tiefen Staat“, dessen Apparat von jeder „demokratischen“ Grundlage getrennt ist. Sie hat jeglichen Respekt vor der Verfassung sowie vor dem Völkerrecht und jeglicher Moral aufgegeben. Es kümmert diese Leute weder das Leben von US-Bürgern noch das Leben von Menschen anderswo. Es ist das Ergebnis der höchsten Stufe der kapitalistischen Konzentration von Reichtum und Macht. Diese Machtelite ist vor allem mit ihrem vorherrschenden „neokonservativen“ Flügel weit davon entfernt, irgendetwas zu konservieren (außer ihrer eigenen Macht), sondern folgt einer Politik des_Faschismus_und_der_Ausrottung.

Wenn die Linke nicht erkennt, wie mächtig diese Strukturen sind und wie sie agieren, wird sie den Kampf verlieren. Wenn sich keine starken sozialen und politischen Bewegungen bilden würden, und die europäischen Regierungen das Vasallenverhalten aufrechterhalten und weiter an diesen „Spielen“ teilnehmen, sind wir alle zum Untergang verurteilt!

Andreas Schlüter

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

https://www.hintergrund.de/allgemein/mein-ganzes-weltbild-wurde-auf-den-kopf-gestellt/

WDR-Film zu Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=h917GWGl_9c

und: https://www.youtube.com/watch?v=zexPcJG20yY

https://www.arte.tv/de/videos/071470-000-A/edward-bernays-und-die-wissenschaft-der-meinungsmache/

Addition to the Addition – Nachtrag zum Nachtrag

The Facebook ban his been lifted – die Blockade auf Facebook ist wieder aufgehoben

Addition – Nachtrag:

Facebook going rampant over my article – Facebook dreht wegen meinem Artikel durch:

facebook-going-rampant–facebook-dreht-durch

click link above – den Link hier drüber anklicken!

1944-1939

the-ends

Deutsche Version unten

A Break from the Break

Though I´m still busy with some important projects which force me to lay my_blog_to_a_temporary_rest, I feel obliged to have a short „break from the break“. Yesterday we had the 20th of July, the 75th anniversary of the failed attempt on Hitler. Moreover we´re heading towards the 1st of September, marking the 80th anniversary of the Second World War´s official beginning.

75 and 80 Years ago, and We´re Again Sleepwalking!

On July 20 – 75 years ago – some brave German officers and civilians around Stauffenberg tried to kill Hitler and bring the Nazi barbarism (which a lot of them had supported themselves for too long) to an end. It failed and rather brought the lives of many of them to an end. No doubt, their bravery and sacrifice should be honored.

On the 1st of September 1939 the Nazis started World War II in Europe (which had its prelude in East Asia already for a number of years). That will soon be 80 years ago. It ended with the beginning of the „Nuclear Weapons Age“ in Hiroshima and Nagasaki. A lot of words and pictures are dedicated to those events. But have we learned from it? „Never again!“ was the slogan after the end of the war, especially in war torn Germany.

Among the 70 to 85 million victims of the war were about 27 million dead in the Soviet Union and between 5 and 6 million European Jews murdered by the Nazis and their henchmen.

Usually forgotten is that this might not have happened, if US Capitalists wouldn´t have done so much to_bring_Hitler_and_his_Nazi_gang_into_power, among them Prescott_Bush, father of George H. W. Bush and grandfather of George W. Bush. The hidden aim was to kick Great Britain out of its leading place in the world and to get the USSR bombed back into Stone Age. Beside that political aim there were even direct adorers of the Nazi ideology like Henry Ford, who even wrote Anti-Semitic hate papers and was honored by the Nazis. Without the intensive cooperation_of_Ford_and_General_Motors with the Nazis Hitler would never have been able to start his “Blitz-Krieg”, which had a very successful beginning!

ford-bekommt-naziorden

Henry Ford being honored by the Nazis in 1938

Sleepwalking

Yesterday I saw old film material from Summer 1939 in Germany. People were enjoying sun and warmth, bathing and having fun. Many of them thought that Hitler would get through with his actions and were not expecting a real war to come. Surely a whole number of them might not have been devoted Nazis, but played along, enjoying a fake prosperity. And they were not the ones already in acute danger like „the Jews“. I felt like having a „Déjà vu“.

Not that I´m convinced that we are going to have World War III pretty soon, but I see people today in multitudes not being aware of the dangers which come from the Power Elites, particularly the US Power Elite and their vassals. I see them not standing up against the brazen exceptionalism of the US claiming_the_whole_globe_to_be_their_property. I see them tolerate that those ones feel to be the „Masters of God´s own Country“. I see them not standing up against the genocidal plundering of the Southern Hemisphere, particularly in Africa, that has claimed eight_to_ten_million_dead_in_Central_Africa.

And many people tolerate also the warmongerism of Israel´s government based on its claim to represent not only „God´s chosen People“. But that government is without shame usurping the heritage of the murdered European Jews. That very government is just too eager to start a big war in Near and Middle East, possibly triggering something even much bigger. Great Britain´s government is fueling the dangers. France´s Macron is dreaming of a „Space Force“, and France is also going_on_with_colonial_plunder_in_Africa. As for Germany, those are „our closest allies“. In Germany we´re rightfully condemning Hitler´s Nazi barbarism, but we tolerate that our government is again and again supporting the new Fascism and ongoing Colonialism of those „allies“, shame, shame, shame! But even leaving the moral aspect aside, we allow our government to involve Germany into the dangerous US lead NATO war politics endangering our very existence.

To be clear, indeed many people nowadays see Trump as the most dangerous politician in the world, which is a bit naive, since to a high extend a US president is controlled by the real Power Elite, also called the „Deep_State“. It is that Power Elite deciding in the end. And the people at the core of that formation have their „intellectual servants“, organized in the Think Tanks. What the principles of those people are can be seen in their papers, like „Rebuilding-Americas-Defenses“ from September 2000. What you find there is utter Fascism_and_Racism!

That very Power Elite organized the „Super Gleiwitz“, Nine_Eleven! Everyone who´s going a bit deeper into that event can see the „False Flag“. After all the US Power Elite is having its nightmare, that is the „Eurasian Cooperation“, against which they try_to_build_a_ring_of_fire around Europe as a barrier.

But not enough with all this! Large companies with close ties to that Power Elite create Orwellian structures exposing us to all out surveillance (which will allow the mighty ones to take the „most dangerous individuals out“), other such companies expose us to most dangerous technologies like „G5“ and many most dangerous substances, thus turning all of us into Guinea Pigs.

