100 Years ago: They tried, and if we don´t try again we´re doomed! – 100 Jahre: Sie haben es versucht und wenn wir es nicht wieder versuchen, sind wir am Ende!

Veröffentlicht: November 12, 2017 in Politik, Wissenschaft
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

october-revolution-3

Deutsche Version unten

100 Years ago: They tried, and if we don´t try again we´re doomed!

100 years ago the October Revolution took place. The neoliberal media jubilate about the failures of the „big Socialist attempt“, „liberal leftists“ explain how „it couldn´t work“ and some people insist there were no mistakes made and everything´s sacred. Anyway, there are splits even within the serious left how to judge the „great Socialist experiment“ into which the October revolution unfolded. Stalinism without doubt meant hardship and not so rarely death for many innocent people. Whatever might be the final analysis, when the October Revolution was organized 100 years ago the organizers were aware that it might be a very difficult place to start Socialism, but well founded anger and desperation about the deadly war and the deadly mixture of Feudalism and Capitalism and their misery demanded consequences. Whatever can be said about Soviet history, 100 years of October Revolution means 100 years screwing Imperialism, as Andre_Vltchek_states!

Mostly neglected in Mainstream Media

Almost from the start Western expedition corps together with Japanese troops fought against the young Soviet power, which surely strengthened authoritarian tendencies later on resulting in Stalinist excesses. Likewise important parts of the US Power Elite helped Nazism in Germany to power with the aim not only to „put the British rival to his place“ but also to bomb the Soviet Union into stone age. Both aims were reached. And though their Soviet allies carried the main burden to end Nazism even before end of WWII the US military elite designed plans to wipe_the_USSR_off_the_map. But they were also not shy to use their own soldiers_as_guinea-pigs!

Totally under the screen (even of leftist analysts) is also the fact that in the economic competition the Western Imperialists had an enormous advantage by the plunder of the Southern Hemisphere, either under official colonial rule or later under „Neo-Colonialism“. To the highest degree Africa_has_suffered_from_these_mechanisms. Part of that material advantage was passed to the Western working masses making quite a section of them allies of imperialist policy.

After WWII Western Germany was soon allowed to fully participate in this plunder to make it a shop window permanently making East Europeans believe that their economies were scrap! Surely a fundamental mistake of Socialists in the USSR and China was to allow the dramatic split which occurred and weakened the Socialist block massively.

The Final Collapse

Finally the US Power Elite via the Reagan administration strangulated Soviet economy by an arms race beyond any proportions. But „efforts“ went much further. Sabotage of great proportions was staged, like the CIA_plot_that_led_to_a_huge_blast_of_a_Siberian_gas_pipeline! Thus it´s not totally out of hand to ask „did_the_CIA_blow_up_Chernobyl?“. For sabotage the CIA used a „program to slip the Soviets technology_that_worked_for_a_while, then fail.“The more such speculations on Chernobyl are plausible since near to Chernobyl was the giant Soviet radar station Duga-3!

We have to keep in mind that the US Power Elite wasn´t shy to assassinate_their_own_President and to kill about 3000 people in the US on Nine_Eleven! And that Elite is the dominant power in the World today!

We must have another Revolution or else…

This Power Elite is no more the capitalist class of Marx´s days, or of Lenin´s for that matter, it is a super class in power but tiny in number, maybe not more than 100 people. But they´ve built a feudal structure around them. It´s not just the greed for profit driving them but the greed for absolute „God like“ power over the world. They regard all common people, whether black, brown, yellow or white as vegetables, or worse, as weed.

They´re playing_with_terror, they_kill_millions and dream of killing a great part of Humanity that they class useless for their aspirations. And automation is driven further and further. Thus the majority pushed into absolute poverty is partly reserved for slave labor and mostly designed for extinction. You don´t believe? Then go into their think-tank_papers and learn that they dream of Bio_Warfare against the Southern Hemisphere and all non-Western countries. And you white Westerners, don´t think you´ll be saved! The masses in the US being kicked out of jobs have had a false hope, thought Trump would come to their rescue. Maybe he wanted – provided it would be profitable for him – but now he is „on_track“ and has learned soon that a US President is far from being „the most powerful man on earth“, „no_Change“! No, let me tell you, Glyphosate_genocide is also waiting for you to end your miserable existence. Monsanto_and_Bayer are not only about controlling world food, but also about killing.

Truth tellers take care!

