Kürzlich hatte ich hier über einen sonderbaren Vorfall berichtet (http://tinyurl.com/msnxlko). Im Hintergarten des Hauses in Berlin Friedenau, in der Saarstr. 3, in dem sich die Eigentumswohnung meiner Lebensgefährtin befindet, hatten die Bewohner der Wohnung über uns einen Mast mit einem Gerät aufgestellt, das (äußerlich) Geräten gleicht, wie sie bei Wetterstationen als Temperatur- und Feuchtefühler benutzt werden, nicht unweit unseres Schlafzimmerfensters. Die Aufstellung ohne Zustimmung (man hatte noch nicht einmal eine Information gegeben) der übrigen Eigentümer war natürlich völlig unstatthaft.

zuleitung

Am nächsten Tag trafen wir einen der Besitzer der Wohnung an. Auf die Frage, wer ihm die Aufstellung des Gerätes im Garten (Gemeineigentum) erlaubt hätte, kam die Antwort „ich selbst“. Auf die Frage, ob er das im Kontakt mit einem meteorologischen Institut getan hätte: „nein“. Auf die Frage, ob er Metereologe oder Hobby-Meteorologe sei: „nein“. Er habe das Messgerät privat gekauft. Er müsse sich auch nicht rechtfertigen! Ich erklärte ihm, dass er sich zwar nicht rechtfertigen müsse, aber den Mast abzubauen hätte.

entferntes-geraeteschild-2

Man mag mich auf den ersten Blick als unangenehmen Rechthaber verkennen, man muss aber bitte hinzuziehen, dass die Messung durch solche Geräte nur Sinn zur lokalen, regionalen oder weiträumigen Wettererfassung macht, im Verbund mit anderen Geräten. Das bedeutet, dass ein einzelnes solcher aufwendigen Geräte eigentlich reiner Unfug wäre, insbesondere für jemanden, der mit Meteorologie rein gar nichts zu tun hat. Hier war auch nicht eine Spur plausibler und ehrlicher Rechtfertigung zu spüren.

Wer so etwas macht, darf sich nicht wundern, wenn angesichts der ausufernden Spioniererei und Geheimdienstaktivitäten die tollsten Vermutungen entstehen! Als jemand, der schon diverse Cyber-Attacken erlebt hat (http://tinyurl.com/m55wzkm), dessen Computer nach diesem Artikel http://tinyurl.com/mkfnkjj für über eine Woche außer Gefecht gesetzt war, will ich keine dubiosen elektronischen Geräte in meinem Umfeld, die für den vermeintlichen Zweck keinerlei Sinn machen, basta! Zumal ein Fachmann mir versichert hat, dass man solche Geräte auch zur Tarnung ganz anderer Funktionen benutzen kann.

Tatsächlich wurde das Gerät schon am Nachmittag nach dem Gespräch abgebaut, am nächsten Tag war auch der Mast selbst verschwunden! Gut, möchte man meinen, damit hat es sich. Denkste!

Hallo, ich bin wieder da!

neue-installation

Heute, zweieinhalb Wochen später, schaue ich in den Hintergarten, und siehe da, ein ähnliches Gerät ist jetzt oben, am Fenster über unserem Schlafzimmerfenster mit einem längeren Ausleger montiert. Das alte Gerät wurde nicht wirklich erklärt, seine Aufstellung nicht plausibel gemacht, erstaunlich eilig abmontiert (ehe es ein Fachmann in Augenschein nehmen konnte) und stattdessen für fraglos erhebliches Geld ein neues angeschafft, von jemandem, der eingestandenermaßen mit Meteorologie nicht das geringste zu tun hat?! Um Luftfeuchtigkeit und Temperatur zu messen, mmmh?!

Und weitere Neuigkeiten

Heute morgen werfe ich einen Blick in den Hintergarten, und siehe da, die Apparatur hat Zuwachs bekommen! Ein zweites Gerät ist an den langen Ausleger angeschraubt worden!

strange-addition

Sonderbar, dass auch das zweite Gerät dem Äußeren nach ein Temperatur- und Feuchte-Fühler ist! Und nicht zu vergessen, dass Ganze gehört jemandem, der nach seinen eigenen Einlassungen mit Meteorologie nichts zu tun hat!

Wir werden uns zu wehren wissen!

Andreas Schlüter

Vorbemerkung:

Wer für eine gerechtere und friedlichere Welt kämpft, hat mächtige Gegner, eben die Machteliten. Selbst diese sind trotz ihrer gewaltigen Geheimdienstapparate oft auf „Einschätzungen“ angewiesen. Wieviel mehr trifft das für uns zu, die über keinerlei derartige Apparate verfügen. Aber auch die plausibelsten und schlüssigsten Einschätzungen der sozial gesinnten gesellschaftlichen „Gegenmacht“ werden von den mainstream-medialen Hilfstruppen der Macht gerne als „Verschwörungstheorien“ diffamiert. Wir sollten uns nicht viel daraus machen, denn wir sind nun mal auf Einschätzungen angewiesen, auch wenn diese keine Gewissheiten bedeuten.

gaza-massacre-2

Die Macht des „letzten Imperiums“

Die USA werden aller formal-demokratischen Fassade zum Trotz letztlich durch eine kleine Machtelite von ca 100 bis 150 Menschen regiert (http://tinyurl.com/6psnw6c). Diese verfügt über einen gewaltigen Machtapparat, der seine Muskeln spielen lässt, sobald der US-Machtelite etwas auf der Welt nicht passt. Selbst Russland zuckt hin und wieder zusammen, wie Putins Worte zu Snowden zeigten: „Wenn er bleiben möchte, gibt es eine Bedingung: er muss seine Aktivitäten einstellen, die darauf abzielen, unseren amerikanischen Partnern zu schaden, so seltsam diese Worte von meinen Lippen klingen mögen“.

If he wants to go somewhere and there are those who would take him, he is welcome to do so. If he wants to stay here, there is one condition: he must stop his activities aimed at inflicting damage on our American partners, no matter how strange it may sound coming from my lips.”

http://www.express.co.uk/news/world/411690/Snowden-must-stop-leaks-Putin

Dazu muss man wissen, dass an dem Morgen vor Putins Worten eine russische Rakete mit drei Satelliten abgestürzt war.

