Mit ‘Gladio’ getaggte Beiträge

Vorrede:

Quer durch die Geschichte und quer durch die Welt ziehen sich die Verschwörungen der Mächtigen gegen die “normalen” Menschen. Anders wäre es ja auch nicht denkbar, dass sich immer wieder Millionen von Menschen auf Schlachtfelder locken ließen, um für die Gier eben jener Mächtiger zu sterben, oder sich unsagbaren Entberungen und Leiden zu unterziehen. Dieses wird nur durch reale Verschwörungen möglich.

Ein Zitat_vom_damaligen_CIA-Chef_William_Casey lautet: Wir werden wissen, dass unser Desinformationsprogramm wirksam ist, wenn alles, was die Amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.“

Orginaltext: “We’ll know our disinformation program is complete when everything the American public believes is false.”

Der Alt-Kanzler Helmut Schmidt sagte in einem Zeit-Interview: „Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschen­verachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.“ (Hervorhebung durch mich)

Auf Nachfrage, wen er meine: “Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage”.

http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/seite-7

Der US-Präsident Eisenhower_warnte_in_seiner_Abschiedsrede vor dem “Militärisch-Industriellen Komplex”. Sein Nachfolger Präsident Kennedy_warnte_1961 eindringlich in einer berühmten Rede vor Geheimhaltung und Verschwörungen. All dies sind keine “wilden Spekulationen”, sondern überprüfbare Äußerungen von historischen Persönlichkeiten, die das Eingangs-Statement eindringlich untermauern.

Eine prinzipielle Vorbemerkung zum Pauschalbegriff “Verschwörungstheorien”

Noch eine prinzipielle Bemerkung zum Pauschalbegriff “Verschwörungstheorien”: man kann sicher umfängliche Kategorien aufstellen, aber, was würde man von einem Gesellschaftswissenschaftler halten, der sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von physikalischen Theorien befasst, aber weder Kentnisse über dieselben im Einzelnen hat, noch sich je mit den konkreten Theorien wenigstens ansatzweise auseinanderzusetzen in der Lage ist?!

Wen das nicht anficht

Aber dies ficht eine Reihe von “Wissenschaftlern” und Journalisten nicht an. Unablässig versuchen sie, die Beschäftigung mit realen politischen Verschwörungen lächerlich zu machen und zu diffamieren. Natürlich trifft dies nicht auf Überlegungen und Spekulationen zu Regierungen von Staaten zu, die nicht zum westlichen Kern-Bündnis gehören. Die Ablehnung von derarigen Spekulationen ist also hochgradig selektiv. Tatsächlich stellt das vermeintlich “kritische Denken” dieser medialen “intellektuellen Fraktion” eben Fundamentalkritik gegen kritisches Denken (soweit es eben die Machteliten des westlichen Kernbündnisses betrifft) dar.

Ein feste Burg”

Eine offenbar “feste Burg” im wütenden Kampf gegen jenes kritische Denken, welches sich den Verschwörungen der Mächtigen des Westens widmet, ist die Zeitschrift “POLITIKUM”, hervorgegangen aus der Zeitschrift “Politische_Bildung”, die 1967 von Walter_Gagel gegründet wurde und ab 1995 im Wochenschau-Verlag erschien. Zur Verlagsgeschichte in dessen eigenen Worten:

Der erste Jahrgang der WOCHENSCHAU erschien vom September 1949 bis August 1950. Auf Einladung des amerikanischen Verlegerverbandes fuhr Dr. Kurt Debus, der Gründer, Anfang 1949 in die USA. Dort lernte er die pädagogische Konzeption des Gesellschaftskundeunterrichts, die „social studies“, kennen. Nach der Rückkehr gründete er die WOCHENSCHAU für politische Erziehung, Sozial- und Gemeinschaftskunde.

Weiter liest man dort: “So wurden insbesondere in den 60er Jahren neue Konzepte diskutiert und realisiert: das Arbeiten an der Quelle, Problemorientierung, das Prinzip der Kontroversität, eigene Urteilsbildung und Handlungsorientierung.” (Hervorhebung von mir). Dabei könnte “Kontroversität” wohl eigentlich nur bedeuten, dass man kontroverse Darstellungen berücksichtigt. In der Realität besteht bei solchen Vorsätzen wohl eher die Neigung, ein äußerst enges Spektrum der Sichtweisen optisch so auszudehnen, dass alles darüberhinaus fein verdeckt wird. Und das war´s dann mit der “Kontroversität”.

Ein dreistes Bubenstück: “POLITIKUMs” Heft “Verschwörungstheorien”

Groß in Mode ist es im Mainstream, alle noch so gut fundierten Betrachtungen zu wahrscheinlichen Verschwörungen pauschal zusammen mit wahrlich obskuren Vermutungen als “Verschwörungswahn” zu diffamieren, so durfte beim ZDF Rayk_Anders_seinen_gezielten_Psychologisierungswahn “zelebrieren”. Richtig auftrumpfen tut POLITIKUM mit seinem Heft 3 von 2017 unter dem Titel „Verschwörungstheorien“ mit dem Artikel “Dunkle Komplotte” von Professor_Dr_Michael_Butter, Professor für Amerikanistik (sic!) an der Universität Tübingen. Das Konzept folgt dem gängigen Verfahren, alles an Vermutungen, von plausibel bis hirnrissig zusammenzuschmeißen. Das ganze Heft ist entsprechend voll mit ähnlich gearteteten Artikel:

http://politikum.org/wp-content/uploads/sites/12/2017/07/Politikum_3_17_Inhalt_web.pdf

titelblatt-politium

Dunkle Komplotte”

Unter dem Motto “Reale Verschwörungen unterscheiden sich von den imaginären der Verschwörungstheoretiker” stellt besagter Artikel fest: “Die von Verschwörungstheoretikern behaupteten Komplotte existieren nur in deren Vorstellungskraft”, (gemeint ist wohl Vorstellung, aber deutsche Sprache, schwere Sprache), man fährt fort: “selbst wenn sie meinen, überzeugende Beweise (hier die Wikileaks-Dokumente) für ihre Anschuldigungen zu haben.” (S. 5) Wikileaks, gleich zusammen mit den “Verschwörungstheorien” über Bord geworfen! Beweiskraft haben offenbar nur “offizielle Verlautbarungen”.

