Mit ‘tiefer Staat’ getaggte Beiträge

masks-no-gloves

Masks, no gloves! – Masken, aber keine Handschuhe!

Deutsche Version unten

Short time ago the US administration signalled the readiness to accept Assad staying in government. Now a tragic attack with poisonous gas was perpetrated (if not even many of the photos are fabrications).

By whom was it perpetrated? Mainstream media as well as obviously the US administration and Western Governments point to Assad´s government. Is that logic? Not at all! Obviously there are forces which want to chain the US administration to the continuation of the Regime Change war in Syria. The rebels in Syria as well as the Deep State of the US, the US Neocon Power Elite, have an interest in continuing that road. Why should the Syrian government have any interest in such an event? But Mainstream and Western polititians don´t want to ask the first and foremost question in any crime: Cui bono?

Andreas Schlüter

Links:

https://stuartjeannebramhall.com/2017/04/04/poorly-executed-chemical-attack-false-flag-hits-syria-again/

https://geopolitics.co/2017/04/05/poorly-executed-chemical-attack-false-flag-hits-syria-again/

http://www.informationclearinghouse.info/46801.htm

https://off-guardian.org/2017/04/05/idlib-chemical-attack-a-sign-no-change-of-policy-is-on-the-horizon/

https://ukgovernmentwatch.wordpress.com/2017/04/05/reviving-the-chemical-weapons-lie-new-us-uk-calls-for-regime-change-military-attack-against-syria/

Media, Independent and Mainstream: Fake News and Fake Narratives“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/12/18/media-independent-and-mainstream-fake-news-and-fake-narratives/

Deutsche Version

Unlängst hatte die US-Regierung angedeutet, Assad im Amt zu „tolerieren“. Eine Giftgasattacke hat nun wahrscheinlich (manche Fotos deuten auf Inszenierungen hin, Helfer mit Maske, aber ohne Handschuhe) in Syrien stattgefunden. Durch wen (wenn)?

Die Medien und auch die US-Regierung und westliche Regierungen zeigen auf Assad. Ist das logisch? Fraglos nicht! Offensichtlich gibt es Kräfte, die die Trump-Regierung auf dem Kurs der Regime-Change-Kriege halten wollen. Sowohl die syrischen Rebellen als auch der „Tiefe Staat“ der USA, die Neocon-Machtelite, haben hieran ein massives Interesse. Warum sollte die Assad-Regierung ein Interesse an einem Geschehen haben, das die US-Regierung wieder auf diesen Kurs bringen könnte?

Aber Medien und westliche Politiker sind offenbar nicht in der Lage, die wichtigste Frage bei jedem Verbrechen zu stellen: Cui bono (wem nützt es)?

Andreas Schlüter

Links:

http://www.berlin.freidenker.org/?p=3577

Das „Post-Faktische Zeitalter“: wer bedient es?“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/12/13/das-post-faktische-zeitalter-wer-bedient-es/https://www.youtube.com/watch?v=-Giz5r9O0hk

Man muss es Obama zugute halten, er wollte sicher ein wenig von dem, was er als „Change“ ankündigte, umsetzen. Bald – wenn er es nicht schon vorher wusste – wurde ihm allerdings klar, dass ein US-Präsident keineswegs der „mächtigste Mann der Welt“ ist, sondern allenfalls der prächtigste! Er musste lernen, dass die Macht „hinter dem Vorhang“, die eigentliche US-Machtelite, der „tiefe Staat“, selbst über Leben und Tod eines Präsidenten entscheidet. Alsbald zog er den Schluss, dass er kein „zweiter Kennedy“ werden wolle. So wurde er zu einem ziemlich verlässlichen Vollstrecker des Willens der jeweils dominierenden Fraktion in der Machtelite (die tatsächlich über eine Reihe strategiescher und insbesondere taktische Fragen uneins ist).

Trump: Als „Tiger“ gestartet, landet er als Bettvorleger?

tiger-carpet

Donald Trump, zwar ein Superreicher, aber kein wirkliches Mitglied der Machtelite, ist mit einer Reihe recht unappetitlicher Standpunkte angetreten, aber auch mit einer wahrlich menschenfreundlichen Erkenntnis, nämlich, dass die äußerst risikoreiche Konfrontations-Politik der USA Russland gegenüber uns allen zusammen Kopf und Kragen (auch seinen eigenen) kosten könnte. Als sicher genussorientiertem (und fraglos auch selbstverliebtem) Menschen erscheint ihm das Szenario eines Dritten Weltkriegs mit globaler Atomwüste (die die Neocons glauben, auf Russland und China begrenzen zu können) nicht erstrebenswert. Daneben steht die Erkenntnis, dass die fast komplette Hinwendung des US-Kapitals zur Finanzindustrie mit weitgehender De-Industrialisierung den USA viele Probleme schafft, und die ehemalige Größe der USA eben auf ihrer Industriemacht beruhte.

Seine arrogante „Unsensibilität“ gegenüber dem Sozialen Problem sowie dem damit verbundenen Rassismus-Problem der USA ist also das Eine. Diese beiden Probleme hat er allerdings lautstark mit einer anderen Industrie-Politik zu beheben angekündigt. Insbesondere durch diese Politik-Ankündigung hat er viele Stimmen gewonnen. Das Andere ist die bekundete Feindschaft gegenüber der Wallstreet (zu recht auch sehr populär) und gegenüber dem „Washingtoner Sumpf“. Aber, besonders wichtig ist die Ablehnung der riskanten Konfrontation Russland gegenüber und die Ablehnung der „Regime-Change“ Kriege, beides Lieblingsprojekte der Neocons. Jedenfalls hat Trump nach den Regularien der USA die Wahlen gewonnen.

Der Change im verkündeten „Change“?

Dass ihm die Sorgen der „kleinen Leute“ nicht so sehr am Herzen liegen, haben kühle Köpfe schon gewusst, aber nun wird das durch einige Personalien und angekündigte Positionen sichtbar. Deutlicher noch ist der Versuch, sich ausgewiesene Neocons wie Rudolph_Giuliani an die Seite zu holen. Was aber am stärksten zum bekundeten Willen, die USA „wieder stark zu machen“, die „alte Größe wieder herzustellen“, kontrastiert, ist die Hinwendung zu Israels Politik, damit zur AIPAC und den „Israel First“-Kräften in den USA. Der Kontrast zur „Generallinie“ ist hier am deutlichsten, denn die Art und Weise, wie die israelische Politik die USA in regionalen Fragen immer wieder vorführt, hat nichts mit der angestrebten Größe der USA zu tun. Wie ist dieses zu erklären?

trump-kaempft

Hat der Überlebenskampf schon begonnen?

Die Erklärung ist wohl einfach. Es dämmert Trump, dass er nicht der „mächtigste Mann der Welt“ wird, sondern mit der begonnenen Feindschaft der Machtelite und dem „Militärisch-Industriellen Komplex“ gegenüber sich auf einen lebensgefährlichen Kampf eingelassen hat, der auch nicht damit beendet ist, dass er ein paar „Hardcore“ Militaristen in sein Team aufgenommen hat. Da Trump als Person fraglos weitestgehend prinzipienlos ist, hat er keinerlei Probleme damit, der etwas kritischeren Position der scheidenden US-Regierung Israel gegenüber in den Rücken zu fallen und der israelischen Regierung Unterstützung für ihre völkerrechtswidrige Siedlungspolitik in Aussicht zu stellen. Was bringt ihm das?

Er glaubt offenkundig, dass die Unterstützung der AIPAC und noch viel wichtiger, die Unterstützung der israelischen Regierung und, daraus resultierend, die schützende Hand des MOSSAD, ihm das Leben retten könnte!

Ja, vielleicht ein nicht unbedeutender Schutz, aber, angesichts des Slogans „make America great again!“ eine nahezu jämmerliche Show!

Wenn er ein paar gute Berater hat, wird ihm auch klar sein, dass die neuen US-Provokationen Russland gegenüber auf genau seine angestrebte Politik zielen. Ja, der Mann könnte in dem russischen Flugzeugabsturz tatsächlich (so wie andere und ich das tun) einen US-Terroranschlag, der auch auf ihn und seine Politik zielt, erkennen. Da ist es nicht ganz verwunderlich, dass er sich „Schutztruppen“ sucht. Die ganze Entwicklung als Anzeichen für einen Überlebenskampf anzusehen, erscheint nicht absurd.

Alle, die sich viel für eine umgänglichere USA versprochen haben, könnten allerdings bitter enttäuscht werden, aber, vielleicht bewahrt uns seine Präsidentschaft wenigstens vor dem Allerschlimmsten (dem großen Krieg). Es sollte nicht vergessen werden, was mit Clintons Präsidentschaft und ihrem Neocon-Umfeld verbunden wäre.

Jedenfalls ist nicht auszuschließen, dass auch dieser vermeintliche „Tiger“ als Bettvorleger landet!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

trumpeltier-kobra

Im „öffentlich-rechtlichen“ Fernsehen wird es als Sensation gehandelt: Trump gewinnt die US-Wahlen! Clinton – von der gut informierte Menschen wissen, dass sie die Kandidatin der kriegslüsternen Neocon-Fraktion der US-Machtelite ist – hat krachend verloren.

Ich halte noch eine Menge für möglich, denn im Vorfeld wurde bereits medial eine Art „Dolchstoß-Legende“ vorbereitet: Russland würde die Wahlen zugunsten Trumps elektronisch manipulieren und Trump sei sozusagen Putins Agent! Was ist, wenn die US-Geheimdienste dazu „Beweise“ vorlegen, der Wahlausgang annulliert würde und verkündet würde, die USA seien cybermäßig angegriffen worden? Würde dies zur Ausrufung von Notstand und Kriegsrecht führen, müssten wir vom „Business Plot“ 2.0 sprechen. Angesichts der Tatsache, dass die Neocon-Fraktion der US-Machtelite sichtbar absolut auf Clinton setzte, keine völlig absurde Möglichkeit. Aber lassen wir diese Vermutungen erst einmal beiseite und stellen einige Dinge fest.

Offenbar sind eine Vielzahl von „Meinungsforschungs-Instituten“ tatsächlich Meinungsmanipulations-Institute, die ihre Aufgabe darin sahen, Trump-Anhänger so zu entmutigen, dass sie nicht zur Wahl gehen würden.

Trump ist noch nicht im Amt, auch das muss man sich ins Bewusstsein rufen: ein US-Präsident ist nicht „an der Macht“, sondern im Amt. Das muss ein Präsident seit der Ermordung Kennedys spätestens mit Amtsantritt wissen: der „Tiefe Staat“ nimmt einen Präsidenten „aus dem Spiel“, wenn er den Interessen der US-Machtelite völlig zuwiderlaufende Dinge treibt. Es kann sein, dass man Trump sehr schnell klarmacht, wer die „letzten Entscheidungen“ trifft.

Viele Leute mögen Trump aus „schlechten Gründen“, also aus Sympathie für von ihm bekundetem Chauvinismus gewählt haben. Aber Eines ist deutlich, einer große Zahl von Menschen ist die absolute Verkommenheit der Kandidatin und ihre kriminelle Energie klar geworden. Ganz entscheidend aber ist, dass es eine Wahl gegen die Wallstreet und gegen das Establishment, eine Wahl gegen „De-Industrialisierung“, Globalisierung und gegen Interventionismus war. Da aber die US-Machtelite sich gerade auf viele dieser Dinge stützt, kann es auch zu einer weiteren Variante des Geschehens kommen.

Es wäre möglich, dass man entweder den Vizepräsidenten Trumps schon am Band hat, oder entsprechende Kenntnisse, die Erpressung möglich machen, gesammelt hat. Dann müsste man nur noch den „einsamen irren Schützen“ zur Anwendung bringen. Dies könnte vor oder kurz nach der Inauguration geschehen. Trump wäre zu raten, sein Sicherheitspersonal und die Umstände, unter denen er sich bewegt, gut im Auge zu behalten. Allerdings könnte so eine „Lösung“ zu Unruhe führen, die ebenso als Notstand und Grundlage für die Ausrufung von „Martial Law“ sowie zur Suspendierung des formaldemokratischen Prozederes genutzt werden könnte. Das würde dann ebenso einem Unternehmensputsch und Unternehmens-Faschismus entsprechen.

Sollte Trump sich mit nur einem Teil seines Konzeptes (und was aus „Change“ werden kann, haben wir gesehen) durchsetzen, dann sehen die hiesigen „Transatlantiker“ im politischen Geschehen allerdings ein wenig alt aus. Tatsächlich scheint sich in diesem Bereich der absoluten Anhänglichkeit an den „Großen Bruder“ schon ein wenig Panik breitzumachen.

Andreas Schlüter

Hier gibt es mehr:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Speziell zur US-Machtelite:

Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Die Republik wird in Atem gehalten: „Islamistischer_Terror“, ein jahrelanger Rechts-Terror durch den „NSU“ und mysteriöse Mordfälle, die scheinbar nichts damit zu tun haben. Flapsig – was sich hier eigentlich verbietet – könnte man sagen: alle naslang wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben! Da bleibt kaum Zeit für CETA/TTIP und die drohende Kriegsgefahr durch US-gesteuertes „geschichtsvergessenes“ NATO-Säbelrasseln „gen Osten“, inklusive den klaren Blick auf die realen Macht-Strukturen unseres „engsten Verbündeten“, der USA.

Einschub:

Ich kann mich trotz jahrelanger journalistischer Tätigkeit, zuerst für die Bezirkszeitung meines LINKEn Bezirksverbandes, die LUPE, und noch längerer Tätigkeit auf diesem meinem Blog WiPoKuLi nicht als „investigativen“ Journalisten bezeichnen. Dazu fehlt mir – alters- und gesundheitsbedingt – die Kraft. Denn dieses würde bedeuten, Primärquellen, also direkte Zeugen und Orte aufzusuchen, sowie Akten einzusehen. Was ich mir aber zur Aufgabe gemacht habe, ist, die relativ unumstrittenen Fakten zusammenzufügen, ihre logischen Verknüpfungen herzustellen und zu den offenkundigen realen Verschwörungen vernünftige Theorien zu entwickeln. Ich bin also im positiven Sinne ein Verschwörungstheoretiker! Ich lehne daher vehement den albernen und gezielt diffamierenden Gebrauch des Wortes „Verschwörungstheoretiker“ in negativer Konnotation durch Mainstream-Medien und „interessierte Kreise“ ab. Wir brauchen als Mitglieder der „Gegenöffentlichkeit“ Theorien zu den bestehenden Verschwörungen. Die Mächtigen werden ja diese nie selbst „gerichtfest“ kundtun. In diesem Zusammenhang sei auf das berühmte Zitat des verstorbenen Altkanzlers Helmut Schmidt verwiesen:

Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.

http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/komplettansicht

Der „NSU“, nur „unabhängiger Rechtsterror“ oder Teil des „Tiefen Staates“?

nsu-trio

Es wird Zeit, die „losen Enden“, die uns „entgegenbaumeln“ zu verknüpfen, um nicht Opfer der geistigen „Fragmentierung“ zu werden, die Prof. Mausfeld so eindringlich beschreibt. Und jetzt wird ein „Ende“ deutlich sichtbar, das schon durch den Nebel schimmerte, aber nun durch jüngste Indizien in Klarheit hervortritt. Der wahrscheinliche Fund von DNA-Spuren Uwe Böhnhardts am Fundort der sterblichen Überreste von Peggy_Knobloch hat die Verbindungen des „NSU“ Trios und seines Umfeldes zu Kinderprostitution, Kinderpornografie und nun möglicherweise Kindermorden deutlicher ins Blickfeld gerückt.

Und es erhebt sich die Frage, wie sehr oder wie wenig Teile der Taten des Trios und seines Umfeldes zu Alt- und Neu-Naziideologie passen. Der Unterstützer der Drei und eine zentrale Figur in der rechtsradikalen Szene, Tino_Brandt, (wie auch weitere „Figuren“ des Umfeldes) ist pädophil, in Kindesmissbrauch und Kinderprostitution verstrickt (und sitzt dafür im Gefängnis) und jahrelanger V-Mann gewesen. Wenn der Stern spekuliert, er sei vielleicht der „Kopf“ gewesen, wird das wohl falsch sein, die „Köpfe“ sitzen wohl woanders. Auf Zschäpes Computer fand sich Kinderpornografie, Böhnhardts Name tauchte schon vorher im Zusammenhang mit einem Kindermord auf. Immer deutlicher taucht die Frage auf, ob sich die mit dem „NSU“ im Zusammenhang stehende rechte Szene durch Zuhaelterei_von_Kindern finanzierte. Nun sind sowohl Kindesmissbrauch als auch Nazismus widerlich, aber das ist auch die einzige wirkliche Gemeinsamkeit, wenn man davon absieht, das Brandt wohl in erster Linie rumänische Jungen (Roma?) missbrauchte und missbrauchen ließ, was sicher eine rassistische Konnotation hat (wenn man bedenkt wie zerstörerisch sich so etwas auf das spätere Leben auswirkt).

Es ist zwar eine wichtige Frage, ob Böhnhardt wirklich in den Mord an Peggy verwickelt war. Aber für die hier angestellten Betrachtungen ist es nicht entscheidend, ob der DNA-Hinweis nur durch „zufällige“ Ortsnähe oder gar durch labortechnische „Schlamperei“ zustande gekommen ist, oder ob es wirklich eine Tatbeteiligung gab. Entscheidend sind hier die verbrecherischen pädophilen Zusammenhänge.

Gladio 2.0 und der auslandsgesteuerte „Tiefe Staat“

Mittlerweile haben viele Menschen, die sich über die Mainstream-Medien hinaus für die Nachkriegspolitik interessieren, erfahren, was es mit den NATO-Geheimarmeen, allgemein nach der italienischen Variante „Gladio“ genannt, auf sich hat. Im Mainstream wird -wenn überhaupt – von Gladio als einer Sache des „Kalten Krieges“ gesprochen. Das ist aber ein (nicht selten vorsätzlicher) Irrtum. Immer wieder versucht die US-Machtelite die europäische Politik einzuschüchtern, wie auch mit dem Bombenfund auf dem Bonner Hauptbahnhof 2012.

Der NSU-Skandal muss uns aber erkennen lassen, wie sehr offenbar insbesondere US-Dienste deutsche Dienste und Behörden infiltriert haben. Dies hat eine lange Geschichte, wesentlich nach dem Zweiten Weltkrieg in der Bundesrepublik mit der Organisation_Gehlen beginnend. In vielen Staaten gib es einen „Tiefen Staat“, also ein Machtzentrum aus Wirtschaftsmacht und Spitzen von Militär und Geheimdiensten, die hinter der demokratischen Fassade die „Strippen ziehen“. Aus der deutschen Geschichte heraus ist dieser aber wesentlich von den USA und Großbritannien aufgebaut worden und wird von diesen gesteuert. Und der tiefe Staat steuert oft die Politik und das Vorgehen von Behörden und Polizei, unabhängig davon, dass dort durchaus viele brave Leute sitzen, die ihren Amtseid ernst nehmen, aber oft ausgebremst oder gestoppt werden. Wie funktioniert das nun im Einzelnen?

Der Tiefe Staat: Geheimdienstarbeit und Erpressung

Schon nach dem Krieg haben die USA und GB wie eben schon angesprochen, beim Aufbau der Bundesrepublik Deutschland gerne auf schwer belastete Alt-Nazis zurückgegriffen (wie auch für sich selbst in Forschung und Technik), weniger aus direkter ideologischer Sympathie (die im einen oder anderen Falle auch eine Rolle gespielt haben mag), sondern weil diese Leute hochgradig erpressbar waren. Erpressung ist also eines der wesentlichen Mittel nicht nur bei Spionage, sondern auch bei Manipulation und Lenkung. Dabei hat immer die Erpressung von Menschen mit vom jeweiligen gesellschaftlichen Moralstandard abweichenden sexuellen Neigungen eine besondere Rolle gespielt. Mit zunehmender Liberalisierung der sexuellen Normen bleibt da dann nur noch etwas übrig, was wirklich, wenn „gelebt“, verdammenswert ist, nämlich der Kindesmissbrauch, sei er real oder als Konsum von Kinderpornografie.

Nur am Rande sei hier vermerkt, dass sonstige sexuelle „Eskapaden“, wie generell „Fremdgehen“ oder z.B. der Besuch eines Domina-Studios auch Ansätze für Erpressung gaben kann, in Abhängigkeit vom familiären Umfeld und dem beruflichen und gesellschaftlichen Milieu, in dem sich ein potentielles Erpressungsziel bewegt. Man kann also davon ausgehen, dass bestimmte Etablissements auch ohne Kenntnis der Betreibenden gerne verwanzt und mit Kameras ausgestattet werden. Im Vorfeld werden sicher auch soziale Netzwerke gerne im Hinblick auf solche „Schwachpunkte“ überwacht. Es ist also hochgradig naiv, das Treiben von NSA_und_Co nur als exzessives „Spannertum“ anzusehen, es dient immer einem „höheren Zweck“, aus Kenntnissen ergeben sich Handlungs-Optionen.

Der Fall Edathy hat gezeigt, wie „nützlich“ es für bestimmte Kräfte ist, Menschen mit hochproblematischen Neigungen an bestimmten Stellen zu haben, entweder um sie zu etwas zwingen zu können, oder sie bei „Bedarf“ abschalten zu können. Dass natürlich auch gefälschtes Material optischer oder akustischer Art zum Einsatz kommen kann, liegt bei der heutigen technischen Entwicklung auf der Hand. Aber reale Verfehlungen sind der beste Ansatzpunkt, da einem oft das Gewissen des oder der Betreffenden in die Hände spielt. Jedenfalls ist es aus der Sicht betreffender Geheimdienste wichtig, solche Menschen entweder an wichtigen Positionen zu entdecken oder sie auch gezielt dahin zu lancieren.

schema-strategie-der-spannung

Die Strategie der Spannung

Das, was wir jetzt sehen, wenn wir bereit sind, genau hinzuschauen und nachzudenken, lässt den „NSU“ als Bestandteil von Gladio 2.0 hochplausibel (im Sinne von „Ochams Rasiermesser“) erscheinen. Islamistischer Terror und auch isoliert scheinende sehr spektakuläre Verbrechen scheinen weitere Bestandteile des „Repertoires“ zu sein, um im Sinne der allgemeinen Verunsicherung eine Gesellschaft von der Beschäftigung mit sozialen und ökonomischen Grundfragen, und nicht zuletzt von der Friedensfrage abzuhalten. Wie lange wird es noch dauern, bis entscheidende Teile der Bevölkerung und gutwillige Menschen in der Politik und im Staatsapparat den vollen Umfang dieses „teuflischen Spiels“ sehen und begreifen und entsprechend handeln?! Für uns alle ist zu hoffen, dass dies bald geschieht!

Andreas Schlüter

Links:

http://julius-hensel.ch/2014/01/nsu-tiefer-staat/

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39126/1.html

http://friedensblick.de/10883/gladio-nsu-terror/

https://deutsch.rt.com/inland/35774-terror-in-deutschland-nsu-stay/

http://www.cicero.de/berliner-republik/nsu-leichenhirn-im-sondermuell/60384

http://www.gmx.net/magazine/panorama/fall-peggy/peggy-knobloch-nsu-uwe-boehnhardt-theorien-dna-fund-31959434

http://www.morgenpost.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

https://hajofunke.wordpress.com/category/tino-brandt/

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bericht-bringt-nsu-terrorist-mit-mordfall-in-verbindung-fall-peggy-dna-von-uwe-boehnhardt-auf-ihrem-skelett.f18d8f2f-c132-46b6-8553-f483d98855d7.html

http://www.taz.de/!5025803/

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/fall-peggy-hinweise-auf-kindesmissbrauch-im-nsu-umfeld/14687132-2.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.untersuchungsausschuss-finanzierte-sich-der-nsu-ueber-zuhaelterei-von-kindern.318cd538-85ca-410c-a999-119d694489ad.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/verdacht-auf-kindesmissbrauch-neonazi-und-zeuge-im-nsu-prozess-sitzt-in-u-haft/10110170.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/tino-brandt-urteil-missbrauch-landegricht-gera

plane-hitting

Am 11. September 2001 fand ein grauenhafter Terroranschlag in den USA statt. Diesem fielen an diesem Tage rund 3000 Menschen zum Opfer. In der Folge durch den sogenannten „Krieg gegen den Terror“, der in Wirklichkeit ein Terrorkrieg gegen die Welt war und ist, sind es Hunderttausende. Und es war und ist ein Krieg gegen die zivilen Freiheiten.

Eine unglaublich mühevolle Arbeit ist von unzähligen Menschen erbracht worden, das offizielle Narrativ zu diesem Anschlag zu überprüfen. Im Zuge dieser Arbeit, an der die Pilots For 9/11 Truth, Architects and Enginers for Nine Eleven Truth und Fire Fighters for Nine Eleven Truth einen enormen Anteil hatten, ist die offizielle Darstellung schlüssig widerlegt und der einzig verbleibende Schluss ist der: Nine Eleven war im Wesentlichen ein „Inside Job“!

Als verantwortlich hierfür muss man den „Tiefen Staat“ in den USA ansehen, dieser setzt sich zusammen aus den Superreichen und den Spitzen der Militärmacht und der Geheimdienste. Er kann im Wesentlichen als das bezeichnet werden, vor dem schon US-Präsident Dwight D. Eisenhower – wahrlich kein „Linker“ – gewarnt hat: der „Militärisch-Industrielle Komplex“ der USA.

Was nun in besonderem Maße verwundert ist nicht, dass in den USA durch die Regierung, die eben an diesen Fäden hängt, gegen die Überzeugung vieler US-Amerikaner diese Mär aufrechterhalten wird. Was wirklich verwundert, ist, wie sehr viele „befreundete“ westliche Regierungen (man könnte auch sagen, Vasallen), deren Länder zunehmend unter den Folgen der US-Kriegspolitik leiden, die Scharade aufrechterhalten und auch noch in der Lage sind, einen großen Bereich der Medien ihrer jeweiligen Länder dazu zu zwingen, die erarbeiteten Widerlegungen der offiziellen Sage zu übersehen oder gar zu diffamieren. Es kann sich bei dem Vorgehen der „verbündeten“ Regierungen im Wesentlichen dabei nur um Terrorangst handeln. Davon zeugen auch die tragischen Ereignisse in Frankreich und Deutschland nach dem Minsk II Abkommen. Es scheint so, dass die „Methode Reagan lebt. Erarbeitet wurde sie von seinem CIA Chef William Casey.

Sehr befremdlich ist, dass in Deutschland selbst DIE LINKE in großen Teilen und durchgängig an der Spitze einen großen Bogen um das Thema macht, um ja bloß nicht des „Antiamerikanismus´“ geziehen zu werden, was gleichzeitig natürlich absurd wäre, da gerade viele US-Amerikaner ei großes Interesse an der Aufarbeitung haben. Aber in den Mainstream-Medien und der „politischen Kultur“ ist mittlerweile keine Absurdität zu billig, um nicht ins Spiel gebracht zu werden.

Nicht nur das Schicksal von fast 3000 US-Amerikanern, einer Unzahl von US-Soldaten, sondern auch das Schicksal von Hunderttausenden an Kriegsopfern schreit nach einer objektiven Aufarbeitung. Die allerdings wird es nicht geben, solange die Machtverhältnisse so sind, wie sie sind!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Video-Vortrag: Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Nine Eleven vor dreizehn Jahren: dreizehn Jahre lang Wiederholung der Märchenstunde von George W. Bush! https://wipokuli.wordpress.com/2014/09/11/nine-eleven-vor-dreizehn-jahren-dreizehn-jahre-lang-wiederholung-der-marchenstunde-des-george-w-bush/

USA und Israel: schmutzige Geheimnisse und Erpressungsmacht“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/21/usa-und-israel-schmutzige-geheimnisse-und-erpressungsmacht/

Nine Eleven vor zehn Jahren: Gedenken, Gedanken und Geheimnisse (Sept. 2011):

https://wipokuli.wordpress.com/2011/09/09/nine-eleven-vor-zehn-jahren-gedenken-gedanken-und-geheimnisse/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Wir werden wissen, dass unser Desinformationsprogramm wirksam ist, wenn alles, was die Amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.“

Orginaltext: “We’ll know our disinformation program is complete when everything the American public believes is false.”

William Casey, CIA Direktor 1981

Quelle: https://www.quora.com/Did-William-Casey-CIA-Director-really-say-Well-know-our-disinformation-program-is-complete-when-everything-the-American-public-believes-is-false

&: http://whale.to/b/casey_h.html

william-casey

Dies sind keine Worte aus Orwells „1984“, im „Wahrheits-Ministerium“ gesprochen, sondern die Worte von William J. Casey, dem damaligen Chef der CIA unter dem 40. US-Präsidenten Ronald Reagan. Er war einer der wichtigen Männer, die „Die Methode Reagan“ umsetzten:

https://www.youtube.com/watch?v=l3Own6aOOI8

Natürlich bezieht sich diese absolut antidemokratische Zielsetzung keineswegs nur auf die US-amerikanische Öffentlichkeit, sondern auch auf die Gesellschaften in den verbündeten Staaten der USA, manch einer sagt nicht ohne Grund, ihrer Vasallen. Es wird da etwas schwieriger, aber sicher war nach Möglichkeit auch die vielzitierte „Weltöffentlichkeit“ gemeint.

Seien wir nicht naiv!

Nun werden heute in den Medien diese Dinge gerne als Erscheinungen des „Kalten Krieges“ abgetan, so, wie etwa die die „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante „Gladio genannt, die z. B. für den Bombenanschlag 1980 auf den Hauptbahnhof von Bologna mit 85 Toten und einer Unzahl Verletzter verantwortlich waren, ebenso wie das CIA-Programm MKULTRA zur Manipulation von Menschen bis hin zur Erzeugung gelenkter Terroristen.

Wer aber irgendwie wach in die Welt schaut, kann nicht übersehen, dass die US-Politik keineswegs friedlicher, sondern noch brutaler geworden ist. Immer mehr Menschen erkennen, dass das „große US-Narrativ“ von „Nine Eleven“ auf Lügen aufgebaut ist (http://tinyurl.com/ju3ao3a). Es deutet viel darauf hin, dass die US-Politik – nicht nur die offizielle – noch aggressiver geworden ist und die Methoden noch um vieles raffinierter und skrupeloser geworden sind.

Ist es da abwegig, sich auch die Frage zu stellen, ob die furchtbaren Ereignisse, die in der letzten Zeit gerade Frankreich und Deutschland erschütert haben, wirklich nur das Werk von fanatischen Islamisten und psychisch Kranken Leuten aus der islamischen Welt seien?

Wenn wir das Eingangszitat ernst nehmen, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass das Motto meines Blogs die Realität trifft:

Nichts ist, wie es uns präsentiert wird!“

Nur, wenn noch viel mehr Menschen in Deutschland, in Europa, den USA und der Welt dieses begreifen, gibt es eine Chance eine friedlichere und gerechtere Welt zu erzwingen!

Andreas Schlüter

Links:

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

Tragische Ereignisse, Anschläge und die Medien, mein Motto scheint sich vielleicht zu bestätigen: nichts ist, wie es uns präsentiert wird!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/25/tragische-ereignisse-anschlaege-und-die-medien-mein-motto-scheint-sich-vielleicht-zu-bestaetigen-nichts-ist-wie-es-uns-praesentiert-wird/

Der eigentliche Hintergrund, „Gescheiterter Putschversuch in der Türkei gegen Erdogan“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/16/putschversuch-in-der-tuerkei/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Linksammlung zu Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

griechenland-as

Griechenlands Wähler haben die SYRIZA mit ihrem „Frontmann“ Alexis Tsipras mit der schweren Aufgabe versehen, Griechenland aus der Krise zu führen. Dem Land und seiner politischen Führung ist dafür Glück zu wünschen!

Aber es liegen neben großen Chancen auch erhebliche Gefahren auf dem Weg. Eine der großen Chancen liegt in den beträchtlichen Bodenschätzen des Landes, nämlich u. a. großen Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer. Umfänglich hat hierüber Dirk Müller auch in „Showdown“ berichtet:

http://www.amazon.de/gp/product/3426276054?*Version*=1&*entries*=0#reader_B00AAAG4F0

Diese Energievorräte könnten Griechenland und Europa wahrlich zum Segen dienen, und Griechenland eine blühende Zukunft bescheren. Angesichts dieser Möglichkeiten erschienen die nötigen Sanierungen der griechischen Situation durchaus als leistbar, ohne die Mehrzahl der Menschen in Griechenland in Dauerelend „zu halten“, wie es durch die bisherige Politik Griechenland gegenüber geschieht. Eine linke Regierung (auch, wenn sie auf problematische Bündnispartner angewiesen ist) muss sich diesen neuen Möglichkeiten zuwenden, aber die USA würden solche Stärkung Europas alles andere als gerne sehen.

tsipras

Gladio“, der „tiefe Staat“ und die Erinnerung an die „Obristen“

Wenn die neue politische Führung Griechenlands die Aufgabe, die Reichtümer des Landes zu erschließen ernstnimmt, und für die nötigen Investitionen an die (teils gut versteckten) Reichtümer der verkommenen griechischen Oligarchenschaft geht, um das Elend des Großteils der Bevölkerung zu beenden, wird sie sehr wachsam sein müssen, damit die unter US-Führung und im Verborgenen weiterlebenden Strukturen der „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante „Gladio“ genannt (https://www.youtube.com/watch?v=sd9o6kohI7I), keine Chance haben, das Land weiter zu destabilisieren. Es wird Einiges aufgeboten werden müssen, um die Sicherheit der neuen Regierung zu gewährleisten. Diese Gladio-Strukturen wurden nach dem zweiten Weltkrieg unter US- und britischer Führung aufgebaut, um bald durch „Staatsterror“ die Links-Entwicklung in Westeuroäischen Ländern zu verhindern. Der Ausdruck dieser Entwicklung war auch die Militärjunta, die die Macht in Griechenland vom April 1968 bis zum November 1974 innehatte. Es liegt mir fern, „den Teufel an die Wand zu malen“, aber völlig abwegig erscheint mir die Wiederkehr solch grauenhafter Entwicklung nicht.

Es fällt immer schwerer an „Zufälle“ zu glauben, und daher erscheint es sehr merkwürdig, dass am Tag der Amtsübernahme durch Alexis Tsipras auf einem NATO-Übungsplatz in Spanien ein griechisches Kampfflugzeug unter merkwürdigen Umständen abstürzt:

Bei den Toten handelte es sich um die beiden griechischen Piloten des Unglücks-Jets sowie acht französische Soldaten, wie der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy im TV-Sender Telecinco mitteilte. Verletzt worden seien fast ausschließlich Franzosen und Italiener.“

(http://www.sueddeutsche.de/panorama/nato-stuetzpunkt-zwei-tote-bei-absturz-von-kampfflugzeug-1.2322275)

So muss man feststellen: in die Freude über den linken Wahlsieg und die neue Regierung Griechenlands mischt sich die Sorge, dass das „Imperium“ sich noch eine Menge einfallen lassen könnte, um eine wirklich linke Politik in Griechenland zu verhindern.

Andreas Schlüter

http://www.ak-regionalgeschichte.de/html/gladio__geheime_terrorgruppen_.html