Tragische Ereignisse, Anschläge und die Medien; mein Motto scheint sich vielleicht zu bestätigen: nichts ist, wie es uns präsentiert wird!

Veröffentlicht: Juli 25, 2016 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Serie von tragischen Ereignissen wie von offenkundigen Anschlägen erschüttert seit dem letzten Jahr Frankreich und Deutschland. Gibt es Zusammenhänge? Und wenn ja, sehen wir die wirklichen Zusammenhänge oder werden uns die falschen Verknüpfungen nahegelegt? Ist die Annahme falscher Verknüpfungen gar Ergebnis gezielter Manipulation?

Hören wir dazu den Psychologen Professor Mausfeld in „Warum schweigen die Lämmer?“:

https://www.youtube.com/watch?v=Ce36Ic1M1EE

Und auch, wenn leider nur wenig dazu selbst in den „Öffentlich-Rechtlichen Medien“ verlautet, es gibt immer mal wieder ausgezeichnete Dokumentationen, die belegen, dass Politik in hohem Maße von Verschwörungen „lebt“. So gibt die ARTE Dokumentation „Die Methode Reagan“ erschreckende Einblicke:

https://www.youtube.com/watch?v=l3Own6aOOI8

Sehr ernstzunehmende Wissenschaftler haben sich mit „Operationen unter falscher Flagge“ beschäftigt und die Bereitschaft der Machteliten – eben auch gerade der USA – zu äußerst brutalen Methoden, andere Gesellschafte und Staaten (teils auch die eigenen) zu ihnen genehmem Verhalten zu zwingen, aufgedeckt. Dazu gehören die „NATO-Geheimarmeen“, nach der italienischen Variante Gladio genannt, die z. B. für den Bombenanschlag 1980 auf den Hauptbahnhof von Bologna mit 85 Toten und einer Unzahl Verletzter verantwortlich waren. Die Existenz dieser Strukturen kann kaum noch geleugnet werden, sie werden aber als Phänomen des „Kalten Krieges“ abgetan.

Desinformation und übelste Manipulation sowie schlimmste Untaten zur Erreichnung geopolitischer Ziele sind aber auch nach 1990 „Standard-Prozeduren“, wie auch die furchtbaren Tragödien in Ruanda und im Kongo (mit insgesamt vielleicht an die 10 Millionen Toten) belegen (http://tinyurl.com/obw5kze).

Auch deutsche Regierungen haben sich an übelsten Täuschungen zur Tarnung politischer Untaten wie bei der völkerrechtswidrigen Bombardierung Serbiens beteiligt (http://tinyurl.com/zbhpttz).

Das fraglos einschneidenste Beispiel einer Operation unter falscher Flagge folgte in stark vergrößertem Maßstab dem Konzept der Operation Northwoods, einem vom US Militär ausgearbeiteten Plan, durch diverse Anschläge, die Kuba „in die Schuhe geschoben“ werden sollten, eine öffentlichkeitswirksame Begründung für eine umfängliche Invasion des misliebeigen Landes zu schaffen. Kennedy überlebte es nicht lange, dieses Projekt gestoppt zu haben (http://tinyurl.com/k7gyt4n).

Tatsächlich stellt wohl Nine Eleven eine übergroße Kopie dieses Konzepts dar. „Verschwörungstheorie“, wird jetzt manch Leser rufen, aber um eine alberne Verschwörungstheorie handelt es sich wohl eher bei der „offiziellen Lesart“. Unnachahmlich eindringlich hat dieses in Kurzform James Corbett (leider auf Englisch) dargestellt, in „Nine Eleven in Five Minutes“:

https://www.youtube.com/watch?v=hgrunnLcG9Q

Diese geniale Darstellung lässt die Anhänger der offiziellen Darstellung allerdings als „Weihnachtsmann-Gläubige“ dastehen! Auf Deutsch sind die wichtigen „Unstimmigkeiten“ der Offizial-Geschichte am Beginn dieses meines Artikels zusammengetragen:

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Wenn man erst einmal klar sieht, was Teile der US-Machtelite – vornehmlich die Neokons – an dem berüchtigten Tag angestellt haben, muss man feststellen, dass es dort keinerlei Beschränkungen legaler und erst recht nicht moralischer Art gibt. In großer Offenheit zeigt diese Seite der US-Politik der Begründer des privaten Think Tanks Stratfor, George Friedman, in einem nicht für die breite Öffentlichkeit gedachten Vortrag vor dem Chicago Council on Foreign Affairs:

https://www.youtube.com/watch?v=ablI1v9PXpI

Sehr klar und deutlich wird hier, was die US-Politik mit der Ukraine vorhat. Frankreich und Deutschland waren aber anscheinend zum Ukraine-Konflikt aufgewacht, nachdem sie mitgezündelt hatten, und die Politiker in beiden Ländern erkannten, dass die Entwicklung keineswegs in europäischem Interesse ablief (http://quer-denken.tv/1388-bericht-aus-der-ukraine/).