(http://www.cbsnews.com/news/three-satellites-destroyed-in-russian-rocket-crash/)

Auch Verbündete beugen sich immer wieder dem Druck des „großen Bruders“, wenn er etwas moniert. Aber ein einziger enger Verbündeter der USA, obwohl finanziell von diesen äußerst abhängig, schert sich einen feuchten Staub um auch heftiges Stirnrunzel der US-Macht: Israel! Bei allen geostrategischen Vorteilen, die die USA aus der engen Bindung ziehen mögen, erscheint es oft rätselhaft, warum die letzte Supermacht der Erde sich von diesem kleinen Land am Nasenring vorführen lässt.

Ein Schlüssel?

Manch Simpel zieht sich gerne auf zweifelhafte Klischees zur US Politik zurück, aber es sollte eines klar sein: es ist ein Spiel zwischen der US-Machtelite und der Machtelite Israels. Es ist inzwischen „amtlich“: kein Land spioniert in den USA soviel wie Israel. Und die US-Machtelite hat sehr viele schmutzige Geheimnisse (http://tinyurl.com/bqqdwmv), und eine Fraktion der Machtelite (die über einige strategische Fragen tief gespalten ist) hat besonders schmutzige Geheimnisse: die Neocon-Fraktion (Neokonservatismus ).

Das schmutzigste Geheimnis mag in den Vorgängen um Nine-Eleven bestehen (http://tinyurl.com/3gy8otq). Es steht für jeden, der sich unvoreingenommen mit den Details der furchtbaren Anschläge beschäftigt hat, fest: es kann nur ein „Inside Job“ gewesen sein, ein Inside Job, der von der Neocon-Fraktion der US-Machtelite ausging!

twin-towers-collapsing-with-g-w-bush

Der weiße Lieferwagen

Bei den Ereignissen, die sich um Nine Eleven abgespielt haben, gibt es nun einen besonderen Vorfall, der ein Licht darauf wirft, wer wohl tiefen Einblick in dieses Geschehen gewonnen haben wird. Im Angesicht der zusammenstürzenden Türme des World Trade Centers fiel Anwohnern eine Gruppe von „Nahöstlich aussehenden Männern“ auf, die vor bzw. auf einem weißen Lieferwagen tanzten und jubelten. Die Polizei wurde verständigt (https://www.youtube.com/watch?v=2DHMl7e1luk ), die Personen gesucht und gefunden. Sie stellten sich als Mossad-Agenten heraus. In ihrem Wagen wurde Sprengstoff gefunden. Zusammen mit vielen anderen Mossad-Agenten (von denen viele als Kunststudenten aufgetreten waren) wurden sie ohne Anklage nach Isreal geschafft. Dort traten ein paar von ihnen in einer israelischen Talkshow auf und bekundeten, dass es ihre Aufgabe war, die Ereignisse festzuhalten ( https://www.youtube.com/watch?v=rStJ5BgadPs).

Keine falschen Schlüsse – die Sprache der Mächtigen

Um es gleich zu sagen, ich halte es mindestens für naiv, daraus den Schluss zu ziehen, der Mossad hätte Nine Eleven organisiert. Nicht, dass ich diesem Geheimdienst (wie allen anderen) Skrupel unterstellen würde, aber das hätte er gegen die Interessen der US-Machtelite nicht wagen dürfen. Wäre es so gewesen, wäre es unvorstellbar, dass diese Agenten sich so offenbart hätten, denn der Mossad beschäftigt keine Volltrottel. Sie sollten gefasst werden, dies war Teil einer Botschaft an die involvierte Fraktion der US-Machtelite.

Wir müssen verstehen, dass die Mächtigen der Welt untereinander unter bestimmten Umständen eine Symbolsprache „sprechen“. Diese Vorgänge hier lesen sich so: „Wir haben mit Begeisterung alles, was Ihr getrieben habt, aufgenommen, diese Informationen sind von größter Brisanz (Sprengstoff im Lieferwagen), wir haben aber auch die Vorgeschichte auf dem Schirm (durch die in der Talkshow eingestandene Vorkenntnis unterstrichen)!“

Wenn das mal keine eindeutige Ansage an die betreffenden Kreise der Mächtigen in den USA ist. Wissen ist Macht, hier die uneingeschränkte Erpressungsmacht!

Der Tragikomödie erster Streich

jfk-deadly-shot-2

Nun geht das sonderbare Spiel des vermeintlich mit dem Hund wedelnden Schwanzes aber schon länger als der furchtbare Terroranschlag zurückliegt. Aber es steht zu vermuten, dass es auch nicht das erste super-schmutzige Geheimnis eines Teils der US-Machtelite war, in das der Mossad seine Nase tief hineingesteckt hat. Auch ich war mir lange nicht klar darüber, dass bestimmte strategische Gewinne aus der engen Bindung zwischen beiden Ländern die immer wieder demonstrierte totale Einseitigkeit der US-Politik im Nahen Osten nicht komplett erklären können. Ja, die US-Machtelite hat sicher viele Vorteile vom „unsinkbaren Flugzeugträger“ (http://tinyurl.com/3fbepaw), aber auch in der Politik mit ihren übrigen Verbündeten und Statthaltern in der wichtigen Rohstoffregion viele Nachteile.

Ein weiterer wichtiger Schlüssel zum Verständnis der Gängelung der US-Politik durch Israel nach Kennedy mag eben dessen Ermordung sein (http://tinyurl.com/ndzt8ho). Auch hier hat fraglos ein Teil der US-Machtelite ihre Finger im Spiel gehabt, wie u. a. der US-amerikanische investigative Journalist Russ Baker in seinem umfänglichen Buch über den Bush-Clan offenglegt hat:

http://wipokuli.wordpress.com/2011/10/19/%e2%80%9eallmacht%e2%80%9c-usa-und-kein-ende-%e2%80%9efamily-of-secrets%e2%80%9c/

family-of-secrets

Da gibt es Leute, die glauben, wegen Kennedys vehementer Gegnerschaft zur Nuklarbewaffnung Israels habe der Mossad selbst ihn umgebracht, Nebbich! Auch wieder nicht wegen moralischer Skrupel hätte der Mossad nicht davon träumen können, sondern, weil Israel zum damaligen Zeitpunkt auf noch schwächeren Füßen stand, und viel wichtiger: Kennedys Gegnerschaft zur Nuklearbewaffnung lag auf der Linie der US-Machtelite insgesamt, während es die Widersprüche Kennedys zu dem Teil der Machtelite („Warrior“), das vor den allergrößten Risiken einer Invasion Kubas (und einer nuklearen Konfrontation mit dem Ostblock) nicht zurückschreckte, waren, die Kennedys Todesurteil nach sich zogen (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods).

