Mit ‘Russland’ getaggte Beiträge

Man muss es Obama zugute halten, er wollte sicher ein wenig von dem, was er als „Change“ ankündigte, umsetzen. Bald – wenn er es nicht schon vorher wusste – wurde ihm allerdings klar, dass ein US-Präsident keineswegs der „mächtigste Mann der Welt“ ist, sondern allenfalls der prächtigste! Er musste lernen, dass die Macht „hinter dem Vorhang“, die eigentliche US-Machtelite, der „tiefe Staat“, selbst über Leben und Tod eines Präsidenten entscheidet. Alsbald zog er den Schluss, dass er kein „zweiter Kennedy“ werden wolle. So wurde er zu einem ziemlich verlässlichen Vollstrecker des Willens der jeweils dominierenden Fraktion in der Machtelite (die tatsächlich über eine Reihe strategiescher und insbesondere taktische Fragen uneins ist).

Trump: Als „Tiger“ gestartet, landet er als Bettvorleger?

tiger-carpet

Donald Trump, zwar ein Superreicher, aber kein wirkliches Mitglied der Machtelite, ist mit einer Reihe recht unappetitlicher Standpunkte angetreten, aber auch mit einer wahrlich menschenfreundlichen Erkenntnis, nämlich, dass die äußerst risikoreiche Konfrontations-Politik der USA Russland gegenüber uns allen zusammen Kopf und Kragen (auch seinen eigenen) kosten könnte. Als sicher genussorientiertem (und fraglos auch selbstverliebtem) Menschen erscheint ihm das Szenario eines Dritten Weltkriegs mit globaler Atomwüste (die die Neocons glauben, auf Russland und China begrenzen zu können) nicht erstrebenswert. Daneben steht die Erkenntnis, dass die fast komplette Hinwendung des US-Kapitals zur Finanzindustrie mit weitgehender De-Industrialisierung den USA viele Probleme schafft, und die ehemalige Größe der USA eben auf ihrer Industriemacht beruhte.

Seine arrogante „Unsensibilität“ gegenüber dem Sozialen Problem sowie dem damit verbundenen Rassismus-Problem der USA ist also das Eine. Diese beiden Probleme hat er allerdings lautstark mit einer anderen Industrie-Politik zu beheben angekündigt. Insbesondere durch diese Politik-Ankündigung hat er viele Stimmen gewonnen. Das Andere ist die bekundete Feindschaft gegenüber der Wallstreet (zu recht auch sehr populär) und gegenüber dem „Washingtoner Sumpf“. Aber, besonders wichtig ist die Ablehnung der riskanten Konfrontation Russland gegenüber und die Ablehnung der „Regime-Change“ Kriege, beides Lieblingsprojekte der Neocons. Jedenfalls hat Trump nach den Regularien der USA die Wahlen gewonnen.

Der Change im verkündeten „Change“?

Dass ihm die Sorgen der „kleinen Leute“ nicht so sehr am Herzen liegen, haben kühle Köpfe schon gewusst, aber nun wird das durch einige Personalien und angekündigte Positionen sichtbar. Deutlicher noch ist der Versuch, sich ausgewiesene Neocons wie Rudolph_Giuliani an die Seite zu holen. Was aber am stärksten zum bekundeten Willen, die USA „wieder stark zu machen“, die „alte Größe wieder herzustellen“, kontrastiert, ist die Hinwendung zu Israels Politik, damit zur AIPAC und den „Israel First“-Kräften in den USA. Der Kontrast zur „Generallinie“ ist hier am deutlichsten, denn die Art und Weise, wie die israelische Politik die USA in regionalen Fragen immer wieder vorführt, hat nichts mit der angestrebten Größe der USA zu tun. Wie ist dieses zu erklären?

trump-kaempft

Hat der Überlebenskampf schon begonnen?

Die Erklärung ist wohl einfach. Es dämmert Trump, dass er nicht der „mächtigste Mann der Welt“ wird, sondern mit der begonnenen Feindschaft der Machtelite und dem „Militärisch-Industriellen Komplex“ gegenüber sich auf einen lebensgefährlichen Kampf eingelassen hat, der auch nicht damit beendet ist, dass er ein paar „Hardcore“ Militaristen in sein Team aufgenommen hat. Da Trump als Person fraglos weitestgehend prinzipienlos ist, hat er keinerlei Probleme damit, der etwas kritischeren Position der scheidenden US-Regierung Israel gegenüber in den Rücken zu fallen und der israelischen Regierung Unterstützung für ihre völkerrechtswidrige Siedlungspolitik in Aussicht zu stellen. Was bringt ihm das?

Er glaubt offenkundig, dass die Unterstützung der AIPAC und noch viel wichtiger, die Unterstützung der israelischen Regierung und, daraus resultierend, die schützende Hand des MOSSAD, ihm das Leben retten könnte!

Ja, vielleicht ein nicht unbedeutender Schutz, aber, angesichts des Slogans „make America great again!“ eine nahezu jämmerliche Show!

Wenn er ein paar gute Berater hat, wird ihm auch klar sein, dass die neuen US-Provokationen Russland gegenüber auf genau seine angestrebte Politik zielen. Ja, der Mann könnte in dem russischen Flugzeugabsturz tatsächlich (so wie andere und ich das tun) einen US-Terroranschlag, der auch auf ihn und seine Politik zielt, erkennen. Da ist es nicht ganz verwunderlich, dass er sich „Schutztruppen“ sucht. Die ganze Entwicklung als Anzeichen für einen Überlebenskampf anzusehen, erscheint nicht absurd.

