Archiv für August, 2020

naive-3

Nachdem sehr viel dafür spricht, dass diese Covid-19 Krise das Ergebnis einer Operation des „Tiefen Staates“ der USA ist, kann man sich viele Fragen stellen.

Siehe: “2020: der Stand der Dinge”: https://wipokuli.wordpress.com/2020/03/21/2020-the-state-of-affairs-2020-der-stand-der-dinge/

und: “Eine existenzielle Frage und zwei sehr verschiedene Antworten”: https://wipokuli.wordpress.com/2020/04/22/an-existential-question-and-two-very-different-answers-eine-existentielle-frage-und-zwei-sehr-verschiedene-antworten/

Es ist für mich völlig klar, dass es bei dieser Bio-Attacke natürlich auch neben der Schwächung Chinas eben um die Erzeugung wirtschaftlicher Krisen und damit weiterer Kapital-Konzentration geht, sowie um einen Schub für „Big Pharma“ und für Digitalisierung und Überwachungspraktiken. Ich bin überzeugt, dass „man“ eine „multifunktionale“ Operation angeschoben hat.

Aber gerade unter dieser Voraussetzung kann man davon ausgehen, dass das Imperium keineswegs glücklich darüber ist, dass Deutschland bisher einigermaßen glimpflich durch die Krise gekommen ist (wo Deutschland doch dringend u. a. für Nordstream 2 und „ungenügende Rüstungsausgaben“ bestraft werden müsste).

Was passiert nun heute in Berlin? Abertausende Menschen demonstrieren, erklären „die Pandemie für beendet“ (schauen diese Leute eigentlich mal in die USA, nach Großbritannien, nach Brasilien, Indien usw.?) mit Verweis auf das Grundgesetz und unter Mitführung deutscher Fahnen. Ich will keineswegs unterstellen, dass eine Mehrheit der Demonstranten rechtsextreme Tendenzen hätte, sondern denke, dass sie sich eben vornehmlich in ihren Feiheitsrechten eingeschränkt fühlen. Leider geht es bei dieser Sache aber eben um mehr.

Und dann sehe ich die Veranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=20NG_5tCre4

Die Teilnehmer laufen ohne Abstand und ohne Mund-Nasenschutz, geht’s noch? Merken diese Leute nicht, dass sie das „Geschäft des Imperiums betreiben“? Sie könnten auch gut bei einer Trump- oder Bolsorano-Veranstaltung zu sehen sein!

Medial auch sehr „nützlich“: die „gesellschaftliche Spannbreite“ geht nun öffentlich nur von „rechtslastigen Verschwörungstheoretikern“ einerseits bis zu Mainstream-gläubigen „Verdammern von Verschwörungstheorien“ andererseits. So eine Reduktion des Diskursraumes ist absolut „im Sinne der Macht“!

Da ich niemanden unnötig beleidigen will, spreche ich hier nicht von „nützlichen Idioten“, sondern von nützlichen Naiven, deren Mehrzahl offenbar das Hirn ausgeschaltet hat! Sie begreifen nicht, dass einen noch viel massiveren „Lock Down“ mit erzeugen könnten.

Aber ob es hinter den Organisatoren noch ganz andere Kräfte gibt, diese Frage stelle ich mir sehr wohl!

Andreas Schlüter