But many prefer to undergo psychological „Fragmentation“. If we ask critical questions we´ll be dubbed „Conspiracy Theorists“, meaning „mad people“. On the individual level that would be called „Gaslighting“. But we´re not confronted with some individual culprits but with the strategies of a class, the numerical tiny class of the richest and most powerful real „World Leaders“, as how they understand themselves. For them all of us „normal people“ are just what the cattle, the crop and the weed are for a farmer. What is not needed for ones own profit will be liquidated!

So I ask the question: are we really different from those naïve people in that film about Germany of Summer 1939? The answer must be no, as long as we don´t stand up against the powers “that shouldn´t be”!

Andreas Schlüter

PS: ok, back to my projects, see:

https://wipokuli.wordpress.com/2018/09/22/wipokuli-a-few-months-rest-needed-wipokuli-einige-monate-ruhe-noetig/

Deutsche Version

Vor 75 und vor 80 Jahren, und wir schlafwandeln wieder!

Eine Pause von der Pause

Obwohl ich immer noch mit einigen wichtigen Projekten beschäftigt bin, die mich zwingen, meinen_Blog_zur_zeitweiligen_Ruhe zu legen, fühle ich mich verpflichtet, eine kurze „Pause von der Pause“ zu machen. Gestern hatten wir den 20. Juli, den 75. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Hitler. Auch naht der 1. September, also der 80. Jahrestag des offiziellen Beginns des Zweiten Weltkriegs.

75 und 80 Jahre ist es her, aber wir schlafwandeln wieder!

Gestern vor 75 Jahren versuchten einige tapfere deutsche Offiziere und Zivilisten in der Umgebung von Stauffenberg, Hitler zu töten und die (von vielen zu lange unterstützte) Nazi-Barbarei zu beenden. Es ist gescheitert und hat vielmehr das Leben vieler von ihnen beendet. Zweifellos sollten ihr Mut und ihr Opfer gewürdigt werden.

Am 1. September 1939 begannen die Nazis den Zweiten Weltkrieg in Europa (der in Ostasien bereits seit einigen Jahren seinen Auftakt hatte). Das wird bald 80 Jahre her sein. Es endete mit dem Beginn des „Atomwaffenzeitalters“ in Hiroshima und Nagasaki. Viele Worte und Bilder sind diesen Ereignissen gewidmet. Aber haben wir daraus gelernt? „Nie wieder!“, lautete der Slogan nach Kriegsende, besonders im vom Krieg zerrissenen Deutschland.

Unter den 70 bis 85 Millionen Kriegsopfern gab in der Sowjetunion etwa 27 Millionen Tote, und zwischen 5 und 6 Millionen von den Nazis und ihren Handlangern ermordete europäische Juden ebenso.

Normalerweise wird vergessen, dass dies vielleicht nicht geschehen wäre, wenn einflussreiche US-Kapitalisten nicht so viel getan hätten, um Hitler_und_die_Nazis_an_die_Macht_zu_bringen, darunter Prescott Bush, der Vater von George H. W. Bush und der Großvater von George W. Bush. Das verborgene Ziel war es wohl, Großbritannien von seinem führenden Platz in der Welt zu verdrängen und die UdSSR in die Steinzeit zu bomben. Neben diesem politischen Ziel gab es auch direkte Anhänger der Nazi-Ideologie wie Henry Ford, der sogar antisemitische Hetzschriften veröffentlichte und von den Nazis geehrt wurde. Ohne die intensive Zusammenarbeit_von_Ford_und_General_Motors mit den Nazis hätte Hitler seinen „Blitz-Krieg“, der einen sehr erfolgreichen Beginn hatte, wohl kaum starten können!

ford-bekommt-naziorden

Henry Ford wird 1938 von den Nazis geehrt

Schlafwandeln

Gestern habe ich in Deutschland altes Filmmaterial aus dem Sommer 1939 gesehen. Die Leute genossen Sonne und Wärme, badeten und hatten Spaß. Viele von ihnen dachten, dass Hitler mit seinen Aktionen durchkommen würde und erwarteten keinen wirklichen Krieg. Sicherlich waren eine ganze Reihe von ihnen keine überzeugten Nazis, sondern spielten mit und genossen einen trügerischen Wohlstand. Und sie waren nicht bereits akut gefährdet wie die „Juden“. Ich hatte das Gefühl, ein „Déjà vu“ zu erleben.

Ich bin zwar nicht davon überzeugt, dass wir bald den dritten Weltkrieg haben werden, aber ich sehe, dass die Menschen heute in Scharen die Gefahren nicht wirklich erkennen wollen, die insbesondere von der US-Machtelite und ihren Vasallen ausgeht. Ich sehe, dass sie sich nicht gegen den dreisten Anspruch der USA wehren, den ganzen Globus beherrschen zu dürfen. Ich sehe, dass sie es tolerieren, dass diese sich als „Herren von Gottes eigenem Land“ aufspielen. Ich sehe, dass sie sich nicht gegen die genozidale Plünderung der südlichen Hemisphäre wehren, insbesondere in Afrika, die acht_bis_zehn_Millionen_Tote in Zentralafrika gefordert hat.

Und viele Menschen tolerieren auch die Kriegstreiberei der israelischen Regierung, die auf dem Anspruch beruht, nicht nur „Gottes auserwähltes Volk“ zu vertreten, sondern auch auf dem schamlosen Versuch, das moralische Erbe der ermordeten europäischen Juden an sich zu reißen. Diese Regierung ist eifrig bemüht, neben ihrem brutalen Besatzungsregime einen großen Krieg im Nahen und Mittleren Osten auszulösen, der möglicherweise etwas noch viel Größeres auslösen könnte.

Die britische Regierung schürt die Gefahren ebenfalls mit frechen Piratenakten. Frankreichs Macron träumt von einer „Space Force“ und Frankreich fährt auch mit dem kolonialen_Raub_in_Afrika fort.

Für Deutschland sind das „unsere engsten Verbündeten“. In Deutschland verurteilen wir zu Recht Hitlers Nazi-Barbarei, aber wir dulden, dass unsere Regierung immer wieder den neuen Faschismus und den anhaltenden Kolonialismus dieser „Verbündeten“ unterstützt, Schande, Schande! Aber auch, wenn wir den moralischen Aspekt beiseite lassen, warum erlauben wir unserer Regierung, Deutschland in die nicht nur unmoralische, sondern für uns existenzgefährdende, von den USA angeführte NATO-Kriegspolitik einzubeziehen?

Wahr ist, dass Trump heutzutage in der Tat von vielen Menschen als der gefährlichste Politiker der Welt angesehen wird, was ein bisschen naiv ist, da ein US-Präsident in hohem Maße von der echten Machtelite kontrolliert wird, die auch als „Tiefer_Staat“ bezeichnet wird. Es ist diese Machtelite, die am Ende entscheidet. Und die Menschen im Kern dieser Formation haben ihre „intellektuellen Diener“, die in den „Think Tanks“ organisiert sind. Was die_Prinzipien_dieser_Menschen sind, können wir ihren Schriften entnehmen, wie zum Beispiel „Rebuilding-Americas-Defenses“ von September 2000. Was Sie dort finden, ist offener Faschismus und Rassismus!