Alle, die sich viel für eine umgänglichere USA versprochen haben, könnten allerdings bitter enttäuscht werden, aber, vielleicht bewahrt uns seine Präsidentschaft wenigstens vor dem Allerschlimmsten (dem großen Krieg). Es sollte nicht vergessen werden, was mit Clintons Präsidentschaft und ihrem Neocon-Umfeld verbunden wäre.

Jedenfalls ist nicht auszuschließen, dass auch dieser vermeintliche „Tiger“ als Bettvorleger landet!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

russischer-flugzeugabsturz

Mit tiefem Bedauern habe ich vom Absturz des russischen Flugzeugs nach Syrien erfahren, dem 92 Menschen zum Opfer gefallen sind. Darunter befand sich ein großer Teil des berühmten Alexandrov Armee-Chores:

https://www.youtube.com/watch?v=lOfvkmJ7AR0

alexandrov-2

An Bord war auch die Ärztin Elizaveta Glinka, Mitglied in Putins Menschenrechtsrat, die medizinische Güter für Syrien mitführte, sowie neun Journalisten und zwei ranghohe Beamte. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer.

Meine Gedanken gehen aber auch zu Äußerungen des ehemaligen Abteilungsdirektors der CIA, Michael_Morell, ein Clinton-Unterstützer, der im Sommer davon sprach, wie man durch verdeckte Tötungen von Russen und Iranern diese „einen Preis für die Unterstützung der syrischen Regierung bezahlen“ lassen solle. Diese verdeckten Tötungen sollten Assad_Angst_einjagen, sollten natürlich nicht als Taten der USA beweisbar sein, aber doch der russischen und der iranischen Regierungen als solche klar erkennbar sein!

Zwei Fliegen mit einer Klappe?

Der Verdacht liegt zumindest sehr nahe, dass mit diesem grausig-spektakulären Absturz zum Einen das Konzept von Morell umgesetzt worden sei, zum Anderen könnte dies als Sabotage der von Trump angekündigten Entspannungspolitik Russland gegenüber angesehen werden. Man muss in diesem Zusammenhang auch wissen, dass seit den Sechzigerjahren in den USA Experimente zur elektronischen Fernübernahme von Flugzeugen laufen. Durch die intensive Zusammenarbeit im Raumfahrtbereich mögen die USA auch viele Schlupflöcher in russische Systeme für ihren Cyberwar gegen das Land „erarbeitet“ haben. Man möge sich an die Operation „Stuxnet“ (die natürlich anders ablief) erinnern, um zu verstehen, dass man oft keine Saboteure „vor Ort“ mehr braucht, um großen Schaden anzurichten. Man erinnere sich auch an die Ausführungen des US Kriegsministers Panetta.

Die offiziellen Äußerungen aus Russland, die einen terroristischen Anschlag als unwahrscheinlich bezeichnen, scheinen mir der Versuch zu sein, diesen Sabotageversuch ins Leere laufen zu lassen. Angesichts der bevorstehenden Amtsübernahme von Trump scheint es sehr vernünftig, diese Provakation solche Entwicklung nicht zusätzlich behindern zu lassen.

Andreas Schlüter

 

Links:

https://www.youtube.com/watch?v=v-buEyZnUBE

https://www.youtube.com/watch?v=-Ivt2NmbyGg

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/russland-militaerflugzeug-absturz-sotschi

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.flugzeugtragoedie-ueber-dem-schwarzen-meer-russland-gedenkt-der-opfer-der-flugzeugtragoedie.a5f95cf6-b88b-40a8-b82c-1814128a9853.html

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.flugzeugtragoedie-ueber-dem-schwarzen-meer-russland-gedenkt-der-opfer-der-flugzeugtragoedie.a5f95cf6-b88b-40a8-b82c-1814128a9853.html

https://de.sputniknews.com/politik/20160810312051692-ex-cia-chef-moskau-teheran-ua-aussenamt-antwort/

https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/03/was-erlauben-sich-die-usa/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

trumpeltier-kobra

Im „öffentlich-rechtlichen“ Fernsehen wird es als Sensation gehandelt: Trump gewinnt die US-Wahlen! Clinton – von der gut informierte Menschen wissen, dass sie die Kandidatin der kriegslüsternen Neocon-Fraktion der US-Machtelite ist – hat krachend verloren.

Ich halte noch eine Menge für möglich, denn im Vorfeld wurde bereits medial eine Art „Dolchstoß-Legende“ vorbereitet: Russland würde die Wahlen zugunsten Trumps elektronisch manipulieren und Trump sei sozusagen Putins Agent! Was ist, wenn die US-Geheimdienste dazu „Beweise“ vorlegen, der Wahlausgang annulliert würde und verkündet würde, die USA seien cybermäßig angegriffen worden? Würde dies zur Ausrufung von Notstand und Kriegsrecht führen, müssten wir vom „Business Plot“ 2.0 sprechen. Angesichts der Tatsache, dass die Neocon-Fraktion der US-Machtelite sichtbar absolut auf Clinton setzte, keine völlig absurde Möglichkeit. Aber lassen wir diese Vermutungen erst einmal beiseite und stellen einige Dinge fest.