People who try to show the true picture to the public about the Power Elite´s evil deeds experience „strange_things“ like Paul Craig Roberts did (see end of his article, this might have been the „softer solution“) if not harsher methods are applied. Prominent and important evil doers like Weinstein are protected_by_an_army_of_spooks, as long as they´re needed. „Social Media“ are used to manipulate mentally and to_exploit_peoples_weaknesses. The mainstream media push „fake_narratives“. Also excessive spying is used to damage_people who´re „disturbing“. All this to keep us away from the truth: we´re heading towards disaster!

Capitalism carries War like the clouds carry Rain!

That holds true for Capitalism throughout history, but this globalized neoliberal „Super-Capitalism“ carries even potential_for_World_War_III, it has the potential to end mankind as we know it. The super class dreams of „limited nuclear war“ and possibly even of surviving a_more_extended_war in their bunkers, afterwards enjoying a totally controlable world. The Neocon George_Friedman_is_preaching_war_to_youth.

And they scare the European vassals to death making them follow to Armageddon by pure terror. Don´t trust on Democracy anymore, it has become „Demoncracy“! Well, in deed Europe could play an important part provided it is ready to join hands with Russia and China to join in an „Eurasian Cooperation“ around the „New_Silk_Road“ – which is the nightmare_of_the_US_Power_Elite – to stop that madness. And Europe has to learn that if it continues helping the US to fuel a „Ring of Fire“ around the continent, it will not be able to keep the desperate masses of those countries it still helps to destroy, off. You harvest what you sow!

Get up, Stand up!

Surely the struggle against those forces of brutal neoliberal globalized warmongers – dominated by the US Power Elite – will partly be organized on national level (struggle needs organization and discourse, thus a language), but it has a strong internationalist component. It can also not succeed if disturbed by racial and identitarian bias and nonsense in the various national entities. The struggle has to combine the social question (ownership versus labor) with the question for the most precious condition for a social life: PEACE!

Black, Brown, Yellow and White people, unite, think, organize and fight! The more united you are (not by an undemocratic EU or by lousy Trade agreements like TTIP) the less bloodshed will come on us. But where are the „revolutionary masses“? If only there would be some more revolutionary brains! Better wake up, this might probably be our last chance!

Get up, Stand up!

Andreas Schlüter

World Politics and Geo-Strategy”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/12/17/world-politics-and-geo-strategy/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

https://monthlyreview.org/2017/07/01/the-october-revolution-and-the-survival-of-capitalism/

deutsche Version

100 Jahre: Sie haben es versucht und wenn wir es nicht wieder versuchen, sind wir am Ende!

Vor hundert Jahren fand die Oktoberrevolution statt. Die Mainstream-Medien ergehen sich in Häme über das Scheitern des „großen sozialistischen Experiments“, Links-Liberale erklären, „warum es nicht klappen konnte“ und einige sehen die Geschichte des „realen Sozialismus´“ als völlig makellos und heilig an. Aber auch ernsthafte Linke sind keineswegs einig in der Beurteilung der Geschichte dieses großen Versuches, vorgeblich „die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ zu beenden. Der Stalinismus hat nicht nur schwere Repression, sondern auch den Tod unzähliger Unschuldiger mit sich gebracht. Auch viele Sozialisten und Kommunisten sind dem „Stift von Väterchen Stalin“ zum Opfer gefallen.

Wie dem auch immer sei, die Organisatoren der Oktoberrevolution waren sich darüber im Klaren, wie schwierig es in diesem Land war, das Ziel einer sozialistischen Gesellschaft zu erreichen. Aber das Kriegselend wie das Elend, das das feudalistisch-kapitalistische Regime über die Menschen brachte, erforderte Konsequenzen. Und, wie immer der Gang der Geschichte des Versuches zu beurteilen ist, der Aufstieg dieser „Systemalternative“ hat den Imperialismus schwer in Bedrängnis gebracht und vielen Menschen auf der Welt in ihrem Ringen um Befreiung nicht unerhebliche Unterstützung beschert! Es ist nicht die Zeit für „westliches_Besserwissertum“.

Was gerne verschwiegen und übersehen wird

Praktisch gleich nach dem Erfolg der Revolution bekämpften die westlichen Imperialisten zusammen mit Japan das Revolutionsregime aufs brutalste. Dieser Krieg und der „Weisse_Terror“ setzten sich praktisch bis 1922 fort. Dass solche Bedrohungssituation autoritäre Entwicklungen und die Chancen autoritärer Persönlichkeiten enorm fördert, liegt auf der Hand.