Diese Machtelite organisierte ihr „Super Gleiwitz“, Nine_Eleven! Jeder, der etwas tiefer in das Ereignis eintaucht, kann die „False Flag“-Täuschung sehen. Immerhin hat die US Machtelite ihren Albtraum, das ist die von China und Russland angestrebte „Eurasische Kooperation“, gegen die sie versuchen, einen Feuerring um Europa als Barriere zu bauen. Dabei geht es ihnen durchaus auch um die Destabilisierung_Europas.

Aber damit nicht genug! Große Unternehmen, die eng mit dieser Machtelite verbunden sind, schaffen Orwellsche Strukturen, die uns einer umfassenden Überwachung aussetzen (die es den Mächtigen auch ermöglicht, die „gefährlichsten Personen“ auszuschalten). Andere Unternehmen dieser Art setzen uns den gefährlichsten Technologien wie „G5“ und vielen hochbrisanten_Substanzen aus, die uns alle zu Versuchskaninchen machen.

Viele bevorzugen es jedoch, weiter einer psychologischen „Fragmentierung“ unterzogen zu werden. Wenn wir kritische Fragen stellen, werden wir „Verschwörungstheoretiker“ genannt, was „Verrückte“ bedeutet. Auf der individuellen Ebene würde das „Gaslighting“ heißen. Wir sind aber nicht mit einzelnen Tätern konfrontiert, sondern mit den Strategien einer Klasse, der zahlenmäßig winzigen Klasse der reichsten und mächtigsten Leute, der echten „World Leaders“, wie sie sich selbst verstehen. Für sie alle sind „normale Menschen“ genau das, was das Vieh, die Nutzpflanzen und das Unkraut für einen Bauern sind. Was nicht für den eigenen Gewinn benötigt wird oder gar stört, wird über kurz oder lang ausgemerzt!

Also stelle ich die Frage: Unterscheiden wir uns wirklich von diesen naiven Leuten in diesem Film über Deutschland des Sommers 1939? Die Antwort muss „nein“ lauten, solange wir uns nicht gegen diese Mächte, „die es nicht geben sollte“, stellen!

Andreas Schlüter

PS: ok, zurück zu meinen Projekten, siehe:

https://wipokuli.wordpress.com/2018/09/22/wipokuli-a-few-months-rest-needed-wipokuli-einige-monate-ruhe-noetig/

us-coup-in-venezuela

wipokuli-ruhend

Deutsche Version unten

WiPoKuLi: A few Months Rest Needed!

At age 71 energies are limited. The potential to parallelly carry on with bigger projects is reduced. I´m thus forced to let my blog WiPoKuLi (name derived from the German words “Wissenschaft, Politik, Kunst und Literatur” = Science, Politics, Arts and Literature) rest for a while. Surely I´ll refer to articles on my blog from time to time in comments to articles from somewhere else. I also hope that my readers might pass this or that of my existing articles. Here I give an overview over link lists on my blog to a number of fields.

Overview

Link lists of my articles about the US:

Additional list of New Articles about the US: https://wipokuli.wordpress.com/2018/08/19/new-articles-about-the-us-whats-wrong-with-wordpress-neue-artikel-zu-den-usa-was-ist-mit-wordpress-los/

My articles about the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Link list of my articles about Africa:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

Europe and the US:

Europe: There Will be no Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominance!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

Some Science:

Some Thoughts on Science and Life”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/31/some-thoughts-on-science-and-life-einige-gedanken-zu-wissenschaft-und-leben/

Mutation in the Number of Chromosomes in Evolution“: https://wipokuli.wordpress.com/2012/06/28/mutation-in-the-number-of-chromosomes-in-evolution/

Between Neurophysiology and Philosophy: Some Speculations about Consciousness”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/10/29/between-neurophysiology-and-philosophy-some-speculations-about-consciousness/

The Olmec Mystery”: https://wipokuli.wordpress.com/2012/03/07/the-olmec-mystery/

Overview over my little Art Works:

https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/14/overview-over-my-little-art-works-uebersicht-ueber-meine-kleinkunst/

Some Literature:

My Big Thanks to a Giant of Literature: James Baldwin!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/05/my-big-thanks-to-a-giant-of-literature-james-baldwin/

Chinua Achebe: A Great Loss, but Africa keeps his Heritage, Hopefully!”: https://wipokuli.wordpress.com/2013/03/23/chinua-achebe-a-great-loss-but-africa-keeps-his-heritage-hopefully/

A „Must Read“ if you want to understand present day Politics:

https://wipokuli.wordpress.com/2012/08/28/must-read-if-you-want-to-understand-present-day-politics/

And some music: https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/29/some-music/

OK, so long!

Andreas Schlüter

For contact:

a-schlueter-kwaku@gmx.de

Deutsche Version

WiPoKuLi: einige Monate Ruhe sind nötig!

Im Alter von 71 Jahren sind die Energien begrenzt. Das Potenzial, parallel größere Projekte zu betreiben, ist reduziert. Ich bin daher gezwungen, meinen Blog WiPoKuLi für eine Weile ruhen zu lassen. Sicher werde ich auf vorige Artikel von mir von Zeit zu Zeit in Kommentaren zu Artikeln von woanders verweisen. Ich hoffe auch, dass meine Leser dieses oder jenes meiner bestehenden Artikel verbreiten. Hier möchte ich noch einen Überblick zu meinem Blog geben.

Überblick:

Aufstehen: Wofür wir kämpfen müssen!”:

https://wipokuli.wordpress.com/2018/09/04/aufstehen-was-wir-fordern-muessen/

Aufstehen, warum, wogegen, wofür„: aufstehen-warum-wogegen-wofuer

Zu den USA:

Neue Artikel zu den USA!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/08/19/new-articles-about-the-us-whats-wrong-with-wordpress-neue-artikel-zu-den-usa-was-ist-mit-wordpress-los/

Linksammlung zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Linksammlung zu Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Einige Gedanken zu Migration und Krisen:

einige-gedanken-zu-migration-und-krisen.dot

Linksammlung zu Gladio, Geheimdiensten & den Morden des „NSU“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Europa und die USA:

Deutschland, Europa: es wird keinen Frieden und keinen sozialen Fortschritt ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz geben!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

Linkliste meiner Artikel zu Evolution, Humanevolution und Frühgeschichte: https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/06/linkliste-meiner-artikel-zur-evolution-humanevolution-und-vorgeschichte/

Überblick über meine „Kleinkunst“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/14/overview-over-my-little-art-works-uebersicht-ueber-meine-kleinkunst/

Zur Literatur:

https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/06/james-baldwin-mein-dank-an-einen-grossen-toten-schriftsteller/

https://wipokuli.wordpress.com/2010/12/26/zeitreise-uber-den-roman-%e2%80%9ea-man-oft-he-people%e2%80%9c-von-chinua-achebe/

Und ein wenig Musik: https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/29/some-music/

Bis später!

