Mit ‘Paris’ getaggte Beiträge

anschlag-am-breitscheidplatz

Ich hatte noch diesen Artikel zu den bisherigen Erkenntnissen des Anschlags in Arbeit, da kam die Meldung, dass NUN Papiere des Attentäters im Lastwagen gefunden wurden. Da hatte doch jemand in einer Fersehrunde vom „Nine Eleven Deutschlands“ gesprochen, wohl dichter an der Wahrheit dran, als derjenige meinte: denn, war da nicht auch ein „unversehrter Pass“ aus einem der einschlagenden Flugzeuge geflattert?

pass-nine-eleven

Ach ja, und auch beim Charlie-Hebdo-Anschlag hatte man ja Papiere eines der Attentäter „gefunden“. Da hat sich ja auch der leitende Kommissar das „Leben genommen“. Und das trotz dieses „Entgegenkommens“ solcher Täter!

twitter-charlie-hebdo

Und merkwürdig auch die zuerst gelegte falsche Fährte beim Breitscheid-Attentat durch den „Helden“, der den angeblichen Fahrer bis zur Siegessäule verfolgt hätte. Das machte mich schon sehr stutzig.

Nun das, was vorher geschrieben wurde:

Anschlag auf dem Breitscheidplatz, wichtigste Frage: Qui Bono?

Wieder hat der „Terror zugeschlagen“. Viele Tote und noch mehr Verletzte sind in Berlin auf dem Breitscheidplatz zu beklagen. Ein entführter polnischer Lastwagen, dessen Fahrer mit zu den Opfern gehört, ist die Tatwaffe gewesen. Der ursprünglich als Tatverdächtiger festgenommene Mann musste nach den Verhören als vorläufig entlastet freigelassen werden, somit ist erst einmal anzunehmen, dass der oder die Täter noch bewaffnet unterwegs sind. Nun hat der IS angeblich die Verantwortung für die Tat übernommen (dazu später mehr). Es wird der Anschlag also als ein Islamistischer Anschlag angesehen, was in der derzeitigen Situation eine wichtige Rolle spielt.

Zwischenbemerkung:

Interessanterweise haben die USA schon vor längerer Zeit vor dem Besuch von deutschen Weihnachtsmaerkten gewarnt, wie „ahnungsvoll“! Dabei ist bemerkenswert, dass selbst BILD nicht an den engen Verbindungen der US-Geheimdienste zu den „Kämpfern“ in Syrien vorbeischauen konnte. Es geht zwar bei dem Material, dass dort zur Sprache kommt, um eine Einheit, die angeblich gegen den IS kämpfen soll, aber das Material stammt vom IS. Dieser kämpft natürlich mit dem Problem, dass seine US Schutzpatrone – die auch von Snowden als solche entlarvt wurden – ihn fallen lassen könnten, somit wird der IS versuchen, die USA mit Material zu erpressen, ihn weiter zu schützen.

Was ist zu erwarten

Nun gibt es fraglos viele engagierte Polizisten, die unter großer Arbeitslast bemüht sind, die Tat aufzuklären und zum Schutz der Bevölkerung beizutragen. Ihnen ist faglos Respekt zu zollen. Aber, es gibt auch ernste Befürchtungen, dass diese hart arbeitenden Leute in ihren Bemühungen sabotiert werden könnten. Man muss nur an das unsägliche „Verschleiern und Verschlampen“ im Falle des NSU denken, oder an den sonderbaren „Selbstmord“ des Al Bakr in Sachsen! Es ist also vorstellbar, dass wir auch in einem Jahr genauso viel, besser genauso wenig über diesen Anschlag wissen, wie über diese Fälle.

