Wieder kommt man aus dem Staunen nicht heraus: der in „transatlantischen Netzwerken“ politisch sozialisierte adlige Plagiator Baron zu Guttenberg meldet sich nach noch nicht einmal durchgehaltenem Trauerjahr nicht nur großspurig in Hallifax zu Worte. Er scheut sich nicht, in einem lächerlichen Interview-Buch seine Verfehlungen zu bagatellisieren, ja, die durch ihn nicht wenig Geschädigten, nämlich seine Universität und seine Partei, frech anzuklagen, nein, er lässt sich sogar als „Berater“ von der dubiosen holländischen EU-Kommissarin für „Informationsgesellschaft und Medien“, Neelie Kroes, anwerben.

Freiheit, die er meint

Und wobei soll er beraten? Er ist Berater für die Unterstützung von „politischen Aktivisten in Ländern mit Unterdrücker-Regimen bei der Internetnutzung“! Na, da ist der politische Amerika-Zögling natürlich bestens qualifiziert! Dabei kann er auf eine lange Tradition des Kampfes der US-Macht für Freiheit zurückgreifen: Freiheit für westliches Kapital durch die Ermordung Lumumbas im Kongo, Freiheit für die Vietnamesen durch Napalm, Freiheit für uniformierte Mörder in Pinochets Chile, Freiheit für die Menschen Osteuropas vom Volkseigentum, Freiheit für Al Kaida in Libyen durch noch mehr Bomben, um nur eine kleine Zahl der „Freiheitskämpfe“ der US-amerikanischen Regierungen als Handlanger entfesselten US-Kapitals zu nennen.

transatlantische Wühlmaus

Hier hört der Spaß nun wirklich auf

Da der Mann sich und uns relativ schnell durch seine „akademischen Großtaten“ von allzu großer Schädlichkeit in deutschen Regierungsämtern bewahrt hat, worüber selbst die Kanzlerin froh gewesen zu sein scheint (http://tinyurl.com/7utemyp), war er bis jetzt eher eine mediale Gaudi zur Beleuchtung der akademischen Feinsinnigkeit und Moral der adligen Oberklasse. Aber nun wird er ein Symbol der Doppelzüngigkeit der „Freiheitsreden“ und des eisernen Willens, die europäische Außenpolitik weiter als Hilfstruppe der Politik des Imperiums (USA) auszubauen. Er wird so eine Art Internet-Sektion von „Radio Liberty“ aufbauen. Er soll helfen, den „Menschenrechts-Imperialismus“ weiterzuentwickeln, denn hier geht es ja nicht um ungehinderte „Kopier-Freiheit“ im Netz und erst recht nicht um wirkliche Freiheit von Unterdrückung und Ausbeutung, sondern darum, die imperiale Politik der „Entstaatlichung“ von weiteren Teilen der Welt voranzutreiben, damit sich per „Schock-Strategie“ der ungebremste Katastrophen-Kapitalismus noch mehr ausbreiten kann.

Da könnte man nur froh sein, wenn genügend Menschen die Zusammenhänge klar genug sehen würden, um die Entlarvung der westlichen „Freiheitsliebe“ durch eben diese politische Figur umfänglich zu verstehen. Aber, es ist zu befürchten, dass die Vernebelung der meisten Köpfe sicherstellt, dass auch diese Entwicklung nur als eine verunglückte „Personality Show“ wahrgenommen werden wird.

Andreas Schlüter

Links:

Zu Neelie Kroes: http://de.wikipedia.org/wiki/Neelie_Kroes

Heise online: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bruessel-will-mit-zu-Guttenberg-die-Internetfreiheit-staerken-1393860.html

The Intelligence: http://www.theintelligence.de/index.php/politik/kommentare/3710-kt-zu-guttenberg-neelie-kroes-die-eu-bilderberg-und-die-freiheit.html

TAZ: http://www.taz.de/!83587/

t-online: http://nachrichten.t-online.de/guttenberg-auftritt-sorgt-fuer-spott-den-bock-zum-gaertner-gemacht-/id_52322862/index

Stern: http://www.stern.de/politik/ausland/zu-guttenberg-als-berater-der-eu-freiheitskaempfer-auf-europas-schultern-1761787.html

Spiegel: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,803190,00.html

Eigene jüngste Beiträge:

https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/25/zu-guttenbergs-angedrohte-ruckkehr-die-verhohnung-der-anstandigen/

https://wipokuli.wordpress.com/2011/11/29/attacke-des-baron-zu-guttenbergs-ruckflug/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s