Andreas Schlüter

Kontakt: a-schlueter-kwaku@gmx.de

thank-you-red-army

Red Army Monument Treptow Park – Mahnmal der Roten Armee im Treptower Park

End NATO war policy against Russia! – Schluss mit der NATO-Kriegspolitik!

Andreas Schlüter

brain-image

deutsche Version unten

Between Neurophysiology and Philosophy: Some Speculations about Consciousness

Acknowledgement:

When I wrote this article I was not aware – what could easily happen to the layman if so „brave“ as to deal with a field that is not his own – to what extend the here expressed ideas about the role of field phenomenons with consciousness are already in the focus of a number of scientists, which is shown here for example:

http://www.scholarpedia.org/article/Field_theories_of_consciousness

My Article:

Something that fascinated me since childhood is the question of „self“ and of consciousness. I well remember that even already at age eight I was experiencing moments of being aware of that I was being aware of that I was being aware…! I also recall that one morning my son being about the same age asked me: „Daddy, what I always wanted to ask you: why am I me?“The state of the self reflective awareness I experienced at that age I soon connected to the experiment of holding two mirrors near to face each other and seeing an „infinite“ series of mirrors. I have also vivid memories of very early conditions of awareness – from a bit more than age two – those days directed mostly at toys and my surrounding in general. Here´s not the space to go too far into that but it might give an impression of the attention I paid early to the concept of „one self“. Children might be early Philosophers in a much higher degree than adults usually assume – and remember.

Throughout the higher grades in school I spent lots of time on the contemplation about existence and time, having got into early contact (maybe age 14) with Relativity Theory and later on Quantum Physics. After all I became a Sociologist by and large confronting myself more with the problems of social interaction, oppression and exploitation, which is reflected in many topics I deal on this blog since end of 2010. But the basic question of „self“ and consciousness never really left me alone. And I developed more precise ideas about possible „mechanisms“ underlying those phenomena.

Julian Jaynes

It was not too long ago that discussions about consciousness with a good friend confronted me again with those long harbored ideas. Those discussions with that friend circulated around the works of Julian_Jaynes of whom I thus heard for the first time. I started reading in his book „The_Origin_of_Consciousness_in_the_Breakdown_of_the_Bicameral_Mind“ and found many fascinating points. He was a brilliant analyst concerning concrete aspects pointing clearly to all what we can do without being conscious, giving many insights, well summarized_here.

But, and there´s a big „but“, it didn´t convince me in its final conclusions. As well as it gives insight into mental disorders, it dates the coming up of consciousness some 3000 years ago in a somehow circumscribed area in the Near East connected to the coming up of urban life and more extended usage of writing. Uh, means that all other people were not conscious?! It results in some sort of ethnocentric view, which Jaynes possibly might not have really intended, the more since he didn´t link it to genetic concepts but social and historical circumstances, but that would be the conclusion. It could serve also as an excuse for all colonial atrocities, those people living under quite different conditions were not conscious, how could they really have suffered?! The hidden arrogance surfaces in this: „In the golden age of Greece, when men traveled about in freedom while slaves did the work, consciousness was as free as that“ (page 7). Thus it seems to be „consequent“ slaves were regarded in antiques as „speaking tools“.

Two Poles

Well, let´s leave the moral aspect aside, how could I have been conscious before having learned how to read and write (which I clearly was, even contemplating about death after my grandmother died before I started school), provided Jaynes was correct? And even if at a time people might have had a divided consciousness and heard the voices of Gods or ancestors coming from the other half of their brains, with the receiving half of their brain were conscious in a way.

So Jaynes must be regarded as one pole of the discussion. The other pole is to be seen in „Panpsychism“, the view that there is a „self“, a perceiving unit in everything, even in subatomic particles. This in deed appears to be equally absurd and has to be dismissed.

The Core of the Topic

It might be very difficult to describe what consciousness really is, but in a way we all know it very well, because we experience it, though at the same time often messing it up with different phenomena (which in deed Jaynes shows brilliantly). It is in a way the „space“ in which we combine the inner, including happiness, joy, desire, fear and anxiety, curiosity, friendship and hostility, and the orientation in the outside as well as our memories. And all this „Yet somehow we perceive it all as one unified conscious experience“ (https://www.huffingtonpost.com/bobby-azarian/post_10079_b_8160914.html).

Mind, Self and Consciousness

At times misleading, but not totally false it is equated to mind as „self“. This gets clear when it comes to the term Theory_of_mind. This term plays a growing part also in the understanding of higher animals. Science becomes more and more aware that for example Great_Apes_have_theory_of_mind, and so might have other animals.

It would in fact be difficult to understand playing_animalsor animals like dogs wildly enjoying reunions without being aware of the self and „the other“. The more difficult it would be to understand friendships_across_different_species without that potential. Even more impressive is the ability for example of Bonobo_Kanzi_using_a_touchpad to speak, so that another „self“ (a human) understands him.

The Scope of Consciousness

In Jaynes book there´s a good metaphor, consciousness like a torchlight in a dark room wandering over things. We´re not conscious all the time of all we know and of all what happens around us. To follow this metaphor, the torchlight could have different strength, the space the light covers could be varying, there could be fog in the room and so on. Remembering our own development of consciousness we can see how the space covered by the „torchlight“ had expanded, likewise the distance things could be reached. The channels of information developed. The content of our consciousness thus expands from our immediate surrounding, our parents and siblings to more remote things. Adding to those things brought to us by our senses comes „abstract“ knowledge, in which reading and nowadays the media play a great part.

We start being conscious about our immediate life space to extended family, to school, to town, to country, possibly we become conscious of „the world and its problems“, possibly of our solar system and maybe of the galaxy and maybe of what science has found out about the universe. Possibly we become conscious about the deeper questions concerning time, space, existence and so on. We could become conscious of suppression, of injustice, of exploitation. This again might reflect on our actions, adding to our daily life activities. All this surely goes far beyond the consciousness of even the most intelligent animals, but it would be very arrogant to deny them being conscious of themselves and many other things. After all the scope of things to get into consciousness is one thing, the basic nature of it is another thing.

What Creates Consciousness?

It is obvious that we can hardly imagine consciousness without a brain, so to speak, the – highly complicated – hardware. This „hardware“ works with bio-electrical processes, processing information. Great efforts have been undertaken to integrate what is known so far, like in this great_article_by_Dr_Avinash_de_Sousa from 2013.