Was sich schon jetzt abzeichnet, ist die unselige Verquickung des Anschlags mit der Flüchtlings- und Migrationsfrage. Der Fall ist Wasser auf die Mühlen der AFD und rechtsradikaler Organisationen. Hass-Beiträge machen in sozialen Netzwerken die Runde und die CSU nähert sich den AFD-Beiträgen immer mehr an. Die Gesellschaft wird weiter massiv gespalten, die Bundsregierung enorm unter Druck gesetzt. Dies führt uns zu der Frage:

Qui Bono?“

Wer könnte von dieser Entwicklung profitieren? So ist die Frage nach den Motiven im kriminalistischen Bereich eine Kardinalfrage. Es gibt gute Gründe, diese Vorfälle mit der „Strategie der Spannung“ in Verbindung zu bringen. Diese ist das Grundkonzept der Operation Gladio, die im öffentlichen Diskurs – wenn überhaupt – nur der Zeit des Kalten Krieges zugeschrieben wird, aber Gladio ist wohl eine „untote_Organisation“.

Jetzt: Die Dinge werden klarer!

Nachdem ich bis hierher geschrieben hatte, kam die „Nachricht“ über die Papiere. Nun sage ich es klar und „ungeschützt“: Dies ist „Gladio 2.0“! Dies ist Terror, gesteuert aus dem Land, das gebetsmühlenartig immer wieder als „unser engster Verbündeter“ bezeichnet wird!

An die AFD und sonstigen rechten Gruppen: marschiert lieber vor die US-Botschaft als vor Flüchtlingsheime! Da seid ihr den Urhebern am nächsten!

Worum es bei diesem Terror geht? Hier findet man Aufschluss:

Europa, sei auf der Hut: Die Schock-Strategie 2.0 ist wohl im Gange!“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/29/europa-sei-auf-der-hut-die-schock-strategie-2-0-ist-wohl-im-gange/

&

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Es muss den Menschen auch in diesem Lande klar werden: die USA sind die größte Terrororganisation auf dieser Welt! Sagt übrigens auch der renomierte Polit-Analytiker Noam Chomsky.

Andreas Schlüter

Weitere Links:

https://deutsch.rt.com/inland/44543-berliner-anschlag-drehbuch-ausweis-anschlag/

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/terroranschlag-berlin-live-blog-spekulationen-lkw-fahrer-32080136

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/berlin-breitscheidplatz-gedaechtniskirche-weihnachtsmarkt

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/lkw-terroranschlag-berlin-details-fahrzeug-fahrer-32079344

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/anschlag-berlinzeuge-fuehrte-polizei-mutmasslichem-weihnachtsmarkt-taeter-32077952

https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/anschlag-berlin-mutmassliche-taeter-32077824

http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/12/lastwagen-tote-verletzte-weihnachtsmarkt-breitscheidplatz.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/berlin-weihnachtsmarkt-kurfuerstendamm-gedaechtniskirche-attentat

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Preface: open Words by the New York Times

On June 7th an article by Eric Lichtblau appeared in the New York Times (http://tinyurl.com/zj7onss) talking about uncountable incidents where „Terror attacks“ were staged to be just prevented in time, numbering such activities as two thirds of all such incidents:

In recent investigations from Florida to California, agents have helped people suspected of being extremists acquire weapons, scope out bombing targets and find the best routes to Syria to join the Islamic State, records show.“

They go even as far as to implicate mentally ill people (which one should bear in mind):

In Rochester, a paid informant went undercover and drove a man suspected of being an Islamic extremist, Emanuel Lutchman, to a Wal-Mart in December to buy a machete, ski masks, zip ties and other supplies for a would-be terrorist attack on New Year’s Eve. Because Mr. Lutchman, a mentally ill panhandler, had no money, the informant covered the $40 cost.“

Well, I´m not astonished about the facts as such but about the openness of the NYT! And the fact that it comes from NYT makes me believe that the percentage might even be much higher! After all the „Deep State“ within the USA (http://tinyurl.com/ho2nz87) is famous for „False Flag attacks“, often perpetrated by Operation Gladio. A famous blueprint is Operation Northwoods, a project for terror attacks on US targets outside and inside the US to be blamed on Cuba as a pretext for a full scale invasion of the hated country. It was stopped by Kennedy, which he didn´t survive long (http://tinyurl.com/ndzt8ho). After all the most famous False Flag is the event which the Genius James Corbett presented in five Minutes:

https://www.youtube.com/watch?v=hgrunnLcG9Q

A Summer of Terror in France and Germany!

