Archiv für September, 2013

o-zapft-is-obama

O´zapft is!

Auf Phoenix gezeigt (http://tinyurl.com/oshnqs6, sogar zu passablen Sendezeiten wie Do, 26.9., 19:15 Uhr): „World Wide War, der geheime Kampf um die Daten“! Es sollte einem schon Hören und Sehen vergehen, aber offenbar nicht vor der Wahl! In diesem Film, auf YouTube unter http://tinyurl.com/pbksf7e eingestellt, wird deutlich, dass das vereinigte weltweite „Schnüffeln“ der USA, Großbritanniens, Kanadas, Australiens und Neuseelands, das schon unter dem Schlagwort Echelon 2001 bekannt wurde, durch den 11. September 2001 (ein Schelm, der Böses dabei denkt) wieder aus den Schlagzeilen verschwand, bzw. „legitimiert“ wurde.

Das Schnüffeln dient nun allerdings keineswegs nur der Befriedigung der Neugier Mächtiger oder, wie gern behauptet, der Terrorabwehr, sondern der unumschränkten Machtausübung gegen andere Staaten und gegen soziale und demokratische Bewegungen (oder, wenn genehm, dem „Pushen“ solcher Bewegungen in Staaten, die man manipulieren will). Dabei ist eines der Ziele auch das Eindringen in die reale physische Welt, also das Anrichten großen Schadens wirtschaftlicher Art sowie schlichte physische Zerstörung von Infrastruktur. Dies alles eröffnet den Blick auf einen umfassenden „Cyberwar“, der natürlich jederzeit fließend auch in einen Krieg mit weiteren militärischen Mitteln übergehen kann. Vor allem ist aber durch die völlige Dominanz US-amerikanischer Firmen in der Computerindustrie (Microsoft, Intel usw.) und die eingebauten Schlupflöcher für US-Attacken der Erpressung anderer Staaten Tür und Tor geöffnet.

 Das auch Wirtschaftsspionage und die Begehrlichkeit großer Unternehmen, die Informationsflut auch zur weiteren Manipulation breiter Käuferschichten zu nutzen, hinzukommt, versteht sich von selbst. George Orwell (so genial er war) erscheint angesichts dieser Möglichkeiten fast „einfallslos“.

 Ein Film, den jeder sehen muss, dem es an Freiheit, Gerechtigkeit, Bürgerrechten und Frieden liegt!

 Vielleicht ist dem Krebsgeschwür nur durch breiten zivilen Widerstand, wie einer wütenden Blockade der betreffenden Einrichtungen beizukommen? Denn letztlich bedroht uns diese Seuche ähnlich wie die Atomkraft. In diesem Felde ausbrechende Kriege können leicht nicht nur zum „Durchdrehen“ von Atomanlagen, sondern auch schlicht direkt in den Atomkrieg führen.

 Andreas Schlüter

Siehe auch:

Was erlauben (sich die) USA?!“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/03/was-erlauben-sich-die-usa/

Uncle Sam: I spy you!”:https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/01/uncle-sam-i-spy-you/

NSU & NSA „Ach ja, und noch `ne Frage hätt´ ich (NSA & NSU)!“:https://wipokuli.wordpress.com/2013/08/12/ach-ja-und-noch-ne-frage-hatt-ich-nsa-nsu/

Terrorismus“: ein kleines (natürlich fiktives) Szenario“:https://wipokuli.wordpress.com/2013/08/14/terrorismus-ein-kleines-naturlich-fiktives-szenario/

Advertisements

die-urenkelin

Wunschkanzler-in vieler Deutscher

Unzählige Umfragen belegen immer wieder, die Bürgerinnen und Bürger Deutschlands wünschen sich mehr soziale Gerechtigkeit und eine stärkere Beachtung der „öffentlichen Daseinsfürsorge“, eine bessere Kontrolle der Finanzmärkte und eine friedliche Politik! Das ist höchst erfreulich. Sehr traurig ist jedoch, dass offenbar große Irrtümer darüber bestehen, welche Parteien und welche politischen Führungskräfte für die Umsetzung solcher breiten Anliegen stehen. Ganz offenbar steht den sicher vorhandenen breiten Anliegen aber auch eine große Angst vor grundsätzlichen Veränderungen und „Instabilität“ gegenüber. So bleiben die sicher  vorhandenen oben genannten Wünsche bei vielen Wählern „fromme Wünsche“, denen real ein Wahlverhalten gegenübersteht, dass man am besten mit dem alten CDU-Slogan „Keine Experimente“ umschreiben kann. Dies haben die Bundestagswahlen und zu einem gewissen Grad auch die Landtagswahlen in Hessen gezeigt. Allerdings sollte man nicht übersehen, dass die „Partei der Nichtwähler“ mit 28,5 % die zweitstärkste Partei bleibt. Diese Wahlberechtigten trauen offenbar keiner der Parteien die Durchsetzung ihrer Anliegen zu.