Ja, es dürfte die Kenntnisnahme intimer Details der Ermordung Kennedys (http://tinyurl.com/k7gyt4n) sein, die den wirklichen Clou in der Geschichte der Beziehungen zwischen den USA und Israels darstellt. Sehr schnell fanden sich auch die Mächtigen beider Länder zu teuflischen „Operationen unter falscher Flagge“ zusammen, wie sich 1967 im Vorfall mit dem US-Spionageschiff „USS Liberty“ zeigte. Im Sechs-Tage-Krieg griffen israelische Flugzeuge und Schiffe dieses Schiff an, obwohl ihnen die Nationalität bewusst sein musste, mit dem klaren Ziel der Versenkung (was mislang), wohl um die Versenkung Ägypten anlasten zu können, um so eine Rechtfertigung für die US-Bombardierung Kairos zu erreichen:

https://www.youtube.com/watch?v=XW6XqphujDo

Hierbei wurden Leben und Gesundheit Dutzender von US-Seeleuten geopfert.

In der Folge gelang es dann leider, große Teile der Diaspora der USA, in der man traditionell eher links-liberal eingestellt war, durch die systematische Erzeugung von Hysterie und Panik zu Israels „Überleben“, zur bedingsungslosen Unterstützung von Israels brutaler Okkupationspolitik wie zur Unterstützung der Neocons und speziell der Republikaner zu treiben.

Aber, auf ewig?

Aber, wie lange werden die USA sich durch Israel im Nahen Osten dirigieren lassen? Die US-Machtelite ist überwiegend „WASP“ (white anglosaxon protestants), traditionell eher antijüdisch eingestellt (Henry Ford z. B. war Unterstützer der Nazis und „reüssierte“ mit Antijüdischen Hetzschriften), es ist – erst recht, wenn diese Analyse stimmt – keine Liebesheirat zwischen den beiden Machteliten der USA und Israels.

Man könnte vermuten, dass der Teil der US-Machtelite, die „Soft Power Fraktion“ (ein orwellscher Name, denn auch diese Fraktion ist bereit, ganze Nationen zu erdrosseln, „lässt aber lieber machen“), die nicht in diese Dinge verwickelt war, und ihre Kämpfe mit den Strategie-Gegnern hat, versucht wäre, die Geheimnisse offenzulegen, um die Konkurrenten herauszukicken und sich zu befreien. Vereint sind sie aber mit den Neocons im Bestreben der Weltkontrolle. Ein Offenlegen würde zu viel von der US-Machtelite an sich offenbaren und den Stand der USA in der Welt massiv schwächen. Von diesem Widerspruch her ist die Befreiung der US-Politik aus der nahöstlichen „Zwangsjacke“ nicht zu erwarten. Was eher vermutet werden kann, wäre eine gewaltige „False Flagg Operation“ der „harten Jungs“, um sie Israel (und der „Israel-Lobby“) anzulasten. So oder ähnlich hat man sich schon vieler ehemaliger Verbündeter entledigt. Das würde mit gewaltigen gesellschaftlichen Wirrnissen einhergehen, die wohl die „Reservetruppe“ der Rechten, die Milizanhänger, KKK-Anhänger und generell weißen „Suprematisten“ einbeziehen würde.

Es ist klar, eine grundlegende Änderung der US-Politik zu mehr Fairness und Gerechtigkeit, zum Respekt vor Völkerrecht und Souveränität für die übrige Welt (einschließlich die der Palästinenser, sowie für die Minderheiten in den USA selbst) kann nur das Ergebnis umfassender sozialer Kämpfe für eine andere Gesellschaft in den USA sein.

Andreas Schlüter

Links:

http://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/#Muss

http://wipokuli.wordpress.com/2014/07/15/wir-sind-weltmeister-im-wegschauen/

http://wipokuli.wordpress.com/2014/04/08/ruanda-eine-halbe-wahrheit-ist-eine-ganze-luge-zwanzig-jahre-tolldreiste-desinformation/

Introductory Remark:

Emancipatory movements have mighty opponents: the Powerful! The power elites, governments and state organizations have enormous rescources but nevertheless need assessments in lack of certainties many a times. The more does this apply to us, struggling for a more just and peaceful world, but lacking an „intelligence apparatus“. But usually also the most plausible assessments by us are dubbed „conspiracy theories“ by the power´s henchmen in the media. We shouldn´t mind, since we have to assemble puzzles quite often to get a clear picture of the situation.

gaza-massacre-2

The Last Empire

The USA are the sole Empire (in the true sense) left. The formal democratic structures hardly cover the fact that a small number of people (maybe 100 to 150) are in the end deciding about the US politics and thus about large parts of this world, rightfully called the „US Power Elite“, though there are some fierce divisions among them about strategic issues (http://tinyurl.com/bne6lnr). Whatever happens in this world that doesn´t please the US Power Elite the power apparatus flexes its musles and international law and the souverainity of other states are trampled under foot. Even Russia at certain points is afraid of the unscrupulous giant, as Putin´s words on the occasion of Snowden´s asylum have impressingly shown: http://tinyurl.com/oqsrlaw. There´s only one country in this world which appears to have no fear at all for the giant´s reactions though financially highly dependend on him: as shown again just on the new Gaza Massacre: Israel!

http://rense.com/general41/trill.htm

Wag the Dog“ – or Blackmail Power?

Many times it appears that in the relationship between the US and Israel the tail wags the dog. The speculations that the Diaspora in the US as such is creating such an abnormality will be dealt with later in this article (and somehow be dismissed). The story goes between the US Power Elite and Israel´s Power Elite, as much camouflaged it might be. Ariel Sharon reportedly shouting at Peres: „we … control America“ (http://www.veteranstoday.com/2014/01/11/burying-sharon/) has some strange foundation which shouldn´t be misunderstood. The basis for the strong influence Israel´s Power Elite takes on the US Power Elite is mainly based on blackmail power.

twin-towers-collapsing-with-g-w-bush

One of the Keys

One key to understand this relationship is at the core of US politics and its „war against the world“: Nine Eleven! Everybody who´s taken the pain to go into the details of Nine Eleven can hardly believe into the official version on the event (http://tinyurl.com/nrxxej5). It can not be doubted anymore that by and large it was an „Inside Job“ involving the Neocons among the US Power Elite. An early blueprint for this might have been Operation Northwoods, a “false flag” planned by the Joint Chiefs of Staffs of the US Military to legitimate an attack on Cuba and stopped by Kennedy. False Flag Operations were for example commonplace in US lead Operation Gladio following the strategy of tension in Europe. Attributed to this structure is also the Bologna massacre.