Offenbar sind eine Vielzahl von „Meinungsforschungs-Instituten“ tatsächlich Meinungsmanipulations-Institute, die ihre Aufgabe darin sahen, Trump-Anhänger so zu entmutigen, dass sie nicht zur Wahl gehen würden.

Trump ist noch nicht im Amt, auch das muss man sich ins Bewusstsein rufen: ein US-Präsident ist nicht „an der Macht“, sondern im Amt. Das muss ein Präsident seit der Ermordung Kennedys spätestens mit Amtsantritt wissen: der „Tiefe Staat“ nimmt einen Präsidenten „aus dem Spiel“, wenn er den Interessen der US-Machtelite völlig zuwiderlaufende Dinge treibt. Es kann sein, dass man Trump sehr schnell klarmacht, wer die „letzten Entscheidungen“ trifft.

Viele Leute mögen Trump aus „schlechten Gründen“, also aus Sympathie für von ihm bekundetem Chauvinismus gewählt haben. Aber Eines ist deutlich, einer große Zahl von Menschen ist die absolute Verkommenheit der Kandidatin und ihre kriminelle Energie klar geworden. Ganz entscheidend aber ist, dass es eine Wahl gegen die Wallstreet und gegen das Establishment, eine Wahl gegen „De-Industrialisierung“, Globalisierung und gegen Interventionismus war. Da aber die US-Machtelite sich gerade auf viele dieser Dinge stützt, kann es auch zu einer weiteren Variante des Geschehens kommen.

Es wäre möglich, dass man entweder den Vizepräsidenten Trumps schon am Band hat, oder entsprechende Kenntnisse, die Erpressung möglich machen, gesammelt hat. Dann müsste man nur noch den „einsamen irren Schützen“ zur Anwendung bringen. Dies könnte vor oder kurz nach der Inauguration geschehen. Trump wäre zu raten, sein Sicherheitspersonal und die Umstände, unter denen er sich bewegt, gut im Auge zu behalten. Allerdings könnte so eine „Lösung“ zu Unruhe führen, die ebenso als Notstand und Grundlage für die Ausrufung von „Martial Law“ sowie zur Suspendierung des formaldemokratischen Prozederes genutzt werden könnte. Das würde dann ebenso einem Unternehmensputsch und Unternehmens-Faschismus entsprechen.

Sollte Trump sich mit nur einem Teil seines Konzeptes (und was aus „Change“ werden kann, haben wir gesehen) durchsetzen, dann sehen die hiesigen „Transatlantiker“ im politischen Geschehen allerdings ein wenig alt aus. Tatsächlich scheint sich in diesem Bereich der absoluten Anhänglichkeit an den „Großen Bruder“ schon ein wenig Panik breitzumachen.

Andreas Schlüter

Hier gibt es mehr:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Speziell zur US-Machtelite:

Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Deutsche Version unten

With the warmongers in the US_Power_Elite many Germans are fed up with „Big Brothers“ dominabce over German politics. On the 8th of October an impressive demonstration was to be seen in Berlin. Photos down.

Raus aus der NATO – NATO raus!

Es wird Zeit, sich von der Dominanz des „Großen Bruders“ und der kriegslüsternen US-Machtelite zu verabschieden. Dies brachte die Demonstration in Berlin am 8. Oktober in Berlin zum Ausdruck! Ein paar Fotos unten.

Andreas Schlüter

nato-raus-raus-aus-nato

kooperatio-statt-konfrontation

alex-8-oktober

crowd-1

die-truppe

krieg-ist-nie-die-loesung

langer-marsch

zum-kanzleramt

mehr-waffen

Brandenburger Tor (to the left) US Embassy (to the right)

sahra

Sahra Wagenknecht

Germany: Large anti-NATO peace protest in Berlin

Mit Moral und Wahrhaftigkeit, aber auch mit Logik haben weder unsere den USA hörigen europäischen Regierungen noch die Medien etwas „am Hut“. Anders ist es nicht zu erklären, dass man die syrische Regierung und Russland quasi zu Verbrechern erklärt. Auf der einen Seite kann man den militanten Islamismus gar nicht genug zur größten Terrorgefahr erklären (und zielt dabei oft letztlich auf die gesamte islamische Welt), auf der anderen Seite klagt man die syrische Regierung und Russland der Zerstörung Aleppos an.

Tatbestand ist, dass der IS und Al Nusra sowie die angeschlossenen Truppen einen wütenden Kampf gegen die sekulare, multiethnische und multireligiöse syrische Gesellschaft führen. Sie sind teils geschaffen, teils gefördert von den USA, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und insbesondere von den engen westlichen Verbündeten Saudi-Arabien und Katar. Davor verschließen die Bundesregierung und die deutschen Mainstreammedien die Augen. Unkenntnis können sie aber nicht vor dem faschistoiden Charakter des IS und Co vortäuschen, vor deren Rückkehrern sie die Gesellschaft nicht genug in Panik versetzen können.

Die einzig legitime ausländische Macht, die an den Kämpfen in Syrien beteiligt ist, ist Russland, dass zusammen mit der rechtmäßigen syrischen Regierung gegen diese quasi-faschistischen Kräfte kämpft.

Ist der Kampf gegen den deutschen Faschismus schon vergessen?

