Mit ‘Germany’ getaggte Beiträge

Deutsche Version unten

The German Government: a Case of Treason?!

I swear that I will devote my strength to the welfare of the German people, increase its benefit, avert harm from it, uphold and defend the Basic Law and the laws of the Federation, fulfill my duties conscientiously and do justice to everyone. (So help me God).“ Oath of Office for Federal Chancellor and Federal Minister

Permanently the responsible persons in the west sound of morals. This has become in their mouths an empty shell, into which every imaginable garbage can be filled, as long as it only benefits the „big brother“, the US empire. The Western, US-led NATO policy has now led to_the_war_in_Ukraine with much suffering, to a new Cold War and quasi a new Iron Curtain, which it obviously was supposed to do. This policy was and is per se highly immoral.

But there is another important aspect. Not only is the support of US_hegemonic_plans indeed highly immoral, it is now also recognizably leading to the very greatest problems and harm for the people of Germany (and the EU). And that is where the oath of office of the members of the government comes into play. This oath, after all, includes the assurance to avert harm from the people, and not to act for the benefit of the U.S. power elite and its geopolitical ambitions. The actual actions have practically caused the opposite of what they have committed themselves to. De facto agents of the U.S. empire would act in this way. Only one term comes to mind: Treason!

There would be an „extenuating circumstance“ for a conviction, namely the threat from a third party. One incident comes to mind. For example, in 2002, John Bolton (who was then U.S. Under Secretary of State for Arms Control and International Security) asked Brazilian diplomat José Bustani (then head of the U.N. Organization for the Prohibition of Chemical Weapons) to_resign_within_24_hours, threateningly stating that they knew where his two sons were living in New York. Glenn Glennwald’s statement that Minister Gabriel had told him about the US threat that in case of a German asylum for Snowden the US_would_stop the „cooperation on counter-terrorism“ is also very credible.

The trembling attacks that befell_Chancellor_Merkel are also well documented. Whether only overwork and overtiredness were the cause, one may perhaps doubt in view of such US practices. Perhaps the assassination_of_CDU_politician Walter Lübcke could also be understood as a sign to German politics: look here, we can always find a „lunatic loner who can bring politicians to an ugly end“!
If these interpretations should be correct, then our politicians could make valid „extenuating circumstances“, but then only the conclusion would remain, the mask has fallen, actually Germany is a US colony!

Necessary additional remark: even a weak awakening of the government and a little treading on the brakes regarding the Russia sanctions in the energy sector do not make up for the overall failure. Especially when the federal government allows Ukrainian Ambassador Melnyk (with his links to Ukraino-Nazism) to insult and abuse them without declaring him „persona non grata“ and expelling him. No truly sovereign government of any country would allow such a thing!

Andreas Schlüter

Deutsche Bundesregierung: Ein Fall von Verrat?!

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe).Amtseid für Bundeskanzler und Bundesminister

Permanent tönen die Verantwortlichen im Westen von Moral. Diese ist in ihren Mündern eine leere Hülle geworden, in die sich jeder erdenkliche Unrat, solange er dem „großen Bruder“, dem US-Imperium, nur nützt, hineingefüllen lässt. Die westliche, US-geführte NATO-Politik hat nun zum Krieg in der Ukraine mit viel Leid, zu einem neuen Kalten Krieg und quasi einem neuen Eisernen Vorhang geführt, was sie offenbar auch sollte. Diese Politik war und ist per se in hohem Maße unmoralisch.

Es gibt aber einen weiteren wichtigen Aspekt. Nicht nur ist die Unterstützung der US-Hegemonialpläne tatsächlich hochgradig unmoralisch, sie führt nun auch erkennbar für die Bevölkerung Deutschlands (und der EU) zu allergrößten Problemen und Schaden. Und da kommt der Amtseid der Regierungsmitglieder ins Spiel. Dieser Eid beinhaltet ja wohl auch die Zusicherung, Schaden vom Volk abzuwenden, und nicht etwa, zum Nutzen der US-Machtelite und deren geopolitischen Ambitionen zu wirken. Das tatsächliche Handeln hat praktisch sehenden Auges das Gegenteil von dem bewirkt, wozu sie sich sebst verpflichtet haben. De facto würden so Agenten des US-Imperiums agieren. Zu diesem faktischen Bruch des Amtseides fällt mir nur ein Begriff ein: Verrat!

Es gäbe einen „mildernden Umstand“, nämlich die Bedrohung von dritter Seite. Dazu fällt mir ein Vorgang ein. So hat John Bolton (der damals US-Staatssekretär für Rüstungskontrolle und Internationale Sicherheit war) 2002 den brasilianischen Diplomaten José Bustani (damals Leiter der UN-Organistaion für die Ächtung chemischer Waffen) unmissverstaendlich_aufgefordert, binnen 24 Stunden zurückzutreten, und drohend erklärt, man wisse, wo seine beiden Söhne in New York leben. Sehr glaubwürdig ist auch die Aussage Glenn Greenwalds, Minister Gabriel hätte ihm von der US-Drohung berichtet, im Falle eines deutschen Asyls für Snowden würden die USA die „Zusammenarbeit_zur_Terror-Abwehr“ einstellen. Ja, auch schon vorher, Zeichen_gab_es_wohl_viele!

Gut dokumentiert sind ja auch die Zitterattacken, die Bundeskanzlerin Merkel befielen. Ob da nur Überarbeitung und Übermüdung die Ursache waren, darf man vielleicht angesichts solcher US-Praktiken bezweifeln. Vielleicht konnte auch die Ermordung des CDU-Politikers Walter Lübcke als Zeichen_an_die_deutsche_Politik verstanden werden: schaut her, wir finden immer einen „irren Einzelgännger, der Politikern ein hässliches Ende bescheren kann“!

Sollten diese Interpretationen stimmen, dann könnten unsere Politiker zwar „mildernde Umstände“ gelten machen, aber es bliebe dann nur der Schluss, die Maske ist gefallen, tatsächlich ist Deutschland wohl eine US-Kolonie!

Nötige Zusatzbemerkung: auch ein schwaches Aufwachen der Regierung und ein wenig Treten auf die Bremse bezüglich der Russland-Sanktionen im Energiebereich machen das gesamtheitliche Versagen nicht wett. Zumal, als die Bundesregierung dem ukrainischen Botschafter Melnyk (mit seinen Beziehungen zu Ukraino-Nazis) erlaubt, sie zu beschimpfen und zu beleidigen, ohne ihn zur „Persona non grata“ zu erklären und des Landes zu verweisen. Keine wirklich souveräne Regierung eines Landes würde so etwas zulassen!

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

The World According to the US Power Elite

Many people blindly trust the Western media. They look at the „Kremlin astrologers“ and the constant question „what does Putin want?“, trapped in the image of a monstrous autocrat who allegedly wants to re-establish a Soviet empire. They should ask themselves for once: what does the US Power Elite actually want?

But if you want to know that, you don’t need to penetrate secret archives, you just need to look at freely accessible material. There you can easily find how this power elite has structured_the_US_military. These structures show one thing: this power elite regards_the_whole_globe_as_its_colony. The organization of the „US Military High Commands“ proves this.

It is interesting to note that it is not the region of the North American continent with the USA that bears the name „USCENTCOM“, i.e. Central Command (as one would expect, since that is where the center of US power is). The name „United_States_Central_Command“ is reserved for the Near and Central Asian region, including Egypt. This refers to the theories of the British geographer Halford_Mackinder, who dealt for the British Empire of that time with what was necessary for world domination, namely the control of the central region of the „World Island“, the „Heartland“ of the three continents of the „Old World“!

It is obvious that the heir to the British Empire, the USA, has adopted these analyses almost one-to-one. All this, of course, takes place „under the radar“ of the citizens, who do not have to expect any enlightenment from the media. What is unbelievable is the reversal of logic that portrays the further arming of NATO and the excessive sanctions action against Russia as a consequence of „Russian aggression.“ In fact, however, Russian actions and the current military incursion into Ukraine are a direct result of NATO’s aggressive expansion and de facto incorporation of Ukraine into Western aggression against Russia since the U.S.-orchestrated coup in Ukraine.

Even if one wants to believe that NATO membership may have been a protection in the first Cold War, it should now dawn on one that as a European „ally“ of the USA, i.e., vassal of the USA, one is not a real „protégé“ of the „world master“, but a pawn on the „The_Grand_Chessboard“ on which the „excptional country“, the USA, is playing for final and absolute world domination. Well-known people in the USA like Zbigniew_Brzezinski or the cynic George_Friedman openly_admit_this with the greatest audacity. However, German politicians, first of all the Greens, want to make the citizens further believe that the USA is the stronghold of democracy and human rights, and that it is so to say „holy duty“ to stand by them in „Nibelung loyalty“ in every mess, and if necessary not only to freeze for the „boss“ and to finally ruin the environment with enormously expensive fracking gas, but also to die!

All these connections are accessible in times of the Internet. Who has eyes to see, he sees! If one keeps these closed further, the waking up from this delusion may turn out far more painful than one may imagine.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Die Welt in den Augen der US-Machtelite

Viele Menschen vertrauen blind den westlichen Medien. Sie schauen auf die „Kreml-Astrologen“ und die dauernde Frage „was will Putin?“, gefangen in dem Bild eines monströsen Autokraten, der angeblich ein Sowjet-Reich wieder errichten wolle. Sie sollten sich einmal fragen: was will die US-Machtelite eigentlich?

Wer das aber wissen möchte, braucht nicht in geheime Archive einzudringen, sondern muss nur frei Zugängliches betrachten. Da findet man leicht, wie diese Machtelite das US-Militär strukuriert hat. Diese Strukturen zeigen eines: diese Machtelite sieht die ganze Welt als ihre Kolonie an. Die Organisation der „US_Military_High_Commands“ belegt dieses.

Interessant ist dabei, dass nicht die Region des Noramerikanischen Kontinents mit den USA den Namen „USCENTCOM“, also Zentral-Kommando, trägt (wie man erwarten würde, denn dort ist ja das Zenrum der US-Macht). Der Name „United_States_Central_Command“ ist der Vorder- und Zentral-asiatischen Region einschließlich Ägypten vorbehalten. Das verweist auf die Theorien des britischen Geografen Halford_Mackinder, der sich für das damalige Britische Empire mit seiner „Heartland-Theorie“ damit beschäftigte, was zur Weltherrschaft nötig sei, nämlich die Kontrolle der Zentralregion der „Weltinsel“, der drei Kontinente der „Alten Welt“!

Es ist augenfällig, dass der Erbe des British Empire, die USA, diese Analysen fast eins zu eins übernommen hat. All dies findet natürlich „unter dem Radar“ der Bürger statt, die von den Medien keine Aufklärung zu erwarten haben. Unglaublich ist die Umkehr der Logik, die die weitere Aufrüstung der NATO und das exzessive Sanktionsgeschehen gegen Russland als Folge der „russischen Aggression“ darstellt. Tatsächlich ist aber das russische Vorgehen und das jetzige militärische Eindringen in die Ukraine direkte Folge der aggessiven Ausdehnung der NATO und der de facto Einverleibung der Ukraine in die westliche Aggression gegen Russland seit dem US-orchestrierten Putsch in der Ukraine.

Selbst, wenn man glauben möchte, dass NATO-Mitgliedschaft im ersten Kalten Krieg ein Schutz gewesen sein mag, sollte einem nun aufgehen, dass man als europäischer „Verbündeter“ der USA, sprich, Vasall der USA, kein wirklicher „Schützling“ des „Weltherren“ ist, sondern Bauer auf dem „grossen_Schachbrett“, auf dem das „excptional country“, die USA, um die endgültige und absolute Weltherrschaft spielt. Namhafte Leute in den USA wie Zbigniew_Brzezinski oder der Polit-Analytiker George_Friedman geben_das_in_grosser_Dreistigkeit_offen_zu. Allerdings wollen deutsche Politiker, allen voran Grüne, die Bürger weiter glauben machen, die USA seien der Hort von Demokratie und Menschenrechten, und es sei sozusagen „heilige_Pflicht“, diesen in „Nibelungentreue“ bei jeder Schweinerei zur Seite zu stehen, und gegebenenfalls nicht nur für den „Boss“ zu frieren und die Umwelt mit enorm teurem_Fracking-Gas_aus_den_USA zu ruinieren, sondern auch zu sterben!

