Mit ‘Deutschland’ getaggte Beiträge

Addition to the article – Zusatz zum Artikel:

navalny-and-the-political-battleground-germany-navalny-und-das-politische-schlachtfeld-deutschland

Deutsche Version unten

The Age of Fairy Tales and the Destruction of Logic

If Western Politicians and Media would be right with their narrative that the Kremlin ordered the poisoning of the relatively unimportant rightist Navalny, then we have to imagine the following:

Putin is sitting in his office and is contemplating about this:

Oh, our American friends are so upset with the project of the Eurasian Cooperation and particularly with Nordstream 2, since by all means they want Europe to buy their fracking products and be even more depending on the US. What could I do to help them?

Oh, I know, I let my men poison that unimportant rightist Navalny, but he should not die. Rather I´ll allow that he´ll be transferred to Berlin, so that they can detect my poisoning. That will help them to portray me as a really bad guy and scare the hell out of the Europeans and particularly the Germans, who also really wanted Nordstream 2! That will do the trick!”

And he has given such “help to the US” now for the third_or_fourth_time. What an impressing scenario!

Well, now to be serious, Putin ordering Navalny be poisoned is rather a fairytale for imbeciles! But obviously those ones, who are propagating the “Putin did it!”, take us to be imbeciles. Well, indeed such a bogus story makes no sense at all. But people propagating it either have an agenda or are not even able to spell the word “Geo-Strategy”. The whole narrative by Western politicians and media means the fundamental annihilation of any logic!

The Crux with the Navalny Case for Western Politicians

Now, if we follow logic, the assumption that the Kremlin is responsible for Navalny´s “poisoning” must be dismissed. Remains the question “who done it?” (provided anybody did anything at all, and it isn´t just a “Gulf_of_Tonkin”).

Though the possibility that some murky Russian oligarchs played their own games (for which in this case they´d surely be held accountable by Putin) couldn´t totally be ruled out, there is the old question number one in a criminal case: cui bono? (For whose benefit?). And that leads straight to the US Power Elite and their desire to stop Nordstream 2 and the Eurasian Cooperation as such.

The examples of US “False Flag Operations” are_legion, there are uncountable cases, “unclassified” ones, otherwise proven ones and such cases where logic and plausibility don´t leave any doubt that US “intelligence” was behind them. There is also enough proof that that Power Elite doesn´t hesitate to sacrifice large numbers of lives, even innocent own country men. For this the early blueprint was the planned “Operation_Northwoods”. “Operation_Gladio” is an extended example that they are also not shy to bully “allies”, better say vassals. And we should not believe they couldn´t have done it in Russia. Without doubt both sides have their agents (at times double agents) on the other side.

High ranking US personalities even propagated openly to kill_Russians_and_Iranians. And, what is Navalny to them, a figure who could easily be sacrificed on the Chessboard! And such an incident might have been the nightmare of the Kremlin, as written for example here from : newstatesman.com “Tatiana Stanovaya, an expert at the Carnegie Moscow Centre, wrote on her Telegram channel that she thinks it extremely unlikely that Navalny’s alleged poisoning was ordered by the Kremlin. “Some years ago I was told that Navalny’s murder was seen in the Kremlin as a kind of nightmare scenario – one that would be seen as a dangerous provocation that would spark protests.”

But who among Western politicians would be brave enough to point to these facts. And even denying “consequences” over “Putin´s alleged crime” would almost be like pointing to Russia´s adversaries. Nevertheless there are even German politicians at least brave enough to say, the Navalny case is one thing, about which there is no full clearness, Nordstream 2 is another thing, they shouldn´t be mixed up. There is a split on that even going through the big German parties CDU and SPD. Only the “Greens” show that they are almost totally taken over by the “Transatlantic Virus”.

Navalny Case Meant to Threaten Opponents? Maybe!

The fairytale goes that Putin wanted to threaten opponents by “punishing” Navalny, but the whole story – provided there was a poisoning at all – could by other perpetrators really be meant to threaten even politicians in European countries. In the end most of them know quite well from where this thing most probably came – from the “Master of the Universe”, the Deep State of the “exceptional country”. And threatening_is_a_standard_operation_procedure for the US, as also shown by the Assange case. It could be meant to show European politicians: watch out, you see that we can even finger nasty things in Russia! One should also remember that Germany_was_threatened by the US in case Germany would provide asylum to Snowden.

So let us not allow “officials” and the media to destroy logic and befuddle us about what everyone who wants to see must clearly see: the whole thing is at best a “Gulf of Tonkin” (with faked blood results made in a lab of the German armed forces getting orders from somewhere else), but most probably a False Flag directly committed by Western “Intelligence” (surely in possession of Novichok) in Russia!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

PS: WordPress has changed its editing program, thus it is possible that Hyperlinks are not working.

 

Deutsche Version Navalny:

Das Märchenzeitalter und die Zerstörung der Logik

Hätten westliche Politiker und Medien mit ihrer Erzählung Recht, dass der Kreml die Vergiftung der relativ unbedeutenden rechtslastigen Person Navalny befohlen hat, dann müssten wir uns das Folgende vorstellen:

Putin sitzt in seinem Büro und macht sich diese Gedanken:

Oh, unsere amerikanischen Freunde sind so verärgert über das Projekt der Eurasischen Zusammenarbeit und insbesondere über Nordstream 2, denn sie wollen unbedingt, dass Europa ihre Fracking-Produkte kauft und noch mehr von den USA abhängig ist. Was könnte ich tun, um ihnen zu helfen?

Oh, ich weiß, ich lasse meine Leute diesen unbedeutenden rechtsgerichteten Navalny vergiften, aber er sollte nicht sterben. Vielmehr werde ich zulassen, dass er nach Berlin verlegt wird, damit sie die Vergiftung durch mich feststellen können. Das wird ihnen helfen, mich als einen wirklich bösen Kerl darzustellen und die Europäer und vor allem die Deutschen, die Nordstream 2 auch wirklich wollten, zu Tode zu erschrecken! Das wird seinen Zweck erfüllen!“

Und diese „Hilfe für die USA“ hat er nun schon zum_dritten_oder_vierten_Mal geleistet. Was für ein beeindruckendes Szenario!

Nun aber im Ernst: das Putin befohlen hätte, Navalny zu vergiften, ist ein Märchen für Schwachköpfe! Aber offensichtlich halten uns diejenigen, die das „Putin hat es getan!“ propagieren, für Schwachköpfe. Nun, in der Tat macht ein solches Narrativ keinenrlei Sinn. Aber die Leute, die es medial propagieren, haben entweder eine Agenda oder sind nicht einmal in der Lage, das Wort „Geo-Strategie“ zu buchstabieren. Die ganze Erzählung westlicher Politiker und Medien bedeutet die grundlegende Vernichtung jeglicher Logik!

Westliche Politiker und die Crux mit dem Navalny-Fall

Folgt man nun der Logik, muss die Annahme, dass der Kreml für die „Vergiftung“ Navalnys verantwortlich sei, schlichtweg verwerfen. Bleibt aber dann die Frage „Wer hat es getan?“. (vorausgesetzt, irgendjemand hat überhaupt etwas getan, und es handelt sich nicht nur um einen „Golf_von_Tonkin“).

Obwohl die Möglichkeit nicht völlig ausgeschlossen werden könnte, dass einige undurchsichtige russische Oligarchen ihre eigenen Spiele spielten (wofür sie in diesem Fall sicherlich von Putin zur Rechenschaft gezogen würden), gibt es in einem vernünftigen Strafverfahren die alte Frage Nummer eins: cui bono? (Zu wessen Nutzen?). Und das führt direkt zur US-Machtelite und ihrem Wunsch, Nordstream 2 und die Eurasische Kooperation als solche um jeden Preis zu stoppen.

Die Beispiele für „False-Flagg-Operationen“ sind_Legion, ungeheuer viele davon gehen auf das Konto westlicher Geheimdienste, insbesondere der USA. Es gibt unzählige Fälle, „de-klassifizierte“, anderweitig bewiesene und solche Fälle, bei denen Logik und Plausibilität keinen Zweifel daran lassen, dass der „Geheimdienst“ der USA hinter ihnen stand. Es gibt auch genügend Beweise dafür, dass diese Machtelite nicht zögert, eine große Zahl von Menschenleben zu opfern, selbst unschuldige Landsleute. Die frühe Blaupause dafür war die geplante „Operation_Northwoods“. Die „Gladio-Netzwerke“ sind ein erweitertes Beispiel dafür, dass sie sich auch nicht scheuen, „Verbündete“, besser gesagt Vasallen, zu schikanieren. Und wir sollten nicht glauben, dass sie es in Russland nicht geschafft haben könnten. Zweifellos haben beide Seiten ihre Agenten (zuweilen Doppelagenten) auf der anderen Seite.

Hochrangige US-Persönlichkeiten haben sogar_offen_propagiert, Russen und Iraner zu töten. Und was ist Navalny für die US-Machtelite, fraglos eine Figur, die leicht auf dem Schachbrett geopfert werden könnte! Und ein solcher Vorfall könnte der Alptraum des Kremls gewesen sein, wie zum Beispiel im „New_Statesman“ geschrieben steht:

Tatjana Stanowaja, eine Expertin des Moskauer Carnegie-Zentrums, schrieb auf ihrem Telegrammkanal, dass sie es für äußerst unwahrscheinlich hält, dass die angebliche Vergiftung durch Navalny vom Kreml angeordnet wurde. „Vor einigen Jahren erfuhr ich, dass ein Mord an Navalny im Kreml als eine Art Alptraumszenario angesehen werde – als eine gefährliche Provokation, die Proteste auslösen würde.”