Der Entspannungsversuch durch Frankreich, Deutschland und Russland für die Ukraine und die Strafe

Tatsächlich waren die US-Machtelite sowie der treue Gefolgsmann der US-Politik, Cameron, alles andere als erfreut über diesen Versuch, die Situation zu entspannen. Ich erinnere einen Auftritt Camerons vor der Kamera zum Abkommen, er „schäumte“ sozusagen. Ich habe damals hässliche Ereignisse für Frankreich und Deutschland vorausgesagt (http://tinyurl.com/zv9nuex) und anscheinend geben mir die Ereignisse leider Recht!

Nachdem das letzte Jahr beiden Ländern schon Schlimmes gebracht hat, setzen sich die furchtbaren Ereignisse fort. Zum 14. Juli wird in Nizza ein blutiger Anschlag mit über 80 Toten verübt, der allerdings viele Fragen aufwirft (http://tinyurl.com/jvdjl66). Merkwürdig, dass Attentäter immer Pässe hinterlassen.

Nun hat es in Deutschland innerhalb von einer Woche vier Anschläge gegeben, die ihre Merkwürdigkeiten aufweisen. Am 18. Juli verletzt ein 17jähriger unbegleiteter Flüchtling im Regionalzug bei Würzburg fünf Menschen schwer, darunter eine vierköpfige Familie aus China. Der Tatverdächtige flieht aus dem Zug und wird von einer merkwürdigerweise in der Nähe befindlichen SEK-Einheit erschossen, obwohl solche Kräfte darauf trainiert sind, mit Distanzwaffen Menschen kampfunfähig zu schießen. Die völlig richtige Frage der Grünen-Politikerin Künast, warum das Letztere nicht geschehen ist, bringt ihr einen „Shitstorm“ ein. Angeblich soll sich der junge Mann innerhalb von zwei Tagen „radikalisiert“ haben. Der Fall wirft viele Fragen auf (http://tinyurl.com/zhd46ts).

Am Freitag kommt es zu einem Anschlag in München. Der achtzehnjährige David S., Deutsch-Iraner, soll neun Menschen, wohl alle mit „Migrationshintergrund“, erschossen und weitere Menschen verletzt haben (http://tinyurl.com/hfjmdhc). Ursprünglich war von drei Tätern mit „Langwaffen“ die Rede gewesen. Der Täter soll dann angeblich tot aufgefunden worden sein, später hieß es, er habe sich vor den Augen der Polizei erschossen.

richard-gutjahr

Richard Gutjahr, der „rasende Reporter“

Besondere Merkwürdigkeit: wieder berichtet Richard Gutjahr, der schon in Nizza vor Ort war, wieder aus nächster Nähe vom Geschehen. Hat der Mann einen besonderen „Instinkt“ für solch Geschehen?

https://www.youtube.com/watch?v=oQQMLasvFcA

& https://www.youtube.com/watch?v=_lgBhtb4DR4

Am Sonntag hat ein 21jähriger syrischer Flüchtling in Reutlingen eine Frau regelrecht geschlachtet und weitere Menschen verletzt. Er ist von einem Autofahrer gezielt umgefahren worden, was ihm vielleicht die Erschießung durch die Polizei, die ihn dann verhaftete, ersparte (http://tinyurl.com/hgakq4m).

Um das „Maß voll zu machen“ sprengte sich am gleichen Tag ein 27jähriger abgelehnter syrischer Asylbewerber in Ansbach in die Luft und verletzt eine ganze Anzahl von Menschen teils schwer (http://tinyurl.com/hcdsrzx).

Diese Häufung gibt sehr zu denken, man sollte nur in alle Richtungen denken! Diese Ereignisse werden „Wasser auf die Mühlen“ von PEGIDA, AFD & Co sein, sie werden weiter Fremdenfeindlichkeit und Hass schüren, auch, wenn die Fälle unterschiedliche Täterprofile haben und sich im Ablauf unterscheiden, bei jedem Täter kommt der „Migrationshintergrund“ ins Spiel. Weitere gesellschaftliche Spannungen sind vorprogrammiert.

Aber es gibt einen weiteren wichtigen Aspekt: niemand redet im Augenblick vom Wahnsinn der NATO-Aufrüstung gegen Russland, niemand redet derzeit von TTIP (http://tinyurl.com/n37zw4r) und CETA! Polizeimaßnahmen und Überwachung stehen hoch im Kurs, da die Menschen verunsichert sind, es wird gar vom Einsatz der Bundeswehr im Innern schwadroniert. Und das gibt mir zu denken. Kann man sich auf die Ergebnisse der Polizeiarbeit verlassen, oder sind die als so windig einzuschätzen wir im „NSU“-Fall (http://tinyurl.com/cyzhuks)?

Haben wir es hier doch mit der von Gladio her bekannten „Strategie der Spannung zu tun? Ach ja, und zu den „Sonderbarkeiten“ einiger Tatverdächtiger fallen mir auch die alten Programme der CIA zur Manipulation von Menschen, MKULTRA genannt, ein!