All diese Zusammenhänge sind in Zeiten des Internets zugänglich. Wer Augen hat zu sehen, der sehe! Hält man diese weiter geschlossen, mag das Aufwachen aus diesem Wahn weit schmerzhafter ausfallen, als man es sich ausmalen mag.

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

Myth and Mask

Just now written and spoken words in the West are again overflowing with the unctuous words about the „free West“ and about „Western values“, whereby I like to ask with the latter word: in Dollars or in Euros?

The center of this alleged paradise of mankind is – of course – the USA! One could know, the USA are not only built on genocide and slavery, have not only stolen about one_third_of_their_area from Mexico. They have fought countless wars for the benefit_of_the_super-rich. Lynching black Americans has long been a „white national sport“; U.S. racial laws were inspiration_for_the_Nazis. And in a number of U.S. states, these race laws were in effect until the 1960s. The Nazis owed their rise to power in no small part to the support of U.S. capitalists. Incidentally, Henry Ford was „honored“ with one of the highest Nazi decorations.

The U.S. political system is based on two parties that are largely „electoral clubs“ through which puppets of the super-rich, sponsored with vast sums of money from the super-rich, are installed at all levels. The climax then consists in a President as „Puppet in Office“. However, if he should show sense of responsibility, humanity and conscience, so to speak „jump out of the track“, like Kennedy, then …! That this system in the USA leads to more and more social misery and deep division is obvious. So the USA itself is truly not the „ideal figurehead“ for today’s globalized, but US-led capitalism! The myth of the democratic and „value-based“ West actually needed a mask long ago. What was there to do now?

The ideal opportunity presented itself after the collapse of the Nazi regime in Germany. Instead of severely punishing the country (as previously envisaged with the „Morgenthau Plan“), the U.S. power elite gradually came up with an almost brilliant idea. This idea had not only to do with the experience related to the Treaty of Versailles. It was also probably not only driven by the concern to „immunize“ the people in the western part of Germany against the lure of Socialism and Communism. One would create something that would not only make the U.S. appear as a mild and „benevolent hegemon,“ but could provide the ideal mask for capitalism. The old Federal Republic of Germany was made into this mask.

Intermediate remark: Overall, of course, the Marshall Plan with the corresponding aid for many states of war-torn Europe also played a role. However, this also had the function of export aid for the U.S. economy, and thus to make Western Europe once again a functioning trading partner for the U.S. economy, which was now in transition from a war economy to a peacetime economy.

In the three Western occupation zones, people were in any case extremely grateful not to have fallen into the hands of the power whose country had been so barbarically devastated, namely the Soviet Union, but ultimately to the supremacy of the USA, which had not experienced any German devastation in its own country. Mildness up to the use of heavily_incriminated_Nazis (whom they wanted to use for the „anti-communist“ fight) was already a „good“ basis for West German loyalty. But the US power elite quickly recognized the chance to build up an attractive mask for the East.

The production of this German mask was also not only about masking the conditions in the USA itself by the „own product“, but also about disguising the Western capitalist global system. Germany had already ceased to be a colonial power since the end of the First World War, while Great Britain and France maintained their colonial power and almost seamlessly transferred it into „neo-colonial“ plunder. The USA had long since made almost the whole of Latin_America its „colony“, despite all the „anti-colonial rhetoric“. It should also be noted that the Bretton Woods Agreement made almost the whole world a „dollar_colony„. In fact, however, the Western economic supremacy was and still is essentially based on the hegemonic plundering of the global South.

If the old Federal Republic was now allowed to participate quickly and „graciously“ in this plundering, and if a society was established there that also permitted a maximum of formal democracy and personal freedoms, as well as distributed the wealth, although not evenly, but clearly more evenly than in the U.S. center and other Western metropolises, then one had an ideal figurehead (which soon received the name „social market economy“ in Germany). This could then not only show the world: so wonderfully capitalism works, which then allegedly „has nothing to do with colonialism and neo-colonialism“, but comes from the „system superiority“ of just capitalism! And at the „system border“ of the partly permeable Iron Curtain in the divided Germany at that time, the „model“ could unfold then special „radiant power“ which reached far into the Eastern Bloc (of course supported by strong radio stations).

The trade unions were given a relatively strong role (the „Big Brother“ even had a clear hand_in_their_formation), which was undoubtedly also seen as useful in preventing German capital from becoming too independent and overconfident. Politics and especially the „services“ were interspersed with people who „carry on two shoulders“; in this context, their burden of Nazi past dependence was also useful (see Gehlen et al.). All too political „leftists“ had their wings clipped, as with the ban of the KPD and the „Radical Decrees“. But, there is no other way to put it, people in the Federal Republic of Germany lived generally securely, as well as in relative prosperity and individually as free as nowhere else in the world – an „island of the blissful“. The ultimately „artificial“ basis for this, however, was hardly apparent to anyone, if anyone cared at all. This is not to minimize the diligence and discipline in the reconstruction by the citizens.

After the end of the first Cold War and the reunification of Germany, part of the „showcase“ was cleared away, but the advantages of Germany’s charisma for the U.S. power elite were still great, especially to pull the former Eastern European member states of the Eastern Bloc into the orbit. This succeeded because of the illusion: look how „great“ things are now for the people of the former GDR, even if soon many there did not necessarily feel that way! Also in the questions of the historical „system comparison“ just (the divided) Germany plays an important, just also misleading role. This is strongly based on the fact that the unequal preconditions of both German states are not taken into account, as also in the comparison of Western Europe and Eastern Europe.

It should also be noted here that the constructed narrative on postwar Germany was also useful in giving the population of the West the illusion that the U.S. wars were to be as much of a success story for the people in the countries under attack as the „rebuilding of postwar Germany“ under U.S. Leadership.

The future of Germany as well as EU-Europe may hold other things in store. Cold War number two is here, the expansion of the „West“ on the European continent to the extreme is practically_finished for the time being (which does not exclude that the US empire dreams of further expansion to the East with the defeat of Russia and its fragmentation). It is true that the effect of the „mask“ on some parts of the world is still „useful“, but now for US power the focus is probably on using Europe, and especially Germany, as a deployment area „to the east“ and, if necessary, as a potential war theater.

For the U.S. confrontation with its declared main adversary, China, and its environment, the „German mask“ plays an even smaller role. China has proven that its system is capable of lifting a large part of its population out of poverty without excessive plundering of the global South. Without wanting to idealize the Chinese system, I think that for many people in the world it will not be Eurocentric „value gossip“ that will be the deciding factor, but the question of what political developments in a country will bring about in terms of well-being for the large number of its people.

If the citizens in the European societies and especially in Germany do not wake up and do not force their politicians to develop their own role independent of the USA (for which they would first have to understand their previous role), the future looks truly dark!

But one final remark must also be made: After Germany, with the help of parts of an unscrupulous U.S. power elite, had become a fascist monster in the previous century, bringing horror to large parts of the „old world,“ they had unctuously renounced Nazi mania. Now Germany together with EU-Europe is cleverly made the patron saint of Ukrainian Nazi mania. A Ukrainian president, who is in bed with this Nazi gang, is paid homage in the Bundestag with standing ovations. „Sportpalast 2.0″?! For people who look from the outside on this happening here, the mask might probably finally fall!

Andreas Schlüter

Deutsche Version

Mythos und Maske

Gerade jetzt quillt Geschriebenes und Gesprochenes im Westen wieder über von den salbungsvollen Worten über den „freien Westen“ und über „westliche Werte“, wobei ich bei letzterem Wort gerne frage: in Dollar oder in Euro?

Zentrum dieses angeblichen Paradieses der Menschheit sind – natürlich – die USA! Man könnte wissen, die USA sind nicht nur auf Völkermord und Sklaverei aufgebaut, haben nicht nur etwa ein Drittel ihrer Fläche von Mexiko geraubt. Sie haben unzählige Kriege zum Nutzen der Superreichen geführt. Das Lynchen schwarzer Amerikaner war lange „weißer Volkssport“, die Rassengesetze_der_USA waren „Inspiration_fuer_die_Nazis“. Und in einer Reihe von US-Bundesstaaten galten diese Rassengesetze bis in die sechziger Jahre. Die Nazis verdankten ihre Machtergreifung zu nicht unerheblichem Teil der Unterstützung US-amerikanischer_Kapitalisten. Übrigens wurde Henry_Ford mit einem der höchsten Nazi-Orden „geehrt“.

Das politische System der USA fußt auf zwei Parteien, die weitgehend „Wahlvereine“ sind, durch die mit Unsummen von Geld der Superreichen gesponserte Marionetten eben dieser Superreichen auf allen Ebenen installiert werden. Der Höhepunkt besteht dann in einem Präsidenten als „Marionette im Amt“. Sollte dieser allerdings doch Verantwortungsbewusstsein, Menschlichkeit und Gewissen zeigen, sozusagen „aus der Spur springen“, wie weiland Kennedy, dann …! Dass dieses System in den USA zu immer mehr gesellschaftlichem Elend und tiefer Spaltung führt, ist ersichtlich. Die USA sind also selbst wahrlich nicht das „ideale Aushängeschild“ für den heute globalisierten, aber US-geführten Kapitalismus! Der Mythos, die idealisierende Erzählung vom „Land der Freien“ als Zentrum des demokratischen und „wertebasierten“ Westens brauchte eigentlich schon vor Langem eine Maske. Was war da nun zu tun?

Die ideale Gelegenheit bot sich nach dem Zusammenbruch des Nazi-Regimes in Deutschland. Anstatt das Land schwer zu bestrafen (wie vorher mit dem „Morgenthau-Plan“ angedacht) kam die US-Machtelite nach und nach auf eine nahezu geniale Idee. Diese Idee hatte nicht nur mit den Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Vertrag von Versailles zu tun. Sie war auch wohl nicht nur von der Sorge getragen, die Menschen im westlichen Teil Deutschlands gegen die Verlockungen von Sozialismus und Kommunismus zu „immunisieren“. Man würde etwas schaffen, das nicht nur die USA als milden und „gütigen Hegemon“ erscheinen ließe, sondern die ideale Maske für den Kapitalismus abgeben könnte. Zu dieser Maske wurde die alte Bundesrepublik Deutschland gemacht.

Zwischenbemerkung: Insgesamt spielte natürlich auch der Marshall-Plan mit den entsprechenden Hilfen für viele Staaten des kriegsgebeutelten Europas eine Rolle. Dies hatte aber auch die Funktion einer Exporthilfe für die US-Wirtschaft, und damit, Westeuropa wieder zu einem funktionierenden Handelspartner für die nun in Umstellung von der Kriegswirtschaft zur Friedenswirtschaft befindliche US-Wirtschaft zu machen.

In den drei westlichen Besatzungszonen war man sowieso überaus dankbar, nicht der Macht in die Hände gefallen zu sein, deren Land man so barbarisch verwüstet hatte, nämlich der Sowjetunion, sondern letztlich der Oberhoheit der USA, die im eigenen Lande keine deutschen Verwüstungen erlebt hatten. Milde bis zur Benutzung schwerstens belasteter Altnazis (die man ja auch für den „anti-kommunistischen“ Kampf nutzen wollte) war schon eine „gute“ Grundlage für westdeutsche Loyalität. Aber schnell erkannte wohl die US-Machtelite eben die Chance, eine attraktive Maske gen Osten aufzubauen.

Bei der Herstellung dieser deutschen Maske ging es auch nicht nur darum, die Zustände in den USA selbst durch das „eigene Produkt“ zu maskieren, sondern auch darum, das westliche kapitalistische Globalsystem zu verschleiern. Deutschland war schon seit dem Ende des Ersten Weltkrieges keine Kolonialmacht mehr, während Großbritannien und Frankreich ihre Kolonialmacht aufrecht erhielten und fast bruchlos in „neokoloniale“ Ausplünderung überführten. Die USA hatten schon längst bei aller teils „antikolonialen Rhetorik“ fast ganz Latein-Amerika zu ihrer „Kolonie“ gemacht. Anzumerken wäre hier zwischendurch auch, das das Abkommen von Bretton-Woods fast die ganze Welt zu einer „Dollar-Kolonie“ gemacht hat. Tatsächlich beruhte und beruht die westliche wirtschaftliche Übermacht allerdings eben ganz wesentlich auf der hegemonialen Plünderung des globalen Südens.

