Mit ‘Frankreich’ getaggte Beiträge

Mit Moral und Wahrhaftigkeit, aber auch mit Logik haben weder unsere den USA hörigen europäischen Regierungen noch die Medien etwas „am Hut“. Anders ist es nicht zu erklären, dass man die syrische Regierung und Russland quasi zu Verbrechern erklärt. Auf der einen Seite kann man den militanten Islamismus gar nicht genug zur größten Terrorgefahr erklären (und zielt dabei oft letztlich auf die gesamte islamische Welt), auf der anderen Seite klagt man die syrische Regierung und Russland der Zerstörung Aleppos an.

Tatbestand ist, dass der IS und Al Nusra sowie die angeschlossenen Truppen einen wütenden Kampf gegen die sekulare, multiethnische und multireligiöse syrische Gesellschaft führen. Sie sind teils geschaffen, teils gefördert von den USA, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und insbesondere von den engen westlichen Verbündeten Saudi-Arabien und Katar. Davor verschließen die Bundesregierung und die deutschen Mainstreammedien die Augen. Unkenntnis können sie aber nicht vor dem faschistoiden Charakter des IS und Co vortäuschen, vor deren Rückkehrern sie die Gesellschaft nicht genug in Panik versetzen können.

Die einzig legitime ausländische Macht, die an den Kämpfen in Syrien beteiligt ist, ist Russland, dass zusammen mit der rechtmäßigen syrischen Regierung gegen diese quasi-faschistischen Kräfte kämpft.

Ist der Kampf gegen den deutschen Faschismus schon vergessen?

Irgendwie ist das historische Gedächtnis hier unanständig kurz, oder man wählt Maßstäbe frei (nach us-amerikanischem) Belieben. Wenn man aber der Logik dieser Medien folgt, dann war die Befreiung Frankreichs durch die westlichen Truppen also auch ein „Menschheitsverbrechen“? Ein paar Bilder aus den nach der Invasion in der Normandie befreiten französischen Städten:

ww-2-cean

ww-2-normandy

ww-2-royan

ww-2-st-lo

ww-2-vire

Sieht den Bildern aus Aleppo doch gar nicht so unähnlich, oder?!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.ksta.de/politik/interview-mit-al-nusra-kommandeur–die-amerikaner-stehen-auf-unserer-seite–24802176

http://www.hintergrund.de/201609054099/politik/welt/der-weg-nach-aleppo.html

http://www.hintergrund.de/201608094081/kurzmeldungen/aktuell1/britische-soldaten-in-syrien.html

http://www.hintergrund.de/201607204058/politik/welt/syrien-moderate-terroristen-enthaupten-kind.html

http://www.hintergrund.de/201608194087/hintergrund/medien/die-hetze-gegen-russland-geht-weiter.html

http://stopwar.org.uk/index.php/news-comment/1431-hidden-horrors-of-the-good-war-that-obama-and-cameron-won-t-be-commemorating-on-the-d-day-anniversary

https://en.wikipedia.org/wiki/Bombing_of_France_during_World_War_II

http://www.alamy.com/stock-photo-world-war-ii-normandy-saint-lo-france-july-1944-second-world-war-ww2-30511315.html

http://www.nachdenkseiten.de/?tag=syrien

http://www.nachdenkseiten.de/?p=12174

http://www.nachdenkseiten.de/?p=32261

http://www.rationalgalerie.de/schmock/obama-ist-zu-lasch-in-syrien.html

http://www.rationalgalerie.de/home/frankreichs-terror-gegen-syrien.html

http://www.rationalgalerie.de/home/luftbruecke-in-den-krieg.html

http://www.rationalgalerie.de/schmock/schweigen-der-ard-aktuell-redaktion.html

http://www.uweness.eu/maerchen-ueber-syrien.html

http://www.uweness.eu/zur-gewalt-in-syrien.html

http://www.uweness.eu/arte-dokumentation.html

http://www.rationalgalerie.de/home/zynismus-als-staatsraeson.html

https://cooptv.wordpress.com/2016/08/23/luftbruecke-in-den-krieg-gruene-treiben-das-schlachten-in-syrien-voran-rationalgalerie/

asterix-spinnt

Frankreich hat eine lange Geschichte – die sich bis in die Gegenwart erstreckt – von kolonialen und imperialen Kriegen, auch gerade die arabisch-islamische Welt betreffend. Auch an der Zerstörung Libyens und der versuchten Zerstörung Syriens ist Frankreich hochgradig beteiligt. Frankreich und Deutschland haben eine Welle des Terrors erlebt (http://tinyurl.com/hgozysb). Auch, wenn man mit viel Grund darüber spekulieren kann, wer letztlich dahinter stecken mag und vielleicht zumindest „Inspirationen“ gib (http://tinyurl.com/gm9q2yv), junge Muslime, die nicht zu Unrecht das Gefühl haben, dass der Westen – nicht zuletzt Frankreich – ihre Länder erniedrigt, dominiert und mit Krieg überzieht, spielen dabei eine wichtige Rolle. Das einzig wirksame Mittel wäre, mit der imperialen Kriegspolitik aufzuhören und die Beschwernisse ernstzunehmen (http://tinyurl.com/gqfjrpb).

fragwuerdige-freiheit

Kommt so die Freiheit daher?

So sehr die französische Politik des Sekularismus´ zu loben ist, so sehr man dem Verbot der Burka mit Gesichtsverhüllung zustimmen mag, so sehr einzuräumen ist, dass die übermäßige Verhüllung von Frauen in vielen islamischen Ländern etwas mit ihrer Unterdrückung zu tun hat, der gesellschaftliche Druck in westlichen Ländern zur übermäßigen Enthüllung von Frauen im Gegensatz zu Männern hat auch nichts mit deren Freiheit zu tun, sondern ist auch ein Symbol der Unterdrückung, nämlich der Reduktion zum Sexsymbol!

verwerflich

Wirklich gefährlich?

Übrigens unterschied sich die Bademode in der westlichen Welt vor rund hundert Jahren nicht so sehr von der islamischen:

swimsuits-100-yrs-ago

Westliche Bademode vor rund 100 Jahren

Vor dem Hintergrund der realen Terrorgefahr (wie gesagt, unabhängig davon, wer sie letztlich steuern mag) haben nun offenbar viele Politiker in Frankreich den Verstand verloren und treiben es mit dem Burkiniverbot auf die Spitze (http://tinyurl.com/h8ubw8y) – oder wollen sie gar mehr Terror als Begründung für mehr Interventionskriege?! Derartige Akte des kulturellen Imperialismus´ deuten fast darauf hin.

Es bleibt festzustellen: die spinnen, die Gallier!

Andreas Schlüter

Wir werden wissen, dass unser Desinformationsprogramm wirksam ist, wenn alles, was die Amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.“

Orginaltext: “We’ll know our disinformation program is complete when everything the American public believes is false.”

William Casey, CIA Direktor 1981

Quelle: https://www.quora.com/Did-William-Casey-CIA-Director-really-say-Well-know-our-disinformation-program-is-complete-when-everything-the-American-public-believes-is-false

&: http://whale.to/b/casey_h.html

william-casey

Dies sind keine Worte aus Orwells „1984“, im „Wahrheits-Ministerium“ gesprochen, sondern die Worte von William J. Casey, dem damaligen Chef der CIA unter dem 40. US-Präsidenten Ronald Reagan. Er war einer der wichtigen Männer, die „Die Methode Reagan“ umsetzten:

https://www.youtube.com/watch?v=l3Own6aOOI8

Natürlich bezieht sich diese absolut antidemokratische Zielsetzung keineswegs nur auf die US-amerikanische Öffentlichkeit, sondern auch auf die Gesellschaften in den verbündeten Staaten der USA, manch einer sagt nicht ohne Grund, ihrer Vasallen. Es wird da etwas schwieriger, aber sicher war nach Möglichkeit auch die vielzitierte „Weltöffentlichkeit“ gemeint.

Seien wir nicht naiv!

Nun werden heute in den Medien diese Dinge gerne als Erscheinungen des „Kalten Krieges“ abgetan, so, wie etwa die die „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante „Gladio genannt, die z. B. für den Bombenanschlag 1980 auf den Hauptbahnhof von Bologna mit 85 Toten und einer Unzahl Verletzter verantwortlich waren, ebenso wie das CIA-Programm MKULTRA zur Manipulation von Menschen bis hin zur Erzeugung gelenkter Terroristen.

Wer aber irgendwie wach in die Welt schaut, kann nicht übersehen, dass die US-Politik keineswegs friedlicher, sondern noch brutaler geworden ist. Immer mehr Menschen erkennen, dass das „große US-Narrativ“ von „Nine Eleven“ auf Lügen aufgebaut ist (http://tinyurl.com/ju3ao3a). Es deutet viel darauf hin, dass die US-Politik – nicht nur die offizielle – noch aggressiver geworden ist und die Methoden noch um vieles raffinierter und skrupeloser geworden sind.

