Trump, You Are Fired! – Trump, du bist gefeuert!

Veröffentlicht: November 7, 2020 in Politik
Schlagwörter:, , ,

Andreas Schlüter

Kommentare
  1. Cornelia Praetorius sagt:

    Lieber Andreas,
    dankbar für jeden Hauch von Vernunft hinsichtlich der Wahlergebnisse, die kollossal getürkt sind, bin ich immer wieder fassungslos, wie die jw derart gegen einen Kandidaten zufelde ziehen kann, der für die Arbeiter Millionen von Arbeitsplätzen neu geschaffen hat, keine neuen Kriege angefangen hat, TTIP zerschlagen hat, NAFTA-Abkommen revidiert, die US-Truppen aus 4 Ländern abzieht, Millionen mehr Anhänger unter Afroamerikanern und Hispanos – auch Frauen – gewonnen hat ….
    Viele Grüße
    Cornelia

    • Georg Wionsek sagt:

      Bravo, liebe Cornelia. Jetzt kommt vielleicht noch eine klare Sicht auf das Virus hinzu?
      Georg Wionsek

    • Schlüter sagt:

      Liebe Cornelia, lieber Georg Wionsek,
      die beiden Kommentare erstaunen mich doch einigermaßen. Keine Frage, die Euphorie des Mainstream über das präsidiale Ende von Trump sollten durchaus hinterfragt werden. Selbstverständlich wird uns nun der Wahlsieg Bidens als „strahlender Sieg der US-Demokratie“ verkauft werden und dahinter verborgen, dass der US-Imperialismus weiter fröhliche Urständ feiern wird.
      Sich aber Trump zum „Revolutions- und Arbeiterführer“ zu trinken, dazu gehören schon eine ganze Menge Gläser. Da müsste man dann diverse Dinge vergessen, wie diese Tatsachen:
      Es gibt verschiedene Fraktionen der US-Machtelite und auch ein Hineinspielen der israelischen Machtelite und der „Israel First“ Gruppierung. Trump, der sein „Fortune“ auf dem kriminellen Reichtum seines Vaters aufgebaut hat und ein betrügerischer Superreicher ist (wie viele andere selbstverständlich auch) ist von dieser Gruppe (Adelson & Co) ins Amt gepusht worden. Dort hat nicht nur den Reichen kräftige Steuerentlastungen verschafft, sondern insbesondere als enger Freund Netanyahus den israelischen Bestrebungen, den Nahen Osten umzugestalten (und die Palästinenser endgültig zu entrechten) fleißig zugearbeitet.
      Er ist zwar mit den Zusagen angetreten, „Entspannung mit Russland, weg von den Regime-Change Kriegen und kritische Betrachtung von Freihandelsabkommen“, was ihn von der kriegslüsternen Schlange „Killary“ absetzte, aber bitte, vergesst nicht, dass er mit den Russland-Sanktionen fortgefahren hat, die Kriege, die vor ihm angefangen wurden, ordentlich weitergeführt hat (siehe Raketenbeschuss Syriens), das Zerstörungswerk in Lateinamerika befeuert hat, den Druck auf den Iran verstärkt hat. Die Pseudo-Abzüge von Teilen des Militärs sind mit der „Vietnamisierung des Krieges“ damals zu vergleichen. Er hat zudem faschistische Milizen in den USA sowie den Rassismus befeuert und die die Spaltung der Arbeiterklasse der USA vorangetrieben. Seine Reden sind voll von Anti-Sozialismus.
      Und nicht zu vergessen, der von ihm ausgeübte imperiale Druck auf Deutschland bezüglich Nordstream 2 und der Zusammenarbeit mit Russland.
      Nein, keine Frage, der US-Präsident ist nicht der „mächtigste Mann der Welt“, sondern ist als die „Marionette im Amt“ vorgesehen. Trump war für die stärkste Fraktion der US-Machtelite ein „Betriebsunfall“. Diese lernte aber, ihn als Personifikation der „Madman Theory“, die auf Nixon und Kissinger zurückgeht, zu nutzen, um diverse Dinge anzuschieben, die von Biden weitergeführt werden.
      Nein, wenn man ihn zum Revolutions- und Arbeiterführer hochstilisieren will, kann ich nur sagen: na, denn prost!
      Einen schönen Sonntag!
      Andreas

      • Cornelia Praetorius sagt:

        Lieber Andreas,
        allem, was Du aufführst, stimme ich vollkommen zu. Ich versuche aber – mit Hilfe von sehr interessanten Quellen – mich der Sicht der immerhin 70 Mio Amerikaner zu nähern, die ihn gewählt haben und sie nicht einfach für irregeleitet zu halten bloß weil wir alles mit der europäischen Brille sehen. Dazu kommt demnächst ein Leserbrief an die jw zu Dir, in dem ich belege, was mich zu dieser abweichenden Sicht gebracht hat. Darin enthalten ist auch die wieder überwältigend ruhige und souveräne Antwort von Putin auf die Wahlergebnisse, für die er mindestens 3 goldene Lorbeerkränze verdient hat.
        Einen schönen Sonntag und nichts für Ungut!
        Herzliche Grüße
        Cornelia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s