In the last section of his article he formulates interesting questions:

  1. Is an integrated theory encompassing all fields on the neurobiology of consciousness possible? Is it necessary?
  2. Is it possible to understand true biological substrates of consciousness or are we looking at pure phenomenology?

  3. Does the study of altered states of consciousness, with an approach from pathology to normalcy, hold the key to the neurobiology of consciousness?

  4. Should research groups from various arenas come together to form a more integrative research protocol to study consciousness?

  5. Do we need further focused neurobiological studies both at a micro and macro level to understand consciousness?

  6. Do we need to go top down from cognitive psychology to neurobiology to understand consciousness or should the reverse be done?

  7. Will we in the near future impinge upon an ultimate holistic theory that solves the riddle of the neurobiology of consciousness?

  8. Will better neuroimaging studies and modalities in the future, together with advances in cellular neuroscience, help solve the puzzle of consciousness?

  9. Will all stakeholders agree to a comprehensive definition of consciousness?

It all makes me believe that something is missing here yet which has come to my mind since long.

My Speculations on the Matter

What came to my mind many years ago is that the bio-electrical activities can not be all what is contributing to consciousness. There should be field phenomena taken into consideration. Since years Magnetic_resonance_imaging is used to get a deeper insight into_our_brain_activities. Since consciousness seems to bear holistic aspects as well, field phenomena come very close to that holistic aspect. Shouldn´t we think of the possibility that the bio-electrical processes in our brains create field phenomena which are having effect on the bio-electrical processes and influence it, thus forming circles of effects?

Neurological structures can be receptive to field phenomena in many ways. Obviously birds_brains_are_receptive_to_magnetic_fields. Even very primitive beings show Magnetoreception. Electromagnetic sensitivity is the basis of our ability to see. In sharks Electroreception is highly developed. Electrosensibility_in_humans is nowadays discussed and researches have found sensitivity_of_neurons_to_weak_electric_fields. The anatomic situation of the cerebral cortex could make it plausible that the field effects influence other parts of the brain which again bio-electrically influence the cortex to have repercussion again on the fields. And we even might not be aware of all kind of field phenomena.

Possibly the receptivity within certain brain cells might have taken the evolutionary start at the problem of orientation in the larger surrounding like with birds and then expanded its receptivity to the field effects produced by the brain cells themselves.

Thus consciousness could imply a new quality of resonance, which itself could be modified by various factors. If these assumptions would be true, consciousness would have emerged at a certain point of evolution bringing about a new quality, somehow as a „big bang“ in the final sense allowing parts of the Universe to become aware of itself. After genetic evolution had reached a certain point, this new quality would have had repercussions on the genetic evolution as well.

brain-waves

What Could be the Consequence if these Assumptions would be true?

If these assumptions would be true more consequences would be imaginable. The brain would thus be an emitter as well as a receiver. It possibly could not only be an emitter to influence the brain itself but it might be an emitter to the outside as well. Would it be possible that in evolution it served the early hominids already to find back to each other in the open savannas after roaming around for hunting and gathering? It surely wouldn´t be a very accurate way of „communication“ but could even function as a basis for some sort of telepathic communication, at least in the way of an „alarm system“.

This might be a bit far fetched but it could explain why in the West as in the East as well quite some amount of money was spent on secret_telepathic_projects. The effect of those things might be highly questionable, the dangers coming from our sensitivity towards (especially electromagnetic) fields might no more be questionable as shown for example by mysterious_illnesses_that_strike_people_in_their_own_homes. Likewise this sensitivity makes us vulnerable to electro-magnetic_weapons either designed to be weapons or just functioning as such.

Final Remarks

As said at the beginning I´m just a Sociologist and not an expert in the field of Neurobiology. Thus on this matter I can only express assumptions and hypotheses. Living science nevertheless has always from time to time got inspirations from laymen or laywomen, and this is what I want to contribute here. Maybe one ore another expert might contemplate on the ideas expressed here and develop methods to further explore whether there´s something profound with these ideas.

Andreas Schlüter

Interesting link, Quantum approaches: https://plato.stanford.edu/entries/qt-consciousness/

And some links I´ve found now:

Shelly R. Joye:

https://www.academia.edu/27842747/THE_PRIBRAM_BOHM_HYPOTHESIS_Part_I_The_Cosmology_of_Consciousness

Bohm and Pribam, Shelly R. Joye, A geometry oft concsiousness: https://www.youtube.com/watch?v=-tOTX7oI5Vs

Anil Seth & consciousness: https://www.youtube.com/watch?v=xRel1JKOEbI

Dan Dennet: https://www.youtube.com/watch?v=fjbWr3ODbAo

Max Tegmark, Consciousness is a mathematical pattern: https://www.youtube.com/watch?v=GzCvlFRISIM

David Chalmers: https://www.youtube.com/watch?v=uhRhtFFhNzQ

Roger Penrose about consciousness: https://www.youtube.com/watch?v=3WXTX0IUaOg

&

https://www.livescience.com/47096-theories-seek-to-explain-consciousness.html

https://www.theatlantic.com/science/archive/2016/03/phlegm-theories-of-consciousness/472812/

deutsche Version

Zwischen Neurophysiologie und Philosophie: Einige Spekulationen über das Bewusstsein

Feststellung vorab:

Als ich diesen Artikel schrieb, war ich nicht gewahr – was dem Laien passieren kann, wenn er sich auf ein Feld begibt, das nicht sein eigenes ist – dass die hier erörterten Ideen zur Beteiligung von Feld-Phänomenen doch schon durchaus im Fokus von Wissenschaftlern sind, allerdings kaum in deutscher Literatur zum Bewusstsein, daher hier ein Verweis auf englischsprachige Literatur:

http://www.scholarpedia.org/article/Field_theories_of_consciousness

Mein Artikel:

Etwas, das mich seit meiner Kindheit fasziniert hat, ist die Frage nach dem „Selbst“ und dem Bewusstsein. Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich bereits im Alter von acht Jahren Momente erlebte, in denen ich mir bewusst war, dass ich mir bewusst war, dass ich mir bewusst war…! Ich erinnere mich auch daran, dass mich eines Morgens mein Sohn, der damals etwa in gleichem Alter war, fragte: „Daddy, was ich dich schon immer fragen wollte: warum bin ich ich?“

Den Zustand des selbstreflektierenden Bewusstseins, den ich in diesem Alter erlebte, empfinde ich als verwandt mit dem Experiment, zwei Spiegel nahe beieinander zu halten und eine „unendliche“ Reihe von Spiegeln zu sehen. Ich habe auch lebhafte Erinnerungen an sehr frühe Zustände des Bewusstseins – von etwas mehr als zwei Jahren an – an jene Tage, in denen mein Bewusstsein hauptsächlich auf Spielzeug und meine Umgebung im Allgemeinen ausgerichtet waren. Hier ist nicht der Raum, um zu weit ins Detail zu gehen, aber es könnte einen Eindruck davon vermitteln, welche Aufmerksamkeit ich dem Konzept des „Selbst“ schon früh geschenkt habe. Kinder sind vielleicht in einem viel höheren Grad frühe Philosophen, als Erwachsene gewöhnlich annehmen – und sich erinnern.

