Mit ‘imperialism’ getaggte Beiträge

deutsche Version unten

The World According to the US Power Elite

Many people blindly trust the Western media. They look at the „Kremlin astrologers“ and the constant question „what does Putin want?“, trapped in the image of a monstrous autocrat who allegedly wants to re-establish a Soviet empire. They should ask themselves for once: what does the US Power Elite actually want?

But if you want to know that, you don’t need to penetrate secret archives, you just need to look at freely accessible material. There you can easily find how this power elite has structured_the_US_military. These structures show one thing: this power elite regards_the_whole_globe_as_its_colony. The organization of the „US Military High Commands“ proves this.

It is interesting to note that it is not the region of the North American continent with the USA that bears the name „USCENTCOM“, i.e. Central Command (as one would expect, since that is where the center of US power is). The name „United_States_Central_Command“ is reserved for the Near and Central Asian region, including Egypt. This refers to the theories of the British geographer Halford_Mackinder, who dealt for the British Empire of that time with what was necessary for world domination, namely the control of the central region of the „World Island“, the „Heartland“ of the three continents of the „Old World“!

It is obvious that the heir to the British Empire, the USA, has adopted these analyses almost one-to-one. All this, of course, takes place „under the radar“ of the citizens, who do not have to expect any enlightenment from the media. What is unbelievable is the reversal of logic that portrays the further arming of NATO and the excessive sanctions action against Russia as a consequence of „Russian aggression.“ In fact, however, Russian actions and the current military incursion into Ukraine are a direct result of NATO’s aggressive expansion and de facto incorporation of Ukraine into Western aggression against Russia since the U.S.-orchestrated coup in Ukraine.

Even if one wants to believe that NATO membership may have been a protection in the first Cold War, it should now dawn on one that as a European „ally“ of the USA, i.e., vassal of the USA, one is not a real „protégé“ of the „world master“, but a pawn on the „The_Grand_Chessboard“ on which the „excptional country“, the USA, is playing for final and absolute world domination. Well-known people in the USA like Zbigniew_Brzezinski or the cynic George_Friedman openly_admit_this with the greatest audacity. However, German politicians, first of all the Greens, want to make the citizens further believe that the USA is the stronghold of democracy and human rights, and that it is so to say „holy duty“ to stand by them in „Nibelung loyalty“ in every mess, and if necessary not only to freeze for the „boss“ and to finally ruin the environment with enormously expensive fracking gas, but also to die!

All these connections are accessible in times of the Internet. Who has eyes to see, he sees! If one keeps these closed further, the waking up from this delusion may turn out far more painful than one may imagine.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Die Welt in den Augen der US-Machtelite

Viele Menschen vertrauen blind den westlichen Medien. Sie schauen auf die „Kreml-Astrologen“ und die dauernde Frage „was will Putin?“, gefangen in dem Bild eines monströsen Autokraten, der angeblich ein Sowjet-Reich wieder errichten wolle. Sie sollten sich einmal fragen: was will die US-Machtelite eigentlich?

Wer das aber wissen möchte, braucht nicht in geheime Archive einzudringen, sondern muss nur frei Zugängliches betrachten. Da findet man leicht, wie diese Machtelite das US-Militär strukuriert hat. Diese Strukturen zeigen eines: diese Machtelite sieht die ganze Welt als ihre Kolonie an. Die Organisation der „US_Military_High_Commands“ belegt dieses.

Interessant ist dabei, dass nicht die Region des Noramerikanischen Kontinents mit den USA den Namen „USCENTCOM“, also Zentral-Kommando, trägt (wie man erwarten würde, denn dort ist ja das Zenrum der US-Macht). Der Name „United_States_Central_Command“ ist der Vorder- und Zentral-asiatischen Region einschließlich Ägypten vorbehalten. Das verweist auf die Theorien des britischen Geografen Halford_Mackinder, der sich für das damalige Britische Empire mit seiner „Heartland-Theorie“ damit beschäftigte, was zur Weltherrschaft nötig sei, nämlich die Kontrolle der Zentralregion der „Weltinsel“, der drei Kontinente der „Alten Welt“!

Es ist augenfällig, dass der Erbe des British Empire, die USA, diese Analysen fast eins zu eins übernommen hat. All dies findet natürlich „unter dem Radar“ der Bürger statt, die von den Medien keine Aufklärung zu erwarten haben. Unglaublich ist die Umkehr der Logik, die die weitere Aufrüstung der NATO und das exzessive Sanktionsgeschehen gegen Russland als Folge der „russischen Aggression“ darstellt. Tatsächlich ist aber das russische Vorgehen und das jetzige militärische Eindringen in die Ukraine direkte Folge der aggessiven Ausdehnung der NATO und der de facto Einverleibung der Ukraine in die westliche Aggression gegen Russland seit dem US-orchestrierten Putsch in der Ukraine.

Selbst, wenn man glauben möchte, dass NATO-Mitgliedschaft im ersten Kalten Krieg ein Schutz gewesen sein mag, sollte einem nun aufgehen, dass man als europäischer „Verbündeter“ der USA, sprich, Vasall der USA, kein wirklicher „Schützling“ des „Weltherren“ ist, sondern Bauer auf dem „grossen_Schachbrett“, auf dem das „excptional country“, die USA, um die endgültige und absolute Weltherrschaft spielt. Namhafte Leute in den USA wie Zbigniew_Brzezinski oder der Polit-Analytiker George_Friedman geben_das_in_grosser_Dreistigkeit_offen_zu. Allerdings wollen deutsche Politiker, allen voran Grüne, die Bürger weiter glauben machen, die USA seien der Hort von Demokratie und Menschenrechten, und es sei sozusagen „heilige_Pflicht“, diesen in „Nibelungentreue“ bei jeder Schweinerei zur Seite zu stehen, und gegebenenfalls nicht nur für den „Boss“ zu frieren und die Umwelt mit enorm teurem_Fracking-Gas_aus_den_USA zu ruinieren, sondern auch zu sterben!

All diese Zusammenhänge sind in Zeiten des Internets zugänglich. Wer Augen hat zu sehen, der sehe! Hält man diese weiter geschlossen, mag das Aufwachen aus diesem Wahn weit schmerzhafter ausfallen, als man es sich ausmalen mag.

Andreas Schlüter

deutsche Version unten

Myth and Mask

Just now written and spoken words in the West are again overflowing with the unctuous words about the „free West“ and about „Western values“, whereby I like to ask with the latter word: in Dollars or in Euros?

The center of this alleged paradise of mankind is – of course – the USA! One could know, the USA are not only built on genocide and slavery, have not only stolen about one_third_of_their_area from Mexico. They have fought countless wars for the benefit_of_the_super-rich. Lynching black Americans has long been a „white national sport“; U.S. racial laws were inspiration_for_the_Nazis. And in a number of U.S. states, these race laws were in effect until the 1960s. The Nazis owed their rise to power in no small part to the support of U.S. capitalists. Incidentally, Henry Ford was „honored“ with one of the highest Nazi decorations.

The U.S. political system is based on two parties that are largely „electoral clubs“ through which puppets of the super-rich, sponsored with vast sums of money from the super-rich, are installed at all levels. The climax then consists in a President as „Puppet in Office“. However, if he should show sense of responsibility, humanity and conscience, so to speak „jump out of the track“, like Kennedy, then …! That this system in the USA leads to more and more social misery and deep division is obvious. So the USA itself is truly not the „ideal figurehead“ for today’s globalized, but US-led capitalism! The myth of the democratic and „value-based“ West actually needed a mask long ago. What was there to do now?

The ideal opportunity presented itself after the collapse of the Nazi regime in Germany. Instead of severely punishing the country (as previously envisaged with the „Morgenthau Plan“), the U.S. power elite gradually came up with an almost brilliant idea. This idea had not only to do with the experience related to the Treaty of Versailles. It was also probably not only driven by the concern to „immunize“ the people in the western part of Germany against the lure of Socialism and Communism. One would create something that would not only make the U.S. appear as a mild and „benevolent hegemon,“ but could provide the ideal mask for capitalism. The old Federal Republic of Germany was made into this mask.

Intermediate remark: Overall, of course, the Marshall Plan with the corresponding aid for many states of war-torn Europe also played a role. However, this also had the function of export aid for the U.S. economy, and thus to make Western Europe once again a functioning trading partner for the U.S. economy, which was now in transition from a war economy to a peacetime economy.

In the three Western occupation zones, people were in any case extremely grateful not to have fallen into the hands of the power whose country had been so barbarically devastated, namely the Soviet Union, but ultimately to the supremacy of the USA, which had not experienced any German devastation in its own country. Mildness up to the use of heavily_incriminated_Nazis (whom they wanted to use for the „anti-communist“ fight) was already a „good“ basis for West German loyalty. But the US power elite quickly recognized the chance to build up an attractive mask for the East.

The production of this German mask was also not only about masking the conditions in the USA itself by the „own product“, but also about disguising the Western capitalist global system. Germany had already ceased to be a colonial power since the end of the First World War, while Great Britain and France maintained their colonial power and almost seamlessly transferred it into „neo-colonial“ plunder. The USA had long since made almost the whole of Latin_America its „colony“, despite all the „anti-colonial rhetoric“. It should also be noted that the Bretton Woods Agreement made almost the whole world a „dollar_colony„. In fact, however, the Western economic supremacy was and still is essentially based on the hegemonic plundering of the global South.

If the old Federal Republic was now allowed to participate quickly and „graciously“ in this plundering, and if a society was established there that also permitted a maximum of formal democracy and personal freedoms, as well as distributed the wealth, although not evenly, but clearly more evenly than in the U.S. center and other Western metropolises, then one had an ideal figurehead (which soon received the name „social market economy“ in Germany). This could then not only show the world: so wonderfully capitalism works, which then allegedly „has nothing to do with colonialism and neo-colonialism“, but comes from the „system superiority“ of just capitalism! And at the „system border“ of the partly permeable Iron Curtain in the divided Germany at that time, the „model“ could unfold then special „radiant power“ which reached far into the Eastern Bloc (of course supported by strong radio stations).

The trade unions were given a relatively strong role (the „Big Brother“ even had a clear hand_in_their_formation), which was undoubtedly also seen as useful in preventing German capital from becoming too independent and overconfident. Politics and especially the „services“ were interspersed with people who „carry on two shoulders“; in this context, their burden of Nazi past dependence was also useful (see Gehlen et al.). All too political „leftists“ had their wings clipped, as with the ban of the KPD and the „Radical Decrees“. But, there is no other way to put it, people in the Federal Republic of Germany lived generally securely, as well as in relative prosperity and individually as free as nowhere else in the world – an „island of the blissful“. The ultimately „artificial“ basis for this, however, was hardly apparent to anyone, if anyone cared at all. This is not to minimize the diligence and discipline in the reconstruction by the citizens.

After the end of the first Cold War and the reunification of Germany, part of the „showcase“ was cleared away, but the advantages of Germany’s charisma for the U.S. power elite were still great, especially to pull the former Eastern European member states of the Eastern Bloc into the orbit. This succeeded because of the illusion: look how „great“ things are now for the people of the former GDR, even if soon many there did not necessarily feel that way! Also in the questions of the historical „system comparison“ just (the divided) Germany plays an important, just also misleading role. This is strongly based on the fact that the unequal preconditions of both German states are not taken into account, as also in the comparison of Western Europe and Eastern Europe.

It should also be noted here that the constructed narrative on postwar Germany was also useful in giving the population of the West the illusion that the U.S. wars were to be as much of a success story for the people in the countries under attack as the „rebuilding of postwar Germany“ under U.S. Leadership.

The future of Germany as well as EU-Europe may hold other things in store. Cold War number two is here, the expansion of the „West“ on the European continent to the extreme is practically_finished for the time being (which does not exclude that the US empire dreams of further expansion to the East with the defeat of Russia and its fragmentation). It is true that the effect of the „mask“ on some parts of the world is still „useful“, but now for US power the focus is probably on using Europe, and especially Germany, as a deployment area „to the east“ and, if necessary, as a potential war theater.

For the U.S. confrontation with its declared main adversary, China, and its environment, the „German mask“ plays an even smaller role. China has proven that its system is capable of lifting a large part of its population out of poverty without excessive plundering of the global South. Without wanting to idealize the Chinese system, I think that for many people in the world it will not be Eurocentric „value gossip“ that will be the deciding factor, but the question of what political developments in a country will bring about in terms of well-being for the large number of its people.

If the citizens in the European societies and especially in Germany do not wake up and do not force their politicians to develop their own role independent of the USA (for which they would first have to understand their previous role), the future looks truly dark!

But one final remark must also be made: After Germany, with the help of parts of an unscrupulous U.S. power elite, had become a fascist monster in the previous century, bringing horror to large parts of the „old world,“ they had unctuously renounced Nazi mania. Now Germany together with EU-Europe is cleverly made the patron saint of Ukrainian Nazi mania. A Ukrainian president, who is in bed with this Nazi gang, is paid homage in the Bundestag with standing ovations. „Sportpalast 2.0″?! For people who look from the outside on this happening here, the mask might probably finally fall!

