Mit ‘Big Brother’ getaggte Beiträge

A Heavy Blow Against Freedom of Speech!

A highly valuable Internet Page is “Information Clearing House”. Brilliant articles full of insightful analysis are to be read there. Now the page has obviously been hacked and the publisher is struggling hard to restore the digital base. We have to wish him success for our all benefit! It is interesting that this hacking occurred around the 4th of July which would surely have been “celebrated” by a shower of critical articles about the state of affairs with the US, coincidence?!

ich-hacked-3

Did the Hacking start earlier?

In fact I now suspect the hacking to have started earlier in a way that might have blocked comments to get through. I´ve had problems again and again to comment including links to own articles on the respective content. This could have been done to sow discord in the community being critical on US policy. At the beginning there was an incident where I´ve tried to send a critical comment on a contribution and couldn´t get through. I have to admit that I suspected ICH of blocking me, so I posted an article on the incident:

Open Letter to Information Clearing House on Publication of bin Laden´s “Letter to America”: https://wipokuli.wordpress.com/2017/04/27/open-letter-to-information-clearing-house-on-publication-of-bin-ladens-letter-to-america/

I regret that I didn´t contact Tom of ICH before posting the article. Though not directly saying that I suspected ICH of blocking me and rather talking of possible hacking, the conclusion could easily have been drawn that I was blocked. That I really regret.

In between I had the chance to post comments again. After a while I couldn´t get through again. Then the problem was over last week. Now the extended hacking of ICH happened.

I see that I have to apologize wholeheartedly to Information Clearing House for my bad suspion! Dear Tom, very sorry for that!

I wish you fast success in repairing the website. We need it urgently!

Cordial regards

Andreas Schlüter

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

 

Merde – Wallonia gave in!

Veröffentlicht: Oktober 27, 2016 in Politik
Schlagwörter:, , , , ,

hahn-kopf-ab

It seems that all optimism concerning Wallonia´s resistance against CETA was too early. Obviously Wallonia gave_in to the CETA supporters. What a holy shi…! Did „certain circles“ apply the „Shock-Doctrine“? Did they do what they did with Germany in connection with the NSA_affair? In fact „our friends from across the Atlantic have their methods!

Andreas Schlüter

Deutsche Fassung unten

Eight days ago I realized that my WordPress blog WiPoKuLi wasn´t working orderly. I could get access to existing articles, even see – as the blog´s owner – left on top the short statistics for 48 hours. But that was it! I couldn´t get access to the inbuilt editor, so I couldn´t post new articles. I couldn´t make changes with existing articles, neither could I see the detailed statistics. There was no problem on the side of the internet, since the „W“ of WordPress was seen on the otherwise empty screen. I was furious. Contacting WordPress on Twitter someone told me it might have something to do with cookies. This I doubted since I hadn´t changed anything with my computer.

Strange enough the whole thing happened after two menth of high traffic on my blog, July having 6817 clicks, August 6709 clicks, many of them coming from links to articles I´ve built into comments on critical blogs and websites. But I wasn´t quiet. On Facebook and Twitter I spread the info about the defect (including the suspicion of sabotage). And I continued distributing links to existing articles of mine. Then there was the loopwhole of the field „WP Admin“ to at least get more infos on my statistics, but still not the full scope of functions.

But today, without having changed anything, suddenly: full access again, so

Back on Air!

Screenshots of the Situation – Abbildungen der Blog-Situation in der letzten Woche:

anzeige-wipokuli-statistik

Picture requesting statistics – Anzeige Statistik

strange-things-happen-1

„Twin Towers“ July & August – Zugriffe Juli & August

strange-things-happen-activities

Maybe I was too active?! – War ich zu aktiv?

Vor acht Tagen bemerkte ich, dass mein WordPress-Blog WiPoKuLi nicht ordentlich funktionierte. Ich konnte auf existierende Artikel zugreifen, auch die für den Blog-Eigentümer links oben eingeblendete Kurzstatistik der letzten 48 Stunden sehen, aber andere Dinge funktionierten nicht, was nicht am Internet lag, denn bei den nicht ansteuerbaren Funktionen erschien auf dem sonst leeren Bildschirm immerhin das Symbol „W“. Ich konnte jedenfalls keine detaillierte Statistik anschauen, keinen neuen Artikel schreiben und auch existierende Artikel nicht bearbeiten, um etwas zu verändern. Ich kochte!

Als ich auf Twitter Kontakt zu WordPress aufnahm, erzählte jemand etwas von Cookies, was mir nicht einleuchtete, da ich nichts an meinem Computer geändert hatte.

Befremdlicherweise war das Ganze geschehen, nachdem ich in den letzten beiden Monaten enorme Zugriffsraten von 6817 Zugriffe für Juli und 6709 Zugriffe für August hatte. Viele Zugriffe erhalte ich, da ich in Kommentare zu Artikeln of Seiten der „Gegenöffentlichkeit“ oft Links zu eigenen Artikeln einbaue.

Ich bin allerdings nicht verstummt, sondern habe auf Facebook und Twitter nicht nur die Kunde über das befremdliche Geschehen verbreitet, sondern auch fleißig weiter die Links zu existierenden Artikeln verbreitet sowie sehr kritische Kurzanalysen.

Heute nun, siehe da, ohne, dass ich irgendetwas an meinem Computer gemacht hätte, funktioniert wieder alles. Daher:

Wieder auf Sendung!

Andreas Schlüter

More strange things – weitere Merkwürdigkeiten:

Big Brother & Microsoft: Gates at the Gates! https://wipokuli.wordpress.com/2015/02/16/gates-at-the-gates-big-brother-peeping/

Zufall” oder “Big Brother”? https://wipokuli.wordpress.com/2014/03/11/zufall-oder-big-brother-strafe-muss-sein/

Big Brother: Caught Red Handed?“ https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/29/big-brother-caught-red-handed/

Merkwürdiges aus Berlin: https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/03/berlin-saarstrase-3-gehen-die-merkwurdigen-elektronischen-spiele-weiter/

Im Juli hat man wieder „etwas herausgefunden“, nämlich, dass auch Außenminister Steinmeiers Handy und das Außenministerium abgehört wurden (1), wie „erstaunlich“!

abhoerzentrale

Nein, es ist wahrlich nicht erstaunlich, es muss langsam jedem hier klar sein, dass die US-Politik (die keineswegs nur durch die US-Regierung selbst betrieben wird, sondern durch den „tiefen Staat“ der US-Machtelite) absolut entfesselt ist (2) und auch sogenannten „Verbündeten“ (ein freundliches Wort für Vasallen) gegenüber keinerlei Skrupel kennt. Die Politik der eigentlichen US-Machtelite (die zwar, obwohl kaum aus 100 Personen bestehend, über bestimmte taktische Fragen insbesondere im Nahen und Mittleren Osten gespalten ist) ist im Wesentlichen auf destruktive Methoden gestützt, spielt ein Land gegen das andere aus (3), liebt im Gegensatz zum Kapitalismus früherer Zeiten Chaos und Katastrophen (4). Sie ist auf „Weltbeherrschung“ aus, aber aus der Erkenntnis heraus, dass die USA wirtschaftlich zu schwach sind, eine stabile Welt zu beherrschen, zielt sie darauf ab, einen chaotisierte Welt zu beherrschen (5). Dabei sind ihre „Hauptfeinde“ das aufstrebende China und das wiedererstarkte Russland, sowie die mögliche größere Selbstständigkeit Europas, was zur Annäherung der EU an Russland und China führen könnte (6). Letzteres wird u. a. durch die Installation eines Feuergürtels um Europa von Libyen durch Afrika (7), den Nahen Osten bis in die Ukraine bekämpft. Auch das geplante TTIP spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle (8).

die-hinrichtung

Wenn die Antwort Europas nicht „rechts“ ausfallen soll, muss sie „links“ sein!

Einer großen Zahl von Menschen in Europa wird dieser US-amerikanische „Quasi-Kolonialismus“ Europa gegenüber immer klarer. Die Gefahr eng-nationalistischen und ethnozentrischen Reflexes bei Vielen ist sehr groß, befördert durch die Flüchtlingsströme, die die US-gesteuerten NATO-Kriege in Europas Umgebung erzeugen (9). Dagegen muss man begreifen, dass Demokratie, Allgemeinwohl und damit soziale Politik untrennbar mit Souveränität verbunden sind. Die Souveränitätsfrage darf eine Linke nicht den Rechten überlassen! Diese Frage ist auch dafür wichtig, die europäischen Staaten aus der US-geführten Kolonialkriegs-Politik herauszubrechen, deren Folgen nicht nur die gequälten Millionen der südlichen Hemisphäre erleiden, sondern die auch Europa schwer belasten. Ja, und der Kampf der US-Machtelite gegen Russland stellt Europa erneut vor die Gefahr, Kriegsschauplatz zu werden. Von dieser Einbindung muss Europa sich befreien!

us-basen-russland

Befreiung (auch die von Mittäterschaft) erfordert Mut!

Tatsächlich gibt es diese Freiheit nicht umsonst. Seit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg nimmt die US-Machtelite durch die „Gladio“-Strukturen höchst gewaltsam Einfluss auf die Politik in Europa, mit Terror und der „Strategie der Spannung“. Lange waren „False-Flag“ Operationen, die man dem Ostblock, linken Kräften oder explizit neofaschistischen Kräften (die ihrererseits gefördert wurden) zuschrieb, das „Mittel der Wahl“ (10). Bald nach dem Ende des Kalten Krieges gelang es, einen neuen Popanz aufzubauen, der allerdings auch reale Strukturen (durch den „Großen Bruder“ und enge Verbündete gefördert) entwickelte, den Islamistischen Terrorismus! Mit dem grauenvollen und spektakulären Anschlag vom 11. September 2001 hat die US-Machtelite das Narrativ vom „bedrohten Westen“ und seinen „Werten“ („in Dollar oder Euro?“ könnte die sarkastische Frage lauten) begründet. Indessen, überaus viel deutet darauf hin, dass dies die größte „False Flag Operation“ aller Zeiten war (11).

tower-falling

Aufmüpfig, kommt dann der Terror?

Und der Popanz kann sehr wirksam sein: es gibt gute Gründe, der Wiedergabe Glenn Greenwalds von Sigmar Gabriels Äußerungen zum Asyl für Snowden in Deutschland, „Sie haben uns wissen lassen, dass sie dann aufhören würden, uns über geplante Anschläge und andere nachrichtendienstliche Erkenntnisse zu informieren,“ Glauben zu schenken. Was hieße das im Klartext: „gebt ihr Snowden Asyl, kommt der Terror!“ (12). Da muss man sich an merkwürdige Vorkommnisse erinnern: z. B. an den Bombentaschenfund am Bonner Hauptbahnhof, kurz nachdem sich die Bundesregierung in Fragen der Flugverbotszone über Libyen im Sicherheitsrat enthalten hatte (13).

Ein wichtiger Schritt

Ein wichtiger Schritt wäre es, die deutschen Geheimdienste endlich von Leuten zu befreien, die auf der „zweiten Schulter“ US-Interessen tragen. Unter historisch gebildeten Menschen ist es kein Geheimnis, dass die USA und Großbritannien die deutschen Geheimdienste nach dem Zweiten Weltkrieg unter Benutzung vieler altgedienter Nazis, wie dem General Gehlen aufgebaut haben, da diese am besten lenk- und benutzbar waren. Die „Dienste“ sind mit „gedoppelten“ Strukturen versehen worden (14). Diese sind eng mit den überlebenden Gladio-Strukturen verbunden. Ebenso muss politisch der „Transatlantismus“ bekämpft werden. Es ist an der Zeit, dass die Regierung ans Grundgesetz erinnert wird, auf das ihre Mitglieder einen Eid abgelegt haben.

grundgesetz

Wenn der politische Wille da wäre, könnte man allen in den „Diensten“, der Telekommunikation und der Politik Tätigen, sowie allen anderen sagen: „Solltet ihr für den „Großen Bruder“ arbeiten, habt Ihr zwei Monate Zeit, euch zu offenbaren! Ihr werdet amnestiert, wenn ihr Eure Tätigkeit für ihn einstellt! Wenn ihr dem nicht nachkommt und entdeckt werdet, fahrt ihr wegen Landesverrats ein, wie das Gesetz es vorsieht!“

Aber, wie gesagt, das erfordert Mut! Und der große Bruder weiß natürlich eben auch über deutsche Politiker sehr viel. Erpressung ist das erste Geschäft in der Geheimdiensttätigkeit. Wenn aber Deutschland wie die übrigen europäischen Länder diesen Mut nicht aufbringen, werden sie bald wirklich als Kolonie und Kriegsschauplatz aufwachen

Daher ein paar wichtige Forderungen: Atomwaffen raus aus Deutschland! Austritt Deutschlands aus den NATO-Strukturen (wie es damals Frankreich tat)! US-Truppen raus aus Deutschland (insbesondere US-Basen in Ramstein und Stuttgart schließen)!

Wie gerne singt man das Loblied auf die Helden vom 20. Juli (die kommunistischen und sozialistischen Widerständler vergisst man gern), oder auf die Geschwister Scholl. Offenbar ist Widerstand nur in der Vergangenheit gut, in großen Teilen der deutschen Politik ist das Heldenlied zum Lippenbekenntnis verkommen!

Andreas Schlüter

  1. http://www.ad-hoc-news.de/wikileaks-veroeffentlichungen-verdeutlichen-das-ausmass-des–/de/News/44924745
  2. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/amerikas-politiker-aus-prinzip-verantwortungslos-13747097.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2
  3. https://www.youtube.com/watch?v=ZzrsDZ8Uo8M
  4. https://www.youtube.com/watch?v=poQ4rW8fVPs
  5. https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/
  6. http://www.barth-engelbart.de/?p=33857
  7. https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/04/die-feuerwehr-kommt-nach-afrika/

  8. http://www.euractiv.com/sections/trade-industry/us-ambassador-eu-anthony-l-gardner-beyond-growth-ttip-must-happen

  9. https://wipokuli.wordpress.com/2015/04/19/unmenschlichkeit-und-heuchelei-zum-fluchtlingsdrama-es-ist-unertraglich/
  10. https://www.youtube.com/watch?v=Ov2x5Bcyhfg
  11. https://wipokuli.wordpress.com/2014/09/11/nine-eleven-vor-dreizehn-jahren-dreizehn-jahre-lang-wiederholung-der-marchenstunde-des-george-w-bush/

  12. http://politik-im-spiegel.de/die-usa-htten-deutschland-wegen-snowden-gedroht-behauptet-der-vizekanzler/

  13. https://wipokuli.wordpress.com/2012/12/16/usa-unser-groser-bruder-und-willst-du-nicht-mein-bruder-sein/

  14. https://de.wikipedia.org/wiki/Organisation_Gehlen

Weitere Links:

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

Gladio, NSU & Geheimdienste: https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/12/%e2%80%9egladio-eine-%e2%80%9euntote-organisation/

Fortsetzung zu:

https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/03/berlin-saarstrase-3-gehen-die-merkwurdigen-elektronischen-spiele-weiter/

Achtung: unter diesen Zeilen mit weiteren Neuigkeiten ergänzt!

Am 3. Mai habe ich auf diesem Blog ausführlich von merkwürdigen elektronischen Spielereien über unserem Schlafzimmerfenster im Hinterhof berichtet, die ihren Anfang im August des letzten Jahres nahmen. Es ging immer wieder um Geräte, die äußerlich wie Messgeräte für meteorologische Untersuchungen aussahen, wobei der Aufsteller nach eigenen Äußerungen wohl mit diesem Gebiet nicht viel zu tun hat. Heute morgen ging ich wieder in den Hintergarten, um zu sehen, ob es etwas Neues gäbe, und siehe da, es gab etwas Neues:

kleiner-scherz-2

Ja, meine Leser mögen meinen, ihren Augen nicht trauen zu können, eine Badeente?! Sind da amtlich ausgewiesene Spaßvögel am Werke? Es ist etwas ernster. Ein Zitat aus meinem diesbezüglichen Artikel:

Das Sprichwort sagt: wenn es aussieht wie eine Ente, läuft wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es eine Ente. Damit möchte sich jemand beruhigen, der nicht versteht, dass, wenn jemand wirklich meteorologische Ambitionen und deswegen solche Installation aufgestellt hätte, dieses glaubhaft zu erklären ein Interesse gehabt hätte.”

Da ich die “Herrschaften” bisher nicht auf die Sache angesprochen habe, kann es sich nur um eine “Referenz” an eben diesen vorherigen Artikel handeln. Nun habe ich keinerlei Grund anzunehmen, dass die in Rede stehenden Leute aus politischen Sympathien regelmäßige Leser meines Blogs seien, dies könnte wohl eher aus “professionellen Gründen” der Fall sein, oder es könnte sie “jemand” darauf hingewiesen haben.

Es gibt eine andere “Pikanterie” an der Sache: in unserer Wohnung habe ich – nicht sehr laut – über die Möglichkeit gesprochen, diese elektronische Einrichtung durch die Benutzung einer Wasserpistole außer Betrieb zu setzen, ebenso über mein Handy gestern mit einem Freund. Ist die Badeente ein zusätzlicher “spaßiger” Bezug auf “wässrige” Äußerungen, die den “Aufstellern” eigentlich nicht zugänglich gewesen sein könnten, es sei denn…

All dies ist nicht geeignet, meine finsteren Vermutungen zu zerstreuen!

Andreas Schlüter

Allerletzte Entwicklungen

Nun wird´s immer verrückter, Nachbarschaftliche “Muppet-Show”, leider nicht zum Lachen! Heute morgen war die Ente ersetzt worden durch eine vielsagende “Installation”:

spionage-karikatur

Diese wiederum wurde wenige Stunden später durch ein anderes “possierliches” Tierchen ersetzt:

pinguin

Was soll uns das sagen? Nun, da die Aufsteller der vorherigen elektronischen “Spielereien” als erwachsene Männer sicher nicht vorhaben, sich selbst zum Gespött zu machen, haben sie das wohl mit mir vor, zumindest wollen sie die Auseinandersetzung um dubiose eletronische Einrichtungen als Farce erscheinen lassen. Noch einmal muss festgestellt werden: hätten die vermeintlichen “Wetterstationen” wirklich den vorgeschützten Zweck gehabt, dann wäre der Aufsteller irgendwann zu dem Schluss gekommen, mich anzusprechen und zu sagen: “was schreiben Sie denn da auf Ihrem Blog? Ich habe doch großes Interesse an Meteorologie – alternativ: ich verkaufe die Dinger und teste sie nur – Ich habe damals, als Sie mich angesprochen haben, nur einen schlechten Tag gehabt und mich daher pampig ausgedrückt, es tut mir leid!”

Nichts dergleichen! Aber alle “Scherze” haben einen klaren Bezug zu meinen Internet-Aktivitäten. Die Ente bezieht sich auf den Artikel, den diese Zeilen ergänzen, ebenso die “alberne” Karikatur einer “Spionage-Einrichtung”. Ich habe die Herrschaften über uns nie verdächtigt, aus politischer Sympathie Leser meines Blogs zu sein, sie sind es sicher auch nicht, aber es kann ja noch andere Gründe geben. Der Pinguin aber bezieht sich auf den “Penguin Happy Birthday Song”, den ich gestern über Facebook an jemanden versandt habe. Was soll mir das wohl sagen?

Diese Kaspereien aber tragen für mich die Handschrift eines ehemaligen Polit-Clowns. Jedenfalls: sollten diese “Späße” es schaffen, mich bei denen lächerlich zu machen, die die Schilderungen dieser Ereignisse ernsthaft gelesen haben, dann will ich “Maier” heißen!

Andreas Schlüter

PS: interessant wird auch sein, was die übrigen Wohnungseigentümer zur „Kunst am Bau“ sagen werden, eine Versammlung kommt wohl bald!

Möchten Sie angesichts der bedrohlichen elektronischen Entwicklung sowohl in der Ausspähung als auch in der Manipulation durch Geheimdienste in Ihrer Umgebung eletronische Geräte, die offenkundig nicht dem durch ihre äußere Gestalt vorgeschützten Zweck dienen, haben? Ich tippe auf die Antwort: „Nein“! Sehen Sie, ich auch nicht!

Begonnen hat das „Spiel“ am 4. August 2014, während der Zeit, als wir wegen einer Sanierung unserer Wohnung woanders wohnten, aber zwischenzeitlich nach dem Fortschritt der Arbeiten schauten. Da fand sich eines Tages dies im Garten vor dem Schlafzimmerfenster der Eigentumswohnung meiner Lebensgefährtin:

zuleitung

Äußerlich als Wettermessgerät erscheinend, war das Gerät eigenmächtig aufgestellt ein Ärgernis. Am nächsten Tag konfrontierten wir den Aufsteller, einen der beiden Eigentümer der über uns liegenden Wohung.

Zum Einen war er ohne die Zustimmung der übrigen Wohnungsbesitzer (ohne Frage noch Ankündigung) schlichtweg nicht zur Aufstellung berechtigt. „Korinthen-Kacker“, mögen da einige denken, aber so einfach ist das nicht, erst recht nicht, nachdem wir mit dem Aufsteller geredet hatten.

Auf die Frage, wer ihm die Aufstellung des Gerätes im Garten (der Gemeineigentum ist) erlaubt hätte, kam die Antwort „ich selbst“. Auf die Frage, ob er das im Kontakt mit einem meteorologischen Institut getan hätte: „nein“. Auf die Frage, ob er Hobby-Meteorologe sei: „nein“. Er habe das Messgerät privat gekauft. Er müsse sich auch nicht rechtfertigen! Übrigens war das Geräteschild an dem Apparat entfernt.

Nun muss man hinzuziehen, dass die Messung durch solche Geräte nur Sinn zur lokalen, regionalen oder weiträumigen Wettererfassung macht. Das bedeutet, dass ein einzelnes solcher aufwendigen Geräte eigentlich reiner Unfug wäre, insbesondere für jemanden, der mit Meteorologie rein gar nichts zu tun hat.

Wir bestanden daher auf der schleunigen Entfernung, was auch noch am Nachmittag geschah. Am nächsten Tag war auch der Mast verschwunden. Gut, möchte man denken, damit hat es sich! Aber weit gefehlt. Zweieinhalb Wochen später schaute ich in den Hintergarten, und siehe da, nun befand sich ein ähnliches, aber kleineres Gerät am Fenster über unserem Schlafzimmerfenster.

neue-installation

Und kurze Zeit später hatte es „Zuwachs“ bekommen, durch einen ähnlichen Apparat am gleichen Tragarm:

neues-geraet

Diesmal konfrontierte ich die Eigentümer nicht, aber schrieb wieder einen Artikel über den Vorfall auf meinem Blog: http://tinyurl.com/njwhzp4

Wenige Tage später war dann erstaunlicherweise auch diese neue Installation wieder verschwunden: http://tinyurl.com/prllpwj

Routinemäßig schaue ich seither immer wieder in den Hintergarten, um nun, am Donnerstag, dem 30. April, erneut so ein Gerät zu entdecken!

 new-installation-1

Warum nur dieses Misstrauen?

Das Sprichwort sagt: wenn es aussieht wie eine Ente, läuft wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es eine Ente. Damit möchte sich jemand beruhigen, der nicht versteht, dass, wenn jemand wirklich meteorologische Ambitionen und deswegen solche Installation aufgestellt hätte, dieses glaubhaft zu erklären ein Interesse haben würde. Hier war nichts davon zu spüren. Auch ein Nachbarschaftsstreit, der barsches Verhalten erklären könnte, lag nicht vor. Vorliegt eine Ente, die sich letztlich nicht wie eine Ente verhält! Es kommt der Verdacht auf, dass die äußere Erscheinung der Geräte ein Fake sei, zumindest die Aufstellung keine meteorologischen Zwecke verfolgen möge. Eine weitere Merkwürdigkeit: meine Lebensgefährtin hat den anderen Wohnungseigentümer bei einer Eigentümerversammlung noch einmal auf die merkwürdigen Vorkommnisse angesprochen, worauf dieser sinngemäß spitz antwortete: glauben Sie, da hätte jemand eine Kamera darin versteckt? (solchen Blödsinn hatte niemand unterstellt), dann wörtlich hinzufügte: „und ich schon gar nicht!“ Das allerdings war eine sehr merkwürdige bezeichnende Aussage, hat sich da jemand verplappert?

Fragen, die ich mir stelle

Könnte es sich um eine irgendwie gegen mich gerichtete Attacke handeln? Die Frage ist nicht absurd, wenn man meinen Blog kennt. „WiPoKuLi“, Wissenschaft, Politik, Kultur und Literatur, ja, aber das meiste ist Politik. Hier finden sich politische Analysen, die einer Seite bestimmt nicht schmecken: dem US-amerikanischen Machtapparat! Und ich habe schon merkwürdige Dinge erlebt: http://tinyurl.com/ng64zju

Im letzten Sommer war mein Labtop für 10 Tage außer Gefecht gesetzt. Oder ich fand solche Meldungen:

sonderbare-meldung

Da mag manch einer denken: „der Mann ist größenwahnsinnig!“ Wirklich? Gerne wird ausgiebig über die Stasi berichtet und über ihre Repressions- und Manipulationsmittel. Filme wie „das Leben der Anderen“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Leben_der_Anderen) sind hochbeliebt. Der Stasi traut man alles zu. Lehrreich wäre es, sich die Frage zu stellen, ob die ganze ja nun nochmal zutage gekommene Spionierei der NSA und ihrer „Töchter“ reines „Spannertum“ sei, oder ob sich nicht auch daran handfeste Aktionen anschließen könnten. Man frage sich, ob die US-Machtelite nicht sowohl noch weit mehr Mittel als das marode DDR-Regime damals hat, und man frage sich, ob sie nicht noch weit mehr zu verlieren hätte! Da wird auch so ein analytischer Internet-Schreiberling wie Andreas Schlüter als Gefahr gesehen, zumal, wenn er im Monat April den bestbesuchten Monat auf seinem Blog hatte, mit 4697 Zugriffen.

Ja, ich mache mir so meine Gedanken, und dass die beschriebenen „Aktionen“ etwas mit Attacken zu tun haben könnten, kann ich wirklich nicht mehr ausschließen, egal, ob es sich um Lauschangriffe, elektronische Störangriffe durch „Jammer“, gar Mikrowellenattacken, oder aber auch nur psychologische Versuche zur Verunsicherung und Destabilisierung handelt.

Eines ist sicher, der Apparat wird wieder verschwinden müssen!

Nachtrag: Die Geräte sind nun seit einer ganzen Weile weg!

Andreas Schlüter

Fortsetzung mit neuesten “Entwicklungen”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/05/08/berlin-saarstr-3-neuigkeiten-nicht-nur-zum-lachen/

Links zum Thema:

http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Gesellschaft/Intimsphaere/News/89861.php

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40606629.html

http://www.totalitaer.de/waffentechkurio.htm

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Mikrowellenstrahlung-Kronjuwelen-der-Geheimdienste/forum-260632/msg-23819178/spm-eNqrViosTS2qVLJSys3MLsovT83JSc1T0lEqLk5NLgGKGgLZ-WlpxakgjoFSLQCUfQ-A185cf5/read/

http://www.medizinfo.de/umweltmedizin/bereiche/strahlung.htm

https://wipokuli.wordpress.com/2014/03/11/zufall-oder-big-brother-strafe-muss-sein/

Meine Artikel zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

My articles on the USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Gates at the Gates – Microsoft & Big Brother

Deutsche Version unten

Microsoft is starting Windows updates automatically, don´t put the Computer off! It takes usually quite some time before the procedure has ended. But if such an update takes roughly half an hour (for one single section) like it happened yesterday I start thinking. As someone writing many articles on his blog which surely don´t please „Big Brother“ I suspect that the Microsoft inbuilt gates for Big Brother are functioning. Bill Gates rightfully owns his family Name!

„Don´t put the Computer off!“, to be seen for half an hour!

schalten-sie-den-computer-nicht-aus

Für eine halbe Stunde zu sehen: „Schalten Sie den Computer nicht aus!“

Microsoft startet seine Updates für Windows automatisch, „schalten Sie den Computer nicht aus!“ lautet die Anweisung und in der Regel dauert das seine Zeit. Wenn aber für nur einen Update-Teil die Sache eine runde halbe Stunde dauert, dann komme ich als jemand, der auf seinem Blog viele Artikel veröffentlicht, die dem „großen Bruder“ sicher nicht gefallen, ins Grübeln. Ich vermute, die von Microsoft eingebauten Einfallstore für „Big Brother“ funktionieren. Bill Gates trägt seinen Namen zu Recht (Gates = Tore)!

Andreas Schlüter

Es ist sehr merkwürdig, seit längerer Zeit beobachte ich Folgendes: wenn ich einen scharfen Artikel auf meinen Blog gesetzt habe, gibt es kurze Zeit danach Probleme mit meinem GMX-Mailfach. Vor Kurzem setzte ich meine Linkliste mit – zugegebenermaßen – sehr kritischen Artikeln über die USA (1) auf meinen Blog, peng, Probleme! Jetzt der Artikel vor diesem, nämlich:

https://wipokuli.wordpress.com/2014/03/09/20141914-das-grose-erschrecken/

und erneut erscheint beim Versuch, ans Postfach zu kommen, dies:  

 bitte-aendern

Es scheint so, dass „böse“ Artikel bestimmte „Institutionen“ dazu inspirieren, auf das Postfach in unerlaubter Weise zuzugreifen, um diese Schwierigkeiten zu erzeugen.  Ärgerlich ist, dass öfter das von GMX angegebene Prozedere zur Passwortänderung nicht funktionierte, mein altes Passwort für die verlangte Änderung meines Passwortes gar nicht angenommen wurde. Das bringt natürlich auch GMX in ein fragwürdiges Licht. Nun werde ich sehen, ob die Sache sich diesmal schnell beheben lässt.

uncle-sam-spies-you

Aber dies ist nicht die einzige Art, in der „Big Brother“ sich bemerkbar macht, wie hier auch schon beschrieben:

https://wipokuli.wordpress.com/2013/11/29/big-brother-was-er-alles-kann-und-naturlich-macht/

Andreas Schlüter

  1. Link-Liste meiner Artikel zu den USA:

    https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

 

Confession: I´m an – almost – addicted user of Twitter. Through a link in one Tweet almost a year ago I came across a website. Highly astonished I saw an advertisement of the US lottery for the Green Card: the whole North American continent in the US colors!

anzeige-green-card

This understandably puzzled me, Plans already underway? Well, a joke, but showing US arrogance. Inspired by this I sent two tweets: “#Canada: Canadians, watch out! You´re obviously targeted for occupation: + link“ and #Mexico: Mexicans watch out, you´re a planned victim of occupation: + link“. A Twitter follower favored the Tweet and about 15 minutes later I looked again at that website. To my overall astonishment the advertisement was GONE! You can imagine that I started thinking immediately. What is the only plausible conclusion? Well, Big Brother is watching me – or at least my Tweets!

Well, exactly about that incident and my conclusions I wrote an article on this blog: „Big Brother´s Fast Reaction“.

A couple of days I turned to that old article again – and was more puzzled again: the article still there, but the photo of my screen with the advertisement: gone! Only a white square to be seen:

luecke

https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/17/us-big-brother´s-fast-reaction/

I mailed to wordpress but didn´t get an answer. The only possible conclusion: there was a manipulation from an „interested side“. Disturbing! And Big Brother must have  willing helpers among software producers and providers!

How studid do they think we are?

It is astonishing to see that those chaps are taking us to be fools. Since a while I always get a message offering me „security“ by saving my datas externally:

bauernfaenger-1

And not enough with this, a web searcher always offers me „security“ by the option of automatically sending my internet addresses to Microsoft to have them „checked“ whether they´re „safe“!

bauernfaenger-2

BIG BROTHER – I´M NOT A FOOL!

Andreas Schlüter

Großmachtwahn

Vor etwas über einem Jahr stieß ich durch einen Link über Twitter (https://de.wikipedia.org/wiki/Twitter) auf eine Website, auf der sich neben dem Artikel, um den es im Link eigentlich ging, eine Anzeige für die Lotterie zur Erlangung einer „Green Card“ (die Erlaubnis, in den USA zu leben und zu arbeiten) befand. Zu meinem Befremden fanden sich in dieser Anzeige die Umrisse des Nordamerikanischen Kontinents, zur Gänze mit den US-Farben ausgefüllt!

anzeige-green-card

Nun ist zwar im Verbalen diese Fehlleistung leider sehr weit verbreitet, meint man die USA, so spricht man leider oft von Amerika. Hier aber gewann die Grafik dann wirklich die Qualität einer Freudschen Fehlleistung, die Weltmacht-Arroganz der USA ausdrückend. Ich wurde von satirischem Verlangen erfasst und setzte dieses auf Twitter um, in dem ich je in einem „Tweet“ die Kanadier sowie die Mexikaner vor einer anstehenden US-Invasion warnte (mit dem Link auf die Seite). Als ich keine 15 Minuten später wieder auf die Website mit der Green-Card-Reklame zugriff – war diese Reklame verschwunden!

Für mich war dies nur dadurch erklärlich, dass der „große Bruder“ mich oder zumindest meine Botschaften auf Twitter sehr genau im Auge hat. Glücklicherweise hatte ich den Bildschirm fotografiert (wegen technischer Probleme nicht über den computereigenen „Screenshot“ sondern mit einer Kamera). Nun war ich allerdings „scharf gemacht“ und schrieb auf Englisch einen Artikel, „Big Brother´s Fast Reaction“ (des großen Bruders schnelle Reaktion). In diesem Artikel beschrieb ich den Vorgang und seine Deutung ausführlich. Vor ein paar Tagen griff ich dann auf meinen Artikel erneut zu und nun stockte mir der Atem: der Artikel war noch da, aber wo sich das Bild befunden hatte, klaffte einen weiße Lücke!

luecke

https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/17/us-big-brother%c2%b4s-fast-reaction/

Eine Nachfrage bei WordPress wurde nicht beantwortet. Mir bleibt keine andere Deutung als die, dass hier von „interessierter Seite“ eine kleine Internet-Manipulation vorgenommen wurde! Dass dem Großen Bruder dabei Provider und Softwarehersteller willig zur Hand gehen, liegt eben auf dieser!

Lasst Euch nicht für dumm verkaufen!

Wie weit offenbar die „Zuarbeit“ von solcher Seite geht, dafür habe ich zwei handfeste Belege. Seit Neuestem werde ich auf meinem Computer immer wieder freundlich genötigt, von einer externen Backup-Möglichkeit für meine Festplatte Gebrauch zu machen. Die müssen mich für beschränkt halten!

bauernfaenger-1

Damit aber nicht genug! Des Weiteren wird vom Internet-Explorer ein „Angebot“ eingeblendet, das die „Möglichkeit“ eröffnet, bei einem Internetzugriff die Adresse automatisch an Microsoft zur „Überprüfung auf Sicherheit“ senden zu lassen, ist das nicht zum TOTLACHEN?!!!

bauernfaenger-2

Big Brother, für wie blöd hälst Du mich?! Übrigens als Internetsuchmaschine wenigstens zur (natürlich immer fragwürdigen) Sicherheit IXQUICK verwenden: https://ixquick.com/do/search?

Andreas Schlüter