Während der späteren Schuljahre verbrachte ich viel Zeit mit der Kontemplation über Existenz und Zeit, nachdem ich früh (wohl im Alter von 14 Jahren) mit der Relativitätstheorie und später mit der Quantenphysik in Berührung gekommen war. Schließlich bin ich Soziologe geworden und habe mich im Großen und Ganzen mehr mit den Problemen der sozialen Interaktion, Herrschaftsstrukturen, Unterdrückung und Ausbeutung auseinandergesetzt. Aber die Grundfrage nach dem „Selbst“ und dem Bewusstsein hat mich nie wirklich losgelassen. Und ich habe präzisere Vorstellungen über mögliche „Mechanismen“ entwickelt, die diesen Phänomenen zugrunde liegen könnten.

Julian Jaynes

Es ist noch nicht allzu lange her, dass mich Diskussionen über Bewusstsein mit einer guten Freundin wieder mit diesen lange gehegten Ideen konfrontiert haben. Diese Diskussionen kreisten auch um die Werke von Julian_Jaynes, von dem ich so zum ersten Mal hörte. Ich begann in seinem Buch „The Origin of Consciousness in the Breakdown of the Bicameral Mind“ zu lesen und fand viele faszinierende Punkte. Er war ein brillanter Analytiker in Bezug auf konkrete Aspekte, der klar auf all das hinwies, was wir tun können, ohne bewusst zu sein, und der viele Einsichten präsentierte, die dort gut zusammengefasst sind.

Aber, und da gibt es ein großes „Aber“, er hat mich in seinen endgültigen Schlussfolgerungen nicht überzeugt. Sein Werk gibt nicht nur Einblicke in psychische Störungen, sondern datiert auch die Entstehung des Bewusstseins vor etwa 3000 Jahren in einem irgendwie abgegrenzten Gebiet im Nahen und Mittleren Osten im Zusammenhang mit dem Aufkommen des städtischen Lebens und dem erweiterten Gebrauch der Schrift. Äh, dachte ich, bedeutet das, dass alle anderen Menschen nicht bei Bewusstsein waren?! Daraus ergibt sich eine Art ethnozentrische Sichtweise, die Jaynes möglicherweise nicht wirklich gewollt hat, zumal er sie nicht mit genetischen Konzepten, sondern mit sozialen und historischen Umständen in Verbindung gebracht hat, aber das wäre die Schlussfolgerung. Sie könnte auch als Entschuldigung für alle kolonialen Gräueltaten dienen. Die Menschen, die unter ganz anderen Bedingungen lebten, wären sich nicht bewusst, wie konnten sie wirklich gelitten haben? Die versteckte Arroganz kommt dabei zum Vorschein: „Im goldenen Zeitalter Griechenlands, als die Menschen in Freiheit umherreisten, während Sklaven die Arbeit verrichteten, war das Bewusstsein so frei“ (Seite 7, Herorhebung von mir). Es scheint also „konsequent“ zu sein, dass Sklaven im griechischen Altertum als „sprechende Werkzeuge“ bezeichnet wurden.

Zwei Pole der Betrachtung

Nun, lassen wir den moralischen Aspekt beiseite, wie hätte ich nach Jaynes „bei Bewusstsein“ sein können, bevor ich Lesen und Schreiben gelernt habe (was ich eindeutig tat, sogar nach dem Tod meiner Großmutter intensiv über Leben und Tod nachdachte, bevor ich zur Schule ging), vorausgesetzt, Jaynes hätte Recht. Und selbst wenn die Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt ein geteiltes Bewusstsein gehabt und die „Stimmen von Göttern oder Vorfahren“ gehört hätten, die aus der anderen Hälfte ihres Gehirns kamen, so war doch die empfangende Gehirnhälfte in gewisser Weise bewusst.

Jaynes muss also als ein Pol der Diskussion betrachtet werden. Der andere Pol ist im „Panpsychismus“ zu sehen, der Auffassung, dass es in allem, auch in subatomaren Teilchen, ein „Selbst“, eine Wahrnehmungseinheit gibt. Dies erscheint mir in der Tat ebenso absurd und sollte m. E. Gleichfalls verworfen werden.

Der Kern des Problems

Es mag gar nicht so einfach sein, zu beschreiben, was Bewusstsein wirklich ist, aber wir erleben es eben, obwohl wir es gleichzeitig oft mit verschiedenen Phänomenen durcheinander bringen (was Jaynes in der Tat brillant zeigt). Es ist in gewisser Weise der „Raum“, in dem wir das Innere, einschließlich Glück, Freude, Sehnsucht, Angst und Furcht, Neugier, Freundschaft und Feindseligkeit, und die Orientierung im Äußeren sowie unsere Erinnerungen miteinander verbinden. Und doch nehmen wir das alles irgendwie als eine einzige vereinte Erfahrung wahr.

Verstand, Selbst und Bewusstsein

Zuweilen irreführend, aber nicht völlig falsch, wird der Verstand dem Bewusstsein als „Selbst“ gleichgesetzt. Dies wird deutlich, wenn es um den Begriff „Theory_of_Mind“ geht. Dieser Begriff spielt auch für das Verständnis höherer Tiere eine wachsende Rolle. Die Wissenschaft wird sich mehr und mehr bewusst, dass z.B. Große Affen eine „Theorie vom Bewusstsein des Gegenüber“ haben können, ebenso wie eine Reihe anderer Tiere.

Es wäre in der Tat schwierig, „spielende Tiere“ oder Tiere wie Hunde zu verstehen, die wild Wiedersehen genießen, ohne sich des Selbst und „des Anderen“ bewusst zu sein. Umso schwieriger wäre es, Freundschaften über verschiedene Arten hinweg ohne dieses Potenzial zu verstehen. Noch beeindruckender ist zum Beispiel die Fähigkeit von Bonobo_Kanzi, mit Hilfe eines Touchpad (das gesprochnene Worte generiert) sozusagen zu sprechen, so dass ein anderes „Selbst“ (ein Mensch) ihn versteht soll.

