Mit ‘Afghanistan’ getaggte Beiträge

uranummantelte-munition

Deutsche Version unten

Uranium Coated Ammunition: US Military did it Again!

The disastrous effects of ammunition coated with Depleted_Uranium is well known though downplayed many times. US Forces used this dangerous type in the Gulf_War 1990 to 1991. They used it on the Balkans and in Afghanistan, and again in the Iraq War in 2003 on civilian_areas. A state doing such things would rightfully be called a Rogue State!

As the Washington_Post_reports US Forces did it again: they used this in Syria in November 2015, thousands of rounds! For a military being aware of the consequences this can only be seen as a war crime. And for a Government allowing this, one can only say: you represent a Rogue State! And for allies of such a State: to hell with all your talks about “Western Values” (in Dollar or in Euro?)! If you don´t kick the US military out of your country you´re complicit in those crimes!

If you want to know more about the deadly consequences of this ammunition, watch this video with English subtitles:

https://www.youtube.com/watch?v=djv8UyrrC34

and this one:

https://www.youtube.com/watch?v=0L6mGh-u76A

and this video to show the history of how ruthless the powerful don´t even spare their own people:

https://www.youtube.com/watch?v=3iGsSYEB0bA

Another Nuremberg Trial should be waiting for the perpetrators!

And the Power Elite of the US dares to call North Korea a danger to the World!

Andreas Schlüter

Links:

http://www.newsweek.com/how-us-made-use-radioactive-bombs-routine-443732

http://theantimedia.org/u-s-using-depleted-uranium-syria/

http://foreignpolicy.com/2017/02/14/the-united-states-used-depleted-uranium-in-syria/

https://www.counterpunch.org/2017/02/23/why-did-the-us-use-depleted-uranium-weapons-in-syria/

http://www.au.af.mil/au/awc/awcgate/dod/du_factsheet_4aug98.htm

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

deutsche Version

Uranummantelte Munition: US-Militär hat es wieder getan!

Seit langem sind die Gefahren_der_Benutzung von mit abgereichertem_Uran ummantelter Munition bekannt. Insbesondere die USA benutzten diese Munition im ersten Golfkrieg, in den Balkankriegen in Afghanistan und beim Überfall auf den Irak. Insbesondere die Benutzung_auf_dem_Balkan löste in Deutschland heftige Kontroversden aus. Im März 2015 behauptete ein Vertreter von CENTCOM, die USA würden keine derartige Munition im Irak und in Syrien einsetzen. Wie immer eine sehr “glaubwürdige” Äußerung.

Im Februar diese Jahres kam nun heraus, die USA_geben_den_Einsatz_von_Uranmunition_zu! Dieser Einsatz fand im November 2015 in Syrien statt. Ein Staat, dessen Führung so etwas tut, ist richtigerweise zu bezeichnen als Schurkenstaat! Wer sich über die Folgen solcher Einsätze informieren möchte, dem sei der Film “Tödlicher Staub” empfohlen:

https://www.youtube.com/watch?v=nulXor6JeRQ

Wann wachen wir endlich auf?!

Die USA zerstören nicht nur indirekt als Terror-Unterstützer und direkt durch Militäraktionen viele Länder und treiben Abertausende in Tod und Elend, sie zerstören die Umwelt in vielen Ländern gerade in der Umgebung Europas dauerhaft. Wie lange will Europa noch zuschauen und eine “helfende Hand reichen”, wenn die USA Zustände schaffen, die millionenfach Menschen in den “sicheren Hafen” Europa treiben müssen. In Deutschland steht die Bundestagswahl bevor, man sollte sich sehr genau anschauen, welche Parteien “in Nibelungentreue fest” zur US-Politik stehen! Würden die nach dem Zweiten Weltkrieg gerade auch bei Gründung der UN verkündeten Prinzipien wirklich eine Rolle spielen, würden auf diese Staats-Schurken und ihre Unterstützer ein Nürnberger Prozess 2.0 warten!

Diese Polit-Monster sollen unsere “wichtigsten Verbündeten” sein, und der “Transatlantismus” soll “Staatsraison” sein? Dann gute Nacht, Deutschland und Europa. Wann begreifen wir: gilt noch das “nie wieder” der Nachkriegszeit, dann ist erbitterter Widerstand angezeigt!

Ach, und die Machtelite der USA nennt Nord-Korea eine Gefahr für die Welt.

Andreas Schlüter

Links:

http://www.regensburg-digital.de/uranmunition-frieder-wagner-die-geburtsklinik-von-basra-war-ein-blick-in-die-holle/16112012/

https://www.heise.de/tp/features/Pentagon-bestaetigt-Einsatz-von-Uran-Munition-in-Syrien-3526583.html

http://www.ag-friedensforschung.de/themen/DU-Geschosse/kremer.html

https://www.dfg-vk.de/uranmunition/halbe-wahrheiten-und-ganze-luegen-wie-die-gesundheitsgefaehrdung-durch-uranmunition-kleingeredet-wird

https://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/08/message_01-2008_Uranmunition.pdf

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Advertisements

der-baertige-in-der-hoehle

„Der Bärtige in der Höhle“

Wir haben wieder einen Jahrestag von „Nine Eleven“ und damit die offizielle „Märchenstunde“ vom „Bärtigen in der Höhle“ erlebt! Sehr ungern stellt man in diesem Lande die Frage nach dem Wahrheitsgehalt dieses Märchens – übrigens im Gegensatz zu den Bürgern der USA, die man gerne hierorts als generell naiv und unwissend ansieht. Diese Frage muss aber hier in Deutschland und Europa dringend gestellt werden, denn es zieht sich ein roter Faden von dem schrecklichen Terroranschlag (das war er, unabhängig davon, wer wirklich für ihn verantwortlich war) über die Kriege von Libyen quer durch Afrika und den Nahen und Mittleren Osten zur Ukraine, über die Leiden und Qualen der Opfer dieser Kriege bis zu den Flüchtlingsströmen, die zusammen mit der Finanz- und Griechenlandkrise jetzt die EU und den gesellschaftlichen und politischen Frieden des Kontinents zu sprengen drohen.

Nine Eleven, das Ereignis, das als Grundlage zum Terrorkrieg gegen die südliche Hemisphäre und zum Kampf gegen die bürgerlichen Freiheiten benutzt wird

Ja, in der Tat war Nine Eleven ein furchtbarer Terroranschlag, der die Menschen in den USA und der westlichen Welt in Angst und Schrecken versetzen sollte, was er auch hinlänglich tat! Aber, wer war dafür verantwortlich?

Tatsächlich ist die offizielle Darstellung eine Beleidigung des „gesunden Menschenvertsandes“ (auch, wenn ich bei aller Skepsis und Kritik der US-Machtelite gegenüber der Ablaufdarstellung jahrelang aufgesessen bin).

Wahrlich sind es nicht ein oder zwei „Ungereimtheiten“ und „Merkwürdigkeiten“, die Zweifel an der regierungsoffiziellen Darstellung erzwingen, nein, es sind mehr als ein Dutzend davon!

  1. völlig flugunfähige „Flugschüler“ (so die Äußerungen ihrer Fluglehrer) sollen große Verkehrsflugzeuge in tollkühnen Manövern punktgenau in die zwei Türme und ins Pentagon geflogen haben, Nebbich!

  2. Angeblich habe „kein Mensch gedacht, Verkehrsflugzeuge könnten als Waffe benutzt werden“ (Condoleeza Rice), aber am gleichen Morgen lief eine Luftwaffenübung genau des gleichen Inhalts, die mit simulierten Radarbildern einherging, welche zur absoluten Verwirrung beigetragen haben sollen.

  3. Daten zur Flugbewegung der in die Zwillingstürme einschlagenden Flugzeuge sind mit den Flugeigenschaften der Flugzeuge, um die es sich gehandelt haben soll, unvereinbar!

zu 1, 2 und 3 siehe (Englisch):

https://www.youtube.com/watch?v=vUdJ41J_L8o

und: https://www.youtube.com/watch?v=sZrpNK4lJVc

sowie: https://www.youtube.com/watch?v=0hTq0vlhF3M

zu 2) http://www.911-archiv.net/Flugbewegungen-Verteidigung/inside-911-neue-erkenntnisse-zum-versagen-der-luftabwehr.html

  1. Das in das Pentagon einschlagende Fluggerät (was immer es war) schlug in einen Flügel ein, der „zufälligerweise“ gerade strukturverstärkt und renoviert wurde (und in dem sich noch ein paar Büros befanden, in denen man sich mit im Pentagon verschwundenen ungeheuren Geldsummen beschäftigte).