Muuuutti, Muuuutti

Viele Umfragen bezeugten, dass eine Mehrheit sich das im-Amt-Bleiben der Kanzlerin Angela Merkel wünschten. Entgegen allen „frommen Wünschen“ erreichte sie mit ihrer Verkörperung von „Keine Experimente“ ein stattliches Ergebnis von 41,5 % für die CDU/CSU. Dagegen nimmt sich das Ergebnis der „Stones“ Partei SPD mit 25,7 % wahrlich bescheiden aus, auch Andrea Nahles Gesangseinlage im Bundestag hat daran nichts ändern können (http://tinyurl.com/qz6cxsu), wie denn auch!

Ja, und DIE LINKE (8,6 %) ist drittstärkste Fraktion im deutschen Bundestag geworden, wie mein in Talkshows geschätzter Genosse Gregor Gysi vollmundig besang, Wer hätte 1990 gedacht, dass unsere Partei drittstärkste politische Kraft wird?“ (http://www.linksfraktion.de/). Er vergaß allerdings zu erwähnen, dass unsere Partei vor vier Jahren mit Oskar Lafontaine und dessen klaren Positionen und rhetorischer Schärfe ein weit glanzvolleres Ergebnis einfuhr! Und heute liegen wir gerade mal 0,2 % vor den Grünen (8,4 %), 2009 waren es noch 1,2 %! Nun sicher, DIE LINKE ist nicht wirkungslos geblieben, rhetorisch hat sie die „Einheitssoße“ vor sich her getrieben, bei vielen  Äußerungen von SPD, Grünen und sogar CDU im Sozialbereich kann man der Werbung entsprechend nur fragen: „wer hat´s erfunden?“, aber sie schafft es auf Grund der  schleichenden Anbiederung nicht, den Wählern den Etikettenschwindel dieser Herrschaften wirklich klar zu machen.

Ein Lichtblick und ein Wermutstropfen

Ein wunderbares Ergebnis dieser Wahl ist allerdings, dass die offenen „Hohepriester“ des Neoliberalismus´, die FDP, aus dem Bundestag geflogen sind.  Weinkönig Brüderles verdattertes Gesicht zu sehen, war eine wahlabendliche Freude von hohen Gnaden! Der kleine Philipp tat einem da schon fast eher leid (von offenen rassistischen Attacken in seiner Partei mal ganz abgesehen). Kurzum, die Politbande ist draußen. So, nun gibt es wenigstens im Bundestag eine „bauchlinke“ Mehrheit!?  Keine Gefühlsduselei, ihre tendenziell neoliberale Gesinnung haben SPD und Grüne wahrlich unter Beweis gestellt, von erheblich Kriegswilligkeit ganz zu schweigen. Und wenn man eben die nicht in den Bundestag gekommenen Parteien FDP und AfD (4,7 %) mit zusammen 9,5 % hinzuzählt, hat man wenig Grund, sich das Wahlergebnis aus linker Sicht schön zu schwindeln!

Die Hesse komme, äh, bleibe!

Ein erfreuliches Teilergebnis kommt aus der Landtagswahl in Hessen. Der schmierige Volker Bouffier, dessen Ausstrahlung mich immer an einen im Hamburger Vergnügungsviertel angesiedelten Berufsstand erinnert, kommt in ernste Schwierigkeiten! Dies nicht zuletzt, weil DIE LINKE in Hessen wieder den Einzug in den Landtag geschafft hat. Dies ist allerdings ein Zeichen, dass die angeblichen „westlinken Radikalinskis“ der LINKEN nicht schaden, wie manch etabliertes Führungspersonal der neuen Bundesländer und die parteiinterne Strömung „FdS“ so gerne behaupten.

Es gibt viel, sehr viel zu tun!

In der allergrößten Not bringt der Mittelweg den Tod“ lautet eine insbesondere in der Seefahrt angesiedelte Weisheit. Nun wünsche ich diesem Lande (wie allen anderen Ländern auch) keineswegs die allergrößte Not, um politische Weisheit hervor zu kitzeln, aber, man soll sich nicht darüber täuschen, was uns der entfesselte Neoliberalismus in der Welt und die Kriegs- und Terrorbereitschaft der US-Machtelite noch alles bringen werden. Nicht aus klassischer linker Ecke, aber aus einem dennoch nüchternen Blickwinkel lässt uns das Buch „Showdown“ des Finanzexperten Dirk Müller („Mister Dax“) einen Blick darauf werfen (http://www.cashkurs.com/ ein wenig weiter unten auf der rechten Seite).

