Die Digital-Diktatur

Veröffentlicht: März 30, 2017 in Politik, Wissenschaft
Schlagwörter:, , , , , , ,

Gerade eben ist der konventionelle Fernsehempfang abgeschaltet worden. Zuschauer werden mal eben zum Kauf entweder spezieller Empfangs-Zusatzgeräte oder zum Kauf eines neuen Fernsehers gezwungen (da freut sich die Industrie). Alte, arme oder technikferne Menschen bleiben schlicht auf der Strecke (müssen aber sicher weiter GEZ-Gebühren zahlen), niedergewalzt von dieser Digital-Diktatur, die ja noch ganz andere Lebensbereiche betrifft.

Viele Dienstleistungen lassen sich nur noch über das Internet abrufen, ebenso zwingen auch Anbieter von Energie und weiteren Leistungen, die zur allgemeinen Daseinsvorsorge gehören, Kunden zum Benutzen des Internets. Dies geht natürlich auch mit der massenhaften Vernichtung von Arbeitsplätzen einher. Im Bankensektor läuft dieser Prozess schon lange.

Damit nicht genug, dem Bargeld ist der Kampf angesagt. Der Wahnsinn hat Methode und spielt dem Machtmissbrauch in die Hände. Nicht nur die Überwachung, sondern auch die Manipulationsmöglichkeiten gehen ins Unermessliche. Ich halte die Verantwortlichen dieser Entwicklung für Verbrecher!

walze

Zu viele Menschen halten diese Entwicklung für unaufhaltsam und verhalten sich wie die blöden Lämmer, man will ja kein „ewig gestriger“ Mensch sein. Wie lange lassen wir uns dies alles noch gefallen?!

Andreas Schlüter

http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/11/umstellung-des-fernsehempfangs—aus-dvb-t-wird-dvb-t2.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article156077022/Das-Ende-des-Free-TV-in-Deutschland-naht.html

Advertisements
Kommentare
  1. sabelmouse sagt:

    furchtbar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s