Siehe:

http://ronaldjacksonglobal.blogspot.de/2015/09/the-911-heist-of-trillions.html

  1. Die Fotos von der ursprünglichen Einschlagsstelle im Pantagon (erst nachträglich stürzte ein Teil des Gebäudes ein) passen keineswegs zum angeblichen Einschlags-Flugzeug.

https://www.youtube.com/watch?v=5cFewUG3rSY

https://www.youtube.com/watch?v=5cFewUG3rSY

  1. Der Pass eines der angeblichen Flugzeug-Entführers soll unversehrt aus einem der in einen Zwillingsturm eingeschlagenen Flugzeuge geflattert sein.

  2. Diverse der angeblichen Flugzeugentführer tauchten später quicklebendig irgendwo auf.

  3. Mohamed Atta (der mehrere „Doppelgänger“ hatte, die hurend und saufend durch die Gegend zogen) soll in einem Auto diverse Unterlagen hinterlassen haben, die sich auch unter anderem damit beschäftigt haben sollen, wie mit seinem Leichnam nach dem Flugzeugeinschlag zu verfahren sei (da schmunzeln sicher Pathologen).

  4. Zu den Zusammenstürzen der beiden Zwillingstürme gibt es Aussagen, die die Beteiligung von speziellen Sprengstoffen zumindest nahelegen, womit sich die Vereinigung „Architects and Engineers for the Truth of Nine Eleven“ intensiv beschäftigen.

  5. Selbst, wenn man beim Einsturz der beiden Zwillingstürme akzeptieren würde, dass Konstruktionsfehler den Einsturz allein durch die Einschläge der beiden Flugzeuge erlaubt hätten, ist der Einsturz des nicht von einem Flugzeug, sondern nur von Trümmern eines der Zwillingstürme getroffenen und von Bürobränden geschädigten Gebäudes Nr. 7, eines gewaltigen Wolkenkratzers von über 170 m Höhe, auf seinem Grundriss nur als kontrollierte Sprengung zu begreifen.

Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=nhhY-bXDBW8

  1. Viele Verdachtsmomente deuten auf Börsengeschehen hin, das nur durch Vorkenntnisse der Ereignisse zu erklären wäre.

Siehe: http://www.911-facts.info/deutsch.html

  1. Massive Hinweise deuten auf Warnungen an Mitarbeiter in den betroffenen Türmen hin: http://www.haaretz.com/print-edition/news/odigo-says-workers-were-warned-of-attack-1.70579

  2. Aussagen von nach Israel retourierten MOSSAD-Agenten belegen, dass ihre Aufgabe gewesen sei, „die Ereignisse zu dokumentieren“, also den US-Inside-Job festzuhalten.

Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=rStJ5BgadPs

  1. Als eine Blaupause für die Möglichkeit des „hausgemachten“ Terrors kann die „Operation Northwoods“ angesehen werden, ein Projekt ausgedehnter „False Flag“ Operationen, von den Chefs der Vereinten Stäbe der US-Streikräfte ausgearbeitet und von Kennedy gestoppt. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods

  2. Im Papier „Rebuilding America´s Defenses“ vom September 2000 wird auf S. 51 zu den Schwierigleiten bei den Bemühungen, auch nach dem Ende des Kalten Krieges das US-Militär erheblich aufzustocken, Folgendes gesagt: “Außerdem wird der Prozess der Transformation, auch, wenn er revolutionäre Veränderungen mit sich bringt, wahrscheinlich ein langwieriger sein, es sei denn, es käme zu einem katastrophalen und katalysierenden Ereignis – wie einem neuen Pearl Harbor.” (Übersetzung vom Autor)

    http://www.informationclearinghouse.info/pdf/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Tatsächlich muss man also Nine Eleven als die größte und komplexeste False-Flag-Operation aller Zeiten anzusehen.

tower-falling

Der „Krieg gegen den Terror“, wahrhaftig ein Terrorkrieg

Kurze Zeit nach Nine Eleven begann der „Krieg gegen den Terror“, der mit ungeheuren Opferzahlen einhergeht:

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44443/1.html

Bezeichnend für die wahren Beweggründe dieses Krieges ist eine Begegnung, die der US Generals im Ruhestand, Wesley Clark, kurze Zeit nach Nine Eleven im Pantagon hatte. Er erfuhr, dass unabhängig von Afghanistan sieben Länder auf dem „Speiseplan“ des Pentagons standen: Irak, Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und Iran. Diese sollten innerhalb von fünf Jahren erobert werden. Man „hinkt dem Zeitplan hinterher“, aber es zeigt in aller Deutlichkeit, dass die Pläne älter sein müssen als die Anschläge.

Wesley Clarke: https://www.youtube.com/watch?v=5-TZxI8m8ss

Tatsächlich, nachdem man sich Afghanistan vorgenommen hatte, sind der Irak und Libyen „gegessen“ – mit grauenhaften Folgen für die Bewohner und ihre Nachbarländer, an Syrien „arbeitet“ man noch. Aber auch viele andere, nicht in der „Liste“ genannte Länder sind betroffen, unter anderem durch den gnadenlosen Drohnenkrieg, der nicht nur das genannte Somalia, sondern neben anderen Ländern auch Pakistan und den Jemen heimsucht.

Statt Krieg gegen den Terror treibhausmäßige Züchtung des Terrors

Nun ist es unter Leuten, die sich ernsthaft mit den Machenschaften der US-Politik beschäftigen, ein offenes Geheimnis, dass der „islamistische Terror“ entweder direkt durch US-Geheimdienste gefördert und unterstützt wurde und wird (wie seinerzeit in Afghanistan gegen das sowjetnahe Regime und später gegen die sowjetischen Truppen), oder durch die Geheimdienste der Verbündeten und Vasallen, als da sind Großbritannien, Frankreich, Saudi-Arabien und Katar und Israel, sowie die Türkei. Die Moslembrüder, die Hamas, Al Kaida, und der IS, aber auch andere Terrororganisationen wurden insbesondere gegen fortschrittlichen säkularen Nationalismus in der islamischen Welt als „nützliches Gegengewicht“ angesehen und entsprechend gefördert. Dies entspricht der Einrichtung und Benutzung der faschistisch bemannten „Gladio“-Strukturen in Europa (https://de.wikipedia.org/wiki/Gladio) gegen linke und eigenständige Entwicklungen, unter anderem durch „Operationen unter falscher Flagge“. In Europa und andernorts scheute man sich allerdings auch nicht, linke Bewegungen zu infiltrieren, und sie umzusteuern und zu „nützlichen Wahnsinnsaktionen“ zu bringen, was sie isolierte und die Linke diskreditierte. Insgesamt kommt seit geraumer Zeit zur „Strategie der Spannung“ die Benutzung von Terrorbewegungen zur Zerstörung von Staaten hinzu. Allerdings kommen auch auf den ersten Blick „sanftere“ Formen der Manipulation hinzu, wie die Inspiration von „Farben-Revolutionen“, teils direkt durch Geheimdienste, teils durch willfährige NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen) getrieben.

http://www.hintergrund.de/20080806229/politik/welt/der-inszenierte-terrorrismus-die-cia-und-al-qaida.html

Michael Lüders: https://www.youtube.com/watch?v=syygOaRlwNE

& nochmals Lüders: https://www.youtube.com/watch?v=cU475pqGiiE

Die europäischen Verbündeten und Vasallen und ihre sich wandelnde Rolle

Ursprünglich waren die vom Zweiten Weltkrieg gebeutelten westeuropäischen Länder verständlicherweise dankbar, dass ihnen die damalige wirtschaftliche Supermacht USA (die nach dem 2. Weltkrieg die Hälfte des Welt-Bruttosozialprodukts erarbeitete) nicht nur wirtschaftlich unter die Arme griff, sondern auch sie auch vorm rüden Stalinismus der Sowjetunion „beschützte“. Die herrschenden Klassen der europäischen Kolonialmächte erhofften sich darüberhinaus Hilfe bei der Erhaltung ihrer Kolonialreiche oder zumindest Hilfe dabei, die ehemaligen Kolonien auch nach der offiziellen Unabhängigkeit weiter dominieren zu können. Die führenden Kreise der Nicht- oder Nicht-mehr-Kolonialmächte hofften darauf, bei der Ausplünderung der südlichen Hemisphäre gnädig mittun zu dürfen, was ja auch tatsächlich in erheblichem Maße zutraf und noch zutrifft. Aber viele Dinge haben sich geändert.

Die westeuropäischen Staaten sollten durch die EU nicht nur zu dauerhaftem Frieden unter einander finden und ihre wirtschaftliche Erholung befördern, sondern auch durch die Konstruktion an demokratischer Souveränität verlieren, um als Vasallentruppe besser durch den „großen Bruder“ kontrolliert werden zu können. Ihre Wirtschaftsmacht wuchs aber erheblich, während die USA sich nach und nach „ent-industrialisierten“, um statt dessen mit der Hinwendung zur ausufernden Finanzwirtschaft die angekurbelte „Globalisierung“ mit den zunehmend der Kontrolle ihrer eigenen Gesellschaften entzogenen Kapitalströmen zu dirigieren.

