The US Power Elite: they are doing it again! – Die US-Machtelite: sie tun es wieder!

Veröffentlicht: April 9, 2022 in Politik
Schlagwörter:, , , , , ,

Deutsche Version unten

The US Power Elite: they are doing it again!

It in no way diminishes German historical guilt, but it is a historical fact that parts of US capital, the US power elite, helped bring_the_Nazis_to_power. In particular, they also made_possible the initial „blitzkrieg“ through the cooperation of Ford and General Motors with the Nazis. Moreover, US companies continued to help keep the Nazi war_machine_running well into World War II.

One must ask rhetorically: did they want the Nazis to achieve world domination? Well, certainly they didn’t want that. There can have been only one geostrategic goal, to use Nazi Germany to „put the imperial British_competitor in its place“ and to shoot the Soviet Union into misery! Both goals have been achieved to a considerable extent.

The US emerged from World War II not only as „the world’s workbench,“ but also as „the Superpower“ in military and financial terms. On the whole, Western Europe was largely defeated as a major center of industrial and overall economic development and slipped relatively willingly under the wing of „Big Brother.“ Where there was any resistance, not only the „fear of the evil Russians“ was used, but also, if necessary, the terror_of_the_Gladio organization (also called the „NATOs_Secret_Armies„, for which they also gladly resorted to right-wing extremist and Nazi-savvy forces).

Now they are doing it again!

History may not repeat itself, and if it does, then essentially as a farce. But once successful strategies are repeated. Thus, the US power elite is also obviously trying to reapply the Cold War strategy of arming the Soviet Union to death against Russia and China (which, fortunately, does not promise much success). However, we are now witnessing how the US power elite is also again trying to use the Nazi mischief, this_time_in_Ukraine! Here, of course, the US-strategy has been modified. However, it goes in principle again both against the East and against the west of Europe.

Even if the Nazi forces in the Ukrainian government do not appear so openly, they play – especially „Azov-Regiment“ – a major role both as „shock troops“ and in the background not only since the Maidan and, moreover, probably also exert a threatening pressure_on_the_government of Ukraine. Together with the U.S. „confidants“ in Ukraine, they represent, so to speak, the „deep state“ of Ukraine. And they have strong_ambitions stretching also outside Ukraine. With the US power supposedly „forever“ in the back the Ukrainian government acts like a great power, puts up, also in Germany with the diplomat snob Melnyk, in greatest audacity demands and distributes censures.

The recent event in Bucha (which may eventually turn out to be an „Operation Gleiwitz“) increases the pressure on the EU once again. Yet the alleged perpetration by Russian troops is quite dubious, as former UN weapons_inspector_Scott_Ritter and investigative journalist Finian_Cunningham make quite clear. It seems that the official „Western narrative“ doesn´t hold water!

However, apparently large parts of originally leftist social forces are now falling for the show. Thereby, the Nazi forces in Ukraine are absolutely visible. Still 2014 found also the LINKEn politician Gysi still clear words to the Nazi misbehavior in Ukraine on occasion of his speech in Parliament, for him apparently „snow of yesterday“, so that he calls now unabashedly „the Russian people to the rebellion“. Likewise views_from_BBC from that time are blown to the wind.

The danger is great that this time, too, the US power elite’s calculation will work out, if it does not even bring about the pulverization of humanity with its actions. From the „multifunctional“ strategy of the power elite not only the idea of a peaceful Eurasian cooperation will be destroyed for a long time, but the EU will sink into the greatest economic difficulties (also by extorted even higher military expenditures) and Russia will also suffer not inconsiderably from the effects of the confrontation. The empire can then increasingly turn to the declared main enemy China.

At the same time, it is quite possible that at a given moment a large-scale real division of Ukraine (not only with smaller territorial cessions and federal structure) will also be acceptable for the US Empire. Such a result of Nazi megalomania is not unknown to the history of Germany!

