Some Thoughts on Science and Life – Einige Gedanken zu Wissenschaft und Leben

Veröffentlicht: Mai 31, 2017 in Politik, Wissenschaft
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Deutsche Version unten

Some Thoughts on Science and Life

It might be correct to say that facts are the backbone of Science. At the same time it is also true that speculations, possibly leading to hypothesis and school of thoughts, are the energy of Science.

At the same time it is also true that in many fields like Politics, Economy and daily life one has always to decide on basis of incomplete information. Spoken in legal language that means circumstantial evidence will be the basis, without last certainty. That applies also to emancipatory movements and alternative media, lacking an extended research apparatus (“intelligence agencies” so to speak, and even those usually have incomplete knowledge). This should be kept in mind when confronted with the derogatory use of “Conspiracy Theory”.

Lance Dehaven-Smith has exposed this purposeful nonsense in his book “Conspiracy_Theory_in_America” convincingly!

Andreas Schlüter

conspiracy-theory-in-america

Deutsche Version

Einige Gedanken zu Wissenschaft und Leben

Es mag sehr wohl so sein, dass Fakten das Rückgrat der Wissenschaft sind, ebenso wahr ist, dass Spekulationen, die zu Hypothesen, Theorien und Lehrmeinungen führen können, die Energie der Wissenschaft sind.

Gleichzeitig ist festzustellen, das in vielen Feldern wie Politik, Wirtschaft und dem täglichen Leben (und Spielen wie z.B. Schach und GO) meist auf Grundlage unvollständiger Information zu entscheiden ist. Um in juristischer Sprache zu sprechen, “Indizien” sind dort meist die Entscheidungsgrundlage. Dies trifft auch für soziale Bewegungen und alternative Medien zu, denen ein großer Recherche-Apparat fehlt (sozusagen “Geheimdienste”, und selbst diese liefern in der Regel nur Wahrscheinlichkeiten). Dieser Dinge sollte man sich bewusst sein, wenn man mit dem Missbrauch_des_Begriffs “Verschwörungstheorie” konfrontiert wird. Neuere psychologische_Untersuchungen deuten darauf hin, dass Menschen, die an (ernsthafte) “Verschwörungstheorien glauben”, in der Regel vernünftiger sind, als solche Menschen, die derartige Theorien zugunsten “offizieller Narrative” ablehnen!

Andreas Schlüter

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s