Das Ende des kalten Krieges brachte die Wiedervereinigung Deutschlands. Seine zu erwartende weitere wirtschaftliche Erstarkung sollte mit dem Euro (der finanzpolitisch eine Fehlkonstruktion ist) eingedämmt werden. Aber der Euro wurde dennoch zu einer gefährlichen Konkurrenzwährung für den Dollar, dessen Bedeutung nur mit der vor langer Zeit zwischen den USA und Saudi-Arabien arrangierten Bindung des Ölhandels an den Dollar gesichert werden konnte. Recht kräftig kämpft die US-Machtelite daher gegen den Euro, z.B. haben US-Finanzfirmen mitgeholfen, Griechenland in den Euro zu „schummeln“, danach hat die US-Finanzwirtschaft in den letzten Jahren kräftig gegen Griechenland und gegen den Euro „gewettet“.

Das bedeutende (west)-europäische Industriekapital hat natürlich grundsätzlich eine gute Anwendungsmöglichkeit im Gebiet zwischen China, Russland und der Schwarzmeerregion, also bei der Entwicklung der zentralasiatischen Region. Dieses würde den alten Doppelkontinent Eurasien enorm stärken, was der von den Engländern übernommenen Mackinder-Strategie der USA extrem entgegenlaufen würde (https://de.wikipedia.org/wiki/Heartland-Theorie).

Die neue „eiserne Seidenstraße“, die Schienenverbindung von China durch Russland zum Duisburger Hafen unterstreicht diese Entwicklung. Ein Zusammenrücken der zentraleuropäischen Industriegiganten und Russlands wie Chinas ist eine Horrorvorstellung für die US-Machtelite.

George Friedman (Stratfor): https://www.youtube.com/watch?v=ZzrsDZ8Uo8M

Transscript mit korrigierter Übersetzung:

http://www.cashkurs.com/kategorie/gesellschaft-und-politik/beitrag/us-denkfabrik-stratfor-vorbehalte-gegen-deutsch-russische-kooperation/

NATO, EU und der „Transatlantismus“ sowie der „Feuerring“ um Europa

Das „Gegenmodell“ zur eurasischen Kooperation ist dagegen die „transatlantische Bindung“, die die europäischen Verbündeten der USA eben immer wieder mit der Beteiligung an der Plünderung der südlichen Hemisphäre lockt und über die NATO-Mitgliedschaft viele von ihnen – zunehmend auch Deutschland – in die imperialen Kriege zieht. Dabei muss man Großbritannien nicht groß locken, man spricht ja auch vom „51st State“ der USA. Aber auch viele deutsche Politiker (quer durch alle Parteien) und Journalisten sind eng im transatlanischen Netzwerk als geistige Handlanger der Strategien der US-Machtelite eingesponnen.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die engste geheimdienstliche Gemeinschaft dieser Welt, die „Fife Eyes“ (https://en.wikipedia.org/wiki/Five_Eyes), bestehend aus den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland. Die Machteliten dieser Länder verstehen sich als Angelsachsen und man könnte diesen „Club“ mit Recht als Verein zur Aufrechterhaltung der (weißen) angelsächsischen Weltherrschaft verstehen. Und (kontinental)-europäischen Interessen stehen diese Mächte recht fern.

colonial-attack

Frankreich hat seine (imperiale) Eigenständigkeit zu großen Teilen spätestens seit Sarkosy aufgeben und sich insbesondere in Afrika und Nahost fast völlig in die US-Strategie eingefügt, allerdings nicht wirklich, was die vorhin genannte Perspektive der eurasischen Kooperation angeht, wie die gemeinsamen Bemühungen mit der Bundesregierung bezüglich einer Entspannung der Ukraine-Krise zeigen:

http://www.dw.com/de/deutsch-franz%C3%B6sische-friedensinitiative-f%C3%BCr-die-ukraine/a-18235696

Zu den möglichen Folgen siehe auch: “Hässliche Ereignisse für Frankreich und Deutschland!”: https://wipokuli.wordpress.com/2016/01/11/aug-in-aug-mit-dem-monster-2-wenn-man-diese-nicht-zuhaelt-eine-reihe-haesslicher-ereignisse/

Schaut man sich aber nun an, woran die europäischen NATO-Mitglieder unter Führung der USA in den letzten Jahren mitgewirkt haben, von Libyen quer durch Afrika bis in den Nahen und Mittleren Osten (und tatsächlich über den Balkan, an dessen Zerstörung die NATO erheblich mitgewirkt hat, bis in die Ukraine), dann muss man feststellen, hier ist ein Feuerring gelegt worden, der einer „Selbstverbrennung“ der EU- und Kontinental-Europäer gleichkommt. Fraglos kann man das aus der Perspektive der europäischen Politik als eine Folge politischer Fehleinschätzung ansehen, aus der geo-stragischen Perspektive der US-Machtelite mitnichten! Es sei noch einmal gesagt, dass die Menschen in den betroffenen Ländern und ihren Nachbarländern den höchsten Preis für diese imperiale Kriegspolitik zahlen, steht außer Frage, aber Europa muss erkennen, man erntet, was man gesäht hat!

selbstverbrennung-europas

Finanz- und Griechenlandkrise sowie die Flüchtlingskrise:

fliegt Europa uns bald um die Ohren?

Zusätzlich zur allgemeinen Finanzkrise und den Auseinandersetzungen um die Austeritätspolitik im Allgemeinen hat die keineswegs ausgestandene Griechenlandkrise in den vorangegangenen Monaten nicht nur die Medien in Atem gehalten, sondern auch den finanzpolitischen Graben zwischen Nord- und Südeuropa vertieft. Aber, nachdem zwischendurch immer wieder das durch die Zerstörung Libyens befeuerte Sterben im Mittelmeer als grausiges mediales „Intermezzo“ aufflammte, trifft Europa nun die durch die zunehmende Zerstörung Syriens über den Landweg schwappende Flüchtlingswelle mit ziemlicher Macht.

Der Streit um die Verteilung der Lasten für die europäischen Länder wird zunehmend schärfer, von „europäischen Werten“ (ein Wort, bei dem ich immer gerne frage: in Dollar oder in Euro?) nicht viel zu spüren. Zur finanzpolitischen Nord-Südteilung kommt eine zunehmende Ost-Westteilung. Dieses wird die Entscheidungsmechanismen der EU auf weitere harte Proben stellen.

Aber, möglicherweise ist die Sprengkraft der Entwicklung innerhalb der einzelnen europäischen Länder noch dramatischer. Unabhängig davon, dass viele europäische Länder für die Tragödie mitverantwortlich sind (was in den Regierungen aber niemand der Bevölkerung offen sagt), „Willkommenskultur“ hin, Willkommenskultur her, die Belastungen direkter Art – durch Mittelknappheit bei Austeritätspolitik – wie indirekter Art dadurch, dass die Wirtschaft die „Gunst der Stunde“ zu weiterer Lohndrückerei nutzen wird, wird bei erheblichen Teilen der Bevölkerungen zu gefährlichen Rechts-Entwicklungen führen, was sich ja schon in vielen Ländern seit einiger Zeit abzeichnet.

Gerade hat in Kärnten/Österreich die rechtspopulistische FPÖ bei den Wahlen den zweiten Platz nach der ÖVP errungen, in Frankreich feiert der Front National Triumphe. Und es sei noch einmal daran erinnert: das US-gesteuerte Gladio-Netzwerk ist nicht tot! Im Kommissariat der ermordeten Polizistin Kiesewetter gab es zwei Beamte, die Mitglied des US-basierten Ku Klux Klan waren (http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-07/baden-wuerttemberg-polizei-kukluxklan).

Es herrscht also nicht nur innerhalb der EU, sondern auch innerhalb der europäischen Gesellschaften Explosionsgefahr!

TTIP: Lieber gleich ganz US-Kolonie?!