Ist es da abwegig, sich auch die Frage zu stellen, ob die furchtbaren Ereignisse, die in der letzten Zeit gerade Frankreich und Deutschland erschütert haben, wirklich nur das Werk von fanatischen Islamisten und psychisch Kranken Leuten aus der islamischen Welt seien?

Wenn wir das Eingangszitat ernst nehmen, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass das Motto meines Blogs die Realität trifft:

Nichts ist, wie es uns präsentiert wird!“

Nur, wenn noch viel mehr Menschen in Deutschland, in Europa, den USA und der Welt dieses begreifen, gibt es eine Chance eine friedlichere und gerechtere Welt zu erzwingen!

Andreas Schlüter

Links:

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

Tragische Ereignisse, Anschläge und die Medien, mein Motto scheint sich vielleicht zu bestätigen: nichts ist, wie es uns präsentiert wird!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/25/tragische-ereignisse-anschlaege-und-die-medien-mein-motto-scheint-sich-vielleicht-zu-bestaetigen-nichts-ist-wie-es-uns-praesentiert-wird/

Der eigentliche Hintergrund, „Gescheiterter Putschversuch in der Türkei gegen Erdogan“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/16/putschversuch-in-der-tuerkei/

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Linksammlung zu Afrika und Nahost: https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/16/artikelsammlung-zu-afrika-und-zum-nahen-osten/

terror

Zur Zeit rast eine Welle des Terrors durch Teile Europas, insbesonder Frankreich und Deutschland sind betroffen (http://tinyurl.com/hgozysb). Eine tiefe Analyse zeigt die plausible Möglichkeit, dass zwar fanatische Islamisten und verwirrte und verzweifelte „Einzeltäter“ eine Rolle spielen, aber vielleicht auch manipuliert und gesteuert werden könnten. „Üblicher Verdächtiger“: der „Tiefe Staat“ der USA. (West)-Europa als lange Gemeinschaft von „Verbündeten“ – nicht wenige Analytiker sagen Vasallen – im Visier der einzigen verblieben (militärischen) Supermacht? Da schüttelt manch Eine/r ungläubig den Kopf.

In der Tat sind die verschiedenen europäischen Vereinigungen wie EWG, EG und EU nicht zuletzt auch auf Betreiben der USA in der konkreten Form entstanden, um die Verbündeten/Vasallen besser beieinanderhalten und kontrollieren zu können (und, wenn möglich, auch die Demokratie und Souveränität auszuhebeln). Wenn die „Angst vorm Kommunismus“ nicht ausreichte, gab es auch andere Mittel, wie die „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante „Gladio genannt. Lange hat das gut funktioniert, flankiert durch die Einbindung in die NATO, die wie die EU fleißig nach Osten ausgedehnt wurde, dem „Russischen Bären“ ordentlich auf den Pelz rückend. Aber, die EU ist eine hochindustrialisierte Wirtschaftmacht mit eigenen Interessen – natürlich auch der einzelnen Länder – und (die gewünschte Einhegung der deutschen Wirtschafts- und Finanzkraft funktionierte nicht ganz wie gewünscht) einer dem Dollar nicht ganz ungefährlichen Konkurrenzwährung.

Der Albtraum der US-Machtelite

Es drohen aber aus der Sicht der USA noch ganz andere Gefahren: insbesondere das kontinentaleuropäische Kapital hätte enorme Entfaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit einer eurasischen Zusammenarbeit, wie sowohl China als auch Russland sie anstreben. Im Gegensatz zu den USA (und dem vereinigten Königreich) hat Kontinentaleuropa nicht in diesem Maße auf De-Industrialisierung und Finanzkapitalismus gesetzt. Das kontinentaleuropäische Kapital könnte ungeheuer von dem Eurasischen Projekt profitieren. Für dieses Projet steht insbeondere die „Eiserne Seidenstrasse“ von China nach Europa (http://tinyurl.com/zkkpyjc & http://tinyurl.com/juf4bqa). Ein wichtiges Instrument bei den Bemühungen um diese Zusammenarbeit ist auch die von China organisierte „Asian Infrastructure Investment Bank“ (AIIB, http://tinyurl.com/zlmfolq), der viele (west)-europäische Länder schon beigetreten sind (so auch das vereinigte Königreich, http://tinyurl.com/zkk8746). Dies ist der geopolitische Albtraum der US-Machtelite. Wütend versuchen sie Europa in TTIP als „Wirtschafts-NATO“ zu manipulieren, was keineswegs im europäischen Interesse wäre, wie selbst die recht USA-gläubige Springer-Zeitung „Die Welt“ registriert (http://tinyurl.com/zffdmq6). Der Widerstand gegen TTIP wächst, auch in Deutschland und gerade in Frankreich, wie auch in Belgien (http://tinyurl.com/hquscjf).

aiib

Da könnte es durchaus sein, dass zwei Optionen vor der US-Machtelite erscheinen: entweder die EU in die Luft zu sprengen (http://tinyurl.com/ju3ao3a) oder mit brachialen Mitteln „zur Ordnung“ zu rufen. Die erste Möglichkeit deutet sich auch an in einem nicht für die breite Öffentlichkeit gedachten Vortrag vor dem Chicago Council on Foreign Affairs, den der Gründer des privaten Think Tanks Stratfor, George Friedman, hielt:

https://www.youtube.com/watch?v=ablI1v9PXpI

Die zweite Möglichkeit (ein letzter Versuch, bevor die „Sprengung“ endgültig eingeleitet werden „müsste“), nämlich die große Zahl der europäischen Länder, insbeondere Frankreich und Deutschland „auf Linie“ zu bringen (die sie bei den Bemühungen mit Russland um das Minsk II Abkommen in den Augen der USA verlassen hatten) würde auf ein sattsam eingeübtes Verfahren zurückgreifen.

Die „Schock-Strategie“ 2.0

schock-strategie-nk

Die brachialen Methoden, Ländern den Willen der US-Machtelite aufzuzwingen, ist in einem wichtigen Buch der kanadischen Autorin Naomi Klein eindringlich beschrieben: „Die Schock-Strategie“:

http://www.fischerverlage.de/buch/die_schock-strategie/9783596174072

Dieses Buch beschreibt ausführlich die Entwicklung des Neoliberalismus´ als US-gesteuerte völlige Entfesslung des Kapitalismus´ in der südlichen Hemisphäre mit Hilfe von Militärputschen und in anderen Teilen der Welt unter Benutzung von IWF und WTO. Die Autorin legt akribisch dar, wie ganze Staaten und Gesellschaften in „Schockstarre“ und absolute Wehrlosigkeit versetzt werden.

Es liegt absolut nahe, in der Terrorwelle, die durch Frankreich und Deutschland rast (http://tinyurl.com/hgozysb), eine (nicht ganz) neue Form der Schock-Strategie zu erkennen, sozusagen die Schock-Strategie 2.0!

Andreas Schlüter

Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

 

Eine Serie von tragischen Ereignissen wie von offenkundigen Anschlägen erschüttert seit dem letzten Jahr Frankreich und Deutschland. Gibt es Zusammenhänge? Und wenn ja, sehen wir die wirklichen Zusammenhänge oder werden uns die falschen Verknüpfungen nahegelegt? Ist die Annahme falscher Verknüpfungen gar Ergebnis gezielter Manipulation?

Hören wir dazu den Psychologen Professor Mausfeld in „Warum schweigen die Lämmer?“:

https://www.youtube.com/watch?v=Ce36Ic1M1EE

Und auch, wenn leider nur wenig dazu selbst in den „Öffentlich-Rechtlichen Medien“ verlautet, es gibt immer mal wieder ausgezeichnete Dokumentationen, die belegen, dass Politik in hohem Maße von Verschwörungen „lebt“. So gibt die ARTE Dokumentation „Die Methode Reagan“ erschreckende Einblicke:

https://www.youtube.com/watch?v=l3Own6aOOI8

Sehr ernstzunehmende Wissenschaftler haben sich mit „Operationen unter falscher Flagge“ beschäftigt und die Bereitschaft der Machteliten – eben auch gerade der USA – zu äußerst brutalen Methoden, andere Gesellschafte und Staaten (teils auch die eigenen) zu ihnen genehmem Verhalten zu zwingen, aufgedeckt. Dazu gehören die „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante Gladio genannt, die z. B. für den Bombenanschlag 1980 auf den Hauptbahnhof von Bologna mit 85 Toten und einer Unzahl Verletzter verantwortlich waren. Die Existenz dieser Strukturen kann kaum noch geleugnet werden, sie werden aber als Phänomen des „Kalten Krieges“ abgetan.

Desinformation und übelste Manipulation sowie schlimmste Untaten zur Erreichnung geopolitischer Ziele sind aber auch nach 1990 „Standard-Prozeduren“, wie auch die furchtbaren Tragödien in Ruanda und im Kongo (mit insgesamt vielleicht an die 10 Millionen Toten) belegen (http://tinyurl.com/obw5kze).