Irgendwie ist das historische Gedächtnis hier unanständig kurz, oder man wählt Maßstäbe frei (nach us-amerikanischem) Belieben. Wenn man aber der Logik dieser Medien folgt, dann war die Befreiung Frankreichs durch die westlichen Truppen also auch ein „Menschheitsverbrechen“? Ein paar Bilder aus den nach der Invasion in der Normandie befreiten französischen Städten:

ww-2-cean

ww-2-normandy

ww-2-royan

ww-2-st-lo

ww-2-vire

Sieht den Bildern aus Aleppo doch gar nicht so unähnlich, oder?!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.ksta.de/politik/interview-mit-al-nusra-kommandeur–die-amerikaner-stehen-auf-unserer-seite–24802176

http://www.hintergrund.de/201609054099/politik/welt/der-weg-nach-aleppo.html

http://www.hintergrund.de/201608094081/kurzmeldungen/aktuell1/britische-soldaten-in-syrien.html

http://www.hintergrund.de/201607204058/politik/welt/syrien-moderate-terroristen-enthaupten-kind.html

http://www.hintergrund.de/201608194087/hintergrund/medien/die-hetze-gegen-russland-geht-weiter.html

http://stopwar.org.uk/index.php/news-comment/1431-hidden-horrors-of-the-good-war-that-obama-and-cameron-won-t-be-commemorating-on-the-d-day-anniversary

https://en.wikipedia.org/wiki/Bombing_of_France_during_World_War_II

http://www.alamy.com/stock-photo-world-war-ii-normandy-saint-lo-france-july-1944-second-world-war-ww2-30511315.html

http://www.nachdenkseiten.de/?tag=syrien

http://www.nachdenkseiten.de/?p=12174

http://www.nachdenkseiten.de/?p=32261

http://www.rationalgalerie.de/schmock/obama-ist-zu-lasch-in-syrien.html

http://www.rationalgalerie.de/home/frankreichs-terror-gegen-syrien.html

http://www.rationalgalerie.de/home/luftbruecke-in-den-krieg.html

http://www.rationalgalerie.de/schmock/schweigen-der-ard-aktuell-redaktion.html

http://www.uweness.eu/maerchen-ueber-syrien.html

http://www.uweness.eu/zur-gewalt-in-syrien.html

http://www.uweness.eu/arte-dokumentation.html

http://www.rationalgalerie.de/home/zynismus-als-staatsraeson.html

https://cooptv.wordpress.com/2016/08/23/luftbruecke-in-den-krieg-gruene-treiben-das-schlachten-in-syrien-voran-rationalgalerie/

terror

Zur Zeit rast eine Welle des Terrors durch Teile Europas, insbesonder Frankreich und Deutschland sind betroffen (http://tinyurl.com/hgozysb). Eine tiefe Analyse zeigt die plausible Möglichkeit, dass zwar fanatische Islamisten und verwirrte und verzweifelte „Einzeltäter“ eine Rolle spielen, aber vielleicht auch manipuliert und gesteuert werden könnten. „Üblicher Verdächtiger“: der „Tiefe Staat“ der USA. (West)-Europa als lange Gemeinschaft von „Verbündeten“ – nicht wenige Analytiker sagen Vasallen – im Visier der einzigen verblieben (militärischen) Supermacht? Da schüttelt manch Eine/r ungläubig den Kopf.

In der Tat sind die verschiedenen europäischen Vereinigungen wie EWG, EG und EU nicht zuletzt auch auf Betreiben der USA in der konkreten Form entstanden, um die Verbündeten/Vasallen besser beieinanderhalten und kontrollieren zu können (und, wenn möglich, auch die Demokratie und Souveränität auszuhebeln). Wenn die „Angst vorm Kommunismus“ nicht ausreichte, gab es auch andere Mittel, wie die „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante „Gladio genannt. Lange hat das gut funktioniert, flankiert durch die Einbindung in die NATO, die wie die EU fleißig nach Osten ausgedehnt wurde, dem „Russischen Bären“ ordentlich auf den Pelz rückend. Aber, die EU ist eine hochindustrialisierte Wirtschaftmacht mit eigenen Interessen – natürlich auch der einzelnen Länder – und (die gewünschte Einhegung der deutschen Wirtschafts- und Finanzkraft funktionierte nicht ganz wie gewünscht) einer dem Dollar nicht ganz ungefährlichen Konkurrenzwährung.

Der Albtraum der US-Machtelite

Es drohen aber aus der Sicht der USA noch ganz andere Gefahren: insbesondere das kontinentaleuropäische Kapital hätte enorme Entfaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit einer eurasischen Zusammenarbeit, wie sowohl China als auch Russland sie anstreben. Im Gegensatz zu den USA (und dem vereinigten Königreich) hat Kontinentaleuropa nicht in diesem Maße auf De-Industrialisierung und Finanzkapitalismus gesetzt. Das kontinentaleuropäische Kapital könnte ungeheuer von dem Eurasischen Projekt profitieren. Für dieses Projet steht insbeondere die „Eiserne Seidenstrasse“ von China nach Europa (http://tinyurl.com/zkkpyjc & http://tinyurl.com/juf4bqa). Ein wichtiges Instrument bei den Bemühungen um diese Zusammenarbeit ist auch die von China organisierte „Asian Infrastructure Investment Bank“ (AIIB, http://tinyurl.com/zlmfolq), der viele (west)-europäische Länder schon beigetreten sind (so auch das vereinigte Königreich, http://tinyurl.com/zkk8746). Dies ist der geopolitische Albtraum der US-Machtelite. Wütend versuchen sie Europa in TTIP als „Wirtschafts-NATO“ zu manipulieren, was keineswegs im europäischen Interesse wäre, wie selbst die recht USA-gläubige Springer-Zeitung „Die Welt“ registriert (http://tinyurl.com/zffdmq6). Der Widerstand gegen TTIP wächst, auch in Deutschland und gerade in Frankreich, wie auch in Belgien (http://tinyurl.com/hquscjf).