Andreas Schlüter

Deutsche Version

Mythos und Maske

Gerade jetzt quillt Geschriebenes und Gesprochenes im Westen wieder über von den salbungsvollen Worten über den „freien Westen“ und über „westliche Werte“, wobei ich bei letzterem Wort gerne frage: in Dollar oder in Euro?

Zentrum dieses angeblichen Paradieses der Menschheit sind – natürlich – die USA! Man könnte wissen, die USA sind nicht nur auf Völkermord und Sklaverei aufgebaut, haben nicht nur etwa ein Drittel ihrer Fläche von Mexiko geraubt. Sie haben unzählige Kriege zum Nutzen der Superreichen geführt. Das Lynchen schwarzer Amerikaner war lange „weißer Volkssport“, die Rassengesetze_der_USA waren „Inspiration_fuer_die_Nazis“. Und in einer Reihe von US-Bundesstaaten galten diese Rassengesetze bis in die sechziger Jahre. Die Nazis verdankten ihre Machtergreifung zu nicht unerheblichem Teil der Unterstützung US-amerikanischer_Kapitalisten. Übrigens wurde Henry_Ford mit einem der höchsten Nazi-Orden „geehrt“.

Das politische System der USA fußt auf zwei Parteien, die weitgehend „Wahlvereine“ sind, durch die mit Unsummen von Geld der Superreichen gesponserte Marionetten eben dieser Superreichen auf allen Ebenen installiert werden. Der Höhepunkt besteht dann in einem Präsidenten als „Marionette im Amt“. Sollte dieser allerdings doch Verantwortungsbewusstsein, Menschlichkeit und Gewissen zeigen, sozusagen „aus der Spur springen“, wie weiland Kennedy, dann …! Dass dieses System in den USA zu immer mehr gesellschaftlichem Elend und tiefer Spaltung führt, ist ersichtlich. Die USA sind also selbst wahrlich nicht das „ideale Aushängeschild“ für den heute globalisierten, aber US-geführten Kapitalismus! Der Mythos, die idealisierende Erzählung vom „Land der Freien“ als Zentrum des demokratischen und „wertebasierten“ Westens brauchte eigentlich schon vor Langem eine Maske. Was war da nun zu tun?

Die ideale Gelegenheit bot sich nach dem Zusammenbruch des Nazi-Regimes in Deutschland. Anstatt das Land schwer zu bestrafen (wie vorher mit dem „Morgenthau-Plan“ angedacht) kam die US-Machtelite nach und nach auf eine nahezu geniale Idee. Diese Idee hatte nicht nur mit den Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Vertrag von Versailles zu tun. Sie war auch wohl nicht nur von der Sorge getragen, die Menschen im westlichen Teil Deutschlands gegen die Verlockungen von Sozialismus und Kommunismus zu „immunisieren“. Man würde etwas schaffen, das nicht nur die USA als milden und „gütigen Hegemon“ erscheinen ließe, sondern die ideale Maske für den Kapitalismus abgeben könnte. Zu dieser Maske wurde die alte Bundesrepublik Deutschland gemacht.

Zwischenbemerkung: Insgesamt spielte natürlich auch der Marshall-Plan mit den entsprechenden Hilfen für viele Staaten des kriegsgebeutelten Europas eine Rolle. Dies hatte aber auch die Funktion einer Exporthilfe für die US-Wirtschaft, und damit, Westeuropa wieder zu einem funktionierenden Handelspartner für die nun in Umstellung von der Kriegswirtschaft zur Friedenswirtschaft befindliche US-Wirtschaft zu machen.

In den drei westlichen Besatzungszonen war man sowieso überaus dankbar, nicht der Macht in die Hände gefallen zu sein, deren Land man so barbarisch verwüstet hatte, nämlich der Sowjetunion, sondern letztlich der Oberhoheit der USA, die im eigenen Lande keine deutschen Verwüstungen erlebt hatten. Milde bis zur Benutzung schwerstens belasteter Altnazis (die man ja auch für den „anti-kommunistischen“ Kampf nutzen wollte) war schon eine „gute“ Grundlage für westdeutsche Loyalität. Aber schnell erkannte wohl die US-Machtelite eben die Chance, eine attraktive Maske gen Osten aufzubauen.

Bei der Herstellung dieser deutschen Maske ging es auch nicht nur darum, die Zustände in den USA selbst durch das „eigene Produkt“ zu maskieren, sondern auch darum, das westliche kapitalistische Globalsystem zu verschleiern. Deutschland war schon seit dem Ende des Ersten Weltkrieges keine Kolonialmacht mehr, während Großbritannien und Frankreich ihre Kolonialmacht aufrecht erhielten und fast bruchlos in „neokoloniale“ Ausplünderung überführten. Die USA hatten schon längst bei aller teils „antikolonialen Rhetorik“ fast ganz Latein-Amerika zu ihrer „Kolonie“ gemacht. Anzumerken wäre hier zwischendurch auch, das das Abkommen von Bretton-Woods fast die ganze Welt zu einer „Dollar-Kolonie“ gemacht hat. Tatsächlich beruhte und beruht die westliche wirtschaftliche Übermacht allerdings eben ganz wesentlich auf der hegemonialen Plünderung des globalen Südens.

Ließ man nun die alte Bundesrepublik schnell und „gnädig“ an dieser Plünderung teilnehmen, und errichtete dort eine Gesellschaft, die auch ein Höchstmaß an formaler Demokratie und persönlichen Freiheiten zuließ, sowie den Reichtum zwar nicht gleichmäßig, aber doch deutlich gleichmäßiger als im US-Zentrum und anderen westlichen Metropolen verteilte, dann hatte man ein ideales Aushängeschild (das in Deutschland bald den Namen „soziale Marktwirtschaft“ erhielt). Dieses konnte dann nicht nur der Welt zeigen: so wunderbar funktioniert der Kapitalismus, der dann angeblich „nichts mit Kolonialismus und Neokolonialismus zu tun hat“, sondern kommt aus der „System-Überlegenheit“ eben des Kapitalismus´! Und an der „Systemgrenze“ des hier damals teils durchlässigen Eisernen Vorhangs im geteilten Deutschland, konnte das „Modell“ dann besondere „Strahlkraft“ entfalten, die weit in den Ostblock hineinreichte (natürlich durch starke Radiosender unterstützt).

Die Gewerkschaften bekamen eine relativ starke Rolle (bei ihrer Formierung hatte der „Große Bruder“ sogar eine deutliche Hand_im_Spiel), das wurde fraglos auch als nützlich dafür angesehen, das deutsche Kapital nicht allzu eigenständig und übermütig werden zu lassen. Die Politik und insbesondere die „Dienste“ wurden mit Leuten durchsetzt, die „auf zwei Schultern tragen“, dabei war auch ihre Belastung durch die Nazi-Vergangenheit der Abhängigkeit nützlich (siehe_Gehlen u. a.). Allzu politisch „Linkem“ wurden die Flügel gestutzt, wie mit dem Verbot der KPD und den „Radikalen-Erlassen“. Aber, man kann es nicht anders sagen, die Menschen in der „BRD“ lebten insgesamt im Allgemeinen gesichert, sowie in relativem Wohlstand und individuell so frei, wie sonst nirgendwo auf der Welt – eine „Insel der Seeligen“. Die letztlich „künstliche“ Grundlage dafür war aber kaum jemanden ersichtlich, wenn es überhaupt jemanden interessierte. Dabei soll der Fleiß und die Disziplin beim Wiederaufbau durch die Bürger – in West und Ost – nicht kleingeredet werden.

Nach dem Ende des ersten Kalten Krieges und der Wiedervereinigung Deutschlands wurde zwar ein Teil des „Schaufensters“ abgeräumt, aber die Vorteile der Strahlkraft Deutschlands für die US-Machtelite waren weiterhin groß, insbesondere, um die ehemaligen osteuropäischen Mitgliedsstaaten des Ostblocks in den Orbit zu ziehen. Dies gelang aufgrund der Illusion: schaut, wie „toll“ es nun auch den Menschen der ehemaligen DDR geht, auch wenn bald viele dort es nicht unbedingt so empfanden! Auch in den Fragen des historischen „Systemvergleichs“ spielt gerade (das geteilte) Deutschland eine wichtige, eben auch irreführende Rolle. Dies beruht stark darauf, dass die ungleichen Voraussetzungen beider deutscher Staaten nicht berücksichtigt werden, wie auch beim Vergleich Westeuropas und Osteuropas.

Angemerkt werden muss hier auch, dass das konstruierte Narrativ zu Nachkriegsdeutschland auch nützlich war, der Bevölkerung des Westens die Illusion zu vermitteln, die US-Kriege sollten in den angegriffenen Ländern so eine Erfolgsstory für die Menschen dort werden, wie der „Neubau Nachkriegsdeutschlands“ unter US-Führung.

Die Zukunft Deutschlands wie EU-Europas mag anderes bereithalten. Der Kalte Krieg Nummer zwei ist da, die Ausdehnung des „Westens“ auf dem europäischen Kontinent bis zum Äußersten vorläufig praktisch_abgeschlossen (was nicht ausschließt, dass das US-Imperium von weiterer Ausdehnung nach Osten mit der Niederringung Russlands und dessen Zersplitterung träumt). Zwar ist die Wirkung der „Maske“ auf einige Teile der Welt noch „nützlich“, aber nun steht wohl für die US-Macht im Vordergrund, Europa, und speziell auch Deutschland, als Aufmarschgebiet „gen Osten“ und ggf. als kriegerisches Vorfeld zu nutzen.

Für die Auseinandersetzung der USA mit dem erklärten Hauptgegner China und seinem Umfeld spielt die „deutsche Maske“ eine noch weit geringere Rolle. China hat bewiesen, dass sein System in der Lage ist, einen großen Teil seiner Bevölkerung ohne exzessive Plünderung des globalen Südens aus der Armut herauszuführen. Ohne das chinesische System idealisieren zu wollen, denke ich, für viele Menschen in der Welt wird nicht doppelbödiges, eurozentrisches „Werte-Geschwafel“ den Ausschlag geben, sondern die Frage, was politische Entwicklungen in einem Land für die große Zahl seiner Menschen an Wohl bringen.

Wachen die Bürger in den europäischen Gesellschaften und speziell Deutschland nicht auf, und zwingen ihre Politiker nicht, eine eigene, von den USA unabhängige Rolle (für die sie erst einmal ihre bisherige Rolle begreifen müssten) zu entwickeln, sieht die Zukunft wahrlich finster aus!

Eine abschließende Bemerkung muss aber auch noch sein: Nachdem Deutschland mit Hilfe von Teilen einer skrupellosen US-Machtelite im vorigen Jahrhundert zum faschistischen Monster geworden war, das Horror über große Teile der „alten Welt“ gebracht hatte, hatte man salbungsvoll dem Nazi-Wahn abgeschworen. Jetzt wird Deutschland zusammen mit EU-Europa raffiniert zum Schutzpatron ukrainischen Nazi-Wahns gemacht. Einem ukrainischen Präsidenten, der sich im Bett mit dieser Nazibande befindet, wird im Bundestag mit stehenden Ovationen gehuldigt. „Sportpalast 2.0“?! Für Menschen, die von außen auf dieses Geschehen hier schauen, mag die Maske wohl endgültig fallen!

Andreas Schlüter

Deutsche Version unten

The Age of Deception: 19 Years since Nine Eleven

Two decades ago the Neocon Think Tank „Project for the New American Century“ finished the paper „Rebuilding America´s Defenses“:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

On page 51 at the end of one paragraph, where they were contemplating about the difficulties to „sell“ further stepping up of military expenditures to the public, you can read:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”.

This one can really see as an announcement of what was implemented one year later, on the 11th of September 2001. That the develish False Flag Operation was perpetrated by the US Neocon Power Elite, can hardly be doubted. „False Flag Operations“ are not at all new, but what we see since then is that such operations go on and on. We could rightfully say:

we´re living in the Age of Deception!

Unfortunately WordPress, with which I have my Blog WiPoKuLi, has now adopted a new editing program which is much more difficult to handle. It is no more possible to write the post with all hyperlinks in Word or Open Office and then just copy all into WordPress, since it doesn´t process the hyperlinks properly. Why they did, what is widely critized, I don´t know, possibly to force people into paid versions of WordPress, if not to cripple free journalism?!