Gnädig konzediert der Professor, dass es zwar reale Verschwörungen gebe, aber daran seien immer nur “eine überschaubare Anzahl an Personen” beteiligt. Mmmmh? Da waren es beim “Gleiwitz”-Betrug wohl nur vier oder fünf? Der gute Professor hat offenbar auch nie etwas von Operationen unter “Falscher_Flagge” oder den Strukturen von “Gladio” gehört oder gar gelesen.

Dreist, ohne jede Begründung, wird behauptet, reale Verschwörungen würden sich immer nur über einen kurzen Zeitraum abspielen. Prima, also gibt es keine augeklügelten “Cover Ups”.

Natürlich werden hier auch Theorien zusammengeworfen, die “Juden, Kommunisten, Illuminaten oder Aliens” betreffen, als ob zum Beispiel Professor Daniele_Ganser etwas mit so einem Unfug zu tun hätte. Dazu schreibt diese Veröffentlichung den “Verschwörungstheoretikern” zu, Geschichte nur als “Abfolge von Komplotten” zu verstehen, natürlich, ohne auf sehr ernsthafte konkrete Vermutungen einzugehen. Putzigerweise erwähnt Butter die “Operation_Ajax” von CIA und MI6 zum Sturz des damaligen iranischen Ministerpräsidenten Mossadegh (S. 6). Sicher waren da auch nur ein halbes Duzend Leute beteiligt (schmunzel). Ja, man habe sich da auch verrechnet, die iranische Revolution von 1979 sei ja indirekt daraus erfolgt. Nun, das ist ein kühner Schluss, aber abgesehen davon behaupten ernsthafte Theorien zu Verschwörungen ja auch nicht, dass Verschwörer sich nie verrechnen könnten.

Man muss feststellen, dass die Befassung mit dem Wust an zusammengemixten Einzelheiten des Artikels nicht allzuviel Wert hat, aber interessant ist die Unter-Überschrift “Verschwörungstheorien sind ein Produkt der europäischen Geschichte”. Vielleicht liegt es auch daran, dass die europäische Geschichte (wie die Geschichte anderer Regionen) eben voll von Verschwörungen ist. Als humoristische Einlage taugt vielleicht der Auftritt des Professor Butter als “populärwissenschaftlicher Komiker”: https://www.youtube.com/watch?v=BA9gkifO_WU

Cui Bono?”: die “verräterische” Frage entlarvt! “Alles in Butter”, Professor Butter?

In diesem Video (etwa nach 2/5 des Videos) “entlarvt” Professor Butter die “Kernfrage” aller “Verschwörungsmythen”, nämlich, “wem nützt es?”, oder bekannt unter “cui bono?”. Nach Butter kennzeichnet diese Frage in besonderem Maße „Verschwörungstheorien“. Ärgerlich, dass diese Frage zum unabdingbaren kriminalistischen Handwerkszeug bei der Aufklärung jeder Tat gehört. Verzieht er sein Gesicht dauernd, weil er genau weiß, was für einen anti-aufklärerischen Unsinn er von sich gibt? Mir scheint es, der Professor hat ein Zitat aus “Star Wars” leicht abgewandelt: “möge die Macht mit MIR sein!” Mit Wissenschaft aber hat er offenbar “nicht viel am Hut”.

Es scheint für mich allerdings keine Frage: es geht dem guten Manne offensichtlich darum, die Leserschaft auf “offizielle Deutungen” einzuschwören. Aber all dieser unwissenschaftliche Nebel soll doch vielleicht eine besonders massive und dreiste Verschwörung vernebeln. Und dies wird schon beim Titelbild des Heftes deutlich.

Der eigentliche Gegenstand der Vernebelung: Nine Eleven!

Nun ist es so, dass über 2000 Architekten und Ingenieure in der Organisation “Architets_and_Engineers_for_911_Truth” mit vielfältigen Untersuchungen die offizielle Darstellung zu Nine Eleven bis “in die Grundmauern” erschüttert haben. Gleiches gilt für die Pilotenvereinigung “Pilots_for_the_Truth_of_Nine_Eleven” sowie für die Vereinigung der Feuerwehrleute “Firefighters_for_Nine_Eleven_Truth”.