Aber wer unter den westlichen Politikern wäre mutig genug, auf diese Tatsachen hinzuweisen? Und selbst das Verweigern von „Konsequenzen“ wegen „Putins angeblichem Verbrechen“ wäre fast so, als würde man auf Russlands Gegner hinweisen. Nichtsdestotrotz gibt es sogar deutsche Politiker, die zumindest mutig genug sind zu sagen, der Fall Navalny ist eine Sache, über die es keine vollständige Klarheit gibt, Nordstream 2 ist eine andere Sache, sie sollten nicht vermischt werden. Darüber gibt es eine Spaltung, die sogar durch die großen deutschen Parteien CDU und SPD geht. Nur die „Grünen“ zeigen, dass sie fast vollständig vom „Transatlantischen Virus“ befallen sind.

Soll der Navalny-Fall Opponenten einschüchtern? Vielleicht!

Das Märchen besagt, dass Putin durch die „Bestrafung“ Navalnys Gegner einschüchtern wollte, aber die ganze Geschichte – vorausgesetzt, es gab überhaupt eine Vergiftung – könnte von anderen Tätern wirklich dazu gedacht sein, sogar Politiker in europäischen Ländern weiter einzuschüchtern. Letztlich wissen die meisten von ihnen recht gut, woher diese Sache höchstwahrscheinlich stammt – vom „Master of the Universe“, dem tiefen Staat des „Exceptional Country“. Und Einschüchtern ist eine „Standardoperation“, wie auch der Fall Assange zeigt. Sie könnte dazu dienen, europäischen Politikern zu zeigen: Vorsicht, ihr seht, dass wir sogar in Russland solche Sachen machen können! Man sollte sich daran erinnern, was_Deutschland_angedroht_wurde, falls Deutschland Snowden Asyl gewähren würde.

Lassen wir also nicht zu, dass „Offizielle“ und die Medien die Logik zerstören und uns darüber verwirren, was jeder, der sehen will, klar sehen muss: Das Ganze ist bestenfalls ein „Golf von Tonkin“ (mit gefälschten Blutresultaten, die in einem Labor der Bundeswehr gemacht wurden, das von irgendwo anders Befehle erhält), aber höchstwahrscheinlich eine „False Flagg Operation“, die direkt vo westlichen „Geheimdiensten“ (sicherlich im Besitz von Novichok) in Russland begangen wurde!

Andreas Schlüter

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

PS: WordPress hat sein Editierprogramm geändert. So ist es möglich, dass Hyperlinks nicht arbeiten!

 

 

cui-bono-2

covid-19-sturm-auf-reichstag

attempted storm on Reichstag – versuchter Sturm auf den Reichstag

deutsche Version unten

The US Empire and the Special Role of Germany

The US Power Elite is fiercely determined to go ahead with its efforts to gain full World control, despite its obvious economic weakness compared to growing economic power in Eurasia. It shows again and again that it_is_not_willing_to_accept_equals in this World. The dreams having bloomed after the breakdown of the East Bloc at the end of the eighties due_to_Western_imposed_arms_race (which had its strenght also based on the plunder of the Southern Hemisphere) have not ended. Those dreams were nourished by the phase of Russian economic decline in the nineties, when the US were able to_reinstall_the_alcoholic_Jeltsin.

Soon the promise_given_by_the_West to Russia not_to_expand_NATO_eastwards was broken. The “terrorist card” was played to weave also Russia and China (also targeted) into the game. They were fooled quite a long time, especially with the “Big Bang” Nine Eleven, the “False_Flag_masterpiece”. Nobody who really dealt with the events around Nine Eleven since then can today deny the False Flag, except having an agenda.

Probably it was only Israel´s Power Elite being_fully_aware_of_the_game from the onset and liking it in two ways. It was also basis for Israel´s “War against Terrorism” (means the war against the Palestinians) and a fantastic play ground for blackmailing the involved part of the US Power Elite, the Neocon faction. But the militarist extended operations in Near East and Middle East weakened the US economy and moreover the de-industrialization of the US shifting more and more production to Asia, especially China, backfired and strengthened Chinas economic basis. Moreover with Putin coming to power Russia´s politics regained intelligence and the links between Russia and China grew, since the two realized the fierce determination of the US to get full spectrum dominance.

Rebuilding America´s Defenses”

Much of what we observed during the last two decades was already announced in the paper “Rebuilding America´s Defenses”, issued by the Neocon Think Tank “Project for the New American Century” in September 2000:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Not only can you find there a sort of “announcement” of Nine Eleven on page 51 concerning the difficulties to sell more expenditures for the military after the end of the Cold War to the public:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”, but on the end of one paragraph on page 60 clearly the readiness also to apply biological warfare:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.”.

The current pandemic bears all fingerprints of an orchestrated bio attack being multifunctional, as elaborated here:

An Existential Question and two very Different Answers“: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

It is also directed at the Chinese-Russian efforts to build a “Eurasian Cooperation”, manifested in the “Belt and Road Initiative” which is the nightmare of the US Empire:

https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

The special role of Germany in the Empire´s Geo-Strategic “Games”

In a lecture at the “Chicago Council on Foreign Affairs” George Friedman, founder of “Stratfor”, explained in detail the long lasting efforts to keep_Russia_and_Germany_apart. This gains new strong actuality with the attraction the Eurasian project bears for Central European capital, particularly German capital, as manifested also in the Nordstream 2 project, which the US Empire_tries_to_sabotage by all means. Not even the doggish German role in supporting the Empire´s disastrous policy of destroying Africa for example by hosting the United_States_Africa_Command in Stuttgart and enable the US_drone_murders_via_Ramstein, or the docile acceptance of other US imperial actions saves Germany from intimidation and sanctions if the project will continue.

Well, there are deeper splits in the US Power between the core of the Neocon Power Elite – which is now closely associated with the Democratic Party – on one side, and the Trump circles very close to Israel (“Israel-Gate”) and Saudi Arabia, but both sides are very eager to pressurize Germany. As for Trump, his annoyance is also fired by the critical stance of the German government towards him (since the German government knows quite well that the final power is with the Neocon/Democrat faction).

Another “Crime” by Germany in the eyes of the US Empire

With the “Plandemic” of Covid-19 ravaging also the common people within the US and GB, Germany has somehow up to now got away relative mildly. Why is that so? Well, Neoliberalism wasn´t yet able to destroy the German health-service and “Social State” the way this happened in the US, GB and other Western Capitalist states. And the health measures taken were also somehow effective. This is surely seen as a disadvantage in keeping Germany under pressure.

As much as West Germany´s social advantages were welcomed by the “master” during Cold War as a shop window to show the East the “friendly face of Capitalism” and help attract Easterners to “Western values”, the remains of all those advantages (not yet fully dismantled after German reunification) are now a “bad example” within the West. Western Politicians still having a sense of social responsibility like for example Bernie_Sanders or Jeremy_Corbyn and their followers would like to have something like the German situation in their countries. In all Germany stands better at this point of the crisis than many other Western countries. What to do for the Empire in order to increase political pressure on the German government – and also to bring the number of Covid-19 cases up?

With all its potential of covert influence and operatives the Empire is having in Germany, surely they were able all the time to push rightist movements in Germany (see also “Operation_Gladio” which surely isn´t dead) in order to keep the German government under constant pressure (like they did with orchestrated “Islamist_Terror” as well). Thus we can almost be sure that they also push movements which rebel against the sense making health measure taken against the pandemic. To the “Deep State” of the US it doesn´t matter if those movements display “anti-American” connotations. To them it´s the result which counts.

Now in the Covid-19 crisis the “Shock Doctrine” and the “Strategy_of_Tension” is also working with many people just stressed by the necessary restrictions. Many fall into the trap of just seeing the psychological effects of the measures, they can be trapped into believing the whole pandemic is a hoax just only to intimidate them, but it isn´t a hoax (though surely they should be intimidated), it´s a bio attack (or, for that at least a serious pandemic)! And to be clear, also many people with no rightist affiliations fall into the trap, even leftists can be fooled. There is the absurd situation that people wave the German constitution and think they are fighting for freedom, whereas they are fooled into the Empire´s game!

If people are afraid of – possibly forced – vaccinations from dubious sources (I deeply mistrust the Gates Foundation) and increased surveillance, for which there are really reasons, they should know that rising numbers of cases in Germany are massively increasing those dangers.

Conclusion: Big Brother wants to give the German Government the

smell of a Color Revolution”!

Surely the US Power Elite doesn´t really want to topple the German government, the more since they were able to install a whole number of people deeply infected by Trans-Atlantic thinking and believes, for example via the “Atlantik-Bruecke”. But they want to give the German government the smell of a “Color_Revolution” to scare them. On this 29th of August here in Berlin we had a big demonstration against the Government and the measures taken against the pandemic. Surely the majority of demonstrators were no rightist radicals, but mainly frustrated by the discipline and restrictions the measures enforced against the pandemic. There were on the other side a whole number of rightist movements and agitators even calling to topple the government (even by force), including an attack_on_the_Reichstag. By and large it appears the whole thing was ending somehow peacefully.

But looking at those gatherings (including the one from 1st of August) one thing is clearly to be seen: it has no general political and socially based clear line from which a necessary fundamental reform of this society for more social justice and peace could result. For the majority of the participants it is based on frustration and anger about the situation (taking the government to be responsible whereas the virus is responsible – and those probably having released it). The gatherings have no concept, but probably many organizers are having an agenda. Ideologically it bears all hallmarks of a color revolution including determined rightist elements. It has not gained momentum (and as said probably is not designed to have). It is also a symptom of (inspired) fragmentation.

For those left comrades being in the danger to mistake all these things as a beginning revolution for the better, I´d tell them, this is ideologically just a “Mini-Maidan”, designed in the end to scare the German Government into even more obedience towards the US and to let Germany be affected the way other Western countries are ravaged by Covid-19.