Ließ man nun die alte Bundesrepublik schnell und „gnädig“ an dieser Plünderung teilnehmen, und errichtete dort eine Gesellschaft, die auch ein Höchstmaß an formaler Demokratie und persönlichen Freiheiten zuließ, sowie den Reichtum zwar nicht gleichmäßig, aber doch deutlich gleichmäßiger als im US-Zentrum und anderen westlichen Metropolen verteilte, dann hatte man ein ideales Aushängeschild (das in Deutschland bald den Namen „soziale Marktwirtschaft“ erhielt). Dieses konnte dann nicht nur der Welt zeigen: so wunderbar funktioniert der Kapitalismus, der dann angeblich „nichts mit Kolonialismus und Neokolonialismus zu tun hat“, sondern kommt aus der „System-Überlegenheit“ eben des Kapitalismus´! Und an der „Systemgrenze“ des hier damals teils durchlässigen Eisernen Vorhangs im geteilten Deutschland, konnte das „Modell“ dann besondere „Strahlkraft“ entfalten, die weit in den Ostblock hineinreichte (natürlich durch starke Radiosender unterstützt).

Die Gewerkschaften bekamen eine relativ starke Rolle (bei ihrer Formierung hatte der „Große Bruder“ sogar eine deutliche Hand_im_Spiel), das wurde fraglos auch als nützlich dafür angesehen, das deutsche Kapital nicht allzu eigenständig und übermütig werden zu lassen. Die Politik und insbesondere die „Dienste“ wurden mit Leuten durchsetzt, die „auf zwei Schultern tragen“, dabei war auch ihre Belastung durch die Nazi-Vergangenheit der Abhängigkeit nützlich (siehe_Gehlen u. a.). Allzu politisch „Linkem“ wurden die Flügel gestutzt, wie mit dem Verbot der KPD und den „Radikalen-Erlassen“. Aber, man kann es nicht anders sagen, die Menschen in der „BRD“ lebten insgesamt im Allgemeinen gesichert, sowie in relativem Wohlstand und individuell so frei, wie sonst nirgendwo auf der Welt – eine „Insel der Seeligen“. Die letztlich „künstliche“ Grundlage dafür war aber kaum jemanden ersichtlich, wenn es überhaupt jemanden interessierte. Dabei soll der Fleiß und die Disziplin beim Wiederaufbau durch die Bürger – in West und Ost – nicht kleingeredet werden.

Nach dem Ende des ersten Kalten Krieges und der Wiedervereinigung Deutschlands wurde zwar ein Teil des „Schaufensters“ abgeräumt, aber die Vorteile der Strahlkraft Deutschlands für die US-Machtelite waren weiterhin groß, insbesondere, um die ehemaligen osteuropäischen Mitgliedsstaaten des Ostblocks in den Orbit zu ziehen. Dies gelang aufgrund der Illusion: schaut, wie „toll“ es nun auch den Menschen der ehemaligen DDR geht, auch wenn bald viele dort es nicht unbedingt so empfanden! Auch in den Fragen des historischen „Systemvergleichs“ spielt gerade (das geteilte) Deutschland eine wichtige, eben auch irreführende Rolle. Dies beruht stark darauf, dass die ungleichen Voraussetzungen beider deutscher Staaten nicht berücksichtigt werden, wie auch beim Vergleich Westeuropas und Osteuropas.

Angemerkt werden muss hier auch, dass das konstruierte Narrativ zu Nachkriegsdeutschland auch nützlich war, der Bevölkerung des Westens die Illusion zu vermitteln, die US-Kriege sollten in den angegriffenen Ländern so eine Erfolgsstory für die Menschen dort werden, wie der „Neubau Nachkriegsdeutschlands“ unter US-Führung.

Die Zukunft Deutschlands wie EU-Europas mag anderes bereithalten. Der Kalte Krieg Nummer zwei ist da, die Ausdehnung des „Westens“ auf dem europäischen Kontinent bis zum Äußersten vorläufig praktisch_abgeschlossen (was nicht ausschließt, dass das US-Imperium von weiterer Ausdehnung nach Osten mit der Niederringung Russlands und dessen Zersplitterung träumt). Zwar ist die Wirkung der „Maske“ auf einige Teile der Welt noch „nützlich“, aber nun steht wohl für die US-Macht im Vordergrund, Europa, und speziell auch Deutschland, als Aufmarschgebiet „gen Osten“ und ggf. als kriegerisches Vorfeld zu nutzen.

Für die Auseinandersetzung der USA mit dem erklärten Hauptgegner China und seinem Umfeld spielt die „deutsche Maske“ eine noch weit geringere Rolle. China hat bewiesen, dass sein System in der Lage ist, einen großen Teil seiner Bevölkerung ohne exzessive Plünderung des globalen Südens aus der Armut herauszuführen. Ohne das chinesische System idealisieren zu wollen, denke ich, für viele Menschen in der Welt wird nicht doppelbödiges, eurozentrisches „Werte-Geschwafel“ den Ausschlag geben, sondern die Frage, was politische Entwicklungen in einem Land für die große Zahl seiner Menschen an Wohl bringen.

Wachen die Bürger in den europäischen Gesellschaften und speziell Deutschland nicht auf, und zwingen ihre Politiker nicht, eine eigene, von den USA unabhängige Rolle (für die sie erst einmal ihre bisherige Rolle begreifen müssten) zu entwickeln, sieht die Zukunft wahrlich finster aus!

Eine abschließende Bemerkung muss aber auch noch sein: Nachdem Deutschland mit Hilfe von Teilen einer skrupellosen US-Machtelite im vorigen Jahrhundert zum faschistischen Monster geworden war, das Horror über große Teile der „alten Welt“ gebracht hatte, hatte man salbungsvoll dem Nazi-Wahn abgeschworen. Jetzt wird Deutschland zusammen mit EU-Europa raffiniert zum Schutzpatron ukrainischen Nazi-Wahns gemacht. Einem ukrainischen Präsidenten, der sich im Bett mit dieser Nazibande befindet, wird im Bundestag mit stehenden Ovationen gehuldigt. „Sportpalast 2.0“?! Für Menschen, die von außen auf dieses Geschehen hier schauen, mag die Maske wohl endgültig fallen!

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

Imagine: What would happen if Mexico…

Imagine what would happen if Mexico joins in a „Treaty for Defense“ with Russia and China which allows those two coutries to station troups in Mexico!

Actually not much fantasy is needed, just remember the „Cuban_Missile_Crisis“ and the „United_States_invasion_of_Grenada“!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

deutsche Version

Stellt vor: was würde geschehen, wenn Mexiko…

Stellt Euch vor, was passieren würde, wenn Mexiko ein „Verteidigungsbündnis“ mit Russland und China schließen würde, das diesen beiden Ländern erlauben würde, Truppen in Mexiko zu stationieren!

Tatsächlich ist nicht viel Phantasie nötig, um sich vorzustellen, was passieren würde. Erinnert Euch nur an die „Kubakrise“ und die „US-Invasion_in_Grenada“!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

“NATO Expansion und Genscher: Freudscher Versprecher?!”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/03/05/nato-expansion-genscher-freudscher-versprecher/

Addition to the article – Zusatz zum Artikel:

navalny-and-the-political-battleground-germany-navalny-und-das-politische-schlachtfeld-deutschland

Deutsche Version unten

The Age of Fairy Tales and the Destruction of Logic

If Western Politicians and Media would be right with their narrative that the Kremlin ordered the poisoning of the relatively unimportant rightist Navalny, then we have to imagine the following:

Putin is sitting in his office and is contemplating about this:

Oh, our American friends are so upset with the project of the Eurasian Cooperation and particularly with Nordstream 2, since by all means they want Europe to buy their fracking products and be even more depending on the US. What could I do to help them?

Oh, I know, I let my men poison that unimportant rightist Navalny, but he should not die. Rather I´ll allow that he´ll be transferred to Berlin, so that they can detect my poisoning. That will help them to portray me as a really bad guy and scare the hell out of the Europeans and particularly the Germans, who also really wanted Nordstream 2! That will do the trick!”

And he has given such “help to the US” now for the third_or_fourth_time. What an impressing scenario!

Well, now to be serious, Putin ordering Navalny be poisoned is rather a fairytale for imbeciles! But obviously those ones, who are propagating the “Putin did it!”, take us to be imbeciles. Well, indeed such a bogus story makes no sense at all. But people propagating it either have an agenda or are not even able to spell the word “Geo-Strategy”. The whole narrative by Western politicians and media means the fundamental annihilation of any logic!

The Crux with the Navalny Case for Western Politicians

Now, if we follow logic, the assumption that the Kremlin is responsible for Navalny´s “poisoning” must be dismissed. Remains the question “who done it?” (provided anybody did anything at all, and it isn´t just a “Gulf_of_Tonkin”).

Though the possibility that some murky Russian oligarchs played their own games (for which in this case they´d surely be held accountable by Putin) couldn´t totally be ruled out, there is the old question number one in a criminal case: cui bono? (For whose benefit?). And that leads straight to the US Power Elite and their desire to stop Nordstream 2 and the Eurasian Cooperation as such.

The examples of US “False Flag Operations” are_legion, there are uncountable cases, “unclassified” ones, otherwise proven ones and such cases where logic and plausibility don´t leave any doubt that US “intelligence” was behind them. There is also enough proof that that Power Elite doesn´t hesitate to sacrifice large numbers of lives, even innocent own country men. For this the early blueprint was the planned “Operation_Northwoods”. “Operation_Gladio” is an extended example that they are also not shy to bully “allies”, better say vassals. And we should not believe they couldn´t have done it in Russia. Without doubt both sides have their agents (at times double agents) on the other side.

High ranking US personalities even propagated openly to kill_Russians_and_Iranians. And, what is Navalny to them, a figure who could easily be sacrificed on the Chessboard! And such an incident might have been the nightmare of the Kremlin, as written for example here from : newstatesman.com “Tatiana Stanovaya, an expert at the Carnegie Moscow Centre, wrote on her Telegram channel that she thinks it extremely unlikely that Navalny’s alleged poisoning was ordered by the Kremlin. “Some years ago I was told that Navalny’s murder was seen in the Kremlin as a kind of nightmare scenario – one that would be seen as a dangerous provocation that would spark protests.”

But who among Western politicians would be brave enough to point to these facts. And even denying “consequences” over “Putin´s alleged crime” would almost be like pointing to Russia´s adversaries. Nevertheless there are even German politicians at least brave enough to say, the Navalny case is one thing, about which there is no full clearness, Nordstream 2 is another thing, they shouldn´t be mixed up. There is a split on that even going through the big German parties CDU and SPD. Only the “Greens” show that they are almost totally taken over by the “Transatlantic Virus”.

Navalny Case Meant to Threaten Opponents? Maybe!

The fairytale goes that Putin wanted to threaten opponents by “punishing” Navalny, but the whole story – provided there was a poisoning at all – could by other perpetrators really be meant to threaten even politicians in European countries. In the end most of them know quite well from where this thing most probably came – from the “Master of the Universe”, the Deep State of the “exceptional country”. And threatening_is_a_standard_operation_procedure for the US, as also shown by the Assange case. It could be meant to show European politicians: watch out, you see that we can even finger nasty things in Russia! One should also remember that Germany_was_threatened by the US in case Germany would provide asylum to Snowden.

So let us not allow “officials” and the media to destroy logic and befuddle us about what everyone who wants to see must clearly see: the whole thing is at best a “Gulf of Tonkin” (with faked blood results made in a lab of the German armed forces getting orders from somewhere else), but most probably a False Flag directly committed by Western “Intelligence” (surely in possession of Novichok) in Russia!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

PS: WordPress has changed its editing program, thus it is possible that Hyperlinks are not working.

