Mit ‘Reagan’ getaggte Beiträge

george-friedman

One should look at a real hypocrite, the „gifted“ founder of Stratfor, the private Neocon company for „political analysis“, George_Friedman. This highly „learned“ man, son of Jewish survivers of East Europe´s Nazi occupation, is in fact betraying the victims of Germany´s monumental crimes. He has sold his soul to the anti-human designs of the Neocon US Power Elite, in fact to „Corporate Fascism“. He knows how to present extended historical knowledge and he knows how to present himself sympathetic to mankind´s fate, even to the large parts of the world invaded by Europe and the West. But to what end?

He displays the conflicts of Europe and its surroundings but carefully leaves out the fact how much his country´s Power Elite, how much the „Deep-State“ of his country contributes to those conflicts. He „predicts“ further – even violent – conflicts in Europe that that Deep State of the US is obviously pushing. He is „brilliantly“ mixing historical knowledge, a number of facts official US policy would never admit, with pure disinformation. The „ordinary“ intellectual will be fascinated and „drink“ his words. A well orchestrated show! But looking into the man´s face I must say, I´ve hardly ever seen more cynicysm in a face, it even beats George W. Bush!

Most revealing to understand the mentality of this man are his praisings of Reagan´s policy. He´s fascinated how Reagan made the people of Iraq and Iran kill each other. But hear the man himself (with care) at the Chicago Council on Foreign Affairs, presenting his book „Flashpoints„:

https://www.youtube.com/watch?v=QeLu_yyz3tc

Andreas Schlüter

Links:

Geo-Politics: The Core of Crisis and Chaos and the Nightmares of the US Power Elite“: https://wipokuli.wordpress.com/2016/08/01/geo-politics-the-core-of-crisis-and-chaos-the-nightmares-of-the-us-power-elite/

Elections: What´s going on in the US?“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/09/15/elections-whats-going-on-in-the-us/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

UK, USA, EU, Seen in Context: Collection of my Brexit Articles“ https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/07/uk-usa-eu-seen-in-a-context-collection-of-my-brexit-articles/

We’ll know our disinformation program is complete when everything the American public believes is false.”

William Casey, CIA Director 1981 (https://en.wikipedia.org/wiki/William_J._Casey)

Source: https://www.quora.com/Did-William-Casey-CIA-Director-really-say-Well-know-our-disinformation-program-is-complete-when-everything-the-American-public-believes-is-false

&: http://whale.to/b/casey_h.html

william-casey

And it doesn´t only point at the US public but also at the „allies“/vassals and even at „World Public“!

Keep in mind: it works until we stand up!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Wichtigtuerisch kommt das Mainstream-mediale Geschwätz von der russischen Gefahr daher. So albern und läppisch wie es ist, ist es doch hochgefährlich, weil es die Öffentlichkeit gegenüber den wirklich gefährlichen Leuten einlullt. Die sitzen nämlich in den USA und den Hauptstädten der Vasallenstaaten der USA!

Zur Erinnerung:

genscher-und-baker

Genscher und Baker

https://www.youtube.com/watch?v=JXcWVTpQF3k

&

https://www.youtube.com/watch?v=g6_Yf2JC80I

So waren die Zusicherungen an die damalige Sowjetunion klar: keine Osterweiterung der NATO! Nun, „es gilt das gebrochene Wort“! Aber der böse Agressor ist Putin. Die Methoden werden immer dreister, aber es ist im Prinzip – gerade gegenüber der westlichen Öffentlichkeit – „die Methode Reagan“, nämlich die der schamlosen Täuschung, man könnte such sagen, Verschwörung:

Die Methode Reagan“: https://www.youtube.com/watch?v=l3Own6aOOI8

ronald-reagan

Zusatz: Man schaue sich insbesondere den ersten Teil über das Einschleusen von fehlerhafter Software in die damalige UDSSR an, die die gewaltige Pipeline-Explosion in Sibirien verursachte, und man kommt zu sehr merkwürdigen Gedanken, was Tschernobyl angeht!