A proper political and social upheaval would be based on demands to divert the funds used for aggressive NATO policy into the repair of the social and economic pandemic damage and to fight the ever more growing social and economic injustice! And, indeed, we need a political revolution against the transatlantic_dominance!

Ok, back to my other projects!

Andreas Schlüter

List of my articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Against misinterpretation of Covid-19 statistics: https://www.facebook.com/watch/live/?v=4326710077404117&ref=watch_permalink

deutsche Version

Das US-Imperium und die besondere Rolle Deutschlands

Die Machtelite der USA ist fest entschlossen, trotz ihrer offensichtlichen wirtschaftlichen Schwäche im Vergleich zur wachsenden Wirtschaftsmacht in Eurasien, ihre Anstrengungen fortzusetzen, um die volle_Kontrolle über die Welt zu erlangen. Sie zeigt immer wieder, dass sie nicht bereit ist, Gleichgestellte in dieser Welt zu akzeptieren. Die Träume, die nach dem Zusammenbruch des Ostblocks Ende der achtziger Jahre aufgrund des vom Westen aufgezwungenen Wettrüstens aufgeblüht sind, sind nicht beendet. Diese Träume wurden durch die Phase des wirtschaftlichen Niedergangs Russlands in den neunziger Jahren genährt, als die USA den Alkoholiker Jelzin_wieder_zum_Praesidenten-machten.

Bald wurde das Versprechen des Westens an Russland, die_NATO_nicht_nach_Osten_zu_erweitern, gebrochen. Die „Terroristenkarte“ wurde ausgespielt, um auch Russland und China (ebenfalls gezielt) in ihr Spiel einzuweben. Sie wurden ziemlich lange getäuscht, insbesondere mit dem „Urknall“ Nine Eleven, dem „Meisterwerk_der_False-Flag-Operationen“. Niemand, der sich seither wirklich ernsthaft mit den Ereignissen um „Nine Eleven“ beschäftigt hat, kann heute den „Inside Job“ leugnen, außer er hätte eine Agenda.

Wahrscheinlich war es nur die israelische Machtelite, die über das Spiel von_Anfang_an_Bescheid_wusste und es in zweierlei Hinsicht mochte. Es war auch die Grundlage für Israels „Krieg gegen den Terrorismus“ (gemeint ist der Krieg gegen die Palästinenser) und eine fantastische Spielwiese für die Erpressung des involvierten Teils der US-Machtelite, der Neocon-Fraktion. Aber die ausgedehnten militaristischen Operationen im Nahen und Mittleren Osten schwächten die US-Wirtschaft, und dann führte auch die Deindustrialisierung_der_USA, die immer mehr Produktion nach Asien, insbesondere China, verlagerte, zu einem „Blow Back“ und einer Stärkung der wirtschaftlichen Basis Chinas. Darüber hinaus gewann Russlands Politik mit der Machtübernahme Putins an Intelligenz zurück, und die Verbindungen zwischen Russland und China wuchsen, da die beiden die grimmige Entschlossenheit der USA erkannten, die absolute Dominanz über die Welt zu erlangen.

„Rebuilding America´s Defenses“

Vieles von dem, was wir in den letzten zwei Jahrzehnten beobachtet haben, wurde bereits in dem Papier „Rebuilding America’s Defenses“ angekündigt, das im September 2000 vom Neocon Think Tank „Project for the New American Century“ herausgegeben wurde:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Man findet dort nicht nur eine Art „Ankündigung“ von „Nine Eleven“ auf Seite 51 (im Zusammenhang mit der Klage, wie schwer es sei, nach dem Ende des Kalten Krieges der Öffentlichkeit weitere Aufrüstung zu „verkaufen“):

Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.„, sondern eindeutig die Bereitschaft, auch biologische Kriegsführung anzuwenden:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“. (Übersetzung vom Autor).

Die aktuelle Pandemie trägt alle Fingerabdrücke eines orchestrierten Bioangriffs, der multifunktional ist, wie hier ausgeführt wird:

Eine existenzielle Frage und zwei sehr verschiedene Antworten”: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

Sie richtet sich auch gegen die chinesisch-russischen Bemühungen um den Aufbau einer „eurasischen Kooperation“, die sich in der „Belt_and_Road_Initiative“ manifestiert, die der Alptraum des US-Imperiums ist.

Die besondere Rolle Deutschlands in den geostrategischen „Spielen“ des Imperiums

In_einem_Vortrag vor dem „Chicago Council on Foreign Affairs“ erläuterte George Friedman, der Gründer von „Stratfor“, ausführlich die langjährigen US-Bemühungen, Russland und Deutschland voneinander fernzuhalten. Diese gewinnen mit der Anziehungskraft, die das eurasische Projekt auf die mitteleuropäische, insbesondere deutsche Kapital ausübt, eine neue starke Aktualität, die sich auch im Nord_Stream_2 Projekt manifestiert, das das US-Imperium mit_allen_Mitteln_zu_sabotieren versucht. Nicht einmal die unterwürfige deutsche Rolle bei der Unterstützung der widerlichenen Politik des US-Imperiums zur Zerstörung Afrikas, z.B. durch die „Beherbergung“ des United_States_Africa_Command in Stuttgart sowie die logistische Unterstützung der US_Dronenmorde_via_Ramstein, oder die fügsame Akzeptanz anderer Aktionen des US-Imperiums bewahrt Deutschland vor Einschüchterung und Sanktionen, wenn das Projekt Nordstream 2 fortgesetzt wird.

Nun, es gibt tiefere Spaltungen in der US-Macht zwischen dem Kern der Neokonservativen Machtelite – die jetzt eng mit der Demokratischen Partei verbunden ist – auf der einen Seite und den Trump-Kreisen, die Israel (auch_in_sonderbar_gespaltener_Haltung) und Saudi-Arabien sehr nahe stehen, aber beide Seiten sind sehr bestrebt, Deutschland unter Druck zu setzen. Was Trump betrifft, so wird sein Ärger auch durch die kritische Haltung der deutschen Regierung ihm gegenüber geschürt (da die deutsche Regierung recht gut weiß, dass die letzte Macht bei der Neocon/Demokraten Fraktion liegt).

Ein weiteres „Verbrechen“ Deutschlands in den Augen des US-Imperiums

In der „Plandemie“ Covid-19, die auch das „gemeine Volk“ in den USA und Großbritannien schwer betrifft, ist Deutschland bisher irgendwie relativ glimpflich davongekommen. Warum ist das so? Nun, der Neoliberalismus war noch nicht in der Lage, das deutsche Gesundheitswesen und den „Sozialstaat“ so zu zerstören, dass er auf einem Stand sei, wie dies in den USA, Großbritannien und anderen westlichen kapitalistischen Staaten der Fall ist. Und die ergriffenen Gesundheitsmaßnahmen waren auch irgendwie wirksam. Dies wird sicherlich vom Imperium als ein Nachteil angesehen, um Deutschland unter Druck zu halten.

So sehr der „große Meister“ die sozialen Vorteile Westdeutschlands während des Kalten Krieges als_Schaufenster begrüßte und benutzte, um dem Osten das „freundliche Gesicht des Kapitalismus“ zu zeigen und dazu beizutragen, die Menschen im Osten für „westliche Werte“ zu gewinnen, so sehr sind die Reste all dieser Vorteile (die nach der deutschen Wiedervereinigung noch nicht vollständig abgebaut wurden) heute ein „schlechtes Beispiel“ innerhalb des Westens. Westliche Politiker, die noch immer ein soziales Verantwortungsgefühl wie Bernie_Sanders oder Jeremy_Corbyn haben, und ihre Anhänger hätten gerne so etwas wie die deutsche Situation in ihren Ländern. Insgesamt steht Deutschland an diesem Punkt der Krise besser_da_als_viele_andere westliche Länder. Was kann das Imperium tun, um den politischen Druck auf die deutsche Regierung zu erhöhen – und auch um die Zahl der Covid-19-Fälle zu erhöhen?

Mit all seinem Potential an verdecktem Einfluss und Agenten, die das US-Imperium in Deutschland hat, waren sie sicherlich die ganze Zeit in der Lage, rechtsgerichtete Bewegungen in Deutschland fördern (siehe auch „Gladio“, das sicher nicht tot ist), um die deutsche Regierung ständig unter Druck zu halten (wie sie es auch mit dem orchestrierten „islamistischen_Terror“ getan haben). So können wir sicher sein, dass sie auch Bewegungen fördern, die gegen die sinnvollen gesundheitspolitischen Maßnahmen gegen die Pandemie rebellieren. Für den „Deep State“ der USA spielt es keine Rolle, ob diese Bewegungen „antiamerikanische“ Konnotationen aufweisen. Für sie zählt das Ergebnis.

Jetzt in der Covid-19-Krise funktioniert die „Schockdoktrin“ und die „Strategie der Spannung“ auch bei vielen Menschen, die gerade durch die notwendigen Einschränkungen gestresst sind. Viele tappen in die Falle, nur die psychologischen Auswirkungen der Maßnahmen zu sehen, sie können in dem Glauben gefangen werden, die ganze Pandemie sei ein Schwindel, nur um sie einzuschüchtern, aber es ist kein Schwindel (obwohl sie sicherlich eingeschüchtert werden sollten), es ist höchstwahrscheinlic ein Bioangriff (oder zumindest eine ernsthafte Pandemie)! Und um es klar zu sagen, auch viele Menschen ohne „Rechtslastigkeit“ fallen in die Falle, selbst Linke lassen sich täuschen. Da gibt es die absurde Situation, dass die Menschen mit der deutschen Verfassung winken und glauben, für die Freiheit zu kämpfen, während sie in das Spiel des US-Imperiums einbezogen werden!