Auch deutsche Regierungen haben sich an übelsten Täuschungen zur Tarnung politischer Untaten wie bei der völkerrechtswidrigen Bombardierung Serbiens beteiligt (http://tinyurl.com/zbhpttz).

Das fraglos einschneidenste Beispiel einer Operation unter falscher Flagge folgte in stark vergrößertem Maßstab dem Konzept der Operation Northwoods, einem vom US Militär ausgearbeiteten Plan, durch diverse Anschläge, die Kuba „in die Schuhe geschoben“ werden sollten, eine öffentlichkeitswirksame Begründung für eine umfängliche Invasion des misliebeigen Landes zu schaffen. Kennedy überlebte es nicht lange, dieses Projekt gestoppt zu haben (http://tinyurl.com/k7gyt4n).

Tatsächlich stellt wohl Nine Eleven eine übergroße Kopie dieses Konzepts dar. „Verschwörungstheorie“, wird jetzt manch Leser rufen, aber um eine alberne Verschwörungstheorie handelt es sich wohl eher bei der „offiziellen Lesart“. Unnachahmlich eindringlich hat dieses in Kurzform James Corbett (leider auf Englisch) dargestellt, in „Nine Eleven in Five Minutes“:

https://www.youtube.com/watch?v=hgrunnLcG9Q

Diese geniale Darstellung lässt die Anhänger der offiziellen Darstellung allerdings als „Weihnachtsmann-Gläubige“ dastehen! Auf Deutsch sind die wichtigen „Unstimmigkeiten“ der Offizial-Geschichte am Beginn dieses meines Artikels zusammengetragen:

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Wenn man erst einmal klar sieht, was Teile der US-Machtelite – vornehmlich die Neokons – an dem berüchtigten Tag angestellt haben, muss man feststellen, dass es dort keinerlei Beschränkungen legaler und erst recht nicht moralischer Art gibt. In großer Offenheit zeigt diese Seite der US-Politik der Begründer des privaten Think Tanks Stratfor, George Friedman, in einem nicht für die breite Öffentlichkeit gedachten Vortrag vor dem Chicago Council on Foreign Affairs:

https://www.youtube.com/watch?v=ablI1v9PXpI

Sehr klar und deutlich wird hier, was die US-Politik mit der Ukraine vorhat. Frankreich und Deutschland waren aber anscheinend zum Ukraine-Konflikt aufgewacht, nachdem sie mitgezündelt hatten, und die Politiker in beiden Ländern erkannten, dass die Entwicklung keineswegs in europäischem Interesse ablief (http://quer-denken.tv/1388-bericht-aus-der-ukraine/).

Der Entspannungsversuch durch Frankreich, Deutschland und Russland für die Ukraine und die Strafe

Tatsächlich waren die US-Machtelite sowie der treue Gefolgsmann der US-Politik, Cameron, alles andere als erfreut über diesen Versuch, die Situation zu entspannen. Ich erinnere einen Auftritt Camerons vor der Kamera zum Abkommen, er „schäumte“ sozusagen. Ich habe damals hässliche Ereignisse für Frankreich und Deutschland vorausgesagt (http://tinyurl.com/zv9nuex) und anscheinend geben mir die Ereignisse leider Recht!

Nachdem das letzte Jahr beiden Ländern schon Schlimmes gebracht hat, setzen sich die furchtbaren Ereignisse fort. Zum 14. Juli wird in Nizza ein blutiger Anschlag mit über 80 Toten verübt, der allerdings viele Fragen aufwirft (http://tinyurl.com/jvdjl66). Merkwürdig, dass Attentäter immer Pässe hinterlassen.

Nun hat es in Deutschland innerhalb von einer Woche vier Anschläge gegeben, die ihre Merkwürdigkeiten aufweisen. Am 18. Juli verletzt ein 17jähriger unbegleiteter Flüchtling im Regionalzug bei Würzburg fünf Menschen schwer, darunter eine vierköpfige Familie aus China. Der Tatverdächtige flieht aus dem Zug und wird von einer merkwürdigerweise in der Nähe befindlichen SEK-Einheit erschossen, obwohl solche Kräfte darauf trainiert sind, mit Distanzwaffen Menschen kampfunfähig zu schießen. Die völlig richtige Frage der Grünen-Politikerin Künast, warum das Letztere nicht geschehen ist, bringt ihr einen „Shitstorm“ ein. Angeblich soll sich der junge Mann innerhalb von zwei Tagen „radikalisiert“ haben. Der Fall wirft viele Fragen auf (http://tinyurl.com/zhd46ts).

Am Freitag kommt es zu einem Anschlag in München. Der achtzehnjährige David S., Deutsch-Iraner, soll neun Menschen, wohl alle mit „Migrationshintergrund“, erschossen und weitere Menschen verletzt haben (http://tinyurl.com/hfjmdhc). Ursprünglich war von drei Tätern mit „Langwaffen“ die Rede gewesen. Der Täter soll dann angeblich tot aufgefunden worden sein, später hieß es, er habe sich vor den Augen der Polizei erschossen.

richard-gutjahr

Richard Gutjahr, der „rasende Reporter“

Besondere Merkwürdigkeit: wieder berichtet Richard Gutjahr, der schon in Nizza vor Ort war, wieder aus nächster Nähe vom Geschehen. Hat der Mann einen besonderen „Instinkt“ für solch Geschehen?

https://www.youtube.com/watch?v=oQQMLasvFcA

& https://www.youtube.com/watch?v=_lgBhtb4DR4

Am Sonntag hat ein 21jähriger syrischer Flüchtling in Reutlingen eine Frau regelrecht geschlachtet und weitere Menschen verletzt. Er ist von einem Autofahrer gezielt umgefahren worden, was ihm vielleicht die Erschießung durch die Polizei, die ihn dann verhaftete, ersparte (http://tinyurl.com/hgakq4m).

Um das „Maß voll zu machen“ sprengte sich am gleichen Tag ein 27jähriger abgelehnter syrischer Asylbewerber in Ansbach in die Luft und verletzt eine ganze Anzahl von Menschen teils schwer (http://tinyurl.com/hcdsrzx).

Diese Häufung gibt sehr zu denken, man sollte nur in alle Richtungen denken! Diese Ereignisse werden „Wasser auf die Mühlen“ von PEGIDA, AFD & Co sein, sie werden weiter Fremdenfeindlichkeit und Hass schüren, auch, wenn die Fälle unterschiedliche Täterprofile haben und sich im Ablauf unterscheiden, bei jedem Täter kommt der „Migrationshintergrund“ ins Spiel. Weitere gesellschaftliche Spannungen sind vorprogrammiert.

Aber es gibt einen weiteren wichtigen Aspekt: niemand redet im Augenblick vom Wahnsinn der NATO-Aufrüstung gegen Russland, niemand redet derzeit von TTIP (http://tinyurl.com/n37zw4r) und CETA! Polizeimaßnahmen und Überwachung stehen hoch im Kurs, da die Menschen verunsichert sind, es wird gar vom Einsatz der Bundeswehr im Innern schwadroniert. Und das gibt mir zu denken. Kann man sich auf die Ergebnisse der Polizeiarbeit verlassen, oder sind die als so windig einzuschätzen wir im „NSU“-Fall (http://tinyurl.com/cyzhuks)?

Haben wir es hier doch mit der von Gladio her bekannten „Strategie der Spannung zu tun? Ach ja, und zu den „Sonderbarkeiten“ einiger Tatverdächtiger fallen mir auch die alten Programme der CIA zur Manipulation von Menschen, MKULTRA genannt, ein!

Andreas Schlüter

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten:

https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Und weitere Links:

https://propagandaschau.wordpress.com/2016/07/15/terror-oder-tragoedie-zweifel-an-den-ereignissen-in-nizza-draengen-sich-auf/

http://www.rationalgalerie.de/kritik/amok-in-nizza.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-von-nizza-beamtin-fuehlte-sich-bedraengt-polizeibericht-zu-aendern-a-1104469.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Angriff_in_einer_Regionalbahn_bei_W%C3%BCrzburg

Bei aller Empörung über das, was offenbar Frauen am Sylvesterabend geschehen ist, zu Köln nur soviel: Es stinkt zum Himmel nach einer Inszenierung! Das hat der Justizminister wohl auch langsam erschnuppert („organisierte Kriminalität“):

http://www.heute.de/sexuelle-attacken-in-koeln-und-hamburg-maas-neue-dimension-organisierter-kriminalitaet-41686680.html

Dabei kann man nicht ausschließen, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil der so viel später auflaufenden Anzeigen vielleicht ein weiterer Teil der Inszenierung ist.