The White Van”

Taken all this there is an incident arround Nine Eleven which must be taken into consideration carefully. In face of the crumbling Twin Towers a group of “Oriental looking people” was observed jubilating and cheering in front of a white van. Onlookers alarmed the police (https://www.youtube.com/watch?v=2DHMl7e1luk) and the group was seized. They were unmasked as agents from Israel, lateron deported without charges (https://www.youtube.com/watch?v=rStJ5BgadPs) together with many other agents from Israel. Astonishingly in an Israeli talkshow they admitted there job was to record the incident which thus they must have known in advance.

Superficial conclusions should be avoided! The Mossad (which would not have dared to perpetrate such an act) being one of the most effective secret services of the world will not employ foolish amateurs unmasking themselves by such a bloody mistake. There is a “language of symbols” between the powerful of this world. The show was meant to be recorded. It was a message to the powerful fraction of the US involved into this act of terrorism: we have everthing on the screen (including the preparations, as indicated by the unveiled foreknowledge, “explosive knowledge”, stressed by the explosives found in the white van)! That could have done the trick!

Is that “All” Or Is There Another Older Key?

A Short History of US Israel Relations from 1945 to 1967

As supportive the US were to the establishment of Israel (as was the Soviet Union) after WW II it wasn´t the US darling No 1 in the region. The most important ally was (and somehow still is) Saudi Arabia. To maintain the rule of US puppets and assets in the oil region the US had to mask as a balanced mediator. This was to be seen in the UN mediation by the American Ralph Bunche and the 1949 Armistice Agreements ending the 1948 Arab Israeli War. As much as this shifted the original frontiers between the Palestinians and Israel in favour of the later, in the Tripartite Declaration of 1950 with Britain and France those borders (also called the borders of 1967) were generally fixed by the US.

It should be mentioned that the political atmosphere in the US was so as to make the open letter of Albert Einstein, Hannah Arendt and many other Jewish personalities to the New York Times warning of growing Fascism in Israel with respect to the treatment of Palestinians not a spectacular event (as would be the case today) but a respected (and printed) warning:

https://archive.org/details/AlbertEinsteinLetterToTheNewYorkTimes.December41948

The fact that US politics didn´t want to present itself totally onesided in the Middle East Conflict also manifested itself in the „Suez Crisis” 1956 when Israel, Great Britain and France attacked Egypt after the nationalization of the Suez Canal. The Cold War being already in full rage the US together with the Soviet Union forced the three countries via the UN to retreat. On the side of the US the motive was not to drive Egypt into the arms of the East and to put the „junior partners“ GB and France „to their place“. In fact those days official US assistance for Israel is said to have been limited to food aid.

https://en.wikipedia.org/wiki/Israel_%E2%80%93_United_States_relations

It was in the early sixties that sophisticated but defensive weaponry (like Hawk anti aircraft missiles) were sold to Israel, Egypt and Jordan. But Israel was reaching out to nuclear potentials. Already in the second half of the fifties the nuclear facility in Dimona was built. The French (for some time) and the British were helpful, but the US under President John Fitzgerald “Jack” Kennedy was strongly objecting nuclear armament proliferation into the region. There were furious quarrels between Kennedy and Israel´s David Ben-Gurion as well as with his successor Levi Eshkol. It can by plausibly asumed that Kennedy´s opposition on Israel´s nuclear bid was not just a private “obsession” but representing the care the US Power Elite took to have full control in the region. But there were other critical points were there was a deep split within the Power Elite, especially between the arch rightists and Kennedy.

https://en.wikipedia.org/wiki/Nuclear_weapons_and_Israel

Kennedy was assassinted on the 22nd of November 1963 in Dallas. I can not judge how serious the vain US efforts were to prevent Argentina to sell yellowcake to Israel. Likewise it isn´t totally clear how far US inspectors were ready to be fooled on Israel´s facility in Dimona, how described in the above article. By 1967 the picture of US Israel relations had totally changed. Cooperation between them went so far as to sacrifice almost three dozens US navy men´s lifes of the USS Liberty and the health of many others to an alleged false flagg attempt in favour of Israel´s desire to have Cairo bombed by the US in the “Six Day War”: https://www.youtube.com/watch?v=XjxcOKytJsk . The attempt of Israel´s airforce to sink it failed and the purpose couldn´t be reached. In the years following the orchestrations of the US Empire together with Israel even got Egypt again under US “guidance” in the “Yom Kippur War” (http://www.israelshamir.net/English/Suez.htm) involving “Sadat´s secret pipeline to Kissinger”: http://www.haaretz.com/print-edition/opinion/sadat-s-secret-pipeline-to-kissinger-1.139182.

Fundamental Change, A Mirracle? Or simply the “Mad Man Theory” at Work?

The change came quite fast. No doubt, the close alliance between the US and Israel brought some big advantages for US geo politics, the “unsinkable aircraft carrier” in the Eastern Mediterranian, but also great diplomatic difficulties. There were ideological advantages for the WASP (White Anglo Saxon Protestants, traditionally anti-Jewish) Power Elite of the US (http://tinyurl.com/7gnk466) masking their own power by “Jewish influence”, but also growing despise for the US in a geopolitically highly important region. The “Mad Man Theory” (https://en.wikipedia.org/wiki/Madman_theory) developped by Richard Nixon and Henry Kissinger might not have fitted too much to the US selfunderstanding to be maintained and thus have been changed into the “Mad Watchdog Theory”, asighning that function to Israel. For quite some time I considered all this to be sufficient to explain the drastic change.

It´s not the “Jewish influence”, Stupid!