 

Deutsche Version Navalny:

Das Märchenzeitalter und die Zerstörung der Logik

Hätten westliche Politiker und Medien mit ihrer Erzählung Recht, dass der Kreml die Vergiftung der relativ unbedeutenden rechtslastigen Person Navalny befohlen hat, dann müssten wir uns das Folgende vorstellen:

Putin sitzt in seinem Büro und macht sich diese Gedanken:

Oh, unsere amerikanischen Freunde sind so verärgert über das Projekt der Eurasischen Zusammenarbeit und insbesondere über Nordstream 2, denn sie wollen unbedingt, dass Europa ihre Fracking-Produkte kauft und noch mehr von den USA abhängig ist. Was könnte ich tun, um ihnen zu helfen?

Oh, ich weiß, ich lasse meine Leute diesen unbedeutenden rechtsgerichteten Navalny vergiften, aber er sollte nicht sterben. Vielmehr werde ich zulassen, dass er nach Berlin verlegt wird, damit sie die Vergiftung durch mich feststellen können. Das wird ihnen helfen, mich als einen wirklich bösen Kerl darzustellen und die Europäer und vor allem die Deutschen, die Nordstream 2 auch wirklich wollten, zu Tode zu erschrecken! Das wird seinen Zweck erfüllen!“

Und diese „Hilfe für die USA“ hat er nun schon zum_dritten_oder_vierten_Mal geleistet. Was für ein beeindruckendes Szenario!

Nun aber im Ernst: das Putin befohlen hätte, Navalny zu vergiften, ist ein Märchen für Schwachköpfe! Aber offensichtlich halten uns diejenigen, die das „Putin hat es getan!“ propagieren, für Schwachköpfe. Nun, in der Tat macht ein solches Narrativ keinenrlei Sinn. Aber die Leute, die es medial propagieren, haben entweder eine Agenda oder sind nicht einmal in der Lage, das Wort „Geo-Strategie“ zu buchstabieren. Die ganze Erzählung westlicher Politiker und Medien bedeutet die grundlegende Vernichtung jeglicher Logik!

Westliche Politiker und die Crux mit dem Navalny-Fall

Folgt man nun der Logik, muss die Annahme, dass der Kreml für die „Vergiftung“ Navalnys verantwortlich sei, schlichtweg verwerfen. Bleibt aber dann die Frage „Wer hat es getan?“. (vorausgesetzt, irgendjemand hat überhaupt etwas getan, und es handelt sich nicht nur um einen „Golf_von_Tonkin“).

Obwohl die Möglichkeit nicht völlig ausgeschlossen werden könnte, dass einige undurchsichtige russische Oligarchen ihre eigenen Spiele spielten (wofür sie in diesem Fall sicherlich von Putin zur Rechenschaft gezogen würden), gibt es in einem vernünftigen Strafverfahren die alte Frage Nummer eins: cui bono? (Zu wessen Nutzen?). Und das führt direkt zur US-Machtelite und ihrem Wunsch, Nordstream 2 und die Eurasische Kooperation als solche um jeden Preis zu stoppen.

Die Beispiele für „False-Flagg-Operationen“ sind_Legion, ungeheuer viele davon gehen auf das Konto westlicher Geheimdienste, insbesondere der USA. Es gibt unzählige Fälle, „de-klassifizierte“, anderweitig bewiesene und solche Fälle, bei denen Logik und Plausibilität keinen Zweifel daran lassen, dass der „Geheimdienst“ der USA hinter ihnen stand. Es gibt auch genügend Beweise dafür, dass diese Machtelite nicht zögert, eine große Zahl von Menschenleben zu opfern, selbst unschuldige Landsleute. Die frühe Blaupause dafür war die geplante „Operation_Northwoods“. Die „Gladio-Netzwerke“ sind ein erweitertes Beispiel dafür, dass sie sich auch nicht scheuen, „Verbündete“, besser gesagt Vasallen, zu schikanieren. Und wir sollten nicht glauben, dass sie es in Russland nicht geschafft haben könnten. Zweifellos haben beide Seiten ihre Agenten (zuweilen Doppelagenten) auf der anderen Seite.

Hochrangige US-Persönlichkeiten haben sogar_offen_propagiert, Russen und Iraner zu töten. Und was ist Navalny für die US-Machtelite, fraglos eine Figur, die leicht auf dem Schachbrett geopfert werden könnte! Und ein solcher Vorfall könnte der Alptraum des Kremls gewesen sein, wie zum Beispiel im „New_Statesman“ geschrieben steht:

Tatjana Stanowaja, eine Expertin des Moskauer Carnegie-Zentrums, schrieb auf ihrem Telegrammkanal, dass sie es für äußerst unwahrscheinlich hält, dass die angebliche Vergiftung durch Navalny vom Kreml angeordnet wurde. „Vor einigen Jahren erfuhr ich, dass ein Mord an Navalny im Kreml als eine Art Alptraumszenario angesehen werde – als eine gefährliche Provokation, die Proteste auslösen würde.”

Aber wer unter den westlichen Politikern wäre mutig genug, auf diese Tatsachen hinzuweisen? Und selbst das Verweigern von „Konsequenzen“ wegen „Putins angeblichem Verbrechen“ wäre fast so, als würde man auf Russlands Gegner hinweisen. Nichtsdestotrotz gibt es sogar deutsche Politiker, die zumindest mutig genug sind zu sagen, der Fall Navalny ist eine Sache, über die es keine vollständige Klarheit gibt, Nordstream 2 ist eine andere Sache, sie sollten nicht vermischt werden. Darüber gibt es eine Spaltung, die sogar durch die großen deutschen Parteien CDU und SPD geht. Nur die „Grünen“ zeigen, dass sie fast vollständig vom „Transatlantischen Virus“ befallen sind.

Soll der Navalny-Fall Opponenten einschüchtern? Vielleicht!

Das Märchen besagt, dass Putin durch die „Bestrafung“ Navalnys Gegner einschüchtern wollte, aber die ganze Geschichte – vorausgesetzt, es gab überhaupt eine Vergiftung – könnte von anderen Tätern wirklich dazu gedacht sein, sogar Politiker in europäischen Ländern weiter einzuschüchtern. Letztlich wissen die meisten von ihnen recht gut, woher diese Sache höchstwahrscheinlich stammt – vom „Master of the Universe“, dem tiefen Staat des „Exceptional Country“. Und Einschüchtern ist eine „Standardoperation“, wie auch der Fall Assange zeigt. Sie könnte dazu dienen, europäischen Politikern zu zeigen: Vorsicht, ihr seht, dass wir sogar in Russland solche Sachen machen können! Man sollte sich daran erinnern, was_Deutschland_angedroht_wurde, falls Deutschland Snowden Asyl gewähren würde.

Lassen wir also nicht zu, dass „Offizielle“ und die Medien die Logik zerstören und uns darüber verwirren, was jeder, der sehen will, klar sehen muss: Das Ganze ist bestenfalls ein „Golf von Tonkin“ (mit gefälschten Blutresultaten, die in einem Labor der Bundeswehr gemacht wurden, das von irgendwo anders Befehle erhält), aber höchstwahrscheinlich eine „False Flagg Operation“, die direkt vo westlichen „Geheimdiensten“ (sicherlich im Besitz von Novichok) in Russland begangen wurde!

Andreas Schlüter

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

PS: WordPress hat sein Editierprogramm geändert. So ist es möglich, dass Hyperlinks nicht arbeiten!

 

 

cui-bono-2

covid-19-sturm-auf-reichstag

attempted storm on Reichstag – versuchter Sturm auf den Reichstag

deutsche Version unten

The US Empire and the Special Role of Germany

The US Power Elite is fiercely determined to go ahead with its efforts to gain full World control, despite its obvious economic weakness compared to growing economic power in Eurasia. It shows again and again that it_is_not_willing_to_accept_equals in this World. The dreams having bloomed after the breakdown of the East Bloc at the end of the eighties due_to_Western_imposed_arms_race (which had its strenght also based on the plunder of the Southern Hemisphere) have not ended. Those dreams were nourished by the phase of Russian economic decline in the nineties, when the US were able to_reinstall_the_alcoholic_Jeltsin.

Soon the promise_given_by_the_West to Russia not_to_expand_NATO_eastwards was broken. The “terrorist card” was played to weave also Russia and China (also targeted) into the game. They were fooled quite a long time, especially with the “Big Bang” Nine Eleven, the “False_Flag_masterpiece”. Nobody who really dealt with the events around Nine Eleven since then can today deny the False Flag, except having an agenda.

Probably it was only Israel´s Power Elite being_fully_aware_of_the_game from the onset and liking it in two ways. It was also basis for Israel´s “War against Terrorism” (means the war against the Palestinians) and a fantastic play ground for blackmailing the involved part of the US Power Elite, the Neocon faction. But the militarist extended operations in Near East and Middle East weakened the US economy and moreover the de-industrialization of the US shifting more and more production to Asia, especially China, backfired and strengthened Chinas economic basis. Moreover with Putin coming to power Russia´s politics regained intelligence and the links between Russia and China grew, since the two realized the fierce determination of the US to get full spectrum dominance.

Rebuilding America´s Defenses”

Much of what we observed during the last two decades was already announced in the paper “Rebuilding America´s Defenses”, issued by the Neocon Think Tank “Project for the New American Century” in September 2000:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Not only can you find there a sort of “announcement” of Nine Eleven on page 51 concerning the difficulties to sell more expenditures for the military after the end of the Cold War to the public:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”, but on the end of one paragraph on page 60 clearly the readiness also to apply biological warfare:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.”.

The current pandemic bears all fingerprints of an orchestrated bio attack being multifunctional, as elaborated here:

An Existential Question and two very Different Answers“: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

It is also directed at the Chinese-Russian efforts to build a “Eurasian Cooperation”, manifested in the “Belt and Road Initiative” which is the nightmare of the US Empire:

https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

The special role of Germany in the Empire´s Geo-Strategic “Games”

In a lecture at the “Chicago Council on Foreign Affairs” George Friedman, founder of “Stratfor”, explained in detail the long lasting efforts to keep_Russia_and_Germany_apart. This gains new strong actuality with the attraction the Eurasian project bears for Central European capital, particularly German capital, as manifested also in the Nordstream 2 project, which the US Empire_tries_to_sabotage by all means. Not even the doggish German role in supporting the Empire´s disastrous policy of destroying Africa for example by hosting the United_States_Africa_Command in Stuttgart and enable the US_drone_murders_via_Ramstein, or the docile acceptance of other US imperial actions saves Germany from intimidation and sanctions if the project will continue.

Well, there are deeper splits in the US Power between the core of the Neocon Power Elite – which is now closely associated with the Democratic Party – on one side, and the Trump circles very close to Israel (“Israel-Gate”) and Saudi Arabia, but both sides are very eager to pressurize Germany. As for Trump, his annoyance is also fired by the critical stance of the German government towards him (since the German government knows quite well that the final power is with the Neocon/Democrat faction).

Another “Crime” by Germany in the eyes of the US Empire

With the “Plandemic” of Covid-19 ravaging also the common people within the US and GB, Germany has somehow up to now got away relative mildly. Why is that so? Well, Neoliberalism wasn´t yet able to destroy the German health-service and “Social State” the way this happened in the US, GB and other Western Capitalist states. And the health measures taken were also somehow effective. This is surely seen as a disadvantage in keeping Germany under pressure.

As much as West Germany´s social advantages were welcomed by the “master” during Cold War as a shop window to show the East the “friendly face of Capitalism” and help attract Easterners to “Western values”, the remains of all those advantages (not yet fully dismantled after German reunification) are now a “bad example” within the West. Western Politicians still having a sense of social responsibility like for example Bernie_Sanders or Jeremy_Corbyn and their followers would like to have something like the German situation in their countries. In all Germany stands better at this point of the crisis than many other Western countries. What to do for the Empire in order to increase political pressure on the German government – and also to bring the number of Covid-19 cases up?

With all its potential of covert influence and operatives the Empire is having in Germany, surely they were able all the time to push rightist movements in Germany (see also “Operation_Gladio” which surely isn´t dead) in order to keep the German government under constant pressure (like they did with orchestrated “Islamist_Terror” as well). Thus we can almost be sure that they also push movements which rebel against the sense making health measure taken against the pandemic. To the “Deep State” of the US it doesn´t matter if those movements display “anti-American” connotations. To them it´s the result which counts.

