2014/1914: Das große Erschrecken?!

Veröffentlicht: März 9, 2014 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Man muss kein Zahlenfetischist sein, um zur hundertsten Wiederkehr des Kriegsausbruches von 1914 vom Hauch einer gewaltigen menschengemachten Katastrophe angeweht zu werden. Viele Ähnlichkeiten hinsichtlich der Verhaltensweisen von Machteliten sind in erschreckendem Maße festzustellen. Expansionsgier, völlige Unempfindlickeit gegen millionenfaches menschliches Leid und ungehemmte Risikobereitschaft feiern fröhliche Urständ!

Einen wesentlichen Unterschied allerdings gibt es: am Ausbruch des Ersten Weltkriegs war in nicht unerheblichem Maße der Aufstiegswille der politischen und wirtschaftlichen Eliten Deutschlands beteiligt, an der heutigen explosiven Weltsituation ist aber wesentlich das blindwütige Strampeln der US-Machtelite gegen den vom wirtschaftlichen Abstieg verursachten Machtverlust schuld. Der US-Machtelite ist die Aussicht unerträglich, dass das zahlreichste Volk dieser Erde, das chinesische, mit seinem unglaublichen Potential und dem ungeheuerlichen technologischen Aufstieg in historisch absehbarer Zeit den Platz der größten Weltgeltung einnehmen wird.

 the-germans-to-the-front

Etwas für geschichtsvergessene Idioten: The Germans to the Front!

Dabei muss man sich erinnern, dass der sogenannten „Ur-Katastrophe“, dem großen europäischen Gemetzel, eine westliche Allianz gegen China, das rassistisch als „Gelbe Gefahr“ apostrophiert wurde, vorausging („Boxeraufstand„). Dies und der folgende 1. Weltkrieg reflektierten die beiden historischen Linien der Neuzeit, die kolonialistische Expansion der „weißen Welt“ und die Konkurrenzkämpfe innerhalb derselben. Als dann Europa in großen Teilen vom „Weltkrieg“ zerfetzt wurde, begann das „(US)-Amerikanische Jahrhundert“. Und der Appetit der US-Machtelite weitete sich in erheblichem Maße aus. Der Widerspruch zwischen den proklamierten Freiheitsidealen der us-amerikanischen „Revolution“ und der praktizierten Menschenverachtung im Umgang mit der eigenen Urbevölkerung und den Millionen versklavter Afrikaner offenbarte sich auch im Umgang mit Europa (das seinerseits den Widerspruch zwischen Phrasen von „Zivilisation, Freiheit und Fortschritt“ und seinem widerlichen kolonialistischen Gebaren kannte). So setzte ein Teil der US-Wirtschaft (welcher u. a. auch in den gescheiterten „Business Plot” verwickelt war) darauf, die Nazis in Deutschland an die Macht zu bringen (u. a. Prescott Bush). Hierbei ging es fraglos darum, ein faschistisches Deutschland gegen den weltpolitischen Hauptkonkurrenten Großbritannien und für die Zerstörung der verhassten Sowjetunion zu nutzen (http://tinyurl.com/bqqdwmv). Vor einem dreiviertel Jahrhundert fing dann dieses entsetzliche Gemnetzel an. Diese Zusammenarbeit eines Teiles der US Wirtschaft mit den Nazis zog sich noch durch den Zweiten Weltkrieg hin.

smedley-butler Film zum „Business Plot“:

https://www.youtube.com/watch?v=lNe9X1CLV_U

Tatsächlich hat die US-Machtelite mit ihrem geheimdienstlichen Arm im Vorgehen eine Perfidie entwickelt, die ihre Parallele nur in den “False Flag” Operationen der Nazis, wie beim “Überfall auf den Sender Gleiwitz“, haben, wie zum Beispiel mit der “Operation Northwoods“ deutlich wurde, einem Plan, der glücklicherweise von Kennedy gestopt wurde. Wer dieses Projekt kennt, wird sich kaum erdreisten, die Zweifel an der offiziellen Darstellung von “Nine Eleven” als “wilde Verschwörungstheorien” zu diffamieren (http://tinyurl.com/3gy8otq). Aber auch die Taten der als “Gladio“ bezeichneten US-geführten NATO-Geheimarmeen öffnen den Blick auf die Abgründe der US-Politik (http://tinyurl.com/a3aqv2p).

Die US-Politiker und Geheimdienste nutzen und infiltrieren unterschiedlichste Bewegungen, ungeachtet jeder vordergründigen ideologischen Verortung. Selbst die Grüne Partei Deutschlands haben sie von der Friedenspartei zur olivgrünen Kriegspartei gewendet. In vielen Ländern nutzen sie kleinbürgerliche Ängste gegen breite Bemühungen für soziale Gerechtigkeit, wie zum Beispiel in Venezuela. Gegen die afrikanischen Länder und Gesellschaften führen sie eine brutale wie hinterhältige Rekolonisierungspolitik an und scheuen sich nicht, mit dem US AFRICOM in Stuttgart auf deutschem Boden eine militaristische Kolonialinstitution für ihre Terroranschläge durch Drohnen zu nutzen (http://tinyurl.com/kv4upm8).