Was ist angesichts dieser wahnsinnigen, nicht nur gegen die südliche Hemisphäre, nicht nur gegen Russland und China, sondern auch gegen Europa gerichteten zerstörerischen US-Politik von den willfährigen Haltungen der europäischen, speziell der deutschen Politik gegenüber den Bemühungen um das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) zu halten? Offen liegen die Absichten, Europa auch noch in eine „Wirtschafts-NATO“ gegen den Rest der Welt einzuschließen, wie der US-Botschafter bei der EU unumwunden zugibt:

http://www.euractiv.de/sections/europakompakt/ttip-freihandelsabkommen-aus-geostrategischen-gruenden-303533

hinrichtung

Ein wahnsinniger Wirtschaftsminister Gabriel bezeichnet die deutschen TTIP-Gegner als „reich, aber hysterisch“ (https://www.youtube.com/watch?v=7DyzMwyT2B8). Vielleicht erklärt sich diese Willfährigkeit aus schlichter Angst, vor Terror im Allgemeinen, und vor persönlicher Gefährdung. In einem Interview hat laut Glenn Greenwald der deutsche Wirtschaftsminister Gabriel zugegeben, die USA hätten gedroht, im Falle deutschen Asyls für Snowden, die Zusammenarbeit zur Terrorabwehr mit Deutschland einzustellen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/20/greenwald-usa-haben-deutschland-gedroht-um-asyl-fuer-snowden-zu-verhindern/

Zwischen den Zeilen kann man auch dies herauslesen: seid ihr nicht willig, kommt der Terror! Aber von wem?! Und was die Politiker angeht, man erinnere sich daran, dass der große Bruder alles über sie weiß, die kleinen schmutzigen Geheimnisse wie die großen!

Da zieht man den Verrat am Grundgesetz, an den viel zitierten „Idealen Europas“ und an demokratischer Souveränität doch vor! Eines aber ist klar, wenn die kontinetaleuropäischen Regierungen den USA bezüglich der Destabilisierungs- und Zerstörungs-Strategien im Umfeld Europas und der Benutzung des europäischen Raumes hierzu nicht in den Arm fallen, wird auch Europa dieser Strategie zum Opfer fallen!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

Aus den Mainstream-Märchenstunden ragt diese ORF-Doku als durchaus kritisch heraus: https://www.youtube.com/watch?v=NOVyjr8JHbs

Ebenso wie diese WDR-Doku: https://www.youtube.com/watch?v=37AU1LSf98g

Hier eine Sammlung übersetzter Videos zu Nine Eleven von „Architects and Engineers“ zu Nine Eleven, für diejenigen, sich sich noch für das Thema interessieren:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL4064132164D183FC&feature=view_all

Bei aller Kontroversität zur letzten Einsturzursache der Zwillingstürme wird in diesem das Gebäude Nr. 7 in den Mittelpunkt gestellt, eine eindrucksvolle Dokumentation:

https://www.youtube.com/watch?v=FYASAlxOXP4&index=2&list=PL4064132164D183FC

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

mein Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Und noch mehr Links:

Global Research & Nine Eleven: http://www.globalresearch.ca/search?q=nine+eleven&x=10&y=14

Nine Eleven, beyond misinformation: http://www.ae911truth.org/news/232-news-media-events-behind-beyond-misinformation.html

Nine Eleven und Telepolis: http://www.heise.de/tp/artikel/15/15588/1.html

Nine Eleven & Andreas Hauss: https://www.youtube.com/watch?v=Qy0kXiz4ASs&index=2&list=PLAE6E6CAA972E4EB6

Nine Eleven & Pentagon: https://www.youtube.com/watch?v=lsWZHKIg3Cs

Nine Eleven & Pentagon: https://www.youtube.com/watch?v=ZUNngyhZQrk

Möglichkeit eines Cruise Missile Einschlags im Pentagon: https://www.youtube.com/watch?v=Ypc4ieJO0pg

Synthetischer Terrorismus:

http://ronaldjacksonglobal.blogspot.de/2015/09/virtually-all-terror-plots-foiled-by.html

Corbett Report, „Follow the Money“: https://www.corbettreport.com/

Nine Eleven Fake: https://www.youtube.com/watch?v=G6gtqAr241I

Nine Eleven, pilots: https://www.youtube.com/watch?v=-Laaq44SDgg

Nine Eleven, Archtects & Engineers: https://www.youtube.com/watch?v=IYUYya6bPGw

Nine Eleven und tote Zeugen: https://www.youtube.com/watch?v=MZAH3V9wBZ0

Mythos Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=BuFHSWI2wUg

Nine Eleven Opfer an Krebs gestorben:

http://www.gmx.net/magazine/panorama/marcy-borders-staubfrau-911-tot-30873466

Nine Eleven, Shattering the myth of 19 hijackers: http://aldeilis.net/english/no-evidence-that-muslims-hijacked-planes-on-911/

Richard Falk on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=arbjEtukegM

Unanswered questions about Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=WEimCGjEmr8

Part 2: https://www.youtube.com/watch?v=MPG6WURLC7Y

Dr. David Ray Griffin on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=z9UwsSXwTYg

Pilots for the Truth of Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=sZrpNK4lJVc

Daniele Ganser on Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=4fUT7XgLiTY

Daniele Ganser über Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4

Toronto-Hearings: https://www.youtube.com/watch?v=kpiVv8tQdmY

Nine Eleven author killed: https://www.youtube.com/watch?v=rVWEEXEjW90

Nine Eleven, CIA doc declassified: http://www.foia.cia.gov/collection/declassified-documents-related-911-attacks

Nine Eleven, Operation Northwoods, NRHZ: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=10149

Nine Eleven, Bush´s chief economist Morgan O. Reynolds says it´s an “Inside Job”! https://www.youtube.com/watch?v=9tCEAgftb_8

Nine Eleven, death of controled demolition expert: https://www.youtube.com/watch?v=-zHHvo6U4lA

Sibel Edmonds & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=TWbyZSnHFkc

CIA veteran & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=KnihfVw5MOc

Cheney on flight 93: https://www.youtube.com/watch?v=I5GgZa9V0A8

Bush & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=NzwiEhUoQUU

Pilot expert & Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=IXA-enq65ng

Flugzeuge & Passagiere 9/11: https://www.youtube.com/watch?v=ijFAwzudIwI

Nine Eleven & 3 Journalisten: http://yournewswire.com/three-american-journalists-die-within-the-space-of-24-hours/

bush-in-der-schule

Ein unglaubliches Verbrechen

Vor dreizehn Jahren fand ein unglaubliches Verbrechen in den USA statt, das erst dort fast 3000 Menschen das Leben kostete und dann als Begründung von Kriegen diente, denen viele Hunderttausende von Menschen zum Opfer fielen. Auch Deutschland ist mit Truppen u. a. in Afghanistan und darüberhinaus am „Krieg gegen den Terror“ (der besser Terrorkrieg heißen müsste) beteiligt. Über diesen unglaublichen Vorfall, der weithin als „Zeitenwende“ apostrophiert wird, ist auch auf diesem Blog schon viel geschrieben worden (u. a. dies: http://tinyurl.com/3gy8otq).

Das Märchen vom Bärtigen in der Höhle

Seit dreizehn Jahren wird gebetsmühlenartig im Westen das Märchen vom Bärtigen in der afghanischen Höhle heruntergeleiert, der etwas mehr als ein Duzend mit Teppichmessern bewaffneter unfähiger Flugschüler losschickte, Flugzeuge in brillianten Manövern in die Zwillingstürme und ins Pentagon zu lenken. Nun gibt es wahrhaft gerade in den USA viele gestandene Leute, die diese Version in Frage stellen, zum Beispiel weit über 1000 Architekten und Ingenieure (http://architects-engineers.org/). Dabei spielt insbesondere das Gebäude Nummer 7 des WTC-Komplexes eine Rolle. Ein 47 Stockwerke großes Gebäude, das u.a. Geheimdienstbüros und die Katastrophenzentrale des New Yorker Bürgermeisters enthielt, fiel, zwar von Trümmern getroffen und mit mehreren dadurch entstandenen Bränden, nach nur sieben Stunden praktisch auf seinem Grundriss in sich zusammen. Man muss sich diesen Vorgang genau anschauen und kommt nicht umhin festzustellen: es ist unmöglich, dass dieses nur auf Grund der Trümmer und der Brände genau so geschieht: https://www.youtube.com/watch?v=xjZd9HEKvyk !

Es gibt keine andere Möglichkeit als die einer kontrollierten Sprengung! Das aber bedeutet Folgendes: da so etwas vorzubereiten nicht innerhalb von sieben Stunden möglich ist, muss es eine auf die Vorkommnisse dieses Tages gerichtete lange Vorbereitung gegeben haben. Damit ist die Version der Überraschung durch die Flugunfähigen des Bärtigen hinfällig!

Ein Berg von Widersprüchen

Eine lange Reihe von Widersprüchen, wie eine militärische Übung genau des Inhalts der Vorkommnisse mit entführten Flugzeugen zur gleichen Zeit, unverbrannte Pässe, die angeblich aus den verbrennenden Flugzeugen fielen, Details auch zum Zusammensturz der Doppeltürme selbst sowie viele andere Dinge türmen sich zu einem Berg auf, der die sonderbar „kleinen“ Haufen der zusammengestürzten Gebäude weit überragt.