On the 14th of July this year the Nice attack took place, leaving 84 dead, 303 injured. The supposed perpetrator seems to be quite a very dubious „strange case“ (http://tinyurl.com/jqw6vlc). More so is the treatment of the evidence on this case, as Paul Craig Roberts states (http://tinyurl.com/hgcq237).

And then terror turned on Germany: on 18th of July the Wurzburg train attack took place. Inside a regional train a 17 year old Afghan unaccompanied child refugee attacked a family of four people from Hong Kong with a knife and a hatchet and injured them seriously. He jumped from the stopped train and injured another woman. When he tried to flee he was shot dead by Special Deployment Commandos mysteriously being nearby. One has to keep in mind that those forces are trained to stop people by shots without killing them.

Strange enough, witnesses describe the young man as friendly and relaxed (http://tinyurl.com/zhd46ts). Since a while he was living with a foster family. But it is said, an ISIS flag was “found” in his room, he should have “radicalized” himself unobserved within a short time. All very strange (http://tinyurl.com/j4mc7mt)!

Munich Attack

On Friday 22th of July the Munich shooting took place. The 18 years old Iranian-German with dual nationality Ali David Sonboli is said to have killed nine people (all not Germans by origin) and injured 35 people. He was living with his family, had serious psychic problems and is said to have been obsessed with Shooter games and Amok stories (like Breivik´s).

Strange enough it was first said that three shooters with long guns were on their way (afterwards it was reported that police in civil clothes with arms led to that observation). Another strange aspect is that first reports said, he was found dead, later on it was reported that he shot himself in front of police.

Reutlingen

Two days later, on Sunday, the 24th of July, the Reutlingen machete attack took place. A 21 years old Syrian Asylum seeker, known as violent and alcoholic, killed a pregnant woman with whom he had a relationship and wounded two other people. He was purposely knocked down by a car to stop him (which might have saved him whom being shot dead by police) and later on arrested by the police (http://tinyurl.com/jhpaw93, http://tinyurl.com/gt59zeo). Strange enough, on photos of the machete there´s no blood to be seen, as also Paul Craig Roberts states (http://tinyurl.com/hjpnntb).

Ansbach

The very same day in the evening the suicidal Ansbach bombing happened. In this case an ISIS connection seems apparent, according to released information, as much trustworthy as the information might be:

https://www.theguardian.com/world/2016/jul/25/germany-bomb-blast-what-we-know-so-far-ansbach-attack

It is released that he was in communication with an unknown person even short time before the bomb exploded.

Back to France: Saint-Étienne-du-Rouvray church attack

Terror came back to France on the 26th July by the attack on a church in the Normandy during a mass. A priest and four hostages were taken, two of them nuns. The priest was killed, three hostages unharmed, one in a critical condition. The attackers were killed by police when leaving the church. Strange enough, one of the attackers was under police supervision (http://tinyurl.com/hxu3x4t), even wearing a supervision bracelet.

After all most of the perpetrators of all these attacks were very untypical as supposed Islamic extremists, most of them rather being either small gangsters or mentally disturbed or both. But on that later on.

I´d made a sad Prediction

I had to think again of a prediction I made after the efforts of France and Germany to join with Russia in the efforts to calm down the Ukraine conflict, resulting in the Minsk II agreement. The leaders of Belarus, Russia, Germany, France, and Ukraine had met from 11th to 12th February 2015 – without the US being invited! After that was finalized the British Prime Minister Cameron was to be seen in front of a camera almost foaming from anger and indicating the Anglo-American fury about those efforts. In deed France and Germany had come to the conclusion that the Ukraine conflict wasn´t in Europe´s best interest (after having helped the US to start the mess). How important the Ukraine „game“ is, see the Neocon Think Tank man George Friedman on the Ukraine:

https://www.youtube.com/watch?v=ablI1v9PXpI

Don´t mind the German subtitles!