Den Nahen und Mittleren Osten überziehen sie mit gefördertem Terror und Krieg und haben die “Neuordnungs-Pläne” schon “in der Tasche”. Vielleicht sind sie auch an den Konflikten in Thailand nicht unbeteiligt. Dabei ist die US-Machtelite innerlich zerrissen, nicht erst seit der Kennedy-Zeit (http://tinyurl.com/k7gyt4n). Der Strategiestreit zwischen denen, die weiter eine demokratische Scharade nutzen wollen und andere machen lassen (“Soft Power”), und denen, die zu direktem militärischen Eingreifen und “Unternehmens-Faschismus” neigen, schlägt sich insbesondere im Streit darüber nieder, wer von den erkorenenen Gegnern zuerst “erledigt” werden soll, oder, wer als unwichtiger Gegner besser gegen Hauptgegener in Stellung gebracht werden und quasi “verheizt” werden soll. Diese Frage ist immer wieder Gegenstand heftiger Auseinandersetzungen: soll man zuerst die islamische Welt “plattmachen” (was die Preferenz der “kooptierten” israelischen  Machtelite wäre, wobei man gerne Saudi-Arabien und die Emirate benutzt), oder soll man den Iran, anstatt ihn zu bekriegen, in die Front gegen Russland einbauen? Ist eine mögliches Näherkommen zwischen dem technologischen Hauptkonkurrenten Westeuropa und dem Energieriesen Russland gefährlicher, oder ist es China? Dann könnte man wiederum versuchen, Russland in die Front gegen China einzubauen (wozu seit Neuerem Brzezinski zu tendieren scheint).

Aber der wütende Einfluss der Neocons auf die von den “Demokraten” geführte Regierung ist gewaltig, wie die Neocon-Aufpasserin Nuland (“Fuck the EU”) in der US-Regierung zeigt. Die Neocon-Fraktion hat wesentlich die Kontrolle über die Geheimdienste, sie hat viel zu verlieren, weil viel zu verbergen (besonders seit “Nine Eleven”).

Die Neocon-Fraktion insbesondere treibt die US-Politik dazu, den Würgegriff gegen Russland unerträglich zu verstärken, wie das Vorgehen im Fall der Ukraine zeigt. Dabei, den Geschichtskundigen wundert es nicht, setzt sie offenbar gerne wieder auf Faschisten, wie sie sich in der Partei “Swoboda” tummeln (http://tinyurl.com/qydggx4), und auch der Verdacht der Benutzung von “False Flag” Operationen taucht wieder auf: http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-03/kiew-ukraine-telefonat-ashton-paet.

Und die Lehre für die deutsche Politik?

Tatsächlich wäre es einem erheblichen Teil der US-Machtelite außerordentlich recht, wenn die Ukraine nicht nur die EU und Russland weiter entzweite, sondern auch, wenn die EU sich mit der Ukraine ein weiteres Problem ans Bein binden ließe, dass die Probleme Griechenlands weit in den Schatten stellen würde. Wann geht es deutschen Politikern endlich auf, dass der “große Bruder” alles andere als Demokratie und Menschenrechte im Sinn hat? Vielleicht ahnen sie es ja, aber haben Angst ( http://tinyurl.com/c5sagm6)? Aber die Angst, die einem Pizzeria-Besitzer vor der “Schutzgeldmafia” kommen kann, steht Politikern nicht gut zu Gesicht, denn die Gefahren der Verwicklung in dieses globale Spiel überwiegen die Gefahren des US “Gladio” Terrors bei Weitem. Vor hundert Jahren zog nicht nur deutsche Großmannssucht Deutschland in den Krieg, sondern auch dümmliche “Nibelungentreue” zum absteigenden Reich Österreich-Ungarn! Der sozialdemokratische “Bismark-Verschnitt” Struck irrte schwer: Deutschlands Freiheit wird mitnichten am Hindukusch verteidigt, sondern auf dem Felde klarer politischer Analyse! Und a bisserl Moral könnt auch net schaden!

Andreas Schlüter

Link-Liste meiner Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Dirk Müller zur Ukraine: http://www.youtube.com/watch?v=X68lu-i0aAU

Kommentare
  1. klaus janich sagt:

    hallo, dirk müller !!
    danke für den link zu youtube.
    nicht alle sind so blöd das sie die schweine beissen.
    mal abgesehen von der elite und dem haufen der sich regierung nennt.
    beste grüsse ! klaus

  2. […] 2014/1914: Das große Erschrecken?! […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s