Journalisten außerhalb des Mainstreams haben sich dieser Widersprüche angenommen, wie zum Beispiel auch Mathias Bröckers, Autor u. a. von „11.9. Der Einsturz eines Lügengebäudes“ (https://www.youtube.com/watch?v=7EKcOYqg9tc). Der renommierte schweizer Historiker Daniele Ganser gehört zu den Mutigen im deutschsprachigen Raum, die unerschrocken das „heiße Eisen“ anpacken: https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4 . Ausführlicher ist sein Vortrag auf Englisch: https://www.youtube.com/watch?v=4fUT7XgLiTY. Wenige ehemalige Politiker wie Andreas von Bülow sind bereit, sich zu äußern: https://www.youtube.com/watch?v=zZp9EkTtv_4). Allerdings gab es auch beim WDR 2003 eine hochinteressante Sendung: https://www.youtube.com/watch?v=NlmsXImV8Acund beim ORF 2009: https://www.youtube.com/watch?v=NOVyjr8JHbs !

Der wahre Skandal in Deutschland

Nun sind dreizehn Jahre vergangen und immer deutlicher wird der Anblick dieses Berges von Widersprüchen auch für die Politiker in diesem Lande. Die einzig mögliche Deutung dieser Widersprüche ist, dass die Vorgänge zumindest eine Mitwirkung aus dem us-amerikanischen Machtapparat beinhalten, letztlich das zeigen, was man einen „Inside Job“ nennt! Aber die Politik zieht daraus keine Konsequenzen! Für die Parteien CDU, SPD und die Grünen mag das nicht wirklich erstaunlich sein, denn die transatlantische Kumpanei hat sie fest im Griff, aber der wirkliche Skandal ist, dass die Führungspersönlichkeiten meiner Partei, der LINKEN nicht den Mut haben, dieses heiße Eisen anzugehen, dass die Außenpolitik Deutschlands und Europas so sehr beeinflusst!

Andreas Schlüter

weitere Links:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/21/usa-und-israel-schmutzige-geheimnisse-und-erpressungsmacht/

http://www.911untersuchen.de/wissenschaft/thomas-immanuel-steinberg/

https://www.youtube.com/watch?v=Qy0kXiz4ASs

https://www.youtube.com/watch?v=f5FTrdFWHxk

https://www.youtube.com/watch?v=KlWSv0NZBRw

https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

don-t-forget

Seasons Greetings, or for that, merry X-mas to my readers! But, please, don´t forget those many victims of Western wars and greed behind candle light and comfort!

Colonial wars are still going on in Congo, West Papua, Palestine, Afghanistan, Libya, Mali, Central African Republik, Syria and many places more! When you buy new mobiles and other electronic devices, dont´t forget that the blood of millions of Congolese people  is smeared on their interior! Under the leadership of the US Power Elite the West is waging a War of Terror against the Southern Hemisphere. And many of you in the West are successively pushed into poverty and misery by those 1% who can never get enough. You are spied on and no one knows when it´s your term to be blown to pieces by the drones of the Peace Nobel Price winner if you´re not obedient – even in the West!

Thus: Merry X-mas, but don´t fall asleep!

Andreas Schlüter

 tower-falling

The end of the Cold War has lead people to expect “peace dividend”, especially for the Southern Hemisphere. Whoever believed in that should be thoroughly cured from the illusion by now. Anyway, this cure could only be possible if looking at the world as a whole. Those people in the Western world who are not at the lower part of the social strata in large numbers are enjoying their mind killing pampering by “Entertainment” and “Infotainment”. And many times they join in to cheer a war waged for the “safety” of the West (their “world”) and for “Human Rights” and “Democracy”, the later many times bombed into (Non)-existence by depleted uranium covered ammunition. But the media pampered public is many times not aware that their rulers are waging war (in their name) against the world. The public by and large is having the feeling that it´s a “police action” for a “better world” to come. Only when driven too far into the absurd like now in the case of “punishing Syria” in the US a considerable part of the people regains a “Vietnam feeling”. This general situation in deed started to manifest after Nine Eleven.

The core of Western or better US Politics – Official and Unofficial

After all the situation after Nine Eleven was intellectually “well prepared” by Samuel P. Huntington´s “Clash of Civilizations”, predicting a fierce fight between Western “Democracies” and the Islamic world. And the aim was described by Francis Fukuyama´s “The End of History and the Last Man”. Thus the world was prepared for hustling Toward a New World Order. But a fitting atmosphere could also be helpful:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event––like a new Pearl Harbor„.[15]

From Section V of Rebuilding America’s Defenses, entitled „Creating Tomorrow’s Dominant Force“

The US Neocons didn´t have “to wait” too long for that. On the 11th September 2001 they had their “catalyzing” event, their “Pearl Harbor”, costing  2996 lives . The terrible  day was the prelude for the “War on Terror”, better to be called the War of Terror, taking hundreds thousands of lives. The justifications went from saving “the Nations security” to “fighting for human rights and democracy”, at times as the pretended  measure to reach the first goal. The real aim is – according to the above named paper the full geo-strategic  dominance over the world by controlling world´s resources as well as well as the political actions of other countries.

The US have expanded their worldwide net of military bases in a real warlike manner, just following the concept. Nine Eleven is the justification to US´s world wide spying activities  and countries rejecting the protection by “Big Brother” must be prepared to soon be “visited” by Terrorism, reminding one of the way sinister events turn up if the owner of a Pizzeria rejects the “protection” of the Mafia! US Drones operate almost worldwide and kill people – declared “Terrorists” as well as people not even accused of anything – in thousands.

The US and their Western vassals claim the “right” to “take down governments” wherever they want, irrespective of the chaos and heaps of dead bodies they leave behind.  It appears justified to say their  “War of Terror” is a “Third World War”, especially waged against the Southern Hemisphere, as we see on the example of Syria even knocking at the gate to an involvement of Russia and China.

Should we Believe their Story or was it an Inside Job?

As long as one doesn´t believe that a coincident led four planes the same day out of the way Nine Eleven has to be classed a conspiracy. The only question highly controversial is the question which of the respective theories concerning the conspirators is most fitting. The official theory proposed by the US Authorities (the basis of this Wikipedia article: http://en.wikipedia.org/wiki/September_11_attacks) appears as lousy as the “Oswald Single Shooter Theory” in connection with Kennedy´s assassination in 1963 (https://wipokuli.wordpress.com/2012/01/06/kennedy-and-%e2%80%9eno-change/). In the US a high percentage of people doesn´t believe its own governments as well as the mainstream media, so do many people in many parts of the world. Nevertheless those Main Stream Media dub the doubters “Conspiracy Theorists” in a very negative way. Without doubt the bundle of explanations among those people rejecting the official version is very diverse and some theories display absurd patterns – most loved by the believers in the official one in order to discredit the doubters in general. In the US the Truth Org (http://www.911truth.org/article.php?story=20120909125011358) is most prominent among the skeptics. Architects and Engineers (http://www.ae911truth.org/en/home.html), Scholars (http://stj911.org/), Pilots (http://www.pilotsfor911truth.org/) and Fireman, of whom 343 lost their lives (http://firefightersfor911truth.org/) have formed their respective sub organizations to find the truth behind the incidents.

Miracles and Mysteries

Either certain people active at the stock exchange must have had highly qualified truth tellers on their payroll or must have had foreknowledge of the attacks: http://www.globalresearch.ca/9-11-attacks-criminal-foreknowledge-and-insider-trading-lead-directly-to-the-cia-s-highest-ranks/. The first case would be rather astonishing, the second one extraordinarily frightening!

It sounds really fantastic that the most powerful state in this world with detailed regulations for the so called Air Policing – which means the tight control of the air and all planes – would not be able to detect those four planes (http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/911stand.html). More fantastic is the fact that that very morning an exercise “confused” the control of the air having exactly the very same situation of hijacked airplanes as their topic (http://en.wikipedia.org/wiki/United_States_government_operations_and_exercises_on_September_11,_2001) – wonderful! But, didn´t Condoleezza Rice say never ever would anybody have expected airplanes to be used as a weapon?

There was hardly ever a collapse of steel constructions (http://skeptosis.blogspot.de/2007/02/fire-vs-steel-facts.html) because of a long lasting fire except the World Trade Center complex. If one accepts that because of very odd circumstances the Twin Towers collapsed (neglecting the signs of blasts as seen on the films: http://www.youtube.com/watch?v=0TqqzOCPmRE&feature=related) and is willing to totally ignore the more than strange phenomenon of molten metal and ongoing fire after the collapse (http://www.youtube.com/watch?v=Cx33GuVsUtE&feature=related) nevertheless the falling of the famous Building No 7 is almost more difficult to explain within the frame of the official conspiracy theory. The building was not hit by a plane but by parts of one of the Twin Towers. There was a fire not coming from aviation fuel only affecting two or three stores but it collapsed! And it collapsed in a way that any demolition engineer would be proud of for his lifetime. No one having his senses intact can believe that collapse looks so controlled by incident provided he´s not entitled to supply disinformation: http://www.youtube.com/watch?v=AsJQKpnkZ10&feature=related.

