Intentional: The Intellectual Death of Europe – Gewollt: Der intellektuelle Tod Europas

Veröffentlicht: April 23, 2022 in Politik, Wissenschaft
Schlagwörter:, , , , , , ,

deutsche Version unten

Intentional: The Intellectual Death of Europe

When the Nazis occupied Poland, they pursued a cruel strategy_of_exterminating Polish intellectuals. The U.S. power elite, in its quest to fix Europe definitively in vassal status, takes a different approach, hardly killing the bearers of the intelligentsia, but killing the intelligentsia itself, deep into „leftist realms.“ This becomes obvious in how it succeeds in turning logic upside down in the political-social discussion.

In fact, there have been attempts in European politics – albeit far too timid – to reach a mutually beneficial relationship with Russia. Unfortunately, this has not been done forcefully enough, and there has been a failure to set clear limits on U.S. interference in European affairs. These efforts to achieve stable relations were too weak, indecisive and hesitant, and the USA was allowed to push its aggressive policy of encirclement all the way to Ukraine, against all justified Russian warnings! This is what led to the current war in Ukraine.

Now, in the socio-political discussion in Europe, especially in Germany, we are witnessing the complete, almost unchallenged reversal of logic. According to the narrative now „in power“ it was not the aggressive U.S.-led NATO policy that allegedly led to this war, but the efforts for economic cooperation (such as Nordstream2 and diplomatic negotiation efforts to settle the Ukraine conflict. Politicians, who took this reasonable path, are now insulted and bombarded with demands_for_resignation, or, in anticipatory obedience, crawl hastily to their knees!

Above this insane reversal of logic to the current events stands the general „great absurdity“: The USA is supposed to be the haven of freedom, humanity, human rights and democracy! So, it is supposed to be the country of the „haven of good“, which in reality is built on genocide, land theft and slavery, the country whose race laws served the Nazis as_a-model for the „Nuremberg Race Laws“, the country in which electoral districts are systematically_cut in such a way that minorities and the poor do not get a chance! This quasi-religious belief has now actually spread even more rapidly. All this despite the serial manifest collapse of ever new Western illusions: „if Korea falls, the West falls,“ „if Vietnam falls, the West falls,“ „our security is defended in the Hindu Kush,“ etc.! „Cognitive_dissonance“ has become a „state doctrine“ in Europe and especially in Germany, to which increasingly even forces that see themselves as „left-wing“ have completely fallen prey.

That all this can happen in such a way, shows as impressively as frighteningly, how much intellectuality in Europe (EU and NATO members) has already been killed off! Our children, grandchildren and the future generations will have to pay the price for it.

Important addition: The „renowned“ brain researcher Dr_James_Giordano, who ironically is also a member of „ethics committees“, declares among other things In a lecture to military students at West Point the brain to be the „battlefield_of_the_future„! Well, it has been a battlefield for quite a time, if you remember „MKUltra„. And the new developments in Europe just show how effectively the US Empire is fighting this battle. In the process, we’re also dealing with a constant interplay between commerce and politics.

Advertising has long set out to destroy rationality, because the potential customer is not supposed to think about whether he can afford what is offered, nor about whether he needs it at all. And the nephew of Sigmund Freud, Edward_Bernays, stands for the close connection of the fight against intelligence and rationality in politics_as_in_commerce. It should be noted that the intelligence of many U.S. citizens is, of course, also an early casualty. However, there is much to suggest that the „battle for brains“ now goes far beyond mere psychology and even „Gaslighting„. Apparently, there are no limits to even absolutely criminal ideas.

Andreas Schlüter

Gewollt: Der intellektuelle Tod Europas

Als die Nazis Polen besetzten, betrieben sie eine grausame Strategie, die polnischen_Intelektuellen auszurotten. Die US-Machtelite geht in ihrem Streben, Europa endgültig im Vasallenstatus zu fixieren, anders vor, sie tötet kaum noch die Träger der Intelligenz, sondern tötet die Intelligenz selber, und zwar bis tief in „linke_Gefilde“. Offenbar wird dies darin, wie es gelingt, in der politisch-gesellschaftlichen Diskussion die Logik auf den Kopf zu stellen.

Tatsächlich hat es ja in der europäischen Politik – wenn auch viel zu zaghafte – Versuche gegeben, mit Russland zu einem allen zuträglichen Verhältnis zu kommen. Leider geschah dies nicht kraftvoll genug und man versäumte, den USA klare Grenzen der Einmischung in europäische Angelegenheiten aufzuzeigen. Diese Bemühungen zu stabilen Beziehungen fanden zu kraftlos, unentschlossen und zögerlich statt, und man erlaubte den USA, die aggressive Einkreisungspolitik bis in die Ukraine zu treiben, entgegen allen berechtigten russischen Warnungen! Eben dieses führte zum derzeitigen Krieg in der Ukraine.