Thus I bind in here a PDF file with the links to older articles about Nine Eleven:

nine-eleven-compilation

Andreas Schlüter

 

Deutsche Version

Das Zeitalter der Täuschungen: 19 Jahre seit Nine Eleven

Vor zwei Jahrzehnten beendete das „Project for the New American Century“, ein Neocon Think Tank, das Papier „Rebuilding America’s Defenses“:

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Auf Seite 51 kann man am Ende eines Absatzes lesen, wo über die Schwierigkeiten geklagt wird, nach dem Ende des Kalten Krieges der Öffentlichkeit eine weitere Erhöhung der Militärausgaben zu „verkaufen“:

Außerdem wird der Transformationsprozess, auch wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich langwierig sein, wenn nicht irgendein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – eintritt.“

(Übersetzung vom Autor)

Was man wirklich als eine Ankündigung sehen kann, wurde ein Jahr später, am 11. September 2001 umgesetzt. Das die teuflische False-Flagg-Operation von der US-Neocon-Machtelite verübt wurde, kann schwerlich bezweifelt werden. „False Flag Operations“ sind keineswegs neu, aber was wir seitdem sehen, ist, dass solche Operationen sich enorm häufen. Wir könnten mit Recht sagen:

wir leben im Zeitalter der Täuschung!

Leider hat WordPress, mit dem ich meinen Blog WiPoKuLi habe, jetzt ein neues Editierprogramm eingeführt, das viel schwieriger zu handhaben ist. Es ist nicht mehr möglich, den Beitrag mit allen Hyperlinks in Word oder Open Office zu schreiben und dann einfach alles in WordPress zu kopieren, da es die Hyperlinks nicht richtig verarbeitet. Warum sie das getan haben, was weithin kritisiert wird, weiß ich nicht, möglicherweise, um die Leute in bezahlte Versionen von WordPress zu zwingen, wenn nicht gar, um den freien Journalismus zu beeinträchtigen? Deshalb binde ich hier eine PDF-Datei mit den Links zu älteren Artikeln zum Thema ein:

nine-eleven-kollektion

Andreas Schlüter

 

will-we-understand

Deutsche Version unten

Amidst the Crisis: Will We Understand and Act Accordingly?

No doubt, there is a pandemic ravaging the World. This is on top of the general ecologic and resource crisis Humanity is confronted with. At the same time this is a smoke screen under which a dangerous development concerning regional peace and World peace is emerging and all sorts of fantasies about digital control are tried to be put into reality.

There are strong indications that the pandemic might be orchestrated by the US Power Elite according_to_the_timeline of its emergence. Likewise that might have been the specific “anti-humanist” answer_by_the_Empire to the ecologic and resource crisis. But irrespective of the question whether it was orchestrated or not it is obviously been used by the powers that (shouldn´t) be in the sense of the “Shock Doctrine” in several ways. We see US lead NATO strategies being stepped up to encircle Russia and China, at the same time Western aggression against countries of the Southern Hemisphere “not in line” is also increasing. And we see Israel also stepping up its aggressions against its surrounding, bombing_Gaza_again and possibly including a monumental crime_against_Lebanon. At the same time capitalist concentration and digital control of large parts of the World is stepped up.

With all the increasing dangers we can observe a lot of confusion and splits within the left leaning forces. There are people who lump China and Russia together with the US Empire on basis of authoritarian traits within the first two countries, neglecting a more differenced analysis of their elites revenues and power basis, whereas Russia and China could (and to my view should) also be seen as necessary counter weights against total US dominance about this World, at times with a very optimistic view on them.

Also some take the policies of the US Empire and their European vassals simply as one, also not seeing the differences in their foundations and interests (as surfacing for example about “Nord-Stream_2”).

Then there are also even leftists denouncing_security_measures against Covid-19 within a number of countries like Germany, which has up to now experienced a relatively mild health crisis (most probably due to a health system still relatively intact since Neo-Liberalism wasn´t yet able to totally destroy it and according to exact those security measures). I believe the fact that Germany has up to now come out mildly wasn´t really pleasing the US Empire.

No doubt, the economic consequences of those measures are very harsh. What those ones on the left fighting against security measures don´t obviously understand, is that any government irrespective of its ideological foundation – if honestly wanting to keep society running – will take harsh actions in a state of emergency.

But why this split especially within the left? It´s part of the (possibly planned) shock effect (and “Shock_Doctrine”)! To have a successful socially oriented struggle for a more just and social society you need many people (and surely a clear line). Many qualities are needed, Energy, vigilance and possibly also a bit of impatience, analytical clearness, and also a cool mind including caution for example. Only few people combine these qualities in a balanced way. You have to make people work together who have some more of this and some more of that, people of different dispositions have to be hold in context.

With a suddenly starting and longer lasting shock situation, demanding lots of discipline that unity could be blown up. Stress might be too much for a whole number of people, even quite intelligent and learned ones. A number of them might tend to see only the superficial aspects (like the demanded discipline, which surely some adverse forces are trying_to_exploit) and belittle the fundamental threat. They might tend to take the danger more or less as a hoax (“singing in the dark forest”). So you can see people who are otherwise genuinely leftist somehow “side with Trump and Bolsorano” as far as the response to the measures the pandemic demands is concerned, and fall for a throughout Anarchist line at the same time.

Not to be misunderstood: when it comes to forced vaccinations (especially from “Gates controlled poison kitchens”) and digital surveillance you will see me on the barricades! But exactly to not end there we have to fight the pandemic – from which scores of people, especially the poor in this World and minorities in the West, are either dying or getting lasting damages – with discipline.

We have also to make clear to people that such a crisis exposes the fact that a neoliberal Capitalist and globalist World is not able to cope with such situation in an acceptable (for the majority of the people) way.

We have a long struggles ahead. At the same time I fear that the splitting will last for quite a time. The atmosphere of debate seems to be poisoned. I fear it needs some time of deeper analysis to mend those splits by creating a better understanding. I´ll take some time myself to give my little contribution to that!

Andreas Schlüter

See also my articles on the US: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Deutsche Version

Inmitten der Krise: Werden wir verstehen und entsprechend handeln?

Zweifellos gibt es eine Pandemie, die die Welt verwüstet. Diese kommt zu der allgemeinen Krise, der ökologischen und Ressourcenkrise hinzu, mit der die Menschheit konfrontiert ist. Gleichzeitig ist dies ein Nebelvorhang, unter dem sich eine gefährliche Entwicklung in Bezug auf den regionalen Frieden und den Weltfrieden abzeichnet und alle möglichen „feuchten Träume“ zur digitalen Kontrolle versucht werden, in die Realität umzusetzen.

Es gibt starke Anzeichen dafür, dass die Pandemie von der US-Machtelite entsprechend dem zeitlichen Ablauf orchestriert_worden sein könnte. Das könnte auch die spezifische „anti-humanistische“ Antwort auf die Umwelt- und Ressourcenkrise gewesen sein. Aber unabhängig von der Frage, ob sie orchestriert war oder nicht, wird sie offensichtlich von der US-Machtelite im Sinne der „Schock-Strategie“ auf verschiedene Weise benutzt. Wir sehen, dass die von den USA angeführte NATO-Strategie verstärkt wird, um Russland und China einzukreisen, gleichzeitig nimmt die westliche Aggression gegen Länder der südlichen Hemisphäre, die „nicht auf unserer Linie liegen“, ebenfalls zu. Und wir sehen auch, dass Israel seine Aggressionen gegen seine Umgebung verstärkt, den Gazastreifen erneut bombardiert und möglicherweise auch ein monumentales Verbrechen_gegen_den_Libanon verübt hat. Gleichzeitig wird die kapitalistische Konzentration und digitale Kontrolle großer Teile der Welt verstärkt.

Bei all den zunehmenden Gefahren können wir gleichzeitig eine Menge Verwirrung und Spaltungen innerhalb der linksgerichteten Kräfte beobachten. Es gibt Leute, die China und Russland auf der Grundlage autoritärer Tendenzen innerhalb der beiden erstgenannten Länder mit dem US-Imperium in einen Topf werfen und dabei eine differenziertere Analyse der Revenuen und der Machtbasis ihrer Eliten vernachlässigen, während man aber sehr wohl China und Russland als wichtige Gegenkräfte gegen eine totale US-Dominanz über die Welt sehen kann (und m. E. sollte). Auch nehmen manche die Politik des US-Imperiums und ihrer europäischen Vasallen einfach als eine Einheit wahr und sehen nicht die Unterschiede in ihren jeweiligen Grundlagen und Interessen, wie zum Beispiel gerade der Konflikt_zu_Nordstream_2 zeigt.

Dann gibt es sogar Linke, die die Sicherheitsmaßnahmen innerhalb einer Reihe von Ländern wie Deutschland anprangern, das bisher relativ glimpflich davon gekommen ist (höchstwahrscheinlich aufgrund eines Gesundheitssystems, das noch relativ intakt ist, da der Neoliberalismus es noch nicht völlig zerstören konnte, und genau diesen Sicherheitsmaßnahmen zufolge). Ich glaube, dass die Tatsache, dass Deutschland bisher relativ milde betroffen ist, dem US-Imperium nicht wirklich gefallen hat.

Zweifellos sind die wirtschaftlichen Folgen dieser Maßnahmen schlimm. Was diejenigen auf der linken Seite, die gegen Sicherheitsmaßnahmen kämpfen, offensichtlich_nicht_verstehen, ist, dass jede Regierung unabhängig von ihrer ideologischen Grundlage – wenn sie ehrlich die Gesellschaft am Laufen halten will – im Ausnahmezustand harte Maßnahmen ergreifen wird.

Aber warum diese Spaltung gerade innerhalb der Linken? Es ist Teil der (möglicherweise geplanten) Schockwirkung! Um einen erfolgreichen sozial orientierten Kampf für eine gerechtere und sozialere Gesellschaft zu führen, braucht man viele Menschen (und sicherlich eine klare Linie). Viele Qualitäten sind nötig, Energie, Wachsamkeit und vielleicht auch ein bisschen Ungeduld, analytische Klarheit und auch einen kühlen Kopf einschließlich der Vorsicht. Nur wenige Menschen kombinieren diese Eigenschaften in ausgewogener Weise. Man muss Menschen zusammenarbeiten lassen, die etwas mehr von diesem und etwas mehr von jenem haben, Menschen unterschiedlicher Veranlagung müssen im Kontext gehalten werden.

Bei einer plötzlich einsetzenden und länger anhaltenden Schocksituation, die viel Disziplin erfordert, könnte diese Einheit gesprengt werden. Der Stress könnte für eine ganze Reihe von Menschen zu viel sein, auch für recht intelligente und gebildete Menschen. Eine Reihe von ihnen könnte dazu neigen, nur die oberflächlichen Aspekte zu sehen (wie die geforderte Disziplin, die sicherlich einige feindliche Kräfte auszunutzen versuchen) und die grundlegende Bedrohung herabzuspielen. Sie könnten dazu neigen, die Gefahr als Schwindel zu betrachten („Singen im dunklen Wald“). Man kann also Leute sehen, die ansonsten wirklich auf der linken Seite stehen, nun aber „an der Seite von Trump und Bolsorano stehen“, wenn es um die Sicherheitsmaßnahmen bezüglich der Pandemie geht.

Um nicht missverstanden zu werden: Wenn es um Zwangsimpfungen (vor allem aus „von Gates kontrollierten Giftküchen“) und digitale Überwachung geht, wird man mich auf den Barrikaden sehen! Aber gerade um nicht dort zu enden, müssen wir die Pandemie – an der zahlreiche Menschen, vor allem die Armen dieser Welt und Minderheiten in den westlichen Ländern, entweder sterben oder bleibende Schäden davontragen – mit Disziplin bekämpfen.

Wir müssen den Menschen auch deutlich machen, dass eine solche Krise die Tatsache offenbart, dass eine neoliberale kapitalistische und auf diese Weise globalisierte Welt nicht in der Lage ist, mit einer solchen Situation in einer (für die Mehrheit der Menschen) akzeptablen Weise umzugehen (ganz ebenso, wie sie die ökologische und Rohstoffkrise nicht bewältigen kann).

Wir haben einen langen Kampf vor uns. Zugleich befürchte ich, dass die Spaltung noch einige Zeit andauern wird. Die Atmosphäre der Debatte scheint vergiftet zu sein. Ich fürchte, es braucht einige Zeit der tieferen Analyse, um diese Spaltung durch ein besseres Verständnis zu beheben. Ich werde mir nun Zeit nehmen, um meinen kleinen Beitrag dazu zu leisten!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

iconoclasm-rejoyced

Deutsche Version unten

Western Iconoclasm Coming Home! Is there More to it?

How happy were imperial Western political, economic and media forces, when statues of their opponents were toppled, like the one of Saddam Hussein after the Iraq War, of Lenin after the collapse of the East Block, or of Stalin in the Hungarian Upheaval 1956. Now the same forces are extremely offended when statues of personalities from Colonial History or the History of the Confederate Southern States of the US are under attack, or likewise historical relics of Colonialism in Germany. The fury against those monuments and Art Works (or street names) is refering to the justified anger about the History of Colonialism and Racism.