The future development is „painted on the wall“: with the strangulation of the energy situation in EU-Europe as well as many other important imports from Russia, the economic situation, as already mentioned, will deteriorate drastically. This will soon lead to dramatic problems that may well cause the EU to disintegrate!

The US policy means not only a „hybrid war“ against Russia (and China), but also against the EU. Its leaders apparently prefer to support Ukrainian Nazis under the guidance of „big brother“ than to care about the welfare of their citizens. The consequences will hit hard not only us, but also our children and grandchildren! This too will then be a result of the megalomania well known from history. The western, US-led media have created a huge hysteria. One can imagine what in that mood the resounding response would be if the „leaders“ from across the Atlantic were to shout, „do_you_want_total_war?“

Andreas Schlüter

Deutsche Version

Die US-Machtelite: sie tun es wieder!

Es mindert deutsche historische Schuld keineswegs, aber es ist eine historische Tatsache, dass Teile des US-Kapitals, der US-Machtelite, mitgeholfen_haben, die Nazis an die Macht zu bringen. Sie haben insbesondere auch durch die Zusammenarbeit_von_Ford_und_GM mit den Nazis den anfänglichen „Blitzkrieg“ ermöglicht. Darüber hinaus haben US-Firmen noch bis weit in_den_Zweiten_Weltkrieg mitgeholfen, die Kriegsmaschine der Nazis am_Laufen zu halten.

Man muss rhetorisch fragen: wollten sie die Nazis zur Weltherrschaft bringen? Nun, ganz sicher wollten sie das nicht. Es kann nur ein geostrategisches Ziel gegeben haben, nämlich Nazi-Deutschland zu benutzen, um den imperialen britischen_Konkurrenten „auf die Plätze zu verweisen“, und um die Sowjet-Union ins Elend zu schießen! Beide Ziele sind zu einem erheblichen Teil erreicht worden.

Aus dem Zweiten Weltkrieg gingen die USA nicht nur als „Werkbank der Welt“, sondern auch militärisch und finanzpolitisch als „die Supermacht“ hervor. Insgesamt war Westeuropa als ein wichtiges Zentrum industrieller und insgesamt wirtschaftlicher Entwicklung weitgehend abgeschlagen und schlüpfte relativ willig unter die Fittiche des „Großen Bruders“. Wo es irgendwie Widerstand gab, wurde nicht nur mit der „Angst vorm bösen Russen“, sondern gegebenenfalls auch mit dem Terror_der_Gladio-Organisationen gearbeitet (auch „NATO-Geheimarmeen“ genannt, für die man auch gerne auf rechtsextreme und Nazi-affine Kräfte zurückgriff).

Nun machen sie es wieder!

Geschichte mag sich nicht wiederholen, und wenn, dann wesentlich als Farce. Einmal erfolgreiche Strategien werden aber wiederholt. So versucht die US-Machtelite auch offensichtlich, die im Kalten Krieg erfolgreiche_Strategie, die Sowjetunion tot zu rüsten, nun gegen Russland und China erneut anzuwenden (was glücklicherweise nicht sehr viel Erfolg verspricht). Wir werden nun aber Zeugen, wie die US-Machtelite auch erneut versucht, das Nazi-Unwesen zu benutzen, diesmal in der Ukraine! Dabei ist die Strategie natürlich modifiziert worden. Es geht aber prinzipiell wieder sowohl gegen den Osten als auch gegen den Westen Europas.

Auch, wenn die Nazi-Kräfte in der ukrainischen Regierung nicht so offen zutage treten, spielen sie sowohl als „Stoßtrupp“ wie im Hintergrund nicht erst seit dem Maidan eine große Rolle (wie selbst die Bundeszentrale_fuer_politische_Bildung einräumen muss) und üben zudem wohl auch einen bedrohlichen Druck auf Selensky aus. Sie stellen zusammen mit den „Vertrauenspersonen“ der USA in der Ukraine sozusagen den „tiefen Staat“ der Ukraine dar. Mit der US-Macht vermeintlich „auf ewig“ im Rücken führt sich die ukrainische Regierung wie eine Großmacht auf, stellt, auch in Deutschland mit dem Diplomaten-Flegel_Melnyk, in größter Dreistigkeit Forderungen auf und verteilt Zensuren.