To make one thing clear, it´s something for naive people with some dump subconscienceness to think that the majority of the US Diaspora was behind the change to an unconditioned support of the US for an all out aggressive and brutal occupation policy (not that the US Power Elite would have had moral hinderances). Traditionally most of the Diaspora was left liberal. It was quite a longer process to manoever so many of the US Diaspora into a baseless panic over Israel´s survival and blind support for anything Israel´s government and military are doing and likewise to a backing of Republican and Neocon politics. Having done a lot of analysis on the US Israel relation´s development (http://tinyurl.com/7gnk466) I believe I too missed the early real clou for a long time: Kennedy´s assassination!

jfk-deadly-shot-2

To put things clear again: believing that that Mossad would have dared to kill Kennedy because of his opposition to Israel´s nuclear armament would at least to be called be naive taking Israel´s situation and stand in 1963 (http://ironlight.wordpress.com/2010/05/05/kennedy-dimona-and-israels-deadly-secrets/), though things today might be different (http://tinyurl.com/76myoz6). At least those days Israel´s secret service could not even have dreamt of something like that – not because of moral reasons, but because of the fact that Kennedy´s opposition was quite in the line of US geopolitics. Today there can be no doubt anymore that Kennedy was the victim of a deep split in the US Power Elite over strategic questions, his assassination being an “inside job”, but not because of Israel! The split between the “Traders” and the “Warriors” within the US Power Elite (today continued in the division between the “Soft Power Fraction” and the “Neocons”) those days was about Kuba and the risking of a big war, which Kennedy´s opponents were ready to risk (http://tinyurl.com/ndzt8ho). But I´d bet that the Mossad had all around Kennedy´s assassination “on the screen” as well. “Knowledge is power”, the power to force that fraction of the US Power Elite being involved in the murder to change the line on Israel and its nuclear armament as well as in general!

And the Perspectives?

It appears obvious that both historical incidents involved only a section of the US Power Elite and one might expect that the rivalries might tempt the not affected circles to reveal the stories and kick the opponents out of the game. But we shouldn´t forget: the damage for the stand of the US in the world would be great. More important, the power structure of the US society would be laid open to a great extend and the rivaling fraction has mostly strategic quarrels with the Neocons, but is united with them in the desire for world control. So the cases will not be opened by the socalled “Soft Power Fraction” (an Orwellian name since those ones are also not shy to strangulate whole countries). This has to be done by social movements in an emancipatory struggle.

But in the end we have to know: the true US Power Elite isn´t happy with it´s dependency on Israel´s Power Elite. They might look for ways to get rid of it (http://tinyurl.com/7gnk466). It can not be ruled out that this could be done with a gigantic false flag operation to be blamed on Israel. This would possibly imply a WASP-Revolution including most right wing fascist circles like KKK and anti-jewish white suprematists creating a socially very explosive situation. It could be combined with an open corporate fascist coup like the attempted Business Plot in 1933. A real peaceful and just policy of the US could only be forced into existence by social struggles to make the US a real Democracy!

Andreas Schlüter

Links:

http://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

http://stopwar.org.uk/news/from-albert-einstein-to-noam-chomsky-famous-jews-who-have-opposed-israel#.U-s5O2d03IU

http://wipokuli.wordpress.com/2014/04/20/rwanda-half-of-the-truth-is-a-whole-lie-twenty-years-of-brazen-desinformation/

ipp

nur noch der Mast steht da, muss aber auch weg!

Na, nun ging das aber ganz schnell! Die mysteriöse “Wetterstation”, siehe http://tinyurl.com/msnxlko, ist weg! Hat da jemand so schnell auf die Forderung reagiert, weil die Befürchtung bestand, ein Experte könne die Sache unter die Lupe nehmen?

elektronischer-mast

“Corpus delicti”

Wie auch immer, ein Freund, Fachmann der Elektrotechnik hat mir erklärt, dass man solche Geräte auch zur Tarnung für Antennen benutzen könne. Ich muss also vergnügt feststellen, spinnen tue ich nicht!

Andreas Schlüter

entferntes-geraeteschild-2

“Corpus Delicti”

Gestern berichtete ich auf diesem Blog über eine mysteriöse Installation im Hintergarten des Hauses, in dem die Eigentumswohnung meiner Lebensgefährtin liegt (http://tinyurl.com/kwlsj4e). Auf Facebook erhielt ich Hinweise, dass es sich um eine Wetterstation handeln würde. In der Tat gibt es Geräte, die genauso aussehen: http://zeisertsweiler.de/wetter.php. Eine FB-Teilnehmerin meinte (nicht unverständlich), ich hätte ja einfach fragen können, nur waren die Leute eben nicht da. Nun scheint der Bildvergleich Aufschluss zu geben, es sieht aus wie eben so ein Wetter-Messgerät. Damit könnte es nun ein Bewenden haben. Hat es aber nicht.

Zum Einen ist der Aufsteller ohne die Zustimmung der übrigen Wohnungsbesitzer (ohne Frage noch Ankündigung) schlichtweg nicht zur Aufstellung berechtigt. „Korinthen-Kacker“, mögen da einige denken, aber so einfach ist das nicht, erst recht nicht, nachdem ich das Gerät heute noch einmal angeschaut habe und wir mit dem Aufsteller geredet haben.

Auf die Frage, wer ihm die Aufstellung des Gerätes im Garten (Gemeineigentum) erlaubt hätte, kam die Antwort „ich selbst“. Auf die Frage, ob er das im Kontakt mit einem meteorologischen Institut getan hätte: „nein“. Auf die Frage, ob er Hobby-Meteorologe sei: „nein“. Er habe das Messgerät privat gekauft. Er müsse sich auch nicht rechtfertigen! Übrigens ist das Geräteschild an dem Apparat entfernt:

entferntes-geraeteschild
Entferntes Geräteschild

Nun muss man hinzuziehen, dass die Messung durch solche Geräte nur Sinn zur lokalen, regionalen oder weiträumigen Wettererfassung macht. Das bedeutet, dass ein einzelnes solcher aufwendigen Geräte eigentlich reiner Unfug wäre, insbesondere für jemanden, der mit Meteorologie rein gar nichts zu tun hat.

Wir bestehen daher auf der schleunigen Entfernung. Als jemand, der schon diverse Cyber-Attacken erlebt hat (http://tinyurl.com/m55wzkm), dessen Computer nach diesem Artikel http://tinyurl.com/mkfnkjj für über eine Woche außer Gefecht gesetzt war, will ich keine dubiosen elektronischen Geräte in meinem Umfeld, die für den vermeintlichen Zweck keinerlei Sinn machen, basta!