So seeing this I made the prediction: „nasty things will come to France and Germany!“

aug-in-aug-mit-monster

A Strong Punishment or Just Accidents, Terror and Scandals?!

Already during the prelude of that agreement (which surely had started being negotiated quite some time before) Charlie Hebdo massacre happened on 7th January 2015, leaving 11 dead, 11 wounded.

On the 14th of February 2015 the French Ambassador in Denmark foolishly took part in a controversial event with the author of the Mohammed cartoons in Copenhagen and almost got into the line of the shooting that killed one person (http://tinyurl.com/ko37ny8).

On the 9th of March that year two helicopters crashed in Argentina leaving eight French nationals – among three Sport Stars – and the two Argentinean pilots dead (http://tinyurl.com/za76qqm). Officially the incident is blamed on a „pilot error“ (http://tinyurl.com/zzh7a85), but watching the video one can hardly imagine a pilot to be that stupid, a remote control intervention appears to me not absurd.

On the 24th March of 2015 another plane crash shocked Europe. Germanwings Flight 9525 crashed in the French Alps (http://tinyurl.com/mxyrs9v). The Co-Pilot was blamed for deliberately downing the plane in suicidal intent. One could have believed that if not very strange details would have been presented:

Criminal investigators said Lubitz’s web searches on his tablet computer in the days leading up to the crash included „ways to commit suicide“ and „cockpit doors and their security provisions“.

It might already appear strange that an averagely intelligent person would search on the Internet for methods of suicide, the more since he was said to have chosen the way which was before him almost every day. But ok, let´s accept that. Totally unbelievable is that he would have informed himself in the internet about cockpit doors and their security provisions since he´d find twenty times more on that in his handbooks! One must also know that in the US experiments on remote control takeover of passenger planes are going on since the sixties (http://tinyurl.com/ljb9vs5).

On 9th May 2015, an Airbus A400M Atlas cargo plane (http://tinyurl.com/jcgyw9q) crashed in Spain, leaving four crew members dead and two seriously wounded. After „technical problems“ with the black boxes the incident was blamed on software mistakes. One should bear in mind that Airbus is extremely loved by the US and Boeing!

On 21st of August an attack took place on a French high speed Thalys train (http://tinyurl.com/hxgoao8). Mysteriously three US soldiers were present to stop the Moroccan perpetrator: you see, only „Big Brother“ can help?!

On the 18th of September the Volkswagen Emission Scandal propped up (http://tinyurl.com/p65oxrz). All those car manufacturers might be rascals neglecting ecologic demands and cheating, but VW is a state owned German producer, a very painful affair (which I don´t want to defend at all).

On the 16th of October the rumors about the „bought“ World Championship in Germany came up (http://tinyurl.com/z27s93g). No doubt, Soccer has become a very dirty business and I have no intention to defend the „honorable“ organizers, but mind the time line!

The 13th of November 2015 saw the terrible Paris attacks (http://tinyurl.com/pb2bohv), in which 130 people died and 368 were injured, near to hundred seriously. All perpetrators who could clearly be identified were EU citizens. The attack was extremely professional and organized.

The year 2015 ended with the Cologne gang assault on women (http://tinyurl.com/golq9do), which in deed left many questions open, but created a lot of problems for the German government and it´s „Refugee Welcome“ policy.

But the New Year 2016 also saw grave events early: on the 7th of January there was a strange attack on a Paris police station (http://tinyurl.com/ztm8gkz). The perpetrator wore a fake explosive vest and didn´t stop when so told. A very strange way to „commit suicide“!

And not to forget, before the July events this year in June (http://tinyurl.com/gnmyz8b) there was the stabbing attack on a Paris police officer in front of his house and the murder of his wife.