Aber stellvertretend für das mediale Nachplappern der US-Täuchungen hier „Meldungen“ meines Mailanbieters „GMX“:

gmx-kriegsrethorik-7-juli

http://www.gmx.net/magazine/politik/nato-gipfel-zeichen-internationales-militaerbuendnis-schoepft-krisen-kraft-31674860

Das „Spiel mit dem Feuer“ entlarvt sich auch in dieser Rede von George Friedman (Gründer von „Stratfor“):

Es sollte uns Eines klar sein: wenn dieser Wahnsinn weitergeht und es die US-Machtelite schaffen sollte, das Kriegsfeuer zu entfachen, dann wird Europa pulverisiert werden! Also, den Austritt aus den NATO-Strukturen fordern, sowie die US-Militärbasen aus dem Lande zu verweisen. Macht den Abgeordneten Dampf, und, massenweise auf die Straße!

Andreas Schlüter

Weitere Links:

https://wipokuli.wordpress.com/2016/07/08/was-ist-los-mit-den-usa-die-fortsetzung-der-us-geschichte/

Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Dem Erschrecken über das Grauen in Norwegen, über die Bilder der „demokratischen“ Bombengewalt in Libyen, der „demokratisch geheiligten“ Gewalt in der Elfenbeinküste und dem über die etwas unschärferen Gewaltbilder in Syrien gesellt sich nun das Erschrecken über die Gewaltbilder in London hinzu. Diese wiederum ähneln denen aus Frankreich vor einiger Zeit und kürzlich Griechenland nicht wenig. Sehr deutlich aber ist der Unterschied in der Mainstream-medialen Bewertung dieser Bilder. Lybien, die Elfenbeinküste und Syrien liefern „begrüßenswerte“ Bilder der „Demokratisierung“, London und Griechenland und Frankreich liefern bzw. lieferten Bilder vom „anarchischen Mob“, den es im „Sinne der Demokratie“ mit aller Gewalt an die Kette zu legen gilt! „Wer alt genug ist, solche Verbrechen zu verüben, ist auch alt genug für harte Strafen“, tönte ein prominentes Mitglied der Cameron-Murdoch-Gang, der Premier Cameron selbst.

Ursachen des Grolls

Nur hemmungslose Apologeten des entfesselten Haifischkapitalismus´ können versuchen, die Tatsache wegzuwischen, dass eben der Neoliberalismus die Perspektivlosigkeit für die große Zahl der Menschen in vielen Gesellschaften erzeugt hat, gegen die gerade junge Menschen einen wachsenden Groll hegen. „Macht kaputt, was Euch kaputt macht!“, war ein Slogan rebellierender junger Menschen in der Spätzeit der „Studentenrevolte“, die zunehmend einem systematischen und politisch fundierten Widerstand entfremdet waren. Nun hat gerade in Großbritannien der „Thatcherismus“, der sich seinen Weg mit Hilfe des Falklandkrieges bahnte, zu einer unsäglichen „Entgesellschaftlichung“ geführt, mit allen Konsequenzen gerade für die junge Generation. Die „eiserne Lady“, Maggi Thatcher, eilte sich, dem von Ronald Reagan auch fürs „Kernland“ der Imperiums, den USA, verordneten Abschied von Vergünstigungen für die „Bewohner Roms“ auch bezüglich des Vorgänger-Imperiums zu folgen. Brav blieben auch die Labour-Nachfolger in dieser Spur. Sie folgten dem Weg der Demontage des Industrie-Kapitalismus´ zugunsten des „Finanz-Kapitalismus´, mit allen Folgen für die „Verwendbarkeit“ der jungen Menschen, die durch gesellschaftliche und bildungsmäßige Unterprivilegierung in diesem neuen System wenig einsetzbar waren.

Ursachen der Gewalt

Die sehr systematisch betriebene Zerschlagung der Gewerkschaften, der Formen der Arbeiter-Selbstorganisation, die Zersetzung linker Bewegungen, die Zersetzung der intellektuellen Linken durch die Kombination von Korruption und der Ideologie der „Alternativlosigkeit“, erschweren den systematischen „linken Input“ in den Groll, der die Unzufriedenheit sozial „konstruktiv“ machen könnte. Und da kommt ein weiteres Element des entfesselten Kapitalismus´ ins Spiel. Es sind die Mechanismen der „medialen Verblödung“ zusammen mit der Gewaltkonditionierung, die sich um die Umformung der Medien in kapitalistische Werbe- und Reklame-Agenturen herum entwickelt haben. Dies sind eben die gleichen Mechanismen, die auch jugendliche Amokläufer an Schulen hervorgebracht haben: https://wipokuli.wordpress.com/2011/07/21/highly-explosive-die-selbstzerstorungskraft-des-kapitalismus%c2%b4/. Subsummieren kann man diese Mechanismen gleichzeitig unter die „Selbstzerstörungskräfte“ des Kapitalismus´.

Ein weiterer böser Verdacht

Entgegen der Medien-offiziellen Diffamierung, die gerne die Suche nach verborgenen Akteuren hinter spektakulärem Geschehen als „Verschwörungstheorie“ abwürgt, sollte man sich überlegen, ob vielleicht doch interessierte „Zündler“ hinter den letztlich so wenig zielführenden Geschehnissen stecken könnten.

Es kann einem zu denken geben, dass in Norwegen, das im europäischen Rahmen einen auffällig abweichenden Kurs in Fragen, die dem Imperium „am Herzen liegen“, steuert, kurz vor der UN-Debatte um die Palästina-Frage, ein fraglos letztlich Irrer, der aber selbst von seinen „Mentoren“ schreibt, zum gewaltigen Sprengstoffanschlag und zum Massenmord ausholt. Ebenso kann es einem zu denken geben, dass in der Zeit, in der die Verkommenheit der Cameron-Regierung, die sich im Bett mit einem der übelsten Medien-Mogule ertappt fühlt, zunehmend offenbar wird, ein auf den ersten Blick sich in so sinnloser Zerstörung ergehender Jugendaufstand losbricht. Dies kann für eben diese Regierung, die angesichts zusätzlicher Verwerfungen an den Finanzmärkten mit viel sozialem Widerstand rechnen muss, gewinnträchtig erscheinen. Ein solcher blindwütiger Aufruhr, der vielen „normalen“ Menschen Angst macht und das Zeug hat, neue „Alternativlosigkeit“ im Umgang mit sozialen Problemen zu imaginieren, könnte nicht unerwünscht sein.

Ein interner „Falklandkrieg“?

Das bei der angespannten sozialen Situation ein einzelnes Geschehen genügt, um einen mittleren Flächenbrand zu erzeugen, hat sich wieder bestätigt, war aber nicht neu. Derartige Reaktionen sind aus sozialen Spannungsgebieten westlicher Industriestaaten bekannt. Die Skrupellosigkeit äußerer wie innerer „Dienste“ ist auch spätestens seit Daniele Gansers Enthüllungen über die „NATO-Geheimarmeen in Europa“ hinlänglich bekannt. Die Erschießung des Familienvaters, die sich offenbar keineswegs aus einer polizeilichen „Notwehrsituation“ ergab, war ein berechenbarer Anlass für eine derartige Explosion. Da die besagten Dienste auch „Facebook“, „Twitter“ und andere „soziale Netzwerke“ hinlänglich unterwandert haben, könnte man so einen Aufruhr problemlos befeuern.

Es muss nicht so gewesen sein!

Keine Frage, dies ist derzeit reine Spekulation. Wenn man aber die alte Kriminalisten-Frage „wem nützt es“, bzw., wer könnte sich zumindest einen Nutzen ausrechnen, ernst nimmt, drängen sich Spekulationen zwingend auf. Man kann nicht übersehen, dass bei auflodernden Flammen die Hinwendung großer Teile der Bevölkerung bis in die älteren und familiengebundenen Migranten-Gruppen, so sehr sie unter der sozialen Situation leiden, zur Regierung verstärkt wird. Das Beispiel Frankreichs könnte einen Hinweis geben. Die damaligen gewalttätigen „Krawalle“ haben Sarkozy nicht wirklich geschadet, sie haben seine Position eher gefestigt. Chaos wird oft reflexartig mit dem Ruf nach rigoroser Ordnung beantwortet, zumal, wenn unter den gegebenen Voraussetzungen die Gewalt ohne jede konkrete politische Formulierung bleibt. Diese ist den jungen, perspektivlosen Menschen nicht möglich. Die politische Linke hat überall eine schwere Aufgabe.

Andreas Schlüter

Zum Auslöser:

http://www.stern.de/panorama/ausschreitungen-in-england-ausloeser-der-krawalle-wohl-keine-notwehr-1714891.html