Nun erleben wir in der gesellschaftlich-politischen Diskussion in Europa, speziell in Deutschland, die komplette, nahezu unwidersprochene Umkehr der Logik. Die aggressive US-geführte NATO-Politik hat angeblich nicht zu diesem Krieg geführt, sondern angeblich die Bemühungen um wirtschaftliche Kooperation (wie Nordstream2 und diplomatische Verhandlungsbemühungen um Beilegung des Ukraine-Konflikts. Politiker, die diesen vernünftigen Weg ansatzweise beschritten, werden nun beschimpft und mit Rücktrittforderungen bombardiert, beziehungsweise, kriechen in vorauseilendem Gehorsam eilig zu Kreuze!

Über dieser wahnwitzigen Umkehr der Logik zu den aktuellen Ereignissen steht die generelle „große Absurdität“: Die USA seien der Hort von Freiheit, Menschlichkeit, Menschenrechten und Demokratie! Es soll also das Land der „Hort des Guten“ sein, das auf Völkermord, Landraub und Sklaverei aufgebaut ist, das Land, dessen Rassengesetze den Nazis als_Vorbild für die „Nürnberger Rassengesetze“ gedient haben, das Land, in dem Wahlkreise systematisch so zugeschnitten werden, dass Minderheiten und Arme nicht_zum_Zuge_kommen! Dieser quasi-religiöse Glaube hat sich nun tatsächlich noch rasant ausgebreitet. Das alles trotz des serienmäßigen offenkundigen Zusammenbruchs immer neuer westlicher Illusionen: „fällt Korea, fällt der Westen“, „fällt Vietnam, fällt der Westen“, „unsere Sicherheit wird am Hindukusch verteidigt“ usw.! „Kognitive_Dissonanz“ ist in Europa und speziell in Deutschland zur „Staatsdoktrin“ geworden, der zunehmend auch sich als „links“ verstehende Kräfte gänzlich verfallen.

Dass dies alles so geschehen kann, zeigt so eindrücklich wie erschreckend, wie sehr Intellektualität in Europa (EU- und NATO-Mitglieder) schon abgetötet worden ist! Unsere Kinder, Enkel und die zukünftigen Generationen werden den Preis dafür bezahlen müssen.

Wichtige Ergänzung: Der „renommierte“ Hirnforscher Dr James Giordano, der ironischerweise auch Mitglied von „Ethik-Kommissionen“ ist, erklärt u. a. In einem Vortrag vor Militär-Studenten in Westpoint das Gehirn zum „Schlachtfeld_der_Zukunft“! Nun, es ist schon länger ein Schlachtfeld, wenn man sich an „MKUltra“ erinnert. Und die neuen Entwicklungen in Europa zeigen eben, wie wirksam das US-Imperium diese Schlacht führt. Dabei haben wir es auch mit einem steten Wechselspiel zwischen dem Kommerz und der Politik zu tun.

Die Werbung hat schon lange darauf gesetzt, Rationalität zu vernichten, denn der potenzielle Kunde soll ja nicht darüber nachdenken, ob er sich das Angebotene leisten kann, und auch nicht darüber, ob er es überhaupt braucht. Und der Neffe von Sigmund Freud, Edward_Bernays, steht für die enge Verbindung des Kampfes gegen Intelligenz und Rationalität sowohl in_Politik_wie_im_Kommerz. Dabei ist festzustellen, dass die Intelligenz vieler US-Bürger natürlich auch ein frühes Opfer ist. Viel spricht allerdings dafür, dass die „Schlacht um die Gehirne“ nun weit über die reine Psychologie und selbst das „Gaslighting“ hinausgeht. Offenbar sind dabei auch absolut verbrecherischen_Ideen keine Grenzen gesetzt.