Wenn die Menschen Angst vor – möglicherweise zwangsweisen – Impfungen aus zweifelhaften Quellen (ich misstraue der Gates Foundation zutiefst) und verstärkter Überwachung haben, wofür es wirklich Gründe gibt, dann sollten sie wissen, dass steigende Fallzahlen in Deutschland diese Gefahren massiv erhöhen.

Schlussfolgerung: Big Brother will die deutsche Regierung

den „Geruch einer Farbenrevolution“ riechen lassen!

Sicherlich will die US-Machtelite die deutsche Regierung nicht wirklich stürzen, zumal sie eine ganze Reihe von Figuren zum Beispiel über die „Atlantik-Bruecke“ installieren konnte, die tief vom transatlantischen Denken und Glauben infiziert sind. Aber sie wollen der deutschen Regierung den Geruch einer Farbenrevolution geben, um sie weiter einzuschüchtern.

An diesem 29. August hatten wir hier in Berlin eine große Demonstration gegen die Regierung und die Maßnahmen, die gegen die Pandemie ergriffen wurden. Sicherlich waren die meisten Demonstranten keine Rechtsradikalen, sondern vor allem frustriert über die nötige Disziplin und die Einschränkungen durch die Maßnahmen, die gegen die Pandemie durchgesetzt wurden. Auf der anderen Seite gab es eine ganze Reihe von rechten Bewegungen und Agitatoren, die sogar den Sturz_der_Bundesregierung wünschten oder dazu aufriefen (sogar mit Gewalt).

Und schließlich schließlich kam es noch zu einem Gipfel des Wahnsinns mit einem „trumpistischen“ (?) Eklat (einschließlich einer Reihe von US-Fahnen):

https://www.youtube.com/watch?v=lrk8KEF-1tI&feature=youtu.be

Im Großen und Ganzen ist das Ganze vorerst irgendwie friedlich geendet.

Aber wenn man sich diese Versammlungen (einschließlich der vom 1. August) ansieht, ist eines klar zu erkennen: Es gibt keine allgemeine politische und sozial begründete klare Linie, aus der sich eine notwendige grundlegende Reform dieser Gesellschaft für mehr soziale Gerechtigkeit und Frieden ergeben könnte. Für die Mehrheit der Teilnehmer beruht sie auf Frustration und Ärger über die Situation (wobei die Regierung zur Verantwortung gezogen wird, während das Virus verantwortlich ist).

Die Versammlungen haben kein Konzept, aber wahrscheinlich haben viele Organisatoren eine Agenda. Ideologisch gesehen tragen die derzeitigen Proteste alle Merkmale einer „Farbenrevolution“, einschließlich entschlossener rechtsgerichteter Elemente. Sie hat keine wirkliche Dominanz gewonnen (und ist, wie gesagt, wahrscheinlich auch nicht dafür gedacht). Sie ist aber auch ein Symptom der (intendierten) Fragmentierung.

Den linken Genossen, die in der Gefahr sind, all diese Dinge als eine beginnende Revolution zum Besseren zu missverstehen, würde ich sagen, dass dies ideologisch gesehen nur ein „Mini-Maidan“ ist, der letztlich darauf abzielt, die deutsche Regierung zu noch mehr Gehorsam gegenüber den USA zu zwingen und Deutschland so von Covid-19 betroffen werden zu lassen, wie das in anderen westlichen Ländern der Fall ist.

Ein richtiger politischer und sozialer Umbruch müsste von der Forderung ausgehen, die für eine aggressive NATO-Politik verwendeten Mittel in die Reparatur der sozialen und wirtschaftlichen Pandemieschäden umzuleiten und die immer größer werdende soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit zu bekämpfen! Und in der Tat brauchen wir eine politische Revolution_gegen_die_transatlantische_Dominanz!

Ok, zurück zu meinen anderen Projekten!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

 

soviet-war-memorial

Deutsche Version unten

End of WW II in Europe 75 Years ago – And a Grim Future?!

For the liberation of Europe from Nazi Barbarism our thanks have to go to the millions of Soviet Soldiers who carried the heaviest burden and gave their lives to end the nightmare in Europe – and also to those Soldiers from the other allies.

Most probably especially the Soviet Soldiers with their enormous contribution saved Germany from becoming the first test field for the Nuclear Bomb which was then instead tested in Hiroshima and Nagasaki against already practically defeated Japan! Thank you, Red Army, for saving Germany also from the nuclear disaster!

Has World Peace been the Consequence of the Nightmare?

Mostly unknown in the Western World is to which extend part of US_capital_helped_the_Nazis to power. Also vastly unknown is that the US military was dreaming of pulverizing_their_former_ally, the Soviet Union to ashes short time after WW II. A fierce struggle of those forces was also aimed at the total dominance about the world which hit especially the Southern Hemisphere hard and has claimed millions of lives up to now, like for_example_in_Central_Africa.

The US Empire was successful in destroying the East Bloc and thus „ending the Cold War“. But no „peace dividend“ in sight. They want the „whole_cake“.

Being driven by their nightmare_of_a_Eurasian_Cooperation from China to the Atlantic the US Power Elite have a rapidly developing China and a refreshed Russia on top of their „Eating List“. The CIA works on „Mind Control“ (MKultra). In its Think Tanks the US Power Elite dreams fascist dreams even of „Bio_War_as_a_politically_useful_tool“. And faced with the growing ecological and resource crisis they might have come to devilish conclusions culminating in anti-human_strategies which can be regarded as their „Final Solution“.

And What About Germany?

Instead of being thankful to the Russian people for their sacrifices and looking for a peaceful neighborhood with them, German governments are allowed by the reunited Germans to support the Western policy oft sanctions and encirclement against Russia.

The_concessions_of_those_days_Soviet_Union_are_answered_by_a_German_policy_of_infamy!

What is left of the post war slogan „never again“? German arms industry is flourishing and German arms are sold well even into regions of war and crisis! The German Governments allow the US to use their ground for imperial operations and even they let Ramstein_be_used as a relay station for ruthless US drone murders! The reunited Germany is far from really being the opposite of what they have been freed of 75 years ago. Looking at my country I see no real „Peace Force“ but a lousy vassal of Western Imperialism decorated with fake „Western Values“!

Germans, make no mistakes: your country will possibly be used as a battleground against Russia, the stationing of NATO nuclear arms will not make you safe, but will make you a target in case of Western aggression against Russia being stepped up. If my suspicion is true, you´re as well suffering from a US bio attack on the world. A numerically tiny but all too powerful class, the US Power Elite – which seems to wage_an_abscure_Revolution in front of our “closed eyes” – drives the World nearer and nearer to the abyss!

What makes me look into a grim future is the absence of real strong political resistance against all these developments, I fear for the worst, if people don´t wake up! Not too much reason to really enjoy the well respected „Day of Liberation“.

Andreas Schlüter

Now going back to my projects!

Deutsche Version

75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – und eine finstere Zukunft?!

Für die Befreiung Europas von der Nazibarbarei muss unser Dank an die Millionen sowjetischer Soldaten gehen, die die schwerste Last trugen und ihr Leben gaben, um den Alptraum in Europa zu beenden – und auch an die Soldaten der anderen Verbündeten.

Wahrscheinlich haben gerade die sowjetischen Soldaten mit ihrem enormen Beitrag Deutschland_davor_bewahrt, das erste Testfeld für die Atombombe zu werden, die dann stattdessen in Hiroshima und Nagasaki gegen das bereits praktisch besiegte Japan getestet wurde! Danke, Rote Armee, dass Du Deutschland wohl auch vor der Atomkatastrophe gerettet hast!

War der Weltfrieden die Folge des Albtraums?

Weitgehend unbekannt in der westlichen Welt ist, in welchem Umfang ein Teil des US-Kapitals den_Nazis_zur_Macht_verhalf. Weitgehend unbekannt ist auch, dass das US-Militär davon träumte, seinen ehemaligen Verbündeten, die Sowjetunion, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg atomar_zu_pulverisieren, ebenso, wie_auch_Churchill_dies_tat. Ein erbitterter Kampf dieser finsteren Kräfte zielte und zielt auch auf die totale Vorherrschaft über die Welt ab, die vor allem die südliche Hemisphäre hart traf und trifft, und bis heute Millionen von Menschenleben gefordert hat, wie_zum_Beispiel_Zentralafrika.

Dem US-Imperium gelang es, den Ostblock durch „Totrüsten“ zu zerstören und damit „den Kalten Krieg zu beenden“. Doch eine „Friedensdividende“ ist nicht in Sicht. Sie wollen den „ganzen_Kuchen„.

Von ihrem Alptraum einer eurasischen Kooperation von China bis zum Atlantik getrieben, hat die US-Machtelite ein sich rasch entwickelndes China und ein erholtes Russland an die Spitze ihrer „Essensliste“ gesetzt und scheut sich auch nicht, Europa_unter_Druck_zu_setzen. Die CIA arbeitet an „Mind Control“ (MKULTRA). In ihren Think Tanks träumt die US-Machtelite faschistische Träume sogar vom „Biokrieg_als_nuetzlichem_politischen_Werkzeug„. Und angesichts der wachsenden Umwelt- und Ressourcenkrise könnten sie zu teuflischen Schlussfolgerungen kommen, die in menschenfeindlichen Strategien gipfeln, die als ihre „Endlösung“ betrachtet werden können.

Und was ist mit Deutschland?

Anstatt dem russischen Volk für seine Opfer dankbar zu sein und eine friedliche Nachbarschaft mit ihm zu suchen, wird den deutschen Regierungen von den Deutschen erlaubt, die westliche Politik der Sanktionen und Einkreisung gegen Russland zu unterstützen. Nichts ist von Genschers Zusicherung geblieben, nach der Wiedervereinigung die NATO_nicht_nach_Osten_auszudehnen.