Das Ausmaß des Bewusstseins

In Jaynes Buch gibt es eine gute Metapher, Bewusstsein sei wie ein Fackelschein in einem dunklen Raum, der über die Dinge wandert. Wir sind uns nicht die ganze Zeit über alles, was wir wissen, und über alles, was um uns herum geschieht, bewusst. Um dieser Metapher zu folgen, könnte der Fackelschein eine unterschiedliche Stärke haben, der Raum, den das Licht bedeckt, könnte unterschiedlich ausgedehnt sein, es könnte Nebel im Raum sein und so weiter. Wenn wir uns an unsere eigene Entwicklung des Bewusstseins erinnern, können wir sehen, wie sich der vom „Fackelschein“ bedeckte Raum ausgedehnt hatte, ebenso wie die Entfernung, die die Dinge erreicht werden konnten. Die Informationskanäle entwickelten sich. Der Inhalt unseres Bewusstseins dehnt sich so von unserer unmittelbaren Umgebung, unseren Eltern und Geschwistern, auf entferntere Dinge aus. Zu den Dingen, die unsere Sinne zu uns bringen, kommt „abstraktes“ Wissen hinzu, bei dem das Lesen und heutzutage die Medien eine große Rolle spielen.

Wir beginnen, uns unseres unmittelbaren Lebensraumes bewusst zu werden, unserer ausgedehnteren Familie, der Schule, unserer Stadt, unseres Landes, möglicherweise werden wir uns „der Welt und ihrer Probleme“ bewusst, möglicherweise unseres Sonnensystems und vielleicht der Galaxie und vielleicht dessen, was die Wissenschaft über das Universum herausgefunden hat. Möglicherweise werden wir uns der tieferen Fragen bezüglich Zeit, Raum, Existenz und so weiter bewusst. Möglicherweise werden wir uns der Unterdrückung, der Ungerechtigkeit, der Ausbeutung bewusst. Dies wiederum könnte sich auf unser Handeln auswirken und zu unseren täglichen Lebensaktivitäten beitragen. All dies geht sicherlich weit über das Bewusstsein selbst der intelligentesten Tiere hinaus, aber es wäre sehr arrogant zu leugnen, dass sie sich ihrer selbst und vieler anderer Dinge bewusst sind. Tatsächlich ist der Umfang der Dinge, die in unser Bewusstsein gelangen, eine Sache, die grundlegende Natur des Bewusstseins eine andere.

Wie entsteht Bewusstsein?

Es ist offensichtlich, dass wir uns Bewusstsein ohne ein Gehirn, sozusagen die – hochkomplizierte – Hardware, kaum vorstellen können. Diese „Hardware“ arbeitet mit bio-elektrischen Prozessen, sozusagen bioelektrischen Schaltungen, verarbeitet Informationen. Es wurden große Anstrengungen unternommen, um das bisher Bekannte zu integrieren, wie in einem Artikel von Dr. Avinash_de_Sousa aus dem Jahr 2013.

Im letzten Abschnitt seines Artikels formuliert er interessante Fragen:

1. Ist eine integrierte Theorie, die alle Bereiche der Neurobiologie des Bewusstseins umfasst, möglich? Ist sie notwendig?

2. Ist es möglich, wahre biologische Substrate des Bewusstseins zu verstehen, oder haben wir es mit reiner Phänomenologie zu tun?

3. Hält das Studium veränderter Bewusstseinszustände mit einem Ansatz von der Pathologie zur Normalität den Schlüssel zur Neurobiologie des Bewusstseins in der Hand?

4. Sollten Forschungsgruppen aus verschiedenen Bereichen zusammenkommen, um ein integrativeres Forschungsprotokoll zur Erforschung des Bewusstseins zu erstellen?

5. Brauchen wir weitere fokussierte neurobiologische Studien sowohl auf Mikro- als auch auf Makroebene, um das Bewusstsein zu verstehen?

6. Müssen wir von oben nach unten von der kognitiven Psychologie zur Neurobiologie gehen, um das Bewusstsein zu verstehen, oder sollte man das Gegenteil tun?

7. Werden wir in naher Zukunft auf eine ultimative holistische Theorie stoßen, die das Rätsel der Neurobiologie des Bewusstseins löst?

8. Werden bessere Neurobildgebungsstudien und -modalitäten in der Zukunft zusammen mit Fortschritten in der zellulären Neurowissenschaft dazu beitragen, das Rätsel des Bewusstseins zu lösen?

9. Werden alle Beteiligten einer umfassenden Definition des Bewusstseins zustimmen?

Das alles lässt mich vermuten, dass hier noch etwas fehlt, was mir seit langem in den Sinn gekommen ist.

Meine Vermutungen zur Sache

Was mir vor vielen Jahren in den Sinn kam, ist, dass die bioelektrischen Aktivitäten nicht alles sein können, was zum Bewusstsein beiträgt. Es sollten Feldphänomene in Betracht gezogen werden. Seit Jahren wird die Magnetische Resonanz-Bildgebung verwendet, um einen tieferen Einblick in unsere Hirnaktivitäten zu erhalten. Da das Bewusstsein auch ganzheitliche Aspekte zu beinhalten scheint, kommen Feldphänomene diesem ganzheitlichen Aspekt sehr nahe. Sollten wir nicht an die Möglichkeit denken, dass die bio-elektrischen Prozesse in unserem Gehirn Feldphänomene erzeugen, die wiederum auf die bio-elektrischen Prozesse rückwirken und diese beeinflussen und so Wirkungskreise bilden?

Neurologische Strukturen können auf vielfältige Weise für Feldphänomene empfänglich sein. Offensichtlich sind Vogel-Gehirne sensibel für magnetische Felder. Selbst sehr primitive Wesen zeigen Magnetorezeption. Elektromagnetische Empfindlichkeit ist die Grundlage unserer Fähigkeit zu sehen. Bei Haien ist die Elektrorezeption hoch entwickelt. Die Elektrosensibilität von Menschen wird heutzutage diskutiert und Forscher haben eine Empfindlichkeit_der_Neuronen für schwache Felder gefunden. Die anatomische Situation der Grosshirnrinde könnte es plausibel erscheinen lassen, dass die Feldeffekte andere Teile des Gehirns beeinflussen, die wiederum bioelektrisch die Hirnrinde so beeinflussen, dass sie wieder auf die Felder zurückwirken. Und vielleicht sind uns auch nicht alle Arten von Feldphänomenen bekannt.

Möglicherweise hat die Rezeptivität innerhalb bestimmter Gehirnzellen den evolutionären Ausgangspunkt beim Problem der Orientierung in der größeren Umgebung wie beim Magnetsinn der Vögeln genommen und dann ihre Rezeptivität auf die von den Gehirnzellen selbst erzeugten Feldeffekte ausgedehnt.