Andreas Schlüter

PS: Das Ding ist weg! https://wipokuli.wordpress.com/2014/08/05/mysteriose-wetterstation-das-ding-ist-weg/

 

elektronischer-mast

Ein mysteriöser Mast, fast direkt vor unserem Schlafzimmerfenster

Nun, im Hintergarten des Hauses, in dem wir wohnen, in einer Wohngegend Berlin-Friedenaus, nämlich in der Saarstraße 3, fanden wir heute etwas Erstaunliches vor. Es fand sich dort ein Mast mit einer offenkundigen elektronischen Funktion, durch ein Kabel mit der Wohnung über uns verbunden. Keine Frage war ergangen, ob so etwas aufgestellt werden dürfe, noch nicht einmal eine Ankündigung! Wer so etwas macht, darf sich nicht wundern, wenn angesichts der ausufernden Spioniererei die tollsten Vermutungen entstehen! Zumal, wenn der Bewohner darunter, nämlich ich, schon viele Vorfälle erfahren hat, die höchstwahrscheinlich etwas mit Computer-Attacken auf grund eigener unliebsamer Artikel zu tun haben.

zuleitung

Und hier kommt´s her!

Nun, die Herrschaften werden das Zeug schleunigst entfernen müssen, das ist mal sicher! Aber gerne nehme ich Hinweise von Sachkundigen entgegen, worum es sich hierbei wohl handeln möge. Die Verursacher waren jedenfalls nicht zu erreichen.

Andreas Schlüter

Fortsetzung:

http://wipokuli.wordpress.com/2014/08/05/mysteriose-wetterstation-na-spinn-ich-denn/

& http://wipokuli.wordpress.com/2014/08/05/mysteriose-wetterstation-das-ding-ist-weg/

wm-2014

Gewaltig war am Sonntag der Jubel in Deutschland, als nach zähem Ringen mit lange ungewissem Ausgang in der zweiten Hälfte der Verlängerung des Endspiels das „erlösende“ Tor zu Gunsten der deutschen Nationalelf fiel. Gewaltig waren auch die Kanonenschläge, die vor und nach Abpfiff durch die Straßen halten. Bei den meisten Menschen in diesem Lande übertönten sie fraglos das Bewusstsein dafür, dass in Gaza viel lautere Explosionen zu hören sind, die Tod und Zerstörung begleiten. Ja, Deutschland ist auch Weltmeister, auch im Wegschauen und Weghören! Zumindest, wenn es in irgendeiner Weise mit den Aktionen des „großen Bruders“, der USA, oder mit den Aktionen Israels zu tun hat.

Dabei ist sicher das Wegschauen und Weghören zum Drama im Kongo, flankiert von der Akzeptanz der systematischen Fehldeutung des Dramas in Ruanda vor zwanzig Jahren (http://tinyurl.com/obw5kze) die “allergrößte Leistung” der letzten Jahrzehnte bezüglich der Größe des Leids, das verdrängt wird. Auch hier wurde eine Tat der US-Politik und eine raffinierte propagandistische Verbindung zum Holocaust willig geschluckt. Kann sich der deutsche Nachrichtenschauer zu Afrika noch durch die Entfernung und Unkenntnis “herausreden”, so sind die Informations-Möglichkeiten zum Nahen Osten doch erheblich dichter. Das verschlägt aber kaum etwas, sobald Israel “zuschlägt”, reicht der Verweis auf “Deutschlands Verantwortung”, das Etikett “radikal-islamisch” für die Hamas, die eine Zeit lang von der israelischen Politik gegen die PLO gefördert wurde (1), weitgehend, um den Terror gegen Gaza und die Repression in der Westbank letztlich zu akzeptieren, sowie die Verbrechen mit geschenkten oder weit unter Preis verkauften Hightech U-Booten zu “bestrafen” (2). Das Land, das sich wie kaum eine anderes über das Völkerrecht hinwegsetzt, scheut sich auch offenbar nicht, schlicht weitere kriegerische Geschenke zu fordern (3). Wer dies als dreist bezeichnet, zieht leicht die Gefahr auf sich, vom “Sturmgeschütz” des Hardcore-Zionismus´, Henrik M. Broder, als “antisemitisch” denunziert zu werden.

Das geschieht leicht auch denen, die “ein Land für alle”, sprich das Gebiet des alten Palästina, möge es denn auch Israel heißen, für all seine Bewohner, Juden, Araber und Einwanderer anderer Herkunft fordern, da es dem Paradigma von Israel als “jüdischem Staat” widerspricht. Es ist aber Israel, das die “Zweistaaten-Lösung” offenbar längst beerdigt hat (http://tinyurl.com/6rbtq3m).

Wen man besonders gerne überhört

Allzugern wird in diesem medialen Spiel alles, was mit dem Judentum, mit Menschen jüdischer Herkunft oder mit Israel zu tun hat, als sakrosankt behandelt. Aber bei alledem gibt es Jüdinnen und Juden, deren Äußerungen systematisch aus dem öffentlichen Diskurs zu Israel ausgeblendet werden, obwohl gerade sie das repräsentieren, was man als den “kritischen jüdischen Geist” bezeichnen kann, der in der Tat so ungeheuer viel zur Entfaltung des Humanismus´ in Europa beigetragen hat! Es kommt einem so vor, als solle nun auch das moralische Judentum in Europa vernichtet werden!

einstein

Der geniale Physiker Albert Einstein (https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Einstein), dem wir die Revolution unseres physikalischen Weltverständnisses verdanken, war alles andere als ein “Fachidiot”, sondern hatte einen scharfen Blick auch auf Gesellschaft und Weltpolitik. Er bezeichnete, zusammen mit einer Reihe anderer jüdischer Intellektueller, was sich früh in Israel an gewalttätiger und menschenverachtender Politik gegen die Palästinenser herausbildete, u. a. in der Politik des späteren Ministerpräsidenten Menachem Begin repräsentiert, als “Faschismus”: http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/005057.html

zuckermann

Der israelische Soziologe Moshe Zuckermann (http://tinyurl.com/8nf5o37), der sich immer wieder vehement gegen die Schablonisierung von “Juden”, “Zionismus” und Israel, sowie deren Gleichsetzung wendet, findet klarste Worte zur Nahost-Politik: http://www.hintergrund.de/201407113166/politik/welt/nahostkonflikt-die-blase-ist-laengst-zerplatzt.html

langer

Die israelische Anwältin Felicia Langer (https://de.wikipedia.org/wiki/Felicia_Langer) hat viele, viele Jahre für die Rechte von Palästinensern in Israel gekämpft und kommt zu einem vernichtenden Urteil über die Situation in Israel: https://www.youtube.com/watch?v=FJdigKUj54I