Was bleibt von dem Nachkriegsmotto „Nie wieder“ übrig? Die deutsche Rüstungsindustrie floriert und deutsche Waffen werden auch in Kriegs- und Krisenregionen gut verkauft! Die deutschen Regierungen erlauben den USA, ihren Boden für imperiale Operationen zu nutzen, und sie lassen sogar zu, dass Ramstein_als_Relais-Station für rücksichtslose US-Drohnenmorde benutzt wird! Das wiedervereinigte Deutschland ist weit davon entfernt, wirklich das Gegenteil von dem zu sein, wovon es vor 75 Jahren befreit wurde. Wenn ich mein Land betrachte, sehe ich keine „Friedensmacht“, sondern einen lausigen Vasallen des westlichen Imperialismus, der mit falschen „westlichen Werten“ dekoriert ist!

Deutsche, macht keine Fehler: Euer Land wird möglicherweise als Schlachtfeld gegen Russland benutzt werden, die Stationierung von NATO-Nuklearwaffen wird Euch nicht sicher machen, aber Ihr werdet zur Zielscheibe für den Fall, dass die westliche Aggression gegen Russland verstärkt wird. Wenn mein Verdacht zutrifft, leiden auch wir unter einem Bioangriff der USA auf die Welt. Als zahlenmäßig winzige, aber allzu mächtige Klasse treibt die US-Machtelite die Welt immer näher an den Abgrund! Sie hat wohl auf die existenziellen Fragen von Ökologie- und Rohstoffkrise eine höchst unmenschliche_Antwort parat.

Was mich in eine düstere Zukunft blicken lässt, ist das Fehlen eines wirklich starken politischen Widerstands gegen all diese Entwicklungen, ich fürchte das Schlimmste, wenn die Menschen nicht aufwachen! Kein allzu großer Grund, den viel beachteten „Tag der Befreiung“ wirklich zu genießen.

Andreas Schlüter

Nun geht es zurück an meine Projekte!

Trump gibt der US-Politik derzeit das brutale Gesicht und versetzt viele Menschen in berechtigte Sorgen. Es könnte aber die alberne Illusion genährt werden, es sei der US-Präsident „der mächtigste Mann der Welt“ und mit Hillary Clinton wären die Welt und die USA besser gefahren. Hier eine kleine Erinnerung, wofür diese Dame stünde:

https://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Falkin-im-Wei%C3%9Fen-Haus-Die-aggressive-Au/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=38448308

beraterin-an-clinton-zu-libyen

Hillary Clintons Beraterin an Clinton

nach der „erfolgreichen“ Zerstörung Libyens!

Seien wir uns also darüber klar, dass es nicht ein US-Präsident oder eine US-Präsidentin ist, die die Politik bestimmt, sondern das System der US-Machtelite mit seinem „tiefen Staat“ und die geostrategischen Interessen dieser Formation!

Diese Politik ist aber in diesem Umfang und dieser Wirkmächtigkeit nur möglich durch die Unterstützung der europäischen Vasallen, die gerade auch für Europa die Situation in vieler Hinsicht immer gefährlicher macht. Dies trifft für die Friedensfrage, die soziale Frage und die Umwelt gleichermaßen zu. Wir müssen das System verstehen:

https://www.youtube.com/watch?v=DmxUrVUbMQU

Das US-System gefährdet nun aber gerade Europa und seine direkte Umgebung in vielfältiger Hinsicht:

https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Illusionen, genährt durch die mediale Vernebelung, führen zu falscher Politik der Linken und zu ihrem Versagen, was wiederum die Gefahr des Rechtsextremismus gewaltig wachsen lässt, wie wir gerade an den jüngsten Exzessen in Chemnitz deutlich ablesen können (aber dazu bald in einem weiteren Artikel). Jedenfalls wird die Klarheit über die US-Politik und deren Auswirkungen auch für die neue Sammlungsbewegung „Aufstehen“ von existentieller Bedeutung werden!

Andreas Schlüter

Links:

Warum so spät und so wenig? Aber, Erstaunliches in deutschen Mainstream-Medien!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/10/21/warum-so-spaet-und-so-wenig-aber-erstaunliches-in-deutschen-mainstream-medien/

Neue Artikel zu den USA! Was ist mit WordPress los?”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/08/19/new-articles-about-the-us-whats-wrong-with-wordpress-neue-artikel-zu-den-usa-was-ist-mit-wordpress-los/

Eine neue linke Sammlungsbewegung: Was muss sie leisten?”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/02/15/eine-neue-linke-sammlungsbewegung-was-muss-sie-leisten/

Deutschland, Europa: es wird keinen Frieden und keinen sozialen Fortschritt ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz geben!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

we-need-a-revolution-against-us

deutsche Version unten

Europe: There Will be no Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominace!

It must be clearly said again: there will be no social progress and no peace in Europe without a revolution against the US dominance!

Hear Paul_Craig_Roberts, former United States Assistant Secretary of the Treasury for Economic Policy in the Reagan administration about the role of the USA in the world:

https://www.youtube.com/watch?v=ihCVPVw2cm0

US politics is not based on Democracy, but dominated by the „Deep_State“, the real Power Elite of the US. That Power Elite is driven by the desire for World dominance and driven by their nightmares! Some of their Neocon Think Tank people like the cynic George_Friedman say very openly what they have in mind with Europe.

Hard time for Europe and particularly Germany to wake up and to see clearly:

No Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominace!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

nein-zum-krieg-collage

No to War! – Nein zum Krieg!

deutsche Version

Deutschland, Europa: es wird keinen Frieden und keinen sozialen Fortschritt ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz geben!

Es soll noch einmal in aller Klarheit gesagt werden: ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz wird es keinen sozialen Fortschritt und keinen Frieden in Europa geben! Leider wollen viele Politiker in diesem Lande das offenbar nicht begreifen. Zu den wenigen Klarsichtigen gehören Oskar_Lafontaine:

https://www.youtube.com/watch?v=R7VF36v3LOc

und Sahra Wagenknecht:

https://www.youtube.com/watch?v=Oz-RS8OQuMY

Einen seltenen Talkshow-Glücksfall gab es, als der General a. D. Kujat und der Orient-Spezialist Prof. Günther Meyer in der Phönix-Runde den „personifizierten Inkompetenzen“ zu Syrien „die Karten legten“:

https://www.youtube.com/watch?v=j_dzdl_2xy8

Es braucht dringend mehr Aufrechte und Klarsichtige, die die Nebelwände der Mainstream-Medien zerreißen. Wenn man in Europa nicht aufwacht, wird der „Krieg_gegen_den_Terror“ (der tatsächlich ein Terrorkrieg gegen den Süden und die Bürgerrechte ist) auch von europäischem Boden weitergehen, der einen Feuerring um Europa legt und immer mehr Flüchtlingsströme in Bewegung setzen. Bei kleinster „Widersetzlichkeit“ kann gegen Europa die „Schock-Strategie“ angewandt und „hässliche Ereignisse inszeniert werden, wenn die Agenten des US-Imperiums nicht aus ihren Funktionen entfernt werden.

Wie die US-Machtelite auf Europa schaut, das kann man zum Beispiel von dem Neocon „Think-Tanker“ George Friedman erfahren:

https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

Höchste Zeit, dass wir es lernen:

Kein Frieden und kein Fortschritt ohne Revolution gegen die US-Dominanz!

Andreas Schlüter

Links:

Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

deutsche Version unten

Germany and Glyphosate: Some Contemplations about the State of Affairs

My readers know about my disgust concerning the neoliberal German parties (CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, AfD) and as well about my disgust concerning the opportunism that has crept into my German Left Party. But political assessments have to go beyond liking.

Now the German Minister for Agriculture, Christian_Schmidt (CSU), has violated_the_regulations of the still acting Coalition between CDU, CSU and SPD and has given the ok to the five years prolongation for Glyphosate usage in the EU. One might with good reason dubb Schmidt a „Lobby Minister“ on behalf of Bayer_and_Monsanto, the more since the fusion between the two is more_complicated than thought.

More behind the Scandal?

Obviously the formation of a new coalition government after the German elections is quite difficult. Now, after Schmidt´s action for which Merkel_scolded_Schmidt it is even much more difficult. As much as I dislike the involved parties there might be forces which are quite interested in having a „government crisis“ in Germany. It is the US Power Elite which is highly interested in an EU being so busy with itself (Brexit, Catalonia etc.) that the EU has less energies to understand into which conflicts (with Russia) the US Power Elite is trying to manoever it into!

Thus I cannot avoid speculating whether there were some „trans-atlantic inspirations“ driving the Minister – who is head of the „German Atlantic Society“ – to such an act of sabotage which might leave Germany in a state of political uncertainty for quite a long time. If such inspirations would have been at work, one could rightfully talk of „Treason“!

Andreas Schlüter

monsanto-minister

deutsche Version

Deutschland: einige Gedanken zum Stand der politischen Entwicklung

Meine Leser kennen meine Abneigung gegen die neoliberalen Parteien CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und AfD. Ebenso ist mein Grimm darüber, wie weit der Opportunismus meine eigene Partei, DIE LINKE, angenagt hat, bekannt. Politische Analyse hat aber nicht nur nach Ab- oder Zuneigung zu fragen, sondern muss darüber hinaus gehen.

Nun hat der CSU-Landwirtschaftsminister Christian_Schmidt die Regularien der immer noch amtierenden GroKo-Regierung aufs Gröbste verletzt und sein ok zur fünfjährigen Verlängerung des Glyphosat-Gebrauchs gegeben. Merkel hat ihn gerügt ohne ihn verdientermaßen zu feuern. Mit Fug und Recht kann man Schmidt als „Lobby-Minister“ im Dienste von Bayer_und_Monsanto bezeichnen, deren Vereinigung sich noch etwas_schwierig_gestaltet.