aiib

Da könnte es durchaus sein, dass zwei Optionen vor der US-Machtelite erscheinen: entweder die EU in die Luft zu sprengen (http://tinyurl.com/ju3ao3a) oder mit brachialen Mitteln „zur Ordnung“ zu rufen. Die erste Möglichkeit deutet sich auch an in einem nicht für die breite Öffentlichkeit gedachten Vortrag vor dem Chicago Council on Foreign Affairs, den der Gründer des privaten Think Tanks Stratfor, George Friedman, hielt:

https://www.youtube.com/watch?v=ablI1v9PXpI

Die zweite Möglichkeit (ein letzter Versuch, bevor die „Sprengung“ endgültig eingeleitet werden „müsste“), nämlich die große Zahl der europäischen Länder, insbeondere Frankreich und Deutschland „auf Linie“ zu bringen (die sie bei den Bemühungen mit Russland um das Minsk II Abkommen in den Augen der USA verlassen hatten) würde auf ein sattsam eingeübtes Verfahren zurückgreifen.

Die „Schock-Strategie“ 2.0

schock-strategie-nk

Die brachialen Methoden, Ländern den Willen der US-Machtelite aufzuzwingen, ist in einem wichtigen Buch der kanadischen Autorin Naomi Klein eindringlich beschrieben: „Die Schock-Strategie“:

http://www.fischerverlage.de/buch/die_schock-strategie/9783596174072

Dieses Buch beschreibt ausführlich die Entwicklung des Neoliberalismus´ als US-gesteuerte völlige Entfesslung des Kapitalismus´ in der südlichen Hemisphäre mit Hilfe von Militärputschen und in anderen Teilen der Welt unter Benutzung von IWF und WTO. Die Autorin legt akribisch dar, wie ganze Staaten und Gesellschaften in „Schockstarre“ und absolute Wehrlosigkeit versetzt werden.

Es liegt absolut nahe, in der Terrorwelle, die durch Frankreich und Deutschland rast (http://tinyurl.com/hgozysb), eine (nicht ganz) neue Form der Schock-Strategie zu erkennen, sozusagen die Schock-Strategie 2.0!

Andreas Schlüter

Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

 

Eine kleine Vorrede

Im November 2006 bin ich damals in die Linkspartei/PDS eingetreten. Mit meiner Hamburger Herkunft hätte der Eintritt über die Linkspartei/WASG vielleicht nahegelegen, aber in Berlin zierte sich die Linkspartei/WASG der Vereinigung zur LINKEn gegenüber. Mit dieser Geschichte des Zusammenschlusses kann ich also praktisch sagen: ich bin also seit fast 10 Jahren Mitglied in DIE LINKE. Immer wieder hat mir besonders die opportunistische Tendenz meiner Berliner LINKEn zu schaffen gemacht, schon damals habe ich mich in der ersten Mitgliederversammlung meines Bezirks Tempelhof-Schöneberg beim Meinungsbild gegen die Fortsetzung der „Rot-Roten“ Koalition ausgesprochen.

Aber Berlin hin, Berlin her, die Bundes-LINKE war (und ist) für mich etwas Anderes und der gehört meine Solidarität. Dennoch, ich muss sagen, ich habe mir damals nicht vorstellen können, wie gewaltig ich mich innerparteilich würde ärgern können. Ich habe es allerdings in weniger als einem Jahr geschafft, meinem Berliner Landesvorsitzenden und dem Landesgeschäftsführer herzlich zuwider zu sein.

Genug mit der „Prahlerei“, und zum Ernst der Sache: ich bin mir nicht sicher, ob ich es schaffen werde, mein zehnjähriges Mitglieds-Jubiläum zu erreichen. Dennoch mache ich meinen Mund immer wieder auf, beziehungsweise greife in die Tastatur (http://tinyurl.com/hh24m9c).

Was lässt mich nun wieder zweifeln, ob ich es schaffen werde, dieses zehnjährige Jubiläum zu erreichen?

Bodo Ramelow: hat er den Schuss nicht gehört oder will er ihn nicht hören?

Seit geraumer Zeit müht sich die US-Machtelite nicht nur, einen Feuerring um Europa zu legen (wobei ihr europäische Regierungen immer wieder zur Hand gehen), http://tinyurl.com/ju3ao3a), sondern auch, einen neuen Kalten Krieg zügig voranzubringen:

Wahnsinn, Kriegstreiberei und Wirklichkeit: die „Methode Reagan“ lebt!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/09/kriegstreiberei-und-wirklichkeit-die-methode-reagan-lebt/

Dabei spielt die NATO eine außerordentlich wichtige Rolle. Das Treiben nimmt immer tollere Formen an und es ist Eines klar: wenn der Wahnsinn weitergeht und diese Kräfte es schaffen, die Kriegsflamme anzufachen, dann wird Europa pulverisiert!