Dann haben Teile der US-Machtelite zum Aufstieg_Hitlers beigetragen und sehr viel dafür getan, in Deutschland die Nazis an die Macht zu bringen, mit dem geopolitischen Ziel, den Konkurrenten England aus dem Spiel zu drängen und die Sowjetunion in die Steinzeit zu bomben. Hitlers_amerikanische_Freunde_handelten_auch_im_Krieg noch mit den Nazis. Obwohl dann die „alliierte“ Sowjetunion die meisten Menschen opferte, um das Naziunwesen zu besiegen, planten US-Militärs am Ende des Krieges einen Atomangriff_auf_die_Sowjetunion! Dabei sollte man auch nicht vergessen, dass die US-Macht auch früh vor Menschenversuchen an eigenen Soldaten und Bürgern nicht zurückschreckten.

Der Zusammenbruch

Schließlich strangulierte die Reagan-Administration die Sowjet-Wirtschaft mit einem ungeheuren Rüstungswettlauf. Aber die „Bemühungen“ gingen darüber hinaus: die „Methode_Reagan“ sah umfangreiche Sabotageakte gegen die Sowjet-Wirtschaft vor. So wurde von der CIA_durch_Sabotage eine wichtige Gas-Pipeline in Sibirien in der „größten nicht-nuklearen Explosion aller Zeiten“ gesprengt. Ist es da völlig abwegig, es für möglich zu halten, die entsetzliche Tschernobyl-Katastrophe könnte auf einen Sabotage_Akt zurückzuführen sein? Dabei muss man bedenken, dass es in großer Nähe die strategisch bedeutsame Duga-Radaranlage gab.

Man muss dabei bedenken, dass Teile der US-Machtelite sich nicht scheuten, den eigenen Präsidenten Kennedy_zu_meucheln, sowie an Nine_Eleven rund 3000 Menschen in den USA selbst zu ermorden.

Wir brauchen eine neue Revolution, sonst…

Tatsächlich ist die US-Machtelite eine herrschende Klasse, wie es sie zu Zeiten von Marx oder auch Lenin noch nicht gegeben hat. Diese „Super-Klasse“ hat sich durch die letzten Jahrzehnte konzentriert. Sie ist zahlenmäßig winzig, ca. 100 Personen, aber hat quasi-feudale Ringe um sich errichtet, wie Professor_Krysmanski treffend darstellte. Diese Klasse ist nicht mehr nur durch ungezügelte Profitgier gekennzeichnet, sondern durch rücksichtsloses Streben nach einer „Gott gleichen“ Allmacht.

Sie spielen_mit_Terror, in Europa und_weltweit. Sie bringen_Millionen_von_Menschen_um und versklaven weitere Millionen. Sie träumen davon, einen großen Teil der Menschheit zu vernichten, die sie für „überflüssig oder „schädlich“ halten. Nicht zu glauben? Dann sehe man sich die Papiere_ihrer_Neocon-Denkfabriken, in denen ihre „Denk-Knechte“ vom Bio-Krieg schwärmen, an! Das erinnert an die Geschichte? Ja, sie sind Rassisten und Faschisten einer neuen Art. Aber alle Menschen, egal ob schwarz, braun, gelb oder weiß sind für sie entweder Gemüse oder Unkraut!

Damit es klar ist: auch die weißen Massen sind im Neoliberalismus für sie nur Masse. Trump wollte den amerikanischen Arbeitern das Gefühl geben, sie würden gerettet, was er gern getan hätte, wenn es für ihn profitabel wäre. Bald wurde ihm klargemacht, wer das Sagen hat, und er wurde „auf_Linie“ gebracht.

In Deutschland zeigt sich, dass eine beängstigend große Zahl von verunsicherten Menschen glaubt, die neoliberale AfD würde ihnen „Rettung bringen“, was nicht zuletzt am Versagen_der_LINKEN liegt. Die „westliche_Demokratie“ ist weitgehend zur „Dämonen-Herrschaft“ verkommen. Den weißen Westlern muss man sagen: glaubt nicht, dass ihr von den mörderischen Konzepten ausgenommen seid! Monsanto_und_Bayer Warten auch auf Euch!

Aufklärer und Wahrheitssucher: nehmt Euch in Acht!

