Sachsen-Anhalt: DIE LINKE weiter zweitstärkste Kraft

Veröffentlicht: März 21, 2011 in Politik
Schlagwörter:, , ,

Die Wahl in Sachsen-Anhalt hat eine klare Mehrheit im „linken Spektrum“ ergeben, aber die SPD (21,5%) unter der Führung von Jens Bullerjahn möchte auf keinen Fall unter einem Ministerpräsidenten Wulf Gallert (DIE LINKE, 23,7%) in eine Koalition eintreten, dazu hat sie wohl erstens nicht genug von der Demokratie begriffen, und zweitens scheinen ihr sozial-orientierte Prinzipien dazu nicht wichtig genug. Da möchte sie es gerne weiter mit der CDU (32,5%) treiben, nicht mehr mit einem Ministerpräsidenten Wolfgang Böhmer, sondern dem bisherigen Wirtschaftsminister Reiner Haselhoff. Die „Resozialdemokratisierung“ der SPD steht noch aus.

Aber ein Lichtblick: NPD (4,6%) und FDP (3,8%) sind an der Fünfprozenthürde gescheitert!

Andreas Schlüter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s