g20-0

An diesem Wochenende hat in meiner Vaterstadt Hamburg der großangelegte Gipfel der zwanzig_wichtigsten_Industrie-_und_Schwellenlaender sowie einer ganzen Reihe von Gast-Staaten und -Organisationen stattgefunden. Dieser Gruppe der 20 gehören 19 Staaten sowie die Europäische Union an. Die Länder sind: Argentinien, Australien, Brasilien, VR China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Kanada, Republik Korea, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien, Südafrika, Türkei und die USA.

g20-mitglieder

Protest gegen wen?

Somit trafen sich hier Vertreter mächtiger (und teils sehr unterschiedlicher) Interessen. Die Mächtigen einer ganzen Reihe von vertretenen Staaten (aber eben nur einer Reihe) sind in hohem Maße an den Problemen der Welt beteiligt. Das dies massiven Protest anziehen würde, war zu erwarten. Dass neben berechtigtem Protest und sinnvollen Aktionen sich auch recht “wilde Dinge” abspielen würden, die ihrerseits sehr unterschiedlichen Interessen dienen würden, war ebenso zu erwarten. Und nicht nur gesellschaftliche Gruppen werden sich beteiligt haben, aber dazu später mehr!

In den in der G20 direkt oder indirekt vertretenen Staaten leben knapp unter zwei Drittel der Weltbevölkerung. Sie erwirtschaften über 85 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP) und bestreiten rund drei Viertel des Welthandels (Stand Ende 2016).“ (Wikipedia). Bezogen auf die geplanten Proteste konnte man also sehr wohl mit Andreas Wehr fragen: “Wer_demonstriert_da_gegen_wen?”, bzw.: “berechtigte_Globalisierungskritik_oder_blinder_Aktionismus?”

Teure Gigantomanie

Selbstverständlich ist Kritik an der Gigantomanie der Veranstaltung durchaus berechtigt, wie auch Sahra_Wagenknecht richtig feststellt. Auch die kritische Betrachtung des G20 Gipfels durch die Linksfraktion hat Substanz. Ebenso sind “Randveranstaltungen” wie der Afrika-Konferenz Mitte Juni in Berlin zu kritisieren: “Minister Müller, die G20 Afrika-Konferenz und Paul Kagame: brennende Fragen”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/06/20/minister-mueller-die-g20-afrika-konferenz-und-paul-kagame-brennende-fragen/

Wenn Vertreter großer Teile der Welt unter deutschem Vorsitz zusammenkommen, lag zwar einesteils Deutschlands “Tor zur Welt”, Hamburg, nahe, aber eine Reihe von Auswirkungen auf die Stadt waren wahrlich voraussehbar. Da hätte doch vielleicht ein anderer Ort weniger Probleme bereitet. Ob diese vielleicht sogar gewollt waren, wird später noch betrachtet werden.

Teils undifferenzierter Protest und “Welcome to Hell”

g20-2

Das es viele Menschen gibt, die Anteil an den Problemen der Welt nehmen und das auch zeigen, belegt die Demonstration am 2. Juli vor dem Hamburger_Rathaus:

g20-protest

Das bei den friedlichen Demonstrationen sich auch undifferenzierter Schwachsinn artikulierte, dafür steht auch ein Plakat der LINKEn:

g20-linke-schwachsinn

Hier werden fröhlich Trump (nurmehr Marionette der US Neocon-Machtelite), Erdogan und Putin (der versucht, der US-Kriegstreiberei in den Arm zu fallen) zusammengemischt. Hirnverbrannt!

Was dann aber während des Gipfels die Bilder und Schlagzeilen bestimmte, war “Welcome_to_Hell”, die Bande, die sich auf ihrer Website rühmt, dass ihre Aktionen “gegen den Kapitalismus” gelungen wären. Die Bilder, die sie in “tätiger Zusammenarbeit” mit der Polizei erzeugt haben, werden insbesondere die Hamburger nicht von der Ungerechtigkeit der Welt, der Widerlichkeit des globalisierten Kapitalismus´ und der Kriegslüsternheit der US-Machtelite überzeugt haben, sondern helfen bei der Diffamierung linker Kritik und antiimperialistischen Handelns!

g20-1

Gezielte Ablenkung von den Grundfragen

Diese erzeugten Bilder sind eine (gezielte?) Ablenkung von den friedenspolitischen und sozialen Grundfragen.

Wer gefährdet unser aller Leben mit NATO-Kriegspolitik? Was entmachtet die Arbeitenden sowohl in den Industrieländern wie in den Ländern des globalen Südens? Die völlige Befreiung der Kapitalströme und die “Freihandelsreligion”! Was ist angesichts der enormen ökologischen Probleme der Welt und der nicht mehr wegzuleugnenden drohenden Klimakatastrophe dringend nötig? Eine wie immer geartete Hinwendung zu sozialistischen, also allgemeinwohl-orientierten Strukturen statt eines hemmungslos globalisierten Kapitalismus´! Aber dazu bedarf es intensiven Studiums der Zusammenhänge und einer Selbstorganisation mit langem Atem!

Und man muss dazu mit viel Geduld große Teile der Bevölkerung aufklären und organisieren. Mit diesem Chaos erreicht man natürlich das Gegenteil. Die Ablenkung von diesen Grundfragen soll eben mit der vom “Imperium” angewandten “Schock-Strategie” betrieben werden. Europa befindet sich durchaus in einer sehr problematischen Situation, von einem “Ring of Fire” umgeben, droht die “Sprengung_Europas”. Fehlen vernünftige linke Antworten auf die Situation, lachen sich die Rechten ins Fäustchen! Denen wird auch diese Randale natürlich wieder sehr nützen.

So haben diverse Kräfte es geschafft, dass nicht die imperiale Kriegsgefahr, lebensvernichtende Ausbeutung, die zunehmende Entrechtung der Arbeitenden durch die völlige Befreiung der Kapitalströme und die zunehmende Manipulation und geheimdienstliche Repression im Fokus stehen! Dies waren keine Linken, sondern teils hirnlose (dafür mit Smartphone ausgerüstete) Schwachköpfe, Chaos-Reisende (sicher auch Hooligans) und Agent Provocateurs. Sie haben sicher im Zusammenspiel mit einer Polizei, die “auch_nicht_ohne_ist, und fraglos eingangs auch provoziert hat, echter Imperialismus- und Gesellschaftskritik vorübergehend erfolgreich “das Wasser abgegraben”. Viele Hamburger ärgern sich nun auch nicht mehr über die teure Gigantomanie, die sie in ihrem Alltagsleben erheblich behindert hat, sondern über angebliche “Linksradikale”, die tatsächlich mit “links” verdammt wenig zu tun haben.

A bisserl Wahlbeeinflussung und vielleicht auch die “Strategie der Spannung”?

g20-scheissidee

War aber gar nicht seine!