Die Soziale Frage ist für die LINKE zentral (oder sollte es zumindest sein), aber ohne Frieden keine Lösung der Sozialen Frage! Die Bedeutung der LINKEn liegt darin, Systemalternative zu sein, sozialökonomisch und friedenspolitisch. Sie hat auch ein Parteiprogramm:

https://www.die-linke.de/partei/dokumente/programm-der-partei-die-linke/iv6-wie-schaffen-wir-frieden-abruestung-kollektive-sicherheit-und-gemeinsame-entwicklung/frieden-in-solidaritaet-statt-kriege/

Hieraus ergibt sich, dass DIE LINKE sich für die Auflösung der NATO einsetzt, zuförderst für den Austritt Deutschlands aus den NATO-Strukturen. Es folgt daraus auch, sich vehement gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr zu stellen, was DIE LINKE auch im Bundestag tut:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/086/1808656.pdf

ramelow

Einen (nicht den einzigen) aber schert das nicht: den „Genossen“ Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringens. Denn er wittert „Morgenluft“, da könnte doch ein Amt als Bundesminister winken?

Ich rate meiner Partei, an der Nato-Frage diese Koalitionsmöglichkeit nicht unmöglich zu machen„, meint Bodo Ramelow.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-07/bodo-ramelow-rot-rot-gruen-sahra-wagenknecht-thueringen-nato

Und munter schwadroniert er:

Wir sollten unser Verhältnis zur Bundeswehr klären. Unaufgeregt, ruhig und sachlich. Für mich ist die Bundeswehr als Verteidigungsarmee nötig, für mich sind die Standorte der Bundeswehr in Thüringen wichtig. Und ich finde es nicht in Ordnung, dass die Bundeswehr schlechte Gewehre, schlechte Schiffe und schlechte Hubschrauber hat, aber als Landesverteidigungs- und nicht als Interventionsarmee.“

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bodo-ramelow-pazifismus-ist-nichts-fuer-deutschland-aid-1.5138927

Hat der Mann denn nicht gemerkt, dass die Bundeswehr in der NATO längst zur Interventionsarmee geworden ist? So dumm kann er nicht sein, aber Regierungsbeteiligung ist offenbar wichtiger! Daher:

an der Nato-Frage diese Koalitionsmöglichkeit nicht unmöglich zu machen

http://web.de/magazine/politik/ramelow-linke-rot-rot-gruen-bund-bewegen-31676066

Wie weiland die SPD?

Der „Genosse“ Ramelow möchte fraglos die „Sozialdemokratisierung“ der LINKEn vorantreiben, er würde damit vielleicht sogar in die Geschichte eintreten können, wenn man eines Tages vielleicht auf den Trümmern Europas überlegt, wer „mitgewirkt“ hat: http://www.geschichtsseiten.de/htm/urkatast.htm

Da hat vielleicht sogar der Kretschmann (ehemals Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland) in seinem im Dezember 2014 dem „Tagesspiegel“ gegenüber abgegebenen Urteil zu Ramelow Recht, wenn wir von der frechen Anmaßung des Olivgrünen hinsichtlich der Bundes-LINKEn mal absehen:

Bei den Bundes-Grünen setzen manche immer noch auf Rot-Rot-Grün nach 2017. Kann man mit den Linken eine Wirtschaftsnation wie Deutschland regieren?

Die Linke ist bundespolitisch derzeit mit Sicherheit nicht regierungsfähig. Sie tut so, als lebten wir noch in einer Nationalökonomie. Wir leben aber in einer globalisierten Welt. Ich halte eine rot-rot-grüne Koalition nach der Bundestagswahl 2017 derzeit für vollkommen ausgeschlossen, auch und vor allem wegen der Außenpolitik. Die Linke hat sich doch mit ihrer prorussischen Position in der Ukraine-Krise in einem Ausmaß desavouiert, das ich nicht für möglich gehalten hätte.

Verbindet Sie nichts mit einem Pragmatiker wie Bodo Ramelow, der als erster linker Ministerpräsident Thüringen regiert?

Die Grünen vertreten eine eigenständige, neue Idee in der Politik, das ist die Nachhaltigkeit. Die Linke ist nur eine radikalisierte Form der Sozialdemokratie, an ihr ist nichts originell, aber auch gar nichts. Der Kollege Ramelow scheint mir eher ein biederer Sozialdemokrat zu sein. Im Kreise der Ministerpräsidenten werden wir sicher vernünftig zusammenarbeiten. Da geht es darum, die Landesbelange zu formulieren und sich im Bund Gehör zu verschaffen.

http://www.tagesspiegel.de/politik/winfried-kretschmann-die-linke-ist-im-bund-nicht-regierungsfaehig/11162070.html

Nun, Kretschmanns Nörgelei an der „prorussischen“ Position der LINKEn könnte vielleicht Ramelows Ohr erreichen und sein „Herz erweichen“, da ginge doch auch noch was! Vielleicht nochmal ein paar flotte Sprüche dazu?

Aber erstmal reichen die freundlichen Worte „zur Truppe“ ja schon mal. Da „scherzt“ man auf einer der LINKEn nicht ganz ohne Grund nicht so freundlich gesonnenen Seite:

Der Ramelow ist ein bisschen schwanger“, http://duckhome.net/tb/archives/14177-Der-Ramelow-ist-ein-bisschen-schwanger.html_1468221737

Ich erwarte allerdings von der LINKEn, den thüringischen Schwadroneur zur „linken Ordnung“ zu rufen und ihn ans Parteiprogramm zu erinnern, auch, wenn Thüringen ein ganz „besonderes Biotop“ ist!

