Amidst the Crisis: Will We Understand and Act Accordingly? – Inmitten der Krise: Werden wir verstehen und entsprechend handeln?

Veröffentlicht: August 19, 2020 in Politik, Wissenschaft
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

will-we-understand

Deutsche Version unten

Amidst the Crisis: Will We Understand and Act Accordingly?

No doubt, there is a pandemic ravaging the World. This is on top of the general ecologic and resource crisis Humanity is confronted with. At the same time this is a smoke screen under which a dangerous development concerning regional peace and World peace is emerging and all sorts of fantasies about digital control are tried to be put into reality.

There are strong indications that the pandemic might be orchestrated by the US Power Elite according_to_the_timeline of its emergence. Likewise that might have been the specific “anti-humanist” answer_by_the_Empire to the ecologic and resource crisis. But irrespective of the question whether it was orchestrated or not it is obviously been used by the powers that (shouldn´t) be in the sense of the “Shock Doctrine” in several ways. We see US lead NATO strategies being stepped up to encircle Russia and China, at the same time Western aggression against countries of the Southern Hemisphere “not in line” is also increasing. And we see Israel also stepping up its aggressions against its surrounding, bombing_Gaza_again and possibly including a monumental crime_against_Lebanon. At the same time capitalist concentration and digital control of large parts of the World is stepped up.

With all the increasing dangers we can observe a lot of confusion and splits within the left leaning forces. There are people who lump China and Russia together with the US Empire on basis of authoritarian traits within the first two countries, neglecting a more differenced analysis of their elites revenues and power basis, whereas Russia and China could (and to my view should) also be seen as necessary counter weights against total US dominance about this World, at times with a very optimistic view on them.

Also some take the policies of the US Empire and their European vassals simply as one, also not seeing the differences in their foundations and interests (as surfacing for example about “Nord-Stream_2”).

Then there are also even leftists denouncing_security_measures against Covid-19 within a number of countries like Germany, which has up to now experienced a relatively mild health crisis (most probably due to a health system still relatively intact since Neo-Liberalism wasn´t yet able to totally destroy it and according to exact those security measures). I believe the fact that Germany has up to now come out mildly wasn´t really pleasing the US Empire.

No doubt, the economic consequences of those measures are very harsh. What those ones on the left fighting against security measures don´t obviously understand, is that any government irrespective of its ideological foundation – if honestly wanting to keep society running – will take harsh actions in a state of emergency.

But why this split especially within the left? It´s part of the (possibly planned) shock effect (and “Shock_Doctrine”)! To have a successful socially oriented struggle for a more just and social society you need many people (and surely a clear line). Many qualities are needed, Energy, vigilance and possibly also a bit of impatience, analytical clearness, and also a cool mind including caution for example. Only few people combine these qualities in a balanced way. You have to make people work together who have some more of this and some more of that, people of different dispositions have to be hold in context.

With a suddenly starting and longer lasting shock situation, demanding lots of discipline that unity could be blown up. Stress might be too much for a whole number of people, even quite intelligent and learned ones. A number of them might tend to see only the superficial aspects (like the demanded discipline, which surely some adverse forces are trying_to_exploit) and belittle the fundamental threat. They might tend to take the danger more or less as a hoax (“singing in the dark forest”). So you can see people who are otherwise genuinely leftist somehow “side with Trump and Bolsorano” as far as the response to the measures the pandemic demands is concerned, and fall for a throughout Anarchist line at the same time.

Not to be misunderstood: when it comes to forced vaccinations (especially from “Gates controlled poison kitchens”) and digital surveillance you will see me on the barricades! But exactly to not end there we have to fight the pandemic – from which scores of people, especially the poor in this World and minorities in the West, are either dying or getting lasting damages – with discipline.

We have also to make clear to people that such a crisis exposes the fact that a neoliberal Capitalist and globalist World is not able to cope with such situation in an acceptable (for the majority of the people) way.

We have a long struggles ahead. At the same time I fear that the splitting will last for quite a time. The atmosphere of debate seems to be poisoned. I fear it needs some time of deeper analysis to mend those splits by creating a better understanding. I´ll take some time myself to give my little contribution to that!

Andreas Schlüter

See also my articles on the US: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Deutsche Version

Inmitten der Krise: Werden wir verstehen und entsprechend handeln?

Zweifellos gibt es eine Pandemie, die die Welt verwüstet. Diese kommt zu der allgemeinen Krise, der ökologischen und Ressourcenkrise hinzu, mit der die Menschheit konfrontiert ist. Gleichzeitig ist dies ein Nebelvorhang, unter dem sich eine gefährliche Entwicklung in Bezug auf den regionalen Frieden und den Weltfrieden abzeichnet und alle möglichen „feuchten Träume“ zur digitalen Kontrolle versucht werden, in die Realität umzusetzen.