Man kann nicht ausschließen, dass die Kanzlerin nicht traurig darüber wäre, wenn bei den Bundestagswahlen in Hamburg die Neigung bestehen würde, ihre Idee des Hamburger Gipfel-Ortes mit seinen schlimmen Auswirkungen der dortigen rot-grünen Koalition zugunsten der CDU anzulasten (ein Schelm, der Böses dabei denkt!). Hätte der Gipfel in Berlin stattgefunden, wären die Auswirkungen wohl eher direkt der Kanzlerin angelastet worden (ungeachtet der rot-rot-grünen Landeskoalition).

g20-polizei

Was man mit Sicherheit sagen kann: diese Vorkommnisse sind Wasser auf die Mühlen des Überwachungsstaates. Sie werden die “Berechtigung” des Verfassungsschutzes, “ein Auge auf linke Bewegungen” zu werfen, stützen. Ohnehin ist dieser Verfassungsschutz auf dem “transatlantischen Auge” blind. Der Verfassungsschutzbericht_ist_ein_Skandal, aber das wird den Bürgern nun noch schwerer zu vermitteln sein. Wer wird sich nun dafür interessieren, dass man Maaßen und de Maiziere durchaus für US-Agenten halten könnte?

g20-schwarzer-block

Bei dieser “Nützlichkeit” der Vorkommnisse für die “Transatlantischen Kräfte” liegt der Gedanke an die “Strategie_der_Spannung” nicht fern. Das hier zusätzlich gesteuert (auch George_Soros ist immer für so etwas “gut”) wurde, scheint mir nicht auszuschließen. Wenn ehrliche Linke die Rolle des “Schwarzen_Blocks” nicht verstehen und dieser Formation etwa Verständnis entgegenbrächten, würden sie sich zu “nützlichen Idioten” machen!

Andreas Schlüter

Linksammlung zu meinen Artikeln über Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

A wonderful News:

ich-on-air-again

is “on air” again!

Best wishes for further successful work

in making the public aware of the atrocities

perpetrated against mankind!

Happy Weekend, dear Tom!

Andreas Schlüter

Does the Empire hit back at Democracy and Information Clearing House?”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/07/05/does-the-empire-hit-back-at-democracy-and-information-clearing-house/

http://www.informationclearinghouse.info/

 

A Heavy Blow Against Freedom of Speech!

A highly valuable Internet Page is “Information Clearing House”. Brilliant articles full of insightful analysis are to be read there. Now the page has obviously been hacked and the publisher is struggling hard to restore the digital base. We have to wish him success for our all benefit! It is interesting that this hacking occurred around the 4th of July which would surely have been “celebrated” by a shower of critical articles about the state of affairs with the US, coincidence?!

ich-hacked-3

Did the Hacking start earlier?

In fact I now suspect the hacking to have started earlier in a way that might have blocked comments to get through. I´ve had problems again and again to comment including links to own articles on the respective content. This could have been done to sow discord in the community being critical on US policy. At the beginning there was an incident where I´ve tried to send a critical comment on a contribution and couldn´t get through. I have to admit that I suspected ICH of blocking me, so I posted an article on the incident:

Open Letter to Information Clearing House on Publication of bin Laden´s “Letter to America”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/04/27/open-letter-to-information-clearing-house-on-publication-of-bin-ladens-letter-to-america/

I regret that I didn´t contact Tom of ICH before posting the article. Though not directly saying that I suspected ICH of blocking me and rather talking of possible hacking, the conclusion could easily have been drawn that I was blocked. That I really regret.

In between I had the chance to post comments again. After a while I couldn´t get through again. Then the problem was over last week. Now the extended hacking of ICH happened.

I see that I have to apologize wholeheartedly to Information Clearing House for my bad suspion! Dear Tom, very sorry for that!

I wish you fast success in repairing the website. We need it urgently!

Cordial regards

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

 

jimi-hendrix

Deutsche Version unten

The US American Independence Day forces one again to strike a quick balance of what is going on in the “most powerful country in the World” and how that country goes about with the World. Apart from the fact that it is hardly a day to celebrate for the autochonious inhabitants of that territory, it is also not such a joyful day for many people in the World. But even many people in the US don´t have too much reason to celebrate.

What is left of US Democracy (which at least for a long time didn´t include the Autochonious and African Americans)? A President is to be seen who has thrown overboard the important announcements (detente with Russia, getting away from Regime Change Wars) faster than any President before nim has done so with his announcements. In fact since a long time it is clear, that there will be “no_change” if not approved by the people “behind the curtain”. Trump has been made “trump-on_track” by now. But who really pulls the strings? It´s the US Power Elite, dominated by its Neocon fraction and their “Deep_State”! That Power Elite wages literally “War_on_the_World” and on civil rights at home and abroad, based on the “most_collosal_lie_ever_told” on Nine Eleven. They are driven by their “nightmares”.

So the World has to find ways to “contain” the US power. This is even more true for the Southern Hemisphere and East Asia, sine that US Power Elite has declared_biowar_on_the_Southern_Hemisphere_and_East-Asia ! All this sums up to a more are less hidden Fascism, “cooked” in the Neocon_think_tanks.

Actually on this day and on every day we can say to the US: “for_you_and_for_the_World_we_cry”! What on this day fits most to the occasion is Jimi Hendrix version of US´s National_Anthem!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

liberty

4. Juli, wieder Zeit, Bilanz zu ziehen!

Der Nationalfeiertag der USA gibt Anlass, wieder einmal Bilanz zu ziehen, was in diesem Land, das zurecht als das mächtigste Land der Welt angesehen wird, vor sich geht und wie es mit der Welt umgeht. Abgesehen davon, dass die Amerikanischen Ureinwohner wenig Anlass haben, den Tag zu feiern, trifft das auch für viele Afroamerikaner und überhaupt für einen großen Teil aller US-Amerikaner wie ganz besonders für die Welt zu.

Wir sehen einen US-Präsidenten in Rekordzeit seine wichtigsten Ankündigungen wie die Entspannung mit Russland und die Abkehr von den Regime-Change-Kriegen über Bord geworfen hat und nun von den Kräften “hinter dem Vorhang” komplett “auf_Linie” gebracht worden ist. Nun ist dem Eingeweihten klar, dass es seit Kennedy “nichts_mehr_mit_Change” ist, wenn es diesen Kräften nicht gefällt. Aber, wer sind diese Kräfte? Nun, es ist die von den “Neocons” dominierte US-Machtelite, die tatsächlich die Welt unter Kontrolle bringen will.

Seit “Nine_Eleven” führt diese Machtelite, basierend auf einer monumentalen Lüge einen Krieg gegen die Welt und die Bürgerrechte. Tatsächlich könnte dieser Krieg indirekt auch zur “Sprengung_Europas” führen. Auch gegen Europa wird die “Schock_Strategie” durchgeführt. Die Grundlagen, ja, man muss sagen, eines mehr oder weniger verdeckten US-Faschismus wurden in den Neocon-Think-Tanks entwickelt.

Die Welt wird sich dazu finden müssen, diesen US-Machtwahn einzudämmen, wenn die Menschheit ihm nicht zum Opfer fallen soll!