Für einen Teil meiner Leserinnen und Leser nicht unbekannt, scheue ich mich nicht, mich „weit aus dem Fenster zu hängen“, was Denkmöglichkeiten zu undurchsichtigen politischen Ereignissen angeht. Ich möchte daher hier Deutungsmöglichkeiten für eine Reihe von Ereignissen anbieten, die sich durch das letzte Jahr bis in dieses ziehen.

aug-in-aug-wenn-man-sehen-will

Wie sagte ich nach dem vom „großen Bruder“ USA verabscheuten (man konnte den „kleinen Bruder“ Cameron nach dem Abkommen vor der Kamera „schäumen“ sehen) bisher recht erfolgreichen Versuch Frankreichs, Deutschlands und Russlands, mit der Ukraine den Konflikt deutlich runterzufahren (https://de.wikipedia.org/wiki/Minsk_II): auf Frankreich und Deutschland werden hässliche Ereignisse zukommen!

Diese Bemühungen waren natürlich längere Zeit vorm Abschluss schon im Gange, daher stelle ich diese Reihe auf:

Charlie Hebdo

http://www.paulcraigroberts.org/2015/01/13/charlie-hebdo-paul-craig-roberts/

(Leider auf Englisch)

Kopenhagen-Anschlag mit dem französischen Botschafter:

http://web.de/magazine/panorama/terroranschlag-kopenhagen/franzoesischer-botschafter-augenblick-horrors-30447932

Absturz der französischen Spitzensportler in Südamerika:

https://www.youtube.com/watch?v=yxl-E5XodZk

Germanwings-Absturz:

https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/04/germanwings-absturz-nur-eine-tragodie-oder-ein-staatsterroristischer-akt/

Absturz des Militär-Airbus in Spanien:

https://www.hna.de/welt/airbus-a400m-absturz-sevilla-koennte-ursache-sein-zr-4992983.html

VW-Skandal (Autohersteller sind Banditen, aber der Zeitpunkt!)

„gekaufte WM“

Anschläge in Paris

Köln Sylvester!

Und nun die „Posse“ mit dem erschossenen Axt-Angreifer auf zwei Polizisten in Paris, mit einer Sprengstoffgürtel-Attrappe:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7889918/terrorverdaechtiger-war-schon-in-deutschland-kriminell.html

Ein merkwürdig irrer Selbstmord! Ich denke bei so etwas leicht an das US-Programm MKULTRA (https://de.wikipedia.org/wiki/MKULTRA).

Korrektur der Einschätzung des letzten Falles: Dabei scheint diese „Attacke“ nun die Vertuschung der absoluten Fehleinschätzung einer Situation durch panische Polizisten zu sein. Da ist wohl nachträglich ein Anschlag konstruiert worden, um die Erschießung eines Verwirrten zu rechtfertigen. Aussage eines Augenzeugen: <<er hat nicht versucht, das Kommissariat zu betreten, er hatte keine Waffe, er hat nicht „Allahu akbar“ gerufen, er hatte keinen Sprenstoffgürtel>>

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1114210225265256&id=100000288677867

Ich möchte einen Besen fressen, wenn hinter vielen dieser Vorkommnisse nicht das Händchen des großen Bruders hervorschimmert!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Gladio, “NSU” & Geheimdienste: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/12/%e2%80%9egladio-eine-%e2%80%9euntote-organisation/

 

tornado

Strafgesetzbuch (StGB) § 80 Vorbereitung eines Angriffskrieges

Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__80.html

Fraglos ist der „Islamische Staat“ eine verwerfliche Organisation, fraglos muss er bekämpft werden, zuallerst von den Regierungen der Staaten, auf deren Gebiet er sich ausbreitet. Hilft man diesen Staaten, wie das Russland in Syrien im Einklang mit der Regierung tut, steht dieses im Einklang mit dem Völkerrecht. Bombardiert man aber ohne Einvernehmen mit der betreffenden Regierung ein fremdes Territorium, dann ist dies ein Angriffskrieg. Diese Aktionen werden eben auch ohne ein UN-Mandat vorbereitet.

Sahra Wagenknecht hat Recht, dass andere Mittel als Bomben besser seien, den IS zu bekämpfen:

http://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/2249.es-ist-eine-lüge-dass-dieser-kriegseinsatz-den-is-schwächen-wird.html

Aber das kann ja kontrovers betrachtet werden, nicht jedoch das Völkerrecht und die eindeutigen Gesetze! Daher ist die Bundesregierung strafrechtlich zu verfolgen, im Grunde genommen ebenso alle Bundestagsabgeordneten, die heute, am 4. Dezember 2015, dem Einsatz der Bundeswehr in Syrien zugestimmt haben!

Und im Umfeld der verbrecherischen Geschichte befindet sich eine weitere Straftat:

Strafgesetzbuch (StGB): § 138 Nichtanzeige geplanter Straftaten

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__138.html

gesucht-wegen-vorbereitung

Und dann ist außerdem dieser Einsatz nicht wirklich dazu gedacht, den IS zu vernichten, sondern, da er im Zusammenhang mit US-getriebenen anderen Staaten stattfindet, soll er eben letztendlich zum Sturz der syrischen Regierung führen. Die USA, Großbritannien und Frankreich sind mit dem NATO-Staat Türkei und den westlichen Verbündeten Saudi-Arabien und Katar die treibende Kraft hinter dem Krieg in Syrien und auch direkte oder indirekte Unterstützer des IS und der übrigen islamistischen Rebellen-Truppen. Aber dieses ist eine – wohlbegründete – politische Einschätzung, der man sich anschließen mag oder nicht, die Gestzeslage ist eindeutig. Daher: Strafanzeige sollte erstattet werden!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.uweness.eu/zur-gewalt-in-syrien.html

http://www.uweness.eu/opposition-in-syrien.html

http://www.uweness.eu/zw-revolte-krieg.html

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP22015_041215.pdf

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP21515_231115.pdf

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP21115_181115.pdf

brandenburger-tor

Man mag mich als Miesmacher abtun, aber ich sehe nicht viel Grund zum Feiern, nicht mehr Grund als letztes Jahr (1), eher noch weniger. Ja, sicher ist es erfreulich, dass familiäre Bande zwischen den Menschen eines Volkes wieder zusammengeknüpft werden konnten, auch, wenn dabei nicht so selten ebenso innerfamiliäre Streitereien wieder auflebten. Sicher ist es gut, dass die hochgefährliche nukleare Konfrontation des Kalten Krieges zwischenzeitlich beendet wurde. Aber ist sie nicht durch die wütenden Versuche der US-Machtelite, die Welt zu kontrollieren schon wieder da (2)? Und gerade wollen die USA neue Atomwaffen auf deutschem Boden stationienen (2a).

Die beiden Teile dieses Landes hatten auf je unterschiedlicher Grundlage einen hohen Grad an sozialer Sicherheit – auch, wenn es viele Gründe gab, sich je über politische Gegebenheiten zu ärgern. Dahin sind die sozialen Sicherheiten, in Ost wie in West. Neoliberale Globalisierung und „Eigenverantwortung“ regieren die Szene. HARTZ IV und Rendite-Erwartungen sind die gesellschaftlichen Leitlinien (3).

auch die gesellschaftliche Entwicklung sitzt hier ein!

auch die gesellschaftliche Entwicklung sitzt hier ein!

Die Universitäten sind von linkem Lehrpersonal wie von linken Regungen der Studenten weitgehend „gesäubert“, seitens der Studenten ohne große Gewalt gegen sie, sondern basierend auf Medienverblödung, induziertem Konsumrausch und Karrieredruck, die akademische Jugend der „Generation Praktikum“ hat keine Zeit für „alberne Gesellschaftskritik“ (4)!

Und es droht auch noch die endgültige Unterwerfung unter die Prinzipien des US-geführten globalisierten „Neoliberalismus“ in Gestalt von TTIP!

die-hinrichtung

Im politischen Geschehen spielen linke Parteien kaum noch eine Rolle, zugegeben, DIE LINKE (meine eigene Partei) ist da, aber große Teile der mittleren und höheren Ebene sind damit beschäftigt, dem Mainstream zu beweisen, dass sie „eine ganz normale Partei“ seien (wie kann eine Partei, die sich der gesellschaftlichen Gerechtigkeit und dem Frieden verschrieben hat, das sein?) und der „Staatsraison“ zu huldigen, u. a. dadurch, dass man die rassistische Besatzungspolitik Israels hofiert (5).

Insgesamt sind Demokratie und Souveränität (des Volkes) keine Werte, die derzeit obenan stehen (6). Und was ist mit dem hehren Nachkriegs-Grundsatz: von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen“? Nun, zugestanden, aus dem Irakkrieg hat sich die Schröder-Regierung zu dreiviertel herausgehalten (nachdem sie die völkerrechtswidrige Bombardierung Serbiens mitmachte und sich dem Afghanistan-Abenteuer anschloss. Bei der Sicherheitsrats-Abstimmung zur „Flugverbotszone“ über Libyen (eine orwellsches Wort, denn eine Flugverbotszone gegen NATO-Flugzeuge hätte es gebraucht) hat sich die CDU/FDP Regierung immerhin enthalten, um dafür von den olivgrünen Heuchlern und Teilen der SPD abgewatscht zu werden (7). Zusammen mit der französischen Regierung versucht die heutige CDU/SPD Regierung immerhin den Ukraine-Konflikt einzudämmen, zusammen mit der Ukraine und Russland, was vielleicht nicht ganz ungefährlich ist (8).

selbstverbrennung-europas

Aber immer wieder geht man der US-Politik und der NATO bei den imperialen Kriegen entweder zur Hand, oder man erlaubt ihnen, deutschen Boden und hiesige Einrichtungen für die Kriege und die Destabilisierung und Zerstörung Afrikas und des Nahen und Mittleren Ostens zu nutzen! Dabei folgt man immer noch blind dem Grundnarrativ von „Nine Eleven“ (9).