Der Historiker Daniele Ganser hat das offizielle Narrativ auseinandergenommen. Viele ernsthafte Menschen haben das getan. In seinem Buch “Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche-Leugnung“ beweist Elias Davidsson, dass es keinerlei Belege für die Beteilung der vermeintlichen (vornehmlich) saudischen Attentäter gibt. Aber unverdrossen wird das Märchen vom “Baertigen_in_der_Hoehle” wiederholt. Selbst der österreichische Sender ORF kommt nicht umhin, “peinliche Fragen” zum offiziellen Narrativ zu stellen:

https://www.youtube.com/watch?v=NOVyjr8JHbs

Tatsächlich sind wohl all diese Leute für den Professor Butter arme Opfer ihres “Verschwörungswahns”. Ich frage mich allerdings, ob Professor Butter noch etwas anderes ist als nur ein Opfer seines “Psychologisiserungswahns” ist. Das Gleiche gilt für die Macher des betreffenden Heftes. Das Titelbild ist allerdings verräterischer, als es die Macher vielleicht wollen, es zeigt die Pulverisierung eines der Türme, wie sie bei einem unkontrollierten Zusammensturz kaum auftreten würde. Aber ist dieser Widerspruch erst recht gewollt? Sollen die Betrachter darauf konditioniert werden, selbst diesen Widerspruch eben widerspruchslos zu “ertragen”, um nicht des “Verschwörungswahns” verdächtigt zu werden?

Eines steht für mich jedoch außerfrage: mit “kritischer Wissenschaft” hat dieser Artikel wie das ganze Heft rein gar nichts zu tun, viel passender erscheint die Bezeichnung: “Hofverlautbarung”!

Andreas Schlüter

Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Advertisements

Ein erstaunlicher Vorgang: Am Mittwoch, dem 26. April wurde in Hammelburg ein Oberleutnant_unter_Terrorverdacht_festgenommen. Der Mann hatte sich Ende Dezember 2015 in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen als syrischer Flüchtling registrieren lassen. Er soll nicht wirklich wie jemand aus der Gegend aussehen. Darüberhinaus spricht er kein Arabisch. 2016 stellte er im Januar einen Asylantrag, der genehmigt wurde. Er bezog entsprechende Leistungen und erhielt ein Zimmer in einer Asylunterkunft in einer Asylunterkunft. Naiv mag manch einer denken: der Sold als Oberleutnant hat ihm wohl nicht gereicht! Aber die Geschichte geht weiter. In der “Welt” ist zu lesen:

Am Flughafen Wien-Schwechat geriet der deutsche Soldat ins Visier der Fahnder. Die Pistole Kaliber 7,65 mm war bei Kontrollen aufgefallen. Der Soldat soll versucht haben, sie in einem Putzschacht zu verstecken. Möglicherweise um später damit einen Anschlag zu begehen.

Ja, nun gab es laut “Welt” auch 16 Durchsuchungen in Deutschland, Österreich und Frankreich. In letzterem Land soll der Oberleutnant stationiert gewesen sein. Er wird jetzt verdächtigt, eine schwere “staatsgefährdende Gewalttat”, nach § 89 StGB, vorbereitet zu haben. Plausibel ist tatsächlich, dass dies geplant war. Mit Fingerabdrücken wäre dann “herausgekommen”, dass die Tat von einem “syrischen Asylanten” verübt worden wäre. Übrigens soll der Soldat bisher nicht durch rechtsextreme Verbindungen aufgefallen sein. Wäre es zu so einer Tat und ihrer pseudo-Aufklärung gekommen, wäre das natürlich wahrlich Wasser auf rechtsextreme und “rechts-populistische” Mühlen gewesen!

Was ist plausibel?

Ist es plausibel, dass ein gut situierter Oberleutnant als Einzeltäter mit einer höchst riskanten Operation seine Existenz aufs Spiel setzt? Aber dies könnte theoretisch natürlich sein. Die Frage muss ein Stück vorher ansetzten: ist die Asyl-Geschichte glaubhaft, ohne dass “unsichtbare Hände” daran drehen? Ist es plausibel, dass so ein Doppelleben eines im Dienst befindlichen Offiziers gelingen kann, ohne dass unsichtbare und helfende Hände höher in der Hierarchie eben schützend über den Vorgang gehalten werden?

bw-gladio

Plausibel ist, dass hier eine Gladio-Operation, meinetwegen “Gladio 2.0”, durch die wachsamen Österreicher “vermasselt” wurde. Da konnte man die “Eskapaden” des Oberleutnants nicht mehr unter den Teppich kehren, schöne Schei…!

Man darf auch nicht vergessen, dass die meisten Leute in Polizei und Staatsanwaltschaft ordentliche Arbeit machen wollen. Will man “verdeckte Operationen” des Gladio-Typs unternehmen, dann bracht man “Nester” von Leuten in “Diensten” und Polizei, die “auf zwei Schultern tragen”, werden andere, gewissenhafte Polizisten auf den Plan gerufen, dann wird es “schwierig”. So ist die Geschichte als solche an die Öffentlichkeit gekommen. Ob sie aber je “rückhaltlos aufgeklärt” wird, da muss man seine Zweifel haben, wie der Fall Michèle Kiesewetter gerade wieder schlagend bewiesen hat.

Wenn der Mann mal nicht in der Haft „Selbstmord“ verübt!

Andreas Schlüter

https://www.gmx.net/magazine/panorama/fremdenfeind-falscher-fluechtling-32296518

https://www.tag24.de/nachrichten/frankfurt-am-main-terror-bundeswehr-soldat-leutnant-registrierung-fluechtling-waffe-illegal-243322

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/BRENNPUNKT/Ein-Fremdenfeind-und-falscher-Fluechtling-artikel9891905.php

http://www.augsburger-allgemeine.de/newsticker/Oberleutnant-soll-als-Asylbewerber-getarnt-Anschlag-geplant-haben-id41302462.html

http://www.fr.de/politik/anschlagsplaene-bundeswehr-leutnant-unter-terrorverdacht-a-1267913

http://www.taz.de/!5405118/

Aug in Aug (?) mit dem Monster (1)”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/11/18/aug-in-aug-mit-dem-monster-1-der-nsu-prozess/

Hässliche Ereignisse für Frankreich und Deutschland!”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/01/11/aug-in-aug-mit-dem-monster-2-wenn-man-diese-nicht-zuhaelt-eine-reihe-haesslicher-ereignisse/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

michele-kiesewetter

Wer noch glaubt, dass wir in einem Land leben, das man umfänglich als Rechtsstaat bezeichnen kann, der sollte dringend die gründlich recherchierte ARD-Reportage zur Ermordung der Polizistin Michèle Kiesewetter sehen. Es sollte übrigens Jeder dies sehen. Es kann einem das Blut in den Adern gefrieren!