So bleibt nur, den USA zuzurufen: Vierter Juli? Für Euch und für die Welt müssen wir weinen! Das, was zu diesem Tag am besten passt, ist Jimi Hendrix´ Version_der_US-Nationalhymne in Woodstock von 1969!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

kanzi-the-great

Kanzi the Great

The closely related Bonobos and Common_Chimpanzees (together making up the genus “Pan”) share around 98 % of genes with us, the human beings. A bit less we share with Gorillas and Orangutans. Together we belong to the Primates, particularly the Apes, particularly the Great Apes, called Hominidae. Thus a look into the life and behaviour of our relatives tells us also a lot about ourselves and our Evolution. Human arrogance has been reduced in the last decades by finding out that we´re not the only ones having self-awareness and by understanding that we´re also not the only ones having developped tool-making. These two qualities are by the way also not exclusive to Primates but also at times being observed with few quite different species. Remarkable is also the fact that some of our relatives have developped “cultures”, methods varying between different groups of the same species. An important question is the field of communication, including even the communication between different species, for example between Great Apes and ourselves. Experiments on this have been going on for decades.

Outstanding Examples of “Humanlike Behaviour” and Communication

Astonishing progress had been found in the communication with Great Apes. For example there is the Gorilla lady Koko who can communicate by sign language. Now, sign language contains elements which are derived from gestures partly automatically associated with emotions or activities. Nevertheless it is very impressing to see the Gorilla´s ability to communicate this way with her human friend. It´s impossible not to be moved by watching this exchange of informations as well as expression of feelings.

Another case is the Orangutan Chantek, one parent Sumatran Orangutan, the other from Borneo. Baby_Chantek was taught sign language as well. Being a_very_clever_guy he was roaming the University campus a bit too excessive and it ended in a somehow tear_jerking_story, since he was taken to Atlanta_Zoo to live with other Oranutans. The Smithonian Magazin in deed identified “six_talking_Apes”.

Kanzi, the Super Star

kanzi-young-age

Kanzi at Young Age

Among all those of our impressive hairy cousins the outstanding “Super Star” is the Bonobo Kanzi. That clever guy was_born_in_1980 into a Bonobo group in a research center. He understands_several_hundred_words in English, can make fire and is a very willing helper to his caretaker. He likes jokes and masquerading. He even learned to telephone, but how? Apes anatomy doesn´t allow them to articulate human language. He managed by a sophisticated_equipment made available to him: a word synthesizer, which allows him to create English words by touching symbols on a Touchscreen.

kanzi-making-fire-2

Kanzi making fire

The Clou

He learned that as a very small kid by observing the futile efforts to teach an elder Bonobo female. But this is the clou: the symbols are totally abstract signs! Nothing that represents in any way the content of the word. Now writing started from pictograms having a connection to the meant content. Only a next step lead to abstract symbols. This was regarded as a very human quality. Well, Kanzi didn´t invent this, but all of us didn´t invent it too (ancestors did long ago), we just learned to understand and use it, so did Kanzi.

kanzi-keyboard

Kanzi´s Keyboard

This means he has the intellectual capacity to connect the abstract symbol with the meaning. And he does that in an impressive way also displaying creativity in covering new items by combination of words. After all this all takes place in a favouring and inspirational enviroment which is far from the normal enviroment of Bonobos. Anyway, Kanzi´s abilities fix a mark in our progress of understanding our closest relatives.

Additional Thoughts

It is interesting that these remarkable abilities in communication are displayed in a Bonobo but not so much in Chimps (both evolutionary equally close to us). Both species hunt, they both also hunt small monkeys, but the common Chimps display much more  and excessive brutality_and_have_wars_among_themselves. Concerning human brutality we equal Chimps more than Bonobos, taking communication abilities and brutality we combine_important_traits_of_both. One thing is clear: concerning self awareness and the emotional make up we humans and our relatives are very close to each other and the potential to suffer is very similar likewise.

On the other side we have to admit that human abilities exceed those ones of our relatives by far. What in our DNA makes the big difference? There´s an interesting point in the discussion: we´re often correctly told that we share around 98 % of the genes with our closest relatives, but there is a difference which is hardly mentioned in popularized science. We have one pair of chomosomes less than the Great Apes because of a chromosomal fusion connecting two chomosomes in humans. By the way, in deed the general question_of_chromosomal_mutation_in_evolution is a scientifically thrilling one. It could have an extraordinary effect on gene_expression. A big question in human evolution is thus: when did this mutation appear? Did it occur by the hybridization of two or more species of the Australopithecines?

Will they survive? And will we Survive?

All Great Apes belong to the endangered_species. In deed many of our relatives end up as “Bushmeat”, which is somhow blamed on the people of Africa. But the scource of this hunting is poverty and the miserable condition Africa has been plunged into and kept in, “Colonialism_is_alive_and_well”! As for the most brilliant of our “cousins”, the Bonobos, future looks very dim, since they live in the Democratic_Republic_of_the_Congo. That country is exposed to extreme – Western orchestrated – plunder since the times of Belgian King Leopold_II. DR Congo and the African_Great_Lakes Region have been and are exposed to murderous wars, covered by more than twenty_years_of_brazen_desinformation. This might have cost DR Congo more than eight million deaths during the last 21 years and the murder is going on. Today most important in this is the hunt for Coltan. It is all for “Western progress” and no sweet “partnership_talks” can wipe that away!

The “Powers that (shouldn´t) be”, Great Apes and our Survival

No doubt, we Humans have responsibility for our hairy relatives survival, but even more so for Humanity´s survival. Some benevolent people caring for our relatives at times loose that a bit out of sight. Focussing on general human responsibility for the Great Apes they tend to forget that there are the “Powers that (shouldn´t) be“ even contemplating about wiping_out_large_setions_of_mankind.

Moreover those powers play aggressive “war games” which put even whole mankind´s existence at risk by pushing us to the edge of “Nuclear Armaggedon”. In the end most of us are in “the same boat”, together with our hairy Cousins!

Andreas Schlüter

 

Deutsche Version unten

A Reminder: Neocon Think Tanks and Fascism

The world, especially the Southern Hemisphere should be alarmed! Trump is concerning certain aspects almost an open Fascist (by all means a white Suprematist), but he pretended to end the Influence of the US (Neocon) Power Elite. Well, the Power Elite almost ended him. He´d been put „on_track“ pretty soon.

The US Neocon Power Elite is by now as well in control of Trump as it also is in control of the Democratic Party. For that end they used Clinton as their spearhead in the Democratic Party. She brought Victoria Nuland (quote: “fuck the EU”) into the Obama administration. Nuland is the wife of Robert Kagan. Kagan is co-founder of the neoconservativeProject for the New American Century“.

pnac-members-wolfowitz

If one wants to know what is in the „pipe“ of the Neocons, one should read their think tank papers. In September 2000 the „Project for the New American Century“ issued the paper „Rebuilding America´s Defenses“. On page 60 you find the announcement of Fascist atrocities! It reads:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Surely it should not target white Anglo Saxon Protestants (WASPs) but rather the people of the Southern Hemisphere and East Asia!