Well, one could say, as much as the West, especially France, helping the US with Colonial wars (as by the way the British do without having a comparable number of attacks) the occurrence of such attacks are not miraculous. But most of the perpetrators – leaving alone the incidents not being associated with „Terror“ – do not fit into the picture of committed followers of Islam, rather, as already stated, mentally instable or small criminals or both.

But we shouldn´t forget the New York Times Article, and more important, there was (most probably better: is) not only Operation Gladio but also the notorious MKULTRA! And by the way, nobody is talking at present about the war danger by NATO expansionism, nobody is talking about TTIP and CETA either!

All this said respectively written, it should be natural to contemplate into ALL directions trying to analyze the terrible events!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

A Journalist´s bravery within his own society shows itself by attacking the powerful and not by attacking marginalized minorities!

twin-towers-collapsing-with-g-w-bush

From: https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/12/usa-and-israel-the-helpless-giant-and-his-mad-dog-are-there-more-dirty-secrets/

colonial-attack

From: https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/11/africa-under-attack-and-the-refugees-may-get-drowned/

the-heart-of-africa 001 (2)

From: https://wipokuli.wordpress.com/2014/04/20/rwanda-half-of-the-truth-is-a-whole-lie-twenty-years-of-brazen-desinformation/

kagame-meets-genocidaire-no-one

From: https://wipokuli.wordpress.com/2014/04/20/rwanda-half-of-the-truth-is-a-whole-lie-twenty-years-of-brazen-desinformation/

crocodile-tears

From: https://wipokuli.wordpress.com/2013/12/06/mandela-another-of-south-africas-heroes-dead/

die-hinrichtung

TTIP: Planned Execution Of Democracy, Souverainity, Social Standards, Consumer Protection And Ecology!“, from:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/08/ttip-die-geplante-hinrichtung/

occupation1

Israel and Palestine, from:

https://wipokuli.wordpress.com/2012/01/13/near-east-reality-of-occupation/

Andreas Schlüter

 

Dieser Artikel wurde einen Tag vor dem Anschlag in Paris auf das Satire-Magazin begonnen,

dazu werden sich am Ende des Artikels einige Gedanken finden!

pegida-logo

Vermeintlich wie „aus dem Nichts“ tauchten sie auf, die „biederen“ Leute, die angeblich doch „nur“ gegen „religiösen Fanatismus“ sind. Jeder Klarsichtige sieht die neue Welle von Fremdenfeindlichkeit, die sich wie ein scheinbarer Kaventsmann (in der Seefahrt der Ausdruck für eine „spontan“ entstehende Monsterwelle) auftürmt. Manch toleranter Mensch, der aber den etablierten bürgerlichen Denkschemata anhängt, fühlt sich bestärkt in der Skepsis gegenüber der „demokratischen Reife“ der Deutschen und meint, da hilft nur die „weise politische Elite“. Der Drang wächst auch bei manchen Linken, sich wieder mit dem politischen und medialen Mainstream gegen die Gefahr zu verbünden. Aber ohne tiefere Analyse ist man in der Gefahr, Verursacher mit Rettern zu verwechseln!

Globalisierter“ Kapitalismus und gesteigerte Entfremdung

Man kommt nicht umhin, tief zu graben, wenn man diese fraglos gefährliche Entwicklung verstehen will, um sie wirkungsvoll zu bekämpfen. Sehr viel haben die marxistischen Klassiker über die Entfremdung im Kapitalismus geschrieben und sind damit vielen realen Phänomen auf die Spur gekommen, so sehr sie auch vom deutschen Diskurs im Mainstream ignoriert worden sind. Gegen diese kritische Sicht der Entfremdung ist das Konzept der Demokratie gesetzt worden, aber, was ist von der Demokratie übrig geblieben bzw. wirklich realisiert worden? Zur Bedeutung der Demokratie sollte man Oskar Lafontaine hören:

https://www.youtube.com/watch?v=B9zv9v4lZf8

Statt wirklichem Streben nach Demokratie finden wir „Alternativlosigkeit“ und „Sachzwang-Politik“! Die Demokratie bedeutet aber auch Diskurs und Transparenz. Sie findet in einem Staat statt, und untrennbar mit Demokratie ist daher die Souveränitätsfrage verbunden. Die Souveränitätsfrage ist daher eine originär linke Frage. Wenn man sie aber nicht ausreichend durch die Linke – und viele Spitzenkräfte der LINKEN versäumen es in erschreckendem Maße, sie von links her zu stellen – stellt, läuft man Gefahr, dass sie rechts monopolisiert, „ethnisiert“ und „vervolkstümlicht“ wird. Hier müssen wir Linke uns eine Mitschuld an solchen Entwicklungen zuschreiben!

Abbau der „sozialen Marktwirtschaft“

Die Segnungen der „Sozialen Marktwirtschaft“ der alten Bundesrepublik sind nach dem Ende des „Kalten Krieges“ rasant abgebaut worden, von den sozialistischen Strukturen und Aspekten sozialer Gerechtigkeit in der DDR (die es neben aller Repression und wirklichem Unrecht eben auch gab) ganz zu schweigen. Die völlige „Freiheit“ der Kapitalflüsse, die negiert, dass Kapital in einer Gesellschaft erarbeitet wird, hat die im Grundgesetz angelegte „Allgemeinwohlverpflichtung“ (Artikel 14, Absatz 2) von Kapital ausgehebelt. Die kleinbürgerliche „Mittelschicht“ gerät unter erhebliche existenzielle Drücke, das Ergebnis ist Angst. Angst ist die Grundlage aller „völkischen“ Hetze. Nicht die strukturellen Ursachen werden von ängstlichen Menschen dieser Herkunft gesehen, sondern die äußerlichen Veränderungen, die u. a. eben auch in verstärkter Migration bestehen. Und da kommen noch einige verschwommene historische Erinnerungen ins Spiel. Ja, im Mittelalter und am Beginn der Neuzeit gab es eine durchaus aggressive islamische Expansion, der sowohl der Westen wie der Osten Europas ausgesetzt waren. Aber, wer hat drei Kontinente (Nordamerika, Südamerika und Australien) erobert und sie weitgehend von ihren ursprüngliche Einwohnern „gesäubert“, wer hat Afrika vielfältig zerstört und für den Tod von Abermillionen Afrikanern gesorgt? Die Europäer! Es erscheint durch kollektives verdrehtes schlechtes Gewissen diese Pegida-Bewegung wie das klassische „haltet den Dieb“! Wer greift massiv in großen Teilen der islamischen Welt militärisch ein? Der „Westen“, also wesentlich aus Europa stammende Menschen! Wer treibt imperiale Destabilisierungs- und Kriegspolitik, die millionenfache Flüchtlingsströme erzeugt? Die westlichen Machteliten!

Die EU zur Entdemokratisierung missbraucht

So erfreulich das Zusammenwachsen großer Teile Europas nach Jahrhunderten innereuropäischer kriegerischer Auseinandersetzungen auch ist (abgesehen davon, dass man die südliche Hemisphäre gemeinsam mit ausplündert, und abgesehen davon, dass dieses Zusammenwachsen in den letzten Jahrzehnten und besonders jetzt expansionistische Züge „gen Osten“ entwickelt), die EU ist in ihrer konkreten Konzeption zunehmend darauf angelegt, Demokratie zu untergraben und abzubauen (http://www.freiheit-durch-sozialismus.de/?p=699). Zudem gerät die EU in Gefahr, durch TTIP zu einer US-amerikanischen Kolonie zu werden. Politisch ist der Vasallenstatus ja schon weitgehend erreicht.