Steckt noch mehr hinter dem Skandal?

Ohne Frage wird diese Aktion des CSU-Ministers die Verhandlungen für eine mögliche Koalition erheblich erschweren. Bei aller meiner Abneigung gegen die möglichen Koalitionspartner kann ich aber nicht umhin etwas festzustellen: es gibt fraglos Kräfte, die ein großes Interesse daran haben könnten, dass Deutschland noch erhebliche Zeit in einem Zustand politischer Ungewissheit verbleibt. Die US-Machtelite sieht es gerne, dass die EU und ihre Mitgliedsstaaten in hohem Maße mit sich selbst beschäftigt sind (Brexit, Katalonien, etc.), und dabei nicht merken, in welch gefährliche Konflikte (eben u. a. mit Russland) sie durch diese Machtelite manövriert werden!

Hat der Minister, der ja darüberhinaus unter Anderem auch noch der Vorsitzende der Deutschen_Atlantischen_Gesellschaft ist, in diesem Sinne „transatlantische Inspirationen“ erhalten? Wäre dem so, so würde sich mit Adenauers (berüchtigten) Worten wohl ein „Abgrund an Landesverrat auftun“!

Andreas Schlüter

 

Deutsche Version unten hinter den Bildern

Libyan Slavery: a Day of Fury in Berlin!

Yesterday a protest demonstration against the terrible sufferings inflicted on African migrants and excesses_of_slavery in Libya was held by Germany´s Black_Community in front of the Libyan embassy in Berlin. Several hundred people, members of the African community (from Berlin and Hamburg), Afro-Germans and German supporters expressed their anger and fury about the events in Libya. Unfortunately some people were obviously more interested in staging themselves and made the organization a bit difficult, but important contributions were given. The protests were disciplined and facing a relatively cooperative police. In all it was an impressive protest, though the event was after all confronting a Sturday-empty embassy. Luckily the US-American, French, British and German hands in the destruction of Libya which led to the disaster were mentioned. Possibly in the final analysis the protest should have been held in front of the US Embassy. We shouldn´t forget the “laughing_Lady”, crooked Hillary Clinton!

Is such a protest enough?

No doubt, such well based feelings of anger have to be expressed, but it would be bad if the relieve by shouting would be all. It is very clear, Colonialism_is_alive_and_still_going_strong! The US Empire – assisted by its foolish European vassals thus creating a “refugee crisis” for themself – is working hard to destroy all African independence and reduce Africa to resource-slavery, which “Happenings” like “G20_Africa_Partnership_Conference” will not make us forget. And_the_refugees_may_get_drowned! The inflicted destruction pushes also a dangerous “brain drain”. And it´s even going beyond that, US Power_Elite_declared_biowar_on_Africa!

Organization and Self Empowerment!

It should be obvious: Africa will not develop “with the West”, but only “against the West” taking into consideration the powers “that shouldn´t be” in the West! And “self victimization” wouldn´t help, likewise lamenting! The spirit of Lumumba, Nkrumah, Malcom X, Sankara and others has to return and be merged with further studies of the enemy, of self organization and economic self empowerment. Many Liberation movements stopped at official “Independence” and were neutralized after the “victory”, in which process surely the crumbling down of the East Block played an important role.

I remember an event in Berlin on the 29th August 2011 about the renaming of the “Gröbenufer” into “May_Ayim_Ufer”. In all the speeches no word was dropped about the those days ongoing Western war against Libya, which drove me mad. Today we can see the “success” of that war!

Symbolism and Fake Allies

In all these symbolic activities the German Green Party is always very active, but, “In the Libyan war, the Greens attacked the then Christian Democratic Union/Free Democratic Party government for not participating in the bombardment of the country. Last year, they were the strongest advocates of military intervention in Syria”, as “World_Socialist_Web_Site” describes.

It is hard to write – since I have no liking for those people – but maybe a whole number of xenophobes in Europe would be more reliable allies if they could be rightfully convinced that Europe´s help for the US lead destruction of Africa and Near and Middle East will confront them with migrant waves they can not dream of stopping!

And an important point is the general Peace Question. A common point of interest with broader sections of the German society would be to make them understand that for German interests it would be better to engage in the Eurasian Cooperation than in the develish destruction of Africa and Near East. Their “most important ally”, the US Power Elite, is not only the driving force in Africa´s destruction (eight_million_dead_in_DR_Congo_in_the_last_twenty_one_years), but also in the effort to make Europe the battle field of the mad warmongers war against Russia! Surely that necessary turn of German strategy would be the “nightmare_of_the_US_PowerElite”. Behind all this: excessive neoliberal globalized Capitalism!

After all, my dear African friends, there is a_long_struggle_ahead! Being 70 years old what I can do is exposing Imperialism and its hidden implications and agendas, and I will!

Andreas Schlüter

Links:

African Struggles for Social Justice, Freedom and Democracy in Perspective, Reflected in a Series of Articles“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

And Africa´s Sisters and Brothers in the Pacific and Sout East Asia are struggling as well : https://wipokuli.wordpress.com/2011/12/28/the-forgotten-struggle-of-west-papua-and-neocolonialism/

Photos of the Protest – Fotos vom Protest

lybian-embassy

end-slavery

many-people-1

many-people-2

many-people-3

many-people-4

with-lumumba

allahs-strafe

me-lybian-embassy

deutsche Version

Libysche Sklaverei: ein Tag der Wut in Berlin!

Gestern, am Samstag, fand eine Protest-Demonstration vor der libyschen Botschaft in Berlin gegen die abscheulichen Exzesse des Menschenhandels in Libyen statt, veranstaltet von der Afrikanischen_Community in Deutschland. Afrikaner, Afrodeutsche und deutsche Unterstützer vornehmlich aus Berlin und Hamburg drückten ihren Zorn über die Ereignisse in Libyen aus. Es war eine eindrucksvolle Demonstration mit Hunderten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern, auch, wenn einige Leute die Organisation durch undiszipliniertes Verhalten nicht erleichterten. Die Demonstration verlief friedlich und die Polizei war relativ kooperativ.

Begrüßenswerterweise wurde die Rolle der USA, Frankreichs und Großbritanniens nicht unerwähnt gelassen, die durch den Krieg gegen Libyen die Katastrophe erzeugt haben. Dabei sei daran erinnert, dass die damalige Bundesregierung wenigstens bei der Abstimmung im Sicherheitsrat zur “Flugverbotszone” sich der Stimme enthalten hat, was ihr wohl eine “Erinnerung_des_grossen_Bruders” einbrachte. Letztendlich hätte man wohl vor der US-Botschaft demonstrieren sollen, man erinnere sich an Hillary Clintons Lachanfall: https://www.youtube.com/watch?v=5g8kAvneeMo.

Auf jeden Fall war die Veranstaltung ein deutlicher Ausdruck allzu berechtigten Zornes.

Ist das alles genug?

Aber reicht es, seine Wut lautstark vor einer “Samstags-leeren” libyschen Botschaft auszudrücken? Es wäre bei Weitem zu wenig. Keine Frage, der_Kolonialismus_lebt_und_tobt_weiter! Auch Veranstaltungen wie die “G20_Afrika-Konferenz” können nicht darüber hinwegtäuschen. Der Westen gibt sich gerne als “Feuerwehr” aus und ist tatsächlich der Brandstifter! Die angebliche “Bekämpfung der_Fluchtursachen“ ist eine hohle Phrase. Aber es geht noch darüber hinaus, in den faschistischen Neocon Think Tanks wird vom “biologischen_Rassenkrieg” geträumt. Afrika soll offenbar in ewiger Rohstoff-Sklaverei gehalten werden.

Selbstorganisation, politisch, sozial und auch insbesondere wirtschaftlich

Die Annahme einer Opferrolle und Klagen sind nicht der Weg. Tatsächlich muss es einem klar werden, so wie die Dinge im Westen liegen, kann Afrika sich wohl nicht “mit dem Westen”, sondern nur “gegen den Westen” entwickeln! Das erfordert viel Arbeit und Enthusiasmus. Der Geist von Lumumba, Nkrumah, Malcolm X, Sankara und Anderen muss wiederbelebt werden und mit dem Studium der Gegner, der Organisation, Geo-Politik und autozentrierter Wirtschaft verknüpft werden. Leider sind die Erfolge des Befreiungskampfes in vielen Ländern nach dem vermeintlichen Sieg wieder zunichte gemacht worden, wobei der Zusammenbruch der Sowjetunion wohl eine große Rolle spielte.

Symbolismus und falsche Verbündete

Forderungen nach Mahnmalen für die Opfer von Sklaverei und Kolonialismus nähren nur die alberne Illusion, der Kolonialismus sei vorbei. So sehr man sich über Straßen ärgern mag, die nach Kolonialisten benannt sind, das Ringen um Umbenennung darf nicht über die Notwendigkeit hinwegtäuschen, den Kolonialismus wirklich zu bekämpfen, es gibt kaum ein alberneres Wort als das vom “Post-Kolonialismus”. Ich erinnere mich an eine Veranstaltung_zur_Umbenennung des Gröben-Ufers in May-Ayim-Ufer am 29. August 2011. Zur gleichen Zeit fand der NATO-Krieg gegen Libyen statt. Nicht ein Wort fiel auf der Veranstaltung dazu, was mich sehr verärgerte.