This is the direct continuation of those days Apartheid South Africa´s Project Coast headed by Wouter Basson, including bio warfare against the black majority. The dream of the devilish “doctor”, dubbed “Dr Death”, was the “Black Bombtargetting_Africans_on_basis_of_tiny_genetic_differences. Basson was also said to have had contacts to Israel on behalf of “ethnic_weapons”. The whole project has never been uncovered to the full extend. It could be suspected that the dying regime has planted HIV via its Apartheid “health system” at large scale.

The ideas from the “Project for the New American Century” can also be seen as a continuation of the „Kissinger Report“ from December 1974 (NSSM 200, http://pdf.usaid.gov/pdf_docs/PCAAB500.pdf). You will read there about population growth in „developing countries“: „Whether through government action, labor conflicts, sabotage, or civil disturbance, the smooth flow of needed Materials will be jeopardized. Although population pressure is obviously not the only factor involved, these types of frustrations are much less likely under conditions of slow or zero population growth(page 40) . „Overpopulation“ is „thus creating political or even national security problems for the U.S.(page 8).

Wherever a lessening of population pressures through reduced birth rates can increase the prospects for such stability, population policy becomes relevant to resource supplies and to the economic interests of the United States.“

But, let´s be pretty clear, the ideas brought fourth in “Rebuilding America´s Defenses” are Nazi like ideas of “Race War”, Racism and Fascism in the true sense! And they write such things with impunity and without most people taking notice!

Addition

The Think Tank „Project for the New American Century“ (it should be mentioned that Richard_Perle, the „Prince_of_Darkness“, was among its founders) was ended in 2006. 2007 the Center_for_a_New_American_Security was founded. The name signalling a true reference to the mentioned paper „Rebuilding America´s Defenses. A stronger personal continuity is shown in the „Foreign_Policy_Initiative“, founded in 2009. Among the founders were again William_Kristol and Robert_Kagan. It appears that the PNAC became so controversial that it seemed favourable to change to „follow up“ organizations.

As for the Center for a New American Security it should be mentioned that one of its Directors was Madeleine_Albright. She was not only deeply involved into monumental_crimes_against_the_people_of_Central_Africa, but also into the death of maybe half a million children in Iraq as a consequence of those days sanctions. Famous is her reply to the question: „was_the_price_worth_it?“, „we think it was worth it!“. So speaks a Fascist!

Andreas Schlüter

Links:

US Power Elite Declared War on the Southern Hemisphere, East Asia and all Non-Western Countries in September 2000”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/03/13/us-power-elite-declared-war-on-the-southern-hemisphere-east-asia-and-all-non-western-countries-in-september-2000/

Ebola: Pandora´s Box Opened Since Long?“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/11/12/ebola-pandoras-box-opened-since-long/

Project for the New American Century: http://www.newsfocus.org/pnac.htm

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Deutsche Version

Zur Erinnerung: Neocon Think Tanks und Faschismus

US Präsident Trump tritt oft als hetzender, polternder weißer Suprematist auf und ist sicher eine unangenehme Kreatur! Aber er hatte angekündigt, gegen die US (Neocon) Machtelite vorzugehen. Es kam umgekehrt, er ist nun unter ihrer Kontrolle und „auf_Linie“ gebracht worden. Die Demokratische Partei aber ist schon vorher weitgehend unter die Kontrolle der Neocon Machtelite gebracht worden, wobei Hillary Clinton eine bedeutende Rolle spielte. Sie brachte Victoria Nuland (“fuck the EU”) in die Obama-Regierung. Sie bewegte die Obama-Administration dazu, Libyen zu zerstören und war maßgeblich an der Bewaffnung der Terroristen in Syrien beteiligt.

pnac-mitglieder

Was nun in in den Köpfen der Neocons ausgebrütet wird, dafür ist das Papier „Rebuilding America´s Defenses“ aus dem September 2000 sehr bezeichnend (Autor u. a. Paul Wolfowitz). Es wurde in dem von Nulands Ehemann Robert Kagan mitbegründetem Neocon Think Tank „Project for the New American Century“ gefertigt. Dort findet sich auf S. 60 eine besonders bedrohliche Passage zu möglichen Konzepten der US-Politik für Afrika (und Asien):

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Übersetzt heißt das: „Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Gentypen „zielen“ könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem nützlichen politischen Instrument wandeln.

Hier geht es sicher nicht um den Genotypus des weißen Angelsachsen, sondern Afrika und Asien sind im Visier! Dabei kann die spezifische „genetische Angriffsfähigkeit“ natürlich auch durch eine „Anwendungs-Region“ für einen Keim ersetzt werden. Es handelt sich jedenfalls um die direkte Fortsetzung der Träume von der „schwarzen Bombe“ im „Project Coast“ des damaligen Apartheid-Regimes unter Leitung von Wouter_Basson_alias_Dr_Death, um „biologischen Rassenkrieg“ ( http://tinyurl.com/bq34prg)! Die Neocon-Konzepte des Rassenkrieges knüpfen auch an das berüchtigte „Kissinger-Papier“ NSSM-200 an.

Wenn einflussreiche Kreise der US-Politik sich solchen Träumen hingeben, sollten wir in Deutschland tatsächlich alarmiert sein, zumindest, wenn das oft zitierte Nachkriegsmotto „nie wieder“ noch irgendeinen Wert haben sollte!

Ergänzung

Der Think Tank „Project for the New American Century“ (zu dessen Mitbegründern übrigens Richard_Perle, „der Fürst der Finsternis“ gehörte), wurde 2006 aufgelöst. Als Nachfolgeorganisation wurde 2009 die „Foreign_Policy_Initiative“ gegründet. Eine große Zahl der am PNAC beteiligten Personen findet sich auch in der Foreign Policy Initiative wieder, so z. B. William_Kristol Und Robert Kagan. Schon 2007 entstand das „Center_for_a_New_American_Security“, dessen Name einen deutlichen Anklang an das Papier „Rebuilding America´s Defenses“ darstellt und auch eine „defensive Maskerade“ beinhaltet. Auch die berüchtigte Madeleine_Albright war Direktorin des Centers. Sie war als Außenministerin unter Clinton nicht nur tief in die Verbrechen_gegen_die_Menschen_Zentralafrikas verwickelt, sondern auch mitschuldig an dem Tod von geschätzten 500.000 Kindern im Irak infolge der damaligen Sanktionen. Berüchtigt ist ihre Antwort auf die Frage „war_es_das_wert?“, nämlich, „wir_glauben_es_ist_den_Preis_wert“. So spricht eine Faschistin!

Andreas Schlüter

Ebola: Pandora´s Box Opened Since Long?“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/11/12/ebola-pandoras-box-opened-since-long/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

missing-walls

Deutsche Version unten

Grenfell Tower: Where are the Walls?