Die Zündler: „Kinder statt Inder“

Es ist keine Frage, auch, wenn die Kanzlerin sich von Pegida distanziert, gerade aus der Union heraus wurde Fremdenfeindlichkeit immer wieder befeuert. Es sei an die markigen Sprüche wie „Kinder statt Inder“ und „wer betrügt, der fliegt“, oder an Stoibers widerliches Wort von der „durchrassten Gesellschaft“ erinnert (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13855453.html).

Die „westlichen Werte“ in Gefahr?

Bei dem berühmten Wort von den „westlichen Werten“ bin ich immer geneigt zu fragen: in Dollar oder in Euro? Aber solche Phrasen wie die „westlichen Werte“, die angeblich besonders Toleranz und den Gleichheitsgedanken beinhalten sollen, werden gerne von den Apologeten der westlichen Machteliten benutzt, die gleichzeitig einen gnädigen Nebel über bestimmte Tatsachen legen. Viele Teile der islamischen Welt haben schon in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts eine deutliche Säkularisierung erlebt, sicher gepaart mit zunehmendem Bewusstsein für imperiale Unterdrückung und dagegen einen progressiven Nationalismus entwickelnd.

Gegen antikolonialen säkularen Nationalismus wurde dann vom Westen der Islamismus gepusht. So wurde die Entwicklung der Hamas sogar von Israel als religiöses Gegengewicht zur PLO keineswegs behindert (http://www.taz.de/!28167/). Die Geschichte der Förderung von Osama Bin Laden und seinen islamistischen Kämpfern in Afghanistan ist umfänglich diskutiert worden (http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/1670089.stm). Auch am Aufstieg des „Islamischen Staates“ ist der Westen mit seinen Verbündeten Saudi-Arabien und Katar keineswegs unbeteiligt.

(http://www.hintergrund.de/201407013139/globales/terrorismus/die-unglaubliche-reise-der-verrueckten-terror-miliz.html)

Die Neuen Bundesländer: Nährboden für Rechtsextremismus?

In einem Fernsehkommentar hörte ich unlängst die Bemerkung, dass die besondere „Entfaltung“ der Pegida-Bewegung mit der ungenügenden Entwicklung der „Zivilgesellschaft“ in den neuen Bundesländern zu tun hätte, also, suggeriert, ein Erbe der „bösen“ DDR! Da möchte ich auf meine Artikel zum mörderischen NSU-Unwesen und dem nicht von der Hand zu weisenden Verdacht hinweisen, dass das unselige Neonazitum durch diverse Kräfte aus dem Westen als gewolltes „Gegengewicht“ zum „Echo des Sozialismus´“ treibhausmäßig gefördert und logistisch unterstützt wurde: http://tinyurl.com/cyzhuks. Wir müssen uns der traurigen Erkenntnis stellen: das Unwesen der „NATO-Geheimarmeen“ (Gladio) ist mit dem Ende des „Kalten Krieges“ nicht begraben worden.

Anschlag in Paris: Höre ich da Pegida-Anhänger frohlocken?

Gestern hat es in Paris einen mörderischen Anschlag auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo (https://de.wikipedia.org/wiki/Charlie_Hebdo) gegeben, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Man kann die Pegida-Anhänger und die französische „Front National“ regelrecht frohlocken hören. Fraglos war dies eine durch nichts zu rechtfertigende Terrortat, die aber viele Fragen aufwirft, nicht nur die nach den direkten Tätern, sondern auch die nach den möglichen gezielten „Förderungen“ dieser Tragödie.

