Warum so spät und so wenig? Aber, Erstaunliches in deutschen Mainstream-Medien!

Veröffentlicht: Oktober 21, 2016 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Man möchte es kaum glauben, aber selbst in die Mainstream-Medien dringen nun (viel zu spät und viel zu wenig) die Befürchtungen zu Clintons wahrscheinlicher Präsidentschaft vor.

Augstein im Spiegel, „Was für Donald Trump spricht“ (unbesorgt, kein Enthusiasmus für den Mann, aber Objektivität im Vergleich):

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/was-fuer-donald-trump-spricht-kommentar-a-1117476.html

Gestern hat es mir fast die Sprache verschlagen, wozu „Das Erste“ in der Lage ist (diesmal im guten Sinne)! Warum nicht sonst so klar? Nun, wir wissen warum! Aber hier wird Klartext gesprochen:

monitor-clinton

http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Falkin-im-Wei%C3%9Fen-Haus-Die-aggressive-Au/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=38448308

Hier kommt auch der gradlinige Prof. Günter Meyer zu Wort. Sieben Minuten, die sich lohnen!

Ein schönes Wochenende und besorgte Grüße an meine Leser

Andreas Schlüter

Links:

Im Monitorbericht angeführt, „Extending American Power“: https://s3.amazonaws.com/files.cnas.org/documents/CNASReport-EAP-FINAL-1.pdf

Ausgezeichnete Analyse: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/das-fuehrt-an-die-schwelle-des-dritten-weltkriegs/story/30530545

Nun bemerkt auch GMX Clintons finstere Seite: http://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/us-wahl/us-wahl-2016-dunkle-hillary-clinton-31972400

Meine Beiträge zu den USA: https://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

und besonders:

Video-Vortrag: “Der Einfluss der US-Machtelite auf die Internationale Politik”: https://wipokuli.wordpress.com/2015/06/07/der-einfluss-der-us-amerikanischen-machtelite-auf-die-internationale-politik/

Kommentare
  1. Beat sagt:

    ES STINKT ZUM HIMMEL !

    ARD, Monitor äussert sich plötzlich etwas kritischer und objektiver als bisher über Hillary Clinton (siehe oben)

    Der schweiz. Tages-Anzeiger (liiert mit SZ), ein notorisches Kriegs- und Muslimhetzblatt veröffentlicht plötzlich ein clintonkritisches Interview (Bisher extrem einseitig proclinten und antitrump eingestellt)
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/das-fuehrt-an-die-schwelle-des-dritten-weltkriegs/story/30530545

    Schweizer Fernsehen SFR (liiert mit ARD und Springer):
    Scheinheilig wird mit nachstehendem, äusserst widerlichen, Interview mit den längst als Propagandalügen entlarvten Fragen (sie sind für den Zuschauer gedacht, nicht für Assad – versteht sich -) an Assad vorgetäuscht, man spreche auch mit dem Feind Assad. Man sei neutral.


    Bei diesen 3 Fällen wird es nicht bleiben. Weitere solche scheinbare Gesinnungswandel werden folgen.

    Notorische Kriegstreiber (Kriegsverbrecher) und Mislimhetzer mutieren nicht über Nach zu objektiven, differenzierten, investigativen, recherchierenden Journalisten.
    Die Propagandisten und Demagogen haben lediglich ihre Methoden und Tricks geändert! Methoden auch zur Trennung der Friedfertigen (Teile und herrsche!)
    Bitte seid achtsam!

    Es bleibt an uns herauszufinden was mit diesen, wie auf Kommando, plötzlichen, orchestrierten „Gesinnungswandel“ bezweckt wird. Es handelt sich ganz offensichtlich um Irreführungen, Täuschungen und Finten. Ein garantiert schmutziges, bösartiges Spiel mit der Bevölkerung!

    Eine sehr schmerzhafte Wirklichkeit: Wir haben es, wie wir wissen, bei den Medien mit skrupellosen Verbrechern zu tun die bedenkenlos über Leichen gehen.

    Daran könne wir sie erkennen:
    Darauf, dass diese schleimigen Heuchler (man beachte den Interviewer des Schweizer Fernsehens) die Verbrechen Israels richtig, mit Fakten und Hintergrundinformationen, aufdecken, können wir lange warten.

    • Schlüter sagt:

      Das ist alles richtig, aber hier geht es nicht um moralischen Gesinnungswandel. Auch diese Herrschaften bekommen langsam mit, wo sich die kriegerischen Auseinandersetzungen, auf die die Neocon US-Machtelite zusteuert, abspielen würden, nämlich wesentlich in Europa! Und auch diese medialen Lumpen möchten wahrscheinlich leben. Wenn wenigstens der simple Lebenswille den kritischen Blick auf die US-Politik steigert, auch gut!
      Beste Grüße

  2. Schlüter sagt:

    Ein großer Dank an all diejenigen, die diesen Artikel auf Facebook geteilt haben!
    https://wipokuli.wordpress.com/2016/10/21/ein-dank-an-diejenigen-die-auf-facebook-den-vorigen-artikel-geteilt-haben/
    Herzliche Grüße

  3. […] Warum so spät und so wenig? Aber, Erstaunliches in deutschen Mainstream-Medien! […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s