Andreas Schlüter

Liebe Genossinnen und Genossen,

auch, wenn DIE LINKE sich derzeit im Wahlkampf für dieses Bundesland und für die Bezirksversammlungen befindet, sich also mit Landes- und Bezirksfragen beschäftigt, sollten wir nicht vergessen, dass die US-Politik in hohem Maße “Schirmherr” der weiter ausufernden neoliberalen Exzesse und damit der immer weiter verschärften antisozialen Politik ist (wie sehr die “eigenen” Kapitalisten das auch lieben mögen)! Die US-geführte NATO-Politik hat nicht nur zum “Feuergürtel” um Europa geführt (https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/ ), der durch die Flüchtlingsströme auch die rechtspopulistischen Bewegungen befeuert, sondern droht außerdem auch, Europa und die Welt durch die dauernde und nun verschärfte militärische Drohung gegen Russland in die Vernichtung zu stürzen.

candidates

Was wird noch kommen? Hillary Clinton wird wahrscheinlich die nächste US-Präsidentin und uns mit großem Hype als „die erste Frau an der Spitze des mächtigsten Landes der Erde“ präsentiert werden. Das wird aber nichts mit „Gendergerechtigkeit“, sondern mit Kriegspolitik zu tun haben. Clinton ist tatsächlich die Speerspitze der Neocons in der Demokratischen Partei und die Neocons werden alles daran setzen, sie zur Präsidentin zu machen. Clinton hat die Neocon Victoria Nuland („fuck the EU“, eingestandenermaßen hat die den Maidan durch 5 Milliarden Dollar mitinszeniert) in die Administration gebracht. Deren Mann Robert Kagan, der Clinton unterstützt, ist Mitbegründer des „Project for the New American Century“. Um die „Visionen“ der dort versammelten Neocons zu begreifen, sollte man das Papier „Rebuilding America´s Defenses“ aus dem September 2000 sehr genau studieren (Autor u. a. Paul Wolfowitz). Dort findet sich auf S. 60 eine besonders bedrohliche Passage:

And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

https://de.scribd.com/doc/9651/Rebuilding-Americas-Defenses-PNAC

Übersetzt heißt das:

Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Gentypen „zielen“, könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem nützlichen politischen Instrument wandeln.

Hier geht es sicher nicht um den Genotypus des weißen Angelsachsen, sondern Afrika, Lateinamerika und Asien sind im Visier! Es handelt sich jedenfalls um die direkte Fortsetzung der Träume von der „schwarzen Bombe“ im „Project Coast“ des damaligen Apartheid-Regimes, um die Bereitschaftserklärung zum „biologischen Rassenkrieg“!

https://wipokuli.wordpress.com/2014/11/12/ebola-pandoras-box-opened-since-long/

Tatsächlich knüpfen diese diabolischen Konzepte auch an das Kissinger-Papier NSSM 200 aus dem Jahre 1973 an, das sich intensiv mit dem Interesse der USA an einer Bevölkerungsreduktion in den Rohstoffregionen der südlichen Hemisphäre beschäftigt:

https://history.state.gov/historicaldocuments/frus1969-76ve14p1/d118

Und so ist es zwar sehr erschreckend, aber nicht verwunderlich, dass der bedeutende Biochemiker Charles Arntzen, der auch eine wichtige Rolle in der „Ebola-Bekämpfung“ spielt, auf einem Kongress die Frage eines Kollegen, ob angesichts der Überbevölkerung Welternährungsprogramme nicht kontraproduktiv seien, lachend und launig beantwortet: „dann geht und bastelt einen besseren Virus“:

https://www.youtube.com/watch?v=fsD7l9xENRQ

Wieviel gilt der Nachkriegs-Slogan „Nie Wieder!“ noch, wenn wir unserer Regierung erlauben, uns als Land mit solcher Politik gemein zu machen, ohne immer wieder lautstark zu protestieren und entschlossen Widerstand zu leisten?

Andreas Schlüter

Mitglied DIE LINKE seit 2006

Siehe auch meinen Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

me-at-momument

Deutsche Übersetzung unten!

Thanks, Red Army, thanks for allowing me to grow up in Hamburg without Nazi-Regime! I´ll never forget that the people of the Soviet Union suffered the most terrible losses by the crimes that Nazi-Germany perpetrated! I´ll also not forget that millions of Soviet soldiers carried the bulk to end the Nazi barbary! Thanks also to the soldiers of all the armed forces in the Anti-Fascist coalition! But I´ll also not forget that parts of the US Power Elite did a lot to push the Nazis into power (http://azvsas.blogspot.de/2009/05/how-us-capitalism-supported-hitler.html).

This had two geo-strategic aims: on one side to kick the geo-strategic competitor Great Britain „out of the game“ (GB lateron became the „51st State“) and on the other side to get the Soviet Union bombed „into Stone Age“. The second aim wasn´t „fully reached“, but sinister forces are still „working“ on today Russia (https://www.youtube.com/watch?v=z5SjPLJOjqc, hear George Friedman).

Let´s stand with all people who celebrate the 71st anniversary of Nazism´s defeat as well as the victory of the Red Army and the Anti-fascist Coalition, and let´s join in the demand:

End to Fascism, Racism and Imperialism,

no more wars for world domination and imperial plunders!

Danke, Rote Armee!