Andreas Schlüter

Kommentare
  1. […] Intentional: The Intellectual Death of Europe – Gewollt: Der intellektuelle Tod Europas […]

  2. Cornelia Praetorius sagt:

    Lieber Andreas,
    die Aufzählung der Angriffe auf den Verstand in Europa ist mir hilfreich, sowie die Beschreibung der Reaktion derer, die sich dagegen mannhaft wehren müßten.
    Ich bin zwar eine Christin, die sich in ihrer Kirche keineswegs zuhause fühlt, sondern sieht, wie sie sich wieder einmal stromlinienförmig an die staatlichen Vorgaben anpaßt. Aber ich sehe doch, dass das Christentum dazu nicht gerade berufen war, sondern ganz im Gegenteil die humanistische Idee, die im Urchristentum sowie im Judentum und im Islam elementare Ausgangspunkte waren, verraten hat zugunsten bestimmter männerdominierten Machtstrukturen, so dass sie sogar diejenigen, die an die Ursprünge zurück wollten, verfolgt haben. Auch das hat zu einem furchtbaren Verfall des Empathie-Prinzips der goldenen Regel geführt und der Bevölkerung viel Kraft geraubt.
    Dieses Grundprinzip der Gerechtigkeit und friedlichen Kooexistenz wurde – Gott sei Dank – vom kommunistischen Kampf wieder aufgegriffen, weshalb die Kirche den Kommunismus als Rivalen so sehr haßt, denn er erinnert sie ständig an ihre gebrochenen Ursprünge.

  3. Beat Wick sagt:

    Sehr geehrter Herr Schlüter
    Sie müssen selbst ein Intellektueller sein, dass sie ein solches Gewicht auf Intellektualität le-gen. Nach meiner Ansicht wird in Deutschland zu einseitig auf den Intellekt und akademische Ausbildung gesetzt. Mir Ausländer friert oft beim Lesen von Artikel Deutscher. Weiter will ich nicht darauf eingehen. Lediglich aufmerksam machen auf Ausschnitte von Aussagen von:

    Volkhard Knigge:
    « … Wenn man das etwas vereinfacht darstellt, dann geht die Argumentation so: Frankreich, England, das Land der französischen Revolution, die Angelsachsen, die haben Zivilisation und Demokratie und damit potenziell die Herrschaft des Pöbels. Wir Deutschen brauchen das nicht, wir haben Bildung, wir haben Kultur. Die ist aber sehr, sehr deutsch definiert. Wir gehen diesen ganz besonderen deutschen Weg, in dem Kultur und Macht miteinander versöhnlich sind. Dieser deutsche Kulturbegriff ist ein Überheblichkeitsbegriff» und weiter «Es kann sogar sein, dass die [NS] Barbarei durch die hohe Kultur der Goethe und Schiller-Stadt beflügelt worden ist»

    Arno Gruen:
    «Wenn unsere „Zivilisation“, nicht zu mehr Empathie findet, dann war Hitler nur ein Vorspiel der kommenden Barbarei»

    Rainer Mausfeld und schon längst vor ihm viele andere mehr:
    Konstruktive gesellschaftliche Veränderungen können nur von ‘unten’ kommen.

    Michel Foucault machte auf die sich selbst überwachende, kontrollierende Gesellschaft auf-merksam. Und diese Überwachung und Kontrolle geschah und geschieht, neben der persön-lichen Konditionierung/Erziehung, ausschliesslich durch Intellektuelle d.h. Hochschulgebildete in den Medien, Parteien, Institutionen, Bildungseinrichtungen, Kirchen, Organisationen, Bewe-gungen, PR-Agenturen, Beraterfirmen, und, und, und, was auch immer.

    Noch etwas Herr Schlüter:
    Ich (als Nichtlinker) kann die Enttäuschungen vieler echten Linken über den Verrat der (heuti-gen) «linken» Eliten, also auch wieder Intellektuellen, sehr wohl verstehen. Doch sie, die ech-ten Linken, hatten wohl vorher die Augen vor der Wirklichkeit (der Täuschung) verschlossen. Ich glaube nicht, dass es diesen vielen Verrätern jemals wirklich um die Sache ging und geht, sondern um persönliche Interessen, Eitelkeiten und Ähnliches. Der Schriftsteller Oskar Maria Graf (ein Deutscher), er «konvertierte» vom Sozialisten zum Kommunisten und hatte unter anderem in Wien gegen die Nazis gekämpft, hatte schon 1934 (!!!) die Sozialisten als mitver-antwortlich für die Hitlerdiktatur beschrieben, worauf die Sozialisteneliten in Frankreich und der Schweiz die Publizierung des entsprechenden Buches in ihren Ländern verhinderten (die Deutschen und Österreicher ohnehin). Nach ihm (seinem Pseudonym ‘Oskar Maria Graf’) wurde in Deutschland eine Schule benannt. Ob sie nun wohl auf Bandera, Goebbels oder Himmler umgetauft wird?

    Offenheit und bessere Information würde wohl viele Enttäuschungen ersparen.
    Aus dem Auslande grüsst Sie ein Nichtdeutscher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s