In a way one could say: Iconoclasm is coming home!

But there is a Big „But“

When JFK was murdered, the „uncouth“ words of Malcom X (whom I really hold in high esteem) were: „the_chicken_are_coming_home_to_roost“, which meant: don´t complain, what the US are doing all over the world, assassinating politicians, has come back to the US. The great man (Malcolm) was at that point not aware that JFK_was_murdered_by_exactly_those_forces who also do the other killings (and who killed also him later on)!

But we (who are fighting for a more just world, free from Exploitation, Colonialism and Racism) should be clear about one thing: the Western or Western inspired topplings of their opponents statues were the brutal manifestation of their already achieved victories. Are we already in the position to celebrate true victories about those forces of evil or should we be mislead to mistake „the victory“ over a statue for the real victory?!

Is it really productive just to provoke the mislead majorities in Western countries by things which appear to them as vandalism to push them deeper into the arms of the powers that – shouldn´t – be, whereas in reality we should make them aware that most of them are also exploited and marginalized? In order to work for real class solidarity we should possibly find other ways of struggle.

Not to be misunderstood, I do not care for those monuments under attack which are in reality a symbol for Western shame, but it would be more productive to counter them by „counter statements“ materialized for example by other monuments or plates enlightening people about the true nature of those „historical personalities“. A serious counter statement was for example given by Colin_Kaepernick, no matter how the system has punished him professionally for his bravery. Luckily there are people who are following his example. But many still think the struggle is about monuments. And that is based on the wrong belief that Colonialism would have ended, like the talks about “post Colonial times” try to suggest, what_a_hoax!

Are there possibly forces trying to mislead us into striving for pseudo victories and detract us from the struggles for real change? Is the support from someone like George Soros, who has no_guilty_consciousness for collecting property from its Jewish owners during Nazi occupation in Hungary, who did a lot to destabilize Eastern countries with fake “Color_Revolutions” and who is quite proud of amassing_enormous_wealth from the exploited masses something that fits to a struggle for a more just World? Should we choose symbolic pseudo-activism even open to be infiltrated by extremist forces from the other side?

No, we have a long and protracted struggle ahead against globalized neoliberal – and technocratic – Capitalism associated with ongoing Colonialism, Racism and warmongering. This system is claiming millions of lives not only in Africa and Middle East, and doesn´t probably even hesitate to apply Bio-Terrorism. We need to form alliances and really organize instead of fighting symbols!

Andreas Schlüter

Westliche Bilderstürmerei kommt heim! Aber steckt vielleicht noch mehr dahinter?

Wie glücklich waren die politischen, wirtschaftlichen und medialen Kräfte des imperialen Westens, als die Statuen ihrer Gegner gestürzt wurden, wie die von Saddam Hussein nach dem Irak-Krieg, von Lenin nach dem Zusammenbruch des Ostblocks oder von Stalin im Ungarischen Aufstand 1956. Nun sind die gleichen Kräfte extrem beleidigt, wenn Statuen von Persönlichkeiten aus der Kolonialgeschichte oder der Geschichte der konföderierten Südstaaten der USA angegriffen werden, oder auch historische Relikte des Kolonialismus in Deutschland. Das Wüten gegen diese Denkmäler und Kunstwerke (oder Straßennamen) beruft sich auf die Widerwärtigkeiten der westlichen Geschichte zu Kolonialismus und Rassismus.

In gewisser Weise könnte man sagen: Die Bilderstürmerei kommt nach Hause!

Aber es gibt ein großes „Aber“

Als JFK ermordet wurde, waren die „unfrommen“ Worte von Malcom X (den ich wahrlich sehr schätze): „The Chicken are coming home to roost„, was bedeutete: „Beklagt euch nicht, was die USA in der ganzen Welt tun, nämlich Politiker zu ermorden, ist in die USA zurückgekehrt. Der große Mann (Malcolm) wusste damals noch nicht, dass_JFK_von_genau_den_Kraeften_ermordet wurde, die auch die anderen Morde verüben (und die später auch ihn ermorden ließen)!

Aber wir (die wir für eine gerechtere Welt kämpfen, frei von Ausbeutung, Kolonialismus und Rassismus) sollten uns über eines im Klaren sein: Das westliche oder westlich inspirierte Stürzen der Statuen ihrer Gegner war die brutale Manifestation ihrer Siege! Sind wir bereits in der Lage, den Sieg über diese Mächte des Bösen zu feiern, oder sollen wir in die Irre geführt werden, „den Sieg“ über eine Statue mit dem wirklichen Kampf gegen die Ausbeutung, den Kolonialismus und den Rassismus zu verwechseln?

Ist es wirklich produktiv, die irregeleiteten Mehrheiten in den westlichen Ländern durch Dinge, die ihnen als Vandalismus erscheinen, nur zu provozieren, um sie tiefer in die Arme der Mächte zu treiben, die es nicht geben sollte, während wir ihnen eigentlich bewusst machen sollten, dass die meisten von ihnen auch ausgebeutet und an den Rand gedrängt werden? Um für echte Klassensolidarität zu arbeiten, sollten wir wahrscheinlich andere Wege des Kampfes finden.

Um nicht missverstanden zu werden: Mir liegen die angegriffenen Denkmäler, die in Wirklichkeit ein Symbol für westliche Schande sind, nicht wirklich am Herzen, aber es wäre produktiver, ihnen mit „Gegenaussagen“ zu begegnen, die zum Beispiel durch andere Denkmäler oder einordnende Tafeln umgesetzt werden könnten, die die Menschen über die wahre Natur dieser „historischen Persönlichkeiten“ aufklären. Ein ernsthaftes „Gegen-Statement“ wurde zum Beispiel von Colin_Kaepernick gegeben, egal wie das System ihn beruflich für seine Tapferkeit bestraft hat. Glücklicherweise gibt es Menschen, die seinem Beispiel folgen. Aber viele denken immer noch, dass es bei dem Kampf um Denkmäler geht. Leider verkommt auch_linke_Politik in den USA immer öfter in diesem Sinne.

Gibt es möglicherweise Kräfte, die versuchen, uns zu Pseudo-Siegen zu verleiten und uns von den Kämpfen um echte Veränderungen abzulenken? Ist die Unterstützung von jemandem wie George Soros mit seiner „Open_Society“, der kein_schlechtes_Gewissen hatte, weil er während der Nazi-Okkupation in Ungarn Eigentum von seinen jüdischen Eigentümern gesammelt hat, der viel_zur_Destabilisierung der östlichen Länder mit sogenennten „orangenen Revolutionen“ beigetragen hat und der ziemlich stolz darauf ist, von den ausgebeuteten Massen enorme_Reichtuemer anzuhäufen, etwas, das zu einem Kampf für eine gerechtere Welt passt? Sollten wir uns wirklich für einen symbolischen Pseudoaktivismus entscheiden, der sogar offen dafür ist, von extremistischen Kräften der anderen Seite infiltriert zu werden?

In Deutschland wir man aufpassen müssen, dass auch der Kampf um die Umbenennung von Straßen nicht Ablenkungscharakter gewinnt. Auf einer derartigen Veranstaltung_2011_in_Berlin zur Umbenennung des Gröbenufers in May-Ayim-Ufer fiel zum Beispiel kein einziges Wort über den zur gleichen Zeit in Libyen tobenden Kolonialkrieg des Westens! Und hin und wieder gerät guter Wille zur bedauernswerten Geschichtsvergessenheit.

Nein, wir haben einen mühsamen und langwierigen Kampf gegen den globalisierten neoliberalen Kapitalismus, der untrennbar mit anhaltendem Kolonialismus, Rassismus und Kriegstreiberei verbunden ist, vor uns. Dieses System fordert nicht nur in Afrika und im Nahen Osten Millionen von Menschenleben und zögert wahrscheinlich nicht einmal, den Bio-Terrorismus anzuwenden. Wir müssen Allianzen bilden und uns wirklich organisieren, anstatt Symbole zu bekämpfen!

Andreas Schlüter

soviet-war-memorial

Deutsche Version unten

End of WW II in Europe 75 Years ago – And a Grim Future?!

For the liberation of Europe from Nazi Barbarism our thanks have to go to the millions of Soviet Soldiers who carried the heaviest burden and gave their lives to end the nightmare in Europe – and also to those Soldiers from the other allies.

Most probably especially the Soviet Soldiers with their enormous contribution saved Germany from becoming the first test field for the Nuclear Bomb which was then instead tested in Hiroshima and Nagasaki against already practically defeated Japan! Thank you, Red Army, for saving Germany also from the nuclear disaster!

Has World Peace been the Consequence of the Nightmare?

Mostly unknown in the Western World is to which extend part of US_capital_helped_the_Nazis to power. Also vastly unknown is that the US military was dreaming of pulverizing_their_former_ally, the Soviet Union to ashes short time after WW II. A fierce struggle of those forces was also aimed at the total dominance about the world which hit especially the Southern Hemisphere hard and has claimed millions of lives up to now, like for_example_in_Central_Africa.

The US Empire was successful in destroying the East Bloc and thus „ending the Cold War“. But no „peace dividend“ in sight. They want the „whole_cake“.

Being driven by their nightmare_of_a_Eurasian_Cooperation from China to the Atlantic the US Power Elite have a rapidly developing China and a refreshed Russia on top of their „Eating List“. The CIA works on „Mind Control“ (MKultra). In its Think Tanks the US Power Elite dreams fascist dreams even of „Bio_War_as_a_politically_useful_tool“. And faced with the growing ecological and resource crisis they might have come to devilish conclusions culminating in anti-human_strategies which can be regarded as their „Final Solution“.

And What About Germany?

Instead of being thankful to the Russian people for their sacrifices and looking for a peaceful neighborhood with them, German governments are allowed by the reunited Germans to support the Western policy oft sanctions and encirclement against Russia.

The_concessions_of_those_days_Soviet_Union_are_answered_by_a_German_policy_of_infamy!

What is left of the post war slogan „never again“? German arms industry is flourishing and German arms are sold well even into regions of war and crisis! The German Governments allow the US to use their ground for imperial operations and even they let Ramstein_be_used as a relay station for ruthless US drone murders! The reunited Germany is far from really being the opposite of what they have been freed of 75 years ago. Looking at my country I see no real „Peace Force“ but a lousy vassal of Western Imperialism decorated with fake „Western Values“!

Germans, make no mistakes: your country will possibly be used as a battleground against Russia, the stationing of NATO nuclear arms will not make you safe, but will make you a target in case of Western aggression against Russia being stepped up. If my suspicion is true, you´re as well suffering from a US bio attack on the world. A numerically tiny but all too powerful class, the US Power Elite – which seems to wage_an_abscure_Revolution in front of our “closed eyes” – drives the World nearer and nearer to the abyss!

What makes me look into a grim future is the absence of real strong political resistance against all these developments, I fear for the worst, if people don´t wake up! Not too much reason to really enjoy the well respected „Day of Liberation“.

Andreas Schlüter

Now going back to my projects!

Deutsche Version

75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – und eine finstere Zukunft?!

Für die Befreiung Europas von der Nazibarbarei muss unser Dank an die Millionen sowjetischer Soldaten gehen, die die schwerste Last trugen und ihr Leben gaben, um den Alptraum in Europa zu beenden – und auch an die Soldaten der anderen Verbündeten.

Wahrscheinlich haben gerade die sowjetischen Soldaten mit ihrem enormen Beitrag Deutschland_davor_bewahrt, das erste Testfeld für die Atombombe zu werden, die dann stattdessen in Hiroshima und Nagasaki gegen das bereits praktisch besiegte Japan getestet wurde! Danke, Rote Armee, dass Du Deutschland wohl auch vor der Atomkatastrophe gerettet hast!

War der Weltfrieden die Folge des Albtraums?

Weitgehend unbekannt in der westlichen Welt ist, in welchem Umfang ein Teil des US-Kapitals den_Nazis_zur_Macht_verhalf. Weitgehend unbekannt ist auch, dass das US-Militär davon träumte, seinen ehemaligen Verbündeten, die Sowjetunion, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg atomar_zu_pulverisieren, ebenso, wie_auch_Churchill_dies_tat. Ein erbitterter Kampf dieser finsteren Kräfte zielte und zielt auch auf die totale Vorherrschaft über die Welt ab, die vor allem die südliche Hemisphäre hart traf und trifft, und bis heute Millionen von Menschenleben gefordert hat, wie_zum_Beispiel_Zentralafrika.

Dem US-Imperium gelang es, den Ostblock durch „Totrüsten“ zu zerstören und damit „den Kalten Krieg zu beenden“. Doch eine „Friedensdividende“ ist nicht in Sicht. Sie wollen den „ganzen_Kuchen„.