Nun kommen als Ergebnis Flüchtlingsströme (10). Aber eine halbherzige Unterstützung der „Willkommenskultur“ bei gleichzeitigem Bekunden der „Grenzen der Aufnahmefähigkeit“ ersetzt keine Annahme der Verantwortung für die Opfer der Kriegs-Politik, die man immer wieder unterstützt hat!

colonial-attack

Immer wieder um den Jahrestag des Falls der Mauer wie um den der Deutschen Einheit herum sind die Medien voll von Geschichten der Flüchtlinge aus der DDR und aus dem damaligen Ostblock. Diese Darstellung kontrastiert grausam zum Blick auf die heutigen Flüchtlinge. Ja, es waren ethnisch „Landsleute“, die aus der DDR flüchteten, das machte Manches leichter, fraglos, aber es geht um eine moralische Frage! Die Geschichten der Flucht von Menschen aus Nazi-Deutschland sind übrigens dagegen schon verblasst. Vor Allem aber: die heutigen Flüchtlinge wollen heraus aus Gebieten, die der US-geführten NATO-Politik zum Opfer fallen bzw. gefallen sind (wie das ehemalige Jugoslawien), erst danach ist wichtig, dass sie herein wollen (nach Deutschland).

wm-2014

Man muss sich in Deutschland endlich um die Bestrebungen für eine sozialorientierte Politik und eine echte Friedenspolitik scharren, statt um Fußball (11). Dazu gehört, sich aus den NATO-Strukturen zu verabschieden und dem „Großen Bruder“ die Benutzung deutschen Bodens und deutscher Einrichtungen für die Kriegspolitik zu untersagen. Dies geht nur, wenn eine demokratische (nicht-ethnische, also linke) Souveränität errungen ist. Ist diese erreicht, feiere ich gerne mit!

Andreas Schlüter

1) https://wipokuli.wordpress.com/2014/10/03/tag-der-deutschen-einheit-wann-werde-ich-feiern/

2) https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

2a) http://www.neopresse.com/europa/merkel-genehmigt-stationierung-neuer-us-atomwaffen-in-deutschland/ & http://www.focus.de/politik/deutschland/sprengkraft-von-80-hiroshima-bomben-neue-us-atomwaffen-in-deutschland-stationiert-scharfe-kritik-aus-russland_id_4962247.html

3) https://wipokuli.wordpress.com/2011/02/25/worauf-hartz-iv-letztlich-abzielt/

4) https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/16/ein-vorfall-als-illustration-zu-moshe-zuckermanns-buch-antisemit-ein-vorwurf-als-herrschaftsinstrument/

5) https://wipokuli.wordpress.com/2013/03/03/die-linke-und-die-friedensfrage-der-stand-der-dinge/

6) https://wipokuli.wordpress.com/2015/08/20/europa-demokratie-souveraenitaet-und-allgemeinwohl-eine-linke-sicht/

7) https://wipokuli.wordpress.com/2011/03/27/ja-wer-flattert-denn-da/

8) https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/04/germanwings-absturz-nur-eine-tragodie-oder-ein-staatsterroristischer-akt/

9) https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

10) https://wipokuli.wordpress.com/2015/04/19/unmenschlichkeit-und-heuchelei-zum-fluchtlingsdrama-es-ist-unertraglich/

11) https://wipokuli.wordpress.com/2014/07/15/wir-sind-weltmeister-im-wegschauen/

Weitere Links:

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

der-baertige-in-der-hoehle

„Der Bärtige in der Höhle“

Wir haben wieder einen Jahrestag von „Nine Eleven“ und damit die offizielle „Märchenstunde“ vom „Bärtigen in der Höhle“ erlebt! Sehr ungern stellt man in diesem Lande die Frage nach dem Wahrheitsgehalt dieses Märchens – übrigens im Gegensatz zu den Bürgern der USA, die man gerne hierorts als generell naiv und unwissend ansieht. Diese Frage muss aber hier in Deutschland und Europa dringend gestellt werden, denn es zieht sich ein roter Faden von dem schrecklichen Terroranschlag (das war er, unabhängig davon, wer wirklich für ihn verantwortlich war) über die Kriege von Libyen quer durch Afrika und den Nahen und Mittleren Osten zur Ukraine, über die Leiden und Qualen der Opfer dieser Kriege bis zu den Flüchtlingsströmen, die zusammen mit der Finanz- und Griechenlandkrise jetzt die EU und den gesellschaftlichen und politischen Frieden des Kontinents zu sprengen drohen.

Nine Eleven, das Ereignis, das als Grundlage zum Terrorkrieg gegen die südliche Hemisphäre und zum Kampf gegen die bürgerlichen Freiheiten benutzt wird

Ja, in der Tat war Nine Eleven ein furchtbarer Terroranschlag, der die Menschen in den USA und der westlichen Welt in Angst und Schrecken versetzen sollte, was er auch hinlänglich tat! Aber, wer war dafür verantwortlich?

Tatsächlich ist die offizielle Darstellung eine Beleidigung des „gesunden Menschenvertsandes“ (auch, wenn ich bei aller Skepsis und Kritik der US-Machtelite gegenüber der Ablaufdarstellung jahrelang aufgesessen bin).

Wahrlich sind es nicht ein oder zwei „Ungereimtheiten“ und „Merkwürdigkeiten“, die Zweifel an der regierungsoffiziellen Darstellung erzwingen, nein, es sind mehr als ein Dutzend davon!

  1. völlig flugunfähige „Flugschüler“ (so die Äußerungen ihrer Fluglehrer) sollen große Verkehrsflugzeuge in tollkühnen Manövern punktgenau in die zwei Türme und ins Pentagon geflogen haben, Nebbich!

  2. Angeblich habe „kein Mensch gedacht, Verkehrsflugzeuge könnten als Waffe benutzt werden“ (Condoleeza Rice), aber am gleichen Morgen lief eine Luftwaffenübung genau des gleichen Inhalts, die mit simulierten Radarbildern einherging, welche zur absoluten Verwirrung beigetragen haben sollen.

  3. Daten zur Flugbewegung der in die Zwillingstürme einschlagenden Flugzeuge sind mit den Flugeigenschaften der Flugzeuge, um die es sich gehandelt haben soll, unvereinbar!

zu 1, 2 und 3 siehe (Englisch):

https://www.youtube.com/watch?v=vUdJ41J_L8o

und: https://www.youtube.com/watch?v=sZrpNK4lJVc

sowie: https://www.youtube.com/watch?v=0hTq0vlhF3M

zu 2) http://www.911-archiv.net/Flugbewegungen-Verteidigung/inside-911-neue-erkenntnisse-zum-versagen-der-luftabwehr.html

  1. Das in das Pentagon einschlagende Fluggerät (was immer es war) schlug in einen Flügel ein, der „zufälligerweise“ gerade strukturverstärkt und renoviert wurde (und in dem sich noch ein paar Büros befanden, in denen man sich mit im Pentagon verschwundenen ungeheuren Geldsummen beschäftigte).

Siehe:

http://ronaldjacksonglobal.blogspot.de/2015/09/the-911-heist-of-trillions.html

  1. Die Fotos von der ursprünglichen Einschlagsstelle im Pantagon (erst nachträglich stürzte ein Teil des Gebäudes ein) passen keineswegs zum angeblichen Einschlags-Flugzeug.

https://www.youtube.com/watch?v=5cFewUG3rSY

https://www.youtube.com/watch?v=5cFewUG3rSY

  1. Der Pass eines der angeblichen Flugzeug-Entführers soll unversehrt aus einem der in einen Zwillingsturm eingeschlagenen Flugzeuge geflattert sein.

  2. Diverse der angeblichen Flugzeugentführer tauchten später quicklebendig irgendwo auf.

  3. Mohamed Atta (der mehrere „Doppelgänger“ hatte, die hurend und saufend durch die Gegend zogen) soll in einem Auto diverse Unterlagen hinterlassen haben, die sich auch unter anderem damit beschäftigt haben sollen, wie mit seinem Leichnam nach dem Flugzeugeinschlag zu verfahren sei (da schmunzeln sicher Pathologen).

  4. Zu den Zusammenstürzen der beiden Zwillingstürme gibt es Aussagen, die die Beteiligung von speziellen Sprengstoffen zumindest nahelegen, womit sich die Vereinigung „Architects and Engineers for the Truth of Nine Eleven“ intensiv beschäftigen.