Ohne einen intensiven Kampf um soziale, also Verteilungsgerechtigkeit, öffentliche Daseinsvorsorge, wahre Souveränität Deutschlands, ein wirklich demokratisches Europa und eine Abkehr von imperialistischen Kriegen (wie immer sie mit „Demokratie“ und „Menschenrechten“ zum Schein legitimiert sein mögen) wird man auch in diesem Lande nicht auskommen, und das ist angesichts des „Beharrens“ von „Königin Mutti“ und ihrer politischen und medialen Entourage schon ein „revolutionäres“ Anliegen. Ohne viel Geduld und Verknüpfung mit sozialen Bewegungen, ohne die Abkehr von „Koalitions-Sucht“  wird es nicht gehen. Die erste revolutionäre Tat ist aber immer die Darlegung der Wahrheit, dazu braucht´s in der LINKEN allerdings auch breiteres Wissen um die Zusammenhänge!

Und die neue Bundesregierung?

Ja, und wen wird Mutti in der neuen Regierungskoalition als Partner „tot-pflegen“? Nun, dazu ist auf diesem Blog schon eigentlich alles gesagt:  http://tinyurl.com/bqg2zqq !

Andreas Schlüter

Vorläufiges amtliches Ergebnis der Bundestagswahl 2013

WIESBADEN/BERLIN – Der Bundeswahlleiter hat am 23. September 2013 um 3.15 Uhr das vorläufige amtliche Ergebnis der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 bekannt gegeben.

Bei einer Wahlbeteiligung von 71,5 Prozent (2009: 70,8 Prozent) haben die 

– CDU  34,1 Prozent (2009: 27,3 Prozent)
– SPD  25,7 Prozent (2009: 23,0 Prozent)
– DIE LINKE  8,6 Prozent (2009: 11,9 Prozent)
– GRÜNE  8,4 Prozent (2009: 10,7 Prozent)
– CSU 7,4 Prozent (2009:  6,5 Prozent)
– Sonstige  15,7 Prozent (2009:  6,0 Prozent)
darunter:    
FDP 4,8 Prozent (2009: 14,6 Prozent)
Afd 4,7 Prozent  

– CDU 255 Sitze (2009: 194),

darunter 191 Wahlkreissitze

(2009: 173)
– SPD 192 Sitze (2009: 146),

darunter 58 Wahlkreissitze

(2009: 64)
– DIE LINKE 64 Sitze (2009: 76),

darunter 4 Wahlkreissitze

(2009: 16)
– GRÜNE 63 Sitze (2009: 68),

darunter 1 Wahlkreissitz

(2009: 1)
– CSU 56 Sitze (2009: 45),

darunter 45 Wahlkreissitze

(2009: 45)

Die 28 Ausgleichsmandate, die sich durch die Regelungen in § 6 Bundeswahlgesetz ergeben, verteilen sich nach dem vorläufigen amtlichen Wahlergebnis wie folgt auf die Parteien: 

– CDU

13 Sitze

– SPD 

 9 Sitze

– DIE LINKE

 4 Sitze

– GRÜNE

 2 Sitze

– CSU

0 Sitze

 

Quelle: http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/presse/w13032_Vorlaeufiges_amtliches_Ergebnis.html

 

Landtagswahl Hessen

CDU 38,3 %

SPD 30,7 %

Grüne 11,1 %

DIE LINKE   5,2 %

FDP   5,0 %

AfD   4,0 %

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/endergebnis-der-landtagswahl-erneut-hessische-verhaeltnisse-1.1777580

 

 

Bei aller Liebe zu Büchern bin ich nicht Literat genug, um ein fachmännisches Urteil über Marcel Reich-Ranickis Rolle als Literaturkritiker abzugeben. Unstrittig ist wohl, dass er auch als eine Art „Zuchtmeister“ des deutschen Literaturbetriebs fungierte. Wie positiv er dessen Entwicklung er beeinflusste, das zu beurteilen, fehlt mir eben die Kompetenz. Was ich dazu weiß, wann immer ich ihn zum Thema Literatur gehört habe, hat mich zwar sein apodiktisches Urteil zu Zeiten irritiert, aber seine klare Positionierung beeindruckt und seine kantige, zuweilen knarzige Sprache begeistert. Es macht traurig zu wissen, dass man nichts Neues von ihm zur Literatur hören wird.

reich-ranicki

Dass er selbst ein wahrhaft fähiger Schriftsteller war, hat er u. a. mit seiner Autobiografie „Mein Leben“ großartig unter Beweis gestellt, denn diese ist nicht nur wegen des Inhalts fesselnd, sondern auch, weil sie eben den Leser „einsaugend“ geschrieben ist, ich habe sie nicht vor der letzten Seite aus der Hand gelegt. Ja, und fraglos kann man auch die Tatsache, dass Reich-Ranicki nach allem, was ihm und seiner Familie durch Deutsche angetan wurde, die deutsche Literatur zu seinem Lebensinhalt machte, als großes Kompliment an eben diese auffassen, ich bin jedoch zu wenig national gesinnt, um in solche „Beglückungsgefühle“ einzutauchen.