Von ihrem Alptraum einer eurasischen Kooperation von China bis zum Atlantik getrieben, hat die US-Machtelite ein sich rasch entwickelndes China und ein erholtes Russland an die Spitze ihrer „Essensliste“ gesetzt und scheut sich auch nicht, Europa_unter_Druck_zu_setzen. Die CIA arbeitet an „Mind Control“ (MKULTRA). In ihren Think Tanks träumt die US-Machtelite faschistische Träume sogar vom „Biokrieg_als_nuetzlichem_politischen_Werkzeug„. Und angesichts der wachsenden Umwelt- und Ressourcenkrise könnten sie zu teuflischen Schlussfolgerungen kommen, die in menschenfeindlichen Strategien gipfeln, die als ihre „Endlösung“ betrachtet werden können.

Und was ist mit Deutschland?

Anstatt dem russischen Volk für seine Opfer dankbar zu sein und eine friedliche Nachbarschaft mit ihm zu suchen, wird den deutschen Regierungen von den Deutschen erlaubt, die westliche Politik der Sanktionen und Einkreisung gegen Russland zu unterstützen. Nichts ist von Genschers Zusicherung geblieben, nach der Wiedervereinigung die NATO_nicht_nach_Osten_auszudehnen.

Was bleibt von dem Nachkriegsmotto „Nie wieder“ übrig? Die deutsche Rüstungsindustrie floriert und deutsche Waffen werden auch in Kriegs- und Krisenregionen gut verkauft! Die deutschen Regierungen erlauben den USA, ihren Boden für imperiale Operationen zu nutzen, und sie lassen sogar zu, dass Ramstein_als_Relais-Station für rücksichtslose US-Drohnenmorde benutzt wird! Das wiedervereinigte Deutschland ist weit davon entfernt, wirklich das Gegenteil von dem zu sein, wovon es vor 75 Jahren befreit wurde. Wenn ich mein Land betrachte, sehe ich keine „Friedensmacht“, sondern einen lausigen Vasallen des westlichen Imperialismus, der mit falschen „westlichen Werten“ dekoriert ist!

Deutsche, macht keine Fehler: Euer Land wird möglicherweise als Schlachtfeld gegen Russland benutzt werden, die Stationierung von NATO-Nuklearwaffen wird Euch nicht sicher machen, aber Ihr werdet zur Zielscheibe für den Fall, dass die westliche Aggression gegen Russland verstärkt wird. Wenn mein Verdacht zutrifft, leiden auch wir unter einem Bioangriff der USA auf die Welt. Als zahlenmäßig winzige, aber allzu mächtige Klasse treibt die US-Machtelite die Welt immer näher an den Abgrund! Sie hat wohl auf die existenziellen Fragen von Ökologie- und Rohstoffkrise eine höchst unmenschliche_Antwort parat.

Was mich in eine düstere Zukunft blicken lässt, ist das Fehlen eines wirklich starken politischen Widerstands gegen all diese Entwicklungen, ich fürchte das Schlimmste, wenn die Menschen nicht aufwachen! Kein allzu großer Grund, den viel beachteten „Tag der Befreiung“ wirklich zu genießen.

Andreas Schlüter

Nun geht es zurück an meine Projekte!

the-germans-to-the-front

Deutsche Version unten

A Day of Joy for Many Turned into an Anniversary of Infamy!

When the Berlin Wall fell on November 1989 many people in the two German states jubilated and saw it rightfully as the beginning of German reunification. Anyway, there was a symbol of arrogance and paternalism on the side of the Federal Republic by providing a “Begrüßungsgeld” (“welcome money”, so to speak) of DM 100 for the “poor relatives”. What did that stand for?

Usually the state of affairs between the two blocs Le those days is looked at as a “failed competition” on the eastern side and the proven failure of “real Socialism”. It is widely neglected how the economy of the West was – and_is_to_this_day – “benefitting” from the imperialist and neo-colonialist plunder of the Southern Hemisphere. West Germany despite the history of Nazi crimes was soon allowed to participate in this plunder and was made a shop window towards the East.

I grew up in that shop window, precisely in Hamburg. Enjoying many freedoms and the advantages of a “well to do society” (though not from a wealthy family) I might have had a much more comfortable time as if growing up in the GDR. But does being more comfortable mean moral superiority? I became early – at about the age of 17 – aware where that wealth came from: to a great part from colonial and neo-colonial esploitation. And I became also aware that a lot of cruel repression in countries of the East bloc was not just “home made degeneration of Socialism” but stemmed also from Western manipulations and hidden attacks (which is not an excuse for maltreatment of innocents). Who supported the anti-colonial struggle and then resistance for example against the Apartheid Regime in South Africa or the resistance against the fascist Pinochet Regime in Chile? It was the East Bloc! Despite all its talks about freedom the West went on – and still is – with brutal plunder and wars of extinction against many people in the South! Anyway, the Cold War brought Humanity again and again near_to_extinction.

After all the Berlin Wall fell, the Soviet Union allowed not only the German Reunification but also allowed many East European countries out of its grip. Warsaw Pact was dissolved. Not so with the West! There are videos showing Genscher (those days German foreign Minister) announcing in the name of the West that NATO would not_even_be_an_inch_expanded to the East. On the contrary: NATO is more and more expanded. The “Master of the West”, the US, insist to be Master of the Globe, trying to make all of it it its colony.

Wars_of_extinction are being stepped up. The US Power Elite is turning_its_nightmare of the possible Eurasian Cooperation into a relentless war of destruction and destabilization especially in North Africa, Middle East and the Ukraine, laying “a ring of fire” around Europe. And all this with the help and support of many European Governments, and, shame, shame, shame, including the German government!

The new parts of the Federal Republic of Germany were soon stripped_off_their_industrial_base, made another plunder ground. Step by step both parts of Germany saw the erosion of their respective social advantages. But the Eastern part of Germany is even hit harder by globalized Neoliberal plunder. It appears most likely that after the “End of the Cold War” NATO´s “NATO-s_Secret_Armies”, known under the name “Gladio” were extended to the Eastern parts of Germany instead of being dissolved. For Western Imperialism it must have been necessary to “counter the echo of Socialism” in the Eastern parts of Germany by right wing activities. In this light many things in connection for example with the “NSU-complex” and its murderous activities must be seen. The “imperial plan” might be to absorb the bitterness of the Easterners about their “second class citizenship” into neo-fascist developments.

And the former “never again” coming from both postwar parts of Germany concerning war and robbery against other people is substituted by even more becoming very active helpers for US Imperialism and its murderous economic and military wars. Wolfgang Ischinger wrote in November 2016 with regards to the European vassals of the US (including Germany): ”But wherever Mr. Trump looks, he will not find better partners to work with to secure America´s strategic interests and to serve as force multipliers for its military power” (https://www.nytimes.com/2016/11/12/opinion/what-europe-needs-to-hear-from-trump.html).

In the end this doesn´t even benefit Germany, but increases the danger of being made the battleground for the US-lead war against Russia! German politicians at times “rebel” a bit (because German capital has some interest in better cooperation with Russia and China), but seem to be highly afraid of (US inspired) “Terrorism” and obviously for their own lives. They got reminded of their vulnerability by murder of_politicians and threats, which might not be just “individual” actions but inspired by the powers that – shouldn´t – be!

After all I do not deny that for many people family reunion was something to enjoy. No doubt, it is a problem to keep a nation in two parts. I myself enjoy the fact that after the wall fell, I made friends and found good comrades in the struggle for a more just World among people from the former GDR, friendships I don´t want to miss! Yesterday I went to meet one of those friends and we enjoyed the chance of exchange about many things. And not at all to forget, my son´s nice girlfriend with whom he stays for almost ten years is also from “the East”! There are also good results from History. But…

Looking at the type of celebration the mainstream is having, I fear people are sleepwalking_again_into_another_human_disaster! I fear the danger that the US lead West might win the run for being “Master of Disaster” at the price of human extinction. And Germany is following willingly and blindly. Does History repeat itself?! Indeed, an anniversary of infamy, where the blood soaked Western politics is celebrating itself!

Andreas Schlüter

See also: Questionable Anniversaries –The Fall of the Berlin Wall”: http://www.informationclearinghouse.info/52604.htm

genscher-baker

deutsche Version

Ein Tag der Freude für Viele verwandelt in einen Jahrestag der Schande!

Als die Berliner Mauer im November 1989 fiel, jubelten viele Menschen in beiden Teilen Deutschlands und sahen darin den Beginn der deutschen Wiedervereinigung. Nun, es gab ein Symbol für Arroganz und Bevormundung auf der Seite der alten Bundesrepublik, indem ein Begrüßungsgeld von 100 DM für die „armen Verwandten“ großzügig „gewährt“ wurde. Wofür stand das?

In der Regel wird das Verhältnis der damaligen beiden Blöcken als ein „gescheiterter Wettbewerb“ auf der Seite des Ostblocks und das nachgewiesene Scheitern des „realen Sozialismus“ angesehen. Es wird weitgehend vernachlässigt, wie die Wirtschaft des Westens von der imperialistischen und neokolonialistischen Plünderung der südlichen Hemisphäre profitierte und bis_heute_profitiert. Westdeutschland durfte trotz der Geschichte der NS-Verbrechen bald an dieser Plünderung teilnehmen und wurde zum „Schaufenster nach Osten“ hin gemacht.

Ich bin in diesem Schaufenster aufgewachsen, in Hamburg. Mit vielen Freiheiten und den Vorteilen einer „Wohlhabenden Gesellschaft“ (wenn auch nicht aus einer wohlhabenden Familie) habe ich wohl eine angenehmere Zeit gehabt, als wenn ich in der DDR aufgewachsen wäre. Aber bedeutet komfortabler zu leben auch moralische Überlegenheit? Waren_wir_wirklich_die_Guten? Ich wurde mir früh – ungefähr im Alter von 17 Jahren – bewusst, woher dieser Reichtum kam. Und mir wurde auch bewusst, dass eine Menge grausamer Unterdrückung in Ländern des Ostblocks nicht nur eine „hausgemachte Degeneration des Sozialismus“ war, sondern auch auf westliche Manipulationen und versteckte Angriffe zurückzuführen war (was keine Entschuldigung für Misshandlungen von Unschuldigen ist). Wer hat den antikolonialen Kampf und dann den Widerstand zum Beispiel gegen das Apartheid-Regime in Südafrika oder den Widerstand gegen das faschistische Pinochet-Regime in Chile unterstützt? Es war der Ostblock! Trotz allen Geredes über „Frieden“ und „Freiheit“ ging und geht der Westen mit brutaler Pluenderung_und_Ausloeschungskriegen gegen viele Menschen im Süden weiter vor! Wie auch immer, der Kalte Krieg brachte die Menschheit auch immer wieder in die Nähe der Vernichtung.

Nach dem Fall der Berliner Mauer hat die Sowjetunion nicht nur die deutsche Wiedervereinigung zugelassen, sondern auch viele osteuropäische Länder aus ihrer Kontrolle entlassen. Der Warschauer Pakt wurde aufgelöst. Nicht so im Westen! Es gibt Videos, die zeigen, wie Genscher (damals Bundesaußenminister) bei den „Zwei plus Vier Gesprächen“ im Namen des Westens sehr vollmundig ankündigte, dass die NATO nicht_einmal_einen_Zentimeter_nach_Osten_ausgedehnt werden würde (übrigens: Genscher_unterlief_ein_sonderbarer_Versprecher). Im Gegenteil: Die NATO wird immer weiter ausgebaut. Der „Herr des Westens“, die US-Machtelite, besteht darauf, der Herr des Globus zu sein und zu versucht, alles zu seiner Kolonie zu machen.

Vernichtungskriege werden verschärft und „merkwürdige_Phantasien“ gedeihen. Die US-Machtelite beantwortet ihren Albtraum von der möglichen eurasischen Zusammenarbeit mit einem unerbittlichen Krieg der Zerstörung und Destabilisierung, insbesondere in Nordafrika, im Nahen Osten und in der Ukraine, und legt „Feuerring_um_Europa“. Und das alles mit der Hilfe und Unterstützung vieler europäischer Regierungen, und Schande, Schande, Schande, auch der deutschen Regierung!

Die „neuen Bundesländer“ wurden bald ihrer industriellen Basis beraubt und gründlich geplündert, was selbst einem Professor_Sinn_auffaellt. In beiden Teilen Deutschlands verschlechterten sich nach und nach die jeweiligen sozialen Verhältnisse. Der Osten Deutschlands ist jedoch noch stärker von der globalisierten neoliberalen Plünderung betroffen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass nach dem Ende des Kalten Krieges die unter dem Namen „Gladio“ bekannten „NATO-Geheimarmeen_in_Europa“ nicht aufgelöst, sondern auf den Osten Deutschlands ausgedehnt wurden. Für den westlichen Imperialismus mag es notwendig erschienen sein, dem Echo des Sozialismus in den östlichen Teilen Deutschlands durch rechtsextreme Aktivitäten „entgegen_zu_wirken“. In diesem Licht sind viele Dinge zu sehen, die zum Beispiel mit dem „NSU“ und seinen mörderischen Aktivitäten zu tun haben. Der „imperiale Plan“ könnte darin bestehen, die Verbitterung der Ostbürger über ihre „Staatsbürgerschaft zweiter Klasse“ in neofaschistische Entwicklungen umzuleiten.