Now in the Covid-19 crisis the “Shock Doctrine” and the “Strategy_of_Tension” is also working with many people just stressed by the necessary restrictions. Many fall into the trap of just seeing the psychological effects of the measures, they can be trapped into believing the whole pandemic is a hoax just only to intimidate them, but it isn´t a hoax (though surely they should be intimidated), it´s a bio attack (or, for that at least a serious pandemic)! And to be clear, also many people with no rightist affiliations fall into the trap, even leftists can be fooled. There is the absurd situation that people wave the German constitution and think they are fighting for freedom, whereas they are fooled into the Empire´s game!

If people are afraid of – possibly forced – vaccinations from dubious sources (I deeply mistrust the Gates Foundation) and increased surveillance, for which there are really reasons, they should know that rising numbers of cases in Germany are massively increasing those dangers.

Conclusion: Big Brother wants to give the German Government the

smell of a Color Revolution”!

Surely the US Power Elite doesn´t really want to topple the German government, the more since they were able to install a whole number of people deeply infected by Trans-Atlantic thinking and believes, for example via the “Atlantik-Bruecke”. But they want to give the German government the smell of a “Color_Revolution” to scare them. On this 29th of August here in Berlin we had a big demonstration against the Government and the measures taken against the pandemic. Surely the majority of demonstrators were no rightist radicals, but mainly frustrated by the discipline and restrictions the measures enforced against the pandemic. There were on the other side a whole number of rightist movements and agitators even calling to topple the government (even by force), including an attack_on_the_Reichstag. By and large it appears the whole thing was ending somehow peacefully.

But looking at those gatherings (including the one from 1st of August) one thing is clearly to be seen: it has no general political and socially based clear line from which a necessary fundamental reform of this society for more social justice and peace could result. For the majority of the participants it is based on frustration and anger about the situation (taking the government to be responsible whereas the virus is responsible – and those probably having released it). The gatherings have no concept, but probably many organizers are having an agenda. Ideologically it bears all hallmarks of a color revolution including determined rightist elements. It has not gained momentum (and as said probably is not designed to have). It is also a symptom of (inspired) fragmentation.

For those left comrades being in the danger to mistake all these things as a beginning revolution for the better, I´d tell them, this is ideologically just a “Mini-Maidan”, designed in the end to scare the German Government into even more obedience towards the US and to let Germany be affected the way other Western countries are ravaged by Covid-19.

A proper political and social upheaval would be based on demands to divert the funds used for aggressive NATO policy into the repair of the social and economic pandemic damage and to fight the ever more growing social and economic injustice! And, indeed, we need a political revolution against the transatlantic_dominance!

Ok, back to my other projects!

Andreas Schlüter

List of my articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Against misinterpretation of Covid-19 statistics: https://www.facebook.com/watch/live/?v=4326710077404117&ref=watch_permalink

deutsche Version

Das US-Imperium und die besondere Rolle Deutschlands

Die Machtelite der USA ist fest entschlossen, trotz ihrer offensichtlichen wirtschaftlichen Schwäche im Vergleich zur wachsenden Wirtschaftsmacht in Eurasien, ihre Anstrengungen fortzusetzen, um die volle_Kontrolle über die Welt zu erlangen. Sie zeigt immer wieder, dass sie nicht bereit ist, Gleichgestellte in dieser Welt zu akzeptieren. Die Träume, die nach dem Zusammenbruch des Ostblocks Ende der achtziger Jahre aufgrund des vom Westen aufgezwungenen Wettrüstens aufgeblüht sind, sind nicht beendet. Diese Träume wurden durch die Phase des wirtschaftlichen Niedergangs Russlands in den neunziger Jahren genährt, als die USA den Alkoholiker Jelzin_wieder_zum_Praesidenten-machten.

Bald wurde das Versprechen des Westens an Russland, die_NATO_nicht_nach_Osten_zu_erweitern, gebrochen. Die „Terroristenkarte“ wurde ausgespielt, um auch Russland und China (ebenfalls gezielt) in ihr Spiel einzuweben. Sie wurden ziemlich lange getäuscht, insbesondere mit dem „Urknall“ Nine Eleven, dem „Meisterwerk_der_False-Flag-Operationen“. Niemand, der sich seither wirklich ernsthaft mit den Ereignissen um „Nine Eleven“ beschäftigt hat, kann heute den „Inside Job“ leugnen, außer er hätte eine Agenda.

Wahrscheinlich war es nur die israelische Machtelite, die über das Spiel von_Anfang_an_Bescheid_wusste und es in zweierlei Hinsicht mochte. Es war auch die Grundlage für Israels „Krieg gegen den Terrorismus“ (gemeint ist der Krieg gegen die Palästinenser) und eine fantastische Spielwiese für die Erpressung des involvierten Teils der US-Machtelite, der Neocon-Fraktion. Aber die ausgedehnten militaristischen Operationen im Nahen und Mittleren Osten schwächten die US-Wirtschaft, und dann führte auch die Deindustrialisierung_der_USA, die immer mehr Produktion nach Asien, insbesondere China, verlagerte, zu einem „Blow Back“ und einer Stärkung der wirtschaftlichen Basis Chinas. Darüber hinaus gewann Russlands Politik mit der Machtübernahme Putins an Intelligenz zurück, und die Verbindungen zwischen Russland und China wuchsen, da die beiden die grimmige Entschlossenheit der USA erkannten, die absolute Dominanz über die Welt zu erlangen.

„Rebuilding America´s Defenses“

Vieles von dem, was wir in den letzten zwei Jahrzehnten beobachtet haben, wurde bereits in dem Papier „Rebuilding America’s Defenses“ angekündigt, das im September 2000 vom Neocon Think Tank „Project for the New American Century“ herausgegeben wurde:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Man findet dort nicht nur eine Art „Ankündigung“ von „Nine Eleven“ auf Seite 51 (im Zusammenhang mit der Klage, wie schwer es sei, nach dem Ende des Kalten Krieges der Öffentlichkeit weitere Aufrüstung zu „verkaufen“):

Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.„, sondern findet auf S. 60 auch noch:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“, was auf Deutsch heißt: Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die spezifische Genotypen angreifen können, könnten die biolgische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors in ein nützliches politisches Instrument transformieren“ (Übersetzung vom Autor).

Die aktuelle Pandemie trägt alle Fingerabdrücke eines orchestrierten Bioangriffs, der multifunktional ist, wie hier ausgeführt wird:

Eine existenzielle Frage und zwei sehr verschiedene Antworten”: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

Sie richtet sich auch gegen die chinesisch-russischen Bemühungen um den Aufbau einer „eurasischen Kooperation“, die sich in der „Belt_and_Road_Initiative“ manifestiert, die der Alptraum des US-Imperiums ist.

Die besondere Rolle Deutschlands in den geostrategischen „Spielen“ des Imperiums

In_einem_Vortrag vor dem „Chicago Council on Foreign Affairs“ erläuterte George Friedman, der Gründer von „Stratfor“, ausführlich die langjährigen US-Bemühungen, Russland und Deutschland voneinander fernzuhalten. Diese gewinnen mit der Anziehungskraft, die das eurasische Projekt auf die mitteleuropäische, insbesondere deutsche Kapital ausübt, eine neue starke Aktualität, die sich auch im Nord_Stream_2 Projekt manifestiert, das das US-Imperium mit_allen_Mitteln_zu_sabotieren versucht. Nicht einmal die unterwürfige deutsche Rolle bei der Unterstützung der widerlichenen Politik des US-Imperiums zur Zerstörung Afrikas, z.B. durch die „Beherbergung“ des United_States_Africa_Command in Stuttgart sowie die logistische Unterstützung der US_Dronenmorde_via_Ramstein, oder die fügsame Akzeptanz anderer Aktionen des US-Imperiums bewahrt Deutschland vor Einschüchterung und Sanktionen, wenn das Projekt Nordstream 2 fortgesetzt wird.

Nun, es gibt tiefere Spaltungen in der US-Macht zwischen dem Kern der Neokonservativen Machtelite – die jetzt eng mit der Demokratischen Partei verbunden ist – auf der einen Seite und den Trump-Kreisen, die Israel (auch_in_sonderbar_gespaltener_Haltung) und Saudi-Arabien sehr nahe stehen, aber beide Seiten sind sehr bestrebt, Deutschland unter Druck zu setzen. Was Trump betrifft, so wird sein Ärger auch durch die kritische Haltung der deutschen Regierung ihm gegenüber geschürt (da die deutsche Regierung recht gut weiß, dass die letzte Macht bei der Neocon/Demokraten Fraktion liegt).

Ein weiteres „Verbrechen“ Deutschlands in den Augen des US-Imperiums

In der „Plandemie“ Covid-19, die auch das „gemeine Volk“ in den USA und Großbritannien schwer betrifft, ist Deutschland bisher irgendwie relativ glimpflich davongekommen. Warum ist das so? Nun, der Neoliberalismus war noch nicht in der Lage, das deutsche Gesundheitswesen und den „Sozialstaat“ so zu zerstören, dass er auf einem Stand sei, wie dies in den USA, Großbritannien und anderen westlichen kapitalistischen Staaten der Fall ist. Und die ergriffenen Gesundheitsmaßnahmen waren auch irgendwie wirksam. Dies wird sicherlich vom Imperium als ein Nachteil angesehen, um Deutschland unter Druck zu halten.

So sehr der „große Meister“ die sozialen Vorteile Westdeutschlands während des Kalten Krieges als_Schaufenster begrüßte und benutzte, um dem Osten das „freundliche Gesicht des Kapitalismus“ zu zeigen und dazu beizutragen, die Menschen im Osten für „westliche Werte“ zu gewinnen, so sehr sind die Reste all dieser Vorteile (die nach der deutschen Wiedervereinigung noch nicht vollständig abgebaut wurden) heute ein „schlechtes Beispiel“ innerhalb des Westens. Westliche Politiker, die noch immer ein soziales Verantwortungsgefühl wie Bernie_Sanders oder Jeremy_Corbyn haben, und ihre Anhänger hätten gerne so etwas wie die deutsche Situation in ihren Ländern. Insgesamt steht Deutschland an diesem Punkt der Krise besser_da_als_viele_andere westliche Länder. Was kann das Imperium tun, um den politischen Druck auf die deutsche Regierung zu erhöhen – und auch um die Zahl der Covid-19-Fälle zu erhöhen?

Mit all seinem Potential an verdecktem Einfluss und Agenten, die das US-Imperium in Deutschland hat, waren sie sicherlich die ganze Zeit in der Lage, rechtsgerichtete Bewegungen in Deutschland fördern (siehe auch „Gladio“, das sicher nicht tot ist), um die deutsche Regierung ständig unter Druck zu halten (wie sie es auch mit dem orchestrierten „islamistischen_Terror“ getan haben). So können wir sicher sein, dass sie auch Bewegungen fördern, die gegen die sinnvollen gesundheitspolitischen Maßnahmen gegen die Pandemie rebellieren. Für den „Deep State“ der USA spielt es keine Rolle, ob diese Bewegungen „antiamerikanische“ Konnotationen aufweisen. Für sie zählt das Ergebnis.

Jetzt in der Covid-19-Krise funktioniert die „Schockdoktrin“ und die „Strategie der Spannung“ auch bei vielen Menschen, die gerade durch die notwendigen Einschränkungen gestresst sind. Viele tappen in die Falle, nur die psychologischen Auswirkungen der Maßnahmen zu sehen, sie können in dem Glauben gefangen werden, die ganze Pandemie sei ein Schwindel, nur um sie einzuschüchtern, aber es ist kein Schwindel (obwohl sie sicherlich eingeschüchtert werden sollten), es ist höchstwahrscheinlic ein Bioangriff (oder zumindest eine ernsthafte Pandemie)! Und um es klar zu sagen, auch viele Menschen ohne „Rechtslastigkeit“ fallen in die Falle, selbst Linke lassen sich täuschen. Da gibt es die absurde Situation, dass die Menschen mit der deutschen Verfassung winken und glauben, für die Freiheit zu kämpfen, während sie in das Spiel des US-Imperiums einbezogen werden!