Was mich am meisten beeindruckte

Zwei Dinge an ihm aber haben mich zusätzlich zu seiner in seinen Sendungen hervortretenden Ausstrahlung besonders beeindruckt, ja, tief bewegt.

Die Ablehnung des deutschen Fernsehpreises als Protest gegen die Verflachung dieses Mediums war ein dringend nötiges Zeichen (1), sie war, von höflichen Worten eingeleitet, ganz einfach – großartig!

Was mich fraglos am tiefsten bewegte, war Marcel Reich-Ranickis stumme Verweigerung, der Bruch mit einer schändlichen Unsitte! Er machte etwas nicht, dass Frieden und Gerechtigkeit Hohn sprechend zum menschenverachtenden Ritual geworden ist. Bei seiner so anrührenden Rede im Bundestag zum Holocaust-Gedenktag (2) gab es nicht den „obligatorischen“ Brückenschlag zu Israel, ein sonst unablässig geübtes Ritual, dass durch seine Ausführung dem völkerrechtswidrigen und kolonialistischen Handeln des Staates Israel eine widerliche Pseudolegitimation zu verleihen gedacht ist. Diese Verweigerung des Holocaust-Missbrauchs zeugte mehr noch als alles Übrige von der Integrität dieses Mannes, vor dem ich mich hier gedanklich tief verneigen möchte.

Und um den Schwenk zur Literatur zurück zu finden, eine Vermutung: der Beruf des breitenwirksamen wie im positiven Sinne unterhaltenden Literatur-Kritikers ist vermutlich mit Marcel Reich-Ranicki gestorben, auch das ist traurig!

Andreas Schlüter

1) https://www.youtube.com/watch?v=KWuinyJgKew

2) https://www.youtube.com/watch?v=CsmHB93SR6o

Nachtrag zu:

“An alle Nichtwählerinnen und Nichtwähler: zeigt der Politik die Rote Karte!”

https://wipokuli.wordpress.com/2013/09/16/an-alle-nichtwahlerinnen-und-nichtwahler-zeigt-der-politik-die-rote-karte/

Nicht vergessen, wenn man als CDUSPDFDPGRÜNE-Angewiderte/r die Politik für die Superreichen satt hat, ist die Chance, wenn man DIE LINKE wählt, anstatt nicht zur Wahl zu gehen, den hier endgültig loszuwerden, viel größer, weil dann die FDP viel leichter unter die (natürlich nicht unumstrittene) Fünf-Prozent-Hürde fällt:

Also, sorgt für seinen Abgang!

bruederle

Andreas Schlüter

letzte-umfragen

Liebe Politikverdrossene,

großes Verständnis habe ich, wenn man keine Lust hat CDUFDPSPDGRÜNE zu wählen! Aber ein Blick auf die letzte Sonntagsfrage (vor der Wahl in einer Woche) zeigt, Ihr werdet die etablierte Politik damit nicht sonderlich ärgern, wenn Ihr nicht zur Wahl geht. Ich habe sogar Verständnis dafür, dass man sich über vieles in meiner Partei, der LINKEN, ärgert. Aber der Schuss vor den Bug der realen Politik in der BUDE (Bundesrepublik Deutschland) wäre gewaltig, wenn alle Nichtwählerinnen und Nichtwähler DIE LINKE wählen würden. Und es gibt dafür noch eine Reihe von Gründen mehr, hier zu lesen:

https://wipokuli.wordpress.com/2013/09/04/bundestagswahl-2013-vielleicht-zahneknirschend-aber-wahlt-die-linke/

Daher meine Bitte: vielleicht zähneknirschend, aber wählt:

die-linke-2

Andreas Schlüter

Hier, im

afrikahaus-adresse

findet heute um 19:00 Uhr statt:

ankuendigung-kongoveranstaltung

Andreas Schlüter

 tower-falling

The end of the Cold War has lead people to expect “peace dividend”, especially for the Southern Hemisphere. Whoever believed in that should be thoroughly cured from the illusion by now. Anyway, this cure could only be possible if looking at the world as a whole. Those people in the Western world who are not at the lower part of the social strata in large numbers are enjoying their mind killing pampering by “Entertainment” and “Infotainment”. And many times they join in to cheer a war waged for the “safety” of the West (their “world”) and for “Human Rights” and “Democracy”, the later many times bombed into (Non)-existence by depleted uranium covered ammunition. But the media pampered public is many times not aware that their rulers are waging war (in their name) against the world. The public by and large is having the feeling that it´s a “police action” for a “better world” to come. Only when driven too far into the absurd like now in the case of “punishing Syria” in the US a considerable part of the people regains a “Vietnam feeling”. This general situation in deed started to manifest after Nine Eleven.

