Zwischenstaatliche Verhaltensweisen: ich hätte da noch eine Frage!

Veröffentlicht: August 12, 2013 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Immer wieder setzt einen die Doppelmoral im Verhalten westlicher Staaten in Erstaunen. Noch mehr tut dies allerdings das Verstummen der großen Medien gerade in Deutschland zu diesem Umstand. Nehmen wir einmal die Vorgehensweisen der EU, gerade auch die der Bundesregierung, zu Griechenland: Jeder Druck auf Griechenland ist erlaubt, um die Vorgaben der großen europäischen Wirtschaftsmächte gegen Griechenland durchzusetzen. Auch, wenn das angesichts des ungeheuren Potentials Griechenlands, Europas Haupt-Energielieferant zu werden, höchst unsinnig erscheint – wie Dirk Müller das in seinem neuen, überaus zu empfehlenden Buch „Showdown“ überzeugend darlegt

(http://www.droemer-knaur.de/buch/7786781/showdown

& http://www.cashkurs.com/kategorie/hintergrundinfos/beitrag/showdown-quellenverzeichnis/).

 showdown-2

Was dagegen geschieht gegenüber Israel, dessen Regierung mit ihren neuerlichen Siedlungsprojekten in Westbank und Ost-Jerusalem gerade wieder in aller Öffentlichkeit die Axt an die jünsten Gespräche mit den Palästinensern legt? Dabei hätten die EU und natürlich die USA Möglichkeiten im Überfluss, um Israel dazu zu zwingen, sich völkerrechtskonform und entsprechend den UN-Beschlüssen zu verhalten! Stattdessen sieht man tatenlos diesem Treiben zu: zwei-staaten-loesung

Näheres: https://wipokuli.wordpress.com/2012/02/12/israel-und-die-zwei-staaten-losung/

Und, die allermeisten Medien schweigen, anstatt den Vergleich zu ziehen!

Andreas Schlüter

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s