chomsky

Der US-amerikanische Sprachwissenschaftler und renommierte politische Analytiker Noam Chomsky (https://de.wikipedia.org/wiki/Noam_Chomsky) hat viele Artikel zum Nahostkonflikt geschrieben und kommt zum klaren Schluss, dass Israel eine Lösung verhindert: http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/006576.html

pappe

Der israelische Historiker Ilan Pappé (https://de.wikipedia.org/wiki/Ilan_Pappe) hat sich große Verdienste um die Aufarbeitung der Gründungsgeschichte Israels und der Nakba (der Vertreibung der Palästinenser) gemacht. Er bezeichnet die Aktionen Isreals gegen den Gaza-Streifen als Genozid: http://www.informationclearinghouse.info/article39087.htm

avnery

Der israelische Journalist, Schriftsteller und Friedensaktivist Uri Avnery (https://de.wikipedia.org/wiki/Uri_Avnery) findet auch zur aktuellen Situation in Israel wieder sehr deutliche Worte: http://www.uri-avnery.de/news/294/15/Die-Graeueltat

birnbaum

Der renommierte US-amerikanische Soziologe Norman Birnbaum (https://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Birnbaum) gehört zu den Denkern, die brilliant die israelische Angriffslust auf den Iran analysieren: http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-usa-und-teherans-atomprogramm-nuetzliche-feindschaft-zu-iran-a-613817.html

finkelstein

Der Politik-Wissenschaftler und Sohn von Holocaust-Überlebenden Norman Finkelstein (https://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Finkelstein) hat sich umfänglich mit dem Missbrauch des Holocaust als Rechtfertigung für Rassismus und Kolonialismus Israels beschäftigt : http://normanfinkelstein.com/

hecht-galinski

Evelyn Hecht-Galinski (https://de.wikipedia.org/wiki/Evelyn_Hecht-Galinski), die Tochter des ersten und vierten Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski , ist als aufrechte und vehemente Kritikerin israelischer Politik bekannt. Sie scheut klare Worte nicht und schreibt häufig auf NRhZ-Online – Neue Rheinische Zeitung. Ein sehr sehenswertes Interview mit ihr: https://www.youtube.com/watch?v=00qV1icAi0E

verleger

Der Psychologe, Hochschullehrer und Essayist Rolf Verleger (https://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Verleger), bis 2006 Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Schleswig-Holsteins, bringt die Situation Gazas auf den Punkt: http://www.readers-edition.de/2009/02/02/gaza-der-boese-boese-nachbar/

juedische-stimme

Unermüdlich fordert die Vereinigung “Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost” (http://www.juedische-stimme.de/) Gerechtigkeit für die Palästinenser, international ist sie Teil der “Jewish Voice for Peace”: http://jewishvoiceforpeace.org/.

Wenn man sich hierorts schon weigert, auf die Stimmen der leidgeprüften Palästinenser zu hören, dann höre man wenigstens auf die Jüdinnen und Juden (und ihrer sind viele mehr als die hier genannten), die man wahrlich als Gerechte bezeichnen muss!

Andreas Schlüter

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Hamas

  2. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lieferung-deutscher-u-boote-an-israel-provoziert-kritik-a-836715.html

  3. http://www.dw.de/israel-will-deutsche-korvetten-kostenlos/a-4819175?maca=de-rss-de-all-1119-xml-atom

Weitere Links:

http://wipokuli.files.wordpress.com/2011/05/nahostkonflikt-und-afrika.pdf

http://wipokuli.wordpress.com/2012/02/12/israel-und-die-zwei-staaten-losung/

http://wipokuli.wordpress.com/2011/06/01/allmacht-usa-und-kein-ende-das-laboratorium/

 

 

lumumba

To the broad European Section of the Western public Africa´s sad situation comes mostly into view with the refugees trying to escape from the inflicted misery over the Mediteranian:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/11/11/africa-under-attack-and-the-refugees-may-get-drowned/

Independence was from the beginning combined with the dream of African Unity by the great visionaries:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/05/25/africa-50-years-ago-the-foundation-of-the-oau/

And Independence was sabotaged from the beginning by the West, especially by the US Power Elite:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/02/22/crimes-on-congo-part-1-from-destruction-to-destroyed-independence/

This US Power Elite treats Africa in a way that claims millions of African lifes:

http://wipokuli.wordpress.com/2014/04/20/rwanda-half-of-the-truth-is-a-whole-lie-twenty-years-of-brazen-desinformation/

The perverse and distorted presentation of the tragedies is then used for playing the „Fire Brigade“:

http://wipokuli.wordpress.com/2014/02/04/the-fire-brigade-is-coming-to-africa/

African visionaries whom they can not corrupt will be eliminated:

http://wipokuli.wordpress.com/2012/11/05/aziz-fall-about-the-killing-of-a-great-african-thomas-sankara/

Or they´ll be mispresented to world public and converted into their own caricature:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/12/06/mandela-another-of-south-africas-heroes-dead/

Also civil movements and their successes will be perverted or become the playing ground for conflicts within the US Power Elite:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/08/22/egyptian-addition-to-us-power-elite-at-war-among-themselves/

After all the war waged on the Southern Hemisphere and particularly Africa is many times based on the fear for „Terrorism“:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/05/23/staging-a-new-bogeyman/

At the core of this war of terror, falsely called „War on Terror“ stands „Nine Eleven“, that incident which appeares to those deeply studying the details rather as an „Inside Job“:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/09/11/nine-eleven-a-dozen-years-ago-stirred-it-the-third-world-war/

And after the end of Bush´s presidency the hoax of „Change“ and the „Black President“ Obama was a trick to befuddle Africa with the dream of a „friendly Empire“:

http://wipokuli.wordpress.com/2012/10/28/us-elections-wasp-faces-black-mask/

Great visionaries and political leaders either killed, or demonized, or at least mispresented, what´s conceded to Africa are just people of the arts like great musicians or literature, who indeed have deserved it to be honoured:

http://wipokuli.wordpress.com/2013/03/23/chinua-achebe-a-great-loss-but-africa-keeps-his-heritage-hopefully/

In this cruel game on Africa European countries are willing vassals of „Big Brother“ but the biggest hinderanc to social jsutice, freedom, democracy and souvereignity, to real development and progress is presented by the US Power Elite:

http://wipokuli.wordpress.com/2014/02/13/list-of-my-articles-on-the-usa/

Andreas Schlüter

 

die-hinrichtungDie EU ist auch nach dem Ende des Kalten Krieges nicht aus ihrem Vasallenstatus gegenüber den USA herausgekommen. Über die NATO beteiligen sich viele Mitgliedsländer an den Kolonialkriegen der US-Machtelite. Daran, die Länder der EU in Abhängigkeit zu halten, hat wesentlich „Gladio“ mitgewirkt, eine verdeckte Struktur der US-gesteuerten NATO, die ebenso wenig wie diese selbst nach dem Ende des Kalten Krieges und dem Ende des Warschauer Paktes aufgelöst wurde.