  5. Selbst, wenn man beim Einsturz der beiden Zwillingstürme akzeptieren würde, dass Konstruktionsfehler den Einsturz allein durch die Einschläge der beiden Flugzeuge erlaubt hätten, ist der Einsturz des nicht von einem Flugzeug, sondern nur von Trümmern eines der Zwillingstürme getroffenen und von Bürobränden geschädigten Gebäudes Nr. 7, eines gewaltigen Wolkenkratzers von über 170 m Höhe, auf seinem Grundriss nur als kontrollierte Sprengung zu begreifen.

Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=nhhY-bXDBW8

  1. Viele Verdachtsmomente deuten auf Börsengeschehen hin, das nur durch Vorkenntnisse der Ereignisse zu erklären wäre.

Siehe: http://www.911-facts.info/deutsch.html

  1. Massive Hinweise deuten auf Warnungen an Mitarbeiter in den betroffenen Türmen hin: http://www.haaretz.com/print-edition/news/odigo-says-workers-were-warned-of-attack-1.70579

  2. Aussagen von nach Israel retourierten MOSSAD-Agenten belegen, dass ihre Aufgabe gewesen sei, „die Ereignisse zu dokumentieren“, also den US-Inside-Job festzuhalten.

Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=rStJ5BgadPs

  1. Als eine Blaupause für die Möglichkeit des „hausgemachten“ Terrors kann die „Operation Northwoods“ angesehen werden, ein Projekt ausgedehnter „False Flag“ Operationen, von den Chefs der Vereinten Stäbe der US-Streikräfte ausgearbeitet und von Kennedy gestoppt. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods

  2. Im Papier „Rebuilding America´s Defenses“ vom September 2000 wird auf S. 51 zu den Schwierigleiten bei den Bemühungen, auch nach dem Ende des Kalten Krieges das US-Militär erheblich aufzustocken, Folgendes gesagt: “Außerdem wird der Prozess der Transformation, auch, wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich ein langwieriger sein, es sei denn, es käme zu einem katastrophalen und katalysierenden Ereignis – wie einem neuen Pearl Harbor.” (Übersetzung vom Autor)

    http://www.informationclearinghouse.info/pdf/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Tatsächlich muss man also Nine Eleven als die größte und komplexeste False-Flag-Operation aller Zeiten anzusehen.

tower-falling

Der „Krieg gegen den Terror“, wahrhaftig ein Terrorkrieg

Kurze Zeit nach Nine Eleven begann der „Krieg gegen den Terror“, der mit ungeheuren Opferzahlen einhergeht:

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44443/1.html

Bezeichnend für die wahren Beweggründe dieses Krieges ist eine Begegnung, die der US Generals im Ruhestand, Wesley Clark, kurze Zeit nach Nine Eleven im Pantagon hatte. Er erfuhr, dass unabhängig von Afghanistan sieben Länder auf dem „Speiseplan“ des Pentagons standen: Irak, Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und Iran. Diese sollten innerhalb von fünf Jahren erobert werden. Man „hinkt dem Zeitplan hinterher“, aber es zeigt in aller Deutlichkeit, dass die Pläne älter sein müssen als die Anschläge.

Wesley Clarke: https://www.youtube.com/watch?v=5-TZxI8m8ss

Tatsächlich, nachdem man sich Afghanistan vorgenommen hatte, sind der Irak und Libyen „gegessen“ – mit grauenhaften Folgen für die Bewohner und ihre Nachbarländer, an Syrien „arbeitet“ man noch. Aber auch viele andere, nicht in der „Liste“ genannte Länder sind betroffen, unter anderem durch den gnadenlosen Drohnenkrieg, der nicht nur das genannte Somalia, sondern neben anderen Ländern auch Pakistan und den Jemen heimsucht.

Statt Krieg gegen den Terror treibhausmäßige Züchtung des Terrors

Nun ist es unter Leuten, die sich ernsthaft mit den Machenschaften der US-Politik beschäftigen, ein offenes Geheimnis, dass der „islamistische Terror“ entweder direkt durch US-Geheimdienste gefördert und unterstützt wurde und wird (wie seinerzeit in Afghanistan gegen das sowjetnahe Regime und später gegen die sowjetischen Truppen), oder durch die Geheimdienste der Verbündeten und Vasallen, als da sind Großbritannien, Frankreich, Saudi-Arabien und Katar und Israel, sowie die Türkei. Die Moslembrüder, die Hamas, Al Kaida, und der IS, aber auch andere Terrororganisationen wurden insbesondere gegen fortschrittlichen säkularen Nationalismus in der islamischen Welt als „nützliches Gegengewicht“ angesehen und entsprechend gefördert. Dies entspricht der Einrichtung und Benutzung der faschistisch bemannten „Gladio“-Strukturen in Europa (https://de.wikipedia.org/wiki/Gladio) gegen linke und eigenständige Entwicklungen, unter anderem durch „Operationen unter falscher Flagge“. In Europa und andernorts scheute man sich allerdings auch nicht, linke Bewegungen zu infiltrieren, und sie umzusteuern und zu „nützlichen Wahnsinnsaktionen“ zu bringen, was sie isolierte und die Linke diskreditierte. Insgesamt kommt seit geraumer Zeit zur „Strategie der Spannung“ die Benutzung von Terrorbewegungen zur Zerstörung von Staaten hinzu. Allerdings kommen auch auf den ersten Blick „sanftere“ Formen der Manipulation hinzu, wie die Inspiration von „Farben-Revolutionen“, teils direkt durch Geheimdienste, teils durch willfährige NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen) getrieben.

http://www.hintergrund.de/20080806229/politik/welt/der-inszenierte-terrorrismus-die-cia-und-al-qaida.html

Michael Lüders: https://www.youtube.com/watch?v=syygOaRlwNE

& nochmals Lüders: https://www.youtube.com/watch?v=cU475pqGiiE

Die europäischen Verbündeten und Vasallen und ihre sich wandelnde Rolle

Ursprünglich waren die vom Zweiten Weltkrieg gebeutelten westeuropäischen Länder verständlicherweise dankbar, dass ihnen die damalige wirtschaftliche Supermacht USA (die nach dem 2. Weltkrieg die Hälfte des Welt-Bruttosozialprodukts erarbeitete) nicht nur wirtschaftlich unter die Arme griff, sondern auch sie auch vorm rüden Stalinismus der Sowjetunion „beschützte“. Die herrschenden Klassen der europäischen Kolonialmächte erhofften sich darüberhinaus Hilfe bei der Erhaltung ihrer Kolonialreiche oder zumindest Hilfe dabei, die ehemaligen Kolonien auch nach der offiziellen Unabhängigkeit weiter dominieren zu können. Die führenden Kreise der Nicht- oder Nicht-mehr-Kolonialmächte hofften darauf, bei der Ausplünderung der südlichen Hemisphäre gnädig mittun zu dürfen, was ja auch tatsächlich in erheblichem Maße zutraf und noch zutrifft. Aber viele Dinge haben sich geändert.

Die westeuropäischen Staaten sollten durch die EU nicht nur zu dauerhaftem Frieden unter einander finden und ihre wirtschaftliche Erholung befördern, sondern auch durch die Konstruktion an demokratischer Souveränität verlieren, um als Vasallentruppe besser durch den „großen Bruder“ kontrolliert werden zu können. Ihre Wirtschaftsmacht wuchs aber erheblich, während die USA sich nach und nach „ent-industrialisierten“, um statt dessen mit der Hinwendung zur ausufernden Finanzwirtschaft die angekurbelte „Globalisierung“ mit den zunehmend der Kontrolle ihrer eigenen Gesellschaften entzogenen Kapitalströmen zu dirigieren.

Das Ende des kalten Krieges brachte die Wiedervereinigung Deutschlands. Seine zu erwartende weitere wirtschaftliche Erstarkung sollte mit dem Euro (der finanzpolitisch eine Fehlkonstruktion ist) eingedämmt werden. Aber der Euro wurde dennoch zu einer gefährlichen Konkurrenzwährung für den Dollar, dessen Bedeutung nur mit der vor langer Zeit zwischen den USA und Saudi-Arabien arrangierten Bindung des Ölhandels an den Dollar gesichert werden konnte. Recht kräftig kämpft die US-Machtelite daher gegen den Euro, z.B. haben US-Finanzfirmen mitgeholfen, Griechenland in den Euro zu „schummeln“, danach hat die US-Finanzwirtschaft in den letzten Jahren kräftig gegen Griechenland und gegen den Euro „gewettet“.

Das bedeutende (west)-europäische Industriekapital hat natürlich grundsätzlich eine gute Anwendungsmöglichkeit im Gebiet zwischen China, Russland und der Schwarzmeerregion, also bei der Entwicklung der zentralasiatischen Region. Dieses würde den alten Doppelkontinent Eurasien enorm stärken, was der von den Engländern übernommenen Mackinder-Strategie der USA extrem entgegenlaufen würde (https://de.wikipedia.org/wiki/Heartland-Theorie).