Danke, Rote Armee, danke dafür, dass ich in Hamburg ohne Nazi-Regime aufwachsen konnte! Ich werde niemals vergessen, dass die Sowjetunion furchtbare Verluste durch die Verbrechen Nazi-Deutschlands erlitt, ich werde auch nicht vergessen, dass die Sowjetsoldaten die Hauptlast trugen, die Nazi-Barbarei zu beenden. Danke auch allen Soldaten der anti-faschistischen Koalition! Ich werde aber auch nicht vergessen, dass wichtige Teile der US-Wirtschaftsmacht viel taten, um die Nazis an die Macht zu bringen (http://de.indymedia.org/2007/04/172951.shtml).

Dies hatte zwei Ziele: zum Einen den geostrategischen Hauptkonkurrenten Großbritannien „aus dem Spiel“ zu katapultieren (man spricht heute nicht umsonst von Großbritannien als dem 51. Bundesstaat der USA), zum Anderen, die Sowjetunion „in die Steinzeit zu bomben“. Das zweite Ziel wurde nicht wirklich erreicht, aber „man arbeitet“ weiter am heutigen Russland (https://www.youtube.com/watch?v=z5SjPLJOjqc, man höre bzw. lese hier George Friedman)

Lasst uns mit allen zusammenstehen, die die 71-jährige Wiederkehr des Sieges über das Nazi-Regime durch die Rote Armee und die anti-faschistische Koalition feiern! Lasst uns mit Allen zusammenstehen, die fordern:

Schluss mit Faschismus, Rassismus und Imperialismus!

Schluss mit den Kriegen zur Weltbeherrschung und imperialen Ausplünderung!

Andreas Schlüter

Red Army Choir: https://www.youtube.com/watch?v=Wy22pTWQ3HI

 

Bei aller Empörung über das, was offenbar Frauen am Sylvesterabend geschehen ist, zu Köln nur soviel: Es stinkt zum Himmel nach einer Inszenierung! Das hat der Justizminister wohl auch langsam erschnuppert („organisierte Kriminalität“):

http://www.heute.de/sexuelle-attacken-in-koeln-und-hamburg-maas-neue-dimension-organisierter-kriminalitaet-41686680.html

Dabei kann man nicht ausschließen, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil der so viel später auflaufenden Anzeigen vielleicht ein weiterer Teil der Inszenierung ist.

Für einen Teil meiner Leserinnen und Leser nicht unbekannt, scheue ich mich nicht, mich „weit aus dem Fenster zu hängen“, was Denkmöglichkeiten zu undurchsichtigen politischen Ereignissen angeht. Ich möchte daher hier Deutungsmöglichkeiten für eine Reihe von Ereignissen anbieten, die sich durch das letzte Jahr bis in dieses ziehen.

aug-in-aug-wenn-man-sehen-will

Wie sagte ich nach dem vom „großen Bruder“ USA verabscheuten (man konnte den „kleinen Bruder“ Cameron nach dem Abkommen vor der Kamera „schäumen“ sehen) bisher recht erfolgreichen Versuch Frankreichs, Deutschlands und Russlands, mit der Ukraine den Konflikt deutlich runterzufahren (https://de.wikipedia.org/wiki/Minsk_II): auf Frankreich und Deutschland werden hässliche Ereignisse zukommen!

Diese Bemühungen waren natürlich längere Zeit vorm Abschluss schon im Gange, daher stelle ich diese Reihe auf:

Charlie Hebdo

http://www.paulcraigroberts.org/2015/01/13/charlie-hebdo-paul-craig-roberts/

(Leider auf Englisch)

Kopenhagen-Anschlag mit dem französischen Botschafter:

http://web.de/magazine/panorama/terroranschlag-kopenhagen/franzoesischer-botschafter-augenblick-horrors-30447932

Absturz der französischen Spitzensportler in Südamerika:

https://www.youtube.com/watch?v=yxl-E5XodZk

Germanwings-Absturz:

https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/04/germanwings-absturz-nur-eine-tragodie-oder-ein-staatsterroristischer-akt/

Absturz des Militär-Airbus in Spanien:

https://www.hna.de/welt/airbus-a400m-absturz-sevilla-koennte-ursache-sein-zr-4992983.html

VW-Skandal (Autohersteller sind Banditen, aber der Zeitpunkt!)

„gekaufte WM“

Anschläge in Paris

Köln Sylvester!

Und nun die „Posse“ mit dem erschossenen Axt-Angreifer auf zwei Polizisten in Paris, mit einer Sprengstoffgürtel-Attrappe:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7889918/terrorverdaechtiger-war-schon-in-deutschland-kriminell.html

Ein merkwürdig irrer Selbstmord! Ich denke bei so etwas leicht an das US-Programm MKULTRA (https://de.wikipedia.org/wiki/MKULTRA).

Korrektur der Einschätzung des letzten Falles: Dabei scheint diese „Attacke“ nun die Vertuschung der absoluten Fehleinschätzung einer Situation durch panische Polizisten zu sein. Da ist wohl nachträglich ein Anschlag konstruiert worden, um die Erschießung eines Verwirrten zu rechtfertigen. Aussage eines Augenzeugen: <<er hat nicht versucht, das Kommissariat zu betreten, er hatte keine Waffe, er hat nicht „Allahu akbar“ gerufen, er hatte keinen Sprenstoffgürtel>>

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1114210225265256&id=100000288677867

Ich möchte einen Besen fressen, wenn hinter vielen dieser Vorkommnisse nicht das Händchen des großen Bruders hervorschimmert!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Gladio, “NSU” & Geheimdienste: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/12/%e2%80%9egladio-eine-%e2%80%9euntote-organisation/