Mit dem jüngsten Ereignis in Butscha (das sich irgendwann als „Operation_Gleiwitz“ herausstellen mag) wird der Druck auf die EU noch einmal erhöht. Dabei ist die behauptete Täterschaft russischer Truppen durchaus zweifelhaft, wie der ehemalige UN-Waffeninspekteur Scott_Ritter und der investigative Journalist Finian_Cunningham recht deutlich darlegen.

Allerdings fallen offenbar nun auch große Teile ursprünglich linker gesellschaftlicher Kräfte auf die Show herein. Dabei sind die Nazi-Kräfte in der Ukraine absolut sichtbar. Noch 2014 fand auch der LINKEn-Politiker Gysi noch_klare_Worte zum Nazi-Unwesen in der Ukraine, für ihn jetzt „Schnee von gestern“, sodass er nun ungeniert „das russische Volk zur Rebellion“ aufruft. Insgesamt ist die deutsche Öffentlichkeit schon lange blind gegenüber den_ukrainischen_Rechtsradikalen. Übrigens konnte auch die ARD noch 2014 die Nazis_in_der_Ukraine nicht übersehen.

Die Gefahr ist groß, dass auch diesmal die Rechnung der US-Machtelite aufgeht, wenn sie nicht sogar mit ihren Aktionen die Pulverisierung der Menschheit herbeiführt. Aus der „multifunktionalen“ Strategie der Machtelite wird nicht nur die Idee einer friedlichen Eurasischen Kooperation auf lange Zeit zunichte sein, sondern die EU wird in größten wirtschaftlichen Schwierigkeiten versinken (auch durch erpresste noch höhere Militärausgaben) und Russland wird auch unter den Auswirkungen der Konfrontation nicht unerheblich leiden. Das Imperium kann sich dann verstärkt dem erklärten Hauptfeind China zuwenden.

Dabei ist es durchaus möglich, dass zum gegebenen Zeitpunkt eine großmaßstäbige wirkliche Teilung der Ukraine (nicht nur mit kleineren Gebietsabtretungen und föderaler Struktur) auch für das Imperium akzeptabel ist. So ein Ergebnis von Nazi-Größenwahn ist der Geschichte zu Deutschland ja nicht unbekannt!

Eine weitere Entwicklung ist „an die Wand gemalt“: mit der Strangulation der Energiesituation in EU-Europa sowie vieler anderer wichtiger Importe aus Russland wird sich eben die ökonomische Situation, wie schon erwähnt, drastisch verschlechtern. Dies wird bald zu dramatischen Verwerfungen führen, die die EU durchaus zum Zerfall bringen können! Die US-Politik bedeutet nicht nur einen „hybriden Krieg“ gegen Russland (und China), sondern auch gegen die EU. Deren Führer unterstützen offenbar lieber unter Anleitung des „großen Bruders“ ukrainische Nazis, als sich um das Wohl ihrer Bürger zu kümmern. Die Folgen werden nicht nur uns, sondern auch unsere Kinder und Enkel hart treffen! Auch dies wird dann ein Ergebnis des aus der Geschichte wohlbekannten Größenwahns sein. Die westlichen, US-geführten Medien haben eine gewaltige Hysterie erzeugt. Da kann man sich vorstellen, wie die schallende Antwort ausfallen würde, würden die „Führer“ von jenseits des Atlantik rufen: „wollt ihr den totalen Krieg?“

Andreas Schlüter

Kommentare
  1. […] The US Power Elite: they are doing it again! – Die US-Machtelite: sie tun es wieder! […]

  2. War is the stupidest concept ever thought up by man.. Concentrating on the stupidity of war might very well be the only sane way of this.. Peace.

  3. […] The US Power Elite: they are doing it again! – Die US-Machtelite: sie tun es wieder! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s