Mit ‘Heuchler’ getaggte Beiträge

bush-speaking

Wanted for Crimes against Humanity!

Deutsche Version unten

In deed Trump is a very controversial person and I´ve written a lot about these aspects and possible illusions. What attracted true leftists like me were the announced detente with Russia, the critic on Regime Change wars and his critics on existing trade treaties (though giving the impression that they´re against US interests whereas in deed they harm other countries – especially in the South – much more). It appears doubtful how much of this will be left and whether any true „Change“ can be expected, or whether he´s just the „Bad Guy“ giving US politics the true ugly „WASP face“.

But now we saw someone judging Trump who´s the last and least to judge any political misconduct: George W. Bush! To be honest, when seeing this interview I felt like vomitting, looking into the arrogant face of this hypocrite, mass murderer and a man deeply involded into the inside job of Nine_Eleven. He plunged the World into the so called „War on Terror“, which is just a Terror war on the World!

He dared to say, the press is necessary „to hold people like me accountable“! Courts, national ones as international ones, really should have held him accountable! How does he dare to make fun of History, of uncountable victims, murdered, maimed and traumatized!

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

tower-falling

Deutsche Version

Wie kann er es wagen?!

Keine Frage, Trump ist wirklich kein Sympathikus und ich habe Einiges darüber geschrieben. Was Linke wie mich angesprochen hat, war der erklärte Vorsatz, zu einer Entspannung mit Russland zu kommen, von Regime-Change-Kriegen Abstand zu nehmen und seine Kritik an existierenden Handelsabkommen (auch, wenn er den falschen Eindruck vermittelte, diese würden in erster Linie die USA schädigen, obwohl das eher für die „Partner“ zutrifft). Er hat den – insbesondere für Länder des globalen Südens so dringlichen Protektionismus wieder „hoffähig“ gemacht.

Mittlerweile erscheint es sehr zweifelhaft, ob es wirklich zu diesem „Change“ kommen wird, ob er angesichts der Gefahren in der Auseinandersetzung mit der wahren US-Machtelite an diesen Projekten festhalten wird, oder ob er nur das wahre hässliche Gesicht der US-Politik sein wird.

Wie dem auch immer sei, nun hat sich Einer zu Wort gemeldet, der der Allerletzte ist, dem zu politischen Schandtaten ein Urteil zusteht: George W. Bush! Der Mann mit den schmutzigen-Geheimnissen, Mitglied des Bush-Klans, der tief in den Inside Job von Nine Eleven verstrickt ist, hat die Welt in den „Krieg gegen den Terror“ gestürzt, der in Wahrheit ein Terror-Krieg gegen die Welt ist!

Er hat sich nun in einem Interview über Donald-Trump geäußert und die „Presse verteidigt“, die doch dazu da sei, Leute wie ihn selbst zur „Verantwortung zu ziehen“! Man möchte es kaum glauben, ich musste mich beim Anblick des arrogant grinsenden Heuchlers, der sich da versuchte, als „seriöser Ehrenmann“ zu geben, mit Würgereiz kämpfen. Wie kann er es wagen, von „Verantwortung“ zu reden, der Verbrecher gegen die Menschlichkeit?!

Ja, er müsste zur Verantwortung gezogen werden, vor US-Gerichten, vor den Gerichten vieler Länder und vorm internationalen Gerichtshof. Wie kann er es wagen, sich über die Geschichte, über die ungeheure Zahl von Menschen, die durch ihn getötet, verstümmelt und traumatisiert wurden, auf diese Weise lustig zu machen?!

Andreas Schlüter

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Ganz offenbar haben die Kräfte im Westen, die die Arabische Revolution ins Stottern bringen wollten, ihr wichtiges Ziel erreicht. Libyen wird nicht in die Hände „denokratiesüchtiger“ junger Leute geraten, sondern zwischen dem alten, etwas eigensinnigen Gewährsmann im Obristenrang und anderen „Vertrauten“ des Westens geteilt. Auf den volkstümlichen Revolutionsglanz legt sich matte „Somalia“-Patina. Es wird Einflussmöglichkeiten für den Westen ohne Ende geben.

Dass man aber nun leider auch noch die Kanzlerin und ihren Außenminister wegen deutlich gezügelter Abenteuerlust loben muss, ist eine schmerzliche Notwendigkeit, wohl wissend, dass offenbar anstehende Landtagswahlen die „Friedensliebe“ der Kanzlerin befördern. Wieder aber haben SPD und erhebliche Teile der Grünen ihre Lust an imperialen Abenteuern bekräftigt, aus der SPD zetert man, Deutschland habe sich isoliert! Haben diese Herrschaften vergessen, dass uns diese „Isolation“ im Irak-Krieg ganz gut getan hat? Aber sie wollten gerne bei dieser „Koalition der  Willigen“ dabeisein.

Wichtiger wäre es allemal, wenn man endlich durchgängig aufhören würde, das Waffengeschäft zu tolerieren. Und im Übrigen: die Befreiung der Arabischen Welt wird ein langer, auch schmerzhafter Prozess werden, den die Völker der Arabischen Welt selbst kämpfen werden. Wenn ihre Gegener keine Waffen und „Sicherheitstechnologie“ aus dem Westen erhalten würden, wäre den freiheitsliebenden Menschen sehr gedient. Aber in Wirklichkeit sitzen die Geier des Neoliberalismus schon auf dem Zaun und hoffen auf noch fettere Beute! Eine besondere Ironie wäre es, wenn den Militärischen „Beschützern“ des Libyschen Volkes sich auch noch die „ausgewiesenen Superdemokraten“ aus den Emiraten und gar Saudiarabiens zugesellen dürften.

Und eines ist klar, wir dürfen Gaddafi nicht den Strahlenkranz des „Antiimperialisten“ zubilligen, der sich durch seinen Sohn damit brüstet, Sarkosi den Wahlkampf finanziert zu haben und nicht müde wird, sich weiter Europa als „Beschützer vor der Schwarzen Flut“ anzudienen. Hier kämpfen Mafiosi gegeneinander. Den Preis wird das libysche Volk bezahlen müssen, das derzeit offenbar zwischen Pest und Cholera „wählen“ darf.

Medial und politisch ist es die hohe Zeit der Heuchler und Gaukler!

Andreas Schlüter