Andreas Schlüter

Linkliste zu “Gladio”, “NSU”-Morden und den Geheimdiensten:

https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Und weitere Links:

https://propagandaschau.wordpress.com/2016/07/15/terror-oder-tragoedie-zweifel-an-den-ereignissen-in-nizza-draengen-sich-auf/

http://www.rationalgalerie.de/kritik/amok-in-nizza.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-von-nizza-beamtin-fuehlte-sich-bedraengt-polizeibericht-zu-aendern-a-1104469.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Angriff_in_einer_Regionalbahn_bei_W%C3%BCrzburg

Kommentare
  1. […] Republik wird in Atem gehalten: „Islamistischer_Terror“, ein jahrelanger Rechts-Terror durch den „NSU“ und mysteriöse Mordfälle, die scheinbar […]

  2. […] Sehr_tragische-Ereignisse spielten sich im Sommer dieses Jahres in Deutschland und anderen europäischen Staaten ab. Der Terror feiert „fröhliche Urständ“ und die Organisatoren des „Krieges gegen den Terror“ haben eine „hohe Zeit“. Die Kolonialkriege gerade auch gegen die islamische Welt machen natürlich viele Menschen in der Region und solche, die von dort stammen, wütend – wie auch klarsichtige Menschen aus dem Westen. Auch die Verweigerung von Schadensersatzes_fuer_Angehoerige_der_Opfer des Bombardements in Kunduz wird Emotionen schüren. Da kann manch Einer oder Eine auf den Gedanken kommen, es „dem Westen heimzuzahlen“, was leider genau der US-Machtelite das Spiel erleichtern würde. Und so ist es ja auch ein offenes Geheimnis, dass westliche Machteliten und ihre Verbündeten tatsächlich den IS und die diesem verbundene Al-Nusra-Front unterstützen, wie ein Interview-_mit_einem_Al-Nusra-Kommandeur, das Jürgen Todenhöfer führte, wieder gezeigt hat. […]

  3. […] Es kann sich im Wesentlichen dabei nur um Terrorangst handeln. Davon zeugen auch die tragischen Ereignisse in Frankreich und Deutschland nach dem Minsk II Abkommen. Es scheint so, dass die „Methode Reagan“ lebt. Erarbeitet wurde sie von seinem CIA Chef […]

  4. […] „Tragische Ereignisse, Anschläge und die Medien, mein Motto scheint sich vielleicht zu bestätigen: nichts ist, wie es uns präsentiert wird!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/25/tragische-ereignisse-anschlaege-und-die-medien-mein-motto-… […]

  5. […] „Tragische Ereignisse, Anschläge und die Medien, mein Motto scheint sich vielleicht zu bestätigen: nichts ist, wie es uns präsentiert wird!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/25/tragische-ereignisse-anschlaege-und-die-medien-mein-motto-… […]

  6. Beat sagt:

    „ …… werden uns die falschen Verknüpfungen nahegelegt? Ist die Annahme falscher Verknüpfungen gar Ergebnis gezielter Manipulation?“
    Dass dies zutrifft, davon bin ich überzeugt. Zur Manipulation zähle ich auch:
    – Die Kontrolle/Überwachung (Schweiz: Ca. jeder 4te Kommentar wird zensiert, gesperrt)
    – Die Selbstkontrolle/Selbstüberwachung (entsprechend Michel Foucault)
    Das Erschreckendste finde ich die teils bewusste jedoch weitgehend unbewusste Selbstkon-trolle/Selbstüberwachung wie es zum Beispiel in der eng- und kleinräumigen, gut überwachbaren Schweiz schon längst Wirklichkeit ist.

    „ …….. selbst in den „Öffentlich-Rechtlichen Medien“ verlautet, es gibt immer mal wieder ausgezeichnete Dokumentationen, die belegen, dass Politik in hohem Maße von Verschwörungen „lebt“ …… „
    Gerne wird argumentiert, diese differenzierenden, echten Informationen bewiesen die neutrale, differenzierende Berichterstattung der „Öffentlich-Rechtlichen Medien“ Viele lassen sich durch die Ausnahmen täuschen und sehen nicht die mind. 95% Propaganda und höchstens 5% echten, differenzierenden Informationen. „Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling“

    Der „exzellenten Übersicht“ kann ich nur beipflichten.

    • Schlüter sagt:

      Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar und die ermutigenden Worte! Ja, es gibt vereinzelnd ausgezeichnete Dokumentationen, meist „zur besten Sendezeit“ etwa gegen Mitternacht (damit die normalen Werktätigen sie nicht zu Gesicht bekommen?). Eben, eine Schwalbe….! Allerdings habe ich auf offiziellen Sendern – sei es öffentlich-rechtlich, sei es privat – noch keine Sendung gesehen, die versuchte, das ganze Bild der Machtpolitik zu zeigen. Dahin zielt mein Bemühen, weswegen Ermutigung besonders wohltuend ist. Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s