The terrible tragedy of the Grenfell Tower fire raises many questions. A striking one is: where are the walls? A video of the burnt inside show almost no walls. But fire resistant walls should be the first protection aginst an excessive tragedy! That means that the walls could not have resisted the fire as can be seen in the video:

https://www.youtube.com/watch?v=POCfNcHBeoM

An interesting question is: how was the building insured? Looking at the fire in video it gives the impression as if materials were purposely used to burn the building down (a bad suspicion, but the building stood in a “noble neighbourhood”):

https://www.youtube.com/watch?v=LKe2I-s_AQo

Moreover serious fire_safety_concerns_were_raised_by_Grenfell_Tower_residents already in 2012, but obviously wiped away. After all, the way the building was refurbished short time ago is to be called a monumental crime against predominantly poor people!

Andreas Schlüter

Links:

https://grenfellactiongroup.wordpress.com/2017/06/14/grenfell-tower-fire/

https://normanpilon.com/2017/06/21/dangerous-electrical-faults-were-historically-ignored-at-glenfell-tower/

http://edition.cnn.com/2017/06/14/europe/grenfell-tower-fire-risk/

http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/grenfell-tower-fire-safety-reviews-uk-london-kensington-latest-cladding-gas-fridge-cause-residents-a7792556.html

https://www.theguardian.com/uk-news/2017/jun/17/grenfell-tower-government-councils-fire-safety

https://sputniknews.com/europe/201706201054795918-grenfell-tower-insurance-payout/

Deutsche Version

Grenfell Tower: wo sind die Wände?

Die entsetzliche Tragödie im Grenfell Tower lässt viele Fragen aufkommen. Eine bedeutende Frage ist: wo sind die Wände? Wände sind der erste Schutz gegen ein ausuferndes Feuer! Auf den Aufnahmen aus dem ausgbrannten Turm sind so gut wie keine Wände zu erkennen. Sie haben offenbar dem Feuer nicht standgehalten. Eine unglaubliche Materialauswahl für die Trennwände! Hier kann man deutlich sehen, dass kaum noch Wände vorhanden sind:

https://www.youtube.com/watch?v=POCfNcHBeoM

Eine weitere Frage: wie war das Gebäude versichert? Die Video-Aufnahmen vom Brand lassen fast den wahrlich bösen Verdacht aufkommen, als wäre die kürzliche Renovierung regelrecht darauf angelegt worden, das Gebäude bald abbrennen zu lassen:

https://www.youtube.com/watch?v=LKe2I-s_AQo

Die ansonsten “noble Wohngegend” lässt einem so einen – zugegebenermaßen widerlichen – Verdacht in den Kopf schießen. Wohnraum- und Bodenspekulation feiern in London fröhliche Urständ.

Jedenfalls ist die Art und Weise wie das Gebäude vor relativ kurzer Zeit “saniert” wurde, als gigantisches Verbrechen gegen (vorwiegend arme) Menschen zu werten!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/london-grenfell-tower–chronik-einer-angekuendigten-katastrophe-7495740.html

http://www.express.de/news/panorama/eklatante-maengel-ueberlebende-berichten–kein-feuer-alarm–defekte-sprinkler-anlagen-27792338

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.feuer-in-london-kritik-am-brandschutz-im-grenfell-tower.8b8f4b1f-dc75-4715-8bd1-41e10518f04d.html

Der Bundesminister für wirtschaftliche_Zusammenarbeit_und_Entwicklung, Gerd Müller warnt laut GMX vor einer afrikanischen Fluchtkrise, die 100 Millionen Menschen nach Europa treiben könnte. Er führt dieses besorgniserregende Szenario auf den verschärften Klimawandel zurück. Nun findet unbestreitbar eine deutliche Erderwärmung statt, auch, wenn es durchaus Klimaskeptiker gibt, die zumindest den menschlichen Anteil daran für gering achten. Die wissenschaftliche Mehrheit sieht die fossile Energiewirtschaft, die vor Allem in den hochindustrialisierten Ländern betrieben wird, allerdings als eine der wesentlichen Ursachen an. Aber der Bundesminister verschweigt leider dabei wohl noch viel gravierendere Ursachen für die Fluchtbewegungen aus Afrika. Und damit steht er nicht alleine.

Die “G20 Afrika-Konferenz” im Nebel?

Im Zusammenhang mit dem anstehenden G20 Treffen in Hamburg fand am 12. und 13. Juni in Berlin die “G20_Afrika-Konferenz” unter Teilnahme einer ganzen Reihe afrikanischer Präsidenten statt. Es sollte hier um “Partnerschaft” gehen. Es bedarf einer umfänglichen Betrachtung des Verhältnisses zwischen Afrika und dem Westen – um dieses Verhältnis ging es bei dem von Deutschlands G20 Vorsitz aus organisierten Treffen ja in erster Linie, um zu ermessen, was es mit “Partnerschaft” auf sich hat. Erst dann wird wohl begreiflich, warum viele Ursachen der anhaltenden Krise Afrikas wohl nicht wirklich angesprochen wurden. Wenn die “Berliner Zeitung” titelte “Demokratie_steht_nicht_an_erster_Stelle”, kann man wohl angesichts der brennenden Probleme Afrikas damit leben, zumal oft genug diese angeblich durch Bomben herbeigeführt werden sollte. Man sollte ja auch nicht vergessen, dass der Westen sich den größeren Teil seiner Geschichte wirtschaftlich ohne Anwesenheit umfänglicher Demokratie entwickelt hat. Entscheidender ist wohl die Rolle des Westens in eben der Entwicklung Afrikas. Dabei ist natürlich Frieden eine wichtige Grundlage von Entwicklung. Und, ob da die Rede_von_Merkel die Sache getroffen hat, erscheint doch sehr fraglich.

Wenn die Kanzlerin sagte, “Wir müssen uns stärker auf die jeweilige eigene wirtschaftliche Entwicklung der Länder fokussieren”, fragt man sich, ob das nicht angeblich seit Jahrzehnten die Maxime der “Entwicklungszusammenarbeit” gewesen sein soll? Die Wahrheit ist aber, dass alle Länder, die sich wirtschaftlich, also auch industriell entwickelt haben, dies zumindest über einen erheblichen Zeitraum verbunden mit einem gewissen Protektionismus getan haben. Die für große Teile der Welt erzwungene “Freihandels-Religion” steht dem diametral entgegen. Hinzu kommt die weitgehende Befreiung der Kapitalströme. So ist die Entwicklung einer Binnenwirtschaft, die es auch braucht, um im Welthandel erfogreich zu sein, kaum zu gewährleisten.

Die Rede_von_Niema_Movassat, MdB der LINKEn, im Bundestag war da wohl prophetisch.

Was der Minister und die Afrika-Konferenz zu den Fluchtursachen verschweigen

Viele Menschen reden vom “nachkolonialen Zeitalter”, aber ob dieser Begriff berechtigt ist, erscheint bei genauer Betrachtung mehr als fraglich.