So könnte das Bewusstsein eine neue Qualität der Resonanz implizieren, die ihrerseits durch verschiedene Faktoren modifiziert werden könnte. Wenn diese Annahmen zutreffen würden, wäre das Bewusstsein an einem bestimmten Punkt der Evolution entstanden und hätte eine neue Qualität hervorgebracht, irgendwie als „Urknall“ im letzten Sinne, der es Teilen des Universums erlaubt, sich seiner selbst bewusst zu werden. Nachdem die genetische Evolution einen bestimmten Punkt erreicht hatte, hätte diese neue Qualität der Möglichkeiten auch Auswirkungen auf die genetische Evolution gehabt.

Was könnten die Konsequenzen sein, wenn diese Vermutungen zuträfen?

Wenn diese Annahmen zuträfen, wären weitere Konsequenzen denkbar. Das Gehirn wäre dann sowohl Sender als auch Empfänger. Es könnte nicht nur ein Sender sein, um das Gehirn selbst zu beeinflussen, sondern es könnte auch ein Sender nach aussen sein. Wäre es vielleicht möglich, dass es in der Evolution bereits den frühen Hominiden dazu diente, in den offenen Savannen wieder zueinander zu finden, nachdem sie zum Jagen und Sammeln umhergestreift waren? Es wäre sicherlich keine sehr genaue Art der „Kommunikation“, aber es könnte eben als Grundlage für eine Art „telepathischer“ Kommunikation dienen, zumindest in Form eines „Alarmsystems“.

Es wäre vielleicht etwas weit hergeholt, aber solche grundsätzlichen Betrachtungen könnten erklären, warum sowohl im Westen als auch im Osten ziemlich viel Geld für geheime_telepathische_Projekte ausgegeben wurde. Die Wirkung dieser Dinge könnte viele Fragen aufwerfen, die Möglichkeit von Gefahren, die von unserer Empfindlichkeit gegenüber (insbesondere elektromagnetischen) Feldern ausgehen könnten, würden an Wahrscheinlichkeit gewinnen. Ebenso könnte uns diese Empfindlichkeit anfällig für elektromagnetische Waffen, die entweder als Waffen konzipiert wären oder einfach nur als solche funktionieren.

Schlussbemerkung

Wie eingangs gesagt, bin ich als Soziologe und kein Experte auf dem Gebiet der Neurobiologie. Daher kann ich zu diesem Thema nur Vermutungen und Hypothesen äußern. Dennoch hat sich lebendige Wissenschaft immer wieder von Zeit zu Zeit von Laien inspirieren lassen. Vielleicht könnte der eine oder andere Experte über die hier zum Ausdruck gebrachten Ideen nachdenken und Methoden entwickeln, um weiter zu erforschen, ob an diesen Vermutungen etwas ist.

Andreas Schlüter

befreiung

Am 8. Mai 1945 war der 2. Weltkrieg in Europa mit der deutschen Kapitulation offiziell zu ende. Mit vollem Recht fühlten alle Nicht- und Anti-Nazis sich befreit und ich kann nur ebenso froh sein, dass der menschenverachtende „Spuk“, der tatsächlich keiner war, sondern viele Millionen von Menschenleben verschlingende Realität, beendet war, und dies mir ermöglichte, in ein von der Naziherrschaft (leider nicht wirklich von Nazis) befreites Westdeutschland hineingeboren zu werden (1947). An dieser Befreiung haben die Soldaten der Roten Armee die „Hauptlast“ – welch verharmlosendes Wort – getragen. Es war für Deutschland fraglos der „Tag der Befreiung“!

In Perspektive

Man hüte sich aber vor „germano-zentrischer“ Perspektive, vor der Sicht, als wäre es das Ziel gewesen, die Mehrzahl der Deutschen, die leider – als es „gut“ lief – immer wieder dem „Führer“ zujubelten, zu befreien, nein, die Menschen Osteuropas wurden befreit von einem deutschen Okkupationsregime, das für sie Versklavung und Ausrottung, den perpetuierten „Untermenschen-Status“ vorgesehen hatte! Nach den bei Wikipedia eingestellten Zahlen kostete der deutsche Versklavungskrieg gegen Osteuropa allein die Sowjetunion mehr als 11 Millionen toter Soldaten und über 15 Millionen toter Zivilisten (http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg)

Eine ganz schräge Perspektive droht die Szene zu beherrschen, wenn der Blick nach Westen geht. Fraglos hat die materielle Unterstützung der Sowjetunion durch die USA eine Rolle gespielt, aber noch gravierender ist die Unterstützung, die wichtige Teile der US-Wirtschaftsmacht bei der Machtübernahme durch die Nazis gespielt haben! Dies taten sie nicht nur teils aus gedanklicher Kumpanei mit rassistischer und antijüdischer Nazi-Ideologie wie Henry Ford, sondern wesentlich aus der geostrategischen Zielsetzung, durch ein „Blitzkriegs“-fähiges Deutschland den weltpolitischen Hauptkonkurrenten England auf die Plätze zu verweisen und die Systemalternative Sowjetunion zerbomben und zerschlagen zu lassen, um das „Amerikanische Jahrhundert“ zu befestigen (http://tinyurl.com/6798tjr). Die erste Zielsetzung ist erreicht worden, die zweite wurde erst nach dem Kalten Krieg zum Teil erreicht. Allerdings besteht das Ziel weiter, Russland zusammen mit dem „Land der Mitte“, China, daran zu hindern, den der Größe dieser Länder entsprechenden Rang im Weltgeschehen zu bekleiden (http://tinyurl.com/bqqdwmv).

Ist der Faschismus tot?

Nach dem Zweiten Weltkrieg sammelten US-Geheimdienste (und der MI 6) alles an Nazis und Faschisten ein, was nicht in allererster Reihe gestanden hatte, um durch „Geheimarmeen“ alle linke und sozialorientierte Politik in ihrem Machtbereich zu zerschlagen (Gladio, http://tinyurl.com/a3aqv2p). Die oberflächliche Symbolik von Nazitum und Faschismus räumte der Imperialismus als „lernendes System“ irgendwann in die Rumpelkammer, aber die Mittel zur Durchsetzung „neufreiheitlicher“ Auspressung und Knebelung der Mehrzahl der Menschen auf diesem Globus sind keineswegs wirklich andere, wie sehr schön Naomi Klein in „Die Schock-Strategie“ darlegt. Dass dabei auch immer wieder auf schlichten Faschismus zurückgegriffen wird, ist ebenso gut belegt. Vielleicht kann man die neuen Tendenzen am besten als „Konzern-Faschismus“ bezeichnen. Konzerne wie Monsanto (http://tinyurl.com/6x6vxro) und Microsoft spielen dabei eine wichtige Rolle wie die Großbanken, die „too big to fail“ sind, um aus den USA heraus die Welt „fest im Griff“ zu halten (http://www.youtube.com/watch?v=t-XIeb879SY&feature=youtu.be).

Andreas Schlüter