Die neue „eiserne Seidenstraße“, die Schienenverbindung von China durch Russland zum Duisburger Hafen unterstreicht diese Entwicklung. Ein Zusammenrücken der zentraleuropäischen Industriegiganten und Russlands wie Chinas ist eine Horrorvorstellung für die US-Machtelite.

George Friedman (Stratfor): https://www.youtube.com/watch?v=ZzrsDZ8Uo8M

Transscript mit korrigierter Übersetzung:

http://www.cashkurs.com/kategorie/gesellschaft-und-politik/beitrag/us-denkfabrik-stratfor-vorbehalte-gegen-deutsch-russische-kooperation/

NATO, EU und der „Transatlantismus“ sowie der „Feuerring“ um Europa

Das „Gegenmodell“ zur eurasischen Kooperation ist dagegen die „transatlantische Bindung“, die die europäischen Verbündeten der USA eben immer wieder mit der Beteiligung an der Plünderung der südlichen Hemisphäre lockt und über die NATO-Mitgliedschaft viele von ihnen – zunehmend auch Deutschland – in die imperialen Kriege zieht. Dabei muss man Großbritannien nicht groß locken, man spricht ja auch vom „51st State“ der USA. Aber auch viele deutsche Politiker (quer durch alle Parteien) und Journalisten sind eng im transatlanischen Netzwerk als geistige Handlanger der Strategien der US-Machtelite eingesponnen.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die engste geheimdienstliche Gemeinschaft dieser Welt, die „Fife Eyes“ (https://en.wikipedia.org/wiki/Five_Eyes), bestehend aus den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland. Die Machteliten dieser Länder verstehen sich als Angelsachsen und man könnte diesen „Club“ mit Recht als Verein zur Aufrechterhaltung der (weißen) angelsächsischen Weltherrschaft verstehen. Und (kontinental)-europäischen Interessen stehen diese Mächte recht fern.

colonial-attack

Frankreich hat seine (imperiale) Eigenständigkeit zu großen Teilen spätestens seit Sarkosy aufgeben und sich insbesondere in Afrika und Nahost fast völlig in die US-Strategie eingefügt, allerdings nicht wirklich, was die vorhin genannte Perspektive der eurasischen Kooperation angeht, wie die gemeinsamen Bemühungen mit der Bundesregierung bezüglich einer Entspannung der Ukraine-Krise zeigen:

http://www.dw.com/de/deutsch-franz%C3%B6sische-friedensinitiative-f%C3%BCr-die-ukraine/a-18235696

Zu den möglichen Folgen siehe auch: “Hässliche Ereignisse für Frankreich und Deutschland!”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/01/11/aug-in-aug-mit-dem-monster-2-wenn-man-diese-nicht-zuhaelt-eine-reihe-haesslicher-ereignisse/

Schaut man sich aber nun an, woran die europäischen NATO-Mitglieder unter Führung der USA in den letzten Jahren mitgewirkt haben, von Libyen quer durch Afrika bis in den Nahen und Mittleren Osten (und tatsächlich über den Balkan, an dessen Zerstörung die NATO erheblich mitgewirkt hat, bis in die Ukraine), dann muss man feststellen, hier ist ein Feuerring gelegt worden, der einer „Selbstverbrennung“ der EU- und Kontinental-Europäer gleichkommt. Fraglos kann man das aus der Perspektive der europäischen Politik als eine Folge politischer Fehleinschätzung ansehen, aus der geo-stragischen Perspektive der US-Machtelite mitnichten! Es sei noch einmal gesagt, dass die Menschen in den betroffenen Ländern und ihren Nachbarländern den höchsten Preis für diese imperiale Kriegspolitik zahlen, steht außer Frage, aber Europa muss erkennen, man erntet, was man gesäht hat!

selbstverbrennung-europas

Finanz- und Griechenlandkrise sowie die Flüchtlingskrise:

fliegt Europa uns bald um die Ohren?

Zusätzlich zur allgemeinen Finanzkrise und den Auseinandersetzungen um die Austeritätspolitik im Allgemeinen hat die keineswegs ausgestandene Griechenlandkrise in den vorangegangenen Monaten nicht nur die Medien in Atem gehalten, sondern auch den finanzpolitischen Graben zwischen Nord- und Südeuropa vertieft. Aber, nachdem zwischendurch immer wieder das durch die Zerstörung Libyens befeuerte Sterben im Mittelmeer als grausiges mediales „Intermezzo“ aufflammte, trifft Europa nun die durch die zunehmende Zerstörung Syriens über den Landweg schwappende Flüchtlingswelle mit ziemlicher Macht.

Der Streit um die Verteilung der Lasten für die europäischen Länder wird zunehmend schärfer, von „europäischen Werten“ (ein Wort, bei dem ich immer gerne frage: in Dollar oder in Euro?) nicht viel zu spüren. Zur finanzpolitischen Nord-Südteilung kommt eine zunehmende Ost-Westteilung. Dieses wird die Entscheidungsmechanismen der EU auf weitere harte Proben stellen.

Aber, möglicherweise ist die Sprengkraft der Entwicklung innerhalb der einzelnen europäischen Länder noch dramatischer. Unabhängig davon, dass viele europäische Länder für die Tragödie mitverantwortlich sind (was in den Regierungen aber niemand der Bevölkerung offen sagt), „Willkommenskultur“ hin, Willkommenskultur her, die Belastungen direkter Art – durch Mittelknappheit bei Austeritätspolitik – wie indirekter Art dadurch, dass die Wirtschaft die „Gunst der Stunde“ zu weiterer Lohndrückerei nutzen wird, wird bei erheblichen Teilen der Bevölkerungen zu gefährlichen Rechts-Entwicklungen führen, was sich ja schon in vielen Ländern seit einiger Zeit abzeichnet.

Gerade hat in Kärnten/Österreich die rechtspopulistische FPÖ bei den Wahlen den zweiten Platz nach der ÖVP errungen, in Frankreich feiert der Front National Triumphe. Und es sei noch einmal daran erinnert: das US-gesteuerte Gladio-Netzwerk ist nicht tot! Im Kommissariat der ermordeten Polizistin Kiesewetter gab es zwei Beamte, die Mitglied des US-basierten Ku Klux Klan waren (http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-07/baden-wuerttemberg-polizei-kukluxklan).

Es herrscht also nicht nur innerhalb der EU, sondern auch innerhalb der europäischen Gesellschaften Explosionsgefahr!

TTIP: Lieber gleich ganz US-Kolonie?!

Was ist angesichts dieser wahnsinnigen, nicht nur gegen die südliche Hemisphäre, nicht nur gegen Russland und China, sondern auch gegen Europa gerichteten zerstörerischen US-Politik von den willfährigen Haltungen der europäischen, speziell der deutschen Politik gegenüber den Bemühungen um das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) zu halten? Offen liegen die Absichten, Europa auch noch in eine „Wirtschafts-NATO“ gegen den Rest der Welt einzuschließen, wie der US-Botschafter bei der EU unumwunden zugibt:

http://www.euractiv.de/sections/europakompakt/ttip-freihandelsabkommen-aus-geostrategischen-gruenden-303533

hinrichtung

Ein wahnsinniger Wirtschaftsminister Gabriel bezeichnet die deutschen TTIP-Gegner als „reich, aber hysterisch“ (https://www.youtube.com/watch?v=7DyzMwyT2B8). Vielleicht erklärt sich diese Willfährigkeit aus schlichter Angst, vor Terror im Allgemeinen, und vor persönlicher Gefährdung. In einem Interview hat laut Glenn Greenwald der deutsche Wirtschaftsminister Gabriel zugegeben, die USA hätten gedroht, im Falle deutschen Asyls für Snowden, die Zusammenarbeit zur Terrorabwehr mit Deutschland einzustellen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/20/greenwald-usa-haben-deutschland-gedroht-um-asyl-fuer-snowden-zu-verhindern/

Zwischen den Zeilen kann man auch dies herauslesen: seid ihr nicht willig, kommt der Terror! Aber von wem?! Und was die Politiker angeht, man erinnere sich daran, dass der große Bruder alles über sie weiß, die kleinen schmutzigen Geheimnisse wie die großen!