Besonders die Grünen sind eifrig bei derartigen Alibi-Veranstaltungen dabei, haben sich aber auch bei der Zerstörung Libyens als “olivgrüne” Kriegspartei hervorgetan und die damalige Bundesregierung für ihre relative Zurückhaltung schwer angegriffen. Man höre dazu Cohn-Bandit, äh, Cohn-Bendit: https://www.youtube.com/watch?v=hkoJQDI5ENU

Friedenskampf gegen tödliches “Spiel”

Wir sollen auch nicht vergessen, dass zu den “grünen Lieblingen”, wie denen des weistlichen Mainstreams insgesamt, Paul Kagame gehört, der der US-Handlanger für die Zerstörung der DR Kongo ist und für über acht_Millionen_Tote dort verantwortlich zeichnet. Gerne wird medial übrigens die gezielte_Destabilisierung_Afrikas als das Ergebnis “Afrikanischer Barbarei” dargestellt.

Angesichts grüner Doppelzüngigkeit kann man fast noch eher Xenophoben – so unappetitlich sie mir sind – klarmachen, dass sie besser gegen die US-geführte Zerstörung Afrikas und des Nahen und Mittleren Ostens aufstehen sollten, anstatt vor Flüchtlingsheimen zu gröhlen, wenn sie nicht Flüchtlingsströme erleben wollen, die keiner mehr aufhalten könnte! Diese Politik zerstört ja nicht nur das Umfeld Europas, sondern könnte auch zur “Sprengung_Europas” führen. Die Friedensfrage ist bei Bündnissen von zentraler Bedeutung, denn die gleich US-Machtelite, die die Zerstörung der südlichen Hemisphäre orchestriert, müht sich auch, Europa zum Schlachtfeld ihres Krieges gegen Russland zu machen.

Keine Frage, meine afrikanischen Freunde, es wird ein langer Kampf, Afrika wirklich zu befreien und dafür zu sorgen, dass Menschen nicht mehr lebensgefährliche Fahrten unternehmen müssen, um Not, Krieg und Zerstörung zu entkommen. Es wird ein langer Kampf, dafür zu sorgen, dass die Bewohner des Kontinents seine Reichtümer selbst nutzen können und ihre Gesellschaften so entwickeln, dass sie nicht mehr zum Spielball des westlichen neoliberalen, globalisierten Raubtier-Kapitalismus werden.

Wenn ich mit meinen 70 Jahren mit der Entlarvung der Strategien der westlichen Machteliten und ihrer unmenschlichen Zielsetzungen ein wenig beitragen kann, wäre ich glücklich!

Andreas Schlüter

Links:

Linksammlung zu meinen Artikeln über Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Der Bundesminister für wirtschaftliche_Zusammenarbeit_und_Entwicklung, Gerd Müller warnt laut GMX vor einer afrikanischen Fluchtkrise, die 100 Millionen Menschen nach Europa treiben könnte. Er führt dieses besorgniserregende Szenario auf den verschärften Klimawandel zurück. Nun findet unbestreitbar eine deutliche Erderwärmung statt, auch, wenn es durchaus Klimaskeptiker gibt, die zumindest den menschlichen Anteil daran für gering achten. Die wissenschaftliche Mehrheit sieht die fossile Energiewirtschaft, die vor Allem in den hochindustrialisierten Ländern betrieben wird, allerdings als eine der wesentlichen Ursachen an. Aber der Bundesminister verschweigt leider dabei wohl noch viel gravierendere Ursachen für die Fluchtbewegungen aus Afrika. Und damit steht er nicht alleine.

Die “G20 Afrika-Konferenz” im Nebel?

Im Zusammenhang mit dem anstehenden G20 Treffen in Hamburg fand am 12. und 13. Juni in Berlin die “G20_Afrika-Konferenz” unter Teilnahme einer ganzen Reihe afrikanischer Präsidenten statt. Es sollte hier um “Partnerschaft” gehen. Es bedarf einer umfänglichen Betrachtung des Verhältnisses zwischen Afrika und dem Westen – um dieses Verhältnis ging es bei dem von Deutschlands G20 Vorsitz aus organisierten Treffen ja in erster Linie, um zu ermessen, was es mit “Partnerschaft” auf sich hat. Erst dann wird wohl begreiflich, warum viele Ursachen der anhaltenden Krise Afrikas wohl nicht wirklich angesprochen wurden. Wenn die “Berliner Zeitung” titelte “Demokratie_steht_nicht_an_erster_Stelle”, kann man wohl angesichts der brennenden Probleme Afrikas damit leben, zumal oft genug diese angeblich durch Bomben herbeigeführt werden sollte. Man sollte ja auch nicht vergessen, dass der Westen sich den größeren Teil seiner Geschichte wirtschaftlich ohne Anwesenheit umfänglicher Demokratie entwickelt hat. Entscheidender ist wohl die Rolle des Westens in eben der Entwicklung Afrikas. Dabei ist natürlich Frieden eine wichtige Grundlage von Entwicklung. Und, ob da die Rede_von_Merkel die Sache getroffen hat, erscheint doch sehr fraglich.

Wenn die Kanzlerin sagte, “Wir müssen uns stärker auf die jeweilige eigene wirtschaftliche Entwicklung der Länder fokussieren”, fragt man sich, ob das nicht angeblich seit Jahrzehnten die Maxime der “Entwicklungszusammenarbeit” gewesen sein soll? Die Wahrheit ist aber, dass alle Länder, die sich wirtschaftlich, also auch industriell entwickelt haben, dies zumindest über einen erheblichen Zeitraum verbunden mit einem gewissen Protektionismus getan haben. Die für große Teile der Welt erzwungene “Freihandels-Religion” steht dem diametral entgegen. Hinzu kommt die weitgehende Befreiung der Kapitalströme. So ist die Entwicklung einer Binnenwirtschaft, die es auch braucht, um im Welthandel erfogreich zu sein, kaum zu gewährleisten.

Die Rede_von_Niema_Movassat, MdB der LINKEn, im Bundestag war da wohl prophetisch.

Was der Minister und die Afrika-Konferenz zu den Fluchtursachen verschweigen

Viele Menschen reden vom “nachkolonialen Zeitalter”, aber ob dieser Begriff berechtigt ist, erscheint bei genauer Betrachtung mehr als fraglich.

US_AFRICOM breitet sich sozusagen krakenartig in Afrika aus. Unter US-Führung kämpft die NATO gegen “den Terror”, der insbesondere vom “Islamischen Staat” und seinen Ablegern kommt. Überall präsentieren die USA und ihre Verbündeten sich als “Feuerwehr_in_Afrika”. Es wird aber immer deutlicher, wie sehr die USA und Verbündete den islamistischen_Terrorismus unterstützen. Es liegt also der Verdacht nahe, dass der Westen einschließlich Deutschlands – das zwar nicht in vorderster Reihe beteiligt ist, aber immer wieder Hilfsdienste leistet – nicht Fluchtursachen bekämpft, sondern diese mit schafft!

Eine besondere Rolle dabei spielt Frankreich, das lange Zeit einen eigenständigen (Neo)-Kolonialismus betrieb, sich aber nun weitgehend in die US-Strategie eingefügt hat. Zum “Dank” dafür darf es seine ehemaligen Kolonien weiter aussaugen. Dies geschieht durch das CFA_Franc System, das das Finanzsystem dieser Länder völlig in Frankreichs Hände legt.

Man lese die Worte des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Sarkozy in einem Interview:

Frankreich kann seinen früheren Kolonien nicht erlauben, ihre eigene Währung zu schaffen, um die totale Kontrolle über ihre Zentralbanken zu haben. Sollte das geschehen, wäre es eine Katastrophe für das (französische) Finanzsystem, die Frankreich auf Platz 20 in der Weltwirtschaft verweisen würde. Daher ist kommt es nicht infage, dass Frankreich seine (ehemaligen) Kolonien in Afrika ihre eigene Währung haben lässt.“

Übersetzung durch WiPoKuLi aus:

https://off-guardian.org/2017/05/25/nicolas-sarkozy-no-way-to-let-the-french-colonies-of-africa-have-their-own-currencies/

Daher wohl hat Frankreich tatkräftig den USA geholfen, die Libyen_kaputtgemacht haben, was einen Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer mit Tausenden von Toten verursacht hat. Ein wesentliches Motiv für dieses Menschheitsverbrechen lag darin, dass von Libyen der Versuch ausging, Afrika eine Goldwährung zu geben. Zu dieser Aktion ist die US-Regierung von einer Frau gebracht worden: Hillary Clinton! Ihre schamlosen Worte nach der Untat waren über Gaddafi: “Wir kamen, wir sahen, er starb! Hahaha!”.

kagame-merkel

Paul Kagame, ein besonderes “Symbol der Zusammenarbeit”?

Prominenter” Teilnehmer der Konferenz war der ruandische Präsident Paul Kagame, der eine Rede hielt. Medial muss der Mann als besonderes “Symbol der Zusammenarbeit” zwischen dem Westen und Afrika angesehen werden. Ist er das vielleicht in ganz anderer Weise, als es dargestellt wird?

Paul Kagame und seine RPF (Ruandische Patriotische Front) wurden im Westen seit 1994 als “Befreier Ruandas” und als “Retter der Tutsi” gefeiert. Das durch Kagame und seine Bewegung mit ihrem Angriffskrieg auf Ruanda erzeugte Drama des Landes wurde medial zum “systematischen Genozid” an der Tutsi-Minderheit Ruandas erklärt.

Die Geschichte ist allerdings keineswegs unwidersprochen, was ziemlich umfänglich in den Medien verschwiegen wird. Eine bedeutende Rolle im deutschsprachigen Raum in der Aufarbeitung hatte dabei Dr. Helmut Strizek, insbesondere mit seinem Buch “Clinton am Kivusee” (SOLON-line). Man könnte mit Fug und Recht zur medialen Verdrehung der Geschichte Ruandas sagen: dreiundzwanzig_Jahre_lang_tolldreiste_Desinformation! Es ist festzustellen, dass der größere Teil der rund 900.000 Opfer der RPF-Eroberung Ruandas Hutu waren. Die verdrehte Darstellung der Geschichte passte auch gut ins westliche Bild “afrikanischer Barbarei”. Tatsächlich war nicht nur Uganda beteiligt, sondern die US-Politik_war_treibende_Kraft der ganzen Sache.

