Big Brother: was er alles kann – und natürlich macht!

Veröffentlicht: November 29, 2013 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Großmachtwahn

Vor etwas über einem Jahr stieß ich durch einen Link über Twitter (https://de.wikipedia.org/wiki/Twitter) auf eine Website, auf der sich neben dem Artikel, um den es im Link eigentlich ging, eine Anzeige für die Lotterie zur Erlangung einer „Green Card“ (die Erlaubnis, in den USA zu leben und zu arbeiten) befand. Zu meinem Befremden fanden sich in dieser Anzeige die Umrisse des Nordamerikanischen Kontinents, zur Gänze mit den US-Farben ausgefüllt!

anzeige-green-card

Nun ist zwar im Verbalen diese Fehlleistung leider sehr weit verbreitet, meint man die USA, so spricht man leider oft von Amerika. Hier aber gewann die Grafik dann wirklich die Qualität einer Freudschen Fehlleistung, die Weltmacht-Arroganz der USA ausdrückend. Ich wurde von satirischem Verlangen erfasst und setzte dieses auf Twitter um, in dem ich je in einem „Tweet“ die Kanadier sowie die Mexikaner vor einer anstehenden US-Invasion warnte (mit dem Link auf die Seite). Als ich keine 15 Minuten später wieder auf die Website mit der Green-Card-Reklame zugriff – war diese Reklame verschwunden!

Für mich war dies nur dadurch erklärlich, dass der „große Bruder“ mich oder zumindest meine Botschaften auf Twitter sehr genau im Auge hat. Glücklicherweise hatte ich den Bildschirm fotografiert (wegen technischer Probleme nicht über den computereigenen „Screenshot“ sondern mit einer Kamera). Nun war ich allerdings „scharf gemacht“ und schrieb auf Englisch einen Artikel, „Big Brother´s Fast Reaction“ (des großen Bruders schnelle Reaktion). In diesem Artikel beschrieb ich den Vorgang und seine Deutung ausführlich. Vor ein paar Tagen griff ich dann auf meinen Artikel erneut zu und nun stockte mir der Atem: der Artikel war noch da, aber wo sich das Bild befunden hatte, klaffte einen weiße Lücke!

luecke

https://wipokuli.wordpress.com/2012/11/17/us-big-brother%c2%b4s-fast-reaction/

Eine Nachfrage bei WordPress wurde nicht beantwortet. Mir bleibt keine andere Deutung als die, dass hier von „interessierter Seite“ eine kleine Internet-Manipulation vorgenommen wurde! Dass dem Großen Bruder dabei Provider und Softwarehersteller willig zur Hand gehen, liegt eben auf dieser!

Lasst Euch nicht für dumm verkaufen!

Wie weit offenbar die „Zuarbeit“ von solcher Seite geht, dafür habe ich zwei handfeste Belege. Seit Neuestem werde ich auf meinem Computer immer wieder freundlich genötigt, von einer externen Backup-Möglichkeit für meine Festplatte Gebrauch zu machen. Die müssen mich für beschränkt halten!

bauernfaenger-1

Damit aber nicht genug! Des Weiteren wird vom Internet-Explorer ein „Angebot“ eingeblendet, das die „Möglichkeit“ eröffnet, bei einem Internetzugriff die Adresse automatisch an Microsoft zur „Überprüfung auf Sicherheit“ senden zu lassen, ist das nicht zum TOTLACHEN?!!!

bauernfaenger-2

Big Brother, für wie blöd hälst Du mich?! Übrigens als Internetsuchmaschine wenigstens zur (natürlich immer fragwürdigen) Sicherheit IXQUICK verwenden: https://ixquick.com/do/search?

Andreas Schlüter

Kommentare
  1. Rupert Rauch sagt:

    Hallo,

    das erste Verschwinden der Grafik, könnte ich mir gut als Reaktion auf Proteste (Kanadier, Mexikaner die von dir informiert wurden) vorstellen. Das zweite Verschwinden ist in der Tat seltsam (außer es hat sich wieder jemand beschwert, was man dann aber zumindest sagen könnte). Auch die Geschwindigkeit (15min) ist verdächtig.

    Andererseits würde mich auch sehr wundern, wenn sich Geheimdienstmitarbeiter um misslungene Grafiken und Satire im Netz derart intensiv kümmern würden. Das wäre aktive Meinungskontrolle und unnötig aufwendig. Bisher hatten die USA das nicht nötig, die morden, erpressen oder bestechen lieber, wenn es um politische Weichenstellungen geht.

    Ich schätze hier war ein interner Zensor am Werk. Dass es von denen viele gibt, bezweifle ich nicht, dass die alle in Angst vor NSA/CIA und Co oder der Geschäfts/Rechtsabteilung vorauseilenden Gehorsam üben, ist eine typische Schwäche und bei jeglicher aktiver „Administration“ zu beobachten.

    Das SmartScreen-Zeug von Windows gewinnt durch Snowdens Informationen tatsächlich an Brisanz. Jeder sollte das ausschalten! Ist er dann geschützt? Nein! Im Zweifelsfall kann das NSA/CIA sämtliche Windows-Rechner am Netz abschalten oder kontrollieren. Davon ist auszugehen. Die haben nicht nur primären Zugriff auf alle Bugs und Hintertüren, mit denen man ein System unter Kontrolle bringen kann, sie können per (bei fast allen eingeschalteten) automatischen Win-Update auch jederzeit neue installieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s