Wenn die Menschen Angst vor – möglicherweise zwangsweisen – Impfungen aus zweifelhaften Quellen (ich misstraue der Gates Foundation zutiefst) und verstärkter Überwachung haben, wofür es wirklich Gründe gibt, dann sollten sie wissen, dass steigende Fallzahlen in Deutschland diese Gefahren massiv erhöhen.

Schlussfolgerung: Big Brother will die deutsche Regierung

den „Geruch einer Farbenrevolution“ riechen lassen!

Sicherlich will die US-Machtelite die deutsche Regierung nicht wirklich stürzen, zumal sie eine ganze Reihe von Figuren zum Beispiel über die „Atlantik-Bruecke“ installieren konnte, die tief vom transatlantischen Denken und Glauben infiziert sind. Aber sie wollen der deutschen Regierung den Geruch einer Farbenrevolution geben, um sie weiter einzuschüchtern.

An diesem 29. August hatten wir hier in Berlin eine große Demonstration gegen die Regierung und die Maßnahmen, die gegen die Pandemie ergriffen wurden. Sicherlich waren die meisten Demonstranten keine Rechtsradikalen, sondern vor allem frustriert über die nötige Disziplin und die Einschränkungen durch die Maßnahmen, die gegen die Pandemie durchgesetzt wurden. Auf der anderen Seite gab es eine ganze Reihe von rechten Bewegungen und Agitatoren, die sogar den Sturz_der_Bundesregierung wünschten oder dazu aufriefen (sogar mit Gewalt).

Und schließlich schließlich kam es noch zu einem Gipfel des Wahnsinns mit einem „trumpistischen“ (?) Eklat (einschließlich einer Reihe von US-Fahnen):

https://www.youtube.com/watch?v=lrk8KEF-1tI&feature=youtu.be

Im Großen und Ganzen ist das Ganze vorerst irgendwie friedlich geendet.

Aber wenn man sich diese Versammlungen (einschließlich der vom 1. August) ansieht, ist eines klar zu erkennen: Es gibt keine allgemeine politische und sozial begründete klare Linie, aus der sich eine notwendige grundlegende Reform dieser Gesellschaft für mehr soziale Gerechtigkeit und Frieden ergeben könnte. Für die Mehrheit der Teilnehmer beruht sie auf Frustration und Ärger über die Situation (wobei die Regierung zur Verantwortung gezogen wird, während das Virus verantwortlich ist).

Die Versammlungen haben kein Konzept, aber wahrscheinlich haben viele Organisatoren eine Agenda. Ideologisch gesehen tragen die derzeitigen Proteste alle Merkmale einer „Farbenrevolution“, einschließlich entschlossener rechtsgerichteter Elemente. Sie hat keine wirkliche Dominanz gewonnen (und ist, wie gesagt, wahrscheinlich auch nicht dafür gedacht). Sie ist aber auch ein Symptom der (intendierten) Fragmentierung.

Den linken Genossen, die in der Gefahr sind, all diese Dinge als eine beginnende Revolution zum Besseren zu missverstehen, würde ich sagen, dass dies ideologisch gesehen nur ein „Mini-Maidan“ ist, der letztlich darauf abzielt, die deutsche Regierung zu noch mehr Gehorsam gegenüber den USA zu zwingen und Deutschland so von Covid-19 betroffen werden zu lassen, wie das in anderen westlichen Ländern der Fall ist.

Ein richtiger politischer und sozialer Umbruch müsste von der Forderung ausgehen, die für eine aggressive NATO-Politik verwendeten Mittel in die Reparatur der sozialen und wirtschaftlichen Pandemieschäden umzuleiten und die immer größer werdende soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit zu bekämpfen! Und in der Tat brauchen wir eine politische Revolution_gegen_die_transatlantische_Dominanz!

Ok, zurück zu meinen anderen Projekten!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

soviet-war-memorial

Deutsche Version unten

End of WW II in Europe 75 Years ago – And a Grim Future?!

For the liberation of Europe from Nazi Barbarism our thanks have to go to the millions of Soviet Soldiers who carried the heaviest burden and gave their lives to end the nightmare in Europe – and also to those Soldiers from the other allies.

Most probably especially the Soviet Soldiers with their enormous contribution saved Germany from becoming the first test field for the Nuclear Bomb which was then instead tested in Hiroshima and Nagasaki against already practically defeated Japan! Thank you, Red Army, for saving Germany also from the nuclear disaster!

Has World Peace been the Consequence of the Nightmare?

Mostly unknown in the Western World is to which extend part of US_capital_helped_the_Nazis to power. Also vastly unknown is that the US military was dreaming of pulverizing_their_former_ally, the Soviet Union to ashes short time after WW II. A fierce struggle of those forces was also aimed at the total dominance about the world which hit especially the Southern Hemisphere hard and has claimed millions of lives up to now, like for_example_in_Central_Africa.

The US Empire was successful in destroying the East Bloc and thus „ending the Cold War“. But no „peace dividend“ in sight. They want the „whole_cake“.

Being driven by their nightmare_of_a_Eurasian_Cooperation from China to the Atlantic the US Power Elite have a rapidly developing China and a refreshed Russia on top of their „Eating List“. The CIA works on „Mind Control“ (MKultra). In its Think Tanks the US Power Elite dreams fascist dreams even of „Bio_War_as_a_politically_useful_tool“. And faced with the growing ecological and resource crisis they might have come to devilish conclusions culminating in anti-human_strategies which can be regarded as their „Final Solution“.

And What About Germany?

Instead of being thankful to the Russian people for their sacrifices and looking for a peaceful neighborhood with them, German governments are allowed by the reunited Germans to support the Western policy oft sanctions and encirclement against Russia.

The_concessions_of_those_days_Soviet_Union_are_answered_by_a_German_policy_of_infamy!

What is left of the post war slogan „never again“? German arms industry is flourishing and German arms are sold well even into regions of war and crisis! The German Governments allow the US to use their ground for imperial operations and even they let Ramstein_be_used as a relay station for ruthless US drone murders! The reunited Germany is far from really being the opposite of what they have been freed of 75 years ago. Looking at my country I see no real „Peace Force“ but a lousy vassal of Western Imperialism decorated with fake „Western Values“!

Germans, make no mistakes: your country will possibly be used as a battleground against Russia, the stationing of NATO nuclear arms will not make you safe, but will make you a target in case of Western aggression against Russia being stepped up. If my suspicion is true, you´re as well suffering from a US bio attack on the world. A numerically tiny but all too powerful class, the US Power Elite – which seems to wage_an_abscure_Revolution in front of our “closed eyes” – drives the World nearer and nearer to the abyss!

What makes me look into a grim future is the absence of real strong political resistance against all these developments, I fear for the worst, if people don´t wake up! Not too much reason to really enjoy the well respected „Day of Liberation“.

Andreas Schlüter

Now going back to my projects!

Deutsche Version

75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – und eine finstere Zukunft?!

Für die Befreiung Europas von der Nazibarbarei muss unser Dank an die Millionen sowjetischer Soldaten gehen, die die schwerste Last trugen und ihr Leben gaben, um den Alptraum in Europa zu beenden – und auch an die Soldaten der anderen Verbündeten.

Wahrscheinlich haben gerade die sowjetischen Soldaten mit ihrem enormen Beitrag Deutschland_davor_bewahrt, das erste Testfeld für die Atombombe zu werden, die dann stattdessen in Hiroshima und Nagasaki gegen das bereits praktisch besiegte Japan getestet wurde! Danke, Rote Armee, dass Du Deutschland wohl auch vor der Atomkatastrophe gerettet hast!

War der Weltfrieden die Folge des Albtraums?

Weitgehend unbekannt in der westlichen Welt ist, in welchem Umfang ein Teil des US-Kapitals den_Nazis_zur_Macht_verhalf. Weitgehend unbekannt ist auch, dass das US-Militär davon träumte, seinen ehemaligen Verbündeten, die Sowjetunion, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg atomar_zu_pulverisieren, ebenso, wie_auch_Churchill_dies_tat. Ein erbitterter Kampf dieser finsteren Kräfte zielte und zielt auch auf die totale Vorherrschaft über die Welt ab, die vor allem die südliche Hemisphäre hart traf und trifft, und bis heute Millionen von Menschenleben gefordert hat, wie_zum_Beispiel_Zentralafrika.

Dem US-Imperium gelang es, den Ostblock durch „Totrüsten“ zu zerstören und damit „den Kalten Krieg zu beenden“. Doch eine „Friedensdividende“ ist nicht in Sicht. Sie wollen den „ganzen_Kuchen„.

Von ihrem Alptraum einer eurasischen Kooperation von China bis zum Atlantik getrieben, hat die US-Machtelite ein sich rasch entwickelndes China und ein erholtes Russland an die Spitze ihrer „Essensliste“ gesetzt und scheut sich auch nicht, Europa_unter_Druck_zu_setzen. Die CIA arbeitet an „Mind Control“ (MKULTRA). In ihren Think Tanks träumt die US-Machtelite faschistische Träume sogar vom „Biokrieg_als_nuetzlichem_politischen_Werkzeug„. Und angesichts der wachsenden Umwelt- und Ressourcenkrise könnten sie zu teuflischen Schlussfolgerungen kommen, die in menschenfeindlichen Strategien gipfeln, die als ihre „Endlösung“ betrachtet werden können.

Und was ist mit Deutschland?

Anstatt dem russischen Volk für seine Opfer dankbar zu sein und eine friedliche Nachbarschaft mit ihm zu suchen, wird den deutschen Regierungen von den Deutschen erlaubt, die westliche Politik der Sanktionen und Einkreisung gegen Russland zu unterstützen. Nichts ist von Genschers Zusicherung geblieben, nach der Wiedervereinigung die NATO_nicht_nach_Osten_auszudehnen.

Was bleibt von dem Nachkriegsmotto „Nie wieder“ übrig? Die deutsche Rüstungsindustrie floriert und deutsche Waffen werden auch in Kriegs- und Krisenregionen gut verkauft! Die deutschen Regierungen erlauben den USA, ihren Boden für imperiale Operationen zu nutzen, und sie lassen sogar zu, dass Ramstein_als_Relais-Station für rücksichtslose US-Drohnenmorde benutzt wird! Das wiedervereinigte Deutschland ist weit davon entfernt, wirklich das Gegenteil von dem zu sein, wovon es vor 75 Jahren befreit wurde. Wenn ich mein Land betrachte, sehe ich keine „Friedensmacht“, sondern einen lausigen Vasallen des westlichen Imperialismus, der mit falschen „westlichen Werten“ dekoriert ist!

Deutsche, macht keine Fehler: Euer Land wird möglicherweise als Schlachtfeld gegen Russland benutzt werden, die Stationierung von NATO-Nuklearwaffen wird Euch nicht sicher machen, aber Ihr werdet zur Zielscheibe für den Fall, dass die westliche Aggression gegen Russland verstärkt wird. Wenn mein Verdacht zutrifft, leiden auch wir unter einem Bioangriff der USA auf die Welt. Als zahlenmäßig winzige, aber allzu mächtige Klasse treibt die US-Machtelite die Welt immer näher an den Abgrund! Sie hat wohl auf die existenziellen Fragen von Ökologie- und Rohstoffkrise eine höchst unmenschliche_Antwort parat.

Was mich in eine düstere Zukunft blicken lässt, ist das Fehlen eines wirklich starken politischen Widerstands gegen all diese Entwicklungen, ich fürchte das Schlimmste, wenn die Menschen nicht aufwachen! Kein allzu großer Grund, den viel beachteten „Tag der Befreiung“ wirklich zu genießen.

Andreas Schlüter

Nun geht es zurück an meine Projekte!

gladio-darknet

deutsche Version unten

Darknet: The Smell oft Gladio 2.0

Last Friday it was announced that the German_Police_closed_down an illegal monumental internet server center located in a former NATO bunker formerly run by the German forces. The server center indeed solely served “dark net” activities linked to organized crime dealing with drugs, weapons_and_other_dangerous_stuff. The bunker had been sold to a rich Dutchman who is the main suspect among the thirteen people being under investigation.