It appears mysterious how it was possible to plant highly effective means of demolition into that building housing a number of important administrative institutions. But there should be facts to explain this “collapse from the book”. Mysterious or better miraculous appears also the fact that the plane hitting the Pentagon hit that part which was recently structurally strengthened and not yet having its full function back. There are many more miracles like unburned passports (http://www.guardian.co.uk/world/2002/mar/19/september11.iraq) of alleged terrorists coming from the crashed airplanes and so on.

operation-northwoods

Could they do it?

Is it possible that parts of the US administration would do such a thing to their own people? Could they be unscrupulous enough? Well, don´t forget the Operation Northwoods planed as a false flag operation to be blamed on Cuba. In fact the case is so hot that the very serious and cautious Swiss historian Daniele Ganser (http://www.danieleganser.ch/Home.html?lang=en) has taken it up and delivered a highly interesting lecture on it:

http://edvan.fadeout.ch/v2/?customerId=30&channelId=189&broadcastId=1379

Sharpening an Old Division

As small as the number of People is to be counted to the US Power Elite, this inside Job wasn´t the Job of all of them, as united they are in their desire to control the whole world. The split between those Neocons being represented by the Bush clan and those who like to work more indirect and less spectacular, being represented by the Orwellian Name „Soft Power“ (Orwellian in as far as those are also not shy to strangulate whole national economies) has been sharpened again (http://tinyurl.com/bne6lnr). As much as the Soft Power fraction is afraid of revealing the deeds of their Neocon Counter parts because of fear for final loss of all US reputaion they fear the Neocons´ hazardious actions. This surfaces also in the recent struggle over the US policy in the Eastern Mediterranian (http://tinyurl.com/k27cfqm). 

Andreas Schlüter

More Links:

See also: „USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“ https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

USA and Israel, the Helpless Giant and his Mad Dog: are there more dirty secrets?“

https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

Some facts about Nine Eleven: https://www.youtube.com/watch?v=Pmb4Kpu_WeE

Toronto-Hearings: https://www.youtube.com/watch?v=kpiVv8tQdmY

http://topdocumentaryfilms.com/loose-change-final-cut/

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=6qv1WV4tQLw&feature=endscreen

http://www.youtube.com/watch?v=Lfui_HBS3Uw

on the US Power Elite:

http://edvan.fadeout.ch/v2/?customerId=30&channelId=189&broadcastId=1379

 

Es gibt Leute, die behaupten, das Kabarett sei tot! Weit gefehlt! Ich glaube, es war nie so lebendig wie heute, man muss nur die richtigen Kabarettisten ansehen und anhören. Die Widersprüche in der Gesellschaft wie in der Welt lagen nach dem Zweiten Weltkrieg auch kaum je so offen zu Tage wie heute. Allerdings ist das offenbar nicht für die Mainstreammedien so. Die gefallen sich nämlich darin, der Sachzwang-Ideologie mit ihrem Geschwätz von der „Alternativlosigkeit“ zu frönen.

Der schauspielerische Gottvater des deutschen Kabaretts

Bei allergrößter Hochachtung vor weiteren Glanzfiguren des Kabaretts muss man allerdings den Lorbeer als „Primus inter pares“ jemandem aufsetzen, der als DIE „multiple“ Kabarettpersönlichkeit gelten kann, Georg Schramm. Wie dieser politische Erzkomödiant zwischen dem Rentner Dombrowski (dem Mann mit der Lederhand, wie Leute meines Jahrgangs sie aus ihrer Kindheit im Nachkriegsdeutschland nur zu gut kennen), diesem Veteranen, der zu Zeiten zu anarchistischem Furor aufläuft, und dem leicht vertrottelten SPD-Mitglied und Drucker August, zwischen dem munter plappernden Rheinländer und dem unwiderstehlichen Oberstleutnant Sanftleben, der so angeregt leutselig über Kollateralschäden zu seinen „lieben Landsleuten“ zu plaudern weiß, hin und her hechtet, das ist einfach unglaublich und eine schier übermenschliche intellektuelle, psychische, rhetorische wie physische Leistung!

 

Aus „Meister Yodas Ende“: http://www.southvibez.de/blog/georg-schramm-meister-yodas-ende-vom-3sat-festival/

„Sprache der Politik“: http://www.youtube.com/watch?v=zfOGYckuHsw

Schramms Seite: http://www.georg-schramm.de/

Oberstleutnant Sanftleben leicht angetrunken: http://www.youtube.com/watch?v=RBbFslrKAVE

Der Donnergott

Unverblümt schleudert er seine Blitze ins Personal der deutschen wie internationalen Politik und entlarvt schonungslos die Worthülsen auch der „transatlantischen Wertegemeinschaft“. Volker Pispers kennt die quasi diplomatische Rücksichtnahme der „Feinsinnigen“ nicht und ist jederzeit bereit, die CIA eine „amerikanische Terrororganisation“ zu nennen, was sie schließlich wahrlich auch ist! Und da der Mann ursprünglich Englischlehrer ist, ist er sehr wohl in der Lage, entsprechende Quellen zu seinen treffenden Feststellungen zu lesen. So weist er vehement den Vorwurf, sein Antiamerikanismus sei oberflächlich, zurück!

Der 11. September: http://www.youtube.com/watch?v=lzIkZQEEY5g

Die Schuldenkrise: http://www.youtube.com/watch?v=FtaGU6EsOPU …

Pispers Seite: http://www.volkerpispers.de/

Der schrecklich Leise

Hagen Rether, der Musik studiert hat und ein hervorragender Pianist ist, beherrscht wie kaum einer die Kunst, einem leise Töne in den Ohren hallen zu lassen. Mit seinen Eltern 1973 aus Rumänien gekommen, hat es ihn nicht aus dem autoritären Ceausescu-Regime in die Arme tumben Anti-Kommunismus´ getrieben, sondern er hat sich einen scharfen Blick für die nationalen wie internationalen Schweinereien der (vorgeblich demokratischen) westlichen Macht bewahrt. Er ist bereit, an die Grenzen zu gehen und seine Auftritte mit der berühmten Arbeitsamts-Binde entstammen keinem „Geschichts-Revisionismus“ oder unterschwelligen Verharmlosungstendenzen der deutschen Geschichte gegenüber, sondern der brutalen Erkenntnis, dass das HARTZ IV-Regime etwas mit Ausgrenzung zu tun hat.

Vater unser: http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=5k5LbtS4SXM

Turbokapitalismus: http://www.youtube.com/watch?v=sLo0a3czZmA&feature=related

Rethers Seite: http://www.hagen-rether.de/

Man möchte gerne all den Politikern, die vorgeben, den Übeln beikommen zu wollen, einen Monat lang Schulung bei diesen wirklichen Wahrsagern verordnen! Ein Dieter Hildebrandt in allen Ehren, aber so furchtlos wie diese drei ist er die Mächtigen nicht angegangen, wobei es in der alten Bundesrepublik sicher viele Gründe zur Zurückhaltung gab, gute wie schlechte. Ein Mathias Richling fällt mit seinen putzigen Travestien, die ihm ja persönlich von Herzen zu gönnen sind, politisch schlichtweg „hinten über“.

Andreas Schlüter

Was kann man von einem Menschen halten, der das vierte Mal beim selben Gebrauchtwagenhändler eine Schrottkiste ersteht, die ihm dann nach 100 Kilometern verreckt? Genau, das Wort, das einem dazu einfällt, ist, dem Betreffenden gegenüber ausgesprochen, justiziabel!

Was ist davon zu halten, wenn sich eine große Zahl von Menschen in eben dieser Weise verhält? Dann haben wir es mit einer Form des Massenirreseins zu tun!