US_AFRICOM breitet sich sozusagen krakenartig in Afrika aus. Unter US-Führung kämpft die NATO gegen “den Terror”, der insbesondere vom “Islamischen Staat” und seinen Ablegern kommt. Überall präsentieren die USA und ihre Verbündeten sich als “Feuerwehr_in_Afrika”. Es wird aber immer deutlicher, wie sehr die USA und Verbündete den islamistischen_Terrorismus unterstützen. Es liegt also der Verdacht nahe, dass der Westen einschließlich Deutschlands – das zwar nicht in vorderster Reihe beteiligt ist, aber immer wieder Hilfsdienste leistet – nicht Fluchtursachen bekämpft, sondern diese mit schafft!

Eine besondere Rolle dabei spielt Frankreich, das lange Zeit einen eigenständigen (Neo)-Kolonialismus betrieb, sich aber nun weitgehend in die US-Strategie eingefügt hat. Zum “Dank” dafür darf es seine ehemaligen Kolonien weiter aussaugen. Dies geschieht durch das CFA_Franc System, das das Finanzsystem dieser Länder völlig in Frankreichs Hände legt.

Man lese die Worte des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Sarkozy in einem Interview:

Frankreich kann seinen früheren Kolonien nicht erlauben, ihre eigene Währung zu schaffen, um die totale Kontrolle über ihre Zentralbanken zu haben. Sollte das geschehen, wäre es eine Katastrophe für das (französische) Finanzsystem, die Frankreich auf Platz 20 in der Weltwirtschaft verweisen würde. Daher ist kommt es nicht infage, dass Frankreich seine (ehemaligen) Kolonien in Afrika ihre eigene Währung haben lässt.“

Übersetzung durch WiPoKuLi aus:

https://off-guardian.org/2017/05/25/nicolas-sarkozy-no-way-to-let-the-french-colonies-of-africa-have-their-own-currencies/

Daher wohl hat Frankreich tatkräftig den USA geholfen, die Libyen_kaputtgemacht haben, was einen Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer mit Tausenden von Toten verursacht hat. Ein wesentliches Motiv für dieses Menschheitsverbrechen lag darin, dass von Libyen der Versuch ausging, Afrika eine Goldwährung zu geben. Zu dieser Aktion ist die US-Regierung von einer Frau gebracht worden: Hillary Clinton! Ihre schamlosen Worte nach der Untat waren über Gaddafi: “Wir kamen, wir sahen, er starb! Hahaha!”.

kagame-merkel

Paul Kagame, ein besonderes “Symbol der Zusammenarbeit”?

Prominenter” Teilnehmer der Konferenz war der ruandische Präsident Paul Kagame, der eine Rede hielt. Medial muss der Mann als besonderes “Symbol der Zusammenarbeit” zwischen dem Westen und Afrika angesehen werden. Ist er das vielleicht in ganz anderer Weise, als es dargestellt wird?

Paul Kagame und seine RPF (Ruandische Patriotische Front) wurden im Westen seit 1994 als “Befreier Ruandas” und als “Retter der Tutsi” gefeiert. Das durch Kagame und seine Bewegung mit ihrem Angriffskrieg auf Ruanda erzeugte Drama des Landes wurde medial zum “systematischen Genozid” an der Tutsi-Minderheit Ruandas erklärt.

Die Geschichte ist allerdings keineswegs unwidersprochen, was ziemlich umfänglich in den Medien verschwiegen wird. Eine bedeutende Rolle im deutschsprachigen Raum in der Aufarbeitung hatte dabei Dr. Helmut Strizek, insbesondere mit seinem Buch “Clinton am Kivusee” (SOLON-line). Man könnte mit Fug und Recht zur medialen Verdrehung der Geschichte Ruandas sagen: dreiundzwanzig_Jahre_lang_tolldreiste_Desinformation! Es ist festzustellen, dass der größere Teil der rund 900.000 Opfer der RPF-Eroberung Ruandas Hutu waren. Die verdrehte Darstellung der Geschichte passte auch gut ins westliche Bild “afrikanischer Barbarei”. Tatsächlich war nicht nur Uganda beteiligt, sondern die US-Politik_war_treibende_Kraft der ganzen Sache.

Es geht um den Kongo

Letztlich geht es um die DR Kongo, damals noch Zaire. Unter dem Vorwand, geflüchtete “Hutu-Genocidaire” zu verfolgen, begann zusammen mit Uganda die Invasion des Kongo, die bis zum heutigen Tag andauert. Der Reichtum_des_Kongo an Bodenschätzen lockt. Dabei spielt das Erz Coltan eine besondere Rolle, da seine Bestandteile für Mobiltelefone, Computer und anderes elektronisches Gerät gebraucht wird. So ist Ruanda_mittlerweile_bedeutenster_Coltan-Exporteur, obwohl es selbst praktisch über kein Coltan verfügt, und nun sogar eine Fabrik_zur_Coltan-Verarbeitung errichten lässt. Diesem beutelüsternen Treiben Ruandas (und Ugandas) weitgehend in westlichem Auftrag sind schon bis Anfang 2005 laut “Spiegel” 3,8 Millionen Menschen im Kongo zum Opfer gefallen. Die Zahl mag sich inzwischen mehr als verdoppelt haben.

Das westliche Bild von Kagame bröckelt

Kagames Taten, sowohl im Kongo als auch im eigenen Land, aber wohl auch in Drittländern sind kaum noch zu übersehen, auch, wenn allerdings in den westlichen Medien das Grund-Narrativ weiter hochgehalten wird. So schreibt selbst die Deutsche Welle, ansonsten ja am Mainstream-Narrativ zu Ruanda orientiert:

Ruandas geschasster Ex-Geheimdienstchef Patrick Karegeya, den Kagame des Verrats beschuldigte, wurde am Neujahrsabend 2014 erwürgt in einem südafrikanischen Hotel aufgefunden. Die Hintergründe der Tat sind zwar bis heute ungeklärt. Doch kurz nach Bekanntwerden des Mordes sprach Kagame eine öffentliche Drohung aus, die für viele eindeutiger ist als jeder Beweis: „Man kann Ruanda nicht betrügen und denken, dass man davon kommt“, sagte der Präsident, „auch die, die noch am Leben sind, werden sehen: Es ist nur eine Frage der Zeit.“”.

