Darknet: The Smell oft Gladio 2.0 – Darknet: Der Geruch von Gladio 2.0

Veröffentlicht: September 30, 2019 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

gladio-darknet

deutsche Version unten

Darknet: The Smell oft Gladio 2.0

Last Friday it was announced that the German_Police_closed_down an illegal monumental internet server center located in a former NATO bunker formerly run by the German forces. The server center indeed solely served “dark net” activities linked to organized crime dealing with drugs, weapons_and_other_dangerous_stuff. The bunker had been sold to a rich Dutchman who is the main suspect among the thirteen people being under investigation.

Heee, a former NATO bunker, left with a lot of “security installations” just sold of to a rich guy? As if anybody could just buy such installation! There must have been a “guiding hand” in this process. To me it smells from “Gladio”, well, say Gladio 2.0! And it seems, Gladio “went Cyber”! What was to be expected in “modern times”, since it would be useful to shift money, weapons and other “useful” items for covert operations and gain more blackmail power like also in the case of the “Epstein_Network”.

What was/is Gladio?

Gladio was the name of the branch oft “NATO´s secret Armies”, now generally used for those structures. Originally those structures were formed by the US and GB as a “stay behind army” for an allegedly possible Soviet Invasion of West Europe. From the beginning extreme rightist personnel including outright fascist and Nazi personnel were recruited. In Germany an “outstanding” henchman was Nazi-General Reinhard_Gehlen being “astonishingly” entrusted with building up Germany´s “Bundesnachrichtendienst”.

Soon the aim of the secret armies was shifted to prevent leftist developments in West European countries and keep their governments, the “allies”, better called vassals, under pressure. And soon the methods of those structures shifted_to_organized_terror. The Swiss Historian Daniele Ganser earned fame among criticaly thinking people. He did a lot of research on the applied “Strategy_of_Tension”. Often the terrorist activities were masked as done by extremist leftist, in Italy on the “Red Brigades”, “False Flag operations” became “standard operation procedure”. But it seems that even leftist groups were at times infiltrated.

In the mainstream media Gladio, if ever talked about like in German “Spiegel”, it is treated as a sole thing of the Cold War. But be sure, those structures are not dead. US lead NATO expansion revealed that the US Power Elite was eager to expand its grip further. Also there were fears that in a unified Germany Socialism – though failed in the concrete form – might find an echo.

But that´s not all, the US Power Elite is shaken by their “nightmares”. Indeed central Europe capital could find interesting chances with the Chinese-Russian project of “Eurasian_Cooperation”. Thus it would be very naive to believe “Gladio” would be over! And we should know that the CIA is the organized_crime_branch of the US Power Elite! The strategy of tension is going on, the European Governments, especially that of Germany, have to be kept under pressure.

Indeed, for the one who wants to see, Gladio surfaced also with the case of the “National_Socialist_Underground” and nowadays with extremist_right_networks also in_the_German_Forces and connected to the “Prepper-scene”, which gained attention with the mysterious case of the German_Offiver_Franco_Albrecht. Many of the publications referred to here including “Prospect_Magazine” – though boasting to be “The magazine with more range and intellectual depth than any other” – are falling short of naming the obvious possibility: that all this can plausibly be explained with Gladio!

Well, if really ready to see the Gladio-connection, one might take this as another example how much terrible developments in Europe and particularly Germany got “inspired_by_the_US”!

Changed Attitude of Europe´s Governments?

As much as those days West Europe´s governments were bribed or blackmailed into complicity with Gladio policy (and still unwilling to reveal the past) at least because of their economic interests differing from that of the US it seems they might try to loosen that pressure. Their problem: if they go too far with their desire for a more independent policy, “terror_might_be_coming”! But the problem is also that there are still quite a large number oft people in German administrative organizations who “carry on two shoulders”, means, who work in service of the “Empire”. This is clearly shown with the various cover ups of the recent events named above.

Anyway, it seems some actions are taken in as far as already in May this year police landed a blow_against_a_dark_web_marketplace. It will be seen how far German authorities are willing to really end those activities.