Heee, a former NATO bunker, left with a lot of “security installations” just sold of to a rich guy? As if anybody could just buy such installation! There must have been a “guiding hand” in this process. To me it smells from “Gladio”, well, say Gladio 2.0! And it seems, Gladio “went Cyber”! What was to be expected in “modern times”, since it would be useful to shift money, weapons and other “useful” items for covert operations and gain more blackmail power like also in the case of the “Epstein_Network”.

What was/is Gladio?

Gladio was the name of the branch oft “NATO´s secret Armies”, now generally used for those structures. Originally those structures were formed by the US and GB as a “stay behind army” for an allegedly possible Soviet Invasion of West Europe. From the beginning extreme rightist personnel including outright fascist and Nazi personnel were recruited. In Germany an “outstanding” henchman was Nazi-General Reinhard_Gehlen being “astonishingly” entrusted with building up Germany´s “Bundesnachrichtendienst”.

Soon the aim of the secret armies was shifted to prevent leftist developments in West European countries and keep their governments, the “allies”, better called vassals, under pressure. And soon the methods of those structures shifted_to_organized_terror. The Swiss Historian Daniele Ganser earned fame among criticaly thinking people. He did a lot of research on the applied “Strategy_of_Tension”. Often the terrorist activities were masked as done by extremist leftist, in Italy on the “Red Brigades”, “False Flag operations” became “standard operation procedure”. But it seems that even leftist groups were at times infiltrated.

In the mainstream media Gladio, if ever talked about like in German “Spiegel”, it is treated as a sole thing of the Cold War. But be sure, those structures are not dead. US lead NATO expansion revealed that the US Power Elite was eager to expand its grip further. Also there were fears that in a unified Germany Socialism – though failed in the concrete form – might find an echo.

But that´s not all, the US Power Elite is shaken by their “nightmares”. Indeed central Europe capital could find interesting chances with the Chinese-Russian project of “Eurasian_Cooperation”. Thus it would be very naive to believe “Gladio” would be over! And we should know that the CIA is the organized_crime_branch of the US Power Elite! The strategy of tension is going on, the European Governments, especially that of Germany, have to be kept under pressure.

Indeed, for the one who wants to see, Gladio surfaced also with the case of the “National_Socialist_Underground” and nowadays with extremist_right_networks also in_the_German_Forces and connected to the “Prepper-scene”, which gained attention with the mysterious case of the German_Offiver_Franco_Albrecht. Many of the publications referred to here including “Prospect_Magazine” – though boasting to be “The magazine with more range and intellectual depth than any other” – are falling short of naming the obvious possibility: that all this can plausibly be explained with Gladio!

Well, if really ready to see the Gladio-connection, one might take this as another example how much terrible developments in Europe and particularly Germany got “inspired_by_the_US”!

Changed Attitude of Europe´s Governments?

As much as those days West Europe´s governments were bribed or blackmailed into complicity with Gladio policy (and still unwilling to reveal the past) at least because of their economic interests differing from that of the US it seems they might try to loosen that pressure. Their problem: if they go too far with their desire for a more independent policy, “terror_might_be_coming”! But the problem is also that there are still quite a large number oft people in German administrative organizations who “carry on two shoulders”, means, who work in service of the “Empire”. This is clearly shown with the various cover ups of the recent events named above.

Anyway, it seems some actions are taken in as far as already in May this year police landed a blow_against_a_dark_web_marketplace. It will be seen how far German authorities are willing to really end those activities.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Darknet: Der Geruch von Gladio 2.0

Am vergangenen Freitag wurde bekannt gegeben, dass die Polizei am Donnerstag zusammen mit der GSG9 ein illegales, monumentales Internet-Serverzentrum in einem ehemaligen NATO-Bunker, der früher von den deutschen Streitkräften betrieben wurde, ausgehoben_hat. Das Serverzentrum diente in der Tat ausschließlich „DarkNet“-Aktivitäten im Zusammenhang mit dem organisierten Verbrechen im Umgang mit Drogen, Waffen, Kinderpornografie und anderen gefährlichen Dingen. Der Bunker in Traben-Trarbach an der Mosel war an einen reichen Holländer verkauft worden, der der Hauptverdächtige unter den dreizehn verdächtigen Personen sein soll. Ein gewaltiges Polizeiaufgebot hat nach_5_Jahren_Ermittlingsarbeit_zugeschlagen.

Heee, ein ehemaliger NATO-Bunker, der mit einer Menge „Sicherheitseinrichtungen“ ausgestattet war, wurde an einen reichen Mann verkauft? Als ob irgendjemand einfach eine solche Einrichtung kaufen könnte! In diesem Vorgang muss es wohl eine „helfende Hand“ gegeben haben. Für mich riecht es nach „Gladio“, na ja, sagen wir mal Gladio 2.0!

Was war/ist Gladio?

Gladio war der Name des italienischen Zweigs der „Geheimarmeen der NATO“ in Europa, der heute allgemein für diese Strukturen verwendet wird. Ursprünglich wurden diese Strukturen von den USA und Großbritannien als sogenannte „Stay behind Armee“ für eine angeblich mögliche sowjetische Invasion Westeuropas gebildet. Von Anfang an wurde dafür rechtsextremes Personal rekrutiert, einschließlich Faschisten und Nazis. Schnell verlagerte sich das Ziel dazu, linke Entwicklungen in westeuropäischen Ländern zu verhindern und ihre Regierungen, die „Verbündeten“, besser gesagt Vasallen, unter Druck zu halten. Bald haben sich die Methoden auf organisierten Terror verlagert. Der Schweizer Historiker Daniele Ganser wurde unter kritisch denkenden Menschen sehr bekannt. Er hat sehr umfänglich über diese_Strukturen recherchiert. Auch Elias Davidson hat viel zur „Strategie_der_Spannung“ gearbeitet. Oft wurden die terroristischen Aktivitäten „extremistischen Linken“ angehängt, in Italien oft den „Roten Brigaden“, es waren aber „Operation unter falscher Flagge“.

Wenn in den Massenmedien jemals wie im „Spiegel“ darüber gesprochen wird, wird dies ausschließlich als eine Sache des Kalten Krieges behandelt. Aber man sei sicher, dass diese Strukturen nicht tot sind. Die US-geführte NATO-Erweiterung zeigt, dass die US-Machtelite bestrebt ist, ihren Einfluss immer weiter auszubauen. Auch gab es Befürchtungen, dass in einem vereinten Deutschland der Sozialismus – obwohl er in der konkreten Form gescheitert ist – ein Echo finden könnte.

Aber das ist noch nicht alles, die US-Machtelite wird von ihren „Albträumen gequält“. In der Tat könnte das mitteleuropäische Kapital mit dem chinesisch-russischen Projekt der „Eurasischen_Kooperation“ interessante Chancen der Entfaltung finden, hier unterscheiden sich Interessen der US-Machtelite deutlich nicht nur von denen der Bevölkerung Europas, sondern auch von denen vieler Reicher und Mächtiger in Europa. Dagegen glaubt die Machtelite „ein_Mittel_zu_haben“. Daher wäre es sehr naiv zu glauben, dass „Gladio“ vorbei wäre!

Es ist nun sehr gut vorstellbar, dass die „neuen“ Gladio-Strukturen sich des Darknets bedienen. Dies wäre einerseits zum Verschieben von Geld, Waffen und anderen „Utensilien“ der verdeckten Operationen „nützlich“, zum Anderen aber auch als Grundlage für Erpressungen, wie dies auch beim Epstein-Netzwerk der Fall war. Existieren diese Strukturen wirklich noch, wofür es eben viele palusible Hinweise gibt, ist es klar, dass sie „mit der Zeit gehen“!

Tatsächlich gibt es viele Vorkommnisse, die auf ein „Weiterarbeiten“ der Gladio-Strukturen hindeuten. Insbesondere der „NSU-Komplex“ (auch mit den ungeheuerlichen Vorgängen um die Ermordung der Polizistin Michele_Kiesewetter) sowie die bedrohlichen Zeichen für rechtsextreme_Netzwerke_in_der_Bundeswehr und der „Prepper-Szene“, wie sie im Zusammenhang mit dem Oberleutnant Franco Albrecht dem „Puppenspiel“ zutage getreten sind, sind hier zu nennen.

Vielleicht eine veränderte Haltung der europäischen Regierungen?

So wie die Regierungen Westeuropas damals bestochen oder erpresst wurden, um sich der Gladio-Poitik zu unterwerfen (und immer noch nicht bereit sind, diese Vergangenheit offenzulegen), scheint es, als ob sie nun versuchen würden, sich vorsichtig ein wenig aus dem Griff der USA zu lösen. Ihr Problem: Wenn sie mit ihrem Wunsch nach einer unabhängiger werdenden Politik zu weit gehen, wird „der_Terror_kommen„! Gabriel bestreitet das zwar, aber Glen Greenwald ist glaubwürdig in seiner im „Spiegel“ kolportierten Aussage dazu, was Gabriel ihm auf die Frage, warum Deutschland Snowden kein Asyl gewähren würde, geantwortet habe: „Sie haben uns gesagt, sie würden uns nicht mehr an ihren Erkenntnissen über Verschwörungen und anderen Einsichten der Geheimdienste teilhaben lassen“!

Das große Problem ist aber, dass es in deutschen Regierungs- und Verwaltungsorganisationen eine ganze Reihe von Menschen gibt, die „auf zwei Schultern“ stehen, also im Dienst des „Imperiums“ stehen.

Wie auch immer, es sieht so aus, als ob einige Maßnahmen bereits im Mai dieses Jahres ergriffen wurden, mit einem Schlag gegen den Darknet-Betreiber „Wall_Street_Market“. Es wird sich zeigen, inwieweit die deutschen Behörden bereit sind, diese Aktivitäten wirklich einzudämmen.

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Die Verschleierung um die Ermordung von Michèle Kiesewetter: ein unglaublicher Skandal!” https://wipokuli.wordpress.com/2017/04/26/die-verschleierung-um-die-ermordung-von-michele-kiesewetter-ein-unglaublicher-skandal/

Gladio, “NSU” & Geheimdienste: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/12/%e2%80%9egladio-eine-%e2%80%9euntote-organisation/

https://www.nachdenkseiten.de/?p=47631

http://julius-hensel.ch/2014/01/nsu-tiefer-staat/

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39126/1.html

http://friedensblick.de/10883/gladio-nsu-terror/

https://deutsch.rt.com/inland/35774-terror-in-deutschland-nsu-stay/

http://www.cicero.de/berliner-republik/nsu-leichenhirn-im-sondermuell/60384

http://www.gmx.net/magazine/panorama/fall-peggy/peggy-knobloch-nsu-uwe-boehnhardt-theorien-dna-fund-31959434

http://www.morgenpost.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

https://hajofunke.wordpress.com/category/tino-brandt/

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bericht-bringt-nsu-terrorist-mit-mordfall-in-verbindung-fall-peggy-dna-von-uwe-boehnhardt-auf-ihrem-skelett.f18d8f2f-c132-46b6-8553-f483d98855d7.html

http://www.taz.de/!5025803/

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/fall-peggy-hinweise-auf-kindesmissbrauch-im-nsu-umfeld/14687132-2.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.untersuchungsausschuss-finanzierte-sich-der-nsu-ueber-zuhaelterei-von-kindern.318cd538-85ca-410c-a999-119d694489ad.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/verdacht-auf-kindesmissbrauch-neonazi-und-zeuge-im-nsu-prozess-sitzt-in-u-haft/10110170.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/tino-brandt-urteil-missbrauch-landegricht-gera

The Presidents of the two militarily most powerful – and antagonistic- countries, together holding about ninety percent of world´s nuclear armament, meet and US politicians as well as European politicians are going wild instead of jubilating that the dangers of a “nuclear Armageddon” are getting reduced. In the US the President is blamed for not being loyal to its secret services, which try to smear him with absurd “Russia-Gate” accusations including accusations_of_treason (it should not be forgotten into how many elections_abroad_the_US_have_interfered) One might presume that loyalty has to go the other way round. A German “political analyst”, Elmar Thevesen, is even calling_for_coup against Trump. Permanent fire against a US President from domestic political circles as well as from close allies of this intensity the world has hardly ever seen. Is this only “Bowling for Madness”, or is there more behind?