http://www.dw.com/de/paul-kagame-ruandas-gnadenloser-vers%C3%B6hner/a-17543656

Ja, und man staune, im Januar 2016 kritisierten_die_USA_die_Kandidatur_Kagames für eine dritte Amtszeit. Auch Abgeordnete des EU-Parlaments haben den ungebremsten Zorn des ruandischen Staatschefs erregt, es folgte ein „Einreiseverbot_gegen_die_Herrschaft_des_Westens“. Ja, es scheint so, als sei Kagame zutiefst enttäuscht, dass diejenigen (nämlich insbesondere die US-Machtelite), die ihn zu seinen Taten und dem Plündern des Kongo zu ihren Gunsten ispiriert haben, abrücken. Da fällt dann schon mal die Maske und so klagt Kagame in einer Rede, dass diejenigen, mit denen man in Korruption (gemeint sind wohl besonders die Schandtaten im Kongo) vereint war, sich zu Anklägern aufschwingen (bei Min. 6:26):

https://www.youtube.com/watch?v=yoxLZrodVfY

Auch Burundi gefährdet

Bis in die jüngste Zeit streckt Kagame auch die Finger zum Nachbarland Burundi aus. Kagames Regierung schreckt jedenfalls nicht vor Zwangsrekrutierungen von Exil-Burundiern in bewaffnete Gruppen zur Destabilisierung Burundis zurück (https://soundcloud.com/ann-garrison/flashpoints-rwanda-conscripts), wie auch der Putschversuch im Mai 2015 in Burundi fraglos auf Ruanda zurückging. Kagame hat mit diktatorischem Druck die verfassungsmäßigen Begrenzungen seiner eigenen Präsidentschaft ausgehebelt, nutzt aber die tatsächlich falschen Anschuldigungen des Verfassungsbruches gegen den burundischen Präsidenten zur Erhöhung der Spannungen. Wäre es nicht so gefährlich, wäre es eine Farce zu nennen. Gedacht war dies wohl, um das Nachbarland zur Verbreiterung von Ruandas Machtbasis unter seine Kontrolle zu bringen. Die derzeitegen Auseinandersetzungen innerhalb der US-Machtelite mögen Burundi zur Zeit vor solchen Entwicklungen bewahren.

Die deutschen Organisatoren der G20 Afrikakonferenz ficht es nicht an

Selbst die milde, aber wachsende Kritik aus dem Westen (selbst den USA) hat die Bundesregierung bei der Organisation der Konferenz nicht angefochten, sie haben Kagame trotz alledem eine bedeutende Bühne geboten. Möglicherweise kommt zusätzlich ins Spiel, dass Kagames Regime enge_Bande_zu_Israel entwickelt hat.

Eines scheint klar: „Gehilfen“ des Imperiums, wie seinerzeit Mobutu, sind keineswegs sicher davor, irgendwann ersetzt zu werden. Dies passiert besonders dann, wenn sie glauben, sich ein Stück vom „Herren“ entfernen zu können. Sollte der Moment kommen, wo die US-Machtelite den „Stellvertreter-Kolonialisten“ Paul Kagame fallen lässt bzw. ihn stürzen lässt, wird das mit „der Liebe zur Demokratie“ auf den Lippen der US-Politiker geschehen.

Was kann Afrika noch vom Westen, speziell den USA erwarten?

Mittlerweile scheint die Neocon-Fraktion der US-Machtelite die Fäden wieder recht fest in der Hand zu haben. Auch Trump ist wohl inzwischen „auf_Linie_gebracht“. Tatsächlich war Clinton die „Wahl“ der Neocons, es ging da wohl was schief. Nicht unerwähnt sollte dabei bleiben, dass Clinton die Speerspitze der Neocons (US Neokonservatismus) in der Demokratischen Partei ist. Clinton hat die Neocon Victoria Nuland („fuck the EU“) in die Obama-Administration gebracht. Nuland ist die Frau von Robert Kagan (der inzwischen öffentlich für Clinton wirbt). Kagan ist Mitbegründer des „Project for the New American Century“.

Sinistre Worte aus dem „Project for the New American Century“

Um die „Visionen“ dieser Neocons vom „Project“ zu begreifen, sollte man deren Papier „Rebuilding America´s Defenses“ vom September 2000 sehr genau studieren (Autor u. a. Paul Wolfowitz). Dort findet sich auf S. 60 eine besonders bedrohliche Passage zu möglichen Konzepten der US-Politik in Afrika (und Asien):

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Übersetzt heißt das: „Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Gentypen „zielen“ können, könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem nützlichen politischen Instrument wandeln.

Hier geht es sicher nicht um den Genotypus des weißen Angelsachsen, sondern Afrika und Asien sind im Visier! Dabei kann die spezifische „Angriffsfähigkeit“ natürlich auch durch eine „Anwendungs-Region“ ersetzt werden. Es handelt sich jedenfalls um die direkte Fortsetzung der Träume von der „schwarzen Bombe“ im „Project_Coast“ (geleitet von „Dr_Death“) des damaligen Apartheid-Regimes, um „biologischen Rassenkrieg“!

Wie lange soll die Zerstörung Afrikas weitergehen?

Viele europäische Regierungen spielen bei der Zerstörung Afrikas und der übrigen Umgebebung Europas immer wieder mit, ganz so, als könnte dieses Zerstörungswerk nicht auch zur „Sprengung_Europas“ führen! Solange die Destabilisierungs-Strategie gegen und Ausplünderung von Afrika weitergeht, werden auch die Flüchtlingströme nicht abreißen.

Afrika hat jedenfalls noch einen langen Kampf um seine wirkliche Befeiung vor sich! Europa und Deutschland spielen dabei bisher eine sehr unrühmliche, um nicht zu sagen verbrecherische Rolle.

Der Kolonialismus beendet? Nein, er ist stärker denn je. Und im Kern der Katastrophe? Der globalisierte Kapitalismus!

Andreas Schlüter

 

On the 12th of May in connection with the G20 meeting in Hamburg there was the G20 Africa Partnership Conference taking place in Berlin. A whole number of African Presidents attending, a lot was talked about partnership and development.

What Kind of Partnership?

Western soldiers roaming all over Africa, a whole number of them under the umbrella of US_AFRICOM (violating the spirit of African liberation and African_Unity) European soldiers as well, a lot of them French. The West is pretending to make Africa “safe”. Safe for what? There are many indications that they´re just trying to make Africa safe for Western plunder or, where their plunder isn´t yet actual, to destabilize and de-state as a preparation for more future plunder. Is that a “wicked” suspicion?

the-heart-of-africa 001 (2)

What about the financial colonialism of the French in Africa? That alone is a sound proof that “Colonialism_is_alive”. What happened when Gaddafi tried to bring an African gold currency on the way? Clinton_emails_reveal_the_true_motive for the “intervention” in Libya, where the French cooperated closely with the US. From the repercussions of the Libyan drama came turmoil in Mali, giving the French more chances. Make Africa “safe” from IS? One has to know West_created_the_Islamic_State for its own ends! Make Africa “safe for Democracy”? Maybe with uranium_coated_amunition? And to have a Democracy as rotten as in the US? Be sure, as long as the US Power Elite has the leading hand in the “West´s partnership with Africa” there will be no such thing as true Democracy created by them!