Die erste revolutionäre Tat ist das Aussprechen der Wahrheit. Das wissen die Mächtigen sehr genau. Daher ist ihnen das Lügen und das umfängliche Verbreiten falscher_Narrative besonders wichtig. Die Aufklärer versucht man, mit dem Etikett „Verschwoerungstheorie“ lächerlich zu machen. Es gibt aber auch noch andere Methoden. Hierauf zielt insbesondere die umfassende Ausspioniererei ab, sei es direkt, sei es über die „sozialen_Netzwerke“, sicher nicht nur von „Schnüfflern“ der Wirtschaft. Leider denken viele Menschen „ich_habe_nichts_zu_verbergen“. Dies sind die Menschen, die bei der Abschaffung_des_Bargeldes keine Gefahr sehen.

Dem US-Amerikaner Paul Craig Roberts, der sich immer wieder äußerst kritisch zur US-Politik äußert, hat man sogar unlängst das_Haus_unter_Strom_gesetzt (am Ende des englisch-sprachigen Artikels). Ist man da „paranoid“, wenn man gegen unauthorisierte_elektronische_Einrichtungen in seinem Hintergarten kämpft?

Whistleblower“ tun gut daran, sich dem Arm des „großen Bruders“ rechtzeitig zu entziehen, es kann einem sonst passieren, was Seth_Rich, der wohl die Betrügereien des DNC enthüllt hat, passiert ist (erstaunlicherweise findet man auf Deutsch praktisch nichts zu dem Fall, der in den USA zu vielen kritischen Stimmen führte).

Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen

Es ist nun eine tiefe und unumstößliche Wahrheit: der_Kapitalismus_traegt_den_Krieg_in_sich_wie_die_Wolke_den_Regen! So aber, wie der Kapitalismus sich zu einem unglaublich konzentrierten System entwickelt hat, hat sich die Kriegstechnologie zu etwas entwickelt, das den Untergang der Menschheit, wie wir sie kennen, in sich trägt. Die Herren des Kapitalismus´ und des Krieges glauben aber in ihrem Allmachtswahn, sie könnten ihn begrenzen oder aber verbunkert überleben, um hinterher das komplette Weltchaos zu beherrschen. Sie rechnen dabei auf ihre enormen Kapazitäten für „Cyber_War“. Sie schaffen es auch immer wieder, ihre europäischen Vasallen „auf_Linie_zu_bringen“. Eine wichtige Rolle spielt dabei die völlige Eroberung_Europas_durch_die_USA, natürlich, um es als Schlachtfeld_gegen_Russland zu nutzen. Der Wirtschaftskrieg_der_USA_gegen_Russland_und_Europa ist lange in Gange. Auch der Weltraum_ist_einbezogen. Und ist_es_auch_Wahnsinn_hat_es_doch_Methode! Wenn diese Welt für unsere Kinder und Enkel erhalten bleiben soll, muss man sich gegen diesen Wahnsinn wehren!

Es wäre höchste Zeit, sich aus der transatlantischen Umklammerung zu befreien und sich der Eurasischen Kooperation zuzuwenden, wie sie sich um das Projekt der „Eisernen_Seidenstrasse“ entwickeln könnte. Dies würde friedliche Entfaltungs-Perspektiven eröffnen!

Endlich aufstehen!

Ja, wir brauchen eine Revolution! Es ist eine Revolution, wenn dieser Machtelite die Macht über die Menschheit genommen werden soll. Die US-Machtelite stellt nicht nur die größte Kriegsgefahr dar, sie ist auch die Schutzmacht des brutalen neoliberalen globalisierten Kapitalismus´. Diese Revolution mag nach Möglichkeit friedlich sein (solange das Imperium es zulässt), aber sich dieser Macht erfolgreich zu widersetzen, ist nichts anderes als eine Revolution. Diese Revolution muss die soziale Frage mit der Friedensfrage (die auch Grundlage jeder Gerechtigkeit ist) untrennbar verbinden. Diese Revolution wird sich einesteils in nationalen Rahmen organisieren müssen (Organisation braucht Sprache), aber sie muss sich auch internationalistisch orientieren, sollen die dringenden Probleme der Welt einer Lösung zugeführt werden.

Soll sie erfolgreich sein, muss sie sich von Rassismus, identitärem und ethnozentrischem Unfug und von albernen „Nebenkriegsschauplätzen“ befreien. Der Widerspruch von Kapital und Arbeit und der Widerspruch zwischen superreichen Kriegstreibern und normalen Menschen als „Kanonenfutter“ haben im Zentrum zu stehen!