Andreas Schlüter

deutsche Version

Darknet: Der Geruch von Gladio 2.0

Am vergangenen Freitag wurde bekannt gegeben, dass die Polizei am Donnerstag zusammen mit der GSG9 ein illegales, monumentales Internet-Serverzentrum in einem ehemaligen NATO-Bunker, der früher von den deutschen Streitkräften betrieben wurde, ausgehoben_hat. Das Serverzentrum diente in der Tat ausschließlich „DarkNet“-Aktivitäten im Zusammenhang mit dem organisierten Verbrechen im Umgang mit Drogen, Waffen, Kinderpornografie und anderen gefährlichen Dingen. Der Bunker in Traben-Trarbach an der Mosel war an einen reichen Holländer verkauft worden, der der Hauptverdächtige unter den dreizehn verdächtigen Personen sein soll. Ein gewaltiges Polizeiaufgebot hat nach_5_Jahren_Ermittlingsarbeit_zugeschlagen.

Heee, ein ehemaliger NATO-Bunker, der mit einer Menge „Sicherheitseinrichtungen“ ausgestattet war, wurde an einen reichen Mann verkauft? Als ob irgendjemand einfach eine solche Einrichtung kaufen könnte! In diesem Vorgang muss es wohl eine „helfende Hand“ gegeben haben. Für mich riecht es nach „Gladio“, na ja, sagen wir mal Gladio 2.0!

Was war/ist Gladio?

Gladio war der Name des italienischen Zweigs der „Geheimarmeen der NATO“ in Europa, der heute allgemein für diese Strukturen verwendet wird. Ursprünglich wurden diese Strukturen von den USA und Großbritannien als sogenannte „Stay behind Armee“ für eine angeblich mögliche sowjetische Invasion Westeuropas gebildet. Von Anfang an wurde dafür rechtsextremes Personal rekrutiert, einschließlich Faschisten und Nazis. Schnell verlagerte sich das Ziel dazu, linke Entwicklungen in westeuropäischen Ländern zu verhindern und ihre Regierungen, die „Verbündeten“, besser gesagt Vasallen, unter Druck zu halten. Bald haben sich die Methoden auf organisierten Terror verlagert. Der Schweizer Historiker Daniele Ganser wurde unter kritisch denkenden Menschen sehr bekannt. Er hat sehr umfänglich über diese_Strukturen recherchiert. Auch Elias Davidson hat viel zur „Strategie_der_Spannung“ gearbeitet. Oft wurden die terroristischen Aktivitäten „extremistischen Linken“ angehängt, in Italien oft den „Roten Brigaden“, es waren aber „Operation unter falscher Flagge“.

Wenn in den Massenmedien jemals wie im „Spiegel“ darüber gesprochen wird, wird dies ausschließlich als eine Sache des Kalten Krieges behandelt. Aber man sei sicher, dass diese Strukturen nicht tot sind. Die US-geführte NATO-Erweiterung zeigt, dass die US-Machtelite bestrebt ist, ihren Einfluss immer weiter auszubauen. Auch gab es Befürchtungen, dass in einem vereinten Deutschland der Sozialismus – obwohl er in der konkreten Form gescheitert ist – ein Echo finden könnte.

Aber das ist noch nicht alles, die US-Machtelite wird von ihren „Albträumen gequält“. In der Tat könnte das mitteleuropäische Kapital mit dem chinesisch-russischen Projekt der „Eurasischen_Kooperation“ interessante Chancen der Entfaltung finden, hier unterscheiden sich Interessen der US-Machtelite deutlich nicht nur von denen der Bevölkerung Europas, sondern auch von denen vieler Reicher und Mächtiger in Europa. Dagegen glaubt die Machtelite „ein_Mittel_zu_haben“. Daher wäre es sehr naiv zu glauben, dass „Gladio“ vorbei wäre!

Es ist nun sehr gut vorstellbar, dass die „neuen“ Gladio-Strukturen sich des Darknets bedienen. Dies wäre einerseits zum Verschieben von Geld, Waffen und anderen „Utensilien“ der verdeckten Operationen „nützlich“, zum Anderen aber auch als Grundlage für Erpressungen, wie dies auch beim Epstein-Netzwerk der Fall war. Existieren diese Strukturen wirklich noch, wofür es eben viele palusible Hinweise gibt, ist es klar, dass sie „mit der Zeit gehen“!

Tatsächlich gibt es viele Vorkommnisse, die auf ein „Weiterarbeiten“ der Gladio-Strukturen hindeuten. Insbesondere der „NSU-Komplex“ (auch mit den ungeheuerlichen Vorgängen um die Ermordung der Polizistin Michele_Kiesewetter) sowie die bedrohlichen Zeichen für rechtsextreme_Netzwerke_in_der_Bundeswehr und der „Prepper-Szene“, wie sie im Zusammenhang mit dem Oberleutnant Franco Albrecht dem „Puppenspiel“ zutage getreten sind, sind hier zu nennen.

Vielleicht eine veränderte Haltung der europäischen Regierungen?

So wie die Regierungen Westeuropas damals bestochen oder erpresst wurden, um sich der Gladio-Poitik zu unterwerfen (und immer noch nicht bereit sind, diese Vergangenheit offenzulegen), scheint es, als ob sie nun versuchen würden, sich vorsichtig ein wenig aus dem Griff der USA zu lösen. Ihr Problem: Wenn sie mit ihrem Wunsch nach einer unabhängiger werdenden Politik zu weit gehen, wird „der_Terror_kommen„! Gabriel bestreitet das zwar, aber Glen Greenwald ist glaubwürdig in seiner im „Spiegel“ kolportierten Aussage dazu, was Gabriel ihm auf die Frage, warum Deutschland Snowden kein Asyl gewähren würde, geantwortet habe: „Sie haben uns gesagt, sie würden uns nicht mehr an ihren Erkenntnissen über Verschwörungen und anderen Einsichten der Geheimdienste teilhaben lassen“!

Das große Problem ist aber, dass es in deutschen Regierungs- und Verwaltungsorganisationen eine ganze Reihe von Menschen gibt, die „auf zwei Schultern“ stehen, also im Dienst des „Imperiums“ stehen.

Wie auch immer, es sieht so aus, als ob einige Maßnahmen bereits im Mai dieses Jahres ergriffen wurden, mit einem Schlag gegen den Darknet-Betreiber „Wall_Street_Market“. Es wird sich zeigen, inwieweit die deutschen Behörden bereit sind, diese Aktivitäten wirklich einzudämmen.

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Die Verschleierung um die Ermordung von Michèle Kiesewetter: ein unglaublicher Skandal!” https://wipokuli.wordpress.com/2017/04/26/die-verschleierung-um-die-ermordung-von-michele-kiesewetter-ein-unglaublicher-skandal/

Gladio, “NSU” & Geheimdienste: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/12/%e2%80%9egladio-eine-%e2%80%9euntote-organisation/

https://www.nachdenkseiten.de/?p=47631

http://julius-hensel.ch/2014/01/nsu-tiefer-staat/

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39126/1.html

http://friedensblick.de/10883/gladio-nsu-terror/

https://deutsch.rt.com/inland/35774-terror-in-deutschland-nsu-stay/

http://www.cicero.de/berliner-republik/nsu-leichenhirn-im-sondermuell/60384

http://www.gmx.net/magazine/panorama/fall-peggy/peggy-knobloch-nsu-uwe-boehnhardt-theorien-dna-fund-31959434

http://www.morgenpost.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

https://hajofunke.wordpress.com/category/tino-brandt/

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bericht-bringt-nsu-terrorist-mit-mordfall-in-verbindung-fall-peggy-dna-von-uwe-boehnhardt-auf-ihrem-skelett.f18d8f2f-c132-46b6-8553-f483d98855d7.html

http://www.taz.de/!5025803/

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article208418493/DNA-Spur-von-Boehnhardt-heizt-Spekulationen-im-Fall-Peggy-an.html

http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/fall-peggy-hinweise-auf-kindesmissbrauch-im-nsu-umfeld/14687132-2.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.untersuchungsausschuss-finanzierte-sich-der-nsu-ueber-zuhaelterei-von-kindern.318cd538-85ca-410c-a999-119d694489ad.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/verdacht-auf-kindesmissbrauch-neonazi-und-zeuge-im-nsu-prozess-sitzt-in-u-haft/10110170.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/tino-brandt-urteil-missbrauch-landegricht-gera

Kommentare
  1. Joachim Granitza sagt:

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die NATO eine Bunkerimmobilie mit speziellen Nachrichtenfunktionen einfach so weiterverkauft, wie z.B. die Räume einer alten Brauerei. Das müßte doch auch von vornherein die BRD-Behörden interessieren. Wie soll dann ausgerechnet ein solches Objekt zum Zentrum „normaler“ Kriminalität werden? Wurde der reiche Holländer auch festgenommen? Ein finsteres Reich, vom Normalbürger nicht durchschaubar..

    • Schlüter sagt:

      Lieber Joachim,
      ja die Sache stinkt gewaltig. Es wird sich zeigen, wie sehr die Regierung gewillt ist, diesen m. E. Gladio-verdächtigen Aktivitäten Zügel anzulegen. Der Holländer ist meines Wissens als der Hauptverdächtige festgenommen.
      Ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s