The core of Western or better US Politics – Official and Unofficial

After all the situation after Nine Eleven was intellectually “well prepared” by Samuel P. Huntington´s “Clash of Civilizations”, predicting a fierce fight between Western “Democracies” and the Islamic world. And the aim was described by Francis Fukuyama´s “The End of History and the Last Man”. Thus the world was prepared for hustling Toward a New World Order. But a fitting atmosphere could also be helpful:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event––like a new Pearl Harbor„.[15]

From Section V of Rebuilding America’s Defenses, entitled „Creating Tomorrow’s Dominant Force“

The US Neocons didn´t have “to wait” too long for that. On the 11th September 2001 they had their “catalyzing” event, their “Pearl Harbor”, costing  2996 lives . The terrible  day was the prelude for the “War on Terror”, better to be called the War of Terror, taking hundreds thousands of lives. The justifications went from saving “the Nations security” to “fighting for human rights and democracy”, at times as the pretended  measure to reach the first goal. The real aim is – according to the above named paper the full geo-strategic  dominance over the world by controlling world´s resources as well as well as the political actions of other countries.

The US have expanded their worldwide net of military bases in a real warlike manner, just following the concept. Nine Eleven is the justification to US´s world wide spying activities  and countries rejecting the protection by “Big Brother” must be prepared to soon be “visited” by Terrorism, reminding one of the way sinister events turn up if the owner of a Pizzeria rejects the “protection” of the Mafia! US Drones operate almost worldwide and kill people – declared “Terrorists” as well as people not even accused of anything – in thousands.

The US and their Western vassals claim the “right” to “take down governments” wherever they want, irrespective of the chaos and heaps of dead bodies they leave behind.  It appears justified to say their  “War of Terror” is a “Third World War”, especially waged against the Southern Hemisphere, as we see on the example of Syria even knocking at the gate to an involvement of Russia and China.

Should we Believe their Story or was it an Inside Job?

As long as one doesn´t believe that a coincident led four planes the same day out of the way Nine Eleven has to be classed a conspiracy. The only question highly controversial is the question which of the respective theories concerning the conspirators is most fitting. The official theory proposed by the US Authorities (the basis of this Wikipedia article: http://en.wikipedia.org/wiki/September_11_attacks) appears as lousy as the “Oswald Single Shooter Theory” in connection with Kennedy´s assassination in 1963 (https://wipokuli.wordpress.com/2012/01/06/kennedy-and-%e2%80%9eno-change/). In the US a high percentage of people doesn´t believe its own governments as well as the mainstream media, so do many people in many parts of the world. Nevertheless those Main Stream Media dub the doubters “Conspiracy Theorists” in a very negative way. Without doubt the bundle of explanations among those people rejecting the official version is very diverse and some theories display absurd patterns – most loved by the believers in the official one in order to discredit the doubters in general. In the US the Truth Org (http://www.911truth.org/article.php?story=20120909125011358) is most prominent among the skeptics. Architects and Engineers (http://www.ae911truth.org/en/home.html), Scholars (http://stj911.org/), Pilots (http://www.pilotsfor911truth.org/) and Fireman, of whom 343 lost their lives (http://firefightersfor911truth.org/) have formed their respective sub organizations to find the truth behind the incidents.

Miracles and Mysteries

Either certain people active at the stock exchange must have had highly qualified truth tellers on their payroll or must have had foreknowledge of the attacks: http://www.globalresearch.ca/9-11-attacks-criminal-foreknowledge-and-insider-trading-lead-directly-to-the-cia-s-highest-ranks/. The first case would be rather astonishing, the second one extraordinarily frightening!

It sounds really fantastic that the most powerful state in this world with detailed regulations for the so called Air Policing – which means the tight control of the air and all planes – would not be able to detect those four planes (http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/911stand.html). More fantastic is the fact that that very morning an exercise “confused” the control of the air having exactly the very same situation of hijacked airplanes as their topic (http://en.wikipedia.org/wiki/United_States_government_operations_and_exercises_on_September_11,_2001) – wonderful! But, didn´t Condoleezza Rice say never ever would anybody have expected airplanes to be used as a weapon?

There was hardly ever a collapse of steel constructions (http://skeptosis.blogspot.de/2007/02/fire-vs-steel-facts.html) because of a long lasting fire except the World Trade Center complex. If one accepts that because of very odd circumstances the Twin Towers collapsed (neglecting the signs of blasts as seen on the films: http://www.youtube.com/watch?v=0TqqzOCPmRE&feature=related) and is willing to totally ignore the more than strange phenomenon of molten metal and ongoing fire after the collapse (http://www.youtube.com/watch?v=Cx33GuVsUtE&feature=related) nevertheless the falling of the famous Building No 7 is almost more difficult to explain within the frame of the official conspiracy theory. The building was not hit by a plane but by parts of one of the Twin Towers. There was a fire not coming from aviation fuel only affecting two or three stores but it collapsed! And it collapsed in a way that any demolition engineer would be proud of for his lifetime. No one having his senses intact can believe that collapse looks so controlled by incident provided he´s not entitled to supply disinformation: http://www.youtube.com/watch?v=AsJQKpnkZ10&feature=related.