Es gibt starke Anzeichen dafür, dass die Pandemie von der US-Machtelite entsprechend dem zeitlichen Ablauf orchestriert_worden sein könnte. Das könnte auch die spezifische „anti-humanistische“ Antwort auf die Umwelt- und Ressourcenkrise gewesen sein. Aber unabhängig von der Frage, ob sie orchestriert war oder nicht, wird sie offensichtlich von der US-Machtelite im Sinne der „Schock-Strategie“ auf verschiedene Weise benutzt. Wir sehen, dass die von den USA angeführte NATO-Strategie verstärkt wird, um Russland und China einzukreisen, gleichzeitig nimmt die westliche Aggression gegen Länder der südlichen Hemisphäre, die „nicht auf unserer Linie liegen“, ebenfalls zu. Und wir sehen auch, dass Israel seine Aggressionen gegen seine Umgebung verstärkt, den Gazastreifen erneut bombardiert und möglicherweise auch ein monumentales Verbrechen_gegen_den_Libanon verübt hat. Gleichzeitig wird die kapitalistische Konzentration und digitale Kontrolle großer Teile der Welt verstärkt.

Bei all den zunehmenden Gefahren können wir gleichzeitig eine Menge Verwirrung und Spaltungen innerhalb der linksgerichteten Kräfte beobachten. Es gibt Leute, die China und Russland auf der Grundlage autoritärer Tendenzen innerhalb der beiden erstgenannten Länder mit dem US-Imperium in einen Topf werfen und dabei eine differenziertere Analyse der Revenuen und der Machtbasis ihrer Eliten vernachlässigen, während man aber sehr wohl China und Russland als wichtige Gegenkräfte gegen eine totale US-Dominanz über die Welt sehen kann (und m. E. sollte). Auch nehmen manche die Politik des US-Imperiums und ihrer europäischen Vasallen einfach als eine Einheit wahr und sehen nicht die Unterschiede in ihren jeweiligen Grundlagen und Interessen, wie zum Beispiel gerade der Konflikt_zu_Nordstream_2 zeigt.

Dann gibt es sogar Linke, die die Sicherheitsmaßnahmen innerhalb einer Reihe von Ländern wie Deutschland anprangern, das bisher relativ glimpflich davon gekommen ist (höchstwahrscheinlich aufgrund eines Gesundheitssystems, das noch relativ intakt ist, da der Neoliberalismus es noch nicht völlig zerstören konnte, und genau diesen Sicherheitsmaßnahmen zufolge). Ich glaube, dass die Tatsache, dass Deutschland bisher relativ milde betroffen ist, dem US-Imperium nicht wirklich gefallen hat.

Zweifellos sind die wirtschaftlichen Folgen dieser Maßnahmen schlimm. Was diejenigen auf der linken Seite, die gegen Sicherheitsmaßnahmen kämpfen, offensichtlich_nicht_verstehen, ist, dass jede Regierung unabhängig von ihrer ideologischen Grundlage – wenn sie ehrlich die Gesellschaft am Laufen halten will – im Ausnahmezustand harte Maßnahmen ergreifen wird.

Aber warum diese Spaltung gerade innerhalb der Linken? Es ist Teil der (möglicherweise geplanten) Schockwirkung! Um einen erfolgreichen sozial orientierten Kampf für eine gerechtere und sozialere Gesellschaft zu führen, braucht man viele Menschen (und sicherlich eine klare Linie). Viele Qualitäten sind nötig, Energie, Wachsamkeit und vielleicht auch ein bisschen Ungeduld, analytische Klarheit und auch einen kühlen Kopf einschließlich der Vorsicht. Nur wenige Menschen kombinieren diese Eigenschaften in ausgewogener Weise. Man muss Menschen zusammenarbeiten lassen, die etwas mehr von diesem und etwas mehr von jenem haben, Menschen unterschiedlicher Veranlagung müssen im Kontext gehalten werden.

Bei einer plötzlich einsetzenden und länger anhaltenden Schocksituation, die viel Disziplin erfordert, könnte diese Einheit gesprengt werden. Der Stress könnte für eine ganze Reihe von Menschen zu viel sein, auch für recht intelligente und gebildete Menschen. Eine Reihe von ihnen könnte dazu neigen, nur die oberflächlichen Aspekte zu sehen (wie die geforderte Disziplin, die sicherlich einige feindliche Kräfte auszunutzen versuchen) und die grundlegende Bedrohung herabzuspielen. Sie könnten dazu neigen, die Gefahr als Schwindel zu betrachten („Singen im dunklen Wald“). Man kann also Leute sehen, die ansonsten wirklich auf der linken Seite stehen, nun aber „an der Seite von Trump und Bolsorano stehen“, wenn es um die Sicherheitsmaßnahmen bezüglich der Pandemie geht.