Nun droht der Kolonialismus

Nun aber droht der EU durch das „Freihandelsabkommen“ TTIP endgültig der Status einer Kolonie der US Macht- und Wirtschaftselite!

https://www.youtube.com/watch?v=luh0Pw3LQSc

Empörend nicht nur, dass die Verhandlungen geheim geführt werden, ein Vorgehen, das grundsätzlich mit Demokratie völlig unvereinbar ist, sondern letztlich, dass Sozialstandards, Souveränität, Demokratie, Verbraucherschutz und Ökologie zugunsten des Profitstrebens ausgehebelt und liquidiert werden sollen! Firmen sollen z. B. das Recht bekommen, bei gesetzlichen Einschränkungen durch demokratisch gewählte Regierungen zugunsten des Schutzes ihrer Bürger diese Staaten wegen Minderung ihrer Gewinnaussichten in Regress zu nehmen, vor Gerichten der Welthandelsorganisation, bar jeder demokratischen Legitimation! Zwar wächst das Bewusstsein vieler Menschen den Gefahren dieses Abkommens gegenüber, aber was nötig ist, ist Widerstandswille, das Grundgesetz kennt das “Widerstandsrecht”! Der Verdacht liegt nahe, dass ein Teil der US-Bemühungen, die EU über die Ukraine in einen immer schärferen Konflikt mit Russland zu bringen, auch eine “flankierende Maßnahme” zur leichteren Durchsetzung von TTIP sein könnte (http://tinyurl.com/lebr9uc).

Stoppt TTIP!

https://www.facebook.com/events/431028500333018/permalink/432852553483946/

https://www.youtube.com/watch?v=Ljxv-yFBPQ8&feature=youtu.be

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42403

https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

Andreas Schlüter

Linksammlung meiner Artikel zu „Gladio“, „NSU“ und Geheimdiensten: http://wipokuli.wordpress.com/2013/01/24/link-liste-meiner-artikel-zu-gladio-nsu-geheimdiensten-und-staatsorganen/

Link-Liste meiner Artikel zu den USA: http://wipokuli.wordpress.com/2014/02/17/link-liste-meiner-artikel-zu-den-usa/

d-day

Heute, am 6. Juni, vor siebzig Jahren landeten die westlichen Allierten in der Normandie und es begann der letzte Akt der Befreiung Europas vom Nazi-Horror. Wahrlich ein Tag, der zum Gedenken auffordert!

Aber, man sollte sich der ganzen Geschichte erinnern: Ein Teil der US-Macht- und Wirtschaftselite hatte viel getan, um die Nazi-Bande an die Macht zu bringen und sogar durch den zweiten Weltkrieg hindurch mit den Nazi-Mördern kolaboriert (http://tinyurl.com/bqqdwmv). Diese waren ihnen nützlich dabei, die Sowjetunion nahezu in den Abgrund zu bomben und den Hauptkonkurrenten Großbritannien aus dem „globalen Spiel“ zu kicken. Ohne dass dies historische deutsche Schuld schmälert, klebt auch an diesen us-amerikanischen Kräften Mitschuld an sechs Millionen ermordeter europäischer Juden, an über zwanzig Millionen toter Zivilisten in der Sowjetunion, an Millionen von Opfern in anderen Ländern und Abermillionen toter Soldaten. Es wäre also eine naive Illusion, die USA als „Mutterland des Antifaschismus´“ zu sehen (http://tinyurl.com/6798tjr).

Verneigen muss man sich aber vor den vielen allierten Soldaten, die in der Normandie ins Feuer liefen, um dem Nazi-Spuk ein Ende zu bereiten, und dann mit der Roten Armee (die die „Hauptlast“ trug) den Nazis den Todesstoß versetzten. Ganz besonders muss man sich vor den Afroamerikanischen Soldaten verneigen, die in ihrem eigenen Land immer noch vielerorts mit einer Rassengesetzgebung konfrontiert waren, die einen Vergleich mit den Nürnberger Rassegesetzen „nicht zu scheuen brauchte“, auch, wenn es für sie keine Todeslager (von den Gefängnissen mit ihren „Chain-Gangs“ abgesehen), sondern nur den „Volkssport“ des Lynchens gab. Auch den westlichen Truppen aus den Kolonien ist von daher ihr Einsatz besonders hoch anzurechnen, da sie selbst mit Rassismus und Chauvinismus konfrontiert waren.

Ein neues „Festival der Heuchelei“?

Dass dieser Teil der Geschichte bei den Feierlichkeiten zum D-Day nicht zur Sprache kommt, ist Routine und nicht weiter bemerkenswert. Aber diese Veranstaltung droht zusätzlich vor Heuchelei „überzulaufen“, denn man sitzt ja nun über Putin „zu Gericht“, der die Frechheit besitzt, sich den dreisten Ausdehnungsversuchen der NATO an den „Pelz des russischen Bären“ zu widersetzen. Dass der Westen dabei keine Probleme hat, sich mit ukrainischen Faschisten gemein zu machen, kann zwar eigentlich nicht mehr verwundern, aber ist gerade an diesem Tag von besonderer Pikanterie. Nicht weniger pikant ist übrigens die olivgrüne Komplizenschaft in diesem Spiel (http://www.jungewelt.de/2014/06-06/034.php) sowie die opportunistische Haltung aus der Führung der LINKEn gegen Genossinnen, die dieses anprangern (http://tinyurl.com/qc7kchk ).

Wieder ist festzustellen: wer nicht aus der Geschichte lernen will, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen (http://tinyurl.com/lebr9uc)! Und die Europäer der EU begreifen in großer Zahl offenbar nicht, dass sie diesmal dabei sind, sich durch TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) endgültig dem Faschismus, nämlich dem US Unternehmensfaschismus, auszuliefern!

Andreas Schlüter