It appears mysterious how it was possible to plant highly effective means of demolition into that building housing a number of important administrative institutions. But there should be facts to explain this “collapse from the book”. Mysterious or better miraculous appears also the fact that the plane hitting the Pentagon hit that part which was recently structurally strengthened and not yet having its full function back. There are many more miracles like unburned passports (http://www.guardian.co.uk/world/2002/mar/19/september11.iraq) of alleged terrorists coming from the crashed airplanes and so on.

operation-northwoods

Could they do it?

Is it possible that parts of the US administration would do such a thing to their own people? Could they be unscrupulous enough? Well, don´t forget the Operation Northwoods planed as a false flag operation to be blamed on Cuba. In fact the case is so hot that the very serious and cautious Swiss historian Daniele Ganser (http://www.danieleganser.ch/Home.html?lang=en) has taken it up and delivered a highly interesting lecture on it:

http://edvan.fadeout.ch/v2/?customerId=30&channelId=189&broadcastId=1379

Sharpening an Old Division

As small as the number of People is to be counted to the US Power Elite, this inside Job wasn´t the Job of all of them, as united they are in their desire to control the whole world. The split between those Neocons being represented by the Bush clan and those who like to work more indirect and less spectacular, being represented by the Orwellian Name „Soft Power“ (Orwellian in as far as those are also not shy to strangulate whole national economies) has been sharpened again (http://tinyurl.com/bne6lnr). As much as the Soft Power fraction is afraid of revealing the deeds of their Neocon Counter parts because of fear for final loss of all US reputaion they fear the Neocons´ hazardious actions. This surfaces also in the recent struggle over the US policy in the Eastern Mediterranian (http://tinyurl.com/k27cfqm). 

Andreas Schlüter

More Links:

See also: „USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“

https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

Some facts about Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=Pmb4Kpu_WeE

Toronto-Hearings: https://www.youtube.com/watch?v=kpiVv8tQdmY

http://topdocumentaryfilms.com/loose-change-final-cut/

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=6qv1WV4tQLw&feature=endscreen

http://www.youtube.com/watch?v=Lfui_HBS3Uw

on the US Power Elite:

http://edvan.fadeout.ch/v2/?customerId=30&channelId=189&broadcastId=1379

obama-frightened

When the big hype started to have the “First Black President” of the USA me together with politically interested African friends of mine became very skeptical about the true essence of the announced “Change” (http://tinyurl.com/9ybeayv). Soon it was to be seen that there would be no fundamental “change” (http://tinyurl.com/6pqawsp). But after all the Obama administration was the administration of the US Power Elite´s “soft power Fraction” which is not so much for direct military involvement of the US. And in deed the Obama administration was hesitative against pressure for a war against Iran.

The Neocons Hijacking the US Government

This was annoying the Israel lobby with its “spear head” AIPAC (American Israel Public Affairs Committee) and Israel´s hard core Zionist government itself so much that the idea of naked violence against the US President surfaced (http://tinyurl.com/76myoz6). It turned out that Israel´s government wasn´t shy to openly intervene even into US elections. But the “Soft Power Fraction” wasn´t easily giving up and to the analyst a real war between the main fractions of the Power Elite was visible (http://tinyurl.com/bne6lnr). This war is a war about the strategy of US World hegemony with regards to the role of the Arab/Islamic world and is of importance also in the development in Egypt (http://tinyurl.com/k27cfqm).

Only one guideline left for Obama

Now the situation is exploding around the dangerous Western games in Syria (http://tinyurl.com/pru9s8p) as it comes to the point of direct military involvement of the US after the incident of a gas attack which can hardly be blamed on the Assad regime (http://tinyurl.com/m39tqvx) but rather must be seen as a false flag attack either by the “Rebels” or by Saudi Arabia, Israel or Western secret services respectively a combination of them.

And our heroic “Change Man” seems to have only one guideline left, remembering well what happened soon after Kennedy stopped Operation Northwoods (a design for a false flag providing “reason” for an invasion into Cuba): not to become a “Second Kennedy”! This makes him now definitely the servant of the Neocons! Sad story for all people struggling for more justice and peace in this world!

Andreas Schlüter

die-linke-2

Liebe Mitwählerinnen und Mitwähler (besonders, wenn Sie/Ihr aus einem anderen Land stammen/stammt): wenn wir dieses Land sozial gerecht und ausgrenzungsfrei, friedlich und ökologisch nachhaltig machen wollen, bleibt kein anderer Weg, als DIE LINKE zu wählen!