Massenvernichtungswaffen, die Bedrohung des Weltfriedens und Hitlers „Wiedergänger“

Es gibt ohne Frage Kräfte, die zur Ausdehnung und Festigung ihrer Herrschaft über große Teile der Welt das Völkerrecht mit Füßen treten. Ein General a. D., nämlich der US General Wesley Clarke, hat sehr offen über seine Dienstherren in der damaligen US Regierung geplaudert:

http://www.youtube.com/watch?v=5-TZxI8m8ss

Nun ist der Mann zwar von etwas schlichter Denkungsart, wie seine Ausführungen am Ende zu Afrika belegen. Die Verengung ausschließlich auf den Öl-Aspekt greift fraglos zu kurz, wie die gleich folgenden Darlegungen in einem weiteren Video sehr schön demonstrieren. Aber das macht ihn keineswegs zu einem schlechten „Kronzeugen“, denn selbst aus seiner schlichten militärischen Logik heraus haben die angesagten Kriege offenbar nichts mit der simplen Sicherheit der USA und der Welt zu tun. Was noch alles eine wichtige Rolle bei dem martialischen Auftreten der USA und engster Verbündeter zu tun haben kann, wird hier deutlich:

http://rt.com/news/economy-oil-gold-libya/

Es müsste eigentlich davon ausgegangen werden, dass durchschnittliche Journalisten und politische Kommentatoren über genug Kenntnisse und Einsichtsvermögen verfügen, um den „Braten zu riechen“. Indessen, im Allgemeinen weit gefehlt. Im Falle des Iran wird durchgängig davon geredet, dass, würde der Iran in den Besitz einer Atombombe gelangen, es vorbei mit dem Weltfrieden und Israel so gut wie ausgelöscht sei. Als im Falle des Irak das Argument der „Massenvernichtungswaffen“ den Krieg vorbereiten sollte, gab es in Deutschland noch ausgedehnte Diskussionen (1) und die „Öffentlichkeit“ war keineswegs durchgängig bereit, „die Kröte zu schlucken“. Im Falle der völkerrechtswidrigen Bombardierung Serbiens (2) zuvor, 1999, war die mediale Landschaft weitgehend „gleichgeschaltet“. So verfemt Vergleiche mit dem Hitler-Faschismus und dem Holocaust sonst aus guten Gründen sind, wurde dieser Vergleich vollmundig und umfangreich insbesondere vom „Olivgrünen“ Cohn-Bandit und seinem Compagnon Joseph Martin Fischer, genannt Joschka, betrieben. Dabei spielte der angebliche serbische „Hufeisen-Plan“ (3), der vorgeblich der Ethnischen Säuberung des Kosovo von Albanern dienen sollte, eine besondere Rolle (4). Im Zuge dieser durchtriebenen „Polit-Operation“ wurden die „Grünen“ sozusagen „gentechnisch“ von einer Friedenspartei zur olivgrünen Kriegspartei gewandelt (5).

Als im Fall Libyens die „Flugverbots-Zone“ auf die Tagesordnung kam, stürzten sich dann auch viele von ihnen wie Falken auf die Bundesregierung, die ausnahmsweise einmal besonnen und zurückhaltend sich im Sicherheitsrat der Stimme enthalten hatte. Wer sehen will, der kann am Ergebnis fraglos feststellen, dass eine Flugverbotszone für ALLE, nämlich auch für die NATO, das Richtige gewesen wäre, die hätten aber wohl nur „Aliens“ einrichten können. Allerdings wird über die gruseligen Zustände, die man NATO-seitig herbei gebombt hat, ungern berichtet. Al Kaida dabei, antischwarzer Rassismus tobt sich aus, und mit den wirtschaftlichen Segnungen, die die Libyer bei aller politischen Repression unter Gaddafi vorher fraglos genossen, ist es zugunsten eines imperialen „Kuchen-Aufteilens“ vorbei. Am wirkungsvollsten sind dabei immer – wie gesagt, sonst verfemte – Hitler- und Nazi-Vergleiche. Ist ein Machthaber zum Wiedergänger des deutschen Massenmörders ausgerufen, dann kennt die „Neigung“ der „Öffentlichkeit“ keine Grenze mehr und sie küsst somit problemlos den Propagandisten die Füße. Jedenfalls, mit den „Massenvernichtungswaffen“ im Irak war´s nichts, mit dem „Hufeisenplan“ auch nicht, und die „Flugverbots-Zone“ hat zum Zerbomben Libyens geführt. Und, mit Verlaub, so widerlich Ahmadinedschad mir ist, ihn zum zweiten Hitler zu erklären, erscheint nicht nur historisch völlig kenntnislos, sondern auch als eine ungeheuerliche Verharmlosung des deutschen Massenmörders. Ach, und nebenbei, die Chancen für Frauen in Afghanistan zur Zeit der engen Sowjet-Bindung waren so groß wie nie zuvor und nie danach, aber heute tut man so, als sei das Hauptziel der Afghanistan-Besetzung der Bau von Mädchen-Schulen!

Letztendlich ist auch die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber gefragt: glaubt man wirklich, die Mehrheit der Afghanen, die Mehrheit der Iraker oder die Mehrheit der Libyer fühlte sich wirklich befreit?

Moral und Völkerrecht

Leider ist die programmierte Einfalt in vielen Teilen der Gesellschaft so fortgeschritten, die Sucht nach grundloser „Schwarz-Weiß-Malerei“ so enorm, dass der Kritiker dieses Treibens sich immer wieder genötigt sieht, deutlich zu bekunden: nein, ich verurteile die Serbien-Bombardierung nicht, weil ich ein Milosevic-Fan war, ich verurteile den Irak-Krieg nicht, weil ich ein Saddam-Hussein-Fan war, ich verurteile den Libyen-Krieg nicht, weil ich Gaddafi für einen „lupenreinen Demokraten“ gehalten hätte. Ich verurteile die Kriegsvorbereitungen gegen Syrien nicht, weil ich begeistert von Assad wäre oder die gegen den Iran nicht, weil ich nicht wüsste, dass das Mullah-Regime im Innern eine Demokratie und Freiheits-verachtende Politik triebe. Nebbich!

Zu gerne wird die Geschichte des Zweiten Weltkriegs bemüht, aber geflissentlich wird weggelassen, dass in den Nürnberger Prozessen (6) mit großem Recht einer der Hauptanklagepunkte neben den Massenmorden die Vorbereitung und Führung von Angriffskriegen (7) war. Das Völkerrecht ist keine Sache, die man einfach wegwischen kann, oder, wenn man das will, soll man es ehrlich sagen!

Ja, vielleicht wäre es möglich, dass ein gerechter und freiheitlicher Staat ein anderes Land „befreien“ kann, wenn es ihn denn gäbe. Wer nun noch nicht gesehen hat, dass die präsenten staatlichen Akteure wesentlich von Interessen geleitet sind, von den Wirtschaftsinteressen der jeweils Mächtigen, der wird auch wieder zum gleichen Gebrauchtwagenhändler rennen. Und, wenn man dieser Logik folgt, dann werden vielleicht sogar „neue“ Historiker kommen, und uns erklären, dass der Opium-Krieg der Briten im 19. Jahrhundert ein „gerechter“ war, weil das chinesische Regime Eunuchen-Produktion in Kompaniestärke betrieb und die chinesische Gesellschaft durch das millionenfache Verkrüppeln von Frauenfüßen „brillierte“. Und, wenn wir das dann akzeptieren, dann kommen neue und alte Nazis und zeigen uns auf, dass doch die Regime vieler von den Nazis überrannter Länder alles andere als demokratisch waren, na, Prost Mahlzeit!

Andreas Schlüter

Fußnoten:

1) Irak-Krieg: http://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg

2) Bombardierung Serbiens und „Kosovo-Krieg“: http://de.wikipedia.org/wiki/Kosovokrieg

3) „Hufeisenplan“: http://de.wikipedia.org/wiki/Hufeisenplan

4) Täuschung als Begründung:

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/jugoslawien/panorama.html

und: http://www.contraviento.de/kosovo/auswertung_clemens.html#Anker1

5) Uwe Ness über die Grünen: http://uweness.eu/gruene.html

6) Nürnberger Prozesse: http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Prozesse

7) Angriffskrieg: http://de.wikipedia.org/wiki/Angriffskrieg

This Man is old and still great!

Veröffentlicht: Juli 9, 2011 in Kunst, Politik
Schlagwörter:, , , , ,

Er ist alt (fast so alt wie ich) und immer noch groß!

Jimmy Cliff, Jahrgang 1948, hat sein Engagement nicht verloren. Sein bis ins Mark gehender Song „Vietnam“ ist so aktuell wie eh und je. So hat er ihn nun auch auf Afghanistan bezogen:

http://www.worldcantwait.net/index.php/features-mainmenu-220/148-cheers/7222-jimmy-cliff-at-glastonbury-2011-singing-we-dont-want-another-vietnam-in-afghanistan

Das Orginal:

http://www.youtube.com/watch?v=rbJ1Ky-CjZY

Und zur Gesundung:

http://www.youtube.com/watch?v=XtiXiYMS86U&NR=1&feature=fvwp

Andreas Schlüter

Das Imperium bringt eine weitere Inszenierung,

oder: Osama ist tot, es leben Gaddafi, Assad und Ahmadinedschad!