Um nicht missverstanden zu werden: Wenn es um Zwangsimpfungen (vor allem aus „von Gates kontrollierten Giftküchen“) und digitale Überwachung geht, wird man mich auf den Barrikaden sehen! Aber gerade um nicht dort zu enden, müssen wir die Pandemie – an der zahlreiche Menschen, vor allem die Armen dieser Welt und Minderheiten in den westlichen Ländern, entweder sterben oder bleibende Schäden davontragen – mit Disziplin bekämpfen.

Wir müssen den Menschen auch deutlich machen, dass eine solche Krise die Tatsache offenbart, dass eine neoliberale kapitalistische und auf diese Weise globalisierte Welt nicht in der Lage ist, mit einer solchen Situation in einer (für die Mehrheit der Menschen) akzeptablen Weise umzugehen (ganz ebenso, wie sie die ökologische und Rohstoffkrise nicht bewältigen kann).

Wir haben einen langen Kampf vor uns. Zugleich befürchte ich, dass die Spaltung noch einige Zeit andauern wird. Die Atmosphäre der Debatte scheint vergiftet zu sein. Ich fürchte, es braucht einige Zeit der tieferen Analyse, um diese Spaltung durch ein besseres Verständnis zu beheben. Ich werde mir nun Zeit nehmen, um meinen kleinen Beitrag dazu zu leisten!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Kommentare
  1. Beat Wick sagt:

    Unsere westliche Gesellschaft und angebliche Wertegemeinschaft ist geteilt in verschiedene Arten von Christen, Katholiken, Protestanten und dergleichen. Geteilt in verschiedene Arten von Sozialisten, Marxisten usw. Geteilt in verschiedene Arten von Atheisten, Agnostiker usw. Geteilt in verschiedene Arten von ………

    Die einen, je nach ihrer Art und sehr bescheidenen Möglichkeiten, unterstützen Bedürftige ebenso solidarisch wie sie Flüchtlingen, Emigranten Hilfe leisten, versuchen Ertrinkende zu retten ebenso wie Völkermord und Unterdrückung zu verhindern.

    Die andern, wie es scheint die überwiegende Mehrheit, lassen Ertrinkende sterben, befürworten und lassen Völkermorde durch Sanktionen an Bevölkerungen wie jene Syriens und anderen mehr und die Unterdrückung Palästinas bedenkenlos zu. Dies wird auf alle mögliche Art und Weise gerechtfertigt. Selbst auch von der grossen Mehrheit der Geistlichkeit unserer Kirchen.

    Die einen rufen Freiheit, Friede und ähnliches mehr und verhindern gleichzeitig, um ihrer Macht und Privilegien willen, was zu Frieden, Freiheit, Allgemeinwohl und Gleichwertigkeit führen könnte.

    Es wird, wie üblich, allseits vorgegaukelt und vorgetäuscht, konstruktive Veränderungen, Friede, Freiheit, seien umsonst zu haben. Ohne Solidarität (international sonst ist es keine Solidarität), ohne Vielfalt (stattdessen Einheitlichkeit), ohne Gleichwertigkeit (anstelle von Klassendenken), ohne Allgemeinwohl, ohne klare Abgrenzung (was nicht Ausgrenzung ist), ohne Respektierung des andern und seiner Meinung und ohne Beachtung der ‘Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte’ von 1948.
    Kurz gesagt: Sie wollen anderen vorgaukeln, der Teufel könne mit dem Beelzebub ausgetrieben werden und konstruktive Veränderung seien mit den als untauglich erwiesenen alten Rezepten und Methoden zu haben. Dies mit all ihren autoritären, elitären, klassendenkerischen, nationalistischen, fremdenfeindlichen und ähnlich destruktiven Mustern.

    Es wird vorgegaukelt Dialog führe zum Ziel. Doch diese Art von Dialog wie er in unserer Ge-sellschaft und in den Kommentarforen geführt wird, ist Verhinderung von echtem Dialog, Geht es doch um Machtkämpfe, darum, den anderen durch Argumente zu besiegen, mundtot zu machen, um Einschüchterung, Rechthaberei, Täuschung, Ablenkung.
    Echter, konstruktiver Dialog setzt gleiche Ebene (Gleichwertigkeit) und gleiches Ziel (Allge-meinwohl) voraus (So Eduard Said, Sari Nusseibeh und andere mehr).

    Gute Theorien, Ideologien, Systeme und dergleichen sind zwar nützlich, sind aber keine Auswege aus Orientierungs- und Perspektivlosigkeit.

    «Es geht nicht um Prinzipien, Ideologien und Systeme. Es geht nicht um Machtfragen. Es geht ums Leben» (So Karl Barth).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s