Afrika vor 50 Jahren: Gründung der OAU

Veröffentlicht: Mai 25, 2013 in Politik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Am 25. Mai 1963afrikas-traum

Vor 50 Jahren wurde die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) in der Hoffnung gegründet, den Kontinent aus den Klauen der westlichen Ausplünderung und Bevormundung zu reißen. Wesentliches Element dabei war die Erkenntnis, dass dies wohl nur mit einem hohen Maß an Einheit zu erreichen sei. Leider hat der Westen es geschafft, dass diese hochfliegenden Ziele bisher weitgehend Traum geblieben sind, ja, man hat den Eindruck, dass die westliche Politik unter der Führung der USA zunehmend zur Vorgehensweise des 19. Jahrhunderts zurückkehrt (http://tinyurl.com/66ougjp). Im Juli 2002 fand die Gründung der Afrikanischen Union (AU) statt, die die OAU ersetzte.

Besonderes Symbol der wiederkehrenden Kolonialpolitik ist AFRICOM, das United States Africa Command, das in Deutschland, nämlich in Stuttgart, sein Hauptquartier hat. Gegen diese Einrichtung des Kolonialismus hat die Gruppe GRILA – Group for Research and Initiatives for the Liberation of Africa – eine Erklärung herausgebracht, der sich alle antiimperialistischen, demokratischen und antirassistischen Gruppen anschließen sollten!

Erklärung von GRILAhttp://www.grila.org/index_grila.php?gri=org&org=231204&lang=en – anklicken

Eine Unterstützung dieser Erklärung ist eigentlich für demokratische Deutsche, die ihrer eigenen beladenen Geschichte (neben dem Nazi-Irrsinn sei u. a. an die Berliner Kongokonferenz erinnert) bewusst sind, eine Ehrensache! Zuschriften als Unterstützer (mit den für solchen offiziellen Schritt nötigen Angaben) gehen an grilacan@gmail.com oder admin@grila.org. Eine wichtige Rolle beim Zustandekommen der Erklärung spielte auch Aziz Fall (http://www.azizfall.com/), der vielen Antiimperialisten in Deutschland mittlerweile eine bekannte Persönlichkeit sein dürfte (http://tinyurl.com/d6ynjon) und insbesondere im Zusammenhang mit AfricAvenir (http://www.africavenir.org/nc/home.html) viele erhellende Vorträge gehalten hat:

http://www.africavenir.org/de/news-archiv/newsdetails/datum/2012/08/28/tagesworkshop-mit-aziz-fall-thomas-sankara-leben-vision-und-der-internationale-kampf-gegen-straf.html

Gerade zu diesem bemerkenswerten Tag der Erinnerung sollte man einstimmen:

 nein-zu-africom

Andreas Schlüter

Kommentare
  1. […] Afrika vor 50 Jahren: Gründung der OAU! Nein zu Kolonialismus, Imperialismus, Rassismus und nein zur US-amerikanischen Kolonialeinrichtung AFRICOM in Stuttgart! https://wipokuli.wordpress.com/2013/05/25/afrika-vor-50-jahren-grundung-der-oau/ […]

  2. klaus janich sagt:

    hallo ! andreas

    von der unabhängigkeit afrikanischer staaten zu reden fällt mir sehr schwer. das „afrikanische jahr“ 1960 war wohl eher entwicklungen in den sogenannten „mutterländern“ geschuldet. die verwaltungskosten des kolonialministeriums waren höher als die steuereinnahmen des finanzministeriums. mit der „unabhängigkeit“ wurden aus den staatsAUSGABEN plötzlich aussenstände der banken, sprich staatsEINNAHMEN. dies war eine vorwegnahme der neoliberalen privatisierungspolitik. man installierte eine hörige verwaltungselite (und beseitigte alle realen unabhängigkeitsbestrebungen, z.b. lumumba im kongo,). so wandelte sich nur die form der ausplünderung, nicht aber der inhalt. die schuldenfalle schnappte zu, afrika blutet bis heute aus.
    wie man erst die „kleinen negerlein“ missionierte (um sie gefügig zu machen) so zerstören heute gutmenschen jede entwicklung durch „spenden“ und erwarten dafür dankbarkeit, sprich gefügigkeit. es ist das alte, grausame spiel

    gruss! klaus

  3. […] Afrika vor 50 Jahren: Gründung der OAU […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s