Rund ein Jahrzehnt lang war der Bärtige das Markenzeichen des „Kriegs gegen den Terror“, dieser sonderbaren Umschreibung für den asymmetrischen Weltkrieg der US Amerikaner. „Sein“ Netzwerk Al Kaida, das in erster Linie ein Produkt und Geschöpf des („geglückten“) Plans vom früheren US „Sicherheitsberater“ Zbigniew Brezinski war, der damaligen Sowjetunion „ihr Vietnam“ zu bereiten und auf dem „Grand Chessboard“ den Zentralplatz des Tri-Kontinents Asien-Europa-Afrika, nämlich Afghanistan, zu besetzten, diente als wohlfeile Rechtfertigung dafür, die Welt mit Krieg zu überziehen. Spektakulärer „Anlass“, Afghanistan zu besetzen und den längst bestehenden Plan zum Einfall im Irak durchzuführen sowie an diversen Schauplätzen mit seinen Vasallen zusammen martialisch aufzutrumpfen, war dann „Nine Eleven“, von dem nicht nur der Paranoia verdächtigte „Verschwörungstheoretiker“ sondern auch vorher im US Staatsdienst Stehende mit diversen Argumenten unterlegt immer wieder behaupten, „this was an inside job“.

Ob der Mann wirklich noch gelebt hat, ob er nun tatsächlich von US-Kräften getötet wurde, oder längst in einer Höhle des afghanisch-pakistanischen Grenzgebiets verblichen ist oder aber tatsächlich irgendwo als „US-Pensionär“ in Sicherheit sitzt (eine zugegebenermaßen kühne, aber nicht völlig absurde Option), wird schwer feststellbar sein. Stark entstellte Fotos eines Leichnams sind nicht unbedingt beweiskräftig und hin und her flitzende Meldungen, wie die von CNN, einer „Seebestattung nach islamischem Brauch“, machen die Sache nicht unbedingt glaubwürdiger.

Einsichtig ist, Osama hat seine Schuldigkeit getan, Osama kann gehen! Längst hat das Imperium gelernt, was nach dem Ende des langfristig so „stabilen“ Kalten Krieges nötig war, nämlich die Welt mit wechselnden Inszenierungen zu bedienen. Da im Westen nicht wie in diversen anderen Ländern die wirkliche Machtelite offiziell auf dem „Thron“ sitzt, sondern hinter dem Vorhang des demokratischen Scheins agiert, wechselt man wohlorganisiert nicht nur die angeblichen Gesichter der „Macht“ psychologisch gut untermauert aus, sondern auch die Paradigmen der offiziellen Handlungsmotive werden publikumswirksam ausgetauscht. Nach der wirkungsvollen, aber letztlich doch medial verbrauchten Klamotte des „Selbstschutzes“, „Krieg gegen den Terror“, ist jetzt eine „altruistischere“ Masche angesagt, man führt wieder Krieg für Demokratie und Menschenrechte! Osama war für das vorherige Motivationstheater der Richtige, aber jetzt hat man Gaddafi, Assad und Ahmadinedschad. Bei Saddam Hussein hatte man noch, wie unglaubwürdig auch immer, eine künstliche Verbindung zum Bärtigen hergestellt.

Wie gefährlich das Netzwerk wirklich ist, dafür legt nicht nur die eigentlich überflüssige und im Prinzip gefährlich an der pakistanischen Souveränität vorbeiagierende Operation Zeugnis ab, sondern auch die geförderten „Volksfeste“ in den USA, die ja eigentlich ein wirklich gefährliches Netzwerk noch gefährlicher machen würden, Weltpolitik als Fußballsiegesfeier! Dabei ist es natürlich klar, die arrogante Selbstinszenierung westlicher Omnipotenz könnte tatsächlich wirklich labile Islamisten zu Wahnsinnstaten verführen, aber a bisserl Terror kann ja selbst unter den geänderten Motivations-Paradigmen gar nicht schaden, denn da muss man eben noch strenger überwachen!

Andreas Schlüter

„heute durch die Brust geschossen“, lautet ein etwas kriegerisches altes Lied. Das fällt einem ein, wenn man sich das Geschehen um den ehrlicherweise als „Kriegsminister“ zu apostrophierenden zu Guttenberg anschaut (siehe vorheriger Artikel). Nun, der Besagte ist noch nicht (politisch) tot, aber liegt allem Anschein nach auf dem „Sterbelager“.

Der große Selbstinszenierer, der sich nicht scheute, in medial viele Menschen beindruckender Weise – was allerdings heutzutage nicht so selten ist – auch seine Familie, insbesondere seine Ehefrau, in die Inszenierungen einzubeziehen, hatte in der Öffentlichkeit unglaublichen Zuspruch erlebt, der Verbreitung seines Hofberichtserstattungsblattes „Bild“ entsprechend. Er marschierte auf der Beliebtheitsskala in einer Weise voran, die ohne Frage auch die Kanzlerin und Herrn Seehofer nicht uneingeschränkt glücklich machte. Allerdings wird auch „klammheimlich“ die neue Entwicklung die Beiden nicht uneingeschränkt glücklich machen, zu sehr zeigt das Geschehen die wahre Glaubwürdigkeit hinter allen „Indianerehrenwörtern“ und hochtrabenden Versicherungen.

 Was ist von Bekundungen der Art von „es hat zu keiner Zeit eine Gefährdung der Bevölkerung gegeben“ bis zum berühmten „unser Vorgehen ist absolut alternativlos“ zu halten, wenn ein so prominenter „Frontmann“ schon mit Erklärungen zu Sachverhalten, die er von A bis Z kennen sollte, weil sie eben ihn selbst betreffen, so seine Schwierigkeiten hat.

Die Versicherung, dass eine akademische Arbeit von einem selbst angefertigt wurde, hat wohl  gar den Rang einer eidesstattlichen Erklärung, erste Anzeigen wegen Delikten dieser Art von Falschaussagen sind schon eingegangen. Und das Ausmaß der entdeckten Plagiate scheint nun einen Umfang angenommen zu haben, der die schon von mir geäußerte (hypothetische) Möglichkeit greifbarer erscheinen läßt, der laxe Umgang mit der Quellenangabe könnte gar nicht sein Delikt sein, sondern das Werk von unlustigen MitarbeiterInnen.  dann aber wäre das akademische wie strafrechtliche Vergehen eben ein noch größeres! Das Debakel wäre komplett. Wäre dem so, wäre auch neben dem Ministerposten sein Bundestagsmandat in Gefahr, Immunität hin, Immunität her.

Keine Frage, der Minister wird dem kritischen Blick der Bayreuther Universität nicht so entkommen, wie heute, als dass Gros der Journalisten in der Bundespresskonferenz saß und er selbst schnell mal im Ministerium vor einer Handvoll von Journalisten und Kamerateams eine eilige Erklärung zusammenstoppelte, ja sich am Anfang noch verhaspelte. Die Universität Bayreuth steht jetzt unter erheblichem öffentlichen Druck, es geht um den Wert einer Promotion in der juristischen Fakultät. Und die Hinweise auf akademisches wie letzlich juristisches Fehlverhalten liegen nun in Hülle und Fülle vor.

Eine ganze Reihe von Textvergleichen findet sich als Anhang in der Rezension von Guttenbergs Dissertation, die Andreas Fischer-Lescano geschrieben hat, als PDF-Datei zugänglich unter http://linksunten.indymedia.org/de/node/34007. Die Verteidungsstrategie, die der „Verteidigungsminister“ wählen wird, liegt auf der Hand: er wird sagen, „ja, die „Paste“-Funktion habe ich benutzt, wollte die Textstellen aber selbstverständlich noch kenntlich machen, dann kam etwas dazwischen, und dann habe ich es vergessen!“. So hat er heute auch in seiner kurzen Erklärung von den Schwierigkeiten bei seiner Arbeit neben den ganzen übrigen Aufgaben auch noch „als junger Familienvater“ gesprochen. Man sah ihn regelrecht vor sich, in einem Arm einen Säugling, mit der anderen Hand mühsam den Computer bedienend, da kann sowas schon mal vorkommen! Aber was, wenn irgendjemand von den möglichen „Hilfskräften“ auch noch mal plaudern sollte? Wütende Äußerungen von Einigen, denen ihr geistiges Eigentum geraubt wurde, gibt es schon.

Dass der Minister bis zur Klärung – „aber nur bis zur Klärung“, sagte er optimistisch – seinen Doktortitel ruhen lassen will, wird wohl nicht viel helfen. Ich rechne mit einer Aberkennung, aber selbst eine Herunterstufung der Note wäre fatal. Der Schaden für seinen „Doktorvater“ ist auch nicht unerheblich.

Die wichtige Konsequenz ist aber, was sind die Aussagen solcher Figuren im Parlament, vor der Öffentlichkeit oder in Untersuchungsausschüssen wert?! Und daher wird nach einer Schamfrist, spätestens nach dem Verdikt der Universität, die Kanzlerin sich von ihm trennen müssen, wenn er ihr nicht zuvorkommt. Er ist (politisch) tot, ob er es nun weiß oder noch nicht. Allerdings, „tot“ in jenem Bereich ist anders, als bei „seinen“ Soldaten und den übrigen Opfern in Afghanistan nicht für immer tot. Nach fünf bis sechs Jahren werden wir ihn wieder auf der politischen Bühne sehen!

Andreas Schlüter