„Tod einer Polizistin“, Das Erste:

Und:

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/tod-einer-polizistin-112.html

Es fallen einem die Worte von Helmut Schmidt im Zeit-Interview ein:

Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.

Der Altkanzler wollte dem nichts hinzufügen, ich denke allerdings, es muss noch viel dazu recherchiert und gesprochen werden, denn es zerstört die Reste der Demokratie!

Andreas Schlüter

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Am gleichen Tag, an dem die US-Regierung mit 59 Tomakawk Cruise Missiles hat Syrien beschießen lassen, hat in Stockholm ein schwerer Anschlag stattgefunden. Dieser folgte dem bekannten Schema, mit einem schweren Fahrzeug eine größere Zahl von Menschen niederzumähen. Das kennen wir von Nizza, Berlin und London. In nicht unerheblichem Maße hat dieser Vorfall vom US-Angriff auf Syrien, der letztlich dem IS und den Nusra-Islamisten nützt, abgelenkt.

Warum Schweden?

Lassen wir für eine Weile die Einzelheiten des Stockholm-Anschlags beiseite. Was hat Schweden mit dem Nahen Osten zu tun? Die „Schwedischen Ärzte für Menschenrechte“ (http://swedhr.org/) haben nachgewiesen, dass die vom Westen gefeierten notorischen Weisshelme kräftig zugunsten der Regime-Change-Kriege fälschen. Grundsätzlich wäre das für Islamisten ja vielleicht ein Grund, aber, es gibt noch mehr. Schweden hat in der Sicherheitsrats-Sitzung zum US-Angriff bezweifelt, dass dieser dem Internationalen_Recht entsprach. Diese Position war der NSA sicher bekannt, bevor sie in der Sitzung zur Sprache kam.

Tatsächlich hat Schweden traditionell ein kritisches Auge auf imperiale Aktionen des Westens, auch, wenn diese in der letzten Zeit öfter halb geschlossen sind. Aber wären das für den IS wirklich Gründe, Schweden ins Fadenkreuz zu nehmen?

Der Anschlag, eine „Standard-Operation“?

Wie bereits erwähnt, folgte der Anschlag „bekannten Mustern“. Allerdings ist Einiges „schiefgelaufen“: der „mutmaßliche“ Täter, der Usbeke Rachmad Akilow, vergaß, seinen Pass im Fahrzeug zu vergessen. Ebenso vergaß er, sich von der Polizei erschießen zu lassen. Aber in der Untersuchungshaft kann ja noch Einiges pasieren.

Übrigens, es erscheint mir verwunderlich, das Akilow nur mit Schrammen aus diesem Tatfahrzeug entkommen sein soll:

stockholm-truck

Interessantes weiß der Focus_Online über den Verdächtigen zu berichten. Eine Bekannte berichtete, er sei „wenig religiös, trank und feierte“! Er soll „auch nicht fünf Mal am Tag gebetet haben“. Daneben steht die Ausage von Aftonbladet, der schwedischen Boulevardzeitung, dass er auf seiner Facebookseite Sympathien für islamistische Bewegungen bekundet haben. Auch soll er sich im Geständnis seiner Untat gerühmt haben. Ich stelle fest, anscheinend ist es Voraussetzung für islamistische Gewalttaten, die Leben zerstören – auch das des Täters – einen lockeren und trinkfesten Lebenswandel zu führen! Hatten wir das nicht auch in der Vorgeschichte vieler anderer vermutlicher Attentäter?

Ein manipulierter Attentäter?

Angesichts der Tatsache, dass der vierfache Vater in Schweden war, um seiner Familie zuhause Geld zu schicken (allerdings wurde sein Asylgesuch abgelehnt, was dies nun sehr schwierig machte), kommt mir der ganze Fall wieder ausgesprochen merkwürdig vor. Es fällt mir sehr schwer, auch in diesem Falle nicht an finstere Geheimdienstmachenschaften und psychologische Manipulation im Sinne des brüchtigten MKULTRA zu denken! Ein „Manchurian_Candidate“? Es gibt wie im Fall des Anschlags in Berlin jede Menge Unstimmigkeiten.

Tatsächlich wäre die Tat aus der Sicht eines wirklichen IS-Täters angesichts des den IS indirekt begünstigenden US-Angriffs auf die syrische Luftwaffe zumindest überflüssig gewesen. Nützen tut diese Tat als massive Ablenkung allerdings der US-Kriegspolitik. Haben wir es mit der „Strategie der Spannung“ (Gladio) zu tun? Auch hier drängt sich wieder die Frage auf: Cui bono?

Und nun auch noch der BVB-Bus!

Ach ja, und nun auch noch der Anschlag auf den BVB-Bus! Waren das nun trittbrettfahrende Fußballfanatiker, „authentische“ Terroristen, oder vielleicht ganz andere Kräfte? Bemerkenswert, dass auch die Forderung nach der Schließung der US-Basis in Ramstein im „Bekennerschreiben“ auftaucht. Soll hier eine genuin anti-imperialistische Forderung diskreditiert werden?

Andreas Schlüter

Links:

Hässliche Ereignisse für Frankreich und Deutschland!”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/01/11/aug-in-aug-mit-dem-monster-2-wenn-man-diese-nicht-zuhaelt-eine-reihe-haesslicher-ereignisse/

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

Ein Zitat vom damaligen CIA-Chef Casey, das wir nicht vergessen sollten!“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/04/ein-zitat-vom-damaligen-cia-chef-william-casey-das-wir-nicht-vergessen-sollten/

Terror, „NSU“ und spektakuläre Morde: der Jongleur mit Tarnkappe“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/10/15/terror-nsu-spektakulaere-morde-der-jongleur-mit-tarnkappe/

Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

 

Hat sich da einer verplaudert?

1990 standen Außenminister Genscher und der US-Außenminister Baker vor der Kamera und Genscher verkündete, dass nach der Wiedervereinigung das NATO-Gebiet nicht nach Osten ausgedehnt würde (noch nicht einmal das Gebiet der ehemaligen DDR sollte einbezogen werden). Diese Zusicherung ist also filmisch gut dokumentiert, wird allerdings von „interessierten Kreisen“ immer wieder bestritten. Hier ist die Äußerung, vom „Weltspiegel“ dokumentiert (0:15):

genscher-baker-nadio

https://www.youtube.com/watch?v=1nRqiwMgsuM

Etwas ist in dieser Aufnahme erstaunlicherweise (ich beziehe mich da selbst ein) immer wieder übersehen bzw. überhört worden. Genscher unterläuft ein interessanter Freudscher Versprecher. Er spricht vom „Nadio-Verteidigungsgebiet“. Aaaah? Er will sagen „NATO-Verteidigungsgebiet“, aber, was ist „Nadio“? Nun, es gibt nur eine sprachliche Erklärung: er hatte „Gladio“ im Kopf! Das, was mit der NATO eng verknüpft ist, ist Gladio. Die „Gladio-Strukturen“, auch genannt „NATO-Geheimarmeen“ sind von den USA (und Großbritannien) eingerichtet worden, ursprünglich angeblich als „Stay Behind Armeen“ gegen eine sowjetische Invasion. Sie sind das Terrornetzwerk gegen linke Entwicklungen in Westeuropa. Wird es überhaupt genannt, wird gerne gesagt, es sei nur eine Geschichte des Kalten Krieges gewesen, was man bezweifeln kann.

Deutsche Politiker haben immer wieder so getan, als sei dies Phantasie. Aber Genscher hat sich hier wohl verplaudert!

Andreas Schlüter

https://www.youtube.com/watch?v=HtUoPRERbXk

https://www.youtube.com/watch?v=zygPxUFOjKs

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/gladio-100.html

Linksammlung zu Gladio, Geheimdiensten & den Morden des „NSU“: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Nun kommt es also an den Tag, wie es sich für einen „strenggläubigen Anhänger des Islam“ gehört, hat Anis Amri regelmäßig Drogen konsumiert und damit gehandelt:

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/berichtberliner-attentaeter-anis-amri-regelmaessig-drogen-32116894

Der hat also den riesigen Lastwagen in einem kühnen Manöver durch den Weihnachtsmarkt gesteuert:

breitscheidplatz-anschlag-route-lastzug-2

Dann hat er, sicher im Drogenrausch, freundlicherweise seinen Ausweis (mit der richtigen seiner 14_Identitaeten), sein Portemonai und sein Handy im Lastwagen zurückgelassen und ist ohne diese Dinge quer durch Europa nach Italien gefahren, um sich „programmgemäß“ dort erschießen zu lassen. Natürlich ist die Vorgehensweise bei der Tatortsicherung eine langsame und vorsichtige (von der es Ausnahmen gibt, wie beim „NSU“ Wohnmobil), aber hier wurde wohl aus Vorsicht mit verbundenen Augen gesucht (um die Schärfe des Blicks keinen Schaden anrichten zu lassen), sodass sich der Ausweis erst nach erheblicher Zeit, das Portemonai noch später und das Handy nochmal deutlich später fanden!

Dem voraus ging natürlich die Tatsache, dass ein V-Mann, wie es sich gehört, den finsteren Täter nach Berlin kutschiert hat. Mit einem Wort: Alles spricht dafür, dass Anis Amri ein islamistischer Fanatiker auf „Killer-Tour“ und kein sorgsam aufgebauter Sündenbock oder ein Produkt von „MKULTRA ist.

Ach ja, und in 344 Tagen kommt der Weihnachtsmann!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.ardmediathek.de/tv/WDR-aktuell/Anis-Amri-und-das-Beh%C3%B6rdenversagen/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7293644&documentId=39731166

https://www.jungewelt.de/2016/12-27/007.php

http://www.esslinger-zeitung.de/deutschland-welt/brennpunkte_artikel,-verdaechtigter-bekannter-von-anis-amri-wieder-frei-_arid,2096059.html

Breitscheidplatz-Anschlag, von Elias Davidsson analysiert: http://www.barth-engelbart.de/?p=174244

Papiere des „Breitscheidplatz-Attentäters“ gefunden: Alles klar?“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/12/21/papiere-des-breitscheid-attentaeters-gefunden-alles-klar/

&

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Dank an meine Leser“: https://wipokuli.wordpress.com/2017/01/01/thanks-to-my-readers-dank-an-meine-leser-3/

Isn´t it strange that supposed terrorists have many times their papers_left_behind? Some really helpful guys! At times they must be magicians, like the one managing his passport to fly out of his pocket while he himself was supposedly pulverised by the impacting plane of Nine Eleven:

pass-nine-eleven

One guy left his papers while trying to escape after the Paris attacks:

twitter-charlie-hebdo

And now in Berlin the supposed Breitscheidplatz attacker is said to have left his papers with his purse while escaping from the truck after killing 12 people and injuring dozens. But it took „quite a time“ to find it in the huge cabin of the truck!

amri

The supposed Breitscheidplatz attacker

I can´t help but think of an article in the New York Times talking about „staged incidents“:

Staged „prevented“ Terror Attacks – Staged Terror?!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/27/staged-prevented-terror-attacks-staged-terror/

If the whole tragedy wouldn´t be so terribly sad for many people, one could laugh about those stories!

Andreas Schlüter

anschlag-am-breitscheidplatz

Ich hatte noch diesen Artikel zu den bisherigen Erkenntnissen des Anschlags in Arbeit, da kam die Meldung, dass NUN Papiere des Attentäters im Lastwagen gefunden wurden. Da hatte doch jemand in einer Fersehrunde vom „Nine Eleven Deutschlands“ gesprochen, wohl dichter an der Wahrheit dran, als derjenige meinte: denn, war da nicht auch ein „unversehrter Pass“ aus einem der einschlagenden Flugzeuge geflattert?

pass-nine-eleven

Ach ja, und auch beim Charlie-Hebdo-Anschlag hatte man ja Papiere eines der Attentäter „gefunden“. Da hat sich ja auch der leitende Kommissar das „Leben genommen“. Und das trotz dieses „Entgegenkommens“ solcher Täter!

twitter-charlie-hebdo

Und merkwürdig auch die zuerst gelegte falsche Fährte beim Breitscheid-Attentat durch den „Helden“, der den angeblichen Fahrer bis zur Siegessäule verfolgt hätte. Das machte mich schon sehr stutzig.

Nun das, was vorher geschrieben wurde:

Anschlag auf dem Breitscheidplatz, wichtigste Frage: Qui Bono?

Wieder hat der „Terror zugeschlagen“. Viele Tote und noch mehr Verletzte sind in Berlin auf dem Breitscheidplatz zu beklagen. Ein entführter polnischer Lastwagen, dessen Fahrer mit zu den Opfern gehört, ist die Tatwaffe gewesen. Der ursprünglich als Tatverdächtiger festgenommene Mann musste nach den Verhören als vorläufig entlastet freigelassen werden, somit ist erst einmal anzunehmen, dass der oder die Täter noch bewaffnet unterwegs sind. Nun hat der IS angeblich die Verantwortung für die Tat übernommen (dazu später mehr). Es wird der Anschlag also als ein Islamistischer Anschlag angesehen, was in der derzeitigen Situation eine wichtige Rolle spielt.

Zwischenbemerkung:

Interessanterweise haben die USA schon vor längerer Zeit vor dem Besuch von deutschen Weihnachtsmaerkten gewarnt, wie „ahnungsvoll“! Dabei ist bemerkenswert, dass selbst BILD nicht an den engen Verbindungen der US-Geheimdienste zu den „Kämpfern“ in Syrien vorbeischauen konnte. Es geht zwar bei dem Material, dass dort zur Sprache kommt, um eine Einheit, die angeblich gegen den IS kämpfen soll, aber das Material stammt vom IS. Dieser kämpft natürlich mit dem Problem, dass seine US Schutzpatrone – die auch von Snowden als solche entlarvt wurden – ihn fallen lassen könnten, somit wird der IS versuchen, die USA mit Material zu erpressen, ihn weiter zu schützen.

Was ist zu erwarten

Nun gibt es fraglos viele engagierte Polizisten, die unter großer Arbeitslast bemüht sind, die Tat aufzuklären und zum Schutz der Bevölkerung beizutragen. Ihnen ist faglos Respekt zu zollen. Aber, es gibt auch ernste Befürchtungen, dass diese hart arbeitenden Leute in ihren Bemühungen sabotiert werden könnten. Man muss nur an das unsägliche „Verschleiern und Verschlampen“ im Falle des NSU denken, oder an den sonderbaren „Selbstmord“ des Al Bakr in Sachsen! Es ist also vorstellbar, dass wir auch in einem Jahr genauso viel, besser genauso wenig über diesen Anschlag wissen, wie über diese Fälle.

Was sich schon jetzt abzeichnet, ist die unselige Verquickung des Anschlags mit der Flüchtlings- und Migrationsfrage. Der Fall ist Wasser auf die Mühlen der AFD und rechtsradikaler Organisationen. Hass-Beiträge machen in sozialen Netzwerken die Runde und die CSU nähert sich den AFD-Beiträgen immer mehr an. Die Gesellschaft wird weiter massiv gespalten, die Bundsregierung enorm unter Druck gesetzt. Dies führt uns zu der Frage:

Qui Bono?“

Wer könnte von dieser Entwicklung profitieren? So ist die Frage nach den Motiven im kriminalistischen Bereich eine Kardinalfrage. Es gibt gute Gründe, diese Vorfälle mit der „Strategie der Spannung“ in Verbindung zu bringen. Diese ist das Grundkonzept der Operation Gladio, die im öffentlichen Diskurs – wenn überhaupt – nur der Zeit des Kalten Krieges zugeschrieben wird, aber Gladio ist wohl eine „untote_Organisation“.

Jetzt: Die Dinge werden klarer!

Nachdem ich bis hierher geschrieben hatte, kam die „Nachricht“ über die Papiere. Nun sage ich es klar und „ungeschützt“: Dies ist „Gladio 2.0“! Dies ist Terror, gesteuert aus dem Land, das gebetsmühlenartig immer wieder als „unser engster Verbündeter“ bezeichnet wird!

An die AFD und sonstigen rechten Gruppen: marschiert lieber vor die US-Botschaft als vor Flüchtlingsheime! Da seid ihr den Urhebern am nächsten!

Worum es bei diesem Terror geht? Hier findet man Aufschluss:

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

&

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Es muss den Menschen auch in diesem Lande klar werden: die USA sind die größte Terrororganisation auf dieser Welt! Sagt übrigens auch der renomierte Polit-Analytiker Noam Chomsky.

Andreas Schlüter

Weitere Links:

https://deutsch.rt.com/inland/44543-berliner-anschlag-drehbuch-ausweis-anschlag/

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/terroranschlag-berlin-live-blog-spekulationen-lkw-fahrer-32080136

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/berlin-breitscheidplatz-gedaechtniskirche-weihnachtsmarkt

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/lkw-terroranschlag-berlin-details-fahrzeug-fahrer-32079344

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/anschlag-berlinzeuge-fuehrte-polizei-mutmasslichem-weihnachtsmarkt-taeter-32077952

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/anschlag-berlin-mutmassliche-taeter-32077824

http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/12/lastwagen-tote-verletzte-weihnachtsmarkt-breitscheidplatz.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/berlin-weihnachtsmarkt-kurfuerstendamm-gedaechtniskirche-attentat

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Zur Erinnerung, auch an mich selbst: mein Blog heißt ja WiPoKuLi, Wissenschaft, Politik, Kunst und Literatur. Die „Weltläufte“ sorgen dafür, dass sich das meiste um die Politik dreht. Es passiert Enttäuschendes: in den USA zeichnet sich ab, dass der Neokonservativismus nun die Demokratische Partei übernommen hat und mit Clinton eine willige Vollstreckerin der lebensgefährlichen Strategie des nun dominierenden Teils der US-Machtelite ins Amt kommen wird. Dabei verdeckt das bizarre Auftreten des einzigen numerisch bedeutenden Gegenspielers, Trump, dass dieser weltpolitisch einen weniger gefährlichen Kurs vorzieht. Der ehemalige Hoffnungsträger Sanders hat sich zur Unterstützung Clintons herabgewürdigt. Eine seriöse Kandidatin, Dr. Jill Stein, wird ins mediale Abseits und in 2% gedrückt.

Die deutsche Politik scheint wieder recht stramm auf transatlantischen Kurs gebracht zu sein und der kritischste Kopf in der Koalition, Steinmeier, soll offenbar aufs präsidiale Abstellgleis geschoben werden. Offenbar ist man „terrormäßig“ so verschreckt, dass man nicht einmal bereit ist, die deutschen Wirtschaftsinteressen im Verhältnis zu Russland zu berücksichtigen, von den Anliegen der Bevölkerungsmehrheit einmal ganz zu schweigen! Die Medien machen das Spiel mit und setzen durch Propagieren der US-Strategie „gen Osten“ unser aller Überleben mit aufs Spiel.

Ein kurzer Hoffnungsschimmer kam auf, als Wallonien sich dem CETA-Abkommen entgegenstellte, um dann schnell klein beizugeben. Wie enttäuschend!

Meine Partei, DIE LINKE, tut sich schwer damit, klare, kämpferische Antworten auf die soziale Frage und die Friedensfrage zu liefern und erlaubt damit, rechten Rattenfängern wie der AfD wütende und hoffnungslose Menschen in gefährliche Fahrwässer zu locken. Nicht zuletzt fehlt es auch daran, zu aktiverem Widerstand gegen die imperialistische westliche Kriegspolitik aufzurufen und die Angst und Wut vieler Menschen über die gesellschaftlichen Belastungen durch die Fluchtbewegungen von den Flüchtlingsheimen weg auf die US-Basen zu lenken!

Das gerichtliche Spiel im NSU-Prozess zur Vertuschung der überlebenden „Gladio“-Strukturen geht weiter, dekoriert mit DNA-Verwirrspielen. Die wichtigen Medien weigern sich auch dazu, wirklich bohrende Fragen zu stellen, aber, wen wundert´s?!

Ja, da braucht man unter Umständen mal ´ne Pause – aber bitte nicht zu lange, denn tatsächlich stehen lebenswichtige Fragen für die Gesellschaft an.

ueberwundene-verzweiflung

Zur „Erholung“

A bisserl Musik: https://wipokuli.wordpress.com/2011/06/29/some-music/

Überblick über meine „Kleinkunst“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/05/14/overview-over-my-little-art-works-uebersicht-ueber-meine-kleinkunst/

Linkliste meiner Artikel zur Evolution, Humanevolution und Frühgeschichte: https://wipokuli.wordpress.com/2013/07/06/linkliste-meiner-artikel-zur-evolution-humanevolution-und-vorgeschichte/

Und etwas zur Literatur: Ein großer nigerianischer Schriftsteller: https://wipokuli.wordpress.com/2010/12/26/zeitreise-uber-den-roman-%e2%80%9ea-man-oft-he-people%e2%80%9c-von-chinua-achebe/

Und zur „Rückführung“ in die Politik: meine Politische Karikaturensammlung: https://wipokuli.wordpress.com/2011/12/03/vorsicht-meine-politische-karikaturensammlung/

Schönen Sonntag!

Andreas Schlüter

Linksammlung zu Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

horrorclowns

Tatsächlich sieht die Welt schweren Gefahren entgegen, die unser aller Leben bedrohen. Diese gehen von der kriegslüsternen US-Machtelite aus, die mittlerweile von den Neocons dominiert wird. Dazu droht Europa nicht nur durch CETA und TTIP der endgültige Kolonialstatus, sondern es scheint, als werde in Europa die „Schock-Strategie“ durch die „transatlantischen Partner“ zur Anwendung gebracht, um Europa in die geo-strategischen Konzepte der USA zu zwingen. Genug Grund also für die Menschen insbesondere in Europa, aber auch in den USA, sich mit politischen Grundfagen zu beschäftigen!

Aber, eine neue sonderbare Welle überflutet die westliche Welt, wenn auch noch zusätzlich durch die Medien verstärkt: die Grusel-Clowns, mittlerweile zu Horror-Clowns mutiert, feiern fröhliche Urständ. D. h., fröhlich höchstens für sich selbst, aber in mehrfacher Hinsicht auch gefährlich, insbesondere für herzschwache Menschen. Klar, in Film und sonstigen Medien sind Grusel und Horror weit verbreitet. Das Spiel mit Kognitiver_Dissonanz ist sehr beliebt. So ist die Entwicklung vom „bösen Clown“ zum Horror-Clown nicht ohne innere Logik, schon in „Chucky, die Mörderpuppe“ vor Jahrzehnten vorweggenommen.

Tatsächlich beginnen nun auch Politiker, sich mit mit den Clowns zu beschäftigen. Insofern können wir bereits ansatzweise von Terror-Clowns sprechen. Und wirkliche physische Angriffe scheinen sich zu mehren, „Clowns“ verletzen Menschen. Natürlich, viel Unsinn entsteht aus der Oberflächlichkeit der Gesellschaft, die systematisch durch Werbung und Medien erzeugt worden ist, aber hierhinter könnte mehr stecken.

Dabei ist klar, was immer dahinter steckt, wir leben in der Zeit der Nachahmung, auch kommen sich viele „abgehängte“ und frustrierte Menschen so hilflos vor, dass sie Ventile für ihre Frustration suchen und damit insbesondere durch die Maskierung und die dadurch gewärleistete Anonymität leicht solchen gefährlichen Unfug aufgreifen können (wie auch aus der Geschichte des Karnevals bekannt). So wie man die „Anonymous“ Bewegung als den fortschrittlichen linken Ausdruck dieses sozialen Lebensgefühls verstehen kann, hat also diese neue Welle den Charakter des Destruktiven und Reaktionären (ähnlich wie rechte Rattenfänger die Entrechteten dem Faschismus zuzuführen suchen). Hier nun findet sich das Element: „ich zahle der Gesellschaft insgesamt meine furchtbare Situation heim!“

Und dennoch, es könnte sich um weit mehr handeln, man muss zumindest in alle Richtungen denken. Dabei kommt auch die alte Kriminalistenfrage „qui bono?“ ins Spiel. Wenn man das eingangs Gesagte berücksichtigt, dann ist klar, dass die US-amerikanische, Neocon dominierte Machtelite davon profitiert. Auch durch diese „Welle“ werden die Menschen im Westen von den beiden Grundfragen massiv abgelenkt, von der sozialen Frage wie eben auch gerade von der Friedensfrage!

Wenn das aber so ist, dann ist es auch gut vorstellbar, dass eben diese Machtelite durch den „Tiefe Staat“ diese Welle erzeugt bzw. zielstrebig gefördert haben könnte, auf die gesellschaftlichen und medialen Verstärkungsmechanismen setzend. Dann wäre dieses „Horror-Clown-Phänomen“ tatsächlich Terror! Laut Wikipedia ist „Terror (lat. terror „Schrecken“) … die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen.

Hätte ich Recht, dann könnte man mit Fug und Recht sagen, diese „Masche“ schließt die Lücke zwischen Ent-Rationalisierung großer Teile der Bevölkerung und Propaganda einerseits und erzeugtem „Gladio-Terror“ in Form von rechtsextremistischem Terror wie dem des „NSU“, und „Islamistischem_Terror“ andererseits. Das „Repertoir“ der „Strategie_der_Spannung“ wäre damit „komplettiert“!

Die Geschichte der letzten Jahrzehnte legt diesen Schluss nahe! Bei alle dem sollten wir aber die „Terror-Clowns“ ohne Maske nicht vergessen:

clinton-2

Andreas Schlüter

Links:

siehe: „Terror, „NSU“ und spektakuläre Morde: der Jongleur mit Tarnkappe“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/10/15/terror-nsu-spektakulaere-morde-der-jongleur-mit-tarnkappe/

Zu den „Clowns“:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Bewaffnete-Grusel-Clowns-erschrecken-Passanten,gruselclowns104.html

http://www.sueddeutsche.de/panorama/angriffe-in-deutschland-gruselclowns-breiten-sich-seuchenartig-aus-1.3218217

http://www.gmx.net/magazine/panorama/horror-clowns/grusel-clowns-duisburg-koeln-verletzen-opfer-31974848

http://www.gmx.net/magazine/panorama/grusel-clowns-duisburg-koeln-verletzen-opfer-31974848

http://www.giga.de/extra/hoax/specials/killer-clowns-in-deutschland-das-steckt-hinter-dem-grusel-trend/

http://www.gmx.net/magazine/panorama/grusel-clown-bedroht-zugreisende-gefasst-31975160

http://www.gmx.net/magazine/panorama/horror-maske-kettensaege-grusel-clowns-treiben-unwesen-31972476