Wenn ich heute morgen auf „Tagesschau 24“ höre, dass wohl einer der Attentäter in einem Fluchtauto einen Pass „vergessen“ habe (https://twitter.com/EjmAlrai/status/552917327474601986), fällt mir der Pass, der angeblich an „Nine Eleven“ unversehrt aus einem der in einen Zwillingsturm gerasten Flugzeuge gefallen sein soll, ein. Mir fällt ein, wie sehr sich der „militärisch-industriell-geheimdienstliche Komplex“ der USA auf „Operationen unter falscher Flagge“ kapriziert hat, wie er schon bei Kennedys Ermordung eine raffinierte Methode zur Schau gestellt hat, einen „Patsy“, einen Sündenbock zu präsentieren (http://tinyurl.com/k7gyt4n). Mir fällt das Missfallen Netanyahus über die Entscheidung der französischen Nationalversammlung und des Senats zur Anerkennung Palestinas (http://de.euronews.com/2014/12/11/frankreich-nach-nationalversammlung-auch-senat-fuer-anerkennung-palaestinas/) ein. Gestern fand sich zu dieser Empörung Netanyahus ein Artikel, der sonderbarerweise heute zwischenzeitlich nicht zugreifbar war, es inzwischen aber wieder ist:

http://www.gegenfrage.com/netanjahu-frankreich-anerkennung-palaestinas-ein-schwerer-fehler/

netanyahu-frankreich

Die Grundlage des durch die US-Machtelite angeführten westlichen Krieges gegen die südliche Hemisphäre ist das „Terror-Narrativ“, aufbauend auf „Nine Eleven“ (http://tinyurl.com/l6wu9jl). Der „Befestigung“ dieses Narrativs sind solche Geschehnisse außerordentlich dienlich. Der Anschlag auf eine Satire-Redaktion lässt die Menschen vergessen, wie sehr die Meinungsfreiheit durch die Geheimdienstmachenschaften der USA gefährdet ist. Überwachung und Repression bekommen wieder eine weitere „Rechtfertigung“. Die Exzesse globalisierten Neoliberalismus´ und die drohende Kolonisierung der EU durch die USA mittels TTIP (http://tinyurl.com/n37zw4r) rutschen weiter aus dem Blickfeld. Dass u. a. die Hunderttausende an Opfern im Irak durch eine auf Lügen aufgebaute Invasion des Westens angesichts von zwölf Toten in Paris keine Rolle mehr spielen, nun ja!

Also: wem nützt es?

Man kann nicht ausschließen, dass westliche aggressive Machtausübung und fortgesetzte Demütigung tatsächlich junge Menschen zu Wahnsinnstaten und in die Existenz von „nützlichen Idioten“ treiben. Aber, sollten die uns präsentierten Leute tatsächlich die direkten Täter sein, so ist auch dann noch eine tatkräftige Förderung durch interessierte Geheimdienste durchaus vorstellbar. Es wird zwar nicht viel von solchen Operationen bekannt, aber es sind Beispiele ruchbar geworden: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1307925/Anschlag-mit-Modellflugzeug_17-Jahre-Haft.

Auch stellt sich die Frage, von wo sind „Inspirationen“ zu entsprechenden „journalistischen Großtaten“, die vielleicht ein absehbares Ergebnis haben würden, gekommen? Auch die dänische Zeitung mag damals Inspirationen für ihre „Mohammed-Karikaturen“ bekommen haben, die dann im Ergebnis ein Bild erzeugten, wie es dem „großen Bruder“ genehm war.

Also, selbstverständlich Mitgefühl mit den Opfern des Wahnsinns, wer immer ihn angerichtet hat, aber, keine voreiligen Schlüsse, und nicht vergessen, wo auf der Welt die Opferzahlen von Machtrausch am größten sind, und nicht vergessen, wessen Machtrausch am größten ist!

Wir leben im „Orwellschen Zeitalter“ der Manipulation. Ich halte am Motto meines Blogs fest: Nichts ist, wie es uns präsentiert wird!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

http://sicht-vom-hochblauen.de/das-massaker-in-paris/

http://www.voltairenet.org/article186419.html

Merkwürdiges: http://www.epochtimes.de/Ermittelnder-Kommissar-Selbstmord-Charlie-Hebdo-Terroranschlag-Helric-Fredou-Schuss-im-Kopf-im-Buero-in-Paris-a1213694.html

de Maiziere & hemmungslose Hetze gegen Moslems:

https://wordpress.com/read/post/id/24277533/3748/