Es ist im Grunde ziemlich einfach: wer christlich (im wahren Wortsinn) ist, oder das Gebot des Propheten, wohltätig zu sein, ernst nimmt , kann die CDU mit ihrer Politik für die Banken und Krisenprofiteure nicht wählen! Wer sozialdemokratisch ist, kann die Bande, die für HARTZ IV und die Rente mit 67 verantwortlich ist, nicht wählen! Wer die Umwelt hochhält, kann eine Partei, die fast jeden Krieg des Westens unterstützt, nämlich die Oliv-Grünen, nicht wählen, denn Krieg ist der größte Umweltzerstörer! Wer freiheitlich denkt, kann die FDP nicht wählen, die real nur die Freiheit der Reichen fördert! Wer eine Alternative für Deutschland will, kann die AfD nicht wählen, weil die keine Alternative will, nur die gleiche Schei…, aber ohne Euro (was als solches ja bedenkenswert wäre)! Wer dem Piratenmotto „den Reichen nehmen“ folgen möchte, kann die Piratenpartei, die nur zum Internet, aber kaum zu sozialer Gerechtigkeit was sagt, nicht wählen!

sonntagsfrage-4-sept

So sehr die Probleme drängen, ohne Geduld keine Veränderung!

Nun haben viele Menschen durch die Medien so viel Nebel in den Kopf geblasen bekommen, dass wirklich linke Politik bei dieser Wahl nicht die geringste Chance hat, an die Regierung zu kommen. Aber, man bedenke, während der alten Bundesrepublik (und wir leben in ihre „Fortsetzung“) hat das Kapital eine ganze Reihe von Kompromissen geschlossen, die das Leben für viele Menschen erheblich erträglicher machte, als es heute ist. Warum? Es gab mit einer nicht übermäßig attraktiven Systemalternative des „Realsozialismus´“ bereits so viel „Drohkulisse“ fürs Kapital, dass man „gezähmt“ handelte! Wenn es aber um die wirkliche Veränderung der Gesellschaft geht, dann wird es ein langes, zähes Ringen, anders geht es nicht. Aber die Menschheit wird die gesellschaftliche Veränderung in vielen Ländern brauchen, allein, um zu überleben! So auch in unserem Land.

Aber nicht nur die Gesellschaft muss verändert werden, auch DIE LINKE

Nun kommen wir zum „Zähneknirschen“. Ja, auch ich werde mit den Zähnen knirschen, wenn ich meiner Partei (seit 2006) das „Kreuz auflade“! Ich gebe zu, dass DIE LINKE ohne ihre „Quellpartei“ PDS kaum die heutige numerische Stärke hätte. Für das Überleben der PDS war nicht nur ein innerer Umbau zu wirklicher demokratischer Gesinnung nötig, sondern wohl auch ein Vermeiden allzu kämpferischen Auftretens. Sie hat dabei aber auch linke Forderungen und Ziele immer kleiner geschrieben, die nichts mit undemokratischem „aber demokratisch aussehen muss es“ zu tun haben, sondern Grundpfeiler linker Politik sind. Antikapitalismus und Antiimperialismus wurden immer zaghafter vorgetragen. Im Gefolge dessen wurde Kritik an Israels rassistischer Besatzungs- und Kolonialpolitik immer weiter abgebaut, so, dass sogar prominente Mitglieder sich ungestraft offener Unterstützung befleißigen dürfen: http://tinyurl.com/bcxdbj5. Leichtfertig hat man sich in Koalitionen begeben, die von der anderen Seite nur geschlossen wurden, um uns „zu entzaubern“, sprich kaputt zu machen, wie das seinerzeit in Berlin der SPD OB Wowereit offen sagte.

Was ich von meiner Partei will und was wir erkämpfen können

Es ist nicht damit getan, meiner Partei, der LINKEN, die Stimme zu geben. Sie muss auch wieder kampfstark gemacht werden! Sie muss wieder so klar und scharf vom Zusammenhang von Demokratie und Wirtschaft sprechen, wie das durch Lafontaine immer geschah: https://www.youtube.com/watch?v=ZmAN8Dzfe6Q! Sie muss dafür sorgen, dass soziale Gesinnung auch in den „höheren“ Parteietagen über der Lust auf Ämter und Mandate steht!

Ich will auch, dass man keine Angst mehr davor hat, ein nahöstlichen Besatzungssystem endlich als das zu bezeichnen, was es ist: rassistisch und kolonialistisch! Kurzum, ich will, dass dem von großer Mehrheit getragenen Parteiprogramm der LINKEN Geltung verschafft wird!

Aber ich will auch dies: viel lauter und deutlicher muss meine Partei nach den Hintergründen der „NSU“-Affäre fragen, damit diese Hintergründe klar werden, muss sie nach „Gladio“ fragen (http://tinyurl.com/cyzhuks). Ich will, dass sie die NSA-Affäre (http://tinyurl.com/oal3994) mit der „Terrorfrage“ (http://tinyurl.com/c5sagm6) verknüpft. Damit muss sie zum Kern der Terrorgeschichte vordringen und sich die Fragen zu eigen machen, die höchst seriöse und ernsthafte Leute in den USA und anderswo stellen: was war das mit „Nine Eleven“ (http://tinyurl.com/3gy8otq)!