Digging a bit deeper

The demand that the President should be loyal to his secret services which provided US Presidents many a times with false information expose the fact that a US President is far from being “the most powerful man on Earth”, but is supposed to be a puppet of the “Deep_State”. Strange enough (or not really) is that Trump is not accused of “Israel Gate”, though real “Israel_Firsters” like Sheldon_Adelson led Trump to collusions that allowed Netanyahu to boast that he_made_Trump_dump_the_Iran_Deal (leaving aside that Trump´s son in law is close to Netanyahu)!

Actually Trump (leaving also aside his pimp like character and hypertrophic ego) started his campaign with three important points, which even attracted left leaning people (who were aware of Clinton´s snake like character). Point one was his declared desire for détente with Russia, point two was his announced desire to get away from Regime-Change wars. Point three was the aim of reconstructing the industrial basis of the US.

All this wasn´t really based on any altruistic trait, but he was with all his ignorance clever enough to see that it is not desirable to survive a nuclear war (risked by the Neocons´ war games) in a bunker to find a destroyed world afterwards. He saw also how expensive the permanent wars are getting for the US society and those ones who might vote for him. Well, as for point three, it included putting the “Free Trade Religion” into question. The last aspect would have been more important for the Southern Hemisphere, since the ruling class of the US profits a lot from Free Trade (and wanted to force TTIP on the EU).

But he realized soon that he´d face a deadly danger from the side of the Neocons and the Deep State. So he became fully determined to slip under Israel´s and MOSSAD´s protection by making Israel´s regional agenda his own. That might also have strengthened his plan for détente with Russia since Israel´s power elite harbors some dreams of getting Russia on its side concerning the limitation of Iran´s influence in Syria (which_might_be_really_unrealistic).

Strange that many European_politicians_got_wild first over his plan to include Russia again into the G7 to become again G8. But, maybe they are very well aware that the real power is still held by the Neocons! But, maybe the whole affair is more complicated, maybe Trump could in the end become the US Power Elite´s “Plan_B”? Or are there more fractions within the US Power Elite and he might have some higher ranking support additional to the “Israel connection”? We might have to even dig deeper.

Digging to the Ground

The late German Professor Krysmanski_drew_a_fitting_picture of the Power Elite having gone from the general “Capitalist Class” to a super concentrated tiny number of the “Super Rich” (in money and power) forming almost feudalist circles. Since the days of Eisenhower already warning of the “Military_Industrial_Complex” this process has even gone further. That “Super Class” (not in number but in power) is united in the desire for world control. But they still have different revenues and prefer different strategies and tactics to that end.

Also the Super Rich need “intellectual servants” which might even be more important than the “functional Elite”. There are the “Think Tanks” being of great importance. They formed two different schools, the openly brutal “Neoconservatives” (members of them ironically originally coming from more left leaning circles), for example the “Project_For_The_New_American_Century”, and the more manipulative school of “Soft Power”. They liked to have “things done by others”, counting more on economic force and political infiltration.

Under Obama´s Presidency there was almost a hidden war_about_the_option_of_an_Iran_war. During the last years the Neocons gained more and more power, partly taking over the Democratic Party (formerly more associated with the “Soft Power”) especially through their “spear_head” Hillary Clinton.

Now, there might still be a third though smaller faction within the US Power Elite coming more from the classical industrial sector and from “Real Estate”. In part of that section more “realistic” conceptions about the need for an industrial basis for the US and some old tendencies from US “Isolationism” might have survived. No doubt that that section is also connected to older (dangerous) concepts of the US society and might have links to “near fascist” and racist anti-left mobsters. But there might well be some support from that side for Trump (despite strong tendencies among them for “Anti-Judaism”). Anyway, that section might find it easier to have an own view of a presently more multi-polar world (which doesn´t mean they would reject the chance for total world domination – in the end!).

Different Factions of the US Power Elite Concerning Strategy and Tactics – One Night Mare

The “real_nightmare” of almost all of the US Power Elite – which is following the concepts of the British geographer Halford_Mackinder and his “Heartland_Theory” – is the chance of the “Eurasian Cooperation” pushed by China and Russia, manifested in the “Iron Silk Road”, the Asian Infrastructure Investment Bank and the efforts especially on the side of the BRICS states to break away from the oil-dollar connection. This project of the Eurasian Cooperation is of no little attraction also to parts of European Capital. That is why the US is also somehow “waging war against the EU”. The “Ring of Fire” around Europe from Libya through Africa and Middle East into the Ukraine is also meant as a barrier against European participation in the Eurasian Cooperation.

The biggest part of the US Power Elite is dreaming of a repetition. That is the repetition of the way the US forced the Soviet Union to its knees by arms race. They want to do this with Russia and China – including all risks of WW III and a nuclear Armageddon.

Maybe Trump´s Backers Want to Revive Another old Concept

Maybe Trump really first and foremost sees the deadly dangers from a military confrontation with Russia (endangering his and his family´s life as well). But maybe his backers might include people having a real geo-strategic thinking who really have a strategy directed towards that nightmare of a Eurasian Cooperation. No doubt, generally unprincipled Trump could be directed by advisers without himself even seeing the full picture. That section of his backers could try to really make him “Plan_B” and then “sell” it also to more of the US Power Elite.

For the first part of the Cold War the US were confronted with an alliance between the Soviet Union and China. This alliance was surely burdened by the contradictions over who should lead the “Socialist Bloc” to victory. Should it be Russia (which had colonized great parts of East Asia) or China with its thousands of years old culture, having again come to its feet by massive support from the Soviet Union (also damaging Chinese pride). Ideological splits came with Khrushchew´s policy of “De-Stalinization” and SU´s policy of “peaceful coexistence”, thus by different treatment on the side of the US other than the US-treatment of China those days. All lead to the dramatic “Sino-Soviet_split”. There were a number of crisis and even military confrontations in 1969. But the US might have had a covert hand also in firing contradictions.

Anyway, Nixon then saw the chance to make the split final by approaching China and leaving the SU aside. And Milton_Friedman did a lot to “infect” China with Capitalism in a way making it more “revisionist” than China had accused the SU of being previously. Possibly part of Trump´s backers dream of that repetition, but instead of turning now to China (now the economically stronger part of the Russia-China alliance and world´s second biggest economy) turning to Russia in a more “constructive way” (as the split between China and Russia started those days) trying to alienate Russia from China. They could likewise be dreaming to put Europe (where the governments were too much of vassals to take the chance of more closeness with Russia in time) under more “psychological” pressure and busy Europe even more with itself than “Brexit” did already.

Now Trump´s backers might see the chance to make him the real “Plan B” of greater parts of the US Power Elite. But Trump will have to compromise especially with the Neocons in many other ways, possibly including a war against Iran which might as well lead to a much more “extended war theatre” that could lead to an even greater conflict.

strategy-at-present-2

Strategy: “Fragmentation” of the “Old World”

European Politics in Disarray

It appears that the dominant factions of the US Power Elite have such a strong grip on the European Elites that those ones are not even able to follow national (Capitalist) interest, much less the interest of the “normal people” in peace and a more just society. The “Deep State” of the US extends into the deep state of European countries, particular Germany. The history of the “Gladio Network” should be well known by now. And there might be efforts to create more conflicts not only between European states, but also government crisis and social conflicts within the various European countries. It should be noticed that former Trump advisor Steve Bannon (surely belonging to the more strategically oriented Trump backer circles) will try to create more far_right_wing_movements in Europe. We might see more clashes between Soros inspired pseudo-Green circles (calling for “open borders for all”) and rightist (or fascist) movements, together being a cover up for the fundamental problems.

What “common” People have to know

We´re living in the age of “psychological_fragmentation”. Wild gone globalized US lead neoliberal “Super-Capitalism” is about to drive humanity at least to part extinction. Anyone who wants a better world for the majority of mankind has to know: we have to wage a three front struggle against this.

One front is the peace-question, the second front is the front for socio-economic justice and the third front is the ecological question (including climate). All these problems are closely interconnected. As long as the various forces in this struggle are fragmented (and been played one against the other) there is zero chance. The highly industrialized countries have a key role in the global development. Uprising against the capitalist forces in this world region is most important.

As long as people struggling for humanity just count on “Western Democracy”, their struggle is designed to fail. We´re no more living in a Democracy, but rather in a “Demoncracy”. Extended social upheaval is necessary and organizing independently from the existing political parties. At present the peace struggle is central but has to include the two other fronts.

For Europe it is important to have as a first step a “Revolution_against_US-dominace” and come to sound terms with Russia and China. The US has to be prevented from creating more fire in Europe´s surrounding. Likewise France and Britain have to be confronted for their strong participation in that “Ring of Fire” (especially_France_being_deeply_involved_into_the_plunder_of_Africa). If this “game” goes on the masses suffering from that onslaught in Europe´s surrounding will not be prevented from coming to the “eye of the hurricane” (Europe), dreaming of being more safe there, but possibly unwillingly creating open Fascism there.

Irrespective whether Trump survives the plans of his backers or whether he´ll be substituted by Vice President Pence or any other puppet of this or that faction of the US Power Elite, Capitalism has reached a stage, where humanity´s survival is massively at stake.

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

we-need-a-revolution-against-us

deutsche Version unten

Europe: There Will be no Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominace!

It must be clearly said again: there will be no social progress and no peace in Europe without a revolution against the US dominance!

Hear Paul_Craig_Roberts, former United States Assistant Secretary of the Treasury for Economic Policy in the Reagan administration about the role of the USA in the world:

https://www.youtube.com/watch?v=ihCVPVw2cm0

US politics is not based on Democracy, but dominated by the „Deep_State“, the real Power Elite of the US. That Power Elite is driven by the desire for World dominance and driven by their nightmares! Some of their Neocon Think Tank people like the cynic George_Friedman say very openly what they have in mind with Europe.

Hard time for Europe and particularly Germany to wake up and to see clearly:

No Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominace!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

nein-zum-krieg-collage

No to War! – Nein zum Krieg!

deutsche Version

Deutschland, Europa: es wird keinen Frieden und keinen sozialen Fortschritt ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz geben!

Es soll noch einmal in aller Klarheit gesagt werden: ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz wird es keinen sozialen Fortschritt und keinen Frieden in Europa geben! Leider wollen viele Politiker in diesem Lande das offenbar nicht begreifen. Zu den wenigen Klarsichtigen gehören Oskar_Lafontaine:

https://www.youtube.com/watch?v=R7VF36v3LOc

und Sahra Wagenknecht:

https://www.youtube.com/watch?v=Oz-RS8OQuMY

Einen seltenen Talkshow-Glücksfall gab es, als der General a. D. Kujat und der Orient-Spezialist Prof. Günther Meyer in der Phönix-Runde den „personifizierten Inkompetenzen“ zu Syrien „die Karten legten“:

https://www.youtube.com/watch?v=j_dzdl_2xy8

Es braucht dringend mehr Aufrechte und Klarsichtige, die die Nebelwände der Mainstream-Medien zerreißen. Wenn man in Europa nicht aufwacht, wird der „Krieg_gegen_den_Terror“ (der tatsächlich ein Terrorkrieg gegen den Süden und die Bürgerrechte ist) auch von europäischem Boden weitergehen, der einen Feuerring um Europa legt und immer mehr Flüchtlingsströme in Bewegung setzen. Bei kleinster „Widersetzlichkeit“ kann gegen Europa die „Schock-Strategie“ angewandt und „hässliche Ereignisse inszeniert werden, wenn die Agenten des US-Imperiums nicht aus ihren Funktionen entfernt werden.

Wie die US-Machtelite auf Europa schaut, das kann man zum Beispiel von dem Neocon „Think-Tanker“ George Friedman erfahren:

https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

Höchste Zeit, dass wir es lernen:

Kein Frieden und kein Fortschritt ohne Revolution gegen die US-Dominanz!

Andreas Schlüter

Links:

Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/