Und das ehemalige „Nie wieder“, das aus beiden Nachkriegsteilen Deutschlands hallte, wurde dadurch ersetzt, sich intensiv an den US-geführten NATO-Kriegen zu beteiligen. Auch die elektronischen Befehle für die Dronen-Morde der USA werden über das deutsche Ramstein_weitergeleitet. Wolfgang Ischinger schrieb im November 2016 in Bezug auf die europäischen Vasallen der USA (einschließlich Deutschlands): „Aber wo immer Herr Trump hinschaut, wird er keine besseren Partner finden, mit denen er zusammenarbeiten kann, um die strategischen Interessen der USA zu sichern und als Multiplikatoren für seine militärische Macht zu dienen“ (https://www.nytimes.com/2016/11/12/opinion/what-europe-needs-to-hear-from-trump.html).

Letztendlich kommt das wahrlich nicht Deutschland zugute, sondern erhöht die Gefahr, zum Schlachtfeld für den von den USA angeführten Krieg gegen Russland zu werden! Deutsche Politiker rebellieren_manchmal_ein_wenig (weil das deutsche Kapital ein gewisses Interesse an einer besseren Zusammenarbeit mit Russland und China hat), was öfter unangenehme_Folgen zu haben scheint! Sie scheinen aber insgesamt große Angst vor (von den USA inspiriertem) „Terrorismus“ und offensichtlich um ihr eigenes Leben zu haben. Sie wurden durch Morde und Drohungen an ihre Verwundbarkeit erinnert, die möglicherweise nicht nur „individuelle“ Aktionen waren, sondern von den Mächten inspiriert wurden, die es nicht geben sollten!

Schließlich bestreite ich natürlich nicht, dass die Zusammenführung von Familien für viele Menschen etwas war, das man genießen kann. Zweifellos ist es ein Problem, eine Nation in zwei Teilen zu halten. Ich selbst freue mich, dass ich nach dem Mauerfall Freunde gefunden und gute Kameraden im Kampf für eine gerechtere Welt unter Menschen aus der ehemaligen DDR gefunden habe, Freundschaften, die ich nicht missen möchte! Gestern habe ich einen dieser Freunde getroffen und wir hatten die Gelegenheit, uns über viele Dinge auszutauschen. Und nicht zu vergessen, die liebe Freundin meines Sohnes, mit der er fast zehn Jahre zusammen ist, kommt ebenfalls aus dem Osten! Es gibt auch gute Ergebnisse aus der Geschichte. Aber…

Angesichts der Art von Feier, die der Mainstream feiert, fürchte ich, dass die Menschen wieder_in_eine_neue_Katastrophe_schlafwandeln könnten! Ich fürchte, dass die US-amerikanische Führung mit ihrem globalen Machtanspruch das Ende der Menschheit herbeiführen könnte. Und Deutschland folgt bereitwillig und blind. Wiederholt sich die Geschichte? In der Tat, ein Jahrestag der Schande, in dem letztlich die blutgetränkte westliche Politik sich selbst feiert!

Andreas Schlüter

usa-ecology

deutsche Version unten

Nine Eleven, Climate, Ecology and the Left: Necessary Consequences to be Drawn

All_what_we_know_about_Nine_Eleven, irrespective of which particular details might possibly be hidden for ever, one conclusion is crystal-clear and can never be denied anymore: it was an Inside Job perpetrated by the US Neocon Power Elite! This social formation has its continuity through the decades, it is rightfully called the “Deep_State”. The total absence of any morality and general accountability of that class (a class even different from how the capitalist class was perceived in Marx´s times) surfaced already in the most impressive way with the assassination_of_JFK.

To everybody who has enough intellectual training, capacity and access to information as well as morality and uncompromised mind the nature of this economic, social and political formation in the US society is revealed: those members of the Power Elite look at all common people, as well as at their society as such in a way a farmer looks at his farm. Everybody is either useful cattle, or crop or useless weed. And they are busy to expand this view and attitude to the whole_Globe as such.

The Problem for the Power Elite

The problem for the Power Elite: most human beings have at least some brains and can understand a bit of their situation and could possibly rebel. But because the global plunder has furnished the Power Elite with enormous recourses they are not forced to use open terror but conspiracies to manufacture consent, just as Edward_Bernays_has_taught_them! And they go even far beyond “simple” manipulation via the media but became “Masters oft dark operations”, of “false flag attacks”, with the intent of killing_hope worldwide. A dramatic example is the US inspired_genocide_in_Central_Africa.

The list of such attacks is very long and probably covers_most_cases oft alleged “Islamist Terrorism”. One can not deny that there are surely honest people within the US administrative apparatus, but the Power Elite needs many times only to bribe or blackmail people in key positions to let the events happen (surely including people in the “intelligence” who´ve “sold their souls” and are functioning according to the “Need_to_know” principle) and afterwards cover them up.

In alternative media Rumsfeld´s revelation oft “2.3 trillion_Dollar_missing” went viral. Actually the chances for “black operations” in various fields grow enormously because many US budgets (federal and state wise) became classified in a “financial_Coup_d-etat”. That does not only allow the Power Elite to “privatize” funds but also to step up with bribing and blackmailing oft people in key positions. And long is also the list oft important people who have had nasty accidents or get “suicided”. Indeed bribing and blackmailing oft people in important positions is “standard operation procedure”, as also the “work” of Jeffrey_Epstein_has_shown! Be sure, such methods are applied to many people taking high positions in the econony, politics and even unions and social movements within the Western World.

War Policy, Climate and Ecology

The official narrative that „covers“ the Inside Job Nine Eleven is the clue for an even increased Western arming and war policy. In fact, war, as Oskar Lafontaine rightly says, is the „greatest environmental destroyer“. The perfidious military mania of the US Power Elite not only harbors the danger of the atomic holocaust for humanity, but together with the neoliberal profit addiction contributes to the threatening climate catastrophe and ecological destruction.

There is a ranking of countries in terms of CO2 emissions. In fact, the US military’s CO2 emissions from US CO2 emissions are not included, as read in the Swiss „Tagesanzeiger“ (probably because „the US military is protecting the entire world,“ just kidding!). If you include the output of the US military in this list, this ranked in front of 140 other countries! However, this is hardly a miracle with about 1,000 US military bases and installations, according to “Globalresearch”.

Already during „Cold War“, the US military was responsible for „ecocide“, not just environmental pollution in abandoned_US_bases_in_Greenland and elsewhere, but also the excessive use of „Agent_Orange“ in the genocidal US wars in Southeast Asia and the contamination of Polynesia by the nuclear_tests_in_the_Bikini_Atoll.

But even after the end of the Cold War, the ecological (or ecologically catastrophic) warfare of the United States continued. In the NATO_war_on_Yugoslavia as well as in the_first_Gulf_War, with gruesome consequences for the next generations.

The unrestrained military and military policy of the United States after Nine Eleven not only counts for huge greenhouse gas sins, but of course for the incredible sufferings and destruction in Afghanistan, Iraq, Libya and Syria.

And yes, even though the dangers have been known, the US military has done it also in 2003 and used_depleted_uranium_weapons_in_civilian_areas_in_Iraq, and in 2015 in Syria they_did_it_again! And we are surprised that people are fleeing ?!

And I’m really worried about the climate movement, when their „icon“, the inexperienced Greta Thunberg meets, and makes shake hands and “fist_bumping” with the former „Drone President“, assuring that they are „a team“! That’s what results when you leave the fight for the climate to the children.

The children (who are quite rightly worried) are not to be blamed, but the naivety to „green-wash“ the former President and the US-sponsored war policy can be used! Really effective movements need no naive icons, but leadership, in which intelligence, power of persuasion and extensive knowledge are combined with commitment and passion. Enthusiasm alone is not enough, naivety is always exploited and misguided in this world! Thus, time and again, it is possible to isolate the various – all important – humanistic concerns from each other and finally play off against each other.

The Left has to speak out clearly

All people who want to fight for a social, just and peaceful World with the Ecology being intact, so to speak, all people who can rightfully be called Leftists, have to come clear with this: name the US Power Elite as what it is, a bunch of people ready to rob, rape, blackmail, murder and mass murder, all full of despise for all “common people”! We have to get clear and say it loud: that bunch of greedy and totally amoral people (the hard core maybe about 100 individuals) is the main danger for mankind’s existence! This has to be revealed to the public, no matter how dangerous that step is for us speaking out! The system has to be robbed of its mask! We don´t have to be afraid of being called “Conspiracy Theorists”. The readiness to speak clearly about this is also the test for “progressive” political Candidates in the US, be they Democrats, Greens or whatever else. I hardly see that readiness.

Failing to do so would mean that the left in the US as well as outside (especially with the “allies”, better called Vassals) would loose it! If we do not have the brains and the heart and fury to make the majority of mankind aware oft which system dominates the World, people will not be able to fight it successfully and we all will be doomed!

Andreas Schlüter

Now, because of some greater projects, again there are a few months rest_needed for WiPoKuLi!

deutsche Version

Nine Eleven, Klima, Ökologie und linke Politik: die nötigen Konsequenzen

Alles, was wir zu Nine Eleven wissen

Alles, was_wir_zu_Nine_Eleven_wissen, unabhängig davon, welche Details möglicherweise für immer verborgen bleiben, eine Schlussfolgerung ist glasklar und kann nicht mehr geleugnet werden: Es war ein Inside Job der US-amerikanischen Neocon Machtelite! Diese soziale Formation hat ihre Kontinuität über die Jahrzehnte entwickelt. Das völlige Fehlen jeglicher Moral und allgemeiner Rechenschaftspflicht dieser Klasse (eine Klasse, die sich von der Wahrnehmung der Kapitalistenklasse zu Marx ‚Zeiten unterscheidet) trat bereits mit Kennedys_Ermordung auf „beeindruckende“ Weise an die Oberfläche.

Jedem, der über genügend intellektuelle Ausbildung, Kapazität und Zugang zu Informationen sowie Moral und kompromisslosen Verstand verfügt, wird die Natur dieser wirtschaftlichen, sozialen und politischen Formation in der US-Gesellschaft offenbart: Diese Mitglieder der Machtelite betrachten alle gewöhnlichen Menschen, ebenso wie ihre Gesellschaft als solche, so, wie ein Landwirt seinen Hof betrachtet. Jeder ist entweder Nutzvieh oder Nutzpflanze oder nutzloses Unkraut. Und sie sind damit beschäftigt, diese Sichtweise und Haltung auf die Welt als solche auszudehnen.

Das Problem für die Machtelite und seine „Lösung“

Das Problem der Machtelite: Die meisten Menschen haben zumindest ein wenig Verstand und können ein wenig von ihrer Situation verstehen und könnten möglicherweise rebellieren. Aber weil die globale Plünderung die Machtelite mit enormen Mitteln ausgestattet hat, sind sie nicht gezwungen, offenen Terror anzuwenden, sondern greifen zu Verschwörungen, um Zustimmung herzustellen, so, wie_Edward_Bernays_es_ihnen_beigebracht_hat! Und sie gehen sogar weit über die „einfache“ Manipulation durch die Medien hinaus, sondern werden „Meister_der_verdeckten_Operationen„, oft der „False Flag“ Operationen! Ein dramatisches Beispiel ist auch der durch die US-Politik „inspirierte“ Massenmord_in_Zentralafrika.

Die Liste solcher Angriffe ist sehr lang und deckt wahrscheinlich die meisten Fälle des angeblichen „islamistischen Terrorismus“ ab. Man kann nicht leugnen, dass es mit Sicherheit ehrliche Leute im US-Verwaltungsapparat gibt, aber es ist oft genug ausreichend, Leute in Schlüsselpositionen zu bestechen oder zu erpressen, um die Ereignisse zu organisieren (natürlich schließt dies auch Leute in der „Intelligence“ ein, die „ihre Seele verkauft“ haben und die nach dem „Need to Know“-Prinzip funktionieren) und ihre Beteiligung anschließend zu vertuschen.

In den alternativen Medien machte Rumsfelds Enthüllung einen Tag vor Nine Eleven, dass „2,3_Billionen_Dollar_an_Transaktionen_nicht_nachvollziehbar“ sind, die Runde. Tatsächlich steigen die Chancen für verdeckte Operationen in verschiedenen Bereichen auch noch enorm, da viele US-Budgets (bundes- und einzelstaatlich) als_geheim_klassifiziert werden. Das erlaubt der Machtelite nicht nur, Gelder zu „privatisieren“, sondern auch die Bestechung und Erpressung von Personen in Schlüsselpositionen zu forcieren. Und lang ist auch die Liste wichtiger Personen, die schlimme Unfälle hatten oder wohl „geselbstmorded“ wurden. Diese Methoden werden tatsächlich umfänglich auch gegenüber Gewerkschaften und Parteien angewandt. Die erkaufte „Zahmheit“ von Politikern trägt wesentlich zur Parteienverdrossenheit vieler Menschen bei, ohne dass die Ursache wirklich kennen würden.