Es geht um den Kongo

Letztlich geht es um die DR Kongo, damals noch Zaire. Unter dem Vorwand, geflüchtete “Hutu-Genocidaire” zu verfolgen, begann zusammen mit Uganda die Invasion des Kongo, die bis zum heutigen Tag andauert. Der Reichtum_des_Kongo an Bodenschätzen lockt. Dabei spielt das Erz Coltan eine besondere Rolle, da seine Bestandteile für Mobiltelefone, Computer und anderes elektronisches Gerät gebraucht wird. So ist Ruanda_mittlerweile_bedeutenster_Coltan-Exporteur, obwohl es selbst praktisch über kein Coltan verfügt, und nun sogar eine Fabrik_zur_Coltan-Verarbeitung errichten lässt. Diesem beutelüsternen Treiben Ruandas (und Ugandas) weitgehend in westlichem Auftrag sind schon bis Anfang 2005 laut “Spiegel” 3,8 Millionen Menschen im Kongo zum Opfer gefallen. Die Zahl mag sich inzwischen mehr als verdoppelt haben.

Das westliche Bild von Kagame bröckelt

Kagames Taten, sowohl im Kongo als auch im eigenen Land, aber wohl auch in Drittländern sind kaum noch zu übersehen, auch, wenn allerdings in den westlichen Medien das Grund-Narrativ weiter hochgehalten wird. So schreibt selbst die Deutsche Welle, ansonsten ja am Mainstream-Narrativ zu Ruanda orientiert:

Ruandas geschasster Ex-Geheimdienstchef Patrick Karegeya, den Kagame des Verrats beschuldigte, wurde am Neujahrsabend 2014 erwürgt in einem südafrikanischen Hotel aufgefunden. Die Hintergründe der Tat sind zwar bis heute ungeklärt. Doch kurz nach Bekanntwerden des Mordes sprach Kagame eine öffentliche Drohung aus, die für viele eindeutiger ist als jeder Beweis: „Man kann Ruanda nicht betrügen und denken, dass man davon kommt“, sagte der Präsident, „auch die, die noch am Leben sind, werden sehen: Es ist nur eine Frage der Zeit.“”.

http://www.dw.com/de/paul-kagame-ruandas-gnadenloser-vers%C3%B6hner/a-17543656

Ja, und man staune, im Januar 2016 kritisierten_die_USA_die_Kandidatur_Kagames für eine dritte Amtszeit. Auch Abgeordnete des EU-Parlaments haben den ungebremsten Zorn des ruandischen Staatschefs erregt, es folgte ein „Einreiseverbot_gegen_die_Herrschaft_des_Westens“. Ja, es scheint so, als sei Kagame zutiefst enttäuscht, dass diejenigen (nämlich insbesondere die US-Machtelite), die ihn zu seinen Taten und dem Plündern des Kongo zu ihren Gunsten ispiriert haben, abrücken. Da fällt dann schon mal die Maske und so klagt Kagame in einer Rede, dass diejenigen, mit denen man in Korruption (gemeint sind wohl besonders die Schandtaten im Kongo) vereint war, sich zu Anklägern aufschwingen (bei Min. 6:26):

https://www.youtube.com/watch?v=yoxLZrodVfY

Auch Burundi gefährdet

Bis in die jüngste Zeit streckt Kagame auch die Finger zum Nachbarland Burundi aus. Kagames Regierung schreckt jedenfalls nicht vor Zwangsrekrutierungen von Exil-Burundiern in bewaffnete Gruppen zur Destabilisierung Burundis zurück (https://soundcloud.com/ann-garrison/flashpoints-rwanda-conscripts), wie auch der Putschversuch im Mai 2015 in Burundi fraglos auf Ruanda zurückging. Kagame hat mit diktatorischem Druck die verfassungsmäßigen Begrenzungen seiner eigenen Präsidentschaft ausgehebelt, nutzt aber die tatsächlich falschen Anschuldigungen des Verfassungsbruches gegen den burundischen Präsidenten zur Erhöhung der Spannungen. Wäre es nicht so gefährlich, wäre es eine Farce zu nennen. Gedacht war dies wohl, um das Nachbarland zur Verbreiterung von Ruandas Machtbasis unter seine Kontrolle zu bringen. Die derzeitegen Auseinandersetzungen innerhalb der US-Machtelite mögen Burundi zur Zeit vor solchen Entwicklungen bewahren.

Die deutschen Organisatoren der G20 Afrikakonferenz ficht es nicht an

Selbst die milde, aber wachsende Kritik aus dem Westen (selbst den USA) hat die Bundesregierung bei der Organisation der Konferenz nicht angefochten, sie haben Kagame trotz alledem eine bedeutende Bühne geboten. Möglicherweise kommt zusätzlich ins Spiel, dass Kagames Regime enge_Bande_zu_Israel entwickelt hat.

Eines scheint klar: „Gehilfen“ des Imperiums, wie seinerzeit Mobutu, sind keineswegs sicher davor, irgendwann ersetzt zu werden. Dies passiert besonders dann, wenn sie glauben, sich ein Stück vom „Herren“ entfernen zu können. Sollte der Moment kommen, wo die US-Machtelite den „Stellvertreter-Kolonialisten“ Paul Kagame fallen lässt bzw. ihn stürzen lässt, wird das mit „der Liebe zur Demokratie“ auf den Lippen der US-Politiker geschehen.

Was kann Afrika noch vom Westen, speziell den USA erwarten?

Mittlerweile scheint die Neocon-Fraktion der US-Machtelite die Fäden wieder recht fest in der Hand zu haben. Auch Trump ist wohl inzwischen „auf_Linie_gebracht“. Tatsächlich war Clinton die „Wahl“ der Neocons, es ging da wohl was schief. Nicht unerwähnt sollte dabei bleiben, dass Clinton die Speerspitze der Neocons (US Neokonservatismus) in der Demokratischen Partei ist. Clinton hat die Neocon Victoria Nuland („fuck the EU“) in die Obama-Administration gebracht. Nuland ist die Frau von Robert Kagan (der inzwischen öffentlich für Clinton wirbt). Kagan ist Mitbegründer des „Project for the New American Century“.

Sinistre Worte aus dem „Project for the New American Century“

Um die „Visionen“ dieser Neocons vom „Project“ zu begreifen, sollte man deren Papier „Rebuilding America´s Defenses“ vom September 2000 sehr genau studieren (Autor u. a. Paul Wolfowitz). Dort findet sich auf S. 60 eine besonders bedrohliche Passage zu möglichen Konzepten der US-Politik in Afrika (und Asien):

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Übersetzt heißt das: „Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Gentypen „zielen“ können, könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem nützlichen politischen Instrument wandeln.

Hier geht es sicher nicht um den Genotypus des weißen Angelsachsen, sondern Afrika und Asien sind im Visier! Dabei kann die spezifische „Angriffsfähigkeit“ natürlich auch durch eine „Anwendungs-Region“ ersetzt werden. Es handelt sich jedenfalls um die direkte Fortsetzung der Träume von der „schwarzen Bombe“ im „Project_Coast“ (geleitet von „Dr_Death“) des damaligen Apartheid-Regimes, um „biologischen Rassenkrieg“!

Wie lange soll die Zerstörung Afrikas weitergehen?

Viele europäische Regierungen spielen bei der Zerstörung Afrikas und der übrigen Umgebebung Europas immer wieder mit, ganz so, als könnte dieses Zerstörungswerk nicht auch zur „Sprengung_Europas“ führen! Solange die Destabilisierungs-Strategie gegen und Ausplünderung von Afrika weitergeht, werden auch die Flüchtlingströme nicht abreißen.

Afrika hat jedenfalls noch einen langen Kampf um seine wirkliche Befeiung vor sich! Europa und Deutschland spielen dabei bisher eine sehr unrühmliche, um nicht zu sagen verbrecherische Rolle.

Der Kolonialismus beendet? Nein, er ist stärker denn je. Und im Kern der Katastrophe? Der globalisierte Kapitalismus!

Andreas Schlüter

 

mutti-obama

Heute auf dem Evangelischen Kirchentag: die Kanzlerin sitzt mit Obama (I have a drone) auf dem Podium und schlägt “eine historische Brücke” davon berichtend, dass nicht nur die Reformation 500 Jahre her sei, sondern ja auch kurz vorher Kolumbus nach Amerika gelangt sei. Dann landet sie den Kracher: “damals begannen unsere guten Beziehungen mit Amerika”. Was wohl die indigenen Völker Amerikas dazu sagen? Auf einem Bild aus de_Las_Casas´Werk werden ihre Vorfahren gerade „geräuchert“ und ihre Kinder an der Wand zerschmettert!

gemetzel-2

Da war der Drohnen-Präsident (um nicht zu sagen “Drohnen-Mörder”) sowie Libyen- und Syrien-Zerstörer bei seinem Geschwafel von Verantwortung doch noch eine winzige Nuance subtiler! Ich muss die Frage stellen: hat Merkel sich schon auf „Trump-Niveau“ eingestellt, oder werden wir von einer geschichtsvergessenen Idiotin regiert?

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

 

me-at-momument

8th/9th May: End of World War II 72 years ago!

8./9. Mai: Ende des 2. Weltkriegs vor 72 Jahren!

It is shameful to see that Germany is joining in the NATO military build up against Russia!

Es ist eine Schande mitansehen zu müssen, wie Deutschland sich an der militärischen Einkreisung Russlands durch die NATO beteiligt!

See – Siehe

https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/08/71-years-thank-you-red-army-71-jahre-danke-rote-armee/

Andreas Schlüter