TTIP: die geplante Hinrichtung

Veröffentlicht: Juni 8, 2014 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

die-hinrichtungDie EU ist auch nach dem Ende des Kalten Krieges nicht aus ihrem Vasallenstatus gegenüber den USA herausgekommen. Über die NATO beteiligen sich viele Mitgliedsländer an den Kolonialkriegen der US-Machtelite. Daran, die Länder der EU in Abhängigkeit zu halten, hat wesentlich „Gladio“ mitgewirkt, eine verdeckte Struktur der US-gesteuerten NATO, die ebenso wenig wie diese selbst nach dem Ende des Kalten Krieges und dem Ende des Warschauer Paktes aufgelöst wurde.

Nun droht der Kolonialismus

Nun aber droht der EU durch das „Freihandelsabkommen“ TTIP endgültig der Status einer Kolonie der US Macht- und Wirtschaftselite!

https://www.youtube.com/watch?v=luh0Pw3LQSc

Empörend nicht nur, dass die Verhandlungen geheim geführt werden, ein Vorgehen, das grundsätzlich mit Demokratie völlig unvereinbar ist, sondern letztlich, dass Sozialstandards, Souveränität, Demokratie, Verbraucherschutz und Ökologie zugunsten des Profitstrebens ausgehebelt und liquidiert werden sollen! Firmen sollen z. B. das Recht bekommen, bei gesetzlichen Einschränkungen durch demokratisch gewählte Regierungen zugunsten des Schutzes ihrer Bürger diese Staaten wegen Minderung ihrer Gewinnaussichten in Regress zu nehmen, vor Gerichten der Welthandelsorganisation, bar jeder demokratischen Legitimation! Zwar wächst das Bewusstsein vieler Menschen den Gefahren dieses Abkommens gegenüber, aber was nötig ist, ist Widerstandswille, das Grundgesetz kennt das „Widerstandsrecht“! Der Verdacht liegt nahe, dass ein Teil der US-Bemühungen, die EU über die Ukraine in einen immer schärferen Konflikt mit Russland zu bringen, auch eine „flankierende Maßnahme“ zur leichteren Durchsetzung von TTIP sein könnte (http://tinyurl.com/lebr9uc).

Stoppt TTIP!

https://www.facebook.com/events/431028500333018/permalink/432852553483946/

https://www.youtube.com/watch?v=Ljxv-yFBPQ8&feature=youtu.be

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42403

https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

Der US-Botschafter bei der EU sagt´s offen, „Wirtschafts-NATO: http://www.euractiv.com/sections/trade-industry/us-ambassador-eu-anthony-l-gardner-beyond-growth-ttip-must-happen

Andreas Schlüter

Linksammlung meiner Artikel zu „Gladio“, „NSU“ und Geheimdiensten: https://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Link-Liste meiner Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Kommentare
  1. […] Danke für den Widerstand gegen CETA! Bleibt standhaft, Ihr kämpft für Europa, nicht gegen Europa, wie die Transatlantiker uns glauben machen wollen! Jetzt gibt es auch mehr Hoffnung für den Kampf gegen TTIP! […]

  2. […] man sagen: alle naslang wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben! Da bleibt kaum Zeit für CETA/TTIP und die drohende Kriegsgefahr durch US-gesteuertes „geschichtsvergessenes“ NATO-Säbelrasseln […]

  3. […] „TTIP: die geplante Hinrichtung von Demokratie, Souveränität, Sozialstandards, Verbraucherschutz und Ökologie!“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/06/08/ttip-die-geplante-hinrichtung/ […]

  4. modilanto sagt:

    Hat dies auf modilanto rebloggt und kommentierte:
    TTIP en Monsanto het verdient de aandacht om te demonstreren (250.000 mensen 10 okt. in Berlijn )

  5. B. Westphal sagt:

    Hallo,

    über eines muss man sich aber schon im klaren sein, die große Masse weiß nicht einmal was TTIP ist. Die Konsequenzen die sich aus solchen dubiosen Einrichtungen ergeben kann Otto Normaluser nicht einschätzen und nicht einsehen. Nicht nur weil die Verhandlungen Geheim sind, nein, ganz einfach weil die Komplexität des ganzen nur von Fachleuten die diese Freihandelszonen / Freihandelsabkommen für die Wirtschaft erarbeiten, überblicken und durchschauen können.

    Auch das Desinteresse der Bevölkerung ist ausschlaggebend das solche und ähnliche Projekte ohne nennenswerten Auseinandersetzungen realisiert werden können. Genug Abwechslung bieten die Medien, und wer dennoch politisch interessiert ist kann sich an der Ukraine und dem bösen Russen reiben. Schade das wir uns mit Scheuklappen in ein Abenteuer drängen lassen wo wir Federn lassen. Viele soziale Errungenschaften werden den Bach runter gehen wofür unsere Vorväter mit Blut und Leben bezahlt haben das wir diese genießen können. Und wir verschenken all das kampflos.

    Grüße aus Verl

  6. Fabienne sagt:

    Sehr facettenreich sind die Bemühungen der USA weiterhin ihre weltweite vormacht Stellung zu festigen und zu untermauern. Ob TIPP, der große Lauschangriff (kann man so sagen?, gab es ja schon mal) oder die Bemühungen, Mächte die das in frage stellen, auszuhebeln. Dabei sind ihnen alle Mittel recht. Ob Privatpersonen wie Snowden, Manning oder Assange, oder Staaten die den US-Machtansruch bedrohen könnten, werden diffamiert, ausgegrenzt und in die enge getrieben. Anfangen könnte man in Vietnam bis zu den Aufständen in Kiew. Überall hat der Demokratie durchtränkte, freiheitsliebende US-Amerikaner seine Hände im Spiel. Es muss Blut fließen, sonst fühlen sich die US Marines / Schlapphüte nicht wohl.

    Was die US-Bürger von den, auch unseren sozialen Errungenschaften halten, dass wird deutlich in den Aussagen einiger weniger die doch die große Masse widerspiegelt. Ich denke da an die Tea Party und deren Anhänger und Unterstützer. Leider müssen wir mit dieser Sorte Mensch vorlieb nehmen. Unsere Politik(kaste), ob in Brüssel oder Berlin, sieht sich nicht in der Lage für ihr Volk, die richte Entscheidungen zu treffen. Im Gegenteil, es wird Notfalls geopfert.

    Es ist ein sehr umfangreiches und ausfüllendes Thema, ob Mindestlohn oder ALG II, der Mensch verkommt zur Ware.

    Ein gut geschriebener Beitrag / Blog … finde sehr empfehlend und lesenswert.

    mfg Fabienne

  7. klaus janich sagt:

    hallo andreas!

    empörend und entsetzlich ist auch, dass man dieser entwicklung als einzelner hilflos ausgeliefert ist. es sind auch europäische/deutsche konzerne welche hart erkämpfte standards schleifen wollen! standards, die zu zeiten des kalten krieges erkämpft und als gegenmodell zum „realen sozialismus“ benutzt worden sind, sind nun dem profitstreben er konzerne im weg.
    eine traurige entwicklung angesicht der lethargie der betroffenen.

    beste grüsse! trotz alledem! klaus

    • Schlüter sagt:

      Lieber Klaus,
      dank Dir für das Echo! Ja, die Angst ist groß, dass viele Leute erst wieder aufwachen, wenn es zu spät ist! Aber wir geben nicht auf.
      Herzliche Grüße
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s