Die Kriegspolitik, Klima und Ökologie

Das offizielle Narrativ, das den Inside Job Nine Eleven „umhüllt“, ist der Ausgangspunkt einer ins Unermessliche gestiegenen westlichen Aufrüstungs- und Kriegspolitik. Tatsächlich ist Krieg, wie Oskar Lafontaine zu recht sagt, der „größte Umweltzerstörer“. Der gefährliche Militärwahn der US-Machtelite birgt also nicht nur die Gefahr des atomaren Holocaust für die Menschheit, sondern trägt zusammen mit der neoliberalen Profitsucht zur drohenden Klimakatastrophe und zur ökologischen Zerstörung bei.

Es gibt eine Rangfolge der Länder an CO2-Ausstoß. Tatsächlich ist der CO2-Ausstoß des US-Militärs beim CO2-Ausstoß der USA nicht mitgerechnet, wie im schweizer „Tagesanzeiger“ zu lesen (wahrscheinlich, weil „das US-Militär ja die ganze Welt beschützt“, kleiner Scherz am Rande!). Wenn man nun den Ausstoß des US-Militärs in diese Liste einfügt, rangiert dieses vor 140 weiteren Ländern! Nun ist das bei annähernd 1000 US-Militärbasen im Ausland, wie die „AG-Friedensforschung“ schon 2004 schätzte, allerdings kaum ein Wunder.

Schon im „Kalten Krieg“ war das US-Militär für „Oekozid“ verantwortlich, nicht nur durch die Umwelt belastende Hinterlassenschaften in verlassenen_US-Basen auf Grönland und anderswo, sondern auch insbesondere durch den exzessiven Gebrauch von „Agent_Orange“ in den völkermörderischen US-Kriegen in Südostasien und durch die Verseuchung Polynesiens bei den Nuklear-Tests im Bikini-Atoll.

Aber auch nach dem Ende des Kalten Krieges ging die ökologische (bzw. ökologisch katastrophale) Kriegsführung der USA weiter. Im_Balkankrieg_gegen_Serbien wie auch im_ersten_Irak_derUSA_wurde_Uranmunition_eingesetzt , mit grauenhaften Folgen für die Nachgeborenen.

Die ungehemmte Rüstungs- und Militärpolitik der USA ist aber noch vermehrt auch nach Nine Eleven nicht nur für gewaltige Treibhausgas-Sünden verantwortlich, sondern natürlich auch für die unglaublichen Zerstörungen in Afghanistan, dem Irak, Libyen und Syrien. Und ja, man mag es kaum glauben, obwohl die Gefahren längst bekannt sind, das_US-Militaer_hat_es_wieder_getan, nämlich uranummantelte Munition im Irak und 2015 in Syrien eingesetzt! Da konnte 2003 selbst „der_Spiegel“ nicht umhin, darüber zu berichten. Und wir wundern uns, dass Menschen fliehen?!

Und mir wird wirklich Angst um die Klima-Bewegung, wenn deren „Ikone“, die unbedarfte Greta_Thunberg_Barack_Obama_trifft, und mit dem ehemaligen „Drohnen-Präsidenten“ ordentlich Shake_Hands macht und man sich versichert, das man „ein Team“ sei! Das kommt dabei heraus, wenn man den Kampf ums Klima den Kindern überlässt.

Den Kindern (die völlig zu recht hochbesorgt sind) ist wohl nichts vorzuwerfen, aber flugs kann die Naivität zum „Reinwaschen“ der „Mogelpackung“ Obama und der von ihm mitgetragenen US-Kriegspolitik genutzt werden! Wirklich wirksame Bewegungen brauchen keine naiven Ikonen, sondern Führung, in denen sich Intelligenz, Überzeugungskraft und umfängliches Wissen mit Engagement und Herzblut vereinigt. Enthusiasmus allein genügt nicht, Naivität wird in dieser Welt immer ausgenutzt und fehlgeleitet! So gelingt es immer wieder, die verschiedenen – alle hochwichtigen – humanistischen Anliegen voneinander zu isolieren und schließlich gegeneinander auszuspielen.

Eine wirkliche Linke muss dies klar aussprechen

Alle Menschen, die für eine soziale, gerechte und friedliche Welt kämpfen wollen, ebenso für eine lebensfreundliche Umwelt, alle Menschen, die zu Recht als Linke bezeichnet werden wollen, müssen die US-Machtelite als das benennen, was sie ist: Eine Gruppe von Menschen, die bereit sind, zu rauben, zu vergewaltigen, zu erpressen und zu morden bis hin zum Massenmord. Wir müssen uns klar machen und es laut sagen: Dieser Haufen gieriger und total amoralischer Menschen (der harte Kern vielleicht ungefähr 100 Individuen) ist die Hauptgefahr für die Existenz der Menschheit! Dies muss der Öffentlichkeit offenbart werden, egal wie gefährlich dieser Schritt ist. Das System muss seiner Maske beraubt werden! Wir müssen uns nicht davor fürchten, „Verschwörungstheoretiker“ genannt zu werden. Die Bereitschaft, klar darüber zu sprechen, ist auch der Test für „fortschrittliche“ politische Kandidaten in den USA, seien es Demokraten, Grüne oder was auch immer. Diese Bereitschaft sehe ich kaum.

Andernfalls würden die Linken sowohl in den USA als auch außerhalb (besonders bei den „Verbündeten“, besser gesagt den Vasallen) verlieren! Dieses gilt in Deutschland nun auch ganz besonders für DIE LINKE! Wenn wir nicht den Verstand, das Herz und den Mut haben, um der Mehrheit der Menschen bewusst zu machen, welches System die Welt beherrscht, werden die Menschen nicht in der Lage sein, erfolgreich dagegen anzukämpfen, und wir alle werden zum Untergang verurteilt sein!

Andreas Schlüter

PS: nun hat wieder wegen größerer Projekte WiPoKuLi_einige_Monate_Ruhe_noetig

Addition to the Addition – Nachtrag zum Nachtrag

The Facebook ban his been lifted – die Blockade auf Facebook ist wieder aufgehoben

Addition – Nachtrag:

Facebook going rampant over my article – Facebook dreht wegen meinem Artikel durch:

facebook-going-rampant–facebook-dreht-durch

click link above – den Link hier drüber anklicken!

1944-1939

the-ends

Deutsche Version unten

A Break from the Break

Though I´m still busy with some important projects which force me to lay my_blog_to_a_temporary_rest, I feel obliged to have a short „break from the break“. Yesterday we had the 20th of July, the 75th anniversary of the failed attempt on Hitler. Moreover we´re heading towards the 1st of September, marking the 80th anniversary of the Second World War´s official beginning.

75 and 80 Years ago, and We´re Again Sleepwalking!

On July 20 – 75 years ago – some brave German officers and civilians around Stauffenberg tried to kill Hitler and bring the Nazi barbarism (which a lot of them had supported themselves for too long) to an end. It failed and rather brought the lives of many of them to an end. No doubt, their bravery and sacrifice should be honored.

On the 1st of September 1939 the Nazis started World War II in Europe (which had its prelude in East Asia already for a number of years). That will soon be 80 years ago. It ended with the beginning of the „Nuclear Weapons Age“ in Hiroshima and Nagasaki. A lot of words and pictures are dedicated to those events. But have we learned from it? „Never again!“ was the slogan after the end of the war, especially in war torn Germany.

Among the 70 to 85 million victims of the war were about 27 million dead in the Soviet Union and between 5 and 6 million European Jews murdered by the Nazis and their henchmen.

Usually forgotten is that this might not have happened, if US Capitalists wouldn´t have done so much to_bring_Hitler_and_his_Nazi_gang_into_power, among them Prescott_Bush, father of George H. W. Bush and grandfather of George W. Bush. The hidden aim was to kick Great Britain out of its leading place in the world and to get the USSR bombed back into Stone Age. Beside that political aim there were even direct adorers of the Nazi ideology like Henry Ford, who even wrote Anti-Semitic hate papers and was honored by the Nazis. Without the intensive cooperation_of_Ford_and_General_Motors with the Nazis Hitler would never have been able to start his “Blitz-Krieg”, which had a very successful beginning!

ford-bekommt-naziorden

Henry Ford being honored by the Nazis in 1938

Sleepwalking

Yesterday I saw old film material from Summer 1939 in Germany. People were enjoying sun and warmth, bathing and having fun. Many of them thought that Hitler would get through with his actions and were not expecting a real war to come. Surely a whole number of them might not have been devoted Nazis, but played along, enjoying a fake prosperity. And they were not the ones already in acute danger like „the Jews“. I felt like having a „Déjà vu“.

Not that I´m convinced that we are going to have World War III pretty soon, but I see people today in multitudes not being aware of the dangers which come from the Power Elites, particularly the US Power Elite and their vassals. I see them not standing up against the brazen exceptionalism of the US claiming_the_whole_globe_to_be_their_property. I see them tolerate that those ones feel to be the „Masters of God´s own Country“. I see them not standing up against the genocidal plundering of the Southern Hemisphere, particularly in Africa, that has claimed eight_to_ten_million_dead_in_Central_Africa.

And many people tolerate also the warmongerism of Israel´s government based on its claim to represent not only „God´s chosen People“. But that government is without shame usurping the heritage of the murdered European Jews. That very government is just too eager to start a big war in Near and Middle East, possibly triggering something even much bigger. Great Britain´s government is fueling the dangers. France´s Macron is dreaming of a „Space Force“, and France is also going_on_with_colonial_plunder_in_Africa. As for Germany, those are „our closest allies“. In Germany we´re rightfully condemning Hitler´s Nazi barbarism, but we tolerate that our government is again and again supporting the new Fascism and ongoing Colonialism of those „allies“, shame, shame, shame! But even leaving the moral aspect aside, we allow our government to involve Germany into the dangerous US lead NATO war politics endangering our very existence.

To be clear, indeed many people nowadays see Trump as the most dangerous politician in the world, which is a bit naive, since to a high extend a US president is controlled by the real Power Elite, also called the „Deep_State“. It is that Power Elite deciding in the end. And the people at the core of that formation have their „intellectual servants“, organized in the Think Tanks. What the principles of those people are can be seen in their papers, like „Rebuilding-Americas-Defenses“ from September 2000. What you find there is utter Fascism_and_Racism!

That very Power Elite organized the „Super Gleiwitz“, Nine_Eleven! Everyone who´s going a bit deeper into that event can see the „False Flag“. After all the US Power Elite is having its nightmare, that is the „Eurasian Cooperation“, against which they try_to_build_a_ring_of_fire around Europe as a barrier.

But not enough with all this! Large companies with close ties to that Power Elite create Orwellian structures exposing us to all out surveillance (which will allow the mighty ones to take the „most dangerous individuals out“), other such companies expose us to most dangerous technologies like „G5“ and many most dangerous substances, thus turning all of us into Guinea Pigs.

But many prefer to undergo psychological „Fragmentation“. If we ask critical questions we´ll be dubbed „Conspiracy Theorists“, meaning „mad people“. On the individual level that would be called „Gaslighting“. But we´re not confronted with some individual culprits but with the strategies of a class, the numerical tiny class of the richest and most powerful real „World Leaders“, as how they understand themselves. For them all of us „normal people“ are just what the cattle, the crop and the weed are for a farmer. What is not needed for ones own profit will be liquidated!

So I ask the question: are we really different from those naïve people in that film about Germany of Summer 1939? The answer must be no, as long as we don´t stand up against the powers “that shouldn´t be”!

Andreas Schlüter

PS: ok, back to my projects, see:

https://wipokuli.wordpress.com/2018/09/22/wipokuli-a-few-months-rest-needed-wipokuli-einige-monate-ruhe-noetig/

Deutsche Version

Vor 75 und vor 80 Jahren, und wir schlafwandeln wieder!

Eine Pause von der Pause

Obwohl ich immer noch mit einigen wichtigen Projekten beschäftigt bin, die mich zwingen, meinen_Blog_zur_zeitweiligen_Ruhe zu legen, fühle ich mich verpflichtet, eine kurze „Pause von der Pause“ zu machen. Gestern hatten wir den 20. Juli, den 75. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Hitler. Auch naht der 1. September, also der 80. Jahrestag des offiziellen Beginns des Zweiten Weltkriegs.

75 und 80 Jahre ist es her, aber wir schlafwandeln wieder!

Gestern vor 75 Jahren versuchten einige tapfere deutsche Offiziere und Zivilisten in der Umgebung von Stauffenberg, Hitler zu töten und die (von vielen zu lange unterstützte) Nazi-Barbarei zu beenden. Es ist gescheitert und hat vielmehr das Leben vieler von ihnen beendet. Zweifellos sollten ihr Mut und ihr Opfer gewürdigt werden.

Am 1. September 1939 begannen die Nazis den Zweiten Weltkrieg in Europa (der in Ostasien bereits seit einigen Jahren seinen Auftakt hatte). Das wird bald 80 Jahre her sein. Es endete mit dem Beginn des „Atomwaffenzeitalters“ in Hiroshima und Nagasaki. Viele Worte und Bilder sind diesen Ereignissen gewidmet. Aber haben wir daraus gelernt? „Nie wieder!“, lautete der Slogan nach Kriegsende, besonders im vom Krieg zerrissenen Deutschland.

Unter den 70 bis 85 Millionen Kriegsopfern gab in der Sowjetunion etwa 27 Millionen Tote, und zwischen 5 und 6 Millionen von den Nazis und ihren Handlangern ermordete europäische Juden ebenso.

Normalerweise wird vergessen, dass dies vielleicht nicht geschehen wäre, wenn einflussreiche US-Kapitalisten nicht so viel getan hätten, um Hitler_und_die_Nazis_an_die_Macht_zu_bringen, darunter Prescott Bush, der Vater von George H. W. Bush und der Großvater von George W. Bush. Das verborgene Ziel war es wohl, Großbritannien von seinem führenden Platz in der Welt zu verdrängen und die UdSSR in die Steinzeit zu bomben. Neben diesem politischen Ziel gab es auch direkte Anhänger der Nazi-Ideologie wie Henry Ford, der sogar antisemitische Hetzschriften veröffentlichte und von den Nazis geehrt wurde. Ohne die intensive Zusammenarbeit_von_Ford_und_General_Motors mit den Nazis hätte Hitler seinen „Blitz-Krieg“, der einen sehr erfolgreichen Beginn hatte, wohl kaum starten können!

ford-bekommt-naziorden

Henry Ford wird 1938 von den Nazis geehrt

Schlafwandeln

Gestern habe ich in Deutschland altes Filmmaterial aus dem Sommer 1939 gesehen. Die Leute genossen Sonne und Wärme, badeten und hatten Spaß. Viele von ihnen dachten, dass Hitler mit seinen Aktionen durchkommen würde und erwarteten keinen wirklichen Krieg. Sicherlich waren eine ganze Reihe von ihnen keine überzeugten Nazis, sondern spielten mit und genossen einen trügerischen Wohlstand. Und sie waren nicht bereits akut gefährdet wie die „Juden“. Ich hatte das Gefühl, ein „Déjà vu“ zu erleben.

Ich bin zwar nicht davon überzeugt, dass wir bald den dritten Weltkrieg haben werden, aber ich sehe, dass die Menschen heute in Scharen die Gefahren nicht wirklich erkennen wollen, die insbesondere von der US-Machtelite und ihren Vasallen ausgeht. Ich sehe, dass sie sich nicht gegen den dreisten Anspruch der USA wehren, den ganzen Globus beherrschen zu dürfen. Ich sehe, dass sie es tolerieren, dass diese sich als „Herren von Gottes eigenem Land“ aufspielen. Ich sehe, dass sie sich nicht gegen die genozidale Plünderung der südlichen Hemisphäre wehren, insbesondere in Afrika, die acht_bis_zehn_Millionen_Tote in Zentralafrika gefordert hat.

Und viele Menschen tolerieren auch die Kriegstreiberei der israelischen Regierung, die auf dem Anspruch beruht, nicht nur „Gottes auserwähltes Volk“ zu vertreten, sondern auch auf dem schamlosen Versuch, das moralische Erbe der ermordeten europäischen Juden an sich zu reißen. Diese Regierung ist eifrig bemüht, neben ihrem brutalen Besatzungsregime einen großen Krieg im Nahen und Mittleren Osten auszulösen, der möglicherweise etwas noch viel Größeres auslösen könnte.

Die britische Regierung schürt die Gefahren ebenfalls mit frechen Piratenakten. Frankreichs Macron träumt von einer „Space Force“ und Frankreich fährt auch mit dem kolonialen_Raub_in_Afrika fort.

Für Deutschland sind das „unsere engsten Verbündeten“. In Deutschland verurteilen wir zu Recht Hitlers Nazi-Barbarei, aber wir dulden, dass unsere Regierung immer wieder den neuen Faschismus und den anhaltenden Kolonialismus dieser „Verbündeten“ unterstützt, Schande, Schande! Aber auch, wenn wir den moralischen Aspekt beiseite lassen, warum erlauben wir unserer Regierung, Deutschland in die nicht nur unmoralische, sondern für uns existenzgefährdende, von den USA angeführte NATO-Kriegspolitik einzubeziehen?

Wahr ist, dass Trump heutzutage in der Tat von vielen Menschen als der gefährlichste Politiker der Welt angesehen wird, was ein bisschen naiv ist, da ein US-Präsident in hohem Maße von der echten Machtelite kontrolliert wird, die auch als „Tiefer_Staat“ bezeichnet wird. Es ist diese Machtelite, die am Ende entscheidet. Und die Menschen im Kern dieser Formation haben ihre „intellektuellen Diener“, die in den „Think Tanks“ organisiert sind. Was die_Prinzipien_dieser_Menschen sind, können wir ihren Schriften entnehmen, wie zum Beispiel „Rebuilding-Americas-Defenses“ von September 2000. Was Sie dort finden, ist offener Faschismus und Rassismus!

Diese Machtelite organisierte ihr „Super Gleiwitz“, Nine_Eleven! Jeder, der etwas tiefer in das Ereignis eintaucht, kann die „False Flag“-Täuschung sehen. Immerhin hat die US Machtelite ihren Albtraum, das ist die von China und Russland angestrebte „Eurasische Kooperation“, gegen die sie versuchen, einen Feuerring um Europa als Barriere zu bauen. Dabei geht es ihnen durchaus auch um die Destabilisierung_Europas.

Aber damit nicht genug! Große Unternehmen, die eng mit dieser Machtelite verbunden sind, schaffen Orwellsche Strukturen, die uns einer umfassenden Überwachung aussetzen (die es den Mächtigen auch ermöglicht, die „gefährlichsten Personen“ auszuschalten). Andere Unternehmen dieser Art setzen uns den gefährlichsten Technologien wie „G5“ und vielen hochbrisanten_Substanzen aus, die uns alle zu Versuchskaninchen machen.

Viele bevorzugen es jedoch, weiter einer psychologischen „Fragmentierung“ unterzogen zu werden. Wenn wir kritische Fragen stellen, werden wir „Verschwörungstheoretiker“ genannt, was „Verrückte“ bedeutet. Auf der individuellen Ebene würde das „Gaslighting“ heißen. Wir sind aber nicht mit einzelnen Tätern konfrontiert, sondern mit den Strategien einer Klasse, der zahlenmäßig winzigen Klasse der reichsten und mächtigsten Leute, der echten „World Leaders“, wie sie sich selbst verstehen. Für sie alle sind „normale Menschen“ genau das, was das Vieh, die Nutzpflanzen und das Unkraut für einen Bauern sind. Was nicht für den eigenen Gewinn benötigt wird oder gar stört, wird über kurz oder lang ausgemerzt!

Also stelle ich die Frage: Unterscheiden wir uns wirklich von diesen naiven Leuten in diesem Film über Deutschland des Sommers 1939? Die Antwort muss „nein“ lauten, solange wir uns nicht gegen diese Mächte, „die es nicht geben sollte“, stellen!

Andreas Schlüter

PS: ok, zurück zu meinen Projekten, siehe:

https://wipokuli.wordpress.com/2018/09/22/wipokuli-a-few-months-rest-needed-wipokuli-einige-monate-ruhe-noetig/

us-coup-in-venezuela

wipokuli-ruhend

Deutsche Version unten

WiPoKuLi: A few Months Rest Needed!

At age 71 energies are limited. The potential to parallelly carry on with bigger projects is reduced. I´m thus forced to let my blog WiPoKuLi (name derived from the German words “Wissenschaft, Politik, Kunst und Literatur” = Science, Politics, Arts and Literature) rest for a while. Surely I´ll refer to articles on my blog from time to time in comments to articles from somewhere else. I also hope that my readers might pass this or that of my existing articles. Here I give an overview over link lists on my blog to a number of fields.

Overview

Link lists of my articles about the US:

Additional list of New Articles about the US: https://wipokuli.wordpress.com/2018/08/19/new-articles-about-the-us-whats-wrong-with-wordpress-neue-artikel-zu-den-usa-was-ist-mit-wordpress-los/

My articles about the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Link list of my articles about Africa:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/16/african-struggles-for-social-justice-freedom-and-democracy-in-perspective-reflected-in-a-series-of-articles/

Europe and the US:

Europe: There Will be no Peace and no Social Progress Without a Revolution Against US Dominance!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

Some Science:

Some Thoughts on Science and Life”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/05/31/some-thoughts-on-science-and-life-einige-gedanken-zu-wissenschaft-und-leben/

Mutation in the Number of Chromosomes in Evolution“: https://wipokuli.wordpress.com/2012/06/28/mutation-in-the-number-of-chromosomes-in-evolution/

Between Neurophysiology and Philosophy: Some Speculations about Consciousness”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/10/29/between-neurophysiology-and-philosophy-some-speculations-about-consciousness/

The Olmec Mystery”: https://wipokuli.wordpress.com/2012/03/07/the-olmec-mystery/

Overview over my little Art Works:

https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/14/overview-over-my-little-art-works-uebersicht-ueber-meine-kleinkunst/

Some Literature:

My Big Thanks to a Giant of Literature: James Baldwin!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/05/my-big-thanks-to-a-giant-of-literature-james-baldwin/

Chinua Achebe: A Great Loss, but Africa keeps his Heritage, Hopefully!”: https://wipokuli.wordpress.com/2013/03/23/chinua-achebe-a-great-loss-but-africa-keeps-his-heritage-hopefully/

A „Must Read“ if you want to understand present day Politics:

https://wipokuli.wordpress.com/2012/08/28/must-read-if-you-want-to-understand-present-day-politics/

And some music: https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/29/some-music/

OK, so long!

Andreas Schlüter

For contact:

a-schlueter-kwaku@gmx.de

Deutsche Version

WiPoKuLi: einige Monate Ruhe sind nötig!

Im Alter von 71 Jahren sind die Energien begrenzt. Das Potenzial, parallel größere Projekte zu betreiben, ist reduziert. Ich bin daher gezwungen, meinen Blog WiPoKuLi für eine Weile ruhen zu lassen. Sicher werde ich auf vorige Artikel von mir von Zeit zu Zeit in Kommentaren zu Artikeln von woanders verweisen. Ich hoffe auch, dass meine Leser dieses oder jenes meiner bestehenden Artikel verbreiten. Hier möchte ich noch einen Überblick zu meinem Blog geben.

Überblick:

Aufstehen: Wofür wir kämpfen müssen!”:

https://wipokuli.wordpress.com/2018/09/04/aufstehen-was-wir-fordern-muessen/

Aufstehen, warum, wogegen, wofür„: aufstehen-warum-wogegen-wofuer

Zu den USA:

Neue Artikel zu den USA!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/08/19/new-articles-about-the-us-whats-wrong-with-wordpress-neue-artikel-zu-den-usa-was-ist-mit-wordpress-los/

Linksammlung zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Linksammlung zu Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Einige Gedanken zu Migration und Krisen:

einige-gedanken-zu-migration-und-krisen.dot

Linksammlung zu Gladio, Geheimdiensten & den Morden des „NSU“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Europa und die USA:

Deutschland, Europa: es wird keinen Frieden und keinen sozialen Fortschritt ohne eine Revolution gegen die US-Dominanz geben!”: https://wipokuli.wordpress.com/2018/04/26/europe-there-will-be-no-peace-and-no-social-progress-without-a-revolution-against-us-dominace-deutschland-europa-es-wird-keinen-frieden-und-keinen-sozialen-fortschritt-ohne-eine-revolution-gegen/

Linkliste meiner Artikel zu Evolution, Humanevolution und Frühgeschichte: https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/06/linkliste-meiner-artikel-zur-evolution-humanevolution-und-vorgeschichte/

Überblick über meine „Kleinkunst“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/14/overview-over-my-little-art-works-uebersicht-ueber-meine-kleinkunst/

Zur Literatur:

https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/06/james-baldwin-mein-dank-an-einen-grossen-toten-schriftsteller/

https://wipokuli.wordpress.com/2010/12/26/zeitreise-uber-den-roman-%e2%80%9ea-man-oft-he-people%e2%80%9c-von-chinua-achebe/

Und ein wenig Musik: https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/29/some-music/

Bis später!

Andreas Schlüter

Kontakt: a-schlueter-kwaku@gmx.de