Und schließlich ergibt sich daraus die Frage nach der Souveränität Deutschlands. Ich bin wahrlich kein Nationalist, aber ich will nicht in einer amerikanischen Kolonie leben! Weder in einer amerikanischen Kolonie Deutschland, noch in einer amerikanischen Kolonie Europa, gerne aber in einem wirklich demokratischen Europa (auch nicht in einem Europa der Konzerne und des Lobbyismus). Linke dürfen diese Frage nicht den Rechten überlassen, Volkssouveränität ist eine linke Forderung!

Damit dies geschehe, halte ich es für ausdrücklich nötig, DIE LINKE nicht nur zu wählen, sondern einzutreten und den „höheren Rängen“ „Beine zu machen“. Also: wählt DIE LINKE UND tretet in DIE LINKE ein, damit sie wirklich eine kämpferische Linke wird!

Andreas Schlüter

Oskar Lafontaine: http://www.oskar-lafontaine.de/

Oskar Lafontaine: https://www.youtube.com/watch?v=dVhwkDfvWeg

Oskar Lafontaine: https://www.youtube.com/watch?v=z-Rg1IVasVw&p=21D7B2C8B140D195

Sahra Wagenknecht: http://www.sahra-wagenknecht.de/

Sahra Wagenknecht: https://www.youtube.com/watch?v=ddhm3qpe7sg&feature=player_embedded

Gregor Gysi: http://www.youtube.com/watch?v=c-LdvDgGQ68&feature=youtu.be

Gladio: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

 when-you-fight-for-me

http://tinyurl.com/oqfxk7s

 In furchtbarer Weise wüten weiter Kriege in der Welt und treffen gerade auch die verwundbarsten Teile der Gesellschaft, die Kinder! Zu Recht ist daher das Unwesen der Rekrutierung – oder besser Pressung – von Kindersoldaten anzuprangern. Aber dies ist auch ein besonders missbrauchtes Thema. In vielen Kriegen Afrikas werden Kinder in die Kampfhandlungen einbezogen. Aber dies darf nicht dazu führen, dass in den westlichen Gesellschaften das Bild der „afrikanischen Barbarei“ gepflegt wird, die nur zu beseitigen sei, indem der Westen – man könnte auch sagen, „der weiße Mann“ –  für „Ordnung sorge“. Seine Wirtschafts- und Geheimdienst-“Eliten“ sind in hohem Maße für die „afrikanischen“ Kriegen, die meist darum gehen, der Industrie wichtige Rohstoffe billig zugänglich zu machen oder geostrategische Vorteile zu erringen, verantwortlich. So, wie in Zeiten des Sklavenhandels und der kolonialen Expansion die Völker Afrikas bewaffnet und aufeinander gehetzt wurden, geschieht dies auch weiterhin. Insbesondere, um dann zum Beispiel durch gedungene Warlords billige Sklavenarbeit zur Gewinnung des für die Computer- und Handy-Industrie wichtige Coltans zu organisieren (http://tinyurl.com/5r5q6dn).

Gerade in Deutschland sollte man mit voreiligen Schlüssen vorsichtig sein. Vor nicht wenigen Jahrzehnten wurden in Deutschland vierzehn- und fünfzehnjährige „Hitlerjungen“ in den sicheren Tod gehetzt. Und der dreißigjährige Krieg, in nicht Wenigem ein „Stellvertreterkrieg“ auf deutschem Boden, kannte seine Kindersoldaten: „Die Jüngsten der Toten aus dem Massengrab waren 14 bis 16 Jahre … alt“, lautet ein Gutachten zur Exhumierung von Gefallenen einer Schlacht aus diesem Krieg (http://tinyurl.com/nukgb7d). Wird eine Gesellschaft in Krieg, Not und Elend gestürzt, wird sie (besonders heute oft von äußeren Kräften) „entstaatlicht“, dann ist es nicht weit zur Einbeziehung auch von Kindern in Kampfhandlungen. Also, Vorsicht, liebe Landsleute, es sollte nicht von „afrikanischer Barbarei“, sondern von der Barbarei der durch Rohstoff- und Profitgier entfesselten neoliberalen Globalisierung gesprochen werden!

Kindersoldat-wilhelminisch

Wilhelminischer Kindersoldat Sambo

http://s400910952.websitehome.co.uk/germancolonialuniforms/photos/hussarsambo.jpg

und: http://www.golf-dornseif.de/uploads/Schwarze_Militaermusik_zwischen_Schmiss_und_Schmach.pdf

Andreas Schlüter