Da zieht man den Verrat am Grundgesetz, an den viel zitierten „Idealen Europas“ und an demokratischer Souveränität doch vor! Eines aber ist klar, wenn die kontinetaleuropäischen Regierungen den USA bezüglich der Destabilisierungs- und Zerstörungs-Strategien im Umfeld Europas und der Benutzung des europäischen Raumes hierzu nicht in den Arm fallen, wird auch Europa dieser Strategie zum Opfer fallen!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Aus den Mainstream-Märchenstunden ragt diese ORF-Doku als durchaus kritisch heraus: https://www.youtube.com/watch?v=NOVyjr8JHbs

Ebenso wie diese WDR-Doku: https://www.youtube.com/watch?v=37AU1LSf98g

Hier eine Sammlung übersetzter Videos zu Nine Eleven von „Architects and Engineers“ zu Nine Eleven, für diejenigen, sich sich noch für das Thema interessieren:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL4064132164D183FC&feature=view_all

Bei aller Kontroversität zur letzten Einsturzursache der Zwillingstürme wird in diesem das Gebäude Nr. 7 in den Mittelpunkt gestellt, eine eindrucksvolle Dokumentation:

https://www.youtube.com/watch?v=FYASAlxOXP4&index=2&list=PL4064132164D183FC

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

mein Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Und noch mehr Links:

Global Research & Nine Eleven: http://www.globalresearch.ca/search?q=nine+eleven&x=10&y=14

Nine Eleven, beyond misinformation: http://www.ae911truth.org/news/232-news-media-events-behind-beyond-misinformation.html

Nine Eleven und Telepolis: http://www.heise.de/tp/artikel/15/15588/1.html

Nine Eleven & Andreas Hauss: https://www.youtube.com/watch?v=Qy0kXiz4ASs&index=2&list=PLAE6E6CAA972E4EB6

Nine Eleven & Pentagon: https://www.youtube.com/watch?v=lsWZHKIg3Cs

Nine Eleven & Pentagon: https://www.youtube.com/watch?v=ZUNngyhZQrk

Möglichkeit eines Cruise Missile Einschlags im Pentagon: https://www.youtube.com/watch?v=Ypc4ieJO0pg

Synthetischer Terrorismus:

http://ronaldjacksonglobal.blogspot.de/2015/09/virtually-all-terror-plots-foiled-by.html

Corbett Report, „Follow the Money“: https://www.corbettreport.com/

Nine Eleven Fake: https://www.youtube.com/watch?v=G6gtqAr241I

Nine Eleven, pilots: https://www.youtube.com/watch?v=-Laaq44SDgg

Nine Eleven, Archtects & Engineers: https://www.youtube.com/watch?v=IYUYya6bPGw

Nine Eleven und tote Zeugen: https://www.youtube.com/watch?v=MZAH3V9wBZ0

Mythos Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=BuFHSWI2wUg

Nine Eleven Opfer an Krebs gestorben:

http://www.gmx.net/magazine/panorama/marcy-borders-staubfrau-911-tot-30873466

Nine Eleven, Shattering the myth of 19 hijackers: http://aldeilis.net/english/no-evidence-that-muslims-hijacked-planes-on-911/

Richard Falk on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=arbjEtukegM

Unanswered questions about Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=WEimCGjEmr8

Part 2: https://www.youtube.com/watch?v=MPG6WURLC7Y

Dr. David Ray Griffin on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=z9UwsSXwTYg

Pilots for the Truth of Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=sZrpNK4lJVc

Daniele Ganser on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=4fUT7XgLiTY

Daniele Ganser über Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4

Toronto-Hearings: https://www.youtube.com/watch?v=kpiVv8tQdmY

Nine Eleven author killed: https://www.youtube.com/watch?v=rVWEEXEjW90

Nine Eleven, CIA doc declassified: http://www.foia.cia.gov/collection/declassified-documents-related-911-attacks

Nine Eleven, Operation Northwoods, NRHZ: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=10149

Nine Eleven, Bush´s chief economist Morgan O. Reynolds says it´s an “Inside Job”! https://www.youtube.com/watch?v=9tCEAgftb_8

Nine Eleven, death of controled demolition expert: https://www.youtube.com/watch?v=-zHHvo6U4lA

Sibel Edmonds & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=TWbyZSnHFkc

CIA veteran & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=KnihfVw5MOc

Cheney on flight 93: https://www.youtube.com/watch?v=I5GgZa9V0A8

Bush & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=NzwiEhUoQUU

Pilot expert & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=IXA-enq65ng

Flugzeuge & Passagiere 9/11: https://www.youtube.com/watch?v=ijFAwzudIwI

Nine Eleven & 3 Journalisten: http://yournewswire.com/three-american-journalists-die-within-the-space-of-24-hours/

germanwings-absturz

Am 24. März ereignete sich eine furchtbare Tragödie. Der Germanwings-Flug 9525 mit 150 Insassen (einschließlich der Besatzung) fand in den französischen Alpen ein grausiges Ende. Medial wird der Co-Pilot Andreas Lubitz als psychisch kranker Verüber „kollektiven Selbstmords“ gehandelt. Nach vielen finsteren Gedanken – auf die ich gleich noch zu sprechen kommen werde – war ich durch die überwältigende Flut von in diese Richtung deutenden Details geneigt, diese Erklärung anzunehmen.

Aber dann wurde hinter diese „Erklärung“ ein höchst erstaunliches „Ausrufezeichen“ gesetzt! Man versuchte uns zu verkaufen, dass man auf Lubitzs Computer etwas „herausgefunden“ habe: erstens, er habe sich im Internet über Möglichkeiten, sich das Leben zu nehmen, informiert. Sonderbar, dachte ich, wo eigentlich ein durchschnittlich intelligenter Mensch diese Möglichkeiten durch schlichtes Nachdenken finden kann. Noch sonderbarer allerdings erschien dies angesichts der Tatsache, dass er doch angeblich die an jedem Arbeitstag vor ihm liegende Möglichkeit gewählt haben soll! Vielleicht hätte ich selbst diese Merkwürdigkeit noch geschluckt, aber dann kam es noch dicker:

Als Gipfel der „Findigkeit“ wurde zweitens auch erklärt, man habe herausgefunden, dass er sich im Internet über die Sicherheitstüren in Cockpits informiert habe! Wie bitte?! Über eine Einrichtung an seinem Arbeitsplatz, über die sich in seinen Handbüchern mehr befindet, als je im Internet zu finden sein wird? Für wie blöde hält man uns? Da fällt einem wieder der Pass eines der angeblichen Attentäter von Nine Eleven ein, der angeblich unversehrt aus einem der einschlagenden Flugzeuge geflattert sein soll (https://www.youtube.com/watch?v=NOVyjr8JHbs)! Dagegen wirkt selbst der angeblich von einem Charlie-Hebdo-Attentäter im Tatfahrzeug vergessene Ausweis noch „harmlos“ (http://tinyurl.com/p2pnuk9).

Nun war ich arlamiert und die Gedanken, die mich am Anfang der Tragödie befallen hatten, kehrten unverscheuchbar zurück. Ich hatte mich erinnert, was ich beim Zustandekommen des Minsk II Abkommens am 12. Februar 2015 gedacht hatte. Dieses ist ja zustandegekommen, weil die französische und die deutsche Regierung langsam den „Braten riechen“ und merken, dass die US-Machtelite mit ihrer Ukraine-Politik alles andere als europäische Interessen vertritt. Schon bevor das Attentat auf „Charlie Hebdo“ stattgefunden hatte, hatte sich Hollande zweimal „unauthorisiert“ mit Putin getroffen und ein Ende der Sanktionen gefordert. In der Tat halten auch seriöse Polit-Analytiker das Attentat für eine „False Flag“ Operation (http://www.paulcraigroberts.org/2015/01/13/charlie-hebdo-paul-craig-roberts/). Der britische Premier Cameron (GB = „the 51st US State) schäumte in den Nachrichten, nachdem Minsk II „in trocknen Tüchern“ war. Mich beschlich eine böse Ahnung und ich dachte: „auf Frankreich und Deutschland werden hässliche Ereignisse zukommen“!

Sie kamen: am 14. Februar geriet beim Kopenhagen-Attentat auch der französische Botschafter (weiß der Teufel, welch ebensolcher ihn geritten hat, an dieser unseligen Veranstaltung teilzunehmen) in die Schusslinie. Am 10. März kam es zu einem mysteriösen Hubschrauber-Zusammenstoß in Argentinien, bei dem acht Franzosen, darunter Spitzensportler, ums Leben kamen. Der Zusammenstoß ist auf diesem Video zu sehen und erscheint sehr verdächtig (elektronischer Eingriff?): https://www.youtube.com/watch?v=yxl-E5XodZk

Übrigens: pünktlich zur NSA-BND-Debatte wurde nun „gerade eben ein Terroranschlag vereitelt“ (ein Schelm, der Böses dabei denkt)! Da passt es ins Bild, dass die US-Geheimdienste Deutschland davor gewarnt haben, Snowden Asyl zu gewähren. Es würde dann nicht mehr vor Terror (selbstgemachtem?) gewarnt (http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4690869/USA-sollen-Deutschland-gedroht-haben-falls-Snowden-Asyl-bekommt).

In diese Reihe von Vorkommnissen reiht sich der Germanwings-Absturz ein. Ja, muss man da nicht auf „merkwürdige“ Gedanken kommen? Mir gehen sie jedenfalls nicht aus dem Kopf, zumal auch die Geschichte mit dem Auffinden der zweiten Black-Box des Unglücksflugzeugs viele Merkwürdigkeiten aufwies.

Andreas Schlüter

Links:

Ein erfahrener Pilot zum Absturz: https://www.youtube.com/watch?v=hnYKuhUN6AA

Helmut Schmidt zu Staatsterrorismus (die beiden letzten Äußerungen im Interview): http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/komplettansicht

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-Staatsorganen/

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/