Europa muss der US-Macht bei ihrem Zündeln am „Feuerring um Europa“ in den Arm fallen anstatt immer wieder mitzuzündeln. Wenn der Zerstörung von Libyen quer durch Afrika und den Nahen und Mittleren Osten bis in die Ukraine nicht Einhalt geboten wird, wird nichts die Entstehung weiterer Fluechtlingsdramen und Flüchtlingsströme nach Europa mehr aufhalten können. Es wird sich das Leid, das dort erzeugt wird, in europäischen Konflikten fortsetzen.

Es gibt nur ein Problem: wo sind die „revolutionären Massen“? Gäbe es wenigstens ein paar revolutionäre Köpfe mehr! Da heißt es endlich aufwachen, nachdenken, planen, organisieren und aufstehen! Dies mag unsere letzte Chance sein!

Andreas Schlüter

Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Bildungsangebot zu Weltpolitik und Geostrategie“: https://wipokuli.wordpress.com/2014/10/23/bildungsangebot-zu-weltpolitik-und-geostrategie/

Advertisements
Kommentare
  1. […] Also referring to the USA, “100 Years ago: They tried, and if we don´t try again we´re doomed!”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/11/12/100-years-ago-they-tried-and-if-we-dont-try-again-were-doo… […]

  2. sascha313 sagt:

    Danke, Andreas! Sehr interessanter Artikel. Noch eine Bemerkung zu dem Satz „Der Stalinismus hat nicht nur schwere Repression, sondern auch den Tod unzähliger Unschuldiger mit sich gebracht. “ – Man tut Stalin Unrecht, wenn man sein Wirken allein auf die Repressalien reduziert. Das tun die Feinde des Sozialismus schon lange und bis zum Erbrechen. Kurt Gossweiler schrieb in seinen „Wendebriefen“ an: Vera und Julius T., Großbritannien, 29. 01. 1992
    Natürlich schmerzt es mich als Kommunist, dass so viele Unschuldige Opfer nicht des Klassengegners, sondern der eigenen Seite wurden. Aber ich werde deshalb mein “Ja” zu dieser meiner Ordnung, die ja gerade durch den Kampf gegen den Faschismus unter Beweis gestellt hat, dass ich ihr zu recht vertraut habe, doch nicht zurücknehmen und anfangen, sie anzuklagen und ihr die imperialistischen Staaten der Kriegstreiber und Kriegsgewinnler als “Rechtsstaaten” lobpreisend gegenüber stellen! Wer das tut – wie Gorbatschow – und damit den ersten Durchbruch durch die weltbeherrschende Macht des Imperialismus wieder rückgängig macht, der begeht tausendfach Schlimmeres, als in der ganzen Sowjetperiode an Schlimmem geschehen sein mag: er löscht die größten sozialen und politischen Errungenschaften des 20. Jahrhunderts aus und macht, dass alle dafür gebrachten Opfer umsonst gebracht wurden. Wer das jetzt noch nicht erkennt oder anerkennen mag, dem werden noch die letzten Jahre unseres Jahrhunderts wichtige, schmerzliche Erkenntnisse vermitteln, denke ich.

    • Schlüter sagt:

      Lieber Sascha, vielleicht sind wir da nicht so weit voneinander, denn es ist eben die bürgerliche Strategie, geflissentlich zu verschweigen, wie viel der Repression eben durch permanenten Angriff und Sabotage erzeugt wurde. Es gibt da eine bezeichnende Stelle in „The Devil´s Chessboard“ über die Dulles-Brüder, die zeigt, wie raffiniert vorgegangen wurde, hier habe ich in einem Artikel darüber geschrieben:
      „How ruthless Dulles was is also to be seen by his readiness to use people whom he even knew personally for his plans at their cost. The Quaker relief worker Noel Field was a harmless idealist. He got a call for a teaching job at the University in Prague 1950. Dulles used his contacts to make Eastern intelligence belief Field would head a US spy ring. This triggered Stalin´s paranoia. It did not only lead to Field´s long imprisonment as well as of family members but to a wave of increased repression, which was Dulles aim in his concept to nourish Eastern resistance.“
      aus:
      https://wipokuli.wordpress.com/2016/04/20/deep-state-usa-dulles-dallas-and-devilish-games/

      Herzliche Grüße
      Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s