Paul Kagame, the “symbolic figure” of Western Partnership with Africa

The real symbol of that deadly partnership, which is in deed the new_scramble_for_Africa is the Rwandan President Kagame, who delivered a speech at the conference, more or less praising Neoliberalism. This man has been celebrated throughout the West and throughout the years since 1994 as the “savior of Rwanda and of the Tutsis”, which was rather less than “half_of_the_truth_but_a_whole_lie”. In reality Kagame and his RPF waged a murderous war of aggression (according to Nuremberg principles the utmost crime) against Rwanda, which he did from Uganda, with heavy support from the US and many Western countries. Following almost a million died in Rwanda, but many more, possibly over eight million people lost their lives in DR_Congo., in fact as many as have died during the time Congo was the “private” Colony of Belgian King Leopold II. This was tolerated based on the pretext that the Rwandan tragedy would have been an organized Genocide attempt by the Hutu majority against the Tutsi. With this deformed story the RPF legitimized the invasion of Congo (together with Uganda), pretending to get hold of the “genocidaires”. What was the real aim?

collaborated-in-corruption

Proxy Colonialism, but Kagame might be Exchanged one Day

The aim of this (ongoing) invasion is the riches of DR Congo. Congo is full of Minerals. With the computer age the mineral Coltan has reached overall importance for mobile phones, computers and that like (of which the public should have more_knowledge). Already in 2002 the amount of stolen_goods_was_monumental, no matter that 2011 in a lousy little theater show Rwanda_repatriated_90_tons_of_Congolese-minerals having been “smuggled” into Rwanda. But in the end US_companies_are_exploiting_the_Congo. Actually DR Congo is on top of all deadly hells of this Earth, its fate somehow mirrored by West_Papua being plundered by Indonesia in favor of the West.

To broaden the power basis for his grip on Congo, Kagame even seems_meddling_in_neighbouring_Burundi. Obviously the aim was to create a situation, which could be presented to the world as reason for a Rwandan intervention in order to “save the Burundian Tutsi”, possibly even to unite the two countries under RPF leadership.  But the US Empire seems now not too much in favour of such developments, especially in the present situation of conflicts within the US Power Elite.

Anyway, it is more and more difficult for Kagame and his regime to hide the crimes and atrocities in Congo, partly reflected in the UN_Project_Mapping_on_DR_Congo, though a leaked_first_draft was later on softened (due to US pressure). Very delicate is that Kagame fights growing Western critics by the confession that he joined the West in corruption to plunder Congo in an interesting speech (at 6:26), really remarkable:

https://www.youtube.com/watch?v=yoxLZrodVfY

But, in the end even it will not be his crimes, not even because of a murder_possibly_commited_on_a_BBC_journalist in London by his murder_inc, for which the US Power Elite will drop him one day. It might be for his “arrogant” belief that the henchman can do without his master! The fact that a Canadian company helps to build a first_coltan_Processing_plant in Rwanda (paid_for_by_the_genocide_inCongo) doesn´t really mean it will please his US master. Also the Chinese involvement into the East-African_standard_gauge_network including Rwanda might also possibly make his master´s eyebrow raise. Mobutu wasn´t really rewarded for little flirts with China and North-Korea. But, if it comes to that point, the US Power Elite will have Kagame toppled with “love for Democracy” on their lips!

One thing is clear, Africa has long struggles_for_freedom_and_social_justice ahead! In these strugglesalso for genuine development and industrialization the natural allies will surely be other African countries and in general the BRICS states. The Western countries as dominated by the US and Neoliberalism with its “freetrade religion” would only be partners for eternal dependency and resource slavery!

Andreas Schlüter

Links:

https://www.blackagendareport.com/rwanda_enduring_lies

http://www.logos-verlag.de/cgi-bin/engbuchmid?isbn=4307&lng=deu&id=

https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

inferno-in-london

deutsche Version unten

London: Grenfell Tower in Flames

A very tragic fire has set the Grenfell_Tower in London ablaze. A dozen people dead, many more injured and a whole number of people still missing is a terrible record. My thoughts are with the victims and their families. But there is more on my mind as well.

The cause of the fire not yet explored, but the question arises whether the tragedy might not be the continuation of the terror_attacks in Great Britain, perpetrated by whomever they might have been perpetrated. Surely a defect fridge could not have caused that giant fire! But that´s not the only question. Since quite some time many residents have complained about lack of fire protection. Looking at the blaze it appears that the fassade of the building was anything else but fire protected, the usage of such materials appears as a criminal action:

https://www.youtube.com/watch?v=JnjSJMFyFI8

Ey, the Grenfell Tower didn´t collapse!

Oh, and with this terrible fire, raging through the whole buidling, it didn´t collapse! One might remember WTC7 of the World Trade Center complex with limited fires (compared to Grenfell Tower) falling into its own footprint:

https://www.youtube.com/watch?v=Mamvq7LWqRU

Well, there was a “comparable” building, the Plasco_Building in Teheran, falling, but showing strange explosion puffs before collapse:

https://www.youtube.com/watch?v=_MgJTa7SDaY

Anyway, there should at least be fast consequenses as far as the usage of materials for fasades in GB are concerned! And, by the way, there weren´t rich people living in that Tower.

Andreas Schlüter

deutsche Version

London: Grenfell Tower in Flammen

Heute hat ein furchtbares Feuer_im_Grenfell_Tower in London stattgefunden. Mindestens 12 Tote und sehr viele Verletzte sind zu beklagen. Weitere Menschen werden noch vermisst. Zu den Gedanken um die Opfer und ihre Angehörigen gesellen sich aber weitere Gedanken. Wie kann Scotland Yard vor Klärung der Brandursache einen Terroranschlag (von wem auch immer verübt) “ausschließen”, nachdem eine Terrorwelle durch Europa gezogen ist?

Aber, sehr viele weitere Fragen drängen sich einem auf jeden Fall auf. Schon lange haben sich Mieter (sogar in einer Initiative) über mangelnden Brandschutz beklagt. Als kriminell kann man wohl bezeichnen, welche Fassadenmaterialien man bei dem Hochhaus zur Dämmung benutzt hat, diese haben offenbar das Haus im Nu in eine Fackel verwandelt:

https://www.youtube.com/watch?v=JnjSJMFyFI8

Hey, das Gebäude ist nicht eingestürzt!

Und, erstaunlich, mit diesem ungeheuren Feuer, das durch das gesamte Gebäude gerast ist, es wollte nicht einstürzen! Wenn man an das Gebäude World_Trade_Center_7 und seine im Vergleich weniger umfangreichen Feuer denkt, die angeblich zum Einsturz auf dem Grundriss geführt haben sollen, dann wundert man sich:

https://www.youtube.com/watch?v=Mamvq7LWqRU

Ach ja, da gab es ein vergleichbares Gebäude, das wegen so eines Brandes eingestürtzt sein soll, das Plasco_Building in Teheran, aber das zeigte vor seinem Einsturz erstaunliche Sprengwolken:

https://www.youtube.com/watch?v=_MgJTa7SDaY

Nun, jedenfalls ist zu wünschen, dass man in Großbritannien schleunigst Konsequenzen hinsichtlich der Fassadendämmung und des Brandschutzes zieht! Und, übrigens haben keine